Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Erfolgreicher Exit für aws Gründerfonds: RateBoard wird Teil der italienischen Zucchetti Group

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


29.01.2020
Wien (OTS) - Nicht einmal fünf Jahre hat es von der Gründung des Start-ups RateBoard bis zum erfolgreichen Verkauf der Beteiligung an einen strategischen Investor, kurz „Trade Sale“, gedauert. Das Innsbrucker Start-up ist mit dessen Hotel Revenue Management Software in den Fokus des italienischen Softwarehauses Zucchetti gerückt und hat kurz darauf ein attraktives Übernahmeangebot erhalten. Die Investoren aws Gründerfonds, Falkensteiner Ventures und Next-Floor Ventures sowie die Gründer Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder übertragen ihre Anteile im Zuge des Verkaufs zur Gänze an Zucchetti.
Zwtl.: RateBoard bleibt in Österreich
Der italienische IT-Marktführer Zucchetti integriert die Software von RateBoard in deren umfangreiches Produktportfolio und baut den Bereich „Hospitality and Retail“ damit weiter aus. Die Gründer Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder sowie die 20 Mitarbeiter des Unternehmens bleiben weiterhin an den beiden österreichischen Standorten in Innsbruck und Wien beschäftigt.
"Rateboard hat eine sehr innovative Lösung entwickelt, die dem Management von Hotels und Hotelketten echte Vorteile bringt; aus diesem Grund hatten wir bereits einen Handelsvertrag für den Vertrieb ihrer Dienstleistungen unterzeichnet, der den besten Tarif empfiehlt", sagt Angelo Guaragni, Direktor von Zucchetti Horeca. "Diese Übernahme ermöglicht es uns, diese Synergie weiter zu verstärken und zu optimieren und unseren Kunden eine integrierte Lösung mit den anderen Komponenten unseres Angebots für die Welt der Gastfreundschaft anzubieten. Zucchetti und RateBoard haben sich der Öffentlichkeit zum ersten Mal als Teil derselben Gruppe auf dem [Hotel Revenue Forum] (https://www.hotelrevenueforum.it/eng/), das am 23. Januar 2020 in Mailand stattfand, vorgestellt."
"Zucchetti, ein bewährter italienischer Marktführer im Horeca-Bereich (Anm.: Hotel/Restaurant/Café), kann durch die Übernahme einer international bekannten Marke wie RateBoard auch weltweit schneller wachsen", sagt Enrico Itri, COO von Zucchetti International. "In unserer Strategie für 2020 wollen wir den weltweiten Horeca-Markt nicht nur für ERP- und HR-Anwendungen verbessern, sondern auch für spezifische Lösungen für vertikale Märkte wie Hotellerie."
Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder, Gründer der RateBoard GmbH, bestätigen: „Wir sind für die letzten fünf Jahre sehr dankbar. In dieser bewegten Zeit durften wir mit einem herausragenden Team zusammenarbeiten, Unternehmen mit Weitblick zu unseren Partnern zählen und das Vertrauen vieler Kunden genießen. Nur dadurch war es uns möglich zu wachsen und RateBoard als führendes Revenue Management System in Mitteleuropa zu etablieren. Nun freuen wir uns, mit der Zucchetti Gruppe den idealen Partner gefunden zu haben, um gemeinsam noch weiter zu expandieren und in den kommenden Jahren tausende Hotels von unserer Lösung zu überzeugen.”
Zwtl.: Überplanmäßige Entwicklung im vergangenen Jahr
