Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







21.03.2020

In der Wochensicht ist vorne: Teamviewer 17,15% vor Slack 13,48%, Marinomed Biotech 7,78%, Frequentis -0,66%, Uber -5,62%, Lyft -13,32%, Pinterest -14,68%, Addiko Bank -18,7%, Beyond Meat -22,53% und

In der Monatssicht ist vorne: Teamviewer -2,28% vor Marinomed Biotech -4,9% , Slack -19,4% , Frequentis -26,25% , Pinterest -46,35% , Addiko Bank -46,67% , Uber -46,91% , Beyond Meat -50,67% , Lyft -53,68% und Weitere Highlights: Teamviewer ist nun 3 Tage im Plus (22,81% Zuwachs von 24,81 auf 30,47).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Slack -1,11% (Vorjahr: -42,49 Prozent) und Marinomed Biotech -3% (Vorjahr: 31,58 Prozent). Lyft -51,88% (Vorjahr: -44,44 Prozent) im Minus. Dahinter Addiko Bank -44,44% (Vorjahr: -10 Prozent) und Pinterest -34,5% (Vorjahr: -25,78 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Marinomed Biotech 2,33%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Lyft -57,25%, Beyond Meat -53,43% und Pinterest -49,83%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die Slack-Aktie am besten: 2,37% Plus. Dahinter Uber mit +1,22% und Lyft mit +0,96% Addiko Bank mit -1,56% , Beyond Meat mit -2,01% , Frequentis mit -2,53% , Teamviewer mit -3,18% und Marinomed Biotech mit -13,14% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Börseneulinge 2019 ist -21,62% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

1. Licht und Beleuchtung: -11,52% Show latest Report (14.03.2020)
2. Aluminium: -12,95%
3. Computer, Software & Internet : -15,17% Show latest Report (14.03.2020)
4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -15,49% Show latest Report (14.03.2020)
5. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -16,61% Show latest Report (14.03.2020)
6. Konsumgüter: -17,56% Show latest Report (14.03.2020)
7. Energie: -17,9% Show latest Report (14.03.2020)
8. Telekom: -18,2% Show latest Report (14.03.2020)
9. Solar: -19,77% Show latest Report (14.03.2020)
10. Post: -23,44% Show latest Report (14.03.2020)
11. Börseneulinge 2019: -24,03% Show latest Report (14.03.2020)
12. Global Innovation 1000: -25,15% Show latest Report (14.03.2020)
13. Media: -26,89% Show latest Report (14.03.2020)
14. Big Greeks: -29,26% Show latest Report (21.03.2020)
15. Immobilien: -29,37% Show latest Report (14.03.2020)
16. Zykliker Österreich: -29,88% Show latest Report (14.03.2020)
17. Runplugged Running Stocks: -30,17%
18. MSCI World Biggest 10: -30,29% Show latest Report (14.03.2020)
19. Deutsche Nebenwerte: -30,74% Show latest Report (14.03.2020)
20. Crane: -32,79% Show latest Report (14.03.2020)
21. Sport: -34,09% Show latest Report (14.03.2020)
22. Rohstoffaktien: -34,45% Show latest Report (14.03.2020)
23. OÖ10 Members: -35,5% Show latest Report (14.03.2020)
24. Banken: -36,92% Show latest Report (21.03.2020)
25. Stahl: -37,53% Show latest Report (14.03.2020)
26. IT, Elektronik, 3D: -37,99% Show latest Report (14.03.2020)
27. Versicherer: -38,97% Show latest Report (14.03.2020)
28. Luftfahrt & Reise: -38,98% Show latest Report (14.03.2020)
29. Auto, Motor und Zulieferer: -40,15% Show latest Report (21.03.2020)
30. Bau & Baustoffe: -44,61% Show latest Report (21.03.2020)
31. Ölindustrie: -46,73% Show latest Report (14.03.2020)
32. Gaming: -61,69% Show latest Report (14.03.2020)

Social Trading Kommentare

MavTrade
zu FQT (20.03.)

