Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







18.01.2020

In der Wochensicht ist vorne: Rosenbauer 8,04% vor FACC 3,41%, Pierer Mobility AG 3%, Oberbank AG Stamm 1,27%, startup300 -1,06%, voestalpine -1,34%, Lenzing -1,39%, Polytec -2,2%, Amag -2,33%, bet-at-home.com -3,32% und Fabasoft -4,62%.

In der Monatssicht ist vorne: Pierer Mobility AG 13,44% vor Rosenbauer 11,98% , FACC 11,95% , Fabasoft 2,9% , Oberbank AG Stamm -0,21% , voestalpine -0,65% , bet-at-home.com -1,5% , Polytec -2,2% , Lenzing -5,9% , startup300 -7% und Amag -7,57% . Weitere Highlights: Oberbank AG Stamm ist nun 6 Tage im Plus (1,69% Zuwachs von 94,4 auf 96), ebenso Lenzing 3 Tage im Minus (1,99% Verlust von 82,95 auf 81,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs FACC 14,36% (Vorjahr: -15,86 Prozent) im Plus. Dahinter Rosenbauer 6,97% (Vorjahr: 20,72 Prozent) und Pierer Mobility AG 5,97% (Vorjahr: -8,3 Prozent). Fabasoft -6,77% (Vorjahr: 123,53 Prozent) im Minus. Dahinter Amag -3,93% (Vorjahr: -2,24 Prozent) und Polytec -2,31% (Vorjahr: 3,22 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Fabasoft 20,1%, FACC 7,37% und Rosenbauer 6,68%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Lenzing -11,44%, Amag -5,03% und Polytec -4,32%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die startup300-Aktie am besten: 0,72% Plus. Dahinter bet-at-home.com mit +0,57% , Fabasoft mit +0,4% und Lenzing mit +0,28% FACC mit -0,16% , Polytec mit -0,18% , voestalpine mit -0,27% , Rosenbauer mit -0,35% , Amag mit -0,68% und Pierer Mobility AG mit -1,46% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group OÖ10 Members ist 0,91% und reiht sich damit auf Platz 19 ein:

1. Energie: 14,26% Show latest Report (18.01.2020)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,82% Show latest Report (11.01.2020)
3. Börseneulinge 2019: 11,17% Show latest Report (18.01.2020)
4. Licht und Beleuchtung: 8,08% Show latest Report (18.01.2020)
5. Zykliker Österreich: 6,86% Show latest Report (11.01.2020)
6. Ölindustrie: 5,91% Show latest Report (18.01.2020)
7. IT, Elektronik, 3D: 5,27% Show latest Report (18.01.2020)
8. Crane: 4,72% Show latest Report (18.01.2020)
9. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 4,65% Show latest Report (11.01.2020)
10. Computer, Software & Internet : 4,06% Show latest Report (18.01.2020)
11. Global Innovation 1000: 3,1% Show latest Report (18.01.2020)
12. Runplugged Running Stocks: 3%
13. Solar: 2,63% Show latest Report (11.01.2020)
14. Immobilien: 2,27% Show latest Report (18.01.2020)
15. Sport: 1,91% Show latest Report (11.01.2020)
16. Gaming: 1,83% Show latest Report (18.01.2020)
17. Auto, Motor und Zulieferer: 1,22% Show latest Report (18.01.2020)
18. Konsumgüter: 0,93% Show latest Report (18.01.2020)
19. OÖ10 Members: 0,91% Show latest Report (11.01.2020)
20. Banken: 0,86% Show latest Report (18.01.2020)
21. MSCI World Biggest 10: 0,68% Show latest Report (18.01.2020)
22. Rohstoffaktien: 0,67% Show latest Report (11.01.2020)
23. Versicherer: 0,48% Show latest Report (11.01.2020)
24. Big Greeks: -0,38% Show latest Report (18.01.2020)
25. Media: -0,41% Show latest Report (18.01.2020)
26. Deutsche Nebenwerte: -0,45% Show latest Report (18.01.2020)
27. Post: -0,66% Show latest Report (11.01.2020)
28. Telekom: -0,78% Show latest Report (11.01.2020)
29. Luftfahrt & Reise: -1,41% Show latest Report (18.01.2020)
30. Bau & Baustoffe: -1,42% Show latest Report (18.01.2020)
31. Aluminium: -1,97%
32. Stahl: -3,7% Show latest Report (11.01.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

MavTrade
zu FAA (13.01.)