Erst 2018 erhielt RateBoard ein Investment von aws Gründerfonds, Falkensteiner Ventures und Next-Floor Ventures zur Umsetzung der Wachstumspläne. Mit dem Investment wurde die Expansion im DACH-Raum und in Italien weiter vorangetrieben und die technologische Weiterentwicklung der Plattform mit zusätzlichen intelligenten Features umgesetzt. Seither sind die Nutzerzahlen auf das Sechsfache angewachsen und es wurde ein monatliches zweistelliges Umsatzwachstum erwirtschaftet. Neben vielen anderen Auszeichnungen wurde RateBoard nicht zuletzt deshalb von TIC (Travel Industry Club) und VIR (Verband Internet Reisevertrieb) im November 2019 unter die Top drei der erfolgreichsten Travel Start-ups in der DACH-Region gewählt.
Ralf Kunzmann, Geschäftsführer aws Gründerfonds, meint: „RateBoard hat sich erstaunlich schnell in den Sweetspot eines internationalen Strategen hineinentwickelt. Es ist eine gute Chance für die Gründer, das Unternehmen nachhaltig auf Wachstumskurs zu führen und nun noch schneller zu skalieren. Als VC ist unsere Rolle immer ‚Wegbegleiter auf Zeit‘ und wir sind stolz auf den in so kurzer Zeit durch Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder realisierten Exiterfolg! Aktives Beteiligungsmanagement spielt dabei für uns eine wichtige Rolle. Bernhard Ungerböck hat als zuständiger Investment Manager gemeinsam mit den beiden Gründern wesentliche Eckpfeiler des schnell und stark wachsenden Start-ups mitgestaltet und Entwicklungsimpulse ins Unternehmen getragen. Wir sind davon überzeugt, dass die beiden Gründer auch weiterhin einen so steilen Erfolgsweg vor sich haben und sind schon gespannt auf die weitere Entwicklung!“
Erich Falkensteiner, Geschäftsführer Falkensteiner Ventures, meint: „Das Thema Revenue Management ist ein unglaublich spannender Bereich für die Hotellerie. Ein Bereich, der nicht nur derzeit relevant für jeden Hotelier ist, sondern auch immenses Zukunftspotenzial hat. Daher war für mich von Anfang an klar, dass ich dieses Thema unterstützen möchte. Auch beim Verkauf, war es mir wichtig, den richtigen Partner für RateBoard zu finden. Daher freue ich mich auch, dass RateBoard mit Zucchetti einen so starken und passenden Exitpartner gefunden hat. Ich bin mir sicher, dass RateBoard gemeinsam mit Zucchetti eine erfolgreiche Zukunft bevorsteht.“
Zwtl.: Über Zucchetti Group
Mit einem Umsatz von über 850 Millionen Euro im Jahr 2019 und mehr als 400.000 Kunden ist Zucchetti das führende italienische Softwareunternehmen. In der Gruppe arbeiten mehr als 6.000 Personen, von denen 1.500 ausschließlich in der Forschung und Entwicklung tätig sind. Das Angebot von Zucchetti umfasst mehr als 1.700 Lösungen, darunter Software, Hardware und innovative Dienstleistungen, die auf die spezifischen Bedürfnisse von Unternehmen jeder Branche und Größe sowie von Fachleuten zugeschnitten sind. Insbesondere: Buchhaltungs- und Steuerlösungen, ERP- und Personalverwaltungslösungen (Personal- und Sozialwesen, Workforce Management, Travel&Fleet, Safety&Security); Dokumentenmanagement und elektronische Rechnungsstellung, Business Intelligence, CRM und E-Commerce, Arbeitssicherheits- und Zugangskontrollsysteme, Anwendungen für vertikale Märkte (Einzelhandel, Gdo und Horeca). Zucchetti ist auch ein Anbieter von Zeitstempel- und digitalen Signaturdiensten für die Validierung elektronischer Dokumente und ist akkreditierter Registrar bei AgID. Bei der Vermarktung ihrer Produkte, beim Vor- und Nachverkauf, bei der Schulung und Aktualisierung hat die Gruppe mehr als 1.500 Partner, von denen 350 im Ausland in mehr als 50 Ländern tätig sind. [www.zucchetti.com] (http://www.zucchetti.com)
