Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







07.03.2020

In der Wochensicht ist vorne: Fabasoft 11,74% vor startup300 6,25%, Amag 5,1%, Pierer Mobility AG 3,23%, FACC 1,63%, Oberbank AG Stamm -0,21%, Polytec -2,52%, Rosenbauer -4,05%, Lenzing -6,58%, bet-at-home.com -8,07% und voestalpine -9,76%.

In der Monatssicht ist vorne: Oberbank AG Stamm -0,21% vor Pierer Mobility AG -3,86% , Fabasoft -5,17% , Amag -6,29% , startup300 -7,27% , Lenzing -19,32% , voestalpine -20,7% , Rosenbauer -21,81% , Polytec -21,82% , bet-at-home.com -23,85% und FACC -25,06% . Weitere Highlights: bet-at-home.com ist nun 11 Tage im Minus (25,91% Verlust von 49,48 auf 36,66), ebenso Lenzing 3 Tage im Minus (7,19% Verlust von 61,2 auf 56,8), Polytec 3 Tage im Minus (6,2% Verlust von 6,61 auf 6,2), Rosenbauer 3 Tage im Minus (4,31% Verlust von 37,1 auf 35,5), Fabasoft 3 Tage im Minus (4,1% Verlust von 26,8 auf 25,7).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Oberbank AG Stamm 0% (Vorjahr: 6,68 Prozent) im Minus. Dahinter Fabasoft -3,38% (Vorjahr: 123,53 Prozent) und Pierer Mobility AG -7,82% (Vorjahr: -8,3 Prozent). Lenzing -31,4% (Vorjahr: 4,22 Prozent) im Minus. Dahinter bet-at-home.com -30,7% (Vorjahr: 15,5 Prozent) und Polytec -28,32% (Vorjahr: 3,22 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Fabasoft 16,27% und Oberbank AG Stamm 0,2%,
Am deutlichsten unter dem MA 200: Lenzing -34,54%, bet-at-home.com -28,01% und Polytec -26,61%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die voestalpine-Aktie am besten: 3,11% Plus. Dahinter FACC mit +1,46% , Rosenbauer mit +0,85% , Amag mit +0,75% , Polytec mit -0% und Lenzing mit -0% Fabasoft mit -0,78% , bet-at-home.com mit -0,95% , Pierer Mobility AG mit -1,34% und startup300 mit -5,1% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group OÖ10 Members ist -16,43% und reiht sich damit auf Platz 26 ein:

1. Energie: 8,51% Show latest Report (07.03.2020)
2. Börseneulinge 2019: 2,35% Show latest Report (07.03.2020)
3. Licht und Beleuchtung: 0,92% Show latest Report (07.03.2020)
4. Immobilien: 0,59% Show latest Report (07.03.2020)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -0,21% Show latest Report (29.02.2020)
6. Solar: -0,73% Show latest Report (29.02.2020)
7. Computer, Software & Internet : -2,03% Show latest Report (07.03.2020)
8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,55% Show latest Report (29.02.2020)
9. Aluminium: -6,07%
10. Konsumgüter: -7,18% Show latest Report (07.03.2020)
11. Telekom: -9,13% Show latest Report (29.02.2020)
12. Global Innovation 1000: -9,39% Show latest Report (07.03.2020)
13. Zykliker Österreich: -10,14% Show latest Report (29.02.2020)
14. Media: -11,81% Show latest Report (07.03.2020)
15. MSCI World Biggest 10: -12,12% Show latest Report (07.03.2020)
16. Versicherer: -12,14% Show latest Report (29.02.2020)
17. Rohstoffaktien: -12,74% Show latest Report (29.02.2020)
18. Runplugged Running Stocks: -13,28%
19. Auto, Motor und Zulieferer: -13,87% Show latest Report (07.03.2020)
20. Sport: -14,58% Show latest Report (29.02.2020)
21. Deutsche Nebenwerte: -14,79% Show latest Report (07.03.2020)
22. IT, Elektronik, 3D: -15,62% Show latest Report (07.03.2020)
23. Big Greeks: -16,18% Show latest Report (07.03.2020)
24. Banken: -16,2% Show latest Report (07.03.2020)
25. Bau & Baustoffe: -16,38% Show latest Report (07.03.2020)
26. OÖ10 Members: -16,43% Show latest Report (29.02.2020)
27. Crane: -16,47% Show latest Report (07.03.2020)
28. Post: -18,5% Show latest Report (29.02.2020)
29. Gaming: -19,66% Show latest Report (07.03.2020)
30. Luftfahrt & Reise: -21,25% Show latest Report (07.03.2020)
31. Ölindustrie: -22,21% Show latest Report (07.03.2020)
32. Stahl: -24,41% Show latest Report (29.02.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

