Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







15.02.2020

In der Wochensicht ist vorne: Epigenomics 12,4% vor Sartorius 3,12%, Baxter International 2,07%, Roche GS 1,91%, Novartis 1,86%, Merck KGaA 1,79%, Evotec 1,62%, Fresenius 1,58%, Lanxess 0,53%, BASF 0,11%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, GlaxoSmithKline 0%, BB Biotech -0,07%, Bayer -0,33%, Paion -0,44%, MorphoSys -0,61%, Medigene -0,87%, Valneva -0,88%, Biogen Idec -0,89%, Sanofi -1,36%, Gilead Sciences -2,07%, Stratec Biomedical -2,4%, Ibu-Tec -2,68%, Merck Co. -2,86%, Amgen -3,63%, Pfizer -4,05% und

In der Monatssicht ist vorne: Biogen Idec 13,73% vor Evotec 12,87% , Valneva 12,11% , Sartorius 11,37% , Roche GS 8,02% , GlaxoSmithKline 7,07% , Paion 6,6% , Merck KGaA 6,3% , Novartis 5,24% , Baxter International 4,41% , Gilead Sciences 3,87% , Bayer 3,8% , Stratec Biomedical 2,68% , Qiagen 2,58% , BB Biotech 2,22% , Linde 1,34% , Fresenius 0,97% , Lanxess 0,49% , Sanofi 0,34% , Epigenomics -3,2% , BASF -3,47% , MorphoSys -4,99% , Amgen -5,86% , Medigene -6,52% , Ibu-Tec -7,05% , Merck Co. -8,1% , Pfizer -8,88% und Weitere Highlights: Gilead Sciences ist nun 3 Tage im Minus (3,17% Verlust von 68,99 auf 66,8), ebenso Pfizer 3 Tage im Minus (4,15% Verlust von 38,09 auf 36,51), Fresenius 3 Tage im Minus (1,13% Verlust von 49,16 auf 48,6), Stratec Biomedical 3 Tage im Minus (5,38% Verlust von 68,8 auf 65,1), Medigene 3 Tage im Minus (2,16% Verlust von 5,79 auf 5,67).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Medigene 41,62% (Vorjahr: -45,8 Prozent) im Plus. Dahinter Valneva 33,33% (Vorjahr: -15,5 Prozent) und Sartorius 21,17% (Vorjahr: 75,21 Prozent). MorphoSys -9,94% (Vorjahr: 42,55 Prozent) im Minus. Dahinter Merck Co. -9,13% (Vorjahr: 20,78 Prozent) und Ibu-Tec -8,23% (Vorjahr: 9,72 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Biogen Idec 30,46%, Sartorius 26,06% und Merck KGaA 20,8%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -98,33%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 30,6% Plus. Dahinter Novartis mit +12,18% , Baxter International mit +3,37% , Biogen Idec mit +3,31% , Ibu-Tec mit +1,38% , MorphoSys mit +0,96% , Gilead Sciences mit +0,91% , Stratec Biomedical mit +0,84% , Merck Co. mit +0,66% , BB Biotech mit +0,56% , GlaxoSmithKline mit +0,32% , Paion mit +0,22% , BASF mit +0,21% , Fresenius mit +0,19% , Bayer mit +0,14% , Medigene mit +0,13% und Sartorius mit +0,04% Lanxess mit -0% , Linde mit -0% , Merck KGaA mit -0,08% , Amgen mit -0,23% , Valneva mit -0,37% , Sanofi mit -0,47% , Evotec mit -0,7% , Pfizer mit -1,17% und Epigenomics mit -2,57% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 5,64% und reiht sich damit auf Platz 9 ein:

