Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







07.12.2019

In der Wochensicht ist vorne: Silver Standard Resources 93,12% vor Klondike Gold 13,92%, Barrick Gold 2,75%, Exxon 2,03%, Chevron 0,75%, K+S 0,2%, Rio Tinto -3,29%, Goldcorp Inc. -3,53%, Gazprom -3,53%, Royal Dutch Shell -4,26% und BP Plc -4,27%.

In der Monatssicht ist vorne: Silver Standard Resources 93,12% vor Klondike Gold 16,13% , Goldcorp Inc. 3,13% , Barrick Gold 3,12% , Chevron -3,22% , Rio Tinto -3,83% , Exxon -4,9% , Gazprom -6,86% , Royal Dutch Shell -7,1% , BP Plc -8,95% und K+S -22,89% . Weitere Highlights: Goldcorp Inc. ist nun 3 Tage im Minus (3,62% Verlust von 11,61 auf 11,19).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Gazprom 78,6% (Vorjahr: 3,65 Prozent) im Plus. Dahinter Klondike Gold 56,52% (Vorjahr: -47,73 Prozent) und Barrick Gold 30,79% (Vorjahr: -9,33 Prozent). K+S -34,64% (Vorjahr: -24,26 Prozent) im Minus. Dahinter BP Plc -7,43% (Vorjahr: -3,83 Prozent) und Royal Dutch Shell -6,8% (Vorjahr: -7,22 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Gazprom 16,96%, Barrick Gold 10,66% und Silver Standard Resources 6,42%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: K+S -31,06%, BP Plc -11,7% und Royal Dutch Shell -10,74%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Exxon-Aktie am besten: 1,77% Plus. Dahinter Rio Tinto mit +1,68% , Gazprom mit +1,67% , Royal Dutch Shell mit +1,63% , BP Plc mit +1,39% , Chevron mit +1,08% und K+S mit +0,05% Klondike Gold mit -0,56% und Barrick Gold mit -1,83% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Rohstoffaktien ist 15,11% und reiht sich damit auf Platz 16 ein:

1. Energie: 48,85% Show latest Report (07.12.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 46,32% Show latest Report (07.12.2019)
3. Solar: 36,36% Show latest Report (30.11.2019)
4. Computer, Software & Internet : 34,15% Show latest Report (07.12.2019)
5. Runplugged Running Stocks: 33,26%
6. IT, Elektronik, 3D: 31,32% Show latest Report (07.12.2019)
7. MSCI World Biggest 10: 30,17% Show latest Report (07.12.2019)
8. Versicherer: 29,6% Show latest Report (30.11.2019)
9. Deutsche Nebenwerte: 22,27% Show latest Report (07.12.2019)
10. Sport: 19,29% Show latest Report (30.11.2019)
11. Bau & Baustoffe: 18,67% Show latest Report (07.12.2019)
12. Global Innovation 1000: 18,66% Show latest Report (07.12.2019)
13. Media: 18,49% Show latest Report (07.12.2019)
14. Immobilien: 17,81% Show latest Report (07.12.2019)
15. Zykliker Österreich: 16,36% Show latest Report (30.11.2019)
16. Rohstoffaktien: 15,11% Show latest Report (30.11.2019)
17. Gaming: 14,44% Show latest Report (07.12.2019)
18. Konsumgüter: 12,8% Show latest Report (07.12.2019)
19. Post: 12,65% Show latest Report (07.12.2019)
20. Crane: 12,42% Show latest Report (07.12.2019)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 12,4% Show latest Report (07.12.2019)
22. Big Greeks: 10,7% Show latest Report (07.12.2019)
23. Banken: 9,76% Show latest Report (07.12.2019)
24. Licht und Beleuchtung: 9,57% Show latest Report (07.12.2019)
25. OÖ10 Members: 9,45% Show latest Report (07.12.2019)
26. Luftfahrt & Reise: 5,68% Show latest Report (07.12.2019)
27. Aluminium: 3,21%
28. Auto, Motor und Zulieferer: 0,4% Show latest Report (07.12.2019)
29. Ölindustrie: -0,92% Show latest Report (07.12.2019)
30. Telekom: -1,21% Show latest Report (30.11.2019)
31. Börseneulinge 2019: -9,25% Show latest Report (07.12.2019)
32. Stahl: -11,74% Show latest Report (30.11.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Martin76
zu GAZ (06.12.)

