Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Everbridge als Stromlieferant für landesweites Frühwarnsystem in Peru für 37 Millionen Einwohner und jährliche Besucher beauftragt

02.12.2019

Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG), weltweiter Spezialist für Critical Event Management, gab heute bekannt, dass das peruanische Ministerium für Transport und Kommunikation (MTC) das Unternehmen mit der Stromversorgung des Frühwarnsystems Sistema de Mensajería de Alerta Temprana de Emergencia (Sismate), beauftragt hat. Diese Mitteilung kennzeichnet den Abschluss der Vertragsverhandlungen mit dem MTC, die Everbridge ursprünglich im September angekündigt hatte, ohne dabei das Land zu nennen. Mit dem Vertragsabschluss stärkt Everbridge seine Position als weltweit führender Anbieter von Bevölkerungswarnsystemen. Das Unternehmen verfügt bereits über Verträge in Nord- und Südamerika, EMEA und der APAC-Region.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191202005875/de/

(Photo: Business Wire)

(Photo: Business Wire)

Nach erfolgter Einrichtung wird Sismate aktiviert, sobald das Nationale Institut für Zivilschutz (INDECI) Perus einen schwerwiegenden Störfall verzeichnet. Das auf Everbridge Public Warning basierende System sendet vor, während und nach einem Notfall kritische Meldungen an Mobiltelefone. Die Warnhinweise von Sismate können außerdem in Übungen sowie zur Unterstützung von Such- und Rettungsaktionen eingesetzt werden. Sismate ist für die Betreuung von über 37 Millionen Menschen in Peru ausgelegt, davon 33 Millionen Einwohner und 4 Millionen jährliche Besucher.

„Diese Technologie markiert einen wichtigen Meilenstein im Risiko- und Katastrophenmanagement auf landesweiter Ebene, das durch die gemeinschaftlichen Maßnahmen verschiedener Einrichtungen und Bürger konsolidiert wird“, erklärte die stellvertretende Ministerin für Kommunikation, Virginia Nakagawa, gegenüber El Economista.

„Everbridge fühlt sich geehrt, Peru bei seinem landesweiten Frühwarnsystem zu unterstützen“, so David Meredith, Chief Executive Officer von Everbridge. „Peru schließt sich der wachsenden Zahl Länder an, die angesichts eines Umfeldes eskalierender Bedrohungen mit Everbridge als Partner ein landesweites System zum Schutz ihrer Bevölkerung und Besucher realisieren.“

Die Everbridge Platform wurde von mehr lokalen, staatlichen und nationalen Regierungen weltweit implementiert als jede andere Lösung und ist in der Lage, über 500 Millionen Menschen in mehr als 200 Ländern zu erreichen. Mit dem Everbridge Public Warning-System wird die mobile Bevölkerung auf nationaler Ebene erreicht. Neben Peru wird das System bereits in Ländern wie Schweden, Island, den Niederlanden, Singapur, Griechenland und einer Reihe der größten Bundesstaaten Indien eingesetzt und zurzeit in Australien implementiert. Everbridge ist der erste Anbieter von Bevölkerungswarnsystemen, der vier EU-Länder bei der Umsetzung des jüngsten EU-Mandats unterstützt. Gemäß diesem EU-Mandat müssen die Mitgliedstaaten bis Juni 2022 ein Warnsystem einrichten, das die gesamte Bevölkerung erreicht.

Das Everbridge Public Warning-System ist die einzige multimodale Lösung, mit der Länder die von ihnen bevorzugte Kombination an Methoden zur Notfallkommunikation einsetzen können. Das Bevölkerungswarnsystem von Everbridge sendet in allen Phasen eines Störfalls Warnmeldungen. Dazu nutzt es Positionsinformationen (statische Position, letzte bekannte Position und voraussichtliche Position), bietet eine direkte Zwei-Wege-Kommunikation und ermöglicht es Ländern, die schnelle Übermittlung von Warnungen mit maximaler Abdeckung zu kombinieren, um die gesamte Bevölkerung und alle Besucher zu erreichen.