1. Energie: 21,52% Show latest Report (15.02.2020)
2. Börseneulinge 2019: 16,72% Show latest Report (15.02.2020)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,13% Show latest Report (15.02.2020)
4. Computer, Software & Internet : 8,44% Show latest Report (15.02.2020)
5. Immobilien: 7,8% Show latest Report (15.02.2020)
6. IT, Elektronik, 3D: 6,94% Show latest Report (15.02.2020)
7. Licht und Beleuchtung: 6,76% Show latest Report (15.02.2020)
8. Banken: 6,21% Show latest Report (15.02.2020)
9. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,85% Show latest Report (08.02.2020)
10. Versicherer: 5,45% Show latest Report (08.02.2020)
11. Zykliker Österreich: 4,39% Show latest Report (08.02.2020)
12. Global Innovation 1000: 3,49% Show latest Report (15.02.2020)
13. Solar: 3,36% Show latest Report (08.02.2020)
14. Auto, Motor und Zulieferer: 3,1% Show latest Report (15.02.2020)
15. Bau & Baustoffe: 1,52% Show latest Report (15.02.2020)
16. Telekom: 1,26% Show latest Report (08.02.2020)
17. MSCI World Biggest 10: 1,24% Show latest Report (15.02.2020)
18. Gaming: 0,74% Show latest Report (15.02.2020)
19. Deutsche Nebenwerte: -0,03% Show latest Report (15.02.2020)
20. Crane: -0,42% Show latest Report (15.02.2020)
21. Runplugged Running Stocks: -0,87%
22. Konsumgüter: -1,47% Show latest Report (15.02.2020)
23. Media: -1,75% Show latest Report (15.02.2020)
24. Ölindustrie: -1,94% Show latest Report (15.02.2020)
25. Luftfahrt & Reise: -2,68% Show latest Report (15.02.2020)
26. Rohstoffaktien: -2,83% Show latest Report (08.02.2020)
27. OÖ10 Members: -2,86% Show latest Report (15.02.2020)
28. Big Greeks: -3,27% Show latest Report (15.02.2020)
29. Sport: -3,44% Show latest Report (08.02.2020)
30. Aluminium: -3,61%
31. Post: -4,36% Show latest Report (08.02.2020)
32. Stahl: -5,2% Show latest Report (08.02.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Steuerfuchs
zu NOVN (12.02.)

Die US-Gesundheitbehörde FDA hat dem Medikamentenkandidaten Capmatinib den Status "Priority Review" gegeben. Der Status bedeutet, dass die FDA binnen sechs Monaten über eine Zulassung entscheidet. Capmatinib ist ein Medikament zur Behandlung von fortgeschrittenem, nicht kleinzelligem Lungenkrebs.

GerritOtte
zu BIIB (11.02.)

Ergänzung zum Kommentar vom 5.2.: Das Medikament Tecfidera (gegen Multiple Sklerose) ist Biogen's Top-Seller, das für knapp 1/3 der Umsätze steht. Entsprechend bedeutsam war die gerichtliche Bestätigung des Patents, der anschließende Kursanstieg somit gerechtfertigt. 

Dutzend
zu MOR (10.02.)

Wir starten die Woche mit dem Kauf von Morphosys. Auch hier finden wir eine leicht unterbewertete Aktie vor, deren Analystenhaltung jedoch sehr positiv ist. Mit Spannung erwartet wird zudem die erste Zulassung für Tafasitamab. Nach dem Rücksetzter/Konsolidierung bei 136 € steigen wir jetzt ein.

PPinvest
zu GILD (14.02.)

Gilead steigert die Produktion von Remdesivir - https://www.biocentury.com/article/304441

PlanBgesucht
zu 6MK (08.02.)

Merck gibt Ergebnisse für das 4. Quartal und das Gesamtjahr 2019 bekannt https://investors.merck.com/news/press-release-details/2020/Merck-Announces-Fourth-Quarter-and-Full-Year-2019-Financial-Results/default.aspx

Vagabund
zu BAS (12.02.)