"Wir freuen uns, dass unsere Akquisitionsstrategie erfolgreich ist und wir mit ATRiCS unsere Angebotspalette in technologischer Hinsicht erweitern können.", sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. „Von nun an können wir Flughäfen und Flugsicherungen umfassender als bisher bedienen, und unseren Kunden ausgereifte Gesamtlösungen bieten, die in der Lage sind, die Sicherheit zu steigern und gleichzeitig CO2-Emissionen zu senken.“ Als innovativer Anbieter von Technologie für ATM Automation bietet ATRiCS Flughafenbetreibern und Flugsicherungsdienstleistern Softwareprodukte und -dienste an. Mit diesen Technologien lassen sich z.B. an Großflughäfen die Rollzeiten der Flugzeuge auf dem Boden verkürzen, was zusätzlich zur Vermeidung von CO2-Emissionen beiträgt. Die Technologien zur Erhöhung der Sicherheit lassen sich außerdem gut im Bereich Digital- / Remote-Tower an kleinen und mittelgroßen Flughäfen einsetzen. Das Produkt- & Lösungsportfolio von ATRiCS bietet eine Reihe unmittelbarer Einsatzmöglichkeiten bei konkreten Frequentis-Projekten; im Speziellen für größere Hubs wird das Produkt- und KnowhowPortfolio wesentlich erweitert. Großes Potential bietet sich auch bei der Flight Data Integration, wo ATRiCS sich als Marktführer für die Optimierung des Abflugverkehrs etabliert hat (z.B. Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf). Das 2002 gegründete, eigentümergeführte Unternehmen erzielte zuletzt einen Umsatz von knapp EUR 4 Mio. Das Unternehmen ist profitabel und wird entsprechend zum EBIT der Frequentis-Gruppe beitragen. Der Kaufvertrag wurde am 05. März 2020 unterzeichnet, das Closing erfolgt am 01. April 2020. Ab diesem Tag wird Frequentis ATRiCS voll konsolidieren.

MavTrade
zu FQT (20.03.)

"Wir freuen uns, dass unsere Akquisitionsstrategie erfolgreich ist und wir mit ATRiCS unsere Angebotspalette in technologischer Hinsicht erweitern können.", sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. „Von nun an können wir Flughäfen und Flugsicherungen umfassender als bisher bedienen, und unseren Kunden ausgereifte Gesamtlösungen bieten, die in der Lage sind, die Sicherheit zu steigern und gleichzeitig CO2-Emissionen zu senken.“ Als innovativer Anbieter von Technologie für ATM Automation bietet ATRiCS Flughafenbetreibern und Flugsicherungsdienstleistern Softwareprodukte und -dienste an. Mit diesen Technologien lassen sich z.B. an Großflughäfen die Rollzeiten der Flugzeuge auf dem Boden verkürzen, was zusätzlich zur Vermeidung von CO2-Emissionen beiträgt. Die Technologien zur Erhöhung der Sicherheit lassen sich außerdem gut im Bereich Digital- / Remote-Tower an kleinen und mittelgroßen Flughäfen einsetzen. Das Produkt- & Lösungsportfolio von ATRiCS bietet eine Reihe unmittelbarer Einsatzmöglichkeiten bei konkreten Frequentis-Projekten; im Speziellen für größere Hubs wird das Produkt- und KnowhowPortfolio wesentlich erweitert. Großes Potential bietet sich auch bei der Flight Data Integration, wo ATRiCS sich als Marktführer für die Optimierung des Abflugverkehrs etabliert hat (z.B. Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf). Das 2002 gegründete, eigentümergeführte Unternehmen erzielte zuletzt einen Umsatz von knapp EUR 4 Mio. Das Unternehmen ist profitabel und wird entsprechend zum EBIT der Frequentis-Gruppe beitragen. Der Kaufvertrag wurde am 05. März 2020 unterzeichnet, das Closing erfolgt am 01. April 2020. Ab diesem Tag wird Frequentis ATRiCS voll konsolidieren.

