Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







07.03.2020

In der Wochensicht ist vorne: MorphoSys 2,92% vor Sartorius 2,8%, BayWa 2,49%, Suess Microtec 1,7%, Rhoen-Klinikum 1%, Deutsche Wohnen 0,8%, Aixtron 0,26%, DMG Mori Seiki 0%, Qiagen 0%, Bechtle 0%, Stratec Biomedical -0,46%, Carl Zeiss Meditec -0,63%, Aurubis -0,94%, Evonik -0,98%, Fielmann -1,59%, Fuchs Petrolub -1,74%, BB Biotech -2,01%, Pfeiffer Vacuum -2,35%, Aareal Bank -3,54%, Rheinmetall -3,74%, ProSiebenSat1 -5,01%, Klöckner -5,55%, Bilfinger -5,55%, SMA Solar -6,14%, Drägerwerk -6,78%, Wacker Chemie -8,1%, Hochtief -10,34%, Dialog Semiconductor -10,36%, Fraport -12,77% und Salzgitter -13,29%.

In der Monatssicht ist vorne: Rhoen-Klinikum 11,95% vor Qiagen 2,58% , Drägerwerk -2,34% , Deutsche Wohnen -2,96% , Sartorius -3,45% , DMG Mori Seiki -3,53% , Stratec Biomedical -4,3% , BB Biotech -6,02% , Aixtron -8,47% , BayWa -9,19% , Wacker Chemie -10,02% , Evonik -12,53% , MorphoSys -12,91% , Pfeiffer Vacuum -13,19% , ProSiebenSat1 -13,24% , SMA Solar -13,43% , Bechtle -13,53% , Fielmann -14,36% , Fuchs Petrolub -16,54% , Aurubis -16,69% , Suess Microtec -17,28% , Carl Zeiss Meditec -18,13% , Salzgitter -18,14% , Rheinmetall -20,01% , Aareal Bank -20,17% , Dialog Semiconductor -20,34% , Bilfinger -20,6% , Klöckner -21,34% , Hochtief -22,87% und Fraport -29,43% . Weitere Highlights: Fraport ist nun 12 Tage im Minus (28,88% Verlust von 69,84 auf 49,67), ebenso Bilfinger 4 Tage im Minus (6,73% Verlust von 27,36 auf 25,52), Rheinmetall 4 Tage im Minus (5,89% Verlust von 84,2 auf 79,24), Klöckner 3 Tage im Minus (7,11% Verlust von 5,06 auf 4,7), Salzgitter 3 Tage im Minus (13,84% Verlust von 15,03 auf 12,95), Dialog Semiconductor 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 31,52 auf 29,84), Hochtief 3 Tage im Minus (10,79% Verlust von 89,4 auf 79,75), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (4,46% Verlust von 139,1 auf 132,9), SMA Solar 3 Tage im Minus (8% Verlust von 31,26 auf 28,76), Aareal Bank 3 Tage im Minus (5,07% Verlust von 25,26 auf 23,98).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 11,53% (Vorjahr: 75,21 Prozent) im Plus. Dahinter Aixtron 7,6% (Vorjahr: 1,43 Prozent) und Stratec Biomedical 5,74% (Vorjahr: 21,27 Prozent). Fraport -34,46% (Vorjahr: 21,33 Prozent) im Minus. Dahinter Salzgitter -34,46% (Vorjahr: -22,72 Prozent) und Dialog Semiconductor -33,85% (Vorjahr: 100,13 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Sartorius 13,35%, Bechtle 8,87% und Drägerwerk 6,27%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Fraport -32,54% und Salzgitter -29,73%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die Aareal Bank-Aktie am besten: 0,77% Plus. Dahinter Fraport mit +0,5% , Hochtief mit +0,44% , Rheinmetall mit +0,43% , Pfeiffer Vacuum mit +0,38% , Bechtle mit +0,25% , Aurubis mit +0,21% , BayWa mit +0,2% , MorphoSys mit +0,13% , Fielmann mit +0,12% , Wacker Chemie mit +0,1% , Suess Microtec mit +0,06% , Salzgitter mit +0,04% und Rhoen-Klinikum mit -0% Bilfinger mit -0,04% , Carl Zeiss Meditec mit -0,05% , DMG Mori Seiki mit -0,12% , Klöckner mit -0,13% , Aixtron mit -0,16% , Deutsche Wohnen mit -0,16% , Stratec Biomedical mit -0,16% , Evonik mit -0,25% , Drägerwerk mit -0,28% , Fuchs Petrolub mit -0,38% , ProSiebenSat1 mit -0,43% , SMA Solar mit -0,63% , Sartorius mit -0,8% , Dialog Semiconductor mit -3,74% und BB Biotech mit -5,56% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -14,79% und reiht sich damit auf Platz 21 ein:

1. Energie: 8,51% Show latest Report (29.02.2020)
2. Börseneulinge 2019: 2,35% Show latest Report (07.03.2020)
3. Licht und Beleuchtung: 0,92% Show latest Report (29.02.2020)
4. Immobilien: 0,59% Show latest Report (29.02.2020)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -0,21% Show latest Report (29.02.2020)
6. Solar: -0,73% Show latest Report (29.02.2020)
7. Computer, Software & Internet : -2,03% Show latest Report (07.03.2020)
8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,55% Show latest Report (29.02.2020)
9. Aluminium: -6,07%
10. Konsumgüter: -7,18% Show latest Report (29.02.2020)
11. Telekom: -9,13% Show latest Report (29.02.2020)
12. Global Innovation 1000: -9,39% Show latest Report (29.02.2020)
13. Zykliker Österreich: -10,14% Show latest Report (29.02.2020)
14. Media: -11,81% Show latest Report (29.02.2020)
15. MSCI World Biggest 10: -12,12% Show latest Report (29.02.2020)
16. Versicherer: -12,14% Show latest Report (29.02.2020)
17. Rohstoffaktien: -12,74% Show latest Report (29.02.2020)
18. Runplugged Running Stocks: -13,28%
19. Auto, Motor und Zulieferer: -13,87% Show latest Report (07.03.2020)
20. Sport: -14,58% Show latest Report (29.02.2020)
21. Deutsche Nebenwerte: -14,79% Show latest Report (29.02.2020)
22. IT, Elektronik, 3D: -15,62% Show latest Report (29.02.2020)
23. Big Greeks: -16,18% Show latest Report (07.03.2020)
24. Banken: -16,2% Show latest Report (07.03.2020)
25. Bau & Baustoffe: -16,38% Show latest Report (07.03.2020)
26. OÖ10 Members: -16,43% Show latest Report (29.02.2020)
27. Crane: -16,47% Show latest Report (07.03.2020)
28. Post: -18,5% Show latest Report (29.02.2020)
29. Gaming: -19,66% Show latest Report (29.02.2020)
30. Luftfahrt & Reise: -21,25% Show latest Report (29.02.2020)
31. Ölindustrie: -22,21% Show latest Report (29.02.2020)
32. Stahl: -24,41% Show latest Report (29.02.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

ArthurDent
zu ARL (05.03.)

Dito.

GesundeSkepsis
zu ARL (02.03.)

Aufstockung

GesundeSkepsis
zu HOT (02.03.)

Kann man sich jetzt einladen bei der Bewertung. Dauerhaft.

ChitaSchimpanse
zu RHM (02.03.)

https://www.godmode-trader.de/analyse/rheinmetall-kurssprung-nach-zahlen,8157563

justTraderSK
zu RHM (02.03.)

Aufgrund der starken Nachfrage im Rüstungsgeschäft konnte RHEINMETALL die Defizite aus dem Autoteilegeschäft ausgleichen und mit einer Margenverbesserung den gesteigerten Umsatz zu einem überproportional gesteigerten Gewinn entwickeln.

RWLX
zu NDA (03.03.)