Die Fabasoft Tochter Mindbreeze konnte einen großen Neukunden aquirieren: Mindbreeze, ein führender Anbieter von Appliances und Cloud-Services im Bereich Wissensmanagement, gewinnt in Zusammenarbeit mit Premium Partner Collective FLS das New York City Department of Transportation (NYCDOT) als weiteren Mindbreeze InSpire Kunden aus dem öffentlichen Sektor. Beim New York City Department of Transportation sind eine Vielzahl an verschiedenen Datenquellen im Einsatz, in denen detailliert Informationen erfasst werden. Das Ziel von NYCDOT ist es, genau diese wertvollen verstreuten Informationen zur richtigen Zeit im richtigen Kontext den Anwendern und Fachbereichen zur Verfügung zu stellen. Mit http://www.mindbreeze.com/ kann nun gezielt über den gesamten Datenbestand im Unternehmen gesucht und relevante Informationen unmittelbar bereitgestellt werden. James Dudla, CEO Collective FLS: „NYCDOT war auf der Suche nach einer maßgeschneiderten Lösung, um die Suche in ihren über 50 Millionen Datensätzen effizienter zu gestalten. Wir freuen uns, dass wir mit Mindbreeze die ideale Lösung für diese Problemstellung gefunden haben. Mitarbeitern stehen nun auf Knopfdruck alle notwendigen Informationen übersichtlich aufbereitet zur Verfügung. So ist DOT in der Lage, den Personalaufwand für Universal Legal Searches (ULS) deutlich zu reduzieren, bestehendes Wissen zielgerichteter einzusetzen und optimalen Service für die Bewohner der Stadt New York zu bieten.“  „Mit dem NYCDOT haben wir einen weiteren Kunden aus dem öffentlichen Sektor für Mindbreeze InSpire gewinnen können. Dies bestätigt unsere Anstrengungen in der Produktentwicklung und unser Vorgehensmodell. Wir lassen Kunden immer unsere Produkte mit ihren eigenen Daten testen, damit sie den Mehrwert vorab erkennen“, ergänzt Daniel Fallmann, Gründer und Geschäftsführer von Mindbreeze.

MavTrade
zu FAA (13.01.)

Die Fabasoft Tochter Mindbreeze konnte einen großen Neukunden aquirieren: Mindbreeze, ein führender Anbieter von Appliances und Cloud-Services im Bereich Wissensmanagement, gewinnt in Zusammenarbeit mit Premium Partner Collective FLS das New York City Department of Transportation (NYCDOT) als weiteren Mindbreeze InSpire Kunden aus dem öffentlichen Sektor. Beim New York City Department of Transportation sind eine Vielzahl an verschiedenen Datenquellen im Einsatz, in denen detailliert Informationen erfasst werden. Das Ziel von NYCDOT ist es, genau diese wertvollen verstreuten Informationen zur richtigen Zeit im richtigen Kontext den Anwendern und Fachbereichen zur Verfügung zu stellen. Mit http://www.mindbreeze.com/ kann nun gezielt über den gesamten Datenbestand im Unternehmen gesucht und relevante Informationen unmittelbar bereitgestellt werden. James Dudla, CEO Collective FLS: „NYCDOT war auf der Suche nach einer maßgeschneiderten Lösung, um die Suche in ihren über 50 Millionen Datensätzen effizienter zu gestalten. Wir freuen uns, dass wir mit Mindbreeze die ideale Lösung für diese Problemstellung gefunden haben. Mitarbeitern stehen nun auf Knopfdruck alle notwendigen Informationen übersichtlich aufbereitet zur Verfügung. So ist DOT in der Lage, den Personalaufwand für Universal Legal Searches (ULS) deutlich zu reduzieren, bestehendes Wissen zielgerichteter einzusetzen und optimalen Service für die Bewohner der Stadt New York zu bieten.“  „Mit dem NYCDOT haben wir einen weiteren Kunden aus dem öffentlichen Sektor für Mindbreeze InSpire gewinnen können. Dies bestätigt unsere Anstrengungen in der Produktentwicklung und unser Vorgehensmodell. Wir lassen Kunden immer unsere Produkte mit ihren eigenen Daten testen, damit sie den Mehrwert vorab erkennen“, ergänzt Daniel Fallmann, Gründer und Geschäftsführer von Mindbreeze.

