Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Das Auslandsgeschäft der österreichischen Versicherungsunternehmen 2018:

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


17.01.2020
Wien (OTS) - Das Auslandsgeschäft der österreichischen Versicherungsgruppen nahm 2018 mit einem Plus von 4,1% auf € 5,8 Mrd. zu und trug 40,3% (2017: 39,8%) zum gesamten Prämienvolumen von € 14,3 Mrd. (+3%) bei. 2017 lag das ausländische Prämienvolumen noch bei € 5,5 Mrd. Derzeit sind fünf österreichische Versicherungsgruppen (Vienna Insurance Group, Uniqa Group, Grawe Group, Merkur Group, Wüstenrot Group) mit 87 Versicherungsunternehmen und vier Rückversicherungsunternehmen in 27 Ländern außerhalb Österreichs vertreten, vorwiegend in Zentral-, Ost und Südosteuropa.
Hohe Marktanteile in Zentral- und Südosteuropa 70% aller Prämien aus dem Ausland kommen dabei aus sechs Ländern: Tschechien, Polen, Slowakei, Rumänien, Ungarn und Kroatien. Das sind auch die ausländischen Kernmärkte der österreichischen Versicherungsunternehmen. Allein Zentraleuropa mit rund 27% ist der wichtigste Markt, wobei hier die Marktanteile in Tschechien und der Slowakei am höchsten sind. In Südosteuropa ist insbesondere Albanien hervorzuheben, wo der aggregierte Marktanteil der österreichischen Versicherungsgruppen mehr als 50% erreicht. Auch die baltischen Staaten (Estland, Litauen, Lettland) erlangen für österreichische Versicherer zunehmend signifikante Bedeutung: der Marktanteil dort von 6,1% liegt bereits höher als jener in Ungarn oder Kroatien.
Den Bericht über das Auslandsgeschäft 2018 der österreichischen Versicherungsunternehmen finden Sie unter: https://www.fma.gv.at/versicherungen/ (https://www.fma.gv.at/versicherungen/)


 

Aktien auf dem Radar: Frequentis , UBM , Palfinger , Amag , Zumtobel , EVN , Telekom Austria , FACC , AMS , Uniqa , Warimpex , SW Umwelttechnik , Mayr-Melnhof , Frauenthal , E.ON , RWE , Deutsche Boerse , Deutsche Telekom , Merck KGaA , HeidelbergCement , MTU Aero Engines , Fresenius Medical Care , Vonovia SE , SAP , Varta AG , Nvidia , S Immo .


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Warimpex 4.31%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.83%
    Star der Stunde: EVN 0.69%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.77%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: FACC(1)
    Star der Stunde: Flughafen Wien 0.55%, Rutsch der Stunde: VIG -1%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: FACC(1), Mayr-Melnhof(1), AT&S(1), Polytec(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.28%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.69%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(2), OMV(1), Frequentis(1), AT&S(1), AMS(1)
    Die gefühlten Risken, OMV überholt Erste, Fall Sanochemia löst Diskussion über Bezahlresearch aus
    Depot bei bankdirekt.at: Mea Culpa bei Lenzing, Zertifikate-Watchlist-History online (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Bester Listing-Platz für Anleihen

    Unternehmensanleihen stellen eine wichtige Alternative der Fremdkapitalfinanzierung für Unternehmen über den Kapitalmarkt dar. Die Wiener Börse bietet eine große Bandbreite an ...

    Das Auslandsgeschäft der österreichischen Versicherungsunternehmen 2018:


    17.01.2020
    Wien (OTS) - Das Auslandsgeschäft der österreichischen Versicherungsgruppen nahm 2018 mit einem Plus von 4,1% auf € 5,8 Mrd. zu und trug 40,3% (2017: 39,8%) zum gesamten Prämienvolumen von € 14,3 Mrd. (+3%) bei. 2017 lag das ausländische Prämienvolumen noch bei € 5,5 Mrd. Derzeit sind fünf österreichische Versicherungsgruppen (Vienna Insurance Group, Uniqa Group, Grawe Group, Merkur Group, Wüstenrot Group) mit 87 Versicherungsunternehmen und vier Rückversicherungsunternehmen in 27 Ländern außerhalb Österreichs vertreten, vorwiegend in Zentral-, Ost und Südosteuropa.
    Hohe Marktanteile in Zentral- und Südosteuropa 70% aller Prämien aus dem Ausland kommen dabei aus sechs Ländern: Tschechien, Polen, Slowakei, Rumänien, Ungarn und Kroatien. Das sind auch die ausländischen Kernmärkte der österreichischen Versicherungsunternehmen. Allein Zentraleuropa mit rund 27% ist der wichtigste Markt, wobei hier die Marktanteile in Tschechien und der Slowakei am höchsten sind. In Südosteuropa ist insbesondere Albanien hervorzuheben, wo der aggregierte Marktanteil der österreichischen Versicherungsgruppen mehr als 50% erreicht. Auch die baltischen Staaten (Estland, Litauen, Lettland) erlangen für österreichische Versicherer zunehmend signifikante Bedeutung: der Marktanteil dort von 6,1% liegt bereits höher als jener in Ungarn oder Kroatien.
    Den Bericht über das Auslandsgeschäft 2018 der österreichischen Versicherungsunternehmen finden Sie unter: https://www.fma.gv.at/versicherungen/ (https://www.fma.gv.at/versicherungen/)


     

    Aktien auf dem Radar: Frequentis , UBM , Palfinger , Amag , Zumtobel , EVN , Telekom Austria , FACC , AMS , Uniqa , Warimpex , SW Umwelttechnik , Mayr-Melnhof , Frauenthal , E.ON , RWE , Deutsche Boerse , Deutsche Telekom , Merck KGaA , HeidelbergCement , MTU Aero Engines , Fresenius Medical Care , Vonovia SE , SAP , Varta AG , Nvidia , S Immo .


    Random Partner

    Rosinger Group
    Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

    >> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Warimpex 4.31%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.83%
      Star der Stunde: EVN 0.69%, Rutsch der Stunde: Semperit -0.77%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: FACC(1)
      Star der Stunde: Flughafen Wien 0.55%, Rutsch der Stunde: VIG -1%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: FACC(1), Mayr-Melnhof(1), AT&S(1), Polytec(1)
      Star der Stunde: Frequentis 1.28%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.69%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(2), OMV(1), Frequentis(1), AT&S(1), AMS(1)
      Die gefühlten Risken, OMV überholt Erste, Fall Sanochemia löst Diskussion über Bezahlresearch aus
      Depot bei bankdirekt.at: Mea Culpa bei Lenzing, Zertifikate-Watchlist-History online (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Bester Listing-Platz für Anleihen

      Unternehmensanleihen stellen eine wichtige Alternative der Fremdkapitalfinanzierung für Unternehmen über den Kapitalmarkt dar. Die Wiener Börse bietet eine große Bandbreite an ...