The price of Gazprom has fallen back to 6,90 Euro. Since the weighting in European Dividend RIP10-portfolio is at the maximum of 10%, I will not be buying more, although tempting. The newly disclosed 2Q2019 IFRS Results can be downloaded from https://www.gazprom.com/investors/presentations/2019/ Especially the 12th Slide is very interesting for my Dividend Growth Wikifolio. The official statement that their dividends will grow to 50% of Net Income by 2022 is mentioned, which means a roughly 100% Increase from current levels (27%). At the current dividend yield of 6,5%, that means this will increase to ca. 12% Dividend Yield p.a. in the coming 3 years, based on stable net Income. I expect net Income to increase as well, supported  by reducing the amount of Capex, which peaked in 2018/2019 due to the new Pipelines. This will mean even more upside for dividend increases. The political insecurity and volatility will present plenty buying-opportunities going forward, this is my high-convinction position.  

Martin76
zu GAZ (03.12.)

A ceremonial event marking the start of first-ever pipeline supplies of Russian gas to China via the eastern route – the Power of Siberia gas trunkline – took place on Monday 02.12.2019. “Today, we are witnessing a historic event for Russia and China. The eastern route – Power of Siberia – is a global, strategically significant and mutually beneficial project. A new scope of energy cooperation between the two countries with a prospect for further development. Clean energy today and tomorrow, for decades to come,” said Alexey Miller, Chairman of the Gazprom Management Committee The $55B deal between Russia's Gazprom and China's CNPC  - reached in 2014 after the U.S. and European Union moved to punish Russia for taking control of Ukraine's Crimean Peninsula - eventually will allow for 38B cm/year in gas supplies to China via the pipeline that crosses Siberia to the Chinese border, a project expected to last for three decades and to generate $400B for the Russian government. The $55 billion channel is a feat of energy infrastructure—and political engineering. The Power of Siberia pipeline is a physical bond strengthening a new era of cooperation between two world powers that have separately challenged the U.S.  


zu GAZ (02.12.)

Aufstockung von Gazprom, da Finanzmediem die Q3 Ergebnisse und Veröffentlichung falsch wiedergeben.    "Der Aktionär" bspw. titelt, dass Gazprom "endlich" ab 2022 die Dividendenausschüttung auf 50% das Netto IFRS Ergebnisses anheben würde. https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/gazprom-gewinn-bricht-ein-was-ist-jetzt-zu-tun-20193973.html Dies ist meiner Meinung nach nicht ganz korrekt. Auf Folie 12 der Q3-Präsentation steht, dass ab 2020 die neue Regelung angewandt werden soll.  http://www.gazprom.de/f/posts/77/885487/gazprom-ifrs-3q2019-presentation.pdf Dies ist aber auch schon seit Juni 2019 bekannt.    meiner Meinung nach ist hier der Marktkonsens falsch. Am 5.12 findet ein Vorstandsmeeting bei Gazprom hierzu statt, da könnte es zu einer positiven Überraschung in der Aktie kommen. 

Einstein
zu SDF (06.12.)

***Kali kaufen***Ich verdopple die Position***

Wolfgang921
zu SDF (03.12.)

Megatrend Agrar ?

finelabels
zu ABR (05.12.)

Die chartechnische Lage beim Gold bleibt weiterhin spannend. Nachdem der Abwärtstrend durchbrochen wurde, konnte Gold zuletzt auch knapp über $ 1.480  ansteigen. Der Anstieg über diese Hürde bietet eine Rally-Chance in Richtung $ 1.517. Sollte Gold an der Hürde bei $ 1.480 aber wiederum scheitern, könnte sich die Stabilisierung als unsicher herausstellen. Deutliches Anzeichen wäre ein Rückfall unter $ 1.450 . Barrick Gold korreliert stark direkt mit der Goldpreisentwicklung. Langfristig bleibe ich bullish ausgerichtet und würde meine Position bei eindeutigen chartechnischen Signalen wieder ausbauen. Das gleiche gilt für meinen NYSE Arca Gold Bugs ETF im Depot.

danielpu
zu ABR (04.12.)

