Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







22.01.2020

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:10 Uhr die Stratec Biomedical-Aktie am besten: 1,96% Plus. Dahinter Carl Zeiss Meditec mit +1,17% , Aurubis mit +1,02% , BB Biotech mit +0,97% , Fielmann mit +0,89% , MorphoSys mit +0,89% , Aixtron mit +0,83% , Bechtle mit +0,59% , Drägerwerk mit +0,58% , Fraport mit +0,56% , Sartorius mit +0,55% , Pfeiffer Vacuum mit +0,54% , Deutsche Wohnen mit +0,48% , Fuchs Petrolub mit +0,29% , Aareal Bank mit +0,13% und SMA Solar mit +0,1% BayWa mit -0% , ProSiebenSat1 mit -0,04% , DMG Mori Seiki mit -0,06% , Suess Microtec mit -0,15% , Dialog Semiconductor mit -0,17% , Evonik mit -0,33% , Rheinmetall mit -0,33% , Hochtief mit -0,37% , Wacker Chemie mit -0,41% , Rhoen-Klinikum mit -0,43% , Bilfinger mit -0,6% , Klöckner mit -0,61% und Salzgitter mit -1,73% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
Stratec Biomedical Carl Zeiss Meditec
Aurubis BB Biotech
Fielmann MorphoSys
Aixtron Bechtle
Drägerwerk Fraport
Sartorius Pfeiffer Vacuum
Deutsche Wohnen Fuchs Petrolub
Aareal Bank SMA Solar
Qiagen ProSiebenSat1
DMG Mori Seiki Suess Microtec
Dialog Semiconductor Evonik
Rheinmetall Hochtief
Wacker Chemie Rhoen-Klinikum
Bilfinger Klöckner
Salzgitter

Weitere Highlights: Bechtle ist nun 6 Tage im Plus (5,46% Zuwachs von 128,3 auf 135,3), ebenso Deutsche Wohnen 4 Tage im Plus (2,39% Zuwachs von 36,43 auf 37,3), Fielmann 4 Tage im Plus (1,6% Zuwachs von 71,75 auf 72,9), Evonik 3 Tage im Plus (3,13% Zuwachs von 25,2 auf 25,99), Suess Microtec 3 Tage im Plus (8,45% Zuwachs von 12,54 auf 13,6), Fraport 3 Tage im Minus (2,01% Verlust von 72,6 auf 71,14).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Aixtron 15,92% (Vorjahr: 1,43 Prozent) im Plus. Dahinter SMA Solar 13,72% (Vorjahr: 108,32 Prozent) und Sartorius 13,52% (Vorjahr: 75,21 Prozent). Salzgitter -21,71% (Vorjahr: -22,72 Prozent) im Minus. Dahinter Klöckner -8,36% (Vorjahr: 3,63 Prozent) und Drägerwerk -7,63% (Vorjahr: 19,58 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Aixtron 17,92% vor Suess Microtec 15,25% , SMA Solar 14,44% , Sartorius 12,99% , Bechtle 8,5% , Hochtief 5,89% , Carl Zeiss Meditec 4,36% , Rheinmetall 3,78% , Deutsche Wohnen 3,64% , Qiagen 2,58% , Fielmann 1,53% , Bilfinger 0,06% , DMG Mori Seiki -0,12% , Pfeiffer Vacuum -0,69% , ProSiebenSat1 -2,14% , BB Biotech -2,21% , Aareal Bank -2,36% , Aurubis -3,38% , BayWa -3,67% , Evonik -3,81% , Fuchs Petrolub -3,93% , Stratec Biomedical -4,52% , Fraport -5,15% , Drägerwerk -5,51% , Dialog Semiconductor -6,02% , MorphoSys -6,39% , Wacker Chemie -6,66% , Rhoen-Klinikum -6,94% , Klöckner -8,65% und Salzgitter -23,57% .

In der Wochensicht ist vorne: Suess Microtec 9,68% vor Hochtief 5,8%, Bechtle 5,29%, Sartorius 4,34%, ProSiebenSat1 2,62%, Rheinmetall 2,58%, Deutsche Wohnen 2,33%, BB Biotech 2,23%, Bilfinger 2,02%, Evonik 1,88%, BayWa 1,47%, Pfeiffer Vacuum 1,09%, Aurubis 0,87%, Fielmann 0,69%, Aixtron 0,63%, Carl Zeiss Meditec 0,25%, Wacker Chemie 0,19%, DMG Mori Seiki 0%, Qiagen 0%, SMA Solar -0,2%, MorphoSys -1,33%, Fraport -2,6%, Klöckner -2,95%, Stratec Biomedical -3,31%, Aareal Bank -3,79%, Rhoen-Klinikum -4,1%, Salzgitter -4,62%, Fuchs Petrolub -6,41%, Dialog Semiconductor -7,52% und Drägerwerk -7,96%.

Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 53,29%, Suess Microtec 36,51% und Bechtle 32,68%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Rhoen-Klinikum -26,81% und Salzgitter -24,65%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -0,13% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

1. Energie: 18,21% Show latest Report (18.01.2020)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,6% Show latest Report (18.01.2020)
3. Börseneulinge 2019: 11,63% Show latest Report (18.01.2020)
4. Licht und Beleuchtung: 7,88% Show latest Report (18.01.2020)
5. Zykliker Österreich: 5,62% Show latest Report (18.01.2020)
6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,42% Show latest Report (18.01.2020)
7. IT, Elektronik, 3D: 5,22% Show latest Report (18.01.2020)
8. Computer, Software & Internet : 4,31% Show latest Report (18.01.2020)
9. Global Innovation 1000: 3,38% Show latest Report (18.01.2020)
10. Runplugged Running Stocks: 3,19%
11. Crane: 3,12% Show latest Report (18.01.2020)
12. Immobilien: 2,91% Show latest Report (18.01.2020)
13. Ölindustrie: 2,6% Show latest Report (18.01.2020)
14. Sport: 1,47% Show latest Report (18.01.2020)
15. Solar: 1,24% Show latest Report (18.01.2020)
16. Versicherer: 0,96% Show latest Report (18.01.2020)
17. Konsumgüter: 0,96% Show latest Report (18.01.2020)
18. Big Greeks: 0,9% Show latest Report (18.01.2020)
19. Rohstoffaktien: 0,83% Show latest Report (18.01.2020)
20. OÖ10 Members: 0,67% Show latest Report (18.01.2020)
21. MSCI World Biggest 10: 0,57% Show latest Report (18.01.2020)
22. Auto, Motor und Zulieferer: 0,26% Show latest Report (18.01.2020)
23. Banken: 0,17% Show latest Report (18.01.2020)
24. Deutsche Nebenwerte: -0,13% Show latest Report (18.01.2020)
25. Media: -0,3% Show latest Report (18.01.2020)
26. Post: -0,47% Show latest Report (18.01.2020)
27. Bau & Baustoffe: -0,94% Show latest Report (18.01.2020)
28. Gaming: -1,1% Show latest Report (18.01.2020)
29. Telekom: -1,11% Show latest Report (18.01.2020)
30. Luftfahrt & Reise: -2,3% Show latest Report (18.01.2020)
31. Aluminium: -2,79%
32. Stahl: -5,25% Show latest Report (18.01.2020)

Aktuelles zu den Companies (48h)
Social Trading Kommentare

sonnenbrille
zu BION (21.01.)

Das wikifolio entwickelt sich seit Monaten in die richtige Richtung. Es ist so gut gelaufen, dass wieder Performancegebühren vom Cashbestand abgezogen wurden. Der Cashbestand ist heute auf ca. 250 Euro gefallen. Um die Liquidität des wikifolios sicherzustellen, habe ich 35 BB Biotech-Aktien verkauft. BB Biotech ist eine Beteiligungsgesellschaft, die in viele Pharma- und Biotechnologiewerte investiert. Die Aktie ist ein Basisinvestment der Branche und wird von Experten geführt. Der Grund des Verkaufs ist die Underperformance im Vergleich zum Gesamtmarkt in den letzten fünf Jahren. BB Biotech erzielt Gewinne, wenn die Aktien im Portfolio steigen. Sinken die Aktien im Portfolio, weist BB Biotech Verluste aus. Eine jährliche Steigerung der Gewinne ist deshalb nicht möglich, auch das spricht für einen Teilverkauf.

TradingAnalyst
zu SRT3 (19.01.)

Für mein Wikifolio "TLAB Tech Trends" habe ich SARTORIUS-Aktien gekauft. Sartorius gehört zu den Top-Wachstumswerten im deutschen Technologie-Index und ist bei mir natürlich als langfristige Trendaktie und Outperformer in einem Wachstumsmarkt eingestuft. Seit dem ATH im Juli bei 195 EUR hat die Aktie fast ein halbes Jahr konsolidiert und ist dabei nach oben hin auf neue ATH nachhaltig auszubrechen. Damit eröffnet sich neues Kurspotential ohne sichtbare Widerstände. Das CRV ist positiv, die Aktie ist zurzeit ca. 15% über dem GD200, welches um 3,2% monatlich wächst. Eine extreme Kurssteigerung in den letzten Monaten liegt nicht vor. Lediglich die hohe fundamentale Bewertung (siehe Value-Werte im Profiler) schreckt ein wenig ab. Die absehbaren hohen Wachstumsraten für die nächsten Jahre relativieren die hohe Bewertung, allerdings sollte man diese bei evtl. Enttäuschungen nicht aus den Augen verlieren. Ausführliche Analyse und weitere Informationen unter: http://trading-analytics.de/wikifolio-kauf-sartorius-10-1-2020

SystematiCK
zu FPE3 (21.01.)

