Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Immofinanz: FFO 1-Ziel sollte leicht erreicht werden - aber was passiert mit S Immo-Anteil?


Immofinanz
Akt. Indikation:  23.60 / 23.70
Uhrzeit:  09:04:11
Veränderung zu letztem SK:  0.42%
Letzter SK:  23.55 ( 0.21%)

S Immo
Akt. Indikation:  22.50 / 22.65
Uhrzeit:  09:13:13
Veränderung zu letztem SK:  0.56%
Letzter SK:  22.45 ( 2.28%)

30.11.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die Mieterlöse der Immofinanz legten in den ersten 9 Monaten 2019 um 15,8% (bereinigt um IFRS Effekte um 9%) auf EUR 203,4 Mio. zu. Das operative Ergebnis zog um 58% auf EUR 153,8 Mio. an dank eines hohen Bewertungsergebnisses von EUR 97,4 Mio. (großteils Deutschland und Österreich) aber auch aufgrund geringerer Aufwendungen. In Summe kletterte das Konzernergebnis um rund die Hälfte auf EUR 202,6 Mio. Besonders stark zeigte sich der FFO 1 (vor Steuern und S Immo Dividende), der um fast 50% auf EUR 92,8 Mio. zulegte. Der EPRA NAV per 30.9.2019 legte gegenüber dem Halbjahr leicht auf EUR 29,59/Aktie zu. Das FFO 1-Ziel von mehr als EUR 115 Mio. exkl. S Immo Dividende (ca. EUR 128 Mio. inkl. Dividende) wurde bestätigt ebenso wie die Ausschüttungsquote von 75% des FFO 1 (inkl. S Immo Dividende). Dies entspricht einer Dividende von mind. rund EUR 0,95/Aktie. Die Gespräche mit der S Immo hinsichtlich einer Zusammenführung wurden abgebrochen, da keine Einigung über das Umtauschverhältnis erzielt werden konnte.

Ausblick. Die Q3-Zahlen waren wie erwartet stark und das FFO 1-Ziel sollte trotz saisonal schwächerem Q4 leicht erreicht werden. Wenig überraschend für uns war der Abbruch der Fusionsgespräche mit der S Immo. Interessant wird sein, was die Immofinanz mit ihrem 29%-Anteil an der S Immo machen wird.


Companies im Artikel
Immofinanz
S Immo
Blick aus dem Warsaw Spire Immofinanz


Aktien auf dem Radar: Zumtobel , Bawag , Warimpex , Addiko Bank , Marinomed Biotech , Uniqa , Verbund , Österreichische Post , UBM , Rosenbauer , DO&CO , OMV , FACC , Flughafen Wien , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , EVN , Vonovia SE , Fresenius , Wirecard , SAP , Münchener Rück , Evotec , Porr , S Immo .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Wien nach einer Viertelstunde
    Star der Stunde: Valneva 1.180%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.470%

    Featured Partner Video

    Imagefilm der STRABAG PFS Unternehmensgruppe

    Immobilienservices 4.0 – mehr als eine Evolution Die STRABAG PFS-Unternehmensgruppe ist in allen Disziplinen der Immobilienbewirtschaftung stark aufgestellt. Wir kümmern uns um s&...

    Inbox: Immofinanz: FFO 1-Ziel sollte leicht erreicht werden - aber was passiert mit S Immo-Anteil?


    30.11.2019

    30.11.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Die Mieterlöse der Immofinanz legten in den ersten 9 Monaten 2019 um 15,8% (bereinigt um IFRS Effekte um 9%) auf EUR 203,4 Mio. zu. Das operative Ergebnis zog um 58% auf EUR 153,8 Mio. an dank eines hohen Bewertungsergebnisses von EUR 97,4 Mio. (großteils Deutschland und Österreich) aber auch aufgrund geringerer Aufwendungen. In Summe kletterte das Konzernergebnis um rund die Hälfte auf EUR 202,6 Mio. Besonders stark zeigte sich der FFO 1 (vor Steuern und S Immo Dividende), der um fast 50% auf EUR 92,8 Mio. zulegte. Der EPRA NAV per 30.9.2019 legte gegenüber dem Halbjahr leicht auf EUR 29,59/Aktie zu. Das FFO 1-Ziel von mehr als EUR 115 Mio. exkl. S Immo Dividende (ca. EUR 128 Mio. inkl. Dividende) wurde bestätigt ebenso wie die Ausschüttungsquote von 75% des FFO 1 (inkl. S Immo Dividende). Dies entspricht einer Dividende von mind. rund EUR 0,95/Aktie. Die Gespräche mit der S Immo hinsichtlich einer Zusammenführung wurden abgebrochen, da keine Einigung über das Umtauschverhältnis erzielt werden konnte.

    Ausblick. Die Q3-Zahlen waren wie erwartet stark und das FFO 1-Ziel sollte trotz saisonal schwächerem Q4 leicht erreicht werden. Wenig überraschend für uns war der Abbruch der Fusionsgespräche mit der S Immo. Interessant wird sein, was die Immofinanz mit ihrem 29%-Anteil an der S Immo machen wird.


    Companies im Artikel
    Immofinanz
    S Immo
    Blick aus dem Warsaw Spire Immofinanz






    Immofinanz
    Akt. Indikation:  23.60 / 23.70
    Uhrzeit:  09:04:11
    Veränderung zu letztem SK:  0.42%
    Letzter SK:  23.55 ( 0.21%)

    S Immo
    Akt. Indikation:  22.50 / 22.65
    Uhrzeit:  09:13:13
    Veränderung zu letztem SK:  0.56%
    Letzter SK:  22.45 ( 2.28%)



     

    Bildnachweis

    1. Blick aus dem Warsaw Spire Immofinanz   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Zumtobel , Bawag , Warimpex , Addiko Bank , Marinomed Biotech , Uniqa , Verbund , Österreichische Post , UBM , Rosenbauer , DO&CO , OMV , FACC , Flughafen Wien , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , EVN , Vonovia SE , Fresenius , Wirecard , SAP , Münchener Rück , Evotec , Porr , S Immo .


    Random Partner

    Agrana
    Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Das Unternehmen veredelt landwirtschaftliche Rohstoffe zu vielseitigen industriellen Produkten und beliefert sowohl lokale Produzenten als auch internationale Konzerne, speziell die Nahrungsmittelindustrie.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Blick aus dem Warsaw Spire Immofinanz


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Wien nach einer Viertelstunde
      Star der Stunde: Valneva 1.180%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.470%

      Featured Partner Video

      Imagefilm der STRABAG PFS Unternehmensgruppe

      Immobilienservices 4.0 – mehr als eine Evolution Die STRABAG PFS-Unternehmensgruppe ist in allen Disziplinen der Immobilienbewirtschaftung stark aufgestellt. Wir kümmern uns um s&...