Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







26.10.2019

In der Wochensicht ist vorne: Tele Columbus 11,72% vor O2 5,88%, Swisscom 1,12%, BT Group 0,98%, Vodafone 0,47%, Deutsche Telekom 0,46%, Alcatel-Lucent 0%, Orange -0,94%, Telecom Italia -1,12%, Telekom Austria -2,74%, AT&T -4,06%, Drillisch -22,85% und

In der Monatssicht ist vorne: Tele Columbus 41,96% vor BT Group 17,03% , O2 15,6% , Deutsche Telekom 4,38% , Telecom Italia 3,3% , Swisscom 3,15% , Telekom Austria 3,05% , Orange 3,01% , Vodafone 0,78% , Alcatel-Lucent 0% , AT&T -1,26% , Drillisch -15,85% und Weitere Highlights: Drillisch ist nun 4 Tage im Minus (25,87% Verlust von 32,24 auf 23,9).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AT&T 29,33% (Vorjahr: -26,8 Prozent) im Plus. Dahinter Telecom Italia 10,14% (Vorjahr: -32,92 Prozent) und Swisscom 8,07% (Vorjahr: -9,41 Prozent). Drillisch -46,29% (Vorjahr: -35,35 Prozent) im Minus. Dahinter Tele Columbus -22,41% (Vorjahr: -68,65 Prozent) und O2 -15,24% (Vorjahr: -18,35 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Tele Columbus 19,36%, Vodafone 13% und AT&T 11,81%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100% und Drillisch -22,96%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die Swisscom-Aktie am besten: 5,02% Plus. Dahinter AT&T mit +0,92% , Drillisch mit +0,88% , Vodafone mit +0,15% und Telecom Italia mit +0,09% Orange mit -0,08% , Deutsche Telekom mit -0,09% , Telekom Austria mit -0,14% , Tele Columbus mit -0,22% , O2 mit -0,59% , BT Group mit -2,77% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist -2% und reiht sich damit auf Platz 29 ein:

1. Energie: 45,79% Show latest Report (26.10.2019)
2. Solar: 36,54% Show latest Report (26.10.2019)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 36% Show latest Report (26.10.2019)
4. Computer, Software & Internet : 30,41% Show latest Report (26.10.2019)
5. IT, Elektronik, 3D: 28,88% Show latest Report (26.10.2019)
6. Versicherer: 26,4% Show latest Report (19.10.2019)
7. Runplugged Running Stocks: 23,33%
8. MSCI World Biggest 10: 22,66% Show latest Report (26.10.2019)
9. Bau & Baustoffe: 18,65% Show latest Report (26.10.2019)
10. Gaming: 17,73% Show latest Report (26.10.2019)
11. Media: 17,51% Show latest Report (26.10.2019)
12. Global Innovation 1000: 15,66% Show latest Report (26.10.2019)
13. Immobilien: 15,51% Show latest Report (26.10.2019)
14. Rohstoffaktien: 15,38% Show latest Report (26.10.2019)
15. Deutsche Nebenwerte: 15,24% Show latest Report (26.10.2019)
16. Sport: 14,65% Show latest Report (26.10.2019)
17. Zykliker Österreich: 11,38% Show latest Report (19.10.2019)
18. Big Greeks: 11,37% Show latest Report (26.10.2019)
19. Konsumgüter: 11,25% Show latest Report (26.10.2019)
20. Banken: 10,44% Show latest Report (26.10.2019)
21. Crane: 9,91% Show latest Report (26.10.2019)
22. Post: 9,67% Show latest Report (26.10.2019)
23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,08% Show latest Report (26.10.2019)
24. Licht und Beleuchtung: 8,41% Show latest Report (26.10.2019)
25. OÖ10 Members: 6,6% Show latest Report (26.10.2019)
26. Auto, Motor und Zulieferer: -0,64% Show latest Report (26.10.2019)
27. Luftfahrt & Reise: -0,72% Show latest Report (26.10.2019)
28. Ölindustrie: -0,81% Show latest Report (26.10.2019)
29. Telekom: -2,17% Show latest Report (19.10.2019)
30. Aluminium: -3,37%
31. Börseneulinge 2019: -3,81% Show latest Report (26.10.2019)
32. Stahl: -12,77% Show latest Report (26.10.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

InvestAG
zu DRI (25.10.)