Heute sind direkt beide Trailing Stop Losse bei FUCHS PETROLUB gerissen. Die Aktie ist heute morgen mit einem ordentlichen Opening Gap gestartet, wordurch mein erster Stop Loss auch nicht zu 43€, sondern nur zu 42,50€ bedient worden ist. Diesen hatte ich unterhalb der EMA20-Tageslinie für 50% der Position gesetzt. Der zweite Stop Loss ist dann im Tagesverlauf gerissen, als die Aktie unter die 50-Tageslinie gefallen ist. Ich wollte die Position, nachdem ich schon knapp 8% im Plus gewesen bin, nicht in einen höheren Verlust laufen lassen. Somit steht jetzt unterm Strich ein minimaler Verlust für die Gesamtpostion von <1%.

Einstein
zu SMHN (20.01.)

***DZ BANK HEBT FAIREN WERT FÜR SÜSS MICROTEC AUF 17 (13) EUR - 'KAUFEN'




 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 22.01.2020

Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #681

    Featured Partner Video

    Christoph Boschan bei der Tiroler Adler Runde: In Krisenzeiten kann die Börse Teil der Lösung sein

    Christoph Boschan betont im Rahmen der Tiroler Adler Runde, dass die Krise über eine starke private Wirtschaft, Innovationen und vor allem einen funktionierenden Kapitalmarkt überwunden w...

    Stratec Biomedical fester, Salzgitter schwächer(Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)


    22.01.2020

    Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:10 Uhr die Stratec Biomedical-Aktie am besten: 1,96% Plus. Dahinter Carl Zeiss Meditec mit +1,17% , Aurubis mit +1,02% , BB Biotech mit +0,97% , Fielmann mit +0,89% , MorphoSys mit +0,89% , Aixtron mit +0,83% , Bechtle mit +0,59% , Drägerwerk mit +0,58% , Fraport mit +0,56% , Sartorius mit +0,55% , Pfeiffer Vacuum mit +0,54% , Deutsche Wohnen mit +0,48% , Fuchs Petrolub mit +0,29% , Aareal Bank mit +0,13% und SMA Solar mit +0,1% BayWa mit -0% , ProSiebenSat1 mit -0,04% , DMG Mori Seiki mit -0,06% , Suess Microtec mit -0,15% , Dialog Semiconductor mit -0,17% , Evonik mit -0,33% , Rheinmetall mit -0,33% , Hochtief mit -0,37% , Wacker Chemie mit -0,41% , Rhoen-Klinikum mit -0,43% , Bilfinger mit -0,6% , Klöckner mit -0,61% und Salzgitter mit -1,73% .

    Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
    Stratec Biomedical Carl Zeiss Meditec
    Aurubis BB Biotech
    Fielmann MorphoSys
    Aixtron Bechtle
    Drägerwerk Fraport
    Sartorius Pfeiffer Vacuum
    Deutsche Wohnen Fuchs Petrolub
    Aareal Bank SMA Solar
    Qiagen ProSiebenSat1
    DMG Mori Seiki Suess Microtec
    Dialog Semiconductor Evonik
    Rheinmetall Hochtief
    Wacker Chemie Rhoen-Klinikum
    Bilfinger Klöckner
    Salzgitter

    Weitere Highlights: Bechtle ist nun 6 Tage im Plus (5,46% Zuwachs von 128,3 auf 135,3), ebenso Deutsche Wohnen 4 Tage im Plus (2,39% Zuwachs von 36,43 auf 37,3), Fielmann 4 Tage im Plus (1,6% Zuwachs von 71,75 auf 72,9), Evonik 3 Tage im Plus (3,13% Zuwachs von 25,2 auf 25,99), Suess Microtec 3 Tage im Plus (8,45% Zuwachs von 12,54 auf 13,6), Fraport 3 Tage im Minus (2,01% Verlust von 72,6 auf 71,14).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Aixtron 15,92% (Vorjahr: 1,43 Prozent) im Plus. Dahinter SMA Solar 13,72% (Vorjahr: 108,32 Prozent) und Sartorius 13,52% (Vorjahr: 75,21 Prozent). Salzgitter -21,71% (Vorjahr: -22,72 Prozent) im Minus. Dahinter Klöckner -8,36% (Vorjahr: 3,63 Prozent) und Drägerwerk -7,63% (Vorjahr: 19,58 Prozent).