Über Everbridge

Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG) ist ein globaler Anbieter von Softwareanwendungen, mit denen Organisationen ihre Maßnahmen zur Reaktion auf kritische Ereignisse automatisieren und beschleunigen können. Dadurch gewährleisten sie die Sicherheit von Personen und die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in Krisensituationen. Wenn die öffentliche Sicherheit beispielsweise durch Schießereien, Terroranschläge oder Unwetter bedroht ist bzw. kritische Unternehmensabläufe durch IT-Ausfälle, Cyber-Attacken, Produktrückrufe oder Unterbrechungen der Lieferkette gestört werden, verlassen sich über 4.800 Kunden weltweit darauf, dass die Critical Event Management Platform von Everbridge schnell und zuverlässig Daten sammelt und auswertet, gefährdete Personen und einsatzbereite Helfer lokalisiert, die sichere Ausführung vordefinierter Kommunikationsprozesse über mehr als 100 verschiedene Kommunikationskanäle automatisiert und den Fortschritt bei der Umsetzung von Reaktionsplänen überwacht. Im Jahr 2018 sendete die Plattform von Everbridge mehr als 2,8 Milliarden Meldungen und kann jetzt über 500 Millionen Menschen in mehr als 200 Ländern und Territorien erreichen, einschließlich der mobilen, landesweiten Bevölkerung in Australien, Schweden, den Niederlanden, Singapur, Griechenland und einigen der größten Bundesstaaten Indiens. Zu den Anwendungen für kritische Kommunikations- und Unternehmenssicherheit von Everbridge zählen Mass Notification, Incident Management, Safety Connection™, IT Alerting, Visual Command Center®, Public Warning, Crisis Management, Community Engagement™ und Secure Messaging. Everbridge betreut 9 der 10 größten amerikanischen Städte in den USA, 8 der 10 größten Investmentbanken in den USA, 46 der 50 größten nordamerikanischen Flughäfen, 6 der 10 weltweit größten Beratungsfirmen, 6 der 10 weltweit größten Autohersteller, alle 4 weltweit führenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen, 9 der 10 größten Gesundheitsdienstleister in den USA und 5 der 10 größten Krankenversicherungen in den USA. Everbridge ist in Boston und Los Angeles ansässig und betreibt weitere Geschäftsstellen in Lansing, San Francisco, Beijing, Bangalore, Kalkutta, London, München, Oslo, Singapur, Stockholm und Tilburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.everbridge.com oder in unserem Blog. Folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter und Facebook.

Hinweise auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe-Harbor“-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995, einschließlich und nicht begrenzt auf Aussagen bezüglich der erwarteten Chancen und Trends für das Wachstum in unseren kritischen Kommunikations- und Unternehmenssicherheitsanwendungen und in unserem Gesamtgeschäft, unserer Marktchancen, unserer Erwartungen an den Umsatz unserer Produkte, unseres Ziels, die Führungsposition in unserem Markt zu erzielen, die Märkte zu erweitern, in denen wir um Kunden konkurrieren, sowie bezüglich der erwarteten Auswirkungen auf unsere Finanzergebnisse. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten für den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Projektionen sowie auf den derzeitigen Einschätzungen und Annahmen des Managements. Begriffe wie „erwarten“, „antizipieren“, „sollten“, „glauben“, „anstreben“, „projektieren“, „Ziele“, „schätzen“, „potenziell“, „prognostizieren“, „können“, „werden“, „könnten“, „beabsichtigen“ sowie Variationen dieser Begriffe oder ihre Verneinungen sowie Synonyme kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, von denen viele Faktoren oder Umstände beinhalten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener Faktoren von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: die Fähigkeit unserer Produkte und Leistungen, bestimmungsgemäß zu funktionieren und die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen; unsere Fähigkeit, neue Kunden zu gewinnen und zu halten und den Umsatz mit Bestandskunden zu erhöhen; unsere Fähigkeit, den Umsatz mit unserer Mass Notification-Anwendung und/oder anderen Anwendungen zu steigern; Entwicklungen auf dem Markt für gezielte und kontextrelevante, kritische Kommunikation oder in dem zugehörigen regulatorischen Umfeld; ungenaue Einschätzungen der Marktchancen und Prognosen bezüglich des Marktwachstums unsererseits; in der Vergangenheit war unsere Rentabilität nicht durchgängig stabil und wir können ggf. in Zukunft keine Rentabilität erreichen oder erhalten; die langwierigen und unvorhersehbaren Vertriebszyklen bei Neukunden; die Art der inhärenten Haftungsrisiken unseres Geschäfts; unsere Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu integrieren und zu halten; unsere Fähigkeit, Unternehmen und Assets zu integrieren, die wir ggf. erwerben; unsere Fähigkeit, erfolgreiche Beziehungen zu unseren Vertriebs- und Technologiepartnern zu unterhalten; unsere Fähigkeit, unser Wachstum effektiv zu steuern; unsere Fähigkeit, mit dem Wettbewerbsdruck umzugehen; potenzielle Haftung im Zusammenhang mit Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit personenbezogener Daten; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen sowie andere Risiken, die in den Unterlagen näher beschrieben sind, die wir bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“) eingereicht haben, einschließlich unseres Jahresberichts auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2018 beendete Geschäftsjahr, den wir am 1. März 2019 bei der SEC eingereicht haben. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen Ansichten am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar. Wir verpflichten uns in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsbezogener Aussagen infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sollten nicht als Darstellung unserer Ansichten zu einem Zeitpunkt nach dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden.

