Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







02.11.2019

In der Wochensicht ist vorne: Intel 8,23% vor Pfizer 4,41%, GlaxoSmithKline 2,86%, Microsoft 2,45%, Cisco 2,37%, Andritz 2,34%, Johnson & Johnson 2,22%, Roche GS 2,08%, Ford Motor Co. 1,95%, voestalpine 1,18%, Zumtobel 1,13%, Volkswagen 1,02%, IBM 0,07%, Honda Motor 0,04%, Toyota Motor Corp. 0%, Alphabet -0,07%, Amazon -0,23%, Novartis -0,32%, Daimler -0,34%, Sanofi -1,08%, Samsung Electronics -1,64% und AMS -2,33%.

In der Monatssicht ist vorne: Daimler 16,68% vor Volkswagen 11,21% , voestalpine 9,83% , Intel 9,7% , Andritz 9,27% , Pfizer 8,35% , Zumtobel 5,78% , Alphabet 3,37% , Microsoft 3,12% , Samsung Electronics 2,77% , Amazon 2,35% , Roche GS 2,19% , Honda Motor 2,07% , GlaxoSmithKline 1,38% , Toyota Motor Corp. 0,98% , Johnson & Johnson 0,93% , AMS 0% , Ford Motor Co. -0,11% , Novartis -0,52% , Sanofi -2,87% , Cisco -3,85% und IBM -5,66% . Weitere Highlights: Alphabet ist nun 3 Tage im Minus (2,32% Verlust von 1290 auf 1260,11).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AMS 100,59% (Vorjahr: -76,89 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 41,15% (Vorjahr: 17,36 Prozent) und Samsung Electronics 24,84% (Vorjahr: -24,2 Prozent). Pfizer -12,05% (Vorjahr: 18,61 Prozent) im Minus. Dahinter voestalpine -10,96% (Vorjahr: -47,64 Prozent) und Zumtobel 0,42% (Vorjahr: -29,04 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: AMS 20,64%, Volkswagen 12,76% und Intel 12,56%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Cisco -8,34%, voestalpine -6,49% und Ford Motor Co. -4,52%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:03 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 9,98% Plus. Dahinter Ford Motor Co. mit +3,77% , Honda Motor mit +3,21% , Samsung Electronics mit +2,76% , Alphabet mit +1,3% , IBM mit +1,1% , Intel mit +0,94% , Amazon mit +0,65% , Toyota Motor Corp. mit +0,32% , Daimler mit +0,15% , Volkswagen mit +0,09% , Andritz mit +0,07% , voestalpine mit +0,06% , Zumtobel mit -0,07% , Microsoft mit -0,19% , Pfizer mit -0,58% , AMS mit -0,6% , Cisco mit -0,77% , Sanofi mit -0,78% , Johnson & Johnson mit -0,81% , GlaxoSmithKline mit -1,43% und Novartis mit -2,25% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 16,82% und reiht sich damit auf Platz 15 ein:

1. Energie: 45,27% Show latest Report (02.11.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 37,77% Show latest Report (26.10.2019)
3. Runplugged Running Stocks: 31,8%
4. IT, Elektronik, 3D: 31,43% Show latest Report (26.10.2019)
5. Solar: 31,04% Show latest Report (26.10.2019)
6. Computer, Software & Internet : 30,99% Show latest Report (02.11.2019)
7. MSCI World Biggest 10: 25,74% Show latest Report (26.10.2019)
8. Versicherer: 25,73% Show latest Report (26.10.2019)
9. Bau & Baustoffe: 19,39% Show latest Report (02.11.2019)
10. Media: 17,79% Show latest Report (26.10.2019)
11. Sport: 17,69% Show latest Report (26.10.2019)
12. Gaming: 17,09% Show latest Report (02.11.2019)
13. Immobilien: 17,07% Show latest Report (26.10.2019)
14. Rohstoffaktien: 17% Show latest Report (26.10.2019)
15. Global Innovation 1000: 16,82% Show latest Report (26.10.2019)
16. Deutsche Nebenwerte: 15,73% Show latest Report (02.11.2019)
17. Zykliker Österreich: 12,52% Show latest Report (26.10.2019)
18. Konsumgüter: 12,38% Show latest Report (26.10.2019)
19. Big Greeks: 11,44% Show latest Report (02.11.2019)
20. Crane: 11,44% Show latest Report (02.11.2019)
21. Post: 10,94% Show latest Report (26.10.2019)
22. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,82% Show latest Report (26.10.2019)
23. Banken: 8,59% Show latest Report (02.11.2019)
24. Licht und Beleuchtung: 8,3% Show latest Report (26.10.2019)
25. OÖ10 Members: 7,2% Show latest Report (26.10.2019)
26. Ölindustrie: 0,21% Show latest Report (26.10.2019)
27. Auto, Motor und Zulieferer: 0,07% Show latest Report (02.11.2019)
28. Luftfahrt & Reise: -0,05% Show latest Report (26.10.2019)
29. Aluminium: -1,44%
30. Telekom: -3,2% Show latest Report (26.10.2019)
31. Börseneulinge 2019: -8,01% Show latest Report (02.11.2019)
32. Stahl: -11,87% Show latest Report (26.10.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Vagabund
zu F (28.10.)

Den 17. November hat Ford auserkoren, um sein kommendes, vom “Mustang-inspiriertes” elektrisches Crossover-SUV vorzustellen. Dies geschieht somit nur wenige Tage vor der LA Auto Show und zeitnah genug, um das E-Crossover-SUV als Wettbewerber zum Tesla Model Y zu positionieren."

MrTecDAX
zu GOOG (29.10.)

Ich trenne mich nun von Alphabet. Das Unternehmen ist mir weiterhin sehr sympathisch und ich bin mir sicher, dass sie noch einige Innovationen hervorbringen werden in den nächsten Jahren. Jedoch sehe ich bei der aktuellen Unternehmensgrösse und der mannigfachen regulatorischen Bedrohungen einfach kein grosses Potenzial mehr. 

investresearch
zu INL (31.10.)

Intel ersetzt Microsoft bei defensiver Qualität: https://www.investresearch.net/defensive-qualitaet/ 


zu AMZ (28.10.)

Habe ein Stop-Limit bei AMAZON von 192,5 gesetzt bis zum WE, um die 3 zugekauften im Wert mitzunehmen.

RobertPintaric
zu AMZ (28.10.)

Wieder AMAZON im plus verkauft, es werden massiv trades angestrebt um das Minus aus dem Depot zu bekommen. - GLOBAL TRADING & DIVIDEND

JuergenWittich
zu AMZ (28.10.)

Amazon belegt 2019 Platz drei aller wertvollsten Marken der Welt. 

sonnenbrille
zu AMZ (27.10.)

Am 24.10.2019 veröffentlichte Amazon den Quartalsbericht zum 3. Quartal 2019.Die Aktie ist zwischenzeitlich um knapp 7% gefallen. Der Rückgang konnte im Verlauf des 25.10.2019 auf 1,4% begrenzt werden.   Der Gesamtumsatz von 69,981 Milliarden US-Dollar stieg um 24% oder 13,405 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr. Der Nettogewinn für das dritte Quartal beträgt 2,134 Milliarden US-Dollar, nach 2,883 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Das entspricht einem Rückgang von 26%. Der Nettogewinn für die ersten 9 Monate beträgt 8,320 Milliarden US-Dollar, nach 7,046 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Dies entspricht einer Steigerung von 18 %.   Das verwässerte Ergebnis je Stammaktie für das dritte Quartal beträgt 4,23 US-Dollar bei 504 Millionen Aktien gegenüber 5,75 US-Dollar bei 501 Millionen Aktien im gleichen Zeitraum des Vorjahres.   Die Aktie bleibt Teil des wikifolios, da ich von den langfristigen Erfolgsaussichten bei Amazon überzeugt bin.

JuergenWittich
zu AMZ (26.10.)

Amazon hat den Umsatz auf Kosten des Gewinns gesteigert. 

finelabels
zu AMZ (26.10.)

Goldman Sachs senkt das Kursziel für Amazon von $ 2.350 auf $.2.200. Conviction Buy List. Kurspotential immer noch 25 Prozent.  

Boersennavi
zu AMZ (26.10.)

Zu den Quartalszahlen von Amazon: Trotz eines hohen Expansionstempos fällt die Aktie, erholt sich in kurzer Zeit fast wieder. Amazon muss ziemlich viel Geld in einen noch schnelleren Versandservice investieren. Das Wachstum im Cloudgeschäft schwächt sich ab. Boersennavi-Kommentar: Auf Grund der weiterhin günstigen Bewertung von Amazon zu dem eigenen fairen Wert bleibt dieses wikifolio-Musterdepot weiter in der Aktie investiert. Das aktuelle Quartalsergebnis von Amazon wird in dem Artikel "Amazon-Gewinn bricht ein" auf der Internetseite https://boerse.ard.de/aktien/amazon-kaum-vorfreude-auf-weihnachten100.html beschrieben.

CSC
zu DAI (01.11.)

Mit 16% im Oktober zieht Daimler ins folio ein. 

RobertPintaric
zu DAI (28.10.)

DAIMLER Papiere mit über 25 % Kursanstieg innerhalb paar Tagen veräussert, klarer Verkauf, da viele Spekulanten den Gewinn mitnehmen werden. Lieber nehmen wir jetzt 600 Euro Gewinn mit, wie zuzusehen das der Kurs fällt. DAIMLER wird mit einem Kauflimit von 48 Euro mit 100 Stück nachgeordert. - Dividenden Sparschwein -

Th96tr
zu MSFT (01.11.)

Es ist die Software von Microsoft die in Indien die Funktion des Fahrprüfers übernimmt. Die KI analysiert hierzu Blicke und Verhalten des Schülers. Siehe hierzu der folgende Artikel: https://winfuture.mobi/news/112152 

Mathematiker
zu MSFT (27.10.)

Microsofts Cloud fürs Gaming   In den letzten 5 Jahren, in den Satya Nadella als CEO des größten Softwarekonzerns der Welt steht, hat sich die Aktie und damit der Börsenwert verdreifacht. Zweistellige Steigerungen der Erlöse sind keine Seltenheit von Microsoft, da die durchschnittliche Wachstumsrate in den letzten Jahren bei über 10% lag. Nadella als Cloud-Experte hat Microsoft das lukrative Geschäft beigebracht und nach Amazon auf den zweiten Platz der Cloudbranche katapultiert.   Was hat das nun mit Gaming zu tun? Zum einen ist ganz allgemein Microsoft nach Sony und vor Nintendo die globale Nummer 2 im Gaming und einer der wichtigsten Treiber von Innovation; zum anderen bietet das Cloudgeschäft große Opportunitäten für Cloud Gaming. Was ist Cloud Gaming? Als Marktführer im Cloud Gaming ist Sonys PlayStation Service „PS Now“ zu nennen, bei dem Gamer schon ab 5 EUR im Monat über 700 PS4-2 Spiele streamen können. Als PS Now-Gamer weiß ich, dass Cloud Gaming die Zukunft des Gamings darstellt. Die nächste Konsolengeneration, die mit Sonys PlayStation 5 eingeläutet wird, wird die letzte dieser Art sein. Eine PlayStation 6 wird es stationär nicht mehr geben. Auch keine Xbox von Microsoft. Schon jetzt wird keine mehr benötigt und in Zukunft wird nur noch der Controller sich mit dem TV verbinden und das Spielen kann loslegen.   Sony hat im Frühling 2019 eine https://news.microsoft.com/2019/05/16/sony-and-microsoft-to-explore-strategic-partnership/ mit Microsoft im Cloud Gaming abgeschlossen. Der Handschlag zwischen Kenichiro Yoshida, der neue Präsident und CEO von Sony Corporation, und Satya Nadella soll die langfristige Dominanz von Cloud Gaming sichern. Alphabet (Google) wird es mit Stada sowie Amazon werden es schwer haben in dieses Geschäftsfeld einzudringen.   Der weltweite Umsatz mit der Wolke stieg seit ‘17 von 58,8 Mrd. USD auf 80 Mrd. USD in ‘18 sowie voraussichtlich 94,8 Mrd. USD im Jahr ‘19. Bis zum Jahr ‘22 werden es prognostisch 143,7 Mrd. USD sein. Bei sogenannten Hybrid Cloud Services, also, wenn Firmen ihre eigene Cloud haben und Abo-Software in öffentliche Wolken haben, ist Microsoft sogar weltweit auf Platz 1. Die Aktie bleibt ein Schwergewicht im wikifolio und hat sehr gute Perspektiven.

Zinseszins
zu MSFT (26.10.)

Bei der zuletzt erfolgten Erhöhung unserer Beteiligung an Microsoft hatten wir ein glückliches Timing - Sie erfolgte gerade rechtzeitig vor mehreren guten Nachrichten:  1. Aktuelle Quartalszahlen vom 23.10. : Umsatz +14%, Gewinn +21% 2. Projekt Jedi gewonnen: Microsoft hat einen milliardenschweren Großauftrag des US-Verteidigungsministeriums an Land gezogen. Der Technologiekonzern setzte sich in einem monatelangen Wettstreit überraschend gegen den Konkurrenten Amazon durch. Wie das Pentagon mitteilte, wird Microsoft voraussichtlich in den kommenden zehn Jahren das Cloud-System des Ministeriums modernisieren. Das Projekt Joint Enterprise Defense Infrastructure (Jedi) bringt dem Softwareentwickler in der vollen Laufzeit zehn Milliarden US-Dollar ein. (Quelle: n-tv) 3. SAP schließt Partnerschaft mit Microsoft für leichtere Cloud-Migration von SAP ERP und S/4HANA. Dafür wird Microsoft unter anderem neben https://azure.microsoft.com/de-de/ auch Komponenten der https://www.sap.com/germany/products/cloud-platform.html vertreiben, um Kunden den Umstieg von SAP ERP auf SAP S/4HANA in der Public Cloud zu erleichtern. Da Microsoft seine Stellung im Bereich Cloud für Unternehmen immer mehr ausbaut, ist dies auch für SAP ein wichtiger Hebel, um für Kunden attraktiv zu bleiben. Die Microsoft Azure Cloud wird wiederum durch die bessere Integration von SAP-Produkten noch attraktiver. Für IT LEADER also ein WIN-WIN...

TechFuturist
zu MSFT (26.10.)

Fantastische Neuigkeiten für Microsoft Aktionäre. Der Tech-Riese gewann gestern Nacht einen Milliarden Auftrag des US Militärs. Im Vorfeld wurde Amazon als bester Bieter bereits in den Medien als Favorit gehandelt.  Ich bin Glücklich hier auf das richtige Unternehmen gesetzt zu haben und halte an Microsoft fest - hier werden wir schöne Gewinne in den nächsten Quartalen sehen.   https://www.google.at/amp/s/amp.dw.com/de/microsoft-gewinnt-pentagon-milliardenauftrag/a-50996768

Boersennavi
zu MSFT (26.10.)

Zu den Quartalszahlen von Mircosoft: Microsoft profitiert von dem Cloud-Geschäft und dem baldigen Ende der Unterstützung von Windows 7. Das aktuelle Quartalsergebnis von Microsoft wird in dem Artikel "Cloud-Fokus macht Microsoft stark" auf der Internetseite https://boerse.ard.de/aktien/cloud-fokus-microsoft100.html beschrieben.

eicki
zu PFE (29.10.)

Pfizer hebt Ausblick an. Aktie steigt um über 3%.

jfhTrade
zu CIS (31.10.)

Bisher nur 13,2% Rendite in diesem Jahr. Gutes Unternehmen, jedoch kann das Kapital an anderer Stelle mehr Rendite erwirtschaften. Habe die Position in der Gewichtung verringert.

eicki
zu SAN (31.10.)

Sanofi übertrifft Analystenerwartungen bei Umsatz und EPS.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 02.11.2019

2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, Gedanken, denken, nachdenken, http://www.shutterstock.com/de/pic-243139486/stock-vector-pictograph-of-bulb-concept.html

Aktien auf dem Radar: Frequentis , Strabag , Marinomed Biotech , Zumtobel , Österreichische Post , Lenzing , S Immo , CA Immo , EVN , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , Warimpex , Bawag , DO&CO , Erste Group , FACC , Mayr-Melnhof , OMV , Palfinger , Polytec , RBI , Rosenbauer , SBO , Semperit , UBM , Verbund , voestalpine , Amazon , Wirecard , Fabasoft .


Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #556
    Star der Stunde: VIG 1.95%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -3.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Warimpex(1), Wienerberger(1), S Immo(1), Immofinanz(1)
    Unser Robot findet: Amazon und Wirecard auffällig
    Star der Stunde: Semperit 6.76%, Rutsch der Stunde: Polytec -7.36%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: OMV(5), S&T(4), Bawag(3), Uniqa(1), Wienerberger(1), AMS(1)
    BSN Vola-Event Semperit
    Wien nach einer Viertelstunde
    BSN Vola-Event Strabag

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Insights #7 | Short Selling & Börsen-Öffnungszeiten: Christoph Boschan & Markus Koch

    Warum den Aktienmarkt in Krisenzeiten nicht schließen? Weil kein Problem gelöst wird, nur weil der Barometer plötzlich aus ist. Information, die über Börsenkurse abgebilde...

    Intel und Pfizer vs. AMS und Samsung Electronics – kommentierter KW 44 Peer Group Watch Global Innovation 1000


    02.11.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Intel 8,23% vor Pfizer 4,41%, GlaxoSmithKline 2,86%, Microsoft 2,45%, Cisco 2,37%, Andritz 2,34%, Johnson & Johnson 2,22%, Roche GS 2,08%, Ford Motor Co. 1,95%, voestalpine 1,18%, Zumtobel 1,13%, Volkswagen 1,02%, IBM 0,07%, Honda Motor 0,04%, Toyota Motor Corp. 0%, Alphabet -0,07%, Amazon -0,23%, Novartis -0,32%, Daimler -0,34%, Sanofi -1,08%, Samsung Electronics -1,64% und AMS -2,33%.

    In der Monatssicht ist vorne: Daimler 16,68% vor Volkswagen 11,21% , voestalpine 9,83% , Intel 9,7% , Andritz 9,27% , Pfizer 8,35% , Zumtobel 5,78% , Alphabet 3,37% , Microsoft 3,12% , Samsung Electronics 2,77% , Amazon 2,35% , Roche GS 2,19% , Honda Motor 2,07% , GlaxoSmithKline 1,38% , Toyota Motor Corp. 0,98% , Johnson & Johnson 0,93% , AMS 0% , Ford Motor Co. -0,11% , Novartis -0,52% , Sanofi -2,87% , Cisco -3,85% und IBM -5,66% . Weitere Highlights: Alphabet ist nun 3 Tage im Minus (2,32% Verlust von 1290 auf 1260,11).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AMS 100,59% (Vorjahr: -76,89 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 41,15% (Vorjahr: 17,36 Prozent) und Samsung Electronics 24,84% (Vorjahr: -24,2 Prozent). Pfizer -12,05% (Vorjahr: 18,61 Prozent) im Minus. Dahinter voestalpine -10,96% (Vorjahr: -47,64 Prozent) und Zumtobel 0,42% (Vorjahr: -29,04 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: AMS 20,64%, Volkswagen 12,76% und Intel 12,56%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Cisco -8,34%, voestalpine -6,49% und Ford Motor Co. -4,52%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:03 Uhr die Roche GS-Aktie am besten: 9,98% Plus. Dahinter Ford Motor Co. mit +3,77% , Honda Motor mit +3,21% , Samsung Electronics mit +2,76% , Alphabet mit +1,3% , IBM mit +1,1% , Intel mit +0,94% , Amazon mit +0,65% , Toyota Motor Corp. mit +0,32% , Daimler mit +0,15% , Volkswagen mit +0,09% , Andritz mit +0,07% , voestalpine mit +0,06% , Zumtobel mit -0,07% , Microsoft mit -0,19% , Pfizer mit -0,58% , AMS mit -0,6% , Cisco mit -0,77% , Sanofi mit -0,78% , Johnson & Johnson mit -0,81% , GlaxoSmithKline mit -1,43% und Novartis mit -2,25% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 16,82% und reiht sich damit auf Platz 15 ein:

    1. Energie: 45,27% Show latest Report (02.11.2019)
    2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 37,77% Show latest Report (26.10.2019)
    3. Runplugged Running Stocks: 31,8%
    4. IT, Elektronik, 3D: 31,43% Show latest Report (26.10.2019)
    5. Solar: 31,04% Show latest Report (26.10.2019)
    6. Computer, Software & Internet : 30,99% Show latest Report (02.11.2019)
    7. MSCI World Biggest 10: 25,74% Show latest Report (26.10.2019)
    8. Versicherer: 25,73% Show latest Report (26.10.2019)
    9. Bau & Baustoffe: 19,39% Show latest Report (02.11.2019)
    10. Media: 17,79% Show latest Report (26.10.2019)
    11. Sport: 17,69% Show latest Report (26.10.2019)
    12. Gaming: 17,09% Show latest Report (02.11.2019)
    13. Immobilien: 17,07% Show latest Report (26.10.2019)
    14. Rohstoffaktien: 17% Show latest Report (26.10.2019)
    15. Global Innovation 1000: 16,82% Show latest Report (26.10.2019)
    16. Deutsche Nebenwerte: 15,73% Show latest Report (02.11.2019)
    17. Zykliker Österreich: 12,52% Show latest Report (26.10.2019)
    18. Konsumgüter: 12,38% Show latest Report (26.10.2019)
    19. Big Greeks: 11,44% Show latest Report (02.11.2019)
    20. Crane: 11,44% Show latest Report (02.11.2019)
    21. Post: 10,94% Show latest Report (26.10.2019)
    22. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,82% Show latest Report (26.10.2019)
    23. Banken: 8,59% Show latest Report (02.11.2019)
    24. Licht und Beleuchtung: 8,3% Show latest Report (26.10.2019)
    25. OÖ10 Members: 7,2% Show latest Report (26.10.2019)
    26. Ölindustrie: 0,21% Show latest Report (26.10.2019)
    27. Auto, Motor und Zulieferer: 0,07% Show latest Report (02.11.2019)
    28. Luftfahrt & Reise: -0,05% Show latest Report (26.10.2019)
    29. Aluminium: -1,44%
    30. Telekom: -3,2% Show latest Report (26.10.2019)
    31. Börseneulinge 2019: -8,01% Show latest Report (02.11.2019)
    32. Stahl: -11,87% Show latest Report (26.10.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Vagabund
    zu F (28.10.)

    Den 17. November hat Ford auserkoren, um sein kommendes, vom “Mustang-inspiriertes” elektrisches Crossover-SUV vorzustellen. Dies geschieht somit nur wenige Tage vor der LA Auto Show und zeitnah genug, um das E-Crossover-SUV als Wettbewerber zum Tesla Model Y zu positionieren."

    MrTecDAX
    zu GOOG (29.10.)

    Ich trenne mich nun von Alphabet. Das Unternehmen ist mir weiterhin sehr sympathisch und ich bin mir sicher, dass sie noch einige Innovationen hervorbringen werden in den nächsten Jahren. Jedoch sehe ich bei der aktuellen Unternehmensgrösse und der mannigfachen regulatorischen Bedrohungen einfach kein grosses Potenzial mehr. 

    investresearch
    zu INL (31.10.)

    Intel ersetzt Microsoft bei defensiver Qualität: https://www.investresearch.net/defensive-qualitaet/ 


    zu AMZ (28.10.)

    Habe ein Stop-Limit bei AMAZON von 192,5 gesetzt bis zum WE, um die 3 zugekauften im Wert mitzunehmen.

    RobertPintaric
    zu AMZ (28.10.)

    Wieder AMAZON im plus verkauft, es werden massiv trades angestrebt um das Minus aus dem Depot zu bekommen. - GLOBAL TRADING & DIVIDEND

    JuergenWittich
    zu AMZ (28.10.)

    Amazon belegt 2019 Platz drei aller wertvollsten Marken der Welt. 

    sonnenbrille
    zu AMZ (27.10.)

    Am 24.10.2019 veröffentlichte Amazon den Quartalsbericht zum 3. Quartal 2019.Die Aktie ist zwischenzeitlich um knapp 7% gefallen. Der Rückgang konnte im Verlauf des 25.10.2019 auf 1,4% begrenzt werden.   Der Gesamtumsatz von 69,981 Milliarden US-Dollar stieg um 24% oder 13,405 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Vorjahr. Der Nettogewinn für das dritte Quartal beträgt 2,134 Milliarden US-Dollar, nach 2,883 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Das entspricht einem Rückgang von 26%. Der Nettogewinn für die ersten 9 Monate beträgt 8,320 Milliarden US-Dollar, nach 7,046 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Dies entspricht einer Steigerung von 18 %.   Das verwässerte Ergebnis je Stammaktie für das dritte Quartal beträgt 4,23 US-Dollar bei 504 Millionen Aktien gegenüber 5,75 US-Dollar bei 501 Millionen Aktien im gleichen Zeitraum des Vorjahres.   Die Aktie bleibt Teil des wikifolios, da ich von den langfristigen Erfolgsaussichten bei Amazon überzeugt bin.

    JuergenWittich
    zu AMZ (26.10.)

    Amazon hat den Umsatz auf Kosten des Gewinns gesteigert. 

    finelabels
    zu AMZ (26.10.)

    Goldman Sachs senkt das Kursziel für Amazon von $ 2.350 auf $.2.200. Conviction Buy List. Kurspotential immer noch 25 Prozent.  

    Boersennavi
    zu AMZ (26.10.)

    Zu den Quartalszahlen von Amazon: Trotz eines hohen Expansionstempos fällt die Aktie, erholt sich in kurzer Zeit fast wieder. Amazon muss ziemlich viel Geld in einen noch schnelleren Versandservice investieren. Das Wachstum im Cloudgeschäft schwächt sich ab. Boersennavi-Kommentar: Auf Grund der weiterhin günstigen Bewertung von Amazon zu dem eigenen fairen Wert bleibt dieses wikifolio-Musterdepot weiter in der Aktie investiert. Das aktuelle Quartalsergebnis von Amazon wird in dem Artikel "Amazon-Gewinn bricht ein" auf der Internetseite https://boerse.ard.de/aktien/amazon-kaum-vorfreude-auf-weihnachten100.html beschrieben.

    CSC
    zu DAI (01.11.)

    Mit 16% im Oktober zieht Daimler ins folio ein. 

    RobertPintaric
    zu DAI (28.10.)

    DAIMLER Papiere mit über 25 % Kursanstieg innerhalb paar Tagen veräussert, klarer Verkauf, da viele Spekulanten den Gewinn mitnehmen werden. Lieber nehmen wir jetzt 600 Euro Gewinn mit, wie zuzusehen das der Kurs fällt. DAIMLER wird mit einem Kauflimit von 48 Euro mit 100 Stück nachgeordert. - Dividenden Sparschwein -

    Th96tr
    zu MSFT (01.11.)

    Es ist die Software von Microsoft die in Indien die Funktion des Fahrprüfers übernimmt. Die KI analysiert hierzu Blicke und Verhalten des Schülers. Siehe hierzu der folgende Artikel: https://winfuture.mobi/news/112152 

    Mathematiker
    zu MSFT (27.10.)

    Microsofts Cloud fürs Gaming   In den letzten 5 Jahren, in den Satya Nadella als CEO des größten Softwarekonzerns der Welt steht, hat sich die Aktie und damit der Börsenwert verdreifacht. Zweistellige Steigerungen der Erlöse sind keine Seltenheit von Microsoft, da die durchschnittliche Wachstumsrate in den letzten Jahren bei über 10% lag. Nadella als Cloud-Experte hat Microsoft das lukrative Geschäft beigebracht und nach Amazon auf den zweiten Platz der Cloudbranche katapultiert.   Was hat das nun mit Gaming zu tun? Zum einen ist ganz allgemein Microsoft nach Sony und vor Nintendo die globale Nummer 2 im Gaming und einer der wichtigsten Treiber von Innovation; zum anderen bietet das Cloudgeschäft große Opportunitäten für Cloud Gaming. Was ist Cloud Gaming? Als Marktführer im Cloud Gaming ist Sonys PlayStation Service „PS Now“ zu nennen, bei dem Gamer schon ab 5 EUR im Monat über 700 PS4-2 Spiele streamen können. Als PS Now-Gamer weiß ich, dass Cloud Gaming die Zukunft des Gamings darstellt. Die nächste Konsolengeneration, die mit Sonys PlayStation 5 eingeläutet wird, wird die letzte dieser Art sein. Eine PlayStation 6 wird es stationär nicht mehr geben. Auch keine Xbox von Microsoft. Schon jetzt wird keine mehr benötigt und in Zukunft wird nur noch der Controller sich mit dem TV verbinden und das Spielen kann loslegen.   Sony hat im Frühling 2019 eine https://news.microsoft.com/2019/05/16/sony-and-microsoft-to-explore-strategic-partnership/ mit Microsoft im Cloud Gaming abgeschlossen. Der Handschlag zwischen Kenichiro Yoshida, der neue Präsident und CEO von Sony Corporation, und Satya Nadella soll die langfristige Dominanz von Cloud Gaming sichern. Alphabet (Google) wird es mit Stada sowie Amazon werden es schwer haben in dieses Geschäftsfeld einzudringen.   Der weltweite Umsatz mit der Wolke stieg seit ‘17 von 58,8 Mrd. USD auf 80 Mrd. USD in ‘18 sowie voraussichtlich 94,8 Mrd. USD im Jahr ‘19. Bis zum Jahr ‘22 werden es prognostisch 143,7 Mrd. USD sein. Bei sogenannten Hybrid Cloud Services, also, wenn Firmen ihre eigene Cloud haben und Abo-Software in öffentliche Wolken haben, ist Microsoft sogar weltweit auf Platz 1. Die Aktie bleibt ein Schwergewicht im wikifolio und hat sehr gute Perspektiven.

    Zinseszins
    zu MSFT (26.10.)

    Bei der zuletzt erfolgten Erhöhung unserer Beteiligung an Microsoft hatten wir ein glückliches Timing - Sie erfolgte gerade rechtzeitig vor mehreren guten Nachrichten:  1. Aktuelle Quartalszahlen vom 23.10. : Umsatz +14%, Gewinn +21% 2. Projekt Jedi gewonnen: Microsoft hat einen milliardenschweren Großauftrag des US-Verteidigungsministeriums an Land gezogen. Der Technologiekonzern setzte sich in einem monatelangen Wettstreit überraschend gegen den Konkurrenten Amazon durch. Wie das Pentagon mitteilte, wird Microsoft voraussichtlich in den kommenden zehn Jahren das Cloud-System des Ministeriums modernisieren. Das Projekt Joint Enterprise Defense Infrastructure (Jedi) bringt dem Softwareentwickler in der vollen Laufzeit zehn Milliarden US-Dollar ein. (Quelle: n-tv) 3. SAP schließt Partnerschaft mit Microsoft für leichtere Cloud-Migration von SAP ERP und S/4HANA. Dafür wird Microsoft unter anderem neben https://azure.microsoft.com/de-de/ auch Komponenten der https://www.sap.com/germany/products/cloud-platform.html vertreiben, um Kunden den Umstieg von SAP ERP auf SAP S/4HANA in der Public Cloud zu erleichtern. Da Microsoft seine Stellung im Bereich Cloud für Unternehmen immer mehr ausbaut, ist dies auch für SAP ein wichtiger Hebel, um für Kunden attraktiv zu bleiben. Die Microsoft Azure Cloud wird wiederum durch die bessere Integration von SAP-Produkten noch attraktiver. Für IT LEADER also ein WIN-WIN...

    TechFuturist
    zu MSFT (26.10.)

    Fantastische Neuigkeiten für Microsoft Aktionäre. Der Tech-Riese gewann gestern Nacht einen Milliarden Auftrag des US Militärs. Im Vorfeld wurde Amazon als bester Bieter bereits in den Medien als Favorit gehandelt.  Ich bin Glücklich hier auf das richtige Unternehmen gesetzt zu haben und halte an Microsoft fest - hier werden wir schöne Gewinne in den nächsten Quartalen sehen.   https://www.google.at/amp/s/amp.dw.com/de/microsoft-gewinnt-pentagon-milliardenauftrag/a-50996768

    Boersennavi
    zu MSFT (26.10.)

    Zu den Quartalszahlen von Mircosoft: Microsoft profitiert von dem Cloud-Geschäft und dem baldigen Ende der Unterstützung von Windows 7. Das aktuelle Quartalsergebnis von Microsoft wird in dem Artikel "Cloud-Fokus macht Microsoft stark" auf der Internetseite https://boerse.ard.de/aktien/cloud-fokus-microsoft100.html beschrieben.

    eicki
    zu PFE (29.10.)

    Pfizer hebt Ausblick an. Aktie steigt um über 3%.

    jfhTrade
    zu CIS (31.10.)

    Bisher nur 13,2% Rendite in diesem Jahr. Gutes Unternehmen, jedoch kann das Kapital an anderer Stelle mehr Rendite erwirtschaften. Habe die Position in der Gewichtung verringert.

    eicki
    zu SAN (31.10.)

    Sanofi übertrifft Analystenerwartungen bei Umsatz und EPS.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 02.11.2019

    2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, Gedanken, denken, nachdenken, http://www.shutterstock.com/de/pic-243139486/stock-vector-pictograph-of-bulb-concept.html

    Aktien auf dem Radar: Frequentis , Strabag , Marinomed Biotech , Zumtobel , Österreichische Post , Lenzing , S Immo , CA Immo , EVN , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , Warimpex , Bawag , DO&CO , Erste Group , FACC , Mayr-Melnhof , OMV , Palfinger , Polytec , RBI , Rosenbauer , SBO , Semperit , UBM , Verbund , voestalpine , Amazon , Wirecard , Fabasoft .


    Random Partner

    Baader Bank
    Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #556
      Star der Stunde: VIG 1.95%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -3.76%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Warimpex(1), Wienerberger(1), S Immo(1), Immofinanz(1)
      Unser Robot findet: Amazon und Wirecard auffällig
      Star der Stunde: Semperit 6.76%, Rutsch der Stunde: Polytec -7.36%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: OMV(5), S&T(4), Bawag(3), Uniqa(1), Wienerberger(1), AMS(1)
      BSN Vola-Event Semperit
      Wien nach einer Viertelstunde
      BSN Vola-Event Strabag

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Insights #7 | Short Selling & Börsen-Öffnungszeiten: Christoph Boschan & Markus Koch

      Warum den Aktienmarkt in Krisenzeiten nicht schließen? Weil kein Problem gelöst wird, nur weil der Barometer plötzlich aus ist. Information, die über Börsenkurse abgebilde...