Fuchs
zu FACC (17.01.)

Die konkreten Effizienz-Pläne der FACC AG 17.01.2020 Der Flugzeugkomponenten-Hersteller FACC hat, wie berichtet, die Umsatzprognose angehoben und die EBIT-Marge für das Rumpfjahr etwas zurückgenommen, des weiteren wurde ein Effizienzprogramm mit der Bezeichnung F.A.C.T. (FACC All-over Cost Transformation) zur Erhöhung der Profitabilität (EBIT-Marge von 8 bis 10 Prozent) angekündigt. Dieses soll bis 2024/25 laufen, wie IR-Manager Manuel Taverne gegenüber Börse Social präzisiert. Das Programm sieht u.a. das Insourcing von Bauteilgruppen vor. "Wir fokusieren uns hier auf Metallbauteile und Baugruppen im Bereich Business Jets", erklärt Taverne. Bei dem heute stattfindenden Capital Markets Day (CMD) wurden nun die Einsparmöglichkeiten näher erläutert. In Summe ortet die Gesellschaft, wie bereits bekanntgegeben, 50 Mio. Euro an Kosten-Einsparpotenzial - etwa 25 Mio. Euro im Bereich Material & Beschaffung, 15 Mio. in der Produktion und 10 Mio. bei den Fixkosten. Das Unternehmen bekräftigt am CMD seine Pläne, demnach stehen weiterhin ein Umsatzwachstum von 5 Prozent, eine EBIT-Marge von 8 bis 10 Prozent, eine Fremdkapital-Ratio (Nebt Debt/EBITDA) von 2,5 Prozent sowie eine Ausschüttung von 20 bis 30 des Gewinns im Fokus, wie aus den CMD-Unterlagen hervorgeht. Weitere Insights: In dem Bereich Kabineninnenausstattung soll in diesem Jahr der Break Even erreicht werden. Das Unternehmen strebt zudem ein Investmentgrade-Rating und die Erhöhung des Shareholder Returns an. https://www.boerse-social.com/2020/01/17/die_effizienz-plane_der_facc_ag

Fuchs
zu FACC (16.01.)

EANS-Adhoc: FACC AG / FACC passt ihre Prognose zum Rumpfgeschäftsjahr 2019 an. Ried im Innkreis - Für das Geschäftsjahr 2019 (Rumpfgeschäftsjahr) geht das Management nach heutigem Kenntnisstand von einem Umsatz von 668 Mio. EUR (zuvor 600 Mio. EUR) und einer Ertragsmarge (EBIT) in einer Bandbreite von 5,2 % bis 5,7 % aus (zuvor annähernd 6%) aus. Die mittelfristigen Wachstums- und Ertragsziele bleiben aufrecht, wenn auch zeitlich abhängig von der Marktentwicklung - wesentlichen Ratensteigerungen auf Wachstumsprojekte sind abgeschlossen. In den kommenden Perioden konzentriert sich die FACC mittels eines Effizienzsteigerungsprogramms von bis zu 50 Mio. EUR auf die nachhaltige Steigerung der Ertragskraft. Geplant sind eine Verschlankung der Lieferkette durch verstärkte vertikale Integration - etwa das Insourcing der Fertigung von strategischen Bauteilgruppen - sowie eine konzernweite Optimierung der Geschäftsprozesse. https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200116_OTS0006/ean… FACC - Schaffen sie nun die Trendwende | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1215858-951-960/facc-schaffen-trendwende