Es scheint so als käme Deutschland in die Pötte!! Wie das Unternehmen erläuterte, soll in Schwarzheide die Anfangskapazität ausreichen, um rund 400.000 Elektromobile pro Jahr mit Batterie-Materialien von BASF auszustatten. Mit den Anlagen in Finnland und Deutschland soll den Kunden des Konzerns „ein zuverlässiger Zugang zu maßgeschneiderten, hoch nickelhaltigen Kathodenmaterialien in der Nähe ihrer europäischen Produktionsstätten“ ermöglicht werden, sagte Peter Schuhmacher, Präsident des BASF-Unternehmensbereichs Catalysts. BASF werde mit seinen Investitionen der erste Lieferant von Kathodenmaterialien mit lokalen Produktionskapazitäten in den heutigen drei Hauptmärkten Asien, USA und Europa. Die europabasierte Lieferkette umfasse die Basismetalle, insbesondere Nickel und Kobalt, sowie die Produktion von Vorprodukten und Kathodenmaterialien.

eicki
zu BAS (12.02.)

BASF steigt in das Batteriegeschäft für E-Autos ein.

Wolfgang921
zu BAS (11.02.)

Auch gut erwischt.


zu BAYN (12.02.)

Bayer AG Die Kursentwicklung der letzten Monate hat gezeigt, dass die zu erwartenden Kompensation durch die Monsanto Prozesse in der Aktie eingepreist sind. Der Vorstand und Aufsichtsrat zeigen eine klare Strategie auf. Das Vertrauen des Aufsichtsrates und der Investoren in Werner Baumann und seinen Vorstand wurde öffentlich oft bekundet. Durch Personalabbau und darüber hinaus gehende Verkäufe unrentabler Geschäftsbereiche, wurden langfristige Risikoaktiva reduziert. Weitere negative Schlagzeilen wie etwa die "Monsanto-Listen", haben den positiven Entwicklungen des Aktienkurs nicht entgegenstehen können.  Die fundamentalen Kennzahlen sind günstig für einen Einstieg. Es ist mit einer stabil, steigende Dividende zu rechnen.  Gerade die Produktpipeline Monsantos kann Bayer langfristig als führenden Life-Science-Konzern etablieren.

dhwinvestment
zu MDG1 (14.02.)

Positionsaufbau im Portfolio.

Aktienkampagne
zu SRT3 (11.02.)

CAN SLIM-Check: Der Medizintechnikhersteller SARTORIUS AG VZO O.N. (DE0007165631) glänzt seit Jahren durch steigende Umsätze und Gewinne bei guten Margen. Technisch steigt die Aktie schön. Angesichts des positiven Marktumfelds ist von weiter steigenden Kursen auszugehen.

gerihouse
zu SAN (08.02.)

Der französische Pharmakonzern Sanofi (ISIN: FR0000120578) wird eine Dividende in Höhe von 3,15 Euro für das Jahr 2019 ausbezahlen. Gegenüber dem Vorjahr (3,07 Euro) ist dies eine Anhebung um acht Eurocent oder 2,60 Prozent. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 91,83 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite 3,43 Prozent. Es ist die insgesamt 26. Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge. Die Hauptversammlung findet am 28. April 2020 statt. Im vierten Quartal ergab sich ein Nettoverlust (IFRS) von 10 Mio. Euro, wie am Donnerstag berichtet wurde. Der Business-Nettogewinn stieg um 23,5 Prozent auf 1,68 Mrd. Euro. Der Umsatz erhöhte sich um 6,8 Prozent auf 9,61 Mrd. Euro. Zu konstanten Wechselkursen war dies ein Anstieg um 4,7 Prozent. Im Jahr 2019 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 4,8 Prozent auf 36,13 Mrd. Euro. Zu konstanten Wechselkursen war dies ein Anstieg um 2,8 Prozent. Der berichtete Nettoertrag (IFRS) sank um 34,8 Prozent auf 2,81 Mrd. Euro. Der Business-Nettogewinn stieg um 9,8 Prozent auf 7,49 Mrd. Euro. Auf Basis konstanter Wechselkurse ergab sich ein Zuwachs um 7 Prozent. Der Business-Nettogewinn je Aktie verbesserte sich um 9,5 Prozent auf 5,99 Euro. Dies war ein Plus von 6,8 Prozent auf Basis konstanter Wechselkurse. Für das laufende Geschäftsjahr 2020 erwartet der Konzern bei der Entwicklung des Business-Nettogewinns je Aktie zu konstanten Wechselkursen ein Wachstum von rund 5 Prozent. Mit über 100.000 Mitarbeitern zählt Sanofi zu den weltweit größten Pharmaunternehmen. Im Jahr 2011 übernahm Sanofi den Biotechkonzern Genzyme. Redaktion MyDividends.de

ArthurDent
zu EVT (10.02.)