TraderOnkel
zu TMV (19.03.)

Teamviewer hatte ich heute Morgen gekauft, nun steht die Aktie 11 % im Plus. Ich denke, so wird das weitere Vorgehen in nächster Zeit sein, da die Vola extrem hoch ist. MfG A.A.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Börseneulinge 2019 Performancevergleich YTD, Stand: 21.03.2020

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Österreichische Post, Strabag, Warimpex, Rosenbauer, Agrana, Rosgix, Bawag, AMS, Erste Group, FACC, Flughafen Wien, Frequentis, Lenzing, startup300, S Immo, Gurktaler AG Stamm, Henkel, LINDE, Deutsche Post, adidas, Fresenius Medical Care, Deutsche Wohnen, Deutsche Boerse, Beiersdorf, Allianz, BASF, BMW, Continental, Daimler, E.ON .


Random Partner

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

UBS Group Salzburg Standort
ProSiebenSat.1 Media Österreich Headquarter

Covid 19 lookups





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 1.05%, Rutsch der Stunde: Semperit -2.29%
    Star der Stunde: Semperit 4.46%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.17%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: OMV(1), AMS(1), Andritz(1)
    Gladstone shortet zwei ATX-Titel, Atrium macht aus der Dividende einen grossen Fisch, für die Börsenotierten gibt es Zeugnis und Aktienturnier
    Star der Stunde: Semperit 17.4%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -0.67%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: OMV(2), Palfinger(1), Österreichische Post(1), RBI(1), Erste Group(1), SBO(1), Petro Welt Technologies(1), voestalpine(1), FACC(1)
    BSN MA-Event Semperit
    BSN Vola-Event Semperit

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Die Tennis-Revolution, oder: Es ist kompliziert!

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 19. Juni 2020

    Teamviewer und Slack vs. Beyond Meat und Addiko Bank – kommentierter KW 12 Peer Group Watch Börseneulinge 2019


    21.03.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Teamviewer 17,15% vor Slack 13,48%, Marinomed Biotech 7,78%, Frequentis -0,66%, Uber -5,62%, Lyft -13,32%, Pinterest -14,68%, Addiko Bank -18,7%, Beyond Meat -22,53% und

    In der Monatssicht ist vorne: Teamviewer -2,28% vor Marinomed Biotech -4,9% , Slack -19,4% , Frequentis -26,25% , Pinterest -46,35% , Addiko Bank -46,67% , Uber -46,91% , Beyond Meat -50,67% , Lyft -53,68% und Weitere Highlights: Teamviewer ist nun 3 Tage im Plus (22,81% Zuwachs von 24,81 auf 30,47).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Slack -1,11% (Vorjahr: -42,49 Prozent) und Marinomed Biotech -3% (Vorjahr: 31,58 Prozent). Lyft -51,88% (Vorjahr: -44,44 Prozent) im Minus. Dahinter Addiko Bank -44,44% (Vorjahr: -10 Prozent) und Pinterest -34,5% (Vorjahr: -25,78 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Marinomed Biotech 2,33%,
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Lyft -57,25%, Beyond Meat -53,43% und Pinterest -49,83%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die Slack-Aktie am besten: 2,37% Plus. Dahinter Uber mit +1,22% und Lyft mit +0,96% Addiko Bank mit -1,56% , Beyond Meat mit -2,01% , Frequentis mit -2,53% , Teamviewer mit -3,18% und Marinomed Biotech mit -13,14% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Börseneulinge 2019 ist -21,62% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