 

Bildnachweis

1. BSN Group OÖ10 Members Performancevergleich YTD, Stand: 18.01.2020

Aktien auf dem Radar: Frequentis , Palfinger , UBM , Zumtobel , Porr , SBO , Telekom Austria , Uniqa , Erste Group , S Immo , Österreichische Staatsdruckerei Holding , SW Umwelttechnik , Verbund , Warimpex , Semperit , Marinomed Biotech , Wiener Privatbank , startup300 , Kapsch TrafficCom , RHI Magnesita , Deutsche Telekom , MTU Aero Engines , Deutsche Bank , Allianz , LINDE , Fresenius Medical Care , Siemens .


Random Partner

HSBC
HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe und kann daher auf eines der größten internationalen Netzwerke zugreifen. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG beschäftigt in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Das Finanzinstitut kann bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückschauen.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief
    Star der Stunde: Verbund 0.71%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -0.68%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: S&T(6), CA Immo(1), OMV(1), Wienerberger(1), EVN(1), voestalpine(1), Uniqa(1), RBI(1), Athos Immobilien(1)
    Heute Verfall; warum Warimpex stark ist bzw. Erste vs. Andritz und Telekom vs. Telekom
    Sanochemia-Aktie mit mehr 200 Prozent Intraday-Plus
    Depot bei bankdirekt.at: Sorgen um Andritz heute (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Lenzing 0.91%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.85%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(4), SBO(2), Zumtobel(1), Uniqa(1)
    #gabb #530

    Featured Partner Video

    BIM 5D® – unsere Antwort auf die Anforderungen eines dynamisch wandelnden Markts.

    Die verzahnte Zusammenarbeit einer Vielzahl von unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren ist das Kernelement, um bei komplexen Bauvorhaben höchste Qualität zu erzielen – terminger...

    Rosenbauer und FACC vs. Fabasoft und bet-at-home.com – kommentierter KW 3 Peer Group Watch OÖ10 Members


    18.01.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Rosenbauer 8,04% vor FACC 3,41%, Pierer Mobility AG 3%, Oberbank AG Stamm 1,27%, startup300 -1,06%, voestalpine -1,34%, Lenzing -1,39%, Polytec -2,2%, Amag -2,33%, bet-at-home.com -3,32% und Fabasoft -4,62%.

    In der Monatssicht ist vorne: Pierer Mobility AG 13,44% vor Rosenbauer 11,98% , FACC 11,95% , Fabasoft 2,9% , Oberbank AG Stamm -0,21% , voestalpine -0,65% , bet-at-home.com -1,5% , Polytec -2,2% , Lenzing -5,9% , startup300 -7% und Amag -7,57% . Weitere Highlights: Oberbank AG Stamm ist nun 6 Tage im Plus (1,69% Zuwachs von 94,4 auf 96), ebenso Lenzing 3 Tage im Minus (1,99% Verlust von 82,95 auf 81,3).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs FACC 14,36% (Vorjahr: -15,86 Prozent) im Plus. Dahinter Rosenbauer 6,97% (Vorjahr: 20,72 Prozent) und Pierer Mobility AG 5,97% (Vorjahr: -8,3 Prozent). Fabasoft -6,77% (Vorjahr: 123,53 Prozent) im Minus. Dahinter Amag -3,93% (Vorjahr: -2,24 Prozent) und Polytec -2,31% (Vorjahr: 3,22 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Fabasoft 20,1%, FACC 7,37% und Rosenbauer 6,68%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Lenzing -11,44%, Amag -5,03% und Polytec -4,32%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die startup300-Aktie am besten: 0,72% Plus. Dahinter bet-at-home.com mit +0,57% , Fabasoft mit +0,4% und Lenzing mit +0,28% FACC mit -0,16% , Polytec mit -0,18% , voestalpine mit -0,27% , Rosenbauer mit -0,35% , Amag mit -0,68% und Pierer Mobility AG mit -1,46% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group OÖ10 Members ist 0,91% und reiht sich damit auf Platz 19 ein:

    1. Energie: 14,26% Show latest Report (18.01.2020)
    2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,82% Show latest Report (11.01.2020)
    3. Börseneulinge 2019: 11,17% Show latest Report (18.01.2020)
    4. Licht und Beleuchtung: 8,08% Show latest Report (18.01.2020)
    5. Zykliker Österreich: 6,86% Show latest Report (11.01.2020)
    6. Ölindustrie: 5,91% Show latest Report (18.01.2020)
    7. IT, Elektronik, 3D: 5,27% Show latest Report (18.01.2020)
    8. Crane: 4,72% Show latest Report (18.01.2020)
    9. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 4,65% Show latest Report (11.01.2020)
    10. Computer, Software & Internet : 4,06% Show latest Report (18.01.2020)
    11. Global Innovation 1000: 3,1% Show latest Report (18.01.2020)
    12. Runplugged Running Stocks: 3%
    13. Solar: 2,63% Show latest Report (11.01.2020)
    14. Immobilien: 2,27% Show latest Report (18.01.2020)
    15. Sport: 1,91% Show latest Report (11.01.2020)
    16. Gaming: 1,83% Show latest Report (18.01.2020)
    17. Auto, Motor und Zulieferer: 1,22% Show latest Report (18.01.2020)
    18. Konsumgüter: 0,93% Show latest Report (18.01.2020)
    19. OÖ10 Members: 0,91% Show latest Report (11.01.2020)
    20. Banken: 0,86% Show latest Report (18.01.2020)
    21. MSCI World Biggest 10: 0,68% Show latest Report (18.01.2020)
    22. Rohstoffaktien: 0,67% Show latest Report (11.01.2020)
    23. Versicherer: 0,48% Show latest Report (11.01.2020)
    24. Big Greeks: -0,38% Show latest Report (18.01.2020)
    25. Media: -0,41% Show latest Report (18.01.2020)
    26. Deutsche Nebenwerte: -0,45% Show latest Report (18.01.2020)
    27. Post: -0,66% Show latest Report (11.01.2020)
    28. Telekom: -0,78% Show latest Report (11.01.2020)
    29. Luftfahrt & Reise: -1,41% Show latest Report (18.01.2020)
    30. Bau & Baustoffe: -1,42% Show latest Report (18.01.2020)
    31. Aluminium: -1,97%
    32. Stahl: -3,7% Show latest Report (11.01.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    MavTrade
    zu FAA (13.01.)

    Die Fabasoft Tochter Mindbreeze konnte einen großen Neukunden aquirieren: Mindbreeze, ein führender Anbieter von Appliances und Cloud-Services im Bereich Wissensmanagement, gewinnt in Zusammenarbeit mit Premium Partner Collective FLS das New York City Department of Transportation (NYCDOT) als weiteren Mindbreeze InSpire Kunden aus dem öffentlichen Sektor. Beim New York City Department of Transportation sind eine Vielzahl an verschiedenen Datenquellen im Einsatz, in denen detailliert Informationen erfasst werden. Das Ziel von NYCDOT ist es, genau diese wertvollen verstreuten Informationen zur richtigen Zeit im richtigen Kontext den Anwendern und Fachbereichen zur Verfügung zu stellen. Mit http://www.mindbreeze.com/ kann nun gezielt über den gesamten Datenbestand im Unternehmen gesucht und relevante Informationen unmittelbar bereitgestellt werden. James Dudla, CEO Collective FLS: „NYCDOT war auf der Suche nach einer maßgeschneiderten Lösung, um die Suche in ihren über 50 Millionen Datensätzen effizienter zu gestalten. Wir freuen uns, dass wir mit Mindbreeze die ideale Lösung für diese Problemstellung gefunden haben. Mitarbeitern stehen nun auf Knopfdruck alle notwendigen Informationen übersichtlich aufbereitet zur Verfügung. So ist DOT in der Lage, den Personalaufwand für Universal Legal Searches (ULS) deutlich zu reduzieren, bestehendes Wissen zielgerichteter einzusetzen und optimalen Service für die Bewohner der Stadt New York zu bieten.“  „Mit dem NYCDOT haben wir einen weiteren Kunden aus dem öffentlichen Sektor für Mindbreeze InSpire gewinnen können. Dies bestätigt unsere Anstrengungen in der Produktentwicklung und unser Vorgehensmodell. Wir lassen Kunden immer unsere Produkte mit ihren eigenen Daten testen, damit sie den Mehrwert vorab erkennen“, ergänzt Daniel Fallmann, Gründer und Geschäftsführer von Mindbreeze.