Diese deutsche Position sieht insgesamt sehr gut aus. Biotech insgesamt war zu sehr gefallen.

ArthurDent
zu EVT (10.02.)

... und zwar diesem hier. Biotech war weltweit einfach zu sehr herunter geprügelt. Die Zukunftsaussichten dieser Branche sind unverändert rosig.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 15.02.2020

2. Medizin, Apotheke, Medikament, Pharma, Krankheit, http://www.shutterstock.com/de/pic-140487739/stock-photo-pharmacist-talking-to-female-client-while-taking-medicine-of-the-shelf.html

Aktien auf dem Radar: Semperit , Marinomed Biotech , CA Immo , Lenzing , Zumtobel , FACC , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Erste Group , RBI , Wienerberger , Addiko Bank , AMS , AT&S , Bawag , Palfinger , Porr , Polytec , SBO , S Immo , Telekom Austria , Mayr-Melnhof .


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen


Covid 19 lookups




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Amag
    BSN MA-Event Mayr-Melnhof

    Featured Partner Video

    Michael Adams vom Stock-Telegraph.com

    - Allgemeine Situation am Markt ... Kurs auf Ihr Joachim Brunner Damit Sie den SmallCap-Investor auf jeden Fall erhalten, tragen Sie unbedingt "Redaktion SmallCap Investor " mit der E-Mail-Adresse ...

    Epigenomics und Sartorius vs. Pfizer und Amgen – kommentierter KW 7 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    15.02.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Epigenomics 12,4% vor Sartorius 3,12%, Baxter International 2,07%, Roche GS 1,91%, Novartis 1,86%, Merck KGaA 1,79%, Evotec 1,62%, Fresenius 1,58%, Lanxess 0,53%, BASF 0,11%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, GlaxoSmithKline 0%, BB Biotech -0,07%, Bayer -0,33%, Paion -0,44%, MorphoSys -0,61%, Medigene -0,87%, Valneva -0,88%, Biogen Idec -0,89%, Sanofi -1,36%, Gilead Sciences -2,07%, Stratec Biomedical -2,4%, Ibu-Tec -2,68%, Merck Co. -2,86%, Amgen -3,63%, Pfizer -4,05% und