Alle Everbridge-Produkte sind Warenzeichen von Everbridge, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Produkt- oder Unternehmensnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.




 

Aktien auf dem Radar: Zumtobel , Bawag , Warimpex , Addiko Bank , Marinomed Biotech , Uniqa , Verbund , Österreichische Post , UBM , Rosenbauer , DO&CO , OMV , FACC , Flughafen Wien , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , EVN , Vonovia SE , Fresenius , Wirecard , SAP , Münchener Rück , Evotec , Porr , S Immo .


Random Partner

Erste Asset Management
Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Wien nach einer Viertelstunde
    Star der Stunde: Valneva 1.180%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.470%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Insights #6 - London Calling

    With this "Wiener Börse Insights" series we accompany Christoph Boschan, CEO of the Vienna Stock Exchange, on his business trip to London. He was guest at CNBC´s morning show "street sig...

    Everbridge als Stromlieferant für landesweites Frühwarnsystem in Peru für 37 Millionen Einwohner und jährliche Besucher beauftragt


    02.12.2019

    Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG), weltweiter Spezialist für Critical Event Management, gab heute bekannt, dass das peruanische Ministerium für Transport und Kommunikation (MTC) das Unternehmen mit der Stromversorgung des Frühwarnsystems Sistema de Mensajería de Alerta Temprana de Emergencia (Sismate), beauftragt hat. Diese Mitteilung kennzeichnet den Abschluss der Vertragsverhandlungen mit dem MTC, die Everbridge ursprünglich im September angekündigt hatte, ohne dabei das Land zu nennen. Mit dem Vertragsabschluss stärkt Everbridge seine Position als weltweit führender Anbieter von Bevölkerungswarnsystemen. Das Unternehmen verfügt bereits über Verträge in Nord- und Südamerika, EMEA und der APAC-Region.

    Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191202005875/de/

    (Photo: Business Wire)

    (Photo: Business Wire)

    Nach erfolgter Einrichtung wird Sismate aktiviert, sobald das Nationale Institut für Zivilschutz (INDECI) Perus einen schwerwiegenden Störfall verzeichnet. Das auf Everbridge Public Warning basierende System sendet vor, während und nach einem Notfall kritische Meldungen an Mobiltelefone. Die Warnhinweise von Sismate können außerdem in Übungen sowie zur Unterstützung von Such- und Rettungsaktionen eingesetzt werden. Sismate ist für die Betreuung von über 37 Millionen Menschen in Peru ausgelegt, davon 33 Millionen Einwohner und 4 Millionen jährliche Besucher.

    „Diese Technologie markiert einen wichtigen Meilenstein im Risiko- und Katastrophenmanagement auf landesweiter Ebene, das durch die gemeinschaftlichen Maßnahmen verschiedener Einrichtungen und Bürger konsolidiert wird“, erklärte die stellvertretende Ministerin für Kommunikation, Virginia Nakagawa, gegenüber El Economista.