MavTrade
zu FAA (02.03.)

Fabasoft hat die Zahlen für das 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 19/20 bekannt gegeben: Die Umsatzerlöse stiegen um 21,1 %, das EBITDA um 34,2 %, das EBIT um 15,1 %. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit sank hingegen um 3,9 %, wodurch auch der Bestand an liquiden Mitteln um 3,4 % sank. Der Gewinn pro Aktie stieg hingegen um 12,8 % auf 0,44 € pro Aktie. Von besonderer Bedeutung ist natürlich immer die Entwicklung des Tochterunternehmens Mindbreeze, da hier hohe Wachstumszahlen erwartet werden und dieser Geschäftsbereich mittlerweile fast ein Viertel des Gesamtumsatzes beiträgt und hohe Margen aufweist. Die Mindbreeze GmbH konnte den Umsatz um 33,8 % steigern, das EBITDA um 41,1 % und das EBIT um 36,1 %. Mit einem EBIT von 3,34 Mio. € hat die Mindbreeze GmbH damit einen Anteil am Betriebgsergebnis von 45,4 %, was noch einmal die hohe Bedeutung und die guten Margen in diesem Geschäftsbereich unterstreicht. Der Fokus der Mindbreeze GmbH liegt bei den amerikanischen Kunden. Um die steigende Anzahl der Kunden dort zu betreuen und das Wachstum weiter zu forcieren wurde im Oktober ein Büro in Silver Spring eröffnet. Aber auch bei "normalen" Geschäftsbetrieb der Fabasoft AG läuft es weiter gut. So wurde die Pilotierung der E-Akte Bund im Statistischen Bundesamt gestartet und das Kanton Basel-Landschaft, sowie die Lufthansa AG als Kunden gewonnen werden. Das Wachstum der letzten Jahre bei der Mindbreeze GmbH wird so nicht gehalten werden können, da es hauptsächlich durch die Ablösung der Google Search Appliance (wurde eingestellt) getragen wurde. Für weiteres Wachstum müssen nun vermehrt neuen Kunden gewonnen werden, was natürlich Kosten für Marketing und Vertrieb erhöht. Da sich die Mindbreeze InSpire Lösung durch eine schnelle und kostengünstige Implementierung auszeichnet könnten sich diese Kosten bei Gewinnung größerer Kunden (auch hier sind öffentliche Auftraggeber im Visier) auszahlen. Naturgemäß werden keine genauen Zahlen für die Zukunft genannt. Als Risiko wird natürlich auch das Coronavirus genannt. Hier wird auch ein mögliches Risiko für die Logistik und Supply-Chain für die Mindbreeze InSpire Appliances gesehen. Genaue Auswirkungen hierzu können aktuell allerdins nicht prognostiziert oder quantifiziert werden. Nach wie vor wird von einem chancenreichen aber auch herausfordernden Verlauf der nächsten Quartale ausgegangen.

MavTrade
zu FAA (02.03.)