    In der Monatssicht ist vorne: Biogen Idec 13,73% vor Evotec 12,87% , Valneva 12,11% , Sartorius 11,37% , Roche GS 8,02% , GlaxoSmithKline 7,07% , Paion 6,6% , Merck KGaA 6,3% , Novartis 5,24% , Baxter International 4,41% , Gilead Sciences 3,87% , Bayer 3,8% , Stratec Biomedical 2,68% , Qiagen 2,58% , BB Biotech 2,22% , Linde 1,34% , Fresenius 0,97% , Lanxess 0,49% , Sanofi 0,34% , Epigenomics -3,2% , BASF -3,47% , MorphoSys -4,99% , Amgen -5,86% , Medigene -6,52% , Ibu-Tec -7,05% , Merck Co. -8,1% , Pfizer -8,88% und Weitere Highlights: Gilead Sciences ist nun 3 Tage im Minus (3,17% Verlust von 68,99 auf 66,8), ebenso Pfizer 3 Tage im Minus (4,15% Verlust von 38,09 auf 36,51), Fresenius 3 Tage im Minus (1,13% Verlust von 49,16 auf 48,6), Stratec Biomedical 3 Tage im Minus (5,38% Verlust von 68,8 auf 65,1), Medigene 3 Tage im Minus (2,16% Verlust von 5,79 auf 5,67).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Medigene 41,62% (Vorjahr: -45,8 Prozent) im Plus. Dahinter Valneva 33,33% (Vorjahr: -15,5 Prozent) und Sartorius 21,17% (Vorjahr: 75,21 Prozent). MorphoSys -9,94% (Vorjahr: 42,55 Prozent) im Minus. Dahinter Merck Co. -9,13% (Vorjahr: 20,78 Prozent) und Ibu-Tec -8,23% (Vorjahr: 9,72 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Biogen Idec 30,46%, Sartorius 26,06% und Merck KGaA 20,8%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Linde -100% und GlaxoSmithKline -98,33%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 30,6% Plus. Dahinter Novartis mit +12,18% , Baxter International mit +3,37% , Biogen Idec mit +3,31% , Ibu-Tec mit +1,38% , MorphoSys mit +0,96% , Gilead Sciences mit +0,91% , Stratec Biomedical mit +0,84% , Merck Co. mit +0,66% , BB Biotech mit +0,56% , GlaxoSmithKline mit +0,32% , Paion mit +0,22% , BASF mit +0,21% , Fresenius mit +0,19% , Bayer mit +0,14% , Medigene mit +0,13% und Sartorius mit +0,04% Lanxess mit -0% , Linde mit -0% , Merck KGaA mit -0,08% , Amgen mit -0,23% , Valneva mit -0,37% , Sanofi mit -0,47% , Evotec mit -0,7% , Pfizer mit -1,17% und Epigenomics mit -2,57% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 5,64% und reiht sich damit auf Platz 9 ein:

    1. Energie: 21,52% Show latest Report (15.02.2020)
    2. Börseneulinge 2019: 16,72% Show latest Report (15.02.2020)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,13% Show latest Report (15.02.2020)
    4. Computer, Software & Internet : 8,44% Show latest Report (15.02.2020)
    5. Immobilien: 7,8% Show latest Report (15.02.2020)
    6. IT, Elektronik, 3D: 6,94% Show latest Report (15.02.2020)
    7. Licht und Beleuchtung: 6,76% Show latest Report (15.02.2020)
    8. Banken: 6,21% Show latest Report (15.02.2020)
    9. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,85% Show latest Report (08.02.2020)
    10. Versicherer: 5,45% Show latest Report (08.02.2020)
    11. Zykliker Österreich: 4,39% Show latest Report (08.02.2020)
    12. Global Innovation 1000: 3,49% Show latest Report (15.02.2020)
    13. Solar: 3,36% Show latest Report (08.02.2020)
    14. Auto, Motor und Zulieferer: 3,1% Show latest Report (15.02.2020)
    15. Bau & Baustoffe: 1,52% Show latest Report (15.02.2020)
    16. Telekom: 1,26% Show latest Report (08.02.2020)
    17. MSCI World Biggest 10: 1,24% Show latest Report (15.02.2020)
    18. Gaming: 0,74% Show latest Report (15.02.2020)
    19. Deutsche Nebenwerte: -0,03% Show latest Report (15.02.2020)
    20. Crane: -0,42% Show latest Report (15.02.2020)
    21. Runplugged Running Stocks: -0,87%
    22. Konsumgüter: -1,47% Show latest Report (15.02.2020)
    23. Media: -1,75% Show latest Report (15.02.2020)
    24. Ölindustrie: -1,94% Show latest Report (15.02.2020)
    25. Luftfahrt & Reise: -2,68% Show latest Report (15.02.2020)
    26. Rohstoffaktien: -2,83% Show latest Report (08.02.2020)
    27. OÖ10 Members: -2,86% Show latest Report (15.02.2020)
    28. Big Greeks: -3,27% Show latest Report (15.02.2020)
    29. Sport: -3,44% Show latest Report (08.02.2020)
    30. Aluminium: -3,61%
    31. Post: -4,36% Show latest Report (08.02.2020)
    32. Stahl: -5,2% Show latest Report (08.02.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Steuerfuchs
    zu NOVN (12.02.)