    1. Licht und Beleuchtung: -11,52% Show latest Report (14.03.2020)
    2. Aluminium: -12,95%
    3. Computer, Software & Internet : -15,17% Show latest Report (14.03.2020)
    4. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -15,49% Show latest Report (14.03.2020)
    5. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -16,61% Show latest Report (14.03.2020)
    6. Konsumgüter: -17,56% Show latest Report (14.03.2020)
    7. Energie: -17,9% Show latest Report (14.03.2020)
    8. Telekom: -18,2% Show latest Report (14.03.2020)
    9. Solar: -19,77% Show latest Report (14.03.2020)
    10. Post: -23,44% Show latest Report (14.03.2020)
    11. Börseneulinge 2019: -24,03% Show latest Report (14.03.2020)
    12. Global Innovation 1000: -25,15% Show latest Report (14.03.2020)
    13. Media: -26,89% Show latest Report (14.03.2020)
    14. Big Greeks: -29,26% Show latest Report (21.03.2020)
    15. Immobilien: -29,37% Show latest Report (14.03.2020)
    16. Zykliker Österreich: -29,88% Show latest Report (14.03.2020)
    17. Runplugged Running Stocks: -30,17%
    18. MSCI World Biggest 10: -30,29% Show latest Report (14.03.2020)
    19. Deutsche Nebenwerte: -30,74% Show latest Report (14.03.2020)
    20. Crane: -32,79% Show latest Report (14.03.2020)
    21. Sport: -34,09% Show latest Report (14.03.2020)
    22. Rohstoffaktien: -34,45% Show latest Report (14.03.2020)
    23. OÖ10 Members: -35,5% Show latest Report (14.03.2020)
    24. Banken: -36,92% Show latest Report (21.03.2020)
    25. Stahl: -37,53% Show latest Report (14.03.2020)
    26. IT, Elektronik, 3D: -37,99% Show latest Report (14.03.2020)
    27. Versicherer: -38,97% Show latest Report (14.03.2020)
    28. Luftfahrt & Reise: -38,98% Show latest Report (14.03.2020)
    29. Auto, Motor und Zulieferer: -40,15% Show latest Report (21.03.2020)
    30. Bau & Baustoffe: -44,61% Show latest Report (21.03.2020)
    31. Ölindustrie: -46,73% Show latest Report (14.03.2020)
    32. Gaming: -61,69% Show latest Report (14.03.2020)

    Social Trading Kommentare

    MavTrade
    zu FQT (20.03.)

    "Wir freuen uns, dass unsere Akquisitionsstrategie erfolgreich ist und wir mit ATRiCS unsere Angebotspalette in technologischer Hinsicht erweitern können.", sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. „Von nun an können wir Flughäfen und Flugsicherungen umfassender als bisher bedienen, und unseren Kunden ausgereifte Gesamtlösungen bieten, die in der Lage sind, die Sicherheit zu steigern und gleichzeitig CO2-Emissionen zu senken.“ Als innovativer Anbieter von Technologie für ATM Automation bietet ATRiCS Flughafenbetreibern und Flugsicherungsdienstleistern Softwareprodukte und -dienste an. Mit diesen Technologien lassen sich z.B. an Großflughäfen die Rollzeiten der Flugzeuge auf dem Boden verkürzen, was zusätzlich zur Vermeidung von CO2-Emissionen beiträgt. Die Technologien zur Erhöhung der Sicherheit lassen sich außerdem gut im Bereich Digital- / Remote-Tower an kleinen und mittelgroßen Flughäfen einsetzen. Das Produkt- & Lösungsportfolio von ATRiCS bietet eine Reihe unmittelbarer Einsatzmöglichkeiten bei konkreten Frequentis-Projekten; im Speziellen für größere Hubs wird das Produkt- und KnowhowPortfolio wesentlich erweitert. Großes Potential bietet sich auch bei der Flight Data Integration, wo ATRiCS sich als Marktführer für die Optimierung des Abflugverkehrs etabliert hat (z.B. Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf). Das 2002 gegründete, eigentümergeführte Unternehmen erzielte zuletzt einen Umsatz von knapp EUR 4 Mio. Das Unternehmen ist profitabel und wird entsprechend zum EBIT der Frequentis-Gruppe beitragen. Der Kaufvertrag wurde am 05. März 2020 unterzeichnet, das Closing erfolgt am 01. April 2020. Ab diesem Tag wird Frequentis ATRiCS voll konsolidieren.