Zwtl.: Über RateBoard GmbH
RateBoard ist eine revolutionäre Revenue Management Software, die die leidigen und zeitintensiven Prozesse wie Forecasting, Pricing und Ratenpflege von Hotels automatisiert und integriert. In einem stabilen Preisalgorithmus werden unter anderem die historische und aktuelle Buchungslage, Mitbewerber Raten, Marktnachfrage, Events, Ferienzeiten, Wetter, Gästebewertungen und vieles mehr berücksichtigt. Das Ziel ist es, Hotelmanagern ein einfaches Hilfsmittel zu bieten, um die Preisstrategie zu optimieren und Umsätze zu steigern. Rateboard betreut aktuell rund 300 Hotels in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Spanien und den Niederlanden. [rateboard.io] (https://rateboard.io/de/revenue-management-software...
Zwtl.: Über aws Gründerfonds
Der aws Gründerfonds ist eine österreichische Venture Capital-Gesellschaft und verfügt über Beteiligungskapital in Höhe von rd. 70 Mio. Euro. Der Investitionsfokus liegt auf österreichischen Startups mit großem Wachstumspotenzial für Anschub- und Anschlussfinanzierungen in der Start-up- und frühen Wachstumsphase (Later Seed und Series-A). Co-Investoren aus dem internationalen Netzwerk werden dabei aktiv eingebunden. Der aws Gründerfonds versteht sich als langfristiger, stabiler Partner und bietet unternehmerisches Venture Capital mit aktiver Unterstützung. Bislang wurden gemeinsam mit Co-Investoren mehr als EUR 224 Mio. in 33 Beteiligungen aus den Bereichen Digital, Deep Tech & Industrie sowie Life Science investiert und zahlreiche Exits erfolgreich abgeschlossen. [www.gruenderfonds.at] (http://www.gruenderfonds.at/)
Zwtl.: Über Falkensteiner Ventures
Falkensteiner Ventures wurde im Oktober 2018 von Erich Falkensteiner, Gründer, Chairman und Mitinhaber der FMTG Falkensteiner Michaeler Tourism Group und Beat Blaser, ehemaliger Managing Director von Thomas Cook International gegründet. Falkensteiner Ventures unterstützt junge Unternehmen in den Bereichen Hotel, Tourismus, Freizeitindustrie und Altenpflege mit Seed-Finanzierungen gegen Unternehmensanteile, Office Spaces, Expertenberatung in den Bereichen Finance, Marketing, Legal und Co. und ermöglichen über ihr Netzwerk Pilotprojekte bei internationalen Unternehmen aus der Travel Industry. Bewerbungen sind das ganze Jahr über möglich. [www.falkensteiner-ventures.com] (http://www.falkensteiner-ventures.com/)
Zwtl.: Über Next-Floor Ventures
Next-Floor kuratiert ein europäisches, hoch engagiertes Netzwerk von Investoren und Unternehmern, die sich dem Erfolg innovativer junger Unternehmen verschrieben haben. Das Netzwerk unterstützt den Erfolg der Unternehmen durch Kapital, Expertise, unternehmerisches Know How sowie durch einen eigenen Accelerator, TACC. Der Fokus dieses „Trusted Investors Network“ liegt auf den Bereichen, die auf natürliche Weise zu den Kernkompetenzen der Region Salzburg zählen: dem Tourismus, wobei auch andere Wirtschaftsbereiche wie z.B. Social Impact, Fintech, Blockchain, Gesundheitswesen oder Mobilität dazuzählen, sofern diese eine tourismusbezogene und auch eine nachhaltige Komponente aufweisen. [www.next-floor.at] (http://www.next-floor.at%0d/)