Nun eine kleine Absicherung namens "Gold" integriert. Die Barrick Gold Corp ist eines der größten Gold-Player auf dem Markt. ME ein guter Ausgleich zu den übrigen Werten.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Rohstoffaktien Performancevergleich YTD, Stand: 07.12.2019

2. Kohle, glühende Kohlen, http://www.shutterstock.com/de/pic-121943089/stock-photo-embers-close-up.html

Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik.


Random Partner

Österreichische Post
Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Agrana(1), OMV(1), AMS(1), Österreichische Post(1), Immofinanz(1), AT&S(1), Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1), SBO(1), Strabag(1), AMS(1), Lenzing(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(2), AMS(1), Addiko Bank(1), OMV(1), Verbund(1)
    Star der Stunde: AT&S 4.53%, Rutsch der Stunde: Porr -1.11%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), Fabasoft(2), EVN(2), AMS(1), voestalpine(1), Mayr-Melnhof(1)
    BSN Vola-Event AT&S
    BSN Vola-Event Verbund
    Star der Stunde: Frequentis 1.45%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.57%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: EVN(2), AMS(1), FACC(1), S&T(1), Verbund(1), voestalpine(1), UBM(1)

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Kein Salz im Tennis

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. November 2020

    Silver Standard Resources und Klondike Gold vs. BP Plc und Royal Dutch Shell – kommentierter KW 49 Peer Group Watch Rohstoffaktien


    07.12.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Silver Standard Resources 93,12% vor Klondike Gold 13,92%, Barrick Gold 2,75%, Exxon 2,03%, Chevron 0,75%, K+S 0,2%, Rio Tinto -3,29%, Goldcorp Inc. -3,53%, Gazprom -3,53%, Royal Dutch Shell -4,26% und BP Plc -4,27%.

    In der Monatssicht ist vorne: Silver Standard Resources 93,12% vor Klondike Gold 16,13% , Goldcorp Inc. 3,13% , Barrick Gold 3,12% , Chevron -3,22% , Rio Tinto -3,83% , Exxon -4,9% , Gazprom -6,86% , Royal Dutch Shell -7,1% , BP Plc -8,95% und K+S -22,89% . Weitere Highlights: Goldcorp Inc. ist nun 3 Tage im Minus (3,62% Verlust von 11,61 auf 11,19).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Gazprom 78,6% (Vorjahr: 3,65 Prozent) im Plus. Dahinter Klondike Gold 56,52% (Vorjahr: -47,73 Prozent) und Barrick Gold 30,79% (Vorjahr: -9,33 Prozent). K+S -34,64% (Vorjahr: -24,26 Prozent) im Minus. Dahinter BP Plc -7,43% (Vorjahr: -3,83 Prozent) und Royal Dutch Shell -6,8% (Vorjahr: -7,22 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Gazprom 16,96%, Barrick Gold 10,66% und Silver Standard Resources 6,42%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: K+S -31,06%, BP Plc -11,7% und Royal Dutch Shell -10,74%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Exxon-Aktie am besten: 1,77% Plus. Dahinter Rio Tinto mit +1,68% , Gazprom mit +1,67% , Royal Dutch Shell mit +1,63% , BP Plc mit +1,39% , Chevron mit +1,08% und K+S mit +0,05% Klondike Gold mit -0,56% und Barrick Gold mit -1,83% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Rohstoffaktien ist 15,11% und reiht sich damit auf Platz 16 ein:

    1. Energie: 48,85% Show latest Report (07.12.2019)
    2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 46,32% Show latest Report (07.12.2019)
    3. Solar: 36,36% Show latest Report (30.11.2019)
    4. Computer, Software & Internet : 34,15% Show latest Report (07.12.2019)
    5. Runplugged Running Stocks: 33,26%
    6. IT, Elektronik, 3D: 31,32% Show latest Report (07.12.2019)
    7. MSCI World Biggest 10: 30,17% Show latest Report (07.12.2019)
    8. Versicherer: 29,6% Show latest Report (30.11.2019)
    9. Deutsche Nebenwerte: 22,27% Show latest Report (07.12.2019)
    10. Sport: 19,29% Show latest Report (30.11.2019)
    11. Bau & Baustoffe: 18,67% Show latest Report (07.12.2019)
    12. Global Innovation 1000: 18,66% Show latest Report (07.12.2019)
    13. Media: 18,49% Show latest Report (07.12.2019)
    14. Immobilien: 17,81% Show latest Report (07.12.2019)
    15. Zykliker Österreich: 16,36% Show latest Report (30.11.2019)
    16. Rohstoffaktien: 15,11% Show latest Report (30.11.2019)
    17. Gaming: 14,44% Show latest Report (07.12.2019)
    18. Konsumgüter: 12,8% Show latest Report (07.12.2019)
    19. Post: 12,65% Show latest Report (07.12.2019)
    20. Crane: 12,42% Show latest Report (07.12.2019)
    21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 12,4% Show latest Report (07.12.2019)
    22. Big Greeks: 10,7% Show latest Report (07.12.2019)
    23. Banken: 9,76% Show latest Report (07.12.2019)
    24. Licht und Beleuchtung: 9,57% Show latest Report (07.12.2019)
    25. OÖ10 Members: 9,45% Show latest Report (07.12.2019)
    26. Luftfahrt & Reise: 5,68% Show latest Report (07.12.2019)
    27. Aluminium: 3,21%
    28. Auto, Motor und Zulieferer: 0,4% Show latest Report (07.12.2019)
    29. Ölindustrie: -0,92% Show latest Report (07.12.2019)
    30. Telekom: -1,21% Show latest Report (30.11.2019)
    31. Börseneulinge 2019: -9,25% Show latest Report (07.12.2019)
    32. Stahl: -11,74% Show latest Report (30.11.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Martin76
    zu GAZ (06.12.)

    The price of Gazprom has fallen back to 6,90 Euro. Since the weighting in European Dividend RIP10-portfolio is at the maximum of 10%, I will not be buying more, although tempting. The newly disclosed 2Q2019 IFRS Results can be downloaded from https://www.gazprom.com/investors/presentations/2019/ Especially the 12th Slide is very interesting for my Dividend Growth Wikifolio. The official statement that their dividends will grow to 50% of Net Income by 2022 is mentioned, which means a roughly 100% Increase from current levels (27%). At the current dividend yield of 6,5%, that means this will increase to ca. 12% Dividend Yield p.a. in the coming 3 years, based on stable net Income. I expect net Income to increase as well, supported  by reducing the amount of Capex, which peaked in 2018/2019 due to the new Pipelines. This will mean even more upside for dividend increases. The political insecurity and volatility will present plenty buying-opportunities going forward, this is my high-convinction position.  

    Martin76
    zu GAZ (03.12.)

    A ceremonial event marking the start of first-ever pipeline supplies of Russian gas to China via the eastern route – the Power of Siberia gas trunkline – took place on Monday 02.12.2019. “Today, we are witnessing a historic event for Russia and China. The eastern route – Power of Siberia – is a global, strategically significant and mutually beneficial project. A new scope of energy cooperation between the two countries with a prospect for further development. Clean energy today and tomorrow, for decades to come,” said Alexey Miller, Chairman of the Gazprom Management Committee The $55B deal between Russia's Gazprom and China's CNPC  - reached in 2014 after the U.S. and European Union moved to punish Russia for taking control of Ukraine's Crimean Peninsula - eventually will allow for 38B cm/year in gas supplies to China via the pipeline that crosses Siberia to the Chinese border, a project expected to last for three decades and to generate $400B for the Russian government. The $55 billion channel is a feat of energy infrastructure—and political engineering. The Power of Siberia pipeline is a physical bond strengthening a new era of cooperation between two world powers that have separately challenged the U.S.  


    zu GAZ (02.12.)