Die Aurubis AG ist einer der weltweit größten Kupferproduzenten und Kupferrecycler. Das Unternehmen produziert börsenfähige Kupferkathoden aus Kupferkonzentraten, Altkupfer und anderen Recyclingrohstoffen. Diese werden im Konzern zu Gießwalzdraht, Stranggussformaten, Walzprodukten, Bändern sowie Spezialdrähten und Profilen aus Kupfer und Kupferlegierungen weiterverarbeitet. Zudem gehören Edelmetalle und eine Reihe anderer Produkte wie Schwefelsäure und Eisensilikat zum Angebot. Zu den Kunden von Aurubis gehören u. a. Unternehmen der Kupferhalbzeugindustrie, der Elektro-, Elektronik- und der Chemieindustrie, sowie Zulieferer für die Branchen Erneuerbare Energien, Bau- und Automobilindustrie.

Boersenfred
zu NDA (02.03.)

Wiederanlage der ausgezahlten Dividende und noch nicht wieder angelegten Dividenden (100,854 EUR).

ChanceInvestor
zu MOR (04.03.)

Der Zulassungsantrag für MOR208 (Tafasitamab) wurde von der FDA angenommen. Die Daten zu diesem Wirkstoff waren so gut, das Incyte 650 Millionen Dollar für einen Teil der Rechte bezahlt. Die Börse straft gerade quer durch die Bank alle Werte ab. Das habe ich genutzt um den Bestand an Morphosys Aktien noch ein wenig aufzustocken. Vom Cororna Virus wird das Geschäft von Morphosys sicher nur minimal bedroht.

DMueller
zu MOR (04.03.)

Heute kam die Nachricht, dass Morphosys die Kartellfreigabe für die Zusammenarbeit mit Incyte erhalten hat. Keine Überraschung, aber jetzt fliesst das Geld. 750 Mio. Dollar Vorauszahlung und Incyte beteilgt sich in Form von ADR's in Höhe von 150 Mio. Dollar an Morphosys.

Thore
zu GIL (01.03.)

Covid-19-Fall eines Angestellten im Werk in Pfronten. Dadurch Urlaub für das restliche Werk. Ich glaube immernoch an DMG MORI, aber erwarte ein morgiges Abstürzen der Aktie. Werde versuchen im Tief wieder einzusteigen.

TranspaShare
zu EVK (05.03.)

Kaufempfehlung TransparentShare Premium am 5.3.2020

LugInvest
zu EVK (04.03.)

Evonik hat heute Zahlen für das 4 Quartal 2019 veröffentlicht. Ausblick für 2020 beflügelt Aktie   https://corporate.evonik.com/de/investor-relations/berichte/quartalsberichte/q4-2019

BerndderBernd
zu DRW3 (05.03.)

Aua!

TraderOnkel
zu DRW3 (04.03.)

Draegerwerk und Teladoc als mögliche Profiteure der Corona-Virus-Krise ins Wikifolio gekauft. Der Cashbestand bleibt aber in naher Zukunft im Bereich 30-40%. MfG A.A.

InvestAG
zu DRW3 (04.03.)

Dräger stellt nicht nur Atemmasken her, sondern auch jegliche Form von Partikelfiltern für Krankenhäuser und Chemie Industrie. Ausserdem Beatmungsgeräte und andere Diagnose Geräte.

Wosab
zu DRW3 (02.03.)

Zurück auf Ausbruchsniveau. Wird als Atemmasken-Hersteller als Corona-Gewinner gehandelt.

Haussi
zu PSM (06.03.)

ProsiebenSat.1 wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie bezahlen (nach 1,19 € im Vorjahr). Nach den gestrigen Kursverlusten bedeutet das eine Dividendenrendite von rund 8,5%. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet ProsiebenSat.1 mit stagnierenden Gewinnen bei einem Umsatzplus von 4%. In der Prognose noch enthalten sei jedoch die ebenfalls gestern angekündigte Übernahme des amerikanischen App-Entwicklers "The Meet" für rund 500 Mio. US-Dollar. Die Beteiligung soll bereits im laufenden Geschäftsjahr positive Beiträge zur Geschäftsentwicklung liefern!

Haussi
zu PSM (06.03.)