    Die US-Gesundheitbehörde FDA hat dem Medikamentenkandidaten Capmatinib den Status "Priority Review" gegeben. Der Status bedeutet, dass die FDA binnen sechs Monaten über eine Zulassung entscheidet. Capmatinib ist ein Medikament zur Behandlung von fortgeschrittenem, nicht kleinzelligem Lungenkrebs.

    GerritOtte
    zu BIIB (11.02.)

    Ergänzung zum Kommentar vom 5.2.: Das Medikament Tecfidera (gegen Multiple Sklerose) ist Biogen's Top-Seller, das für knapp 1/3 der Umsätze steht. Entsprechend bedeutsam war die gerichtliche Bestätigung des Patents, der anschließende Kursanstieg somit gerechtfertigt. 

    Dutzend
    zu MOR (10.02.)

    Wir starten die Woche mit dem Kauf von Morphosys. Auch hier finden wir eine leicht unterbewertete Aktie vor, deren Analystenhaltung jedoch sehr positiv ist. Mit Spannung erwartet wird zudem die erste Zulassung für Tafasitamab. Nach dem Rücksetzter/Konsolidierung bei 136 € steigen wir jetzt ein.

    PPinvest
    zu GILD (14.02.)

    Gilead steigert die Produktion von Remdesivir - https://www.biocentury.com/article/304441

    PlanBgesucht
    zu 6MK (08.02.)

    Merck gibt Ergebnisse für das 4. Quartal und das Gesamtjahr 2019 bekannt https://investors.merck.com/news/press-release-details/2020/Merck-Announces-Fourth-Quarter-and-Full-Year-2019-Financial-Results/default.aspx

    Vagabund
    zu BAS (12.02.)

    Es scheint so als käme Deutschland in die Pötte!! Wie das Unternehmen erläuterte, soll in Schwarzheide die Anfangskapazität ausreichen, um rund 400.000 Elektromobile pro Jahr mit Batterie-Materialien von BASF auszustatten. Mit den Anlagen in Finnland und Deutschland soll den Kunden des Konzerns „ein zuverlässiger Zugang zu maßgeschneiderten, hoch nickelhaltigen Kathodenmaterialien in der Nähe ihrer europäischen Produktionsstätten“ ermöglicht werden, sagte Peter Schuhmacher, Präsident des BASF-Unternehmensbereichs Catalysts. BASF werde mit seinen Investitionen der erste Lieferant von Kathodenmaterialien mit lokalen Produktionskapazitäten in den heutigen drei Hauptmärkten Asien, USA und Europa. Die europabasierte Lieferkette umfasse die Basismetalle, insbesondere Nickel und Kobalt, sowie die Produktion von Vorprodukten und Kathodenmaterialien.

    eicki
    zu BAS (12.02.)

    BASF steigt in das Batteriegeschäft für E-Autos ein.

    Wolfgang921
    zu BAS (11.02.)

    Auch gut erwischt.


    zu BAYN (12.02.)

    Bayer AG Die Kursentwicklung der letzten Monate hat gezeigt, dass die zu erwartenden Kompensation durch die Monsanto Prozesse in der Aktie eingepreist sind. Der Vorstand und Aufsichtsrat zeigen eine klare Strategie auf. Das Vertrauen des Aufsichtsrates und der Investoren in Werner Baumann und seinen Vorstand wurde öffentlich oft bekundet. Durch Personalabbau und darüber hinaus gehende Verkäufe unrentabler Geschäftsbereiche, wurden langfristige Risikoaktiva reduziert. Weitere negative Schlagzeilen wie etwa die "Monsanto-Listen", haben den positiven Entwicklungen des Aktienkurs nicht entgegenstehen können.  Die fundamentalen Kennzahlen sind günstig für einen Einstieg. Es ist mit einer stabil, steigende Dividende zu rechnen.  Gerade die Produktpipeline Monsantos kann Bayer langfristig als führenden Life-Science-Konzern etablieren.

    dhwinvestment
    zu MDG1 (14.02.)

    Positionsaufbau im Portfolio.

    Aktienkampagne
    zu SRT3 (11.02.)