    MavTrade
    zu FAA (13.01.)

    Die Fabasoft Tochter Mindbreeze konnte einen großen Neukunden aquirieren: Mindbreeze, ein führender Anbieter von Appliances und Cloud-Services im Bereich Wissensmanagement, gewinnt in Zusammenarbeit mit Premium Partner Collective FLS das New York City Department of Transportation (NYCDOT) als weiteren Mindbreeze InSpire Kunden aus dem öffentlichen Sektor. Beim New York City Department of Transportation sind eine Vielzahl an verschiedenen Datenquellen im Einsatz, in denen detailliert Informationen erfasst werden. Das Ziel von NYCDOT ist es, genau diese wertvollen verstreuten Informationen zur richtigen Zeit im richtigen Kontext den Anwendern und Fachbereichen zur Verfügung zu stellen. Mit http://www.mindbreeze.com/ kann nun gezielt über den gesamten Datenbestand im Unternehmen gesucht und relevante Informationen unmittelbar bereitgestellt werden. James Dudla, CEO Collective FLS: „NYCDOT war auf der Suche nach einer maßgeschneiderten Lösung, um die Suche in ihren über 50 Millionen Datensätzen effizienter zu gestalten. Wir freuen uns, dass wir mit Mindbreeze die ideale Lösung für diese Problemstellung gefunden haben. Mitarbeitern stehen nun auf Knopfdruck alle notwendigen Informationen übersichtlich aufbereitet zur Verfügung. So ist DOT in der Lage, den Personalaufwand für Universal Legal Searches (ULS) deutlich zu reduzieren, bestehendes Wissen zielgerichteter einzusetzen und optimalen Service für die Bewohner der Stadt New York zu bieten.“  „Mit dem NYCDOT haben wir einen weiteren Kunden aus dem öffentlichen Sektor für Mindbreeze InSpire gewinnen können. Dies bestätigt unsere Anstrengungen in der Produktentwicklung und unser Vorgehensmodell. Wir lassen Kunden immer unsere Produkte mit ihren eigenen Daten testen, damit sie den Mehrwert vorab erkennen“, ergänzt Daniel Fallmann, Gründer und Geschäftsführer von Mindbreeze.

    Fuchs
    zu FACC (17.01.)

    Die konkreten Effizienz-Pläne der FACC AG 17.01.2020 Der Flugzeugkomponenten-Hersteller FACC hat, wie berichtet, die Umsatzprognose angehoben und die EBIT-Marge für das Rumpfjahr etwas zurückgenommen, des weiteren wurde ein Effizienzprogramm mit der Bezeichnung F.A.C.T. (FACC All-over Cost Transformation) zur Erhöhung der Profitabilität (EBIT-Marge von 8 bis 10 Prozent) angekündigt. Dieses soll bis 2024/25 laufen, wie IR-Manager Manuel Taverne gegenüber Börse Social präzisiert. Das Programm sieht u.a. das Insourcing von Bauteilgruppen vor. "Wir fokusieren uns hier auf Metallbauteile und Baugruppen im Bereich Business Jets", erklärt Taverne. Bei dem heute stattfindenden Capital Markets Day (CMD) wurden nun die Einsparmöglichkeiten näher erläutert. In Summe ortet die Gesellschaft, wie bereits bekanntgegeben, 50 Mio. Euro an Kosten-Einsparpotenzial - etwa 25 Mio. Euro im Bereich Material & Beschaffung, 15 Mio. in der Produktion und 10 Mio. bei den Fixkosten. Das Unternehmen bekräftigt am CMD seine Pläne, demnach stehen weiterhin ein Umsatzwachstum von 5 Prozent, eine EBIT-Marge von 8 bis 10 Prozent, eine Fremdkapital-Ratio (Nebt Debt/EBITDA) von 2,5 Prozent sowie eine Ausschüttung von 20 bis 30 des Gewinns im Fokus, wie aus den CMD-Unterlagen hervorgeht. Weitere Insights: In dem Bereich Kabineninnenausstattung soll in diesem Jahr der Break Even erreicht werden. Das Unternehmen strebt zudem ein Investmentgrade-Rating und die Erhöhung des Shareholder Returns an. https://www.boerse-social.com/2020/01/17/die_effizienz-plane_der_facc_ag