ProsiebenSat.1 wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie bezahlen (nach 1,19 € im Vorjahr). Nach den gestrigen Kursverlusten bedeutet das eine Dividendenrendite von rund 8,5%. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet ProsiebenSat.1 mit stagnierenden Gewinnen bei einem Umsatzplus von 4%. In der Prognose noch enthalten sei jedoch die ebenfalls gestern angekündigte Übernahme des amerikanischen App-Entwicklers "The Meet" für rund 500 Mio. US-Dollar. Die Beteiligung soll bereits im laufenden Geschäftsjahr positive Beiträge zur Geschäftsentwicklung liefern!

Haussi
zu PSM (06.03.)

ProsiebenSat.1 wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie bezahlen (nach 1,19 € im Vorjahr). Nach den gestrigen Kursverlusten bedeutet das eine Dividendenrendite von rund 8,5%. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet ProsiebenSat.1 mit stagnierenden Gewinnen bei einem Umsatzplus von 4%. In der Prognose noch enthalten sei jedoch die ebenfalls gestern angekündigte Übernahme des amerikanischen App-Entwicklers "The Meet" für rund 500 Mio. US-Dollar. Die Beteiligung soll bereits im laufenden Geschäftsjahr positive Beiträge zur Geschäftsentwicklung liefern!

Haussi
zu PSM (06.03.)

ProsiebenSat.1 wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie bezahlen (nach 1,19 € im Vorjahr). Nach den gestrigen Kursverlusten bedeutet das eine Dividendenrendite von rund 8,5%. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet ProsiebenSat.1 mit stagnierenden Gewinnen bei einem Umsatzplus von 4%. In der Prognose noch enthalten sei jedoch die ebenfalls gestern angekündigte Übernahme des amerikanischen App-Entwicklers "The Meet" für rund 500 Mio. US-Dollar. Die Beteiligung soll bereits im laufenden Geschäftsjahr positive Beiträge zur Geschäftsentwicklung liefern!

Theofolio
zu PSM (05.03.)

https://www.mydividends.de/news/prosiebensat-1-media-wird-die-dividende-senken-2/

SEHEN
zu PSM (05.03.)

In meinem privaten Depot habe ich die Aktienposition glatt verdoppelt. Mehr als 50 % des Umsatzes außerhalb des TV-Bereichs. Es wird in diesem Bereich weiter überelgt investiert. Gleich mehrere Großinvestoren sind an der Aktie dran und stocken auf. Über 8,5 % Dividendenrendite. Aber Börse ist wie geschrieben seit ca. 2 Jahren nur noch schwer zu verstehen, weil hochverlustreiche Unternehmen wie Delivery Hero zu Mondkursen bewertet werden und Value und gut verdienende Unternehmen krass nach unten fallen. Wie eben auch diese Aktie hier.

SEHEN
zu PSM (05.03.)

Das erwischt mich jetzt auf dem falschen Fuß. Ich finde mit Blick auf den Aktienkurs die vorgelegten Zahlen für 2019 sehr gut. Und wenn ich beispielsweise zur MatchGroup schaue, dann ist die Bewertung "traumhaft günstig".   https://www.prosiebensat1.com/presse/prosiebensat-1-steigert-umsatz-2019-auf-ueber-4-1-mrd-euro-und-treibt-ausbau-zum-diversifizierten-digitalkonzern-voran





 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 07.03.2020

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, DO&CO, Rosenbauer, Warimpex, Zumtobel, Wienerberger, Addiko Bank, EVN, Kapsch TrafficCom, AT&S, Lenzing, Deutsche Post, adidas, Fresenius, Wirecard, LINDE, Beiersdorf, Deutsche Bank, MTU Aero Engines, Andritz, voestalpine.