    In der Monatssicht ist vorne: Aixtron 17,92% vor Suess Microtec 15,25% , SMA Solar 14,44% , Sartorius 12,99% , Bechtle 8,5% , Hochtief 5,89% , Carl Zeiss Meditec 4,36% , Rheinmetall 3,78% , Deutsche Wohnen 3,64% , Qiagen 2,58% , Fielmann 1,53% , Bilfinger 0,06% , DMG Mori Seiki -0,12% , Pfeiffer Vacuum -0,69% , ProSiebenSat1 -2,14% , BB Biotech -2,21% , Aareal Bank -2,36% , Aurubis -3,38% , BayWa -3,67% , Evonik -3,81% , Fuchs Petrolub -3,93% , Stratec Biomedical -4,52% , Fraport -5,15% , Drägerwerk -5,51% , Dialog Semiconductor -6,02% , MorphoSys -6,39% , Wacker Chemie -6,66% , Rhoen-Klinikum -6,94% , Klöckner -8,65% und Salzgitter -23,57% .

    In der Wochensicht ist vorne: Suess Microtec 9,68% vor Hochtief 5,8%, Bechtle 5,29%, Sartorius 4,34%, ProSiebenSat1 2,62%, Rheinmetall 2,58%, Deutsche Wohnen 2,33%, BB Biotech 2,23%, Bilfinger 2,02%, Evonik 1,88%, BayWa 1,47%, Pfeiffer Vacuum 1,09%, Aurubis 0,87%, Fielmann 0,69%, Aixtron 0,63%, Carl Zeiss Meditec 0,25%, Wacker Chemie 0,19%, DMG Mori Seiki 0%, Qiagen 0%, SMA Solar -0,2%, MorphoSys -1,33%, Fraport -2,6%, Klöckner -2,95%, Stratec Biomedical -3,31%, Aareal Bank -3,79%, Rhoen-Klinikum -4,1%, Salzgitter -4,62%, Fuchs Petrolub -6,41%, Dialog Semiconductor -7,52% und Drägerwerk -7,96%.

    Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 53,29%, Suess Microtec 36,51% und Bechtle 32,68%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Rhoen-Klinikum -26,81% und Salzgitter -24,65%.

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist -0,13% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

    1. Energie: 18,21% Show latest Report (18.01.2020)
    2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,6% Show latest Report (18.01.2020)
    3. Börseneulinge 2019: 11,63% Show latest Report (18.01.2020)
    4. Licht und Beleuchtung: 7,88% Show latest Report (18.01.2020)
    5. Zykliker Österreich: 5,62% Show latest Report (18.01.2020)
    6. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,42% Show latest Report (18.01.2020)
    7. IT, Elektronik, 3D: 5,22% Show latest Report (18.01.2020)
    8. Computer, Software & Internet : 4,31% Show latest Report (18.01.2020)
    9. Global Innovation 1000: 3,38% Show latest Report (18.01.2020)
    10. Runplugged Running Stocks: 3,19%
    11. Crane: 3,12% Show latest Report (18.01.2020)
    12. Immobilien: 2,91% Show latest Report (18.01.2020)
    13. Ölindustrie: 2,6% Show latest Report (18.01.2020)
    14. Sport: 1,47% Show latest Report (18.01.2020)
    15. Solar: 1,24% Show latest Report (18.01.2020)
    16. Versicherer: 0,96% Show latest Report (18.01.2020)
    17. Konsumgüter: 0,96% Show latest Report (18.01.2020)
    18. Big Greeks: 0,9% Show latest Report (18.01.2020)
    19. Rohstoffaktien: 0,83% Show latest Report (18.01.2020)
    20. OÖ10 Members: 0,67% Show latest Report (18.01.2020)
    21. MSCI World Biggest 10: 0,57% Show latest Report (18.01.2020)
    22. Auto, Motor und Zulieferer: 0,26% Show latest Report (18.01.2020)
    23. Banken: 0,17% Show latest Report (18.01.2020)
    24. Deutsche Nebenwerte: -0,13% Show latest Report (18.01.2020)
    25. Media: -0,3% Show latest Report (18.01.2020)
    26. Post: -0,47% Show latest Report (18.01.2020)
    27. Bau & Baustoffe: -0,94% Show latest Report (18.01.2020)
    28. Gaming: -1,1% Show latest Report (18.01.2020)
    29. Telekom: -1,11% Show latest Report (18.01.2020)
    30. Luftfahrt & Reise: -2,3% Show latest Report (18.01.2020)
    31. Aluminium: -2,79%
    32. Stahl: -5,25% Show latest Report (18.01.2020)

    Aktuelles zu den Companies (48h)
    Social Trading Kommentare

    sonnenbrille
    zu BION (21.01.)

