Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Erste zu AT&S - Umsatzpotential aus dem 1 Mrd. Investitionsprogramm "noch bei weitem nicht reflektiert"


Apple
Akt. Indikation:  97.48 / 97.52
Uhrzeit:  17:05:41
Veränderung zu letztem SK:  -2.28%
Letzter SK:  99.77 ( -1.10%)

Erste Group
Akt. Indikation:  23.69 / 23.72
Uhrzeit:  17:05:37
Veränderung zu letztem SK:  1.13%
Letzter SK:  23.44 ( -1.26%)

07.12.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wir heben unsere Empfehlung von Akkumulieren auf Kaufen mit neuem Kursziel von EUR 23,30 (zuvor: EUR 18,0).

Ausblick. Treiber des angehobenen Kursziels sind unsere höheren Gewinnschätzungen insbesondere für die kommenden 2 Jahre. Mit Einführung des neuen 5G Standards kommendes Jahr wird auch ein Anspringen der Nachfrage nach 5G-fähigen Mobiltelefonen erwartet. Insbesondere Apple , einem von AT&S Hauptkunden, sollte es gelingen, hohe Marktanteile zu erobern. AT&S wird dabei einer der Hauptlieferanten der größeren mSAP Leiterplatten sein, die auch um etwa ein Drittel teurer sollten als die heurigen Modelle. Neben den neuen Nachfrageimpulsen für Handys haben wir aber auch den neuen Plan für den Kapazitätsausbau für IC-Substrate in Chongqing I berücksichtigt während wir unsere Annahmen für die neue Fabrik CQ III unverändert ließen. Wir denken, dass der aktuelle Aktienkurs von AT&S das volle Umsatzpotential aus dem EUR 1 Mrd. Investitionsprogramm in CQ III noch bei weitem nicht reflektiert. Die bessere Visibilität und die erwartete Nachfragedynamik in den nächsten Quartalen rechtfertigen das höhere Kursziel. Die aktuelle Bewertung von AT&S mit Abschlägen zur Peer Group untermauert zudem unsere Kauf-Empfehlung.


Companies im Artikel
Apple
Erste Group
Leiterplatte AT&S © AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG


Aktien auf dem Radar:Semperit, Porr, FACC, Warimpex, Agrana, Mayr-Melnhof, Verbund, Zumtobel, AT&S, DO&CO, EVN, Uniqa, voestalpine, Flughafen Wien, Linz Textil Holding, Marinomed Biotech, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Cleen Energy, Alibaba Group Holding, HelloFresh, OMV, VIG, CA Immo.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: SBO 1.52%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.65%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(2), UBM(1), Fabasoft(1), Polytec Group(1), Uniqa(1), Andritz(1), Immofinanz(1), Bawag(1), DO&CO(1), AMS(1)
    Österreich-Depot bei bankdirekt.at: Weiter aufgeholt (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: FACC 0.73%, Rutsch der Stunde: DO&CO -3.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(1), Porr(1), UBM(1)
    Star der Stunde: Strabag 0.97%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.55%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: FACC(2), RBI(2), AT&S(1), Strabag(1), Andritz(1)
    BSN Vola-Event Semperit
    Star der Stunde: Flughafen Wien 1.39%, Rutsch der Stunde: SBO -1.39%

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Radball

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. November 2020

    Inbox: Erste zu AT&S - Umsatzpotential aus dem 1 Mrd. Investitionsprogramm "noch bei weitem nicht reflektiert"


    07.12.2019

    07.12.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Wir heben unsere Empfehlung von Akkumulieren auf Kaufen mit neuem Kursziel von EUR 23,30 (zuvor: EUR 18,0).

    Ausblick. Treiber des angehobenen Kursziels sind unsere höheren Gewinnschätzungen insbesondere für die kommenden 2 Jahre. Mit Einführung des neuen 5G Standards kommendes Jahr wird auch ein Anspringen der Nachfrage nach 5G-fähigen Mobiltelefonen erwartet. Insbesondere Apple , einem von AT&S Hauptkunden, sollte es gelingen, hohe Marktanteile zu erobern. AT&S wird dabei einer der Hauptlieferanten der größeren mSAP Leiterplatten sein, die auch um etwa ein Drittel teurer sollten als die heurigen Modelle. Neben den neuen Nachfrageimpulsen für Handys haben wir aber auch den neuen Plan für den Kapazitätsausbau für IC-Substrate in Chongqing I berücksichtigt während wir unsere Annahmen für die neue Fabrik CQ III unverändert ließen. Wir denken, dass der aktuelle Aktienkurs von AT&S das volle Umsatzpotential aus dem EUR 1 Mrd. Investitionsprogramm in CQ III noch bei weitem nicht reflektiert. Die bessere Visibilität und die erwartete Nachfragedynamik in den nächsten Quartalen rechtfertigen das höhere Kursziel. Die aktuelle Bewertung von AT&S mit Abschlägen zur Peer Group untermauert zudem unsere Kauf-Empfehlung.


    Companies im Artikel
    Apple
    Erste Group
    Leiterplatte AT&S © AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG






    Apple
    Akt. Indikation:  97.48 / 97.52
    Uhrzeit:  17:05:41
    Veränderung zu letztem SK:  -2.28%
    Letzter SK:  99.77 ( -1.10%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  23.69 / 23.72
    Uhrzeit:  17:05:37
    Veränderung zu letztem SK:  1.13%
    Letzter SK:  23.44 ( -1.26%)



     

    Bildnachweis

    1. Leiterplatte AT&S , (© AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Porr, FACC, Warimpex, Agrana, Mayr-Melnhof, Verbund, Zumtobel, AT&S, DO&CO, EVN, Uniqa, voestalpine, Flughafen Wien, Linz Textil Holding, Marinomed Biotech, SW Umwelttechnik, Pierer Mobility AG, Cleen Energy, Alibaba Group Holding, HelloFresh, OMV, VIG, CA Immo.


    Random Partner

    Polytec
    Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

    >> Besuchen Sie 58 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Leiterplatte AT&S, (© AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: SBO 1.52%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.65%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: FACC(2), UBM(1), Fabasoft(1), Polytec Group(1), Uniqa(1), Andritz(1), Immofinanz(1), Bawag(1), DO&CO(1), AMS(1)
      Österreich-Depot bei bankdirekt.at: Weiter aufgeholt (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: FACC 0.73%, Rutsch der Stunde: DO&CO -3.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Frequentis(1), Porr(1), UBM(1)
      Star der Stunde: Strabag 0.97%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.55%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: FACC(2), RBI(2), AT&S(1), Strabag(1), Andritz(1)
      BSN Vola-Event Semperit
      Star der Stunde: Flughafen Wien 1.39%, Rutsch der Stunde: SBO -1.39%

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Radball

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. November 2020