Fabasoft hat die Zahlen für das 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 19/20 bekannt gegeben: Die Umsatzerlöse stiegen um 21,1 %, das EBITDA um 34,2 %, das EBIT um 15,1 %. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit sank hingegen um 3,9 %, wodurch auch der Bestand an liquiden Mitteln um 3,4 % sank. Der Gewinn pro Aktie stieg hingegen um 12,8 % auf 0,44 € pro Aktie. Von besonderer Bedeutung ist natürlich immer die Entwicklung des Tochterunternehmens Mindbreeze, da hier hohe Wachstumszahlen erwartet werden und dieser Geschäftsbereich mittlerweile fast ein Viertel des Gesamtumsatzes beiträgt und hohe Margen aufweist. Die Mindbreeze GmbH konnte den Umsatz um 33,8 % steigern, das EBITDA um 41,1 % und das EBIT um 36,1 %. Mit einem EBIT von 3,34 Mio. € hat die Mindbreeze GmbH damit einen Anteil am Betriebgsergebnis von 45,4 %, was noch einmal die hohe Bedeutung und die guten Margen in diesem Geschäftsbereich unterstreicht. Der Fokus der Mindbreeze GmbH liegt bei den amerikanischen Kunden. Um die steigende Anzahl der Kunden dort zu betreuen und das Wachstum weiter zu forcieren wurde im Oktober ein Büro in Silver Spring eröffnet. Aber auch bei "normalen" Geschäftsbetrieb der Fabasoft AG läuft es weiter gut. So wurde die Pilotierung der E-Akte Bund im Statistischen Bundesamt gestartet und das Kanton Basel-Landschaft, sowie die Lufthansa AG als Kunden gewonnen werden. Das Wachstum der letzten Jahre bei der Mindbreeze GmbH wird so nicht gehalten werden können, da es hauptsächlich durch die Ablösung der Google Search Appliance (wurde eingestellt) getragen wurde. Für weiteres Wachstum müssen nun vermehrt neuen Kunden gewonnen werden, was natürlich Kosten für Marketing und Vertrieb erhöht. Da sich die Mindbreeze InSpire Lösung durch eine schnelle und kostengünstige Implementierung auszeichnet könnten sich diese Kosten bei Gewinnung größerer Kunden (auch hier sind öffentliche Auftraggeber im Visier) auszahlen. Naturgemäß werden keine genauen Zahlen für die Zukunft genannt. Als Risiko wird natürlich auch das Coronavirus genannt. Hier wird auch ein mögliches Risiko für die Logistik und Supply-Chain für die Mindbreeze InSpire Appliances gesehen. Genaue Auswirkungen hierzu können aktuell allerdins nicht prognostiziert oder quantifiziert werden. Nach wie vor wird von einem chancenreichen aber auch herausfordernden Verlauf der nächsten Quartale ausgegangen.

ArthurDent
zu BAH (05.03.)

Dito.





 

Bildnachweis

1. BSN Group OÖ10 Members Performancevergleich YTD, Stand: 07.03.2020

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Porr, Palfinger, Amag, Pierer Mobility AG, RBI, ATX, ATX Prime, Bawag, Erste Group, Andritz, Lenzing, Uniqa, Addiko Bank, Cleen Energy, Immofinanz, S Immo, Strabag, Beiersdorf, Deutsche Bank, Daimler, Allianz, Continental, Münchener Rück, adidas, Fresenius Medical Care, Fresenius, MTU Aero Engines.


Random Partner

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Herba Chemosan Apotheker-AG Headquarter
Kapsch TrafficCom Lakeside Park

Covid 19 lookups





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.73%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Österreichische Post(1), S&T(1), Fabasoft(1), S Immo(1)
    BSN Vola-Event HeidelbergCement
    Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: RBI 0.79%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.94%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Erste Group(2), AMS(2), Fabasoft(1)
    BSN Vola-Event Infineon
    Star der Stunde: Erste Group 0.86%, Rutsch der Stunde: FACC -0.84%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: DO&CO(2), Wienerberger(1)

    Featured Partner Video

    Frag Richy: Den Hexensabbat an der Börse in 6 Minuten verstehen | Börse Stuttgart

    ► Exklusive Events & Rabatte 🔥 Werde Mitglied in Deutschlands größtem Anlegerclub: https://www.anlegerclub.de/?utm_source=YouTube&utm_medium=social&utm_campaign=Anlegerclub&a...