    „Everbridge fühlt sich geehrt, Peru bei seinem landesweiten Frühwarnsystem zu unterstützen“, so David Meredith, Chief Executive Officer von Everbridge. „Peru schließt sich der wachsenden Zahl Länder an, die angesichts eines Umfeldes eskalierender Bedrohungen mit Everbridge als Partner ein landesweites System zum Schutz ihrer Bevölkerung und Besucher realisieren.“

    Die Everbridge Platform wurde von mehr lokalen, staatlichen und nationalen Regierungen weltweit implementiert als jede andere Lösung und ist in der Lage, über 500 Millionen Menschen in mehr als 200 Ländern zu erreichen. Mit dem Everbridge Public Warning-System wird die mobile Bevölkerung auf nationaler Ebene erreicht. Neben Peru wird das System bereits in Ländern wie Schweden, Island, den Niederlanden, Singapur, Griechenland und einer Reihe der größten Bundesstaaten Indien eingesetzt und zurzeit in Australien implementiert. Everbridge ist der erste Anbieter von Bevölkerungswarnsystemen, der vier EU-Länder bei der Umsetzung des jüngsten EU-Mandats unterstützt. Gemäß diesem EU-Mandat müssen die Mitgliedstaaten bis Juni 2022 ein Warnsystem einrichten, das die gesamte Bevölkerung erreicht.

    Das Everbridge Public Warning-System ist die einzige multimodale Lösung, mit der Länder die von ihnen bevorzugte Kombination an Methoden zur Notfallkommunikation einsetzen können. Das Bevölkerungswarnsystem von Everbridge sendet in allen Phasen eines Störfalls Warnmeldungen. Dazu nutzt es Positionsinformationen (statische Position, letzte bekannte Position und voraussichtliche Position), bietet eine direkte Zwei-Wege-Kommunikation und ermöglicht es Ländern, die schnelle Übermittlung von Warnungen mit maximaler Abdeckung zu kombinieren, um die gesamte Bevölkerung und alle Besucher zu erreichen.

    Über Everbridge

    Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG) ist ein globaler Anbieter von Softwareanwendungen, mit denen Organisationen ihre Maßnahmen zur Reaktion auf kritische Ereignisse automatisieren und beschleunigen können. Dadurch gewährleisten sie die Sicherheit von Personen und die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in Krisensituationen. Wenn die öffentliche Sicherheit beispielsweise durch Schießereien, Terroranschläge oder Unwetter bedroht ist bzw. kritische Unternehmensabläufe durch IT-Ausfälle, Cyber-Attacken, Produktrückrufe oder Unterbrechungen der Lieferkette gestört werden, verlassen sich über 4.800 Kunden weltweit darauf, dass die Critical Event Management Platform von Everbridge schnell und zuverlässig Daten sammelt und auswertet, gefährdete Personen und einsatzbereite Helfer lokalisiert, die sichere Ausführung vordefinierter Kommunikationsprozesse über mehr als 100 verschiedene Kommunikationskanäle automatisiert und den Fortschritt bei der Umsetzung von Reaktionsplänen überwacht. Im Jahr 2018 sendete die Plattform von Everbridge mehr als 2,8 Milliarden Meldungen und kann jetzt über 500 Millionen Menschen in mehr als 200 Ländern und Territorien erreichen, einschließlich der mobilen, landesweiten Bevölkerung in Australien, Schweden, den Niederlanden, Singapur, Griechenland und einigen der größten Bundesstaaten Indiens. Zu den Anwendungen für kritische Kommunikations- und Unternehmenssicherheit von Everbridge zählen Mass Notification, Incident Management, Safety Connection™, IT Alerting, Visual Command Center®, Public Warning, Crisis Management, Community Engagement™ und Secure Messaging. Everbridge betreut 9 der 10 größten amerikanischen Städte in den USA, 8 der 10 größten Investmentbanken in den USA, 46 der 50 größten nordamerikanischen Flughäfen, 6 der 10 weltweit größten Beratungsfirmen, 6 der 10 weltweit größten Autohersteller, alle 4 weltweit führenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen, 9 der 10 größten Gesundheitsdienstleister in den USA und 5 der 10 größten Krankenversicherungen in den USA. Everbridge ist in Boston und Los Angeles ansässig und betreibt weitere Geschäftsstellen in Lansing, San Francisco, Beijing, Bangalore, Kalkutta, London, München, Oslo, Singapur, Stockholm und Tilburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.everbridge.com oder in unserem Blog. Folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter und Facebook.

