Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ATX wagte sich aus der Deckung


30.11.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX traute sich diese Woche mit +1% wieder aus der Deckung, scheiterte aber an der 3.200-Punkte-Marke. International überwogen die Hoffnungen auf einen baldigen Abschluss eines Teilabkommens zwischen USA und China trotz der neuen Hongkong-Gesetze der USA. Eine stärkere Index-Entwicklung wurde diesmal von Andritz verhindert, die überraschend einen schwächer als erwarteten Ausblick für 2020 bekannt gab. Die vier berichtenden Immowerte konnten jedoch mit ihren Zahlen überzeugen.

Die ATX-Kursliste führte diesmal die CA Immo mit + 7,2% an nachdem der Immokonzern letzte Woche mit starken 9-Monats-Zahlen und gutem Ausblick überzeugen konnte. Auch die Verbund-Aktie war gesucht mit einem Plus von 4,9%. Der Stromkonzern bestätigte heute zudem, nicht mehr am Bieterverfahren um portugiesische Wasserkraftwerke teilzunehmen.

Performance-Schlusslicht war erneut Andritz mit – 8%. Der Anlagenbauer gab seine Ziele für 2020 bekannt, die mit einem erwarteten stabilen Ergebnis unterhalb der Markterwartungen lagen. Die SBO zeigte sich mit - 3,4% ebenfalls schwächer trotz solider Q3-Zahlen.

Aus dem ATX Prime stach diese Woche die Porr hervor, die nach einer Gewinnwarnung um fast 25% einknickte. Für 2019 erwartet das Management zwar eine leichte Steigerung des Leistungsniveaus aber nur rund EUR 35 Mio. beim Vorsteuerergebnis aufgrund von Wertberichtigungen bei Projekten in Norwegen und Polen. Auch die 3%-Zielmarke beim Vorsteuerergebnis für 2020 wurde gestrichen, was die Anleger stark verunsicherte.

Schwerpunktbranche der Zahlenleger waren diese Woche die Immos. Sowohl S Immo als auch Immofinanz bestätigten ihre starken Ergebnis- und FFO-Trends. Beide Unternehmen beendeten jedoch ihre Gespräche über eine mögliche Zusammenführung. Wie vermutet konnte keine Einigung über ein Umtauschverhältnis erzielt werden. Interessant wird sein, was die Unternehmen mit ihren Kreuzbeteiligungen planen.

Bei den Immobilienentwicklern präsentierte Warimpex wie erwartet ein starkes 9-Monats-Ergebnis. Der Buchwert/Aktie stieg um EUR 0,75 auf EUR 2,85 womit die Aktie mit Abschlägen von mehr als 40% zum Buchwert notiert. Auch die UBM punktete mit starken 9 Monats-Ergebnis und erwartet Gewinnsteigerungen für die kommenden 2 Jahre auf Basis einer Projektpipeline von über EUR 2 Mrd.

Positiv aufgenommen wurden auch die Q3-Zahlen von VIG, die in den ersten 3 Quartalen ein starkes Prämienwachstum erzielte. Der Gewinn lag aber etwas unter den Erwartungen. Für das Gesamtjahr wird unverändert ein Vorsteuergewinn von EUR 500 – 520 Mio. angestrebt.

Das biopharmazeutische Unternehmen Marinomed präsentierte sein 9 Monats-Ergebnis, das wie erwartet aufgrund der hohen F&E-Kosten negativ war. Wir erwarten den Break-Even erst für 2022 nachdem Produktkandidat Budesolv 2021 auf den Markt kommen soll.

Die Bawag gab bekannt, dass besonders die Mehrheitsaktionäre GoldenTree und Cerberus das öffentliche Teilangebot (Frist nun abgelaufen) zur Erfüllung des Rückkaufprogramms von 10,9 Mio. Aktien angenommen haben. GoldenTree beabsichtigt zumindest 20% der Aktien zu behalten, während der Anteil von Cerberus voraussichtlich unter 10% fallen wird.

Ausblick. Nach der Flut an Unternehmensergebnissen, folgt kommende Woche nur die Zumtobel mit ihrem Halbjahrsbericht.


ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com


Aktien auf dem Radar: Zumtobel , Bawag , Warimpex , Addiko Bank , Marinomed Biotech , Uniqa , Verbund , Österreichische Post , UBM , Rosenbauer , DO&CO , OMV , FACC , Flughafen Wien , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , EVN , Vonovia SE , Fresenius , Wirecard , SAP , Münchener Rück , Evotec , Porr , S Immo .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Cleen Energy
Die burgenländische Cleen-Energy AG ist in den Bereichen LED-Beleuchtung und Energieeffizienz im deutschsprachigen Raum tätig. Als Energiesparpartner verschreibt sich Cleen-Energy klar der Wertschöpfungssteigerung in Unternehmen und bietet ein Komplettservice - von der Beratung und Planung bis hin zur Durchführung, an.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Wien nach einer Viertelstunde
    Star der Stunde: Valneva 1.180%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.470%

    Featured Partner Video

    Roland Hill, Managing Director bei FYI Resources Ltd (WKN: A0RDPF)

    - Was habt ihr in den letzten 12 Monaten seit unserem letzten Interview gemacht? - Wie hat der Aktienkurs auf diese Meldungen reagiert? - Was können wir in der Zukunft erwarten? - Nächste...

    Inbox: ATX wagte sich aus der Deckung


    30.11.2019

    30.11.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der ATX traute sich diese Woche mit +1% wieder aus der Deckung, scheiterte aber an der 3.200-Punkte-Marke. International überwogen die Hoffnungen auf einen baldigen Abschluss eines Teilabkommens zwischen USA und China trotz der neuen Hongkong-Gesetze der USA. Eine stärkere Index-Entwicklung wurde diesmal von Andritz verhindert, die überraschend einen schwächer als erwarteten Ausblick für 2020 bekannt gab. Die vier berichtenden Immowerte konnten jedoch mit ihren Zahlen überzeugen.

    Die ATX-Kursliste führte diesmal die CA Immo mit + 7,2% an nachdem der Immokonzern letzte Woche mit starken 9-Monats-Zahlen und gutem Ausblick überzeugen konnte. Auch die Verbund-Aktie war gesucht mit einem Plus von 4,9%. Der Stromkonzern bestätigte heute zudem, nicht mehr am Bieterverfahren um portugiesische Wasserkraftwerke teilzunehmen.

    Performance-Schlusslicht war erneut Andritz mit – 8%. Der Anlagenbauer gab seine Ziele für 2020 bekannt, die mit einem erwarteten stabilen Ergebnis unterhalb der Markterwartungen lagen. Die SBO zeigte sich mit - 3,4% ebenfalls schwächer trotz solider Q3-Zahlen.

    Aus dem ATX Prime stach diese Woche die Porr hervor, die nach einer Gewinnwarnung um fast 25% einknickte. Für 2019 erwartet das Management zwar eine leichte Steigerung des Leistungsniveaus aber nur rund EUR 35 Mio. beim Vorsteuerergebnis aufgrund von Wertberichtigungen bei Projekten in Norwegen und Polen. Auch die 3%-Zielmarke beim Vorsteuerergebnis für 2020 wurde gestrichen, was die Anleger stark verunsicherte.

    Schwerpunktbranche der Zahlenleger waren diese Woche die Immos. Sowohl S Immo als auch Immofinanz bestätigten ihre starken Ergebnis- und FFO-Trends. Beide Unternehmen beendeten jedoch ihre Gespräche über eine mögliche Zusammenführung. Wie vermutet konnte keine Einigung über ein Umtauschverhältnis erzielt werden. Interessant wird sein, was die Unternehmen mit ihren Kreuzbeteiligungen planen.

    Bei den Immobilienentwicklern präsentierte Warimpex wie erwartet ein starkes 9-Monats-Ergebnis. Der Buchwert/Aktie stieg um EUR 0,75 auf EUR 2,85 womit die Aktie mit Abschlägen von mehr als 40% zum Buchwert notiert. Auch die UBM punktete mit starken 9 Monats-Ergebnis und erwartet Gewinnsteigerungen für die kommenden 2 Jahre auf Basis einer Projektpipeline von über EUR 2 Mrd.

    Positiv aufgenommen wurden auch die Q3-Zahlen von VIG, die in den ersten 3 Quartalen ein starkes Prämienwachstum erzielte. Der Gewinn lag aber etwas unter den Erwartungen. Für das Gesamtjahr wird unverändert ein Vorsteuergewinn von EUR 500 – 520 Mio. angestrebt.

    Das biopharmazeutische Unternehmen Marinomed präsentierte sein 9 Monats-Ergebnis, das wie erwartet aufgrund der hohen F&E-Kosten negativ war. Wir erwarten den Break-Even erst für 2022 nachdem Produktkandidat Budesolv 2021 auf den Markt kommen soll.

    Die Bawag gab bekannt, dass besonders die Mehrheitsaktionäre GoldenTree und Cerberus das öffentliche Teilangebot (Frist nun abgelaufen) zur Erfüllung des Rückkaufprogramms von 10,9 Mio. Aktien angenommen haben. GoldenTree beabsichtigt zumindest 20% der Aktien zu behalten, während der Anteil von Cerberus voraussichtlich unter 10% fallen wird.

    Ausblick. Nach der Flut an Unternehmensergebnissen, folgt kommende Woche nur die Zumtobel mit ihrem Halbjahrsbericht.


    ATX Wiener Börse © https://depositphotos.com






     

    Bildnachweis

    1. ATX Wiener Börse , (© https://depositphotos.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Zumtobel , Bawag , Warimpex , Addiko Bank , Marinomed Biotech , Uniqa , Verbund , Österreichische Post , UBM , Rosenbauer , DO&CO , OMV , FACC , Flughafen Wien , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , EVN , Vonovia SE , Fresenius , Wirecard , SAP , Münchener Rück , Evotec , Porr , S Immo .


    Random Partner

    Cleen Energy
    Die burgenländische Cleen-Energy AG ist in den Bereichen LED-Beleuchtung und Energieeffizienz im deutschsprachigen Raum tätig. Als Energiesparpartner verschreibt sich Cleen-Energy klar der Wertschöpfungssteigerung in Unternehmen und bietet ein Komplettservice - von der Beratung und Planung bis hin zur Durchführung, an.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    ATX Wiener Börse, (© https://depositphotos.com)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Wien nach einer Viertelstunde
      Star der Stunde: Valneva 1.180%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -1.470%

      Featured Partner Video

      Roland Hill, Managing Director bei FYI Resources Ltd (WKN: A0RDPF)

      - Was habt ihr in den letzten 12 Monaten seit unserem letzten Interview gemacht? - Wie hat der Aktienkurs auf diese Meldungen reagiert? - Was können wir in der Zukunft erwarten? - Nächste...