    Fabasoft und startup300 vs. voestalpine und bet-at-home.com – kommentierter KW 10 Peer Group Watch OÖ10 Members


    07.03.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Fabasoft 11,74% vor startup300 6,25%, Amag 5,1%, Pierer Mobility AG 3,23%, FACC 1,63%, Oberbank AG Stamm -0,21%, Polytec -2,52%, Rosenbauer -4,05%, Lenzing -6,58%, bet-at-home.com -8,07% und voestalpine -9,76%.

    In der Monatssicht ist vorne: Oberbank AG Stamm -0,21% vor Pierer Mobility AG -3,86% , Fabasoft -5,17% , Amag -6,29% , startup300 -7,27% , Lenzing -19,32% , voestalpine -20,7% , Rosenbauer -21,81% , Polytec -21,82% , bet-at-home.com -23,85% und FACC -25,06% . Weitere Highlights: bet-at-home.com ist nun 11 Tage im Minus (25,91% Verlust von 49,48 auf 36,66), ebenso Lenzing 3 Tage im Minus (7,19% Verlust von 61,2 auf 56,8), Polytec 3 Tage im Minus (6,2% Verlust von 6,61 auf 6,2), Rosenbauer 3 Tage im Minus (4,31% Verlust von 37,1 auf 35,5), Fabasoft 3 Tage im Minus (4,1% Verlust von 26,8 auf 25,7).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Oberbank AG Stamm 0% (Vorjahr: 6,68 Prozent) im Minus. Dahinter Fabasoft -3,38% (Vorjahr: 123,53 Prozent) und Pierer Mobility AG -7,82% (Vorjahr: -8,3 Prozent). Lenzing -31,4% (Vorjahr: 4,22 Prozent) im Minus. Dahinter bet-at-home.com -30,7% (Vorjahr: 15,5 Prozent) und Polytec -28,32% (Vorjahr: 3,22 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Fabasoft 16,27% und Oberbank AG Stamm 0,2%,
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Lenzing -34,54%, bet-at-home.com -28,01% und Polytec -26,61%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die voestalpine-Aktie am besten: 3,11% Plus. Dahinter FACC mit +1,46% , Rosenbauer mit +0,85% , Amag mit +0,75% , Polytec mit -0% und Lenzing mit -0% Fabasoft mit -0,78% , bet-at-home.com mit -0,95% , Pierer Mobility AG mit -1,34% und startup300 mit -5,1% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group OÖ10 Members ist -16,43% und reiht sich damit auf Platz 26 ein:

    1. Energie: 8,51% Show latest Report (07.03.2020)
    2. Börseneulinge 2019: 2,35% Show latest Report (07.03.2020)
    3. Licht und Beleuchtung: 0,92% Show latest Report (07.03.2020)
    4. Immobilien: 0,59% Show latest Report (07.03.2020)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -0,21% Show latest Report (29.02.2020)
    6. Solar: -0,73% Show latest Report (29.02.2020)
    7. Computer, Software & Internet : -2,03% Show latest Report (07.03.2020)
    8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -3,55% Show latest Report (29.02.2020)
    9. Aluminium: -6,07%
    10. Konsumgüter: -7,18% Show latest Report (07.03.2020)
    11. Telekom: -9,13% Show latest Report (29.02.2020)
    12. Global Innovation 1000: -9,39% Show latest Report (07.03.2020)
    13. Zykliker Österreich: -10,14% Show latest Report (29.02.2020)
    14. Media: -11,81% Show latest Report (07.03.2020)
    15. MSCI World Biggest 10: -12,12% Show latest Report (07.03.2020)
    16. Versicherer: -12,14% Show latest Report (29.02.2020)
    17. Rohstoffaktien: -12,74% Show latest Report (29.02.2020)
    18. Runplugged Running Stocks: -13,28%
    19. Auto, Motor und Zulieferer: -13,87% Show latest Report (07.03.2020)
    20. Sport: -14,58% Show latest Report (29.02.2020)
    21. Deutsche Nebenwerte: -14,79% Show latest Report (07.03.2020)
    22. IT, Elektronik, 3D: -15,62% Show latest Report (07.03.2020)
    23. Big Greeks: -16,18% Show latest Report (07.03.2020)
    24. Banken: -16,2% Show latest Report (07.03.2020)
    25. Bau & Baustoffe: -16,38% Show latest Report (07.03.2020)
    26. OÖ10 Members: -16,43% Show latest Report (29.02.2020)
    27. Crane: -16,47% Show latest Report (07.03.2020)
    28. Post: -18,5% Show latest Report (29.02.2020)
    29. Gaming: -19,66% Show latest Report (07.03.2020)
    30. Luftfahrt & Reise: -21,25% Show latest Report (07.03.2020)
    31. Ölindustrie: -22,21% Show latest Report (07.03.2020)
    32. Stahl: -24,41% Show latest Report (29.02.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    MavTrade
    zu FAA (02.03.)