    Aufstockung von Gazprom, da Finanzmediem die Q3 Ergebnisse und Veröffentlichung falsch wiedergeben.    "Der Aktionär" bspw. titelt, dass Gazprom "endlich" ab 2022 die Dividendenausschüttung auf 50% das Netto IFRS Ergebnisses anheben würde. https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/gazprom-gewinn-bricht-ein-was-ist-jetzt-zu-tun-20193973.html Dies ist meiner Meinung nach nicht ganz korrekt. Auf Folie 12 der Q3-Präsentation steht, dass ab 2020 die neue Regelung angewandt werden soll.  http://www.gazprom.de/f/posts/77/885487/gazprom-ifrs-3q2019-presentation.pdf Dies ist aber auch schon seit Juni 2019 bekannt.    meiner Meinung nach ist hier der Marktkonsens falsch. Am 5.12 findet ein Vorstandsmeeting bei Gazprom hierzu statt, da könnte es zu einer positiven Überraschung in der Aktie kommen. 

    Einstein
    zu SDF (06.12.)

    ***Kali kaufen***Ich verdopple die Position***

    Wolfgang921
    zu SDF (03.12.)

    Megatrend Agrar ?

    finelabels
    zu ABR (05.12.)

    Die chartechnische Lage beim Gold bleibt weiterhin spannend. Nachdem der Abwärtstrend durchbrochen wurde, konnte Gold zuletzt auch knapp über $ 1.480  ansteigen. Der Anstieg über diese Hürde bietet eine Rally-Chance in Richtung $ 1.517. Sollte Gold an der Hürde bei $ 1.480 aber wiederum scheitern, könnte sich die Stabilisierung als unsicher herausstellen. Deutliches Anzeichen wäre ein Rückfall unter $ 1.450 . Barrick Gold korreliert stark direkt mit der Goldpreisentwicklung. Langfristig bleibe ich bullish ausgerichtet und würde meine Position bei eindeutigen chartechnischen Signalen wieder ausbauen. Das gleiche gilt für meinen NYSE Arca Gold Bugs ETF im Depot.

    danielpu
    zu ABR (04.12.)

    Nun eine kleine Absicherung namens "Gold" integriert. Die Barrick Gold Corp ist eines der größten Gold-Player auf dem Markt. ME ein guter Ausgleich zu den übrigen Werten.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Rohstoffaktien Performancevergleich YTD, Stand: 07.12.2019

    2. Kohle, glühende Kohlen, http://www.shutterstock.com/de/pic-121943089/stock-photo-embers-close-up.html

    Aktien auf dem Radar:Semperit, FACC, DO&CO, Warimpex, Agrana, Telekom Austria, Österreichische Post, Erste Group, AT&S, Athos Immobilien, Addiko Bank, Andritz, Wienerberger, Strabag, Rosenbauer, OMV, AMS, Cleen Energy, startup300, Verbund, SW Umwelttechnik.


    Random Partner

    Österreichische Post
    Die Österreichische Post ist der landesweit führende Logistik- und Postdienstleister. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen die Beförderung von Briefen, Werbesendungen, Printmedien und Paketen. Das Unternehmen hat Tochtergesellschaften in zwölf europäischen Ländern.

    >> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Agrana(1), OMV(1), AMS(1), Österreichische Post(1), Immofinanz(1), AT&S(1), Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1), SBO(1), Strabag(1), AMS(1), Lenzing(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(2), AMS(1), Addiko Bank(1), OMV(1), Verbund(1)
      Star der Stunde: AT&S 4.53%, Rutsch der Stunde: Porr -1.11%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: S&T(3), Fabasoft(2), EVN(2), AMS(1), voestalpine(1), Mayr-Melnhof(1)
      BSN Vola-Event AT&S
      BSN Vola-Event Verbund
      Star der Stunde: Frequentis 1.45%, Rutsch der Stunde: Andritz -1.57%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: EVN(2), AMS(1), FACC(1), S&T(1), Verbund(1), voestalpine(1), UBM(1)

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Kein Salz im Tennis

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 12. November 2020