Random Partner

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event voestalpine
    Star der Stunde: RBI 2.64%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.59%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Verbund(1), Frequentis(1)
    Donaustadt: Strabag, Porr, Erste, VIG, OMV, Stadlauer Malz und internationale Player in einem Index
    #gabb #647

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Volle Inbox

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. August 2020

    MorphoSys und Sartorius vs. Salzgitter und Fraport – kommentierter KW 10 Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte


    07.03.2020

    In der Wochensicht ist vorne: MorphoSys 2,92% vor Sartorius 2,8%, BayWa 2,49%, Suess Microtec 1,7%, Rhoen-Klinikum 1%, Deutsche Wohnen 0,8%, Aixtron 0,26%, DMG Mori Seiki 0%, Qiagen 0%, Bechtle 0%, Stratec Biomedical -0,46%, Carl Zeiss Meditec -0,63%, Aurubis -0,94%, Evonik -0,98%, Fielmann -1,59%, Fuchs Petrolub -1,74%, BB Biotech -2,01%, Pfeiffer Vacuum -2,35%, Aareal Bank -3,54%, Rheinmetall -3,74%, ProSiebenSat1 -5,01%, Klöckner -5,55%, Bilfinger -5,55%, SMA Solar -6,14%, Drägerwerk -6,78%, Wacker Chemie -8,1%, Hochtief -10,34%, Dialog Semiconductor -10,36%, Fraport -12,77% und Salzgitter -13,29%.

    In der Monatssicht ist vorne: Rhoen-Klinikum 11,95% vor Qiagen 2,58% , Drägerwerk -2,34% , Deutsche Wohnen -2,96% , Sartorius -3,45% , DMG Mori Seiki -3,53% , Stratec Biomedical -4,3% , BB Biotech -6,02% , Aixtron -8,47% , BayWa -9,19% , Wacker Chemie -10,02% , Evonik -12,53% , MorphoSys -12,91% , Pfeiffer Vacuum -13,19% , ProSiebenSat1 -13,24% , SMA Solar -13,43% , Bechtle -13,53% , Fielmann -14,36% , Fuchs Petrolub -16,54% , Aurubis -16,69% , Suess Microtec -17,28% , Carl Zeiss Meditec -18,13% , Salzgitter -18,14% , Rheinmetall -20,01% , Aareal Bank -20,17% , Dialog Semiconductor -20,34% , Bilfinger -20,6% , Klöckner -21,34% , Hochtief -22,87% und Fraport -29,43% . Weitere Highlights: Fraport ist nun 12 Tage im Minus (28,88% Verlust von 69,84 auf 49,67), ebenso Bilfinger 4 Tage im Minus (6,73% Verlust von 27,36 auf 25,52), Rheinmetall 4 Tage im Minus (5,89% Verlust von 84,2 auf 79,24), Klöckner 3 Tage im Minus (7,11% Verlust von 5,06 auf 4,7), Salzgitter 3 Tage im Minus (13,84% Verlust von 15,03 auf 12,95), Dialog Semiconductor 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 31,52 auf 29,84), Hochtief 3 Tage im Minus (10,79% Verlust von 89,4 auf 79,75), Pfeiffer Vacuum 3 Tage im Minus (4,46% Verlust von 139,1 auf 132,9), SMA Solar 3 Tage im Minus (8% Verlust von 31,26 auf 28,76), Aareal Bank 3 Tage im Minus (5,07% Verlust von 25,26 auf 23,98).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 11,53% (Vorjahr: 75,21 Prozent) im Plus. Dahinter Aixtron 7,6% (Vorjahr: 1,43 Prozent) und Stratec Biomedical 5,74% (Vorjahr: 21,27 Prozent). Fraport -34,46% (Vorjahr: 21,33 Prozent) im Minus. Dahinter Salzgitter -34,46% (Vorjahr: -22,72 Prozent) und Dialog Semiconductor -33,85% (Vorjahr: 100,13 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Sartorius 13,35%, Bechtle 8,87% und Drägerwerk 6,27%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Fraport -32,54% und Salzgitter -29,73%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die Aareal Bank-Aktie am besten: 0,77% Plus. Dahinter Fraport mit +0,5% , Hochtief mit +0,44% , Rheinmetall mit +0,43% , Pfeiffer Vacuum mit +0,38% , Bechtle mit +0,25% , Aurubis mit +0,21% , BayWa mit +0,2% , MorphoSys mit +0,13% , Fielmann mit +0,12% , Wacker Chemie mit +0,1% , Suess Microtec mit +0,06% , Salzgitter mit +0,04% und Rhoen-Klinikum mit -0% Bilfinger mit -0,04% , Carl Zeiss Meditec mit -0,05% , DMG Mori Seiki mit -0,12% , Klöckner mit -0,13% , Aixtron mit -0,16% , Deutsche Wohnen mit -0,16% , Stratec Biomedical mit -0,16% , Evonik mit -0,25% , Drägerwerk mit -0,28% , Fuchs Petrolub mit -0,38% , ProSiebenSat1 mit -0,43% , SMA Solar mit -0,63% , Sartorius mit -0,8% , Dialog Semiconductor mit -3,74% und BB Biotech mit -5,56% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -14,79% und reiht sich damit auf Platz 21 ein:

    1. Energie: 8,51% Show latest Report (29.02.2020)
    2. Börseneulinge 2019: 2,35% Show latest Report (07.03.2020)
    3. Licht und Beleuchtung: 0,92% Show latest Report (29.02.2020)
    4. Immobilien: 0,59% Show latest Report (29.02.2020)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -0,21% Show latest Report (29.02.2020)
    6. Solar: -0,73% Show latest Report (29.02.2020)
    7. Computer, Software & Internet : -2,03% Show latest Report (07.03.2020)
    8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,55% Show latest Report (29.02.2020)
    9. Aluminium: -6,07%
    10. Konsumgüter: -7,18% Show latest Report (29.02.2020)
    11. Telekom: -9,13% Show latest Report (29.02.2020)
    12. Global Innovation 1000: -9,39% Show latest Report (29.02.2020)
    13. Zykliker Österreich: -10,14% Show latest Report (29.02.2020)
    14. Media: -11,81% Show latest Report (29.02.2020)
    15. MSCI World Biggest 10: -12,12% Show latest Report (29.02.2020)
    16. Versicherer: -12,14% Show latest Report (29.02.2020)
    17. Rohstoffaktien: -12,74% Show latest Report (29.02.2020)
    18. Runplugged Running Stocks: -13,28%
    19. Auto, Motor und Zulieferer: -13,87% Show latest Report (07.03.2020)
    20. Sport: -14,58% Show latest Report (29.02.2020)
    21. Deutsche Nebenwerte: -14,79% Show latest Report (29.02.2020)
    22. IT, Elektronik, 3D: -15,62% Show latest Report (29.02.2020)
    23. Big Greeks: -16,18% Show latest Report (07.03.2020)
    24. Banken: -16,2% Show latest Report (07.03.2020)
    25. Bau & Baustoffe: -16,38% Show latest Report (07.03.2020)
    26. OÖ10 Members: -16,43% Show latest Report (29.02.2020)
    27. Crane: -16,47% Show latest Report (07.03.2020)
    28. Post: -18,5% Show latest Report (29.02.2020)
    29. Gaming: -19,66% Show latest Report (29.02.2020)
    30. Luftfahrt & Reise: -21,25% Show latest Report (29.02.2020)
    31. Ölindustrie: -22,21% Show latest Report (29.02.2020)
    32. Stahl: -24,41% Show latest Report (29.02.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    ArthurDent
    zu ARL (05.03.)

    Dito.

    GesundeSkepsis
    zu ARL (02.03.)

    Aufstockung

    GesundeSkepsis
    zu HOT (02.03.)

    Kann man sich jetzt einladen bei der Bewertung. Dauerhaft.

    ChitaSchimpanse
    zu RHM (02.03.)

    https://www.godmode-trader.de/analyse/rheinmetall-kurssprung-nach-zahlen,8157563

    justTraderSK
    zu RHM (02.03.)

    Aufgrund der starken Nachfrage im Rüstungsgeschäft konnte RHEINMETALL die Defizite aus dem Autoteilegeschäft ausgleichen und mit einer Margenverbesserung den gesteigerten Umsatz zu einem überproportional gesteigerten Gewinn entwickeln.

    RWLX
    zu NDA (03.03.)