    Fabasoft hat die Zahlen für das 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 19/20 bekannt gegeben: Die Umsatzerlöse stiegen um 21,1 %, das EBITDA um 34,2 %, das EBIT um 15,1 %. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit sank hingegen um 3,9 %, wodurch auch der Bestand an liquiden Mitteln um 3,4 % sank. Der Gewinn pro Aktie stieg hingegen um 12,8 % auf 0,44 € pro Aktie. Von besonderer Bedeutung ist natürlich immer die Entwicklung des Tochterunternehmens Mindbreeze, da hier hohe Wachstumszahlen erwartet werden und dieser Geschäftsbereich mittlerweile fast ein Viertel des Gesamtumsatzes beiträgt und hohe Margen aufweist. Die Mindbreeze GmbH konnte den Umsatz um 33,8 % steigern, das EBITDA um 41,1 % und das EBIT um 36,1 %. Mit einem EBIT von 3,34 Mio. € hat die Mindbreeze GmbH damit einen Anteil am Betriebgsergebnis von 45,4 %, was noch einmal die hohe Bedeutung und die guten Margen in diesem Geschäftsbereich unterstreicht. Der Fokus der Mindbreeze GmbH liegt bei den amerikanischen Kunden. Um die steigende Anzahl der Kunden dort zu betreuen und das Wachstum weiter zu forcieren wurde im Oktober ein Büro in Silver Spring eröffnet. Aber auch bei "normalen" Geschäftsbetrieb der Fabasoft AG läuft es weiter gut. So wurde die Pilotierung der E-Akte Bund im Statistischen Bundesamt gestartet und das Kanton Basel-Landschaft, sowie die Lufthansa AG als Kunden gewonnen werden. Das Wachstum der letzten Jahre bei der Mindbreeze GmbH wird so nicht gehalten werden können, da es hauptsächlich durch die Ablösung der Google Search Appliance (wurde eingestellt) getragen wurde. Für weiteres Wachstum müssen nun vermehrt neuen Kunden gewonnen werden, was natürlich Kosten für Marketing und Vertrieb erhöht. Da sich die Mindbreeze InSpire Lösung durch eine schnelle und kostengünstige Implementierung auszeichnet könnten sich diese Kosten bei Gewinnung größerer Kunden (auch hier sind öffentliche Auftraggeber im Visier) auszahlen. Naturgemäß werden keine genauen Zahlen für die Zukunft genannt. Als Risiko wird natürlich auch das Coronavirus genannt. Hier wird auch ein mögliches Risiko für die Logistik und Supply-Chain für die Mindbreeze InSpire Appliances gesehen. Genaue Auswirkungen hierzu können aktuell allerdins nicht prognostiziert oder quantifiziert werden. Nach wie vor wird von einem chancenreichen aber auch herausfordernden Verlauf der nächsten Quartale ausgegangen.

    MavTrade
    zu FAA (02.03.)