 

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Kapsch TrafficCom, Rosenbauer, FACC, Zumtobel, Wienerberger, voestalpine, UBM, RBI, Uniqa, ATX, ATX Prime, Verbund, VIG, Lenzing, Österreichische Post, OMV, Addiko Bank, Rosgix, DO&CO, Polytec, Stadlauer Malzfabrik AG.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Verbund(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: UBM(1), Verbund(1), DO&CO(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: Warimpex 1.61%, Rutsch der Stunde: SBO -1.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Verbund 0.78%, Rutsch der Stunde: RBI -1.57%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
    Star der Stunde: Verbund 0.66%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Erste Group(1), AT&S(1), CA Immo(1), Bawag(1), OMV(1)

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Maske tragen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. August 2020

    Erfolgreicher Exit für aws Gründerfonds: RateBoard wird Teil der italienischen Zucchetti Group


    29.01.2020
    Wien (OTS) - Nicht einmal fünf Jahre hat es von der Gründung des Start-ups RateBoard bis zum erfolgreichen Verkauf der Beteiligung an einen strategischen Investor, kurz „Trade Sale“, gedauert. Das Innsbrucker Start-up ist mit dessen Hotel Revenue Management Software in den Fokus des italienischen Softwarehauses Zucchetti gerückt und hat kurz darauf ein attraktives Übernahmeangebot erhalten. Die Investoren aws Gründerfonds, Falkensteiner Ventures und Next-Floor Ventures sowie die Gründer Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder übertragen ihre Anteile im Zuge des Verkaufs zur Gänze an Zucchetti.
    Zwtl.: RateBoard bleibt in Österreich
    Der italienische IT-Marktführer Zucchetti integriert die Software von RateBoard in deren umfangreiches Produktportfolio und baut den Bereich „Hospitality and Retail“ damit weiter aus. Die Gründer Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder sowie die 20 Mitarbeiter des Unternehmens bleiben weiterhin an den beiden österreichischen Standorten in Innsbruck und Wien beschäftigt.
    "Rateboard hat eine sehr innovative Lösung entwickelt, die dem Management von Hotels und Hotelketten echte Vorteile bringt; aus diesem Grund hatten wir bereits einen Handelsvertrag für den Vertrieb ihrer Dienstleistungen unterzeichnet, der den besten Tarif empfiehlt", sagt Angelo Guaragni, Direktor von Zucchetti Horeca. "Diese Übernahme ermöglicht es uns, diese Synergie weiter zu verstärken und zu optimieren und unseren Kunden eine integrierte Lösung mit den anderen Komponenten unseres Angebots für die Welt der Gastfreundschaft anzubieten. Zucchetti und RateBoard haben sich der Öffentlichkeit zum ersten Mal als Teil derselben Gruppe auf dem [Hotel Revenue Forum] (https://www.hotelrevenueforum.it/eng/), das am 23. Januar 2020 in Mailand stattfand, vorgestellt."
    "Zucchetti, ein bewährter italienischer Marktführer im Horeca-Bereich (Anm.: Hotel/Restaurant/Café), kann durch die Übernahme einer international bekannten Marke wie RateBoard auch weltweit schneller wachsen", sagt Enrico Itri, COO von Zucchetti International. "In unserer Strategie für 2020 wollen wir den weltweiten Horeca-Markt nicht nur für ERP- und HR-Anwendungen verbessern, sondern auch für spezifische Lösungen für vertikale Märkte wie Hotellerie."
    Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder, Gründer der RateBoard GmbH, bestätigen: „Wir sind für die letzten fünf Jahre sehr dankbar. In dieser bewegten Zeit durften wir mit einem herausragenden Team zusammenarbeiten, Unternehmen mit Weitblick zu unseren Partnern zählen und das Vertrauen vieler Kunden genießen. Nur dadurch war es uns möglich zu wachsen und RateBoard als führendes Revenue Management System in Mitteleuropa zu etablieren. Nun freuen wir uns, mit der Zucchetti Gruppe den idealen Partner gefunden zu haben, um gemeinsam noch weiter zu expandieren und in den kommenden Jahren tausende Hotels von unserer Lösung zu überzeugen.”
