Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







11.01.2020

In der Wochensicht ist vorne: Deutsche Bank 6,14% vor Goldman Sachs 4,55%, Sberbank 3,89%, UBS 3,84%, Credit Suisse 3,7%, Aareal Bank 2,63%, American Express 2,15%, Erste Group 0,5%, Societe Generale 0,41%, RBI -0,18%, Oberbank AG Stamm -0,42%, Commerzbank -0,64%, HSBC Holdings -0,74%, JP Morgan Chase -1,64%, BNP Paribas -2,2%, Banco Santander -2,53% und Fintech Group -3,44%.

In der Monatssicht ist vorne: Deutsche Bank 18,66% vor Sberbank 14,56% , Commerzbank 11,49% , Aareal Bank 10,98% , Goldman Sachs 9,12% , Societe Generale 8,37% , UBS 6,41% , Erste Group 6% , American Express 5,28% , Banco Santander 4,99% , RBI 4,38% , Credit Suisse 4,34% , BNP Paribas 3,21% , JP Morgan Chase 1,17% , Oberbank AG Stamm -1,46% , Fintech Group -5,28% und HSBC Holdings -98,76% . Weitere Highlights: HSBC Holdings ist nun 3 Tage im Plus (1,31% Zuwachs von 6,85 auf 6,94), ebenso Societe Generale 3 Tage im Plus (2,27% Zuwachs von 31,08 auf 31,79), Erste Group 3 Tage im Plus (1,6% Zuwachs von 33,76 auf 34,3), RBI 3 Tage im Plus (2,07% Zuwachs von 22,18 auf 22,64), Sberbank 3 Tage im Plus (4,14% Zuwachs von 14,73 auf 15,35).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Deutsche Bank 11,25% (Vorjahr: -0,72 Prozent) im Plus. Dahinter Goldman Sachs 5,3% (Vorjahr: 40,96 Prozent) und Aareal Bank 4,56% (Vorjahr: 12,08 Prozent). JP Morgan Chase -2,39% (Vorjahr: 43,17 Prozent) im Minus. Dahinter Oberbank AG Stamm -1,04% (Vorjahr: 6,68 Prozent) und HSBC Holdings -0,87% (Vorjahr: -98,92 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Societe Generale 24,61%, Sberbank 16,45% und Goldman Sachs 15,94%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Fintech Group -100%, HSBC Holdings -98,84% und Commerzbank -4,93%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,89% Plus. Dahinter Credit Suisse mit +19,15% , UBS mit +12,19% , Goldman Sachs mit +1,14% , Sberbank mit +0,36% und Aareal Bank mit +0,09% Commerzbank mit -0,09% , Erste Group mit -0,12% , RBI mit -0,15% , American Express mit -0,19% , Deutsche Bank mit -0,35% , BNP Paribas mit -0,58% , HSBC Holdings mit -0,91% , JP Morgan Chase mit -1,04% , Societe Generale mit -1,31% und Banco Santander mit -1,47% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist 2,38% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

1. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,21% Show latest Report (04.01.2020)
2. Ölindustrie: 8,7% Show latest Report (04.01.2020)
3. Licht und Beleuchtung: 6,98% Show latest Report (04.01.2020)
4. Zykliker Österreich: 6,55% Show latest Report (04.01.2020)
5. Börseneulinge 2019: 5,45% Show latest Report (04.01.2020)
6. IT, Elektronik, 3D: 5,06% Show latest Report (04.01.2020)
7. Energie: 4,5% Show latest Report (04.01.2020)
8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,84% Show latest Report (04.01.2020)
9. Global Innovation 1000: 2,87% Show latest Report (04.01.2020)
10. Crane: 2,49% Show latest Report (04.01.2020)
11. Banken: 2,38% Show latest Report (04.01.2020)
12. Auto, Motor und Zulieferer: 2,33% Show latest Report (11.01.2020)
13. Computer, Software & Internet : 1,85% Show latest Report (04.01.2020)
14. Runplugged Running Stocks: 1,4%
15. Gaming: 1,36% Show latest Report (04.01.2020)
16. Deutsche Nebenwerte: 1,17% Show latest Report (04.01.2020)
17. Solar: 1,14% Show latest Report (04.01.2020)
18. Versicherer: 0,97% Show latest Report (04.01.2020)
19. OÖ10 Members: 0,92% Show latest Report (04.01.2020)
20. Konsumgüter: 0,82% Show latest Report (04.01.2020)
21. Immobilien: 0,47% Show latest Report (04.01.2020)
22. Sport: 0,28% Show latest Report (04.01.2020)
23. Rohstoffaktien: 0,22% Show latest Report (04.01.2020)
24. MSCI World Biggest 10: 0,08% Show latest Report (04.01.2020)
25. Telekom: 0,02% Show latest Report (04.01.2020)
26. Post: -0,04% Show latest Report (04.01.2020)
27. Media: -0,15% Show latest Report (04.01.2020)
28. Big Greeks: -0,51% Show latest Report (04.01.2020)
29. Bau & Baustoffe: -0,64% Show latest Report (04.01.2020)
30. Aluminium: -0,82%
31. Stahl: -0,9% Show latest Report (04.01.2020)
32. Luftfahrt & Reise: -1,6% Show latest Report (04.01.2020)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

GesundeSkepsis
zu ARL (10.01.)

Wiedereinstieg nach SL

DOGA
zu ARL (08.01.)

NEW ENTRY

gerihouse
zu AEC1 (09.01.)

Der amerikanische Finanzdienstleister American Express Co. (ISIN: US0258161092, NYSE: AXP) wird eine Quartalsdividende von 0,43 US-Dollar je Aktie auszahlen, wie am Donnerstag berichtet wurde. Auf das Jahr hochgerechnet werden damit 1,72 US-Dollar Gesamtdividende ausgeschüttet. Ausgezahlt wird die Dividende am 10. Februar 2020 (Record date: 3. Januar 2020). Beim derzeitigen Aktienkurs von 122,65 US-Dollar (Stand: 12. Dezember 2019) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 1,40 Prozent. American Express ist 1855 gegründet worden. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in New York City und ist ein weltweit operierender Anbieter von Finanzdienstleistungen. Im dritten Quartal 2019 erzielte American Express einen Umsatz von 10,99 Mrd. US-Dollar nach 10,14 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor, wie am 18. Oktober 2019 berichtet wurde. Der Ertrag lag bei 1,76 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,65 Mrd. US-Dollar). Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang mit 28,92 Prozent im Plus und weist eine Marktkapitalisierung von 100,4 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 12. Dezember 2019). Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de





 

Bildnachweis

1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 11.01.2020

2. Sparkasse, Bank, http://www.shutterstock.com/de/pic-170407313/stock-photo-the-words-savings-bank-on-a-building.html

Aktien auf dem Radar: Frequentis , Strabag , Marinomed Biotech , Zumtobel , Österreichische Post , Lenzing , S Immo , CA Immo , EVN , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , Warimpex , Bawag , DO&CO , Erste Group , FACC , Mayr-Melnhof , OMV , Palfinger , Polytec , RBI , Rosenbauer , SBO , Semperit , UBM , Verbund , voestalpine , Amazon , Wirecard , Fabasoft .


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Rosenbauer
    Star der Stunde: Polytec 3.03%, Rutsch der Stunde: Österreichische Post -1.85%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Verbund(1), CA Immo(1)
    BSN Vola-Event Lufthansa
    BSN MA-Event Semperit
    BSN Vola-Event CA Immo
    BSN Vola-Event Uniqa
    BSN Vola-Event Kapsch TrafficCom

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Insights #7 | Short Selling & Börsen-Öffnungszeiten: Christoph Boschan & Markus Koch

    Warum den Aktienmarkt in Krisenzeiten nicht schließen? Weil kein Problem gelöst wird, nur weil der Barometer plötzlich aus ist. Information, die über Börsenkurse abgebilde...

