Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Strabag: Geringe Liquidität der Aktie lässt für Analysten keine großen Kurssprünge erwarten


Strabag
Akt. Indikation:  31.25 / 31.75
Uhrzeit:  22:46:38
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  31.50 ( 1.61%)

15.02.2020

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die Strabag präsentierte diese Woche Eckdaten zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2019. Mit einem Anstieg der Leistung um 2% auf EUR 16,6 Mrd. konnte der Baukonzern seine letzte Guidance sogar noch übertreffen. Auch die angestrebte EBIT-Marge von mindestens 3,3% sollte übertroffen werden. Auch der Auftragsbestand Ende 2019 befestigte sich um 3% auf EUR 17,4 Mrd. Das Management sieht auf Basis des guten Auftragspolsters und den internen Planungen eine weiter robuste Nachfrage am euorpäischen Bausektor. Daher rechnet das Management, 2020 das Leistungsniveau bei über EUR 16 Mrd. halten zu können und strebt eine Verbesserung der EBIT-Marge auf mehr als 3,5% an (Mittelfristziel 4% bis 2022). Die finalen Zahlen werden am 29. April veröffentlicht.

Ausblick. Wir sehen sowohl die Eckdaten für 2019 als auch den Ausblick 2020 sehr positiv, insbesondere die angestrebte Verbesserung der Profitabilität. Diese soll aus einem besseren projektbezogenen Risikomanagement kommen und erwarteten Preisanstiegen in Deutschland und Polen. Aufgrund der geringen Liquidität der Aktie erwarten wir trotzdem keine großen Kurssprünge.


Company im Artikel
Strabag
Strabag - Kran


Aktien auf dem Radar: Uniqa , Agrana , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Amag , FACC , Bawag , Telekom Austria , Immofinanz , S Immo , Andritz , Palfinger , AMS , UIAG , Porr , SW Umwelttechnik , EVN , Oberbank AG Stamm , Marinomed Biotech , Strabag , Warimpex .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Corum
Corum Investments ist Teil von Corum Asset Management, eine im Jahr 2011 gegründete französische Vermögensverwaltungsgesellschaft, die mehr als 2 Milliarden Euro verwaltet. Das Unternehmen bietet verschiedene Investment-Lösungen: Corum Origin und Corum XL (zwei Immobilien-Investmentlösungen) sowie Corum Eco (einen Anleihen-Fonds). Seit Februar 2019 können nun auch österreichische Investoren Anteile von Corum Origin, dem preisgekrönten französischen Marktführer, erwerben.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Zumtobel(1), Rosenbauer(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(2), Zumtobel(1), Warimpex(1), Österreichische Post(1), Immofinanz(1)
    Star der Stunde: Warimpex 2.16%, Rutsch der Stunde: FACC -1.08%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Agrana(2), S Immo(2), AMS(2), Lenzing(1), Kapsch TrafficCom(1), Frequentis(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 1.13%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.2%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Österreichische Post(2), S&T(1), Polytec(1), Uniqa(1), S Immo(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.76%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.1%

    Featured Partner Video

    Jeffrey A. Pontius, CEO & President von Corvus Gold (WKN A1C4C5)

    Entschuldigung für die schlechte Tonqualität / Sorry for the bad sound quality - Wie siehst du den Markt derzeit? - Was hat sich seit meinem letzten Interview mit euch getan? - Das hei&sz...

    Inbox: Strabag: Geringe Liquidität der Aktie lässt für Analysten keine großen Kurssprünge erwarten


    15.02.2020

    15.02.2020

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die Strabag präsentierte diese Woche Eckdaten zum erfolgreichen Geschäftsjahr 2019. Mit einem Anstieg der Leistung um 2% auf EUR 16,6 Mrd. konnte der Baukonzern seine letzte Guidance sogar noch übertreffen. Auch die angestrebte EBIT-Marge von mindestens 3,3% sollte übertroffen werden. Auch der Auftragsbestand Ende 2019 befestigte sich um 3% auf EUR 17,4 Mrd. Das Management sieht auf Basis des guten Auftragspolsters und den internen Planungen eine weiter robuste Nachfrage am euorpäischen Bausektor. Daher rechnet das Management, 2020 das Leistungsniveau bei über EUR 16 Mrd. halten zu können und strebt eine Verbesserung der EBIT-Marge auf mehr als 3,5% an (Mittelfristziel 4% bis 2022). Die finalen Zahlen werden am 29. April veröffentlicht.

    Ausblick. Wir sehen sowohl die Eckdaten für 2019 als auch den Ausblick 2020 sehr positiv, insbesondere die angestrebte Verbesserung der Profitabilität. Diese soll aus einem besseren projektbezogenen Risikomanagement kommen und erwarteten Preisanstiegen in Deutschland und Polen. Aufgrund der geringen Liquidität der Aktie erwarten wir trotzdem keine großen Kurssprünge.


    Company im Artikel
    Strabag
    Strabag - Kran






    Strabag
    Akt. Indikation:  31.25 / 31.75
    Uhrzeit:  22:46:38
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  31.50 ( 1.61%)



     

    Bildnachweis

    1. Strabag - Kran   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Uniqa , Agrana , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Amag , FACC , Bawag , Telekom Austria , Immofinanz , S Immo , Andritz , Palfinger , AMS , UIAG , Porr , SW Umwelttechnik , EVN , Oberbank AG Stamm , Marinomed Biotech , Strabag , Warimpex .


    Random Partner

    Corum
    Corum Investments ist Teil von Corum Asset Management, eine im Jahr 2011 gegründete französische Vermögensverwaltungsgesellschaft, die mehr als 2 Milliarden Euro verwaltet. Das Unternehmen bietet verschiedene Investment-Lösungen: Corum Origin und Corum XL (zwei Immobilien-Investmentlösungen) sowie Corum Eco (einen Anleihen-Fonds). Seit Februar 2019 können nun auch österreichische Investoren Anteile von Corum Origin, dem preisgekrönten französischen Marktführer, erwerben.

    >> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Strabag - Kran


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Zumtobel(1), Rosenbauer(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(2), Zumtobel(1), Warimpex(1), Österreichische Post(1), Immofinanz(1)
      Star der Stunde: Warimpex 2.16%, Rutsch der Stunde: FACC -1.08%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Agrana(2), S Immo(2), AMS(2), Lenzing(1), Kapsch TrafficCom(1), Frequentis(1)
      Star der Stunde: Immofinanz 1.13%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.2%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Österreichische Post(2), S&T(1), Polytec(1), Uniqa(1), S Immo(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.76%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.1%

      Featured Partner Video

      Jeffrey A. Pontius, CEO & President von Corvus Gold (WKN A1C4C5)

      Entschuldigung für die schlechte Tonqualität / Sorry for the bad sound quality - Wie siehst du den Markt derzeit? - Was hat sich seit meinem letzten Interview mit euch getan? - Das hei&sz...