    Hinweise auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe-Harbor“-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995, einschließlich und nicht begrenzt auf Aussagen bezüglich der erwarteten Chancen und Trends für das Wachstum in unseren kritischen Kommunikations- und Unternehmenssicherheitsanwendungen und in unserem Gesamtgeschäft, unserer Marktchancen, unserer Erwartungen an den Umsatz unserer Produkte, unseres Ziels, die Führungsposition in unserem Markt zu erzielen, die Märkte zu erweitern, in denen wir um Kunden konkurrieren, sowie bezüglich der erwarteten Auswirkungen auf unsere Finanzergebnisse. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten für den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Projektionen sowie auf den derzeitigen Einschätzungen und Annahmen des Managements. Begriffe wie „erwarten“, „antizipieren“, „sollten“, „glauben“, „anstreben“, „projektieren“, „Ziele“, „schätzen“, „potenziell“, „prognostizieren“, „können“, „werden“, „könnten“, „beabsichtigen“ sowie Variationen dieser Begriffe oder ihre Verneinungen sowie Synonyme kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, von denen viele Faktoren oder Umstände beinhalten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener Faktoren von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: die Fähigkeit unserer Produkte und Leistungen, bestimmungsgemäß zu funktionieren und die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen; unsere Fähigkeit, neue Kunden zu gewinnen und zu halten und den Umsatz mit Bestandskunden zu erhöhen; unsere Fähigkeit, den Umsatz mit unserer Mass Notification-Anwendung und/oder anderen Anwendungen zu steigern; Entwicklungen auf dem Markt für gezielte und kontextrelevante, kritische Kommunikation oder in dem zugehörigen regulatorischen Umfeld; ungenaue Einschätzungen der Marktchancen und Prognosen bezüglich des Marktwachstums unsererseits; in der Vergangenheit war unsere Rentabilität nicht durchgängig stabil und wir können ggf. in Zukunft keine Rentabilität erreichen oder erhalten; die langwierigen und unvorhersehbaren Vertriebszyklen bei Neukunden; die Art der inhärenten Haftungsrisiken unseres Geschäfts; unsere Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu integrieren und zu halten; unsere Fähigkeit, Unternehmen und Assets zu integrieren, die wir ggf. erwerben; unsere Fähigkeit, erfolgreiche Beziehungen zu unseren Vertriebs- und Technologiepartnern zu unterhalten; unsere Fähigkeit, unser Wachstum effektiv zu steuern; unsere Fähigkeit, mit dem Wettbewerbsdruck umzugehen; potenzielle Haftung im Zusammenhang mit Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit personenbezogener Daten; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen sowie andere Risiken, die in den Unterlagen näher beschrieben sind, die wir bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“) eingereicht haben, einschließlich unseres Jahresberichts auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2018 beendete Geschäftsjahr, den wir am 1. März 2019 bei der SEC eingereicht haben. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen Ansichten am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar. Wir verpflichten uns in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsbezogener Aussagen infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sollten nicht als Darstellung unserer Ansichten zu einem Zeitpunkt nach dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden.

    Alle Everbridge-Produkte sind Warenzeichen von Everbridge, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Produkt- oder Unternehmensnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

    Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.




     

    Aktien auf dem Radar: Zumtobel , Bawag , Warimpex , Addiko Bank , Marinomed Biotech , Uniqa , Verbund , Österreichische Post , UBM , Rosenbauer , DO&CO , OMV , FACC , Flughafen Wien , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , EVN , Vonovia SE , Fresenius , Wirecard , SAP , Münchener Rück , Evotec , Porr , S Immo .


    Random Partner

    Erste Asset Management
    Die Erste Asset Management versteht sich als internationaler Vermögensverwalter und Asset Manager mit einer starken Position in Zentral- und Osteuropa. Hinter der Erste Asset Management steht die Finanzkraft der Erste Group Bank AG. Den Kunden wird ein breit gefächertes Spektrum an Investmentfonds und Vermögensverwaltungslösungen geboten.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Wien nach einer Viertelstunde
      Star der Stunde: Valneva 1.180%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.470%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Insights #6 - London Calling

      With this "Wiener Börse Insights" series we accompany Christoph Boschan, CEO of the Vienna Stock Exchange, on his business trip to London. He was guest at CNBC´s morning show "street sig...