    Die Aurubis AG ist einer der weltweit größten Kupferproduzenten und Kupferrecycler. Das Unternehmen produziert börsenfähige Kupferkathoden aus Kupferkonzentraten, Altkupfer und anderen Recyclingrohstoffen. Diese werden im Konzern zu Gießwalzdraht, Stranggussformaten, Walzprodukten, Bändern sowie Spezialdrähten und Profilen aus Kupfer und Kupferlegierungen weiterverarbeitet. Zudem gehören Edelmetalle und eine Reihe anderer Produkte wie Schwefelsäure und Eisensilikat zum Angebot. Zu den Kunden von Aurubis gehören u. a. Unternehmen der Kupferhalbzeugindustrie, der Elektro-, Elektronik- und der Chemieindustrie, sowie Zulieferer für die Branchen Erneuerbare Energien, Bau- und Automobilindustrie.

    Boersenfred
    zu NDA (02.03.)

    Wiederanlage der ausgezahlten Dividende und noch nicht wieder angelegten Dividenden (100,854 EUR).

    ChanceInvestor
    zu MOR (04.03.)

    Der Zulassungsantrag für MOR208 (Tafasitamab) wurde von der FDA angenommen. Die Daten zu diesem Wirkstoff waren so gut, das Incyte 650 Millionen Dollar für einen Teil der Rechte bezahlt. Die Börse straft gerade quer durch die Bank alle Werte ab. Das habe ich genutzt um den Bestand an Morphosys Aktien noch ein wenig aufzustocken. Vom Cororna Virus wird das Geschäft von Morphosys sicher nur minimal bedroht.

    DMueller
    zu MOR (04.03.)

    Heute kam die Nachricht, dass Morphosys die Kartellfreigabe für die Zusammenarbeit mit Incyte erhalten hat. Keine Überraschung, aber jetzt fliesst das Geld. 750 Mio. Dollar Vorauszahlung und Incyte beteilgt sich in Form von ADR's in Höhe von 150 Mio. Dollar an Morphosys.

    Thore
    zu GIL (01.03.)

    Covid-19-Fall eines Angestellten im Werk in Pfronten. Dadurch Urlaub für das restliche Werk. Ich glaube immernoch an DMG MORI, aber erwarte ein morgiges Abstürzen der Aktie. Werde versuchen im Tief wieder einzusteigen.

    TranspaShare
    zu EVK (05.03.)

    Kaufempfehlung TransparentShare Premium am 5.3.2020

    LugInvest
    zu EVK (04.03.)

    Evonik hat heute Zahlen für das 4 Quartal 2019 veröffentlicht. Ausblick für 2020 beflügelt Aktie   https://corporate.evonik.com/de/investor-relations/berichte/quartalsberichte/q4-2019

    BerndderBernd
    zu DRW3 (05.03.)

    Aua!

    TraderOnkel
    zu DRW3 (04.03.)

    Draegerwerk und Teladoc als mögliche Profiteure der Corona-Virus-Krise ins Wikifolio gekauft. Der Cashbestand bleibt aber in naher Zukunft im Bereich 30-40%. MfG A.A.

    InvestAG
    zu DRW3 (04.03.)

    Dräger stellt nicht nur Atemmasken her, sondern auch jegliche Form von Partikelfiltern für Krankenhäuser und Chemie Industrie. Ausserdem Beatmungsgeräte und andere Diagnose Geräte.

    Wosab
    zu DRW3 (02.03.)

    Zurück auf Ausbruchsniveau. Wird als Atemmasken-Hersteller als Corona-Gewinner gehandelt.

    Haussi
    zu PSM (06.03.)

    ProsiebenSat.1 wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie bezahlen (nach 1,19 € im Vorjahr). Nach den gestrigen Kursverlusten bedeutet das eine Dividendenrendite von rund 8,5%. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet ProsiebenSat.1 mit stagnierenden Gewinnen bei einem Umsatzplus von 4%. In der Prognose noch enthalten sei jedoch die ebenfalls gestern angekündigte Übernahme des amerikanischen App-Entwicklers "The Meet" für rund 500 Mio. US-Dollar. Die Beteiligung soll bereits im laufenden Geschäftsjahr positive Beiträge zur Geschäftsentwicklung liefern!

    Haussi
    zu PSM (06.03.)