    CAN SLIM-Check: Der Medizintechnikhersteller SARTORIUS AG VZO O.N. (DE0007165631) glänzt seit Jahren durch steigende Umsätze und Gewinne bei guten Margen. Technisch steigt die Aktie schön. Angesichts des positiven Marktumfelds ist von weiter steigenden Kursen auszugehen.

    gerihouse
    zu SAN (08.02.)

    Der französische Pharmakonzern Sanofi (ISIN: FR0000120578) wird eine Dividende in Höhe von 3,15 Euro für das Jahr 2019 ausbezahlen. Gegenüber dem Vorjahr (3,07 Euro) ist dies eine Anhebung um acht Eurocent oder 2,60 Prozent. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 91,83 Euro beträgt die aktuelle Dividendenrendite 3,43 Prozent. Es ist die insgesamt 26. Dividendenanhebung in ununterbrochener Folge. Die Hauptversammlung findet am 28. April 2020 statt. Im vierten Quartal ergab sich ein Nettoverlust (IFRS) von 10 Mio. Euro, wie am Donnerstag berichtet wurde. Der Business-Nettogewinn stieg um 23,5 Prozent auf 1,68 Mrd. Euro. Der Umsatz erhöhte sich um 6,8 Prozent auf 9,61 Mrd. Euro. Zu konstanten Wechselkursen war dies ein Anstieg um 4,7 Prozent. Im Jahr 2019 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 4,8 Prozent auf 36,13 Mrd. Euro. Zu konstanten Wechselkursen war dies ein Anstieg um 2,8 Prozent. Der berichtete Nettoertrag (IFRS) sank um 34,8 Prozent auf 2,81 Mrd. Euro. Der Business-Nettogewinn stieg um 9,8 Prozent auf 7,49 Mrd. Euro. Auf Basis konstanter Wechselkurse ergab sich ein Zuwachs um 7 Prozent. Der Business-Nettogewinn je Aktie verbesserte sich um 9,5 Prozent auf 5,99 Euro. Dies war ein Plus von 6,8 Prozent auf Basis konstanter Wechselkurse. Für das laufende Geschäftsjahr 2020 erwartet der Konzern bei der Entwicklung des Business-Nettogewinns je Aktie zu konstanten Wechselkursen ein Wachstum von rund 5 Prozent. Mit über 100.000 Mitarbeitern zählt Sanofi zu den weltweit größten Pharmaunternehmen. Im Jahr 2011 übernahm Sanofi den Biotechkonzern Genzyme. Redaktion MyDividends.de

    ArthurDent
    zu EVT (10.02.)

    Diese deutsche Position sieht insgesamt sehr gut aus. Biotech insgesamt war zu sehr gefallen.

    ArthurDent
    zu EVT (10.02.)

    ... und zwar diesem hier. Biotech war weltweit einfach zu sehr herunter geprügelt. Die Zukunftsaussichten dieser Branche sind unverändert rosig.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 15.02.2020

    2. Medizin, Apotheke, Medikament, Pharma, Krankheit, http://www.shutterstock.com/de/pic-140487739/stock-photo-pharmacist-talking-to-female-client-while-taking-medicine-of-the-shelf.html

    Aktien auf dem Radar: Semperit , Marinomed Biotech , CA Immo , Lenzing , Zumtobel , FACC , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Erste Group , RBI , Wienerberger , Addiko Bank , AMS , AT&S , Bawag , Palfinger , Porr , Polytec , SBO , S Immo , Telekom Austria , Mayr-Melnhof .


    Random Partner

    Porr
    Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen


    Covid 19 lookups




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Amag
      BSN MA-Event Mayr-Melnhof

      Featured Partner Video

      Michael Adams vom Stock-Telegraph.com

      - Allgemeine Situation am Markt ... Kurs auf Ihr Joachim Brunner Damit Sie den SmallCap-Investor auf jeden Fall erhalten, tragen Sie unbedingt "Redaktion SmallCap Investor " mit der E-Mail-Adresse ...