    Fabasoft hat die Zahlen für das 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 19/20 bekannt gegeben: Die Umsatzerlöse stiegen um 21,1 %, das EBITDA um 34,2 %, das EBIT um 15,1 %. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit sank hingegen um 3,9 %, wodurch auch der Bestand an liquiden Mitteln um 3,4 % sank. Der Gewinn pro Aktie stieg hingegen um 12,8 % auf 0,44 € pro Aktie. Von besonderer Bedeutung ist natürlich immer die Entwicklung des Tochterunternehmens Mindbreeze, da hier hohe Wachstumszahlen erwartet werden und dieser Geschäftsbereich mittlerweile fast ein Viertel des Gesamtumsatzes beiträgt und hohe Margen aufweist. Die Mindbreeze GmbH konnte den Umsatz um 33,8 % steigern, das EBITDA um 41,1 % und das EBIT um 36,1 %. Mit einem EBIT von 3,34 Mio. € hat die Mindbreeze GmbH damit einen Anteil am Betriebgsergebnis von 45,4 %, was noch einmal die hohe Bedeutung und die guten Margen in diesem Geschäftsbereich unterstreicht. Der Fokus der Mindbreeze GmbH liegt bei den amerikanischen Kunden. Um die steigende Anzahl der Kunden dort zu betreuen und das Wachstum weiter zu forcieren wurde im Oktober ein Büro in Silver Spring eröffnet. Aber auch bei "normalen" Geschäftsbetrieb der Fabasoft AG läuft es weiter gut. So wurde die Pilotierung der E-Akte Bund im Statistischen Bundesamt gestartet und das Kanton Basel-Landschaft, sowie die Lufthansa AG als Kunden gewonnen werden. Das Wachstum der letzten Jahre bei der Mindbreeze GmbH wird so nicht gehalten werden können, da es hauptsächlich durch die Ablösung der Google Search Appliance (wurde eingestellt) getragen wurde. Für weiteres Wachstum müssen nun vermehrt neuen Kunden gewonnen werden, was natürlich Kosten für Marketing und Vertrieb erhöht. Da sich die Mindbreeze InSpire Lösung durch eine schnelle und kostengünstige Implementierung auszeichnet könnten sich diese Kosten bei Gewinnung größerer Kunden (auch hier sind öffentliche Auftraggeber im Visier) auszahlen. Naturgemäß werden keine genauen Zahlen für die Zukunft genannt. Als Risiko wird natürlich auch das Coronavirus genannt. Hier wird auch ein mögliches Risiko für die Logistik und Supply-Chain für die Mindbreeze InSpire Appliances gesehen. Genaue Auswirkungen hierzu können aktuell allerdins nicht prognostiziert oder quantifiziert werden. Nach wie vor wird von einem chancenreichen aber auch herausfordernden Verlauf der nächsten Quartale ausgegangen.

    ArthurDent
    zu BAH (05.03.)

    Dito.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group OÖ10 Members Performancevergleich YTD, Stand: 07.03.2020

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Marinomed Biotech, Warimpex, Porr, Palfinger, Amag, Pierer Mobility AG, RBI, ATX, ATX Prime, Bawag, Erste Group, Andritz, Lenzing, Uniqa, Addiko Bank, Cleen Energy, Immofinanz, S Immo, Strabag, Beiersdorf, Deutsche Bank, Daimler, Allianz, Continental, Münchener Rück, adidas, Fresenius Medical Care, Fresenius, MTU Aero Engines.


    Random Partner

    Evotec
    Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    Herba Chemosan Apotheker-AG Headquarter
    Kapsch TrafficCom Lakeside Park

    Covid 19 lookups





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.73%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -0.58%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Österreichische Post(1), S&T(1), Fabasoft(1), S Immo(1)
      BSN Vola-Event HeidelbergCement
      Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: RBI 0.79%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.94%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Erste Group(2), AMS(2), Fabasoft(1)
      BSN Vola-Event Infineon
      Star der Stunde: Erste Group 0.86%, Rutsch der Stunde: FACC -0.84%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: DO&CO(2), Wienerberger(1)

      Featured Partner Video

      Frag Richy: Den Hexensabbat an der Börse in 6 Minuten verstehen | Börse Stuttgart

      ► Exklusive Events & Rabatte 🔥 Werde Mitglied in Deutschlands größtem Anlegerclub: https://www.anlegerclub.de/?utm_source=YouTube&utm_medium=social&utm_campaign=Anlegerclub&a...