    ProsiebenSat.1 wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie bezahlen (nach 1,19 € im Vorjahr). Nach den gestrigen Kursverlusten bedeutet das eine Dividendenrendite von rund 8,5%. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet ProsiebenSat.1 mit stagnierenden Gewinnen bei einem Umsatzplus von 4%. In der Prognose noch enthalten sei jedoch die ebenfalls gestern angekündigte Übernahme des amerikanischen App-Entwicklers "The Meet" für rund 500 Mio. US-Dollar. Die Beteiligung soll bereits im laufenden Geschäftsjahr positive Beiträge zur Geschäftsentwicklung liefern!

    Haussi
    zu PSM (06.03.)

    ProsiebenSat.1 wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie bezahlen (nach 1,19 € im Vorjahr). Nach den gestrigen Kursverlusten bedeutet das eine Dividendenrendite von rund 8,5%. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet ProsiebenSat.1 mit stagnierenden Gewinnen bei einem Umsatzplus von 4%. In der Prognose noch enthalten sei jedoch die ebenfalls gestern angekündigte Übernahme des amerikanischen App-Entwicklers "The Meet" für rund 500 Mio. US-Dollar. Die Beteiligung soll bereits im laufenden Geschäftsjahr positive Beiträge zur Geschäftsentwicklung liefern!

    Haussi
    zu PSM (06.03.)

    ProsiebenSat.1 wird für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende in Höhe von 0,85 € je Aktie bezahlen (nach 1,19 € im Vorjahr). Nach den gestrigen Kursverlusten bedeutet das eine Dividendenrendite von rund 8,5%. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet ProsiebenSat.1 mit stagnierenden Gewinnen bei einem Umsatzplus von 4%. In der Prognose noch enthalten sei jedoch die ebenfalls gestern angekündigte Übernahme des amerikanischen App-Entwicklers "The Meet" für rund 500 Mio. US-Dollar. Die Beteiligung soll bereits im laufenden Geschäftsjahr positive Beiträge zur Geschäftsentwicklung liefern!

    Theofolio
    zu PSM (05.03.)

    https://www.mydividends.de/news/prosiebensat-1-media-wird-die-dividende-senken-2/

    SEHEN
    zu PSM (05.03.)

    In meinem privaten Depot habe ich die Aktienposition glatt verdoppelt. Mehr als 50 % des Umsatzes außerhalb des TV-Bereichs. Es wird in diesem Bereich weiter überelgt investiert. Gleich mehrere Großinvestoren sind an der Aktie dran und stocken auf. Über 8,5 % Dividendenrendite. Aber Börse ist wie geschrieben seit ca. 2 Jahren nur noch schwer zu verstehen, weil hochverlustreiche Unternehmen wie Delivery Hero zu Mondkursen bewertet werden und Value und gut verdienende Unternehmen krass nach unten fallen. Wie eben auch diese Aktie hier.

    SEHEN
    zu PSM (05.03.)

    Das erwischt mich jetzt auf dem falschen Fuß. Ich finde mit Blick auf den Aktienkurs die vorgelegten Zahlen für 2019 sehr gut. Und wenn ich beispielsweise zur MatchGroup schaue, dann ist die Bewertung "traumhaft günstig".   https://www.prosiebensat1.com/presse/prosiebensat-1-steigert-umsatz-2019-auf-ueber-4-1-mrd-euro-und-treibt-ausbau-zum-diversifizierten-digitalkonzern-voran





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 07.03.2020

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, DO&CO, Rosenbauer, Warimpex, Zumtobel, Wienerberger, Addiko Bank, EVN, Kapsch TrafficCom, AT&S, Lenzing, Deutsche Post, adidas, Fresenius, Wirecard, LINDE, Beiersdorf, Deutsche Bank, MTU Aero Engines, Andritz, voestalpine.


    Random Partner

    Polytec
    Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event voestalpine
      Star der Stunde: RBI 2.64%, Rutsch der Stunde: Warimpex -1.59%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Verbund(1), Frequentis(1)
      Donaustadt: Strabag, Porr, Erste, VIG, OMV, Stadlauer Malz und internationale Player in einem Index
      #gabb #647

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Volle Inbox

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. August 2020