    MavTrade
    zu FQT (20.03.)

    "Wir freuen uns, dass unsere Akquisitionsstrategie erfolgreich ist und wir mit ATRiCS unsere Angebotspalette in technologischer Hinsicht erweitern können.", sagt Frequentis CEO Norbert Haslacher. „Von nun an können wir Flughäfen und Flugsicherungen umfassender als bisher bedienen, und unseren Kunden ausgereifte Gesamtlösungen bieten, die in der Lage sind, die Sicherheit zu steigern und gleichzeitig CO2-Emissionen zu senken.“ Als innovativer Anbieter von Technologie für ATM Automation bietet ATRiCS Flughafenbetreibern und Flugsicherungsdienstleistern Softwareprodukte und -dienste an. Mit diesen Technologien lassen sich z.B. an Großflughäfen die Rollzeiten der Flugzeuge auf dem Boden verkürzen, was zusätzlich zur Vermeidung von CO2-Emissionen beiträgt. Die Technologien zur Erhöhung der Sicherheit lassen sich außerdem gut im Bereich Digital- / Remote-Tower an kleinen und mittelgroßen Flughäfen einsetzen. Das Produkt- & Lösungsportfolio von ATRiCS bietet eine Reihe unmittelbarer Einsatzmöglichkeiten bei konkreten Frequentis-Projekten; im Speziellen für größere Hubs wird das Produkt- und KnowhowPortfolio wesentlich erweitert. Großes Potential bietet sich auch bei der Flight Data Integration, wo ATRiCS sich als Marktführer für die Optimierung des Abflugverkehrs etabliert hat (z.B. Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf). Das 2002 gegründete, eigentümergeführte Unternehmen erzielte zuletzt einen Umsatz von knapp EUR 4 Mio. Das Unternehmen ist profitabel und wird entsprechend zum EBIT der Frequentis-Gruppe beitragen. Der Kaufvertrag wurde am 05. März 2020 unterzeichnet, das Closing erfolgt am 01. April 2020. Ab diesem Tag wird Frequentis ATRiCS voll konsolidieren.

    TraderOnkel
    zu TMV (19.03.)

    Teamviewer hatte ich heute Morgen gekauft, nun steht die Aktie 11 % im Plus. Ich denke, so wird das weitere Vorgehen in nächster Zeit sein, da die Vola extrem hoch ist. MfG A.A.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Börseneulinge 2019 Performancevergleich YTD, Stand: 21.03.2020

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Österreichische Post, Strabag, Warimpex, Rosenbauer, Agrana, Rosgix, Bawag, AMS, Erste Group, FACC, Flughafen Wien, Frequentis, Lenzing, startup300, S Immo, Gurktaler AG Stamm, Henkel, LINDE, Deutsche Post, adidas, Fresenius Medical Care, Deutsche Wohnen, Deutsche Boerse, Beiersdorf, Allianz, BASF, BMW, Continental, Daimler, E.ON .


    Random Partner

    UBM
    Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    UBS Group Salzburg Standort
    ProSiebenSat.1 Media Österreich Headquarter

    Covid 19 lookups





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 1.05%, Rutsch der Stunde: Semperit -2.29%
      Star der Stunde: Semperit 4.46%, Rutsch der Stunde: Wienerberger -1.17%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: OMV(1), AMS(1), Andritz(1)
      Gladstone shortet zwei ATX-Titel, Atrium macht aus der Dividende einen grossen Fisch, für die Börsenotierten gibt es Zeugnis und Aktienturnier
      Star der Stunde: Semperit 17.4%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -0.67%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: OMV(2), Palfinger(1), Österreichische Post(1), RBI(1), Erste Group(1), SBO(1), Petro Welt Technologies(1), voestalpine(1), FACC(1)
      BSN MA-Event Semperit
      BSN Vola-Event Semperit

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Die Tennis-Revolution, oder: Es ist kompliziert!

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 19. Juni 2020