    Fuchs
    zu FACC (16.01.)

    EANS-Adhoc: FACC AG / FACC passt ihre Prognose zum Rumpfgeschäftsjahr 2019 an. Ried im Innkreis - Für das Geschäftsjahr 2019 (Rumpfgeschäftsjahr) geht das Management nach heutigem Kenntnisstand von einem Umsatz von 668 Mio. EUR (zuvor 600 Mio. EUR) und einer Ertragsmarge (EBIT) in einer Bandbreite von 5,2 % bis 5,7 % aus (zuvor annähernd 6%) aus. Die mittelfristigen Wachstums- und Ertragsziele bleiben aufrecht, wenn auch zeitlich abhängig von der Marktentwicklung - wesentlichen Ratensteigerungen auf Wachstumsprojekte sind abgeschlossen. In den kommenden Perioden konzentriert sich die FACC mittels eines Effizienzsteigerungsprogramms von bis zu 50 Mio. EUR auf die nachhaltige Steigerung der Ertragskraft. Geplant sind eine Verschlankung der Lieferkette durch verstärkte vertikale Integration - etwa das Insourcing der Fertigung von strategischen Bauteilgruppen - sowie eine konzernweite Optimierung der Geschäftsprozesse. https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200116_OTS0006/ean… FACC - Schaffen sie nun die Trendwende | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter: https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1215858-951-960/facc-schaffen-trendwende





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group OÖ10 Members Performancevergleich YTD, Stand: 18.01.2020

    Aktien auf dem Radar: Frequentis , Palfinger , UBM , Zumtobel , Porr , SBO , Telekom Austria , Uniqa , Erste Group , S Immo , Österreichische Staatsdruckerei Holding , SW Umwelttechnik , Verbund , Warimpex , Semperit , Marinomed Biotech , Wiener Privatbank , startup300 , Kapsch TrafficCom , RHI Magnesita , Deutsche Telekom , MTU Aero Engines , Deutsche Bank , Allianz , LINDE , Fresenius Medical Care , Siemens .


    Random Partner

    HSBC
    HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe und kann daher auf eines der größten internationalen Netzwerke zugreifen. HSBC Trinkaus & Burkhardt AG beschäftigt in Deutschland über 3.000 Mitarbeiter an 12 Standorten. Das Finanzinstitut kann bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückschauen.

    >> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief
      Star der Stunde: Verbund 0.71%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -0.68%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: S&T(6), CA Immo(1), OMV(1), Wienerberger(1), EVN(1), voestalpine(1), Uniqa(1), RBI(1), Athos Immobilien(1)
      Heute Verfall; warum Warimpex stark ist bzw. Erste vs. Andritz und Telekom vs. Telekom
      Sanochemia-Aktie mit mehr 200 Prozent Intraday-Plus
      Depot bei bankdirekt.at: Sorgen um Andritz heute (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Lenzing 0.91%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.85%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(4), SBO(2), Zumtobel(1), Uniqa(1)
      #gabb #530

      Featured Partner Video

      BIM 5D® – unsere Antwort auf die Anforderungen eines dynamisch wandelnden Markts.

      Die verzahnte Zusammenarbeit einer Vielzahl von unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren ist das Kernelement, um bei komplexen Bauvorhaben höchste Qualität zu erzielen – terminger...