Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnet erstes ÖBAG-Forum

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


18.10.2019
Wien (OTS) - <a></a>Im Mittelpunkt des ersten ÖBAG-Forums, welches von Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnet wurde, stand die nachhaltige Stärkung von Governance-Standards. Unter dem Titel „Der Aufsichtsrat in der Praxis“ wurden die aktuellen Herausforderungen von Aufsichtsrätinnen und Aufsichtsräten diskutiert.
Nachhaltigkeit und die Bedeutung von