    Zwtl.: Überplanmäßige Entwicklung im vergangenen Jahr
    Erst 2018 erhielt RateBoard ein Investment von aws Gründerfonds, Falkensteiner Ventures und Next-Floor Ventures zur Umsetzung der Wachstumspläne. Mit dem Investment wurde die Expansion im DACH-Raum und in Italien weiter vorangetrieben und die technologische Weiterentwicklung der Plattform mit zusätzlichen intelligenten Features umgesetzt. Seither sind die Nutzerzahlen auf das Sechsfache angewachsen und es wurde ein monatliches zweistelliges Umsatzwachstum erwirtschaftet. Neben vielen anderen Auszeichnungen wurde RateBoard nicht zuletzt deshalb von TIC (Travel Industry Club) und VIR (Verband Internet Reisevertrieb) im November 2019 unter die Top drei der erfolgreichsten Travel Start-ups in der DACH-Region gewählt.
    Ralf Kunzmann, Geschäftsführer aws Gründerfonds, meint: „RateBoard hat sich erstaunlich schnell in den Sweetspot eines internationalen Strategen hineinentwickelt. Es ist eine gute Chance für die Gründer, das Unternehmen nachhaltig auf Wachstumskurs zu führen und nun noch schneller zu skalieren. Als VC ist unsere Rolle immer ‚Wegbegleiter auf Zeit‘ und wir sind stolz auf den in so kurzer Zeit durch Simon Falkensteiner und Matthias Trenkwalder realisierten Exiterfolg! Aktives Beteiligungsmanagement spielt dabei für uns eine wichtige Rolle. Bernhard Ungerböck hat als zuständiger Investment Manager gemeinsam mit den beiden Gründern wesentliche Eckpfeiler des schnell und stark wachsenden Start-ups mitgestaltet und Entwicklungsimpulse ins Unternehmen getragen. Wir sind davon überzeugt, dass die beiden Gründer auch weiterhin einen so steilen Erfolgsweg vor sich haben und sind schon gespannt auf die weitere Entwicklung!“
    Erich Falkensteiner, Geschäftsführer Falkensteiner Ventures, meint: „Das Thema Revenue Management ist ein unglaublich spannender Bereich für die Hotellerie. Ein Bereich, der nicht nur derzeit relevant für jeden Hotelier ist, sondern auch immenses Zukunftspotenzial hat. Daher war für mich von Anfang an klar, dass ich dieses Thema unterstützen möchte. Auch beim Verkauf, war es mir wichtig, den richtigen Partner für RateBoard zu finden. Daher freue ich mich auch, dass RateBoard mit Zucchetti einen so starken und passenden Exitpartner gefunden hat. Ich bin mir sicher, dass RateBoard gemeinsam mit Zucchetti eine erfolgreiche Zukunft bevorsteht.“
    Zwtl.: Über Zucchetti Group
    Mit einem Umsatz von über 850 Millionen Euro im Jahr 2019 und mehr als 400.000 Kunden ist Zucchetti das führende italienische Softwareunternehmen. In der Gruppe arbeiten mehr als 6.000 Personen, von denen 1.500 ausschließlich in der Forschung und Entwicklung tätig sind. Das Angebot von Zucchetti umfasst mehr als 1.700 Lösungen, darunter Software, Hardware und innovative Dienstleistungen, die auf die spezifischen Bedürfnisse von Unternehmen jeder Branche und Größe sowie von Fachleuten zugeschnitten sind. Insbesondere: Buchhaltungs- und Steuerlösungen, ERP- und Personalverwaltungslösungen (Personal- und Sozialwesen, Workforce Management, Travel&Fleet, Safety&Security); Dokumentenmanagement und elektronische Rechnungsstellung, Business Intelligence, CRM und E-Commerce, Arbeitssicherheits- und Zugangskontrollsysteme, Anwendungen für vertikale Märkte (Einzelhandel, Gdo und Horeca). Zucchetti ist auch ein Anbieter von Zeitstempel- und digitalen Signaturdiensten für die Validierung elektronischer Dokumente und ist akkreditierter Registrar bei AgID. Bei der Vermarktung ihrer Produkte, beim Vor- und Nachverkauf, bei der Schulung und Aktualisierung hat die Gruppe mehr als 1.500 Partner, von denen 350 im Ausland in mehr als 50 Ländern tätig sind. [www.zucchetti.com] (http://www.zucchetti.com)
    Zwtl.: Über RateBoard GmbH