Der heutige Kurssturz von über 20% erscheint mir deutich übertrieben. Durch den nachteiligen Schiedsspruch reduziert sich der Gewinn im laufenden Jahr um 85 Millionen Euro. Bei einem Ebitda von 1,25 Milliarden Euro sind das 6,8%. Die Unsicherheit für die kommenden Jahre bezüglich der weiteren Schiedsverfahren dürfte sich in einer ähnlichen Größenordnung bewegen. Der Aufbau eines eigenen Netzes dürfte diese Unsicherheiten früher oder später vom Tisch nehmen, brint auf der anderen Seite aber auch neue Belastungen mit sich.

Alber
zu DRI (25.10.)

Aufgrund eines Rechtsstreits wird der Gewinn von Drillisch um 85 Mio. niedriger ausfallen. Bisher ging man von 1,25 Mrd. Gewinn aus. Der heutige Kurssturz ist daher vollkommen übertrieben, nach meiner Meinung. Ich habe die Position deutlich aufgestockt und rechne mit einer Kurserholung in den nächsten Wochen.

finelabels
zu DRI (25.10.)

Ich hatte gestern meine komplette Position (75 Aktien) in Drillisch zu einem Kurs  von € 31,50 - mit einem Gewinn von 9 Prozent - verkauft. Nach der heutigen Gewinnwarnung habe ich 60 Aktien zu einem Kurs von € 25,02 , damit rd. 26 Prozent günstiger, wieder ins Depot aufgnommen. Bei weiterer Kursschwäche prüfe ich eine Aufstockung der Position.

Narodus
zu DRI (25.10.)

Drillisch wird wegen dem verlorenen Rechtsstreit heute abverkauft. Ich lege mich auf die Lauer, noch ein guter Rutsch nach unten und ich sammle ein paar Stücke ein.

Dividendenplus
zu DRI (25.10.)

Heute verliert die Aktie wegen eines ggf. negativen Ausgangs eines Rechsstreits und der damit verbundenen Gewinnverringerung um 85 Mio. Euro (bei 1,2 Mrd. Gewinn!) massiv. Ich halte das für übertrieben und habe bei den niedrigen Kursen eine größere Position aufgebaut. Siehe auch: https://www.onvista.de/news/united-internet-und-1-1-drillisch-senken-gewinnprognose-wegen-rechtsstreit-289112517

finelabels
zu DRI (24.10.)

Drillisch habe ich mit einem Gewinn von rd. 9 Prozent veräußert und warte auf günstigeren Wiedereinstieg.

GoldeselTrading
zu DRI (21.10.)

Drillisch heute wieder Topgewinner, die Buchgewinne wachsen, ich habe nochmal ein paar Teilverkäufe getätigt. 

smax1980
zu O2D (25.10.)

Es gibt kursrelavante Nachrichten für die Aktie von Telefonica Deutschland: https://www.nebenwerte-magazin.com/tec-dax/item/5499-tecdax-telef%C3%B3nica-deutschland-klatsche-f%C3%BCr-1-1-drillisch

smax1980
zu O2D (25.10.)

Es gibt kursrelavante Nachrichten für die Aktie von Telefonica Deutschland: https://www.nebenwerte-magazin.com/tec-dax/item/5499-tecdax-telef%C3%B3nica-deutschland-klatsche-f%C3%BCr-1-1-drillisch

smax1980
zu O2D (23.10.)

Die UBS hat Telefonica Deutschland mit Kaufen und Kursziel 3,70 Euro eingestuft. Für das Q3-rechnet der Analyst mit einem Rekordquartal: https://www.ariva.de/news/ubs-senkt-ziel-fuer-telefonica-deutschland-auf-3-70-euro-7918023 . Sicherlich dürften die Investionen zu 5G hoch ausfallen, aber letztendlich bestehen gute Chancen, dass sich die Ausgaben recht ordentlich rentieren.

smax1980
zu O2D (23.10.)

Die UBS hat Telefonica Deutschland mit Kaufen und Kursziel 3,70 Euro eingestuft. Für das Q3-rechnet der Analyst mit einem Rekordquartal: https://www.ariva.de/news/ubs-senkt-ziel-fuer-telefonica-deutschland-auf-3-70-euro-7918023 . Sicherlich dürften die Investionen zu 5G hoch ausfallen, aber letztendlich bestehen gute Chancen, dass sich die Ausgaben recht ordentlich rentieren.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 26.10.2019

2. Telefon, Telefonkabel, Kabel, Telekommunikation, http://www.shutterstock.com/de/pic-147275966/stock-photo-telephone-cable-yellow-on-a-white-background.html

Aktien auf dem Radar: S Immo , Addiko Bank , AT&S , Flughafen Wien , Zumtobel , Palfinger , Andritz , DO&CO , Immofinanz , Mayr-Melnhof , Verbund , UBM , BKS Bank Stamm , Fabasoft , AMS , Wolford , EVN , Oberbank AG Stamm , Strabag , Amag .


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Pierer Mobility AG(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: FACC(1), S&T(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1), Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kapsch TrafficCom(1), Erste Group(1), Fabasoft(1), CA Immo(1), Petro Welt Technologies(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(2), Zumtobel(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.3%, Rutsch der Stunde: UBM -2.25%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Bawag(1), Fabasoft(1), AMS(1), Strabag(1)
    BSN MA-Event Immofinanz
    Star der Stunde: EVN 1.25%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.01%

    Featured Partner Video

    ZÜBLIN Timber - Gare Maritime in Brüssel (deutsch)

    Einst war es Europas größter Güterbahnhof: folgend errichtete ZÜBLIN in 2019 zwölf vierstöckige Vollholzgebäude. Rund 9.000 m³ Brettschichtholz, 3.000 m&sup...

    Tele Columbus und O2 vs. Drillisch und AT&T – kommentierter KW 43 Peer Group Watch Telekom


    26.10.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Tele Columbus 11,72% vor O2 5,88%, Swisscom 1,12%, BT Group 0,98%, Vodafone 0,47%, Deutsche Telekom 0,46%, Alcatel-Lucent 0%, Orange -0,94%, Telecom Italia -1,12%, Telekom Austria -2,74%, AT&T -4,06%, Drillisch -22,85% und

    In der Monatssicht ist vorne: Tele Columbus 41,96% vor BT Group 17,03% , O2 15,6% , Deutsche Telekom 4,38% , Telecom Italia 3,3% , Swisscom 3,15% , Telekom Austria 3,05% , Orange 3,01% , Vodafone 0,78% , Alcatel-Lucent 0% , AT&T -1,26% , Drillisch -15,85% und Weitere Highlights: Drillisch ist nun 4 Tage im Minus (25,87% Verlust von 32,24 auf 23,9).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AT&T 29,33% (Vorjahr: -26,8 Prozent) im Plus. Dahinter Telecom Italia 10,14% (Vorjahr: -32,92 Prozent) und Swisscom 8,07% (Vorjahr: -9,41 Prozent). Drillisch -46,29% (Vorjahr: -35,35 Prozent) im Minus. Dahinter Tele Columbus -22,41% (Vorjahr: -68,65 Prozent) und O2 -15,24% (Vorjahr: -18,35 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Tele Columbus 19,36%, Vodafone 13% und AT&T 11,81%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100% und Drillisch -22,96%,
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die Swisscom-Aktie am besten: 5,02% Plus. Dahinter AT&T mit +0,92% , Drillisch mit +0,88% , Vodafone mit +0,15% und Telecom Italia mit +0,09% Orange mit -0,08% , Deutsche Telekom mit -0,09% , Telekom Austria mit -0,14% , Tele Columbus mit -0,22% , O2 mit -0,59% , BT Group mit -2,77% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist -2% und reiht sich damit auf Platz 29 ein:

    1. Energie: 45,79% Show latest Report (26.10.2019)
    2. Solar: 36,54% Show latest Report (26.10.2019)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 36% Show latest Report (26.10.2019)
    4. Computer, Software & Internet : 30,41% Show latest Report (26.10.2019)
    5. IT, Elektronik, 3D: 28,88% Show latest Report (26.10.2019)
    6. Versicherer: 26,4% Show latest Report (19.10.2019)
    7. Runplugged Running Stocks: 23,33%
    8. MSCI World Biggest 10: 22,66% Show latest Report (26.10.2019)
    9. Bau & Baustoffe: 18,65% Show latest Report (26.10.2019)
    10. Gaming: 17,73% Show latest Report (26.10.2019)
    11. Media: 17,51% Show latest Report (26.10.2019)
    12. Global Innovation 1000: 15,66% Show latest Report (26.10.2019)
    13. Immobilien: 15,51% Show latest Report (26.10.2019)
    14. Rohstoffaktien: 15,38% Show latest Report (26.10.2019)
    15. Deutsche Nebenwerte: 15,24% Show latest Report (26.10.2019)
    16. Sport: 14,65% Show latest Report (26.10.2019)
    17. Zykliker Österreich: 11,38% Show latest Report (19.10.2019)
    18. Big Greeks: 11,37% Show latest Report (26.10.2019)
    19. Konsumgüter: 11,25% Show latest Report (26.10.2019)
    20. Banken: 10,44% Show latest Report (26.10.2019)
    21. Crane: 9,91% Show latest Report (26.10.2019)
    22. Post: 9,67% Show latest Report (26.10.2019)
    23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,08% Show latest Report (26.10.2019)
    24. Licht und Beleuchtung: 8,41% Show latest Report (26.10.2019)
    25. OÖ10 Members: 6,6% Show latest Report (26.10.2019)
    26. Auto, Motor und Zulieferer: -0,64% Show latest Report (26.10.2019)
    27. Luftfahrt & Reise: -0,72% Show latest Report (26.10.2019)
    28. Ölindustrie: -0,81% Show latest Report (26.10.2019)
    29. Telekom: -2,17% Show latest Report (19.10.2019)
    30. Aluminium: -3,37%
    31. Börseneulinge 2019: -3,81% Show latest Report (26.10.2019)
    32. Stahl: -12,77% Show latest Report (26.10.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    InvestAG
    zu DRI (25.10.)

    Der heutige Kurssturz von über 20% erscheint mir deutich übertrieben. Durch den nachteiligen Schiedsspruch reduziert sich der Gewinn im laufenden Jahr um 85 Millionen Euro. Bei einem Ebitda von 1,25 Milliarden Euro sind das 6,8%. Die Unsicherheit für die kommenden Jahre bezüglich der weiteren Schiedsverfahren dürfte sich in einer ähnlichen Größenordnung bewegen. Der Aufbau eines eigenen Netzes dürfte diese Unsicherheiten früher oder später vom Tisch nehmen, brint auf der anderen Seite aber auch neue Belastungen mit sich.

    Alber
    zu DRI (25.10.)

    Aufgrund eines Rechtsstreits wird der Gewinn von Drillisch um 85 Mio. niedriger ausfallen. Bisher ging man von 1,25 Mrd. Gewinn aus. Der heutige Kurssturz ist daher vollkommen übertrieben, nach meiner Meinung. Ich habe die Position deutlich aufgestockt und rechne mit einer Kurserholung in den nächsten Wochen.

    finelabels
    zu DRI (25.10.)

    Ich hatte gestern meine komplette Position (75 Aktien) in Drillisch zu einem Kurs  von € 31,50 - mit einem Gewinn von 9 Prozent - verkauft. Nach der heutigen Gewinnwarnung habe ich 60 Aktien zu einem Kurs von € 25,02 , damit rd. 26 Prozent günstiger, wieder ins Depot aufgnommen. Bei weiterer Kursschwäche prüfe ich eine Aufstockung der Position.

    Narodus
    zu DRI (25.10.)

    Drillisch wird wegen dem verlorenen Rechtsstreit heute abverkauft. Ich lege mich auf die Lauer, noch ein guter Rutsch nach unten und ich sammle ein paar Stücke ein.

    Dividendenplus
    zu DRI (25.10.)

    Heute verliert die Aktie wegen eines ggf. negativen Ausgangs eines Rechsstreits und der damit verbundenen Gewinnverringerung um 85 Mio. Euro (bei 1,2 Mrd. Gewinn!) massiv. Ich halte das für übertrieben und habe bei den niedrigen Kursen eine größere Position aufgebaut. Siehe auch: https://www.onvista.de/news/united-internet-und-1-1-drillisch-senken-gewinnprognose-wegen-rechtsstreit-289112517

    finelabels
    zu DRI (24.10.)

    Drillisch habe ich mit einem Gewinn von rd. 9 Prozent veräußert und warte auf günstigeren Wiedereinstieg.

    GoldeselTrading
    zu DRI (21.10.)

    Drillisch heute wieder Topgewinner, die Buchgewinne wachsen, ich habe nochmal ein paar Teilverkäufe getätigt. 

    smax1980
    zu O2D (25.10.)

    Es gibt kursrelavante Nachrichten für die Aktie von Telefonica Deutschland: https://www.nebenwerte-magazin.com/tec-dax/item/5499-tecdax-telef%C3%B3nica-deutschland-klatsche-f%C3%BCr-1-1-drillisch

    smax1980
    zu O2D (25.10.)

    Es gibt kursrelavante Nachrichten für die Aktie von Telefonica Deutschland: https://www.nebenwerte-magazin.com/tec-dax/item/5499-tecdax-telef%C3%B3nica-deutschland-klatsche-f%C3%BCr-1-1-drillisch

    smax1980
    zu O2D (23.10.)

    Die UBS hat Telefonica Deutschland mit Kaufen und Kursziel 3,70 Euro eingestuft. Für das Q3-rechnet der Analyst mit einem Rekordquartal: https://www.ariva.de/news/ubs-senkt-ziel-fuer-telefonica-deutschland-auf-3-70-euro-7918023 . Sicherlich dürften die Investionen zu 5G hoch ausfallen, aber letztendlich bestehen gute Chancen, dass sich die Ausgaben recht ordentlich rentieren.

    smax1980
    zu O2D (23.10.)

    Die UBS hat Telefonica Deutschland mit Kaufen und Kursziel 3,70 Euro eingestuft. Für das Q3-rechnet der Analyst mit einem Rekordquartal: https://www.ariva.de/news/ubs-senkt-ziel-fuer-telefonica-deutschland-auf-3-70-euro-7918023 . Sicherlich dürften die Investionen zu 5G hoch ausfallen, aber letztendlich bestehen gute Chancen, dass sich die Ausgaben recht ordentlich rentieren.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 26.10.2019

    2. Telefon, Telefonkabel, Kabel, Telekommunikation, http://www.shutterstock.com/de/pic-147275966/stock-photo-telephone-cable-yellow-on-a-white-background.html

    Aktien auf dem Radar: S Immo , Addiko Bank , AT&S , Flughafen Wien , Zumtobel , Palfinger , Andritz , DO&CO , Immofinanz , Mayr-Melnhof , Verbund , UBM , BKS Bank Stamm , Fabasoft , AMS , Wolford , EVN , Oberbank AG Stamm , Strabag , Amag .


    Random Partner

    Fabasoft
    Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Pierer Mobility AG(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: FACC(1), S&T(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AT&S(1), Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kapsch TrafficCom(1), Erste Group(1), Fabasoft(1), CA Immo(1), Petro Welt Technologies(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(2), Zumtobel(1)
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.3%, Rutsch der Stunde: UBM -2.25%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Bawag(1), Fabasoft(1), AMS(1), Strabag(1)
      BSN MA-Event Immofinanz
      Star der Stunde: EVN 1.25%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -1.01%

      Featured Partner Video

      ZÜBLIN Timber - Gare Maritime in Brüssel (deutsch)

      Einst war es Europas größter Güterbahnhof: folgend errichtete ZÜBLIN in 2019 zwölf vierstöckige Vollholzgebäude. Rund 9.000 m³ Brettschichtholz, 3.000 m&sup...