    Deutsche Bank und Goldman Sachs vs. Fintech Group und Banco Santander – kommentierter KW 2 Peer Group Watch Banken


    11.01.2020

    In der Wochensicht ist vorne: Deutsche Bank 6,14% vor Goldman Sachs 4,55%, Sberbank 3,89%, UBS 3,84%, Credit Suisse 3,7%, Aareal Bank 2,63%, American Express 2,15%, Erste Group 0,5%, Societe Generale 0,41%, RBI -0,18%, Oberbank AG Stamm -0,42%, Commerzbank -0,64%, HSBC Holdings -0,74%, JP Morgan Chase -1,64%, BNP Paribas -2,2%, Banco Santander -2,53% und Fintech Group -3,44%.

    In der Monatssicht ist vorne: Deutsche Bank 18,66% vor Sberbank 14,56% , Commerzbank 11,49% , Aareal Bank 10,98% , Goldman Sachs 9,12% , Societe Generale 8,37% , UBS 6,41% , Erste Group 6% , American Express 5,28% , Banco Santander 4,99% , RBI 4,38% , Credit Suisse 4,34% , BNP Paribas 3,21% , JP Morgan Chase 1,17% , Oberbank AG Stamm -1,46% , Fintech Group -5,28% und HSBC Holdings -98,76% . Weitere Highlights: HSBC Holdings ist nun 3 Tage im Plus (1,31% Zuwachs von 6,85 auf 6,94), ebenso Societe Generale 3 Tage im Plus (2,27% Zuwachs von 31,08 auf 31,79), Erste Group 3 Tage im Plus (1,6% Zuwachs von 33,76 auf 34,3), RBI 3 Tage im Plus (2,07% Zuwachs von 22,18 auf 22,64), Sberbank 3 Tage im Plus (4,14% Zuwachs von 14,73 auf 15,35).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Deutsche Bank 11,25% (Vorjahr: -0,72 Prozent) im Plus. Dahinter Goldman Sachs 5,3% (Vorjahr: 40,96 Prozent) und Aareal Bank 4,56% (Vorjahr: 12,08 Prozent). JP Morgan Chase -2,39% (Vorjahr: 43,17 Prozent) im Minus. Dahinter Oberbank AG Stamm -1,04% (Vorjahr: 6,68 Prozent) und HSBC Holdings -0,87% (Vorjahr: -98,92 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Societe Generale 24,61%, Sberbank 16,45% und Goldman Sachs 15,94%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Fintech Group -100%, HSBC Holdings -98,84% und Commerzbank -4,93%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,89% Plus. Dahinter Credit Suisse mit +19,15% , UBS mit +12,19% , Goldman Sachs mit +1,14% , Sberbank mit +0,36% und Aareal Bank mit +0,09% Commerzbank mit -0,09% , Erste Group mit -0,12% , RBI mit -0,15% , American Express mit -0,19% , Deutsche Bank mit -0,35% , BNP Paribas mit -0,58% , HSBC Holdings mit -0,91% , JP Morgan Chase mit -1,04% , Societe Generale mit -1,31% und Banco Santander mit -1,47% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist 2,38% und reiht sich damit auf Platz 11 ein:

    1. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,21% Show latest Report (04.01.2020)
    2. Ölindustrie: 8,7% Show latest Report (04.01.2020)
    3. Licht und Beleuchtung: 6,98% Show latest Report (04.01.2020)
    4. Zykliker Österreich: 6,55% Show latest Report (04.01.2020)
    5. Börseneulinge 2019: 5,45% Show latest Report (04.01.2020)
    6. IT, Elektronik, 3D: 5,06% Show latest Report (04.01.2020)
    7. Energie: 4,5% Show latest Report (04.01.2020)
    8. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,84% Show latest Report (04.01.2020)
    9. Global Innovation 1000: 2,87% Show latest Report (04.01.2020)
    10. Crane: 2,49% Show latest Report (04.01.2020)
    11. Banken: 2,38% Show latest Report (04.01.2020)
    12. Auto, Motor und Zulieferer: 2,33% Show latest Report (11.01.2020)
    13. Computer, Software & Internet : 1,85% Show latest Report (04.01.2020)
    14. Runplugged Running Stocks: 1,4%
    15. Gaming: 1,36% Show latest Report (04.01.2020)
    16. Deutsche Nebenwerte: 1,17% Show latest Report (04.01.2020)
    17. Solar: 1,14% Show latest Report (04.01.2020)
    18. Versicherer: 0,97% Show latest Report (04.01.2020)
    19. OÖ10 Members: 0,92% Show latest Report (04.01.2020)
    20. Konsumgüter: 0,82% Show latest Report (04.01.2020)
    21. Immobilien: 0,47% Show latest Report (04.01.2020)
    22. Sport: 0,28% Show latest Report (04.01.2020)
    23. Rohstoffaktien: 0,22% Show latest Report (04.01.2020)
    24. MSCI World Biggest 10: 0,08% Show latest Report (04.01.2020)
    25. Telekom: 0,02% Show latest Report (04.01.2020)
    26. Post: -0,04% Show latest Report (04.01.2020)
    27. Media: -0,15% Show latest Report (04.01.2020)
    28. Big Greeks: -0,51% Show latest Report (04.01.2020)
    29. Bau & Baustoffe: -0,64% Show latest Report (04.01.2020)
    30. Aluminium: -0,82%
    31. Stahl: -0,9% Show latest Report (04.01.2020)
    32. Luftfahrt & Reise: -1,6% Show latest Report (04.01.2020)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    GesundeSkepsis
    zu ARL (10.01.)

    Wiedereinstieg nach SL

    DOGA
    zu ARL (08.01.)

    NEW ENTRY

    gerihouse
    zu AEC1 (09.01.)

    Der amerikanische Finanzdienstleister American Express Co. (ISIN: US0258161092, NYSE: AXP) wird eine Quartalsdividende von 0,43 US-Dollar je Aktie auszahlen, wie am Donnerstag berichtet wurde. Auf das Jahr hochgerechnet werden damit 1,72 US-Dollar Gesamtdividende ausgeschüttet. Ausgezahlt wird die Dividende am 10. Februar 2020 (Record date: 3. Januar 2020). Beim derzeitigen Aktienkurs von 122,65 US-Dollar (Stand: 12. Dezember 2019) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 1,40 Prozent. American Express ist 1855 gegründet worden. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in New York City und ist ein weltweit operierender Anbieter von Finanzdienstleistungen. Im dritten Quartal 2019 erzielte American Express einen Umsatz von 10,99 Mrd. US-Dollar nach 10,14 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor, wie am 18. Oktober 2019 berichtet wurde. Der Ertrag lag bei 1,76 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 1,65 Mrd. US-Dollar). Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang mit 28,92 Prozent im Plus und weist eine Marktkapitalisierung von 100,4 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 12. Dezember 2019). Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 11.01.2020

    2. Sparkasse, Bank, http://www.shutterstock.com/de/pic-170407313/stock-photo-the-words-savings-bank-on-a-building.html

    Aktien auf dem Radar: Frequentis , Strabag , Marinomed Biotech , Zumtobel , Österreichische Post , Lenzing , S Immo , CA Immo , EVN , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , Warimpex , Bawag , DO&CO , Erste Group , FACC , Mayr-Melnhof , OMV , Palfinger , Polytec , RBI , Rosenbauer , SBO , Semperit , UBM , Verbund , voestalpine , Amazon , Wirecard , Fabasoft .


    Random Partner

    iMaps Capital
    iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Rosenbauer
      Star der Stunde: Polytec 3.03%, Rutsch der Stunde: Österreichische Post -1.85%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Verbund(1), CA Immo(1)
      BSN Vola-Event Lufthansa
      BSN MA-Event Semperit
      BSN Vola-Event CA Immo
      BSN Vola-Event Uniqa
      BSN Vola-Event Kapsch TrafficCom

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Insights #7 | Short Selling & Börsen-Öffnungszeiten: Christoph Boschan & Markus Koch

      Warum den Aktienmarkt in Krisenzeiten nicht schließen? Weil kein Problem gelöst wird, nur weil der Barometer plötzlich aus ist. Information, die über Börsenkurse abgebilde...