    Das wikifolio entwickelt sich seit Monaten in die richtige Richtung. Es ist so gut gelaufen, dass wieder Performancegebühren vom Cashbestand abgezogen wurden. Der Cashbestand ist heute auf ca. 250 Euro gefallen. Um die Liquidität des wikifolios sicherzustellen, habe ich 35 BB Biotech-Aktien verkauft. BB Biotech ist eine Beteiligungsgesellschaft, die in viele Pharma- und Biotechnologiewerte investiert. Die Aktie ist ein Basisinvestment der Branche und wird von Experten geführt. Der Grund des Verkaufs ist die Underperformance im Vergleich zum Gesamtmarkt in den letzten fünf Jahren. BB Biotech erzielt Gewinne, wenn die Aktien im Portfolio steigen. Sinken die Aktien im Portfolio, weist BB Biotech Verluste aus. Eine jährliche Steigerung der Gewinne ist deshalb nicht möglich, auch das spricht für einen Teilverkauf.

    TradingAnalyst
    zu SRT3 (19.01.)

    Für mein Wikifolio "TLAB Tech Trends" habe ich SARTORIUS-Aktien gekauft. Sartorius gehört zu den Top-Wachstumswerten im deutschen Technologie-Index und ist bei mir natürlich als langfristige Trendaktie und Outperformer in einem Wachstumsmarkt eingestuft. Seit dem ATH im Juli bei 195 EUR hat die Aktie fast ein halbes Jahr konsolidiert und ist dabei nach oben hin auf neue ATH nachhaltig auszubrechen. Damit eröffnet sich neues Kurspotential ohne sichtbare Widerstände. Das CRV ist positiv, die Aktie ist zurzeit ca. 15% über dem GD200, welches um 3,2% monatlich wächst. Eine extreme Kurssteigerung in den letzten Monaten liegt nicht vor. Lediglich die hohe fundamentale Bewertung (siehe Value-Werte im Profiler) schreckt ein wenig ab. Die absehbaren hohen Wachstumsraten für die nächsten Jahre relativieren die hohe Bewertung, allerdings sollte man diese bei evtl. Enttäuschungen nicht aus den Augen verlieren. Ausführliche Analyse und weitere Informationen unter: http://trading-analytics.de/wikifolio-kauf-sartorius-10-1-2020

    SystematiCK
    zu FPE3 (21.01.)

    Heute sind direkt beide Trailing Stop Losse bei FUCHS PETROLUB gerissen. Die Aktie ist heute morgen mit einem ordentlichen Opening Gap gestartet, wordurch mein erster Stop Loss auch nicht zu 43€, sondern nur zu 42,50€ bedient worden ist. Diesen hatte ich unterhalb der EMA20-Tageslinie für 50% der Position gesetzt. Der zweite Stop Loss ist dann im Tagesverlauf gerissen, als die Aktie unter die 50-Tageslinie gefallen ist. Ich wollte die Position, nachdem ich schon knapp 8% im Plus gewesen bin, nicht in einen höheren Verlust laufen lassen. Somit steht jetzt unterm Strich ein minimaler Verlust für die Gesamtpostion von <1%.

    Einstein
    zu SMHN (20.01.)

    ***DZ BANK HEBT FAIREN WERT FÜR SÜSS MICROTEC AUF 17 (13) EUR - 'KAUFEN'




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 22.01.2020

    Aktien auf dem Radar:VIG, Mayr-Melnhof, Semperit, Warimpex, Frequentis, Palfinger, Flughafen Wien, Porr, Addiko Bank, Zumtobel, Polytec, ATX, ATX Prime, FACC, Wienerberger, Erste Group, CA Immo, OMV, RBI, Andritz, Bawag, BKS Bank Stamm, Gurktaler AG VZ, Wiener Privatbank, Eyemaxx Real Estate.


    Random Partner

    VIG
    Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #681

      Featured Partner Video

      Christoph Boschan bei der Tiroler Adler Runde: In Krisenzeiten kann die Börse Teil der Lösung sein

      Christoph Boschan betont im Rahmen der Tiroler Adler Runde, dass die Krise über eine starke private Wirtschaft, Innovationen und vor allem einen funktionierenden Kapitalmarkt überwunden w...