    RateBoard ist eine revolutionäre Revenue Management Software, die die leidigen und zeitintensiven Prozesse wie Forecasting, Pricing und Ratenpflege von Hotels automatisiert und integriert. In einem stabilen Preisalgorithmus werden unter anderem die historische und aktuelle Buchungslage, Mitbewerber Raten, Marktnachfrage, Events, Ferienzeiten, Wetter, Gästebewertungen und vieles mehr berücksichtigt. Das Ziel ist es, Hotelmanagern ein einfaches Hilfsmittel zu bieten, um die Preisstrategie zu optimieren und Umsätze zu steigern. Rateboard betreut aktuell rund 300 Hotels in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, Spanien und den Niederlanden. [rateboard.io] (https://rateboard.io/de/revenue-management-software...
    Zwtl.: Über aws Gründerfonds
    Der aws Gründerfonds ist eine österreichische Venture Capital-Gesellschaft und verfügt über Beteiligungskapital in Höhe von rd. 70 Mio. Euro. Der Investitionsfokus liegt auf österreichischen Startups mit großem Wachstumspotenzial für Anschub- und Anschlussfinanzierungen in der Start-up- und frühen Wachstumsphase (Later Seed und Series-A). Co-Investoren aus dem internationalen Netzwerk werden dabei aktiv eingebunden. Der aws Gründerfonds versteht sich als langfristiger, stabiler Partner und bietet unternehmerisches Venture Capital mit aktiver Unterstützung. Bislang wurden gemeinsam mit Co-Investoren mehr als EUR 224 Mio. in 33 Beteiligungen aus den Bereichen Digital, Deep Tech & Industrie sowie Life Science investiert und zahlreiche Exits erfolgreich abgeschlossen. [www.gruenderfonds.at] (http://www.gruenderfonds.at/)
    Zwtl.: Über Falkensteiner Ventures
    Falkensteiner Ventures wurde im Oktober 2018 von Erich Falkensteiner, Gründer, Chairman und Mitinhaber der FMTG Falkensteiner Michaeler Tourism Group und Beat Blaser, ehemaliger Managing Director von Thomas Cook International gegründet. Falkensteiner Ventures unterstützt junge Unternehmen in den Bereichen Hotel, Tourismus, Freizeitindustrie und Altenpflege mit Seed-Finanzierungen gegen Unternehmensanteile, Office Spaces, Expertenberatung in den Bereichen Finance, Marketing, Legal und Co. und ermöglichen über ihr Netzwerk Pilotprojekte bei internationalen Unternehmen aus der Travel Industry. Bewerbungen sind das ganze Jahr über möglich. [www.falkensteiner-ventures.com] (http://www.falkensteiner-ventures.com/)
    Zwtl.: Über Next-Floor Ventures
    Next-Floor kuratiert ein europäisches, hoch engagiertes Netzwerk von Investoren und Unternehmern, die sich dem Erfolg innovativer junger Unternehmen verschrieben haben. Das Netzwerk unterstützt den Erfolg der Unternehmen durch Kapital, Expertise, unternehmerisches Know How sowie durch einen eigenen Accelerator, TACC. Der Fokus dieses „Trusted Investors Network“ liegt auf den Bereichen, die auf natürliche Weise zu den Kernkompetenzen der Region Salzburg zählen: dem Tourismus, wobei auch andere Wirtschaftsbereiche wie z.B. Social Impact, Fintech, Blockchain, Gesundheitswesen oder Mobilität dazuzählen, sofern diese eine tourismusbezogene und auch eine nachhaltige Komponente aufweisen. [www.next-floor.at] (http://www.next-floor.at%0d/)


     

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Kapsch TrafficCom, Rosenbauer, FACC, Zumtobel, Wienerberger, voestalpine, UBM, RBI, Uniqa, ATX, ATX Prime, Verbund, VIG, Lenzing, Österreichische Post, OMV, Addiko Bank, Rosgix, DO&CO, Polytec, Stadlauer Malzfabrik AG.


    Random Partner

    BNP Paribas
    BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Verbund(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: UBM(1), Verbund(1), DO&CO(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Österreichische Post(1)
      Star der Stunde: Warimpex 1.61%, Rutsch der Stunde: SBO -1.22%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1), AMS(1)
      Star der Stunde: Verbund 0.78%, Rutsch der Stunde: RBI -1.57%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1)
      Star der Stunde: Verbund 0.66%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Erste Group(1), AT&S(1), CA Immo(1), Bawag(1), OMV(1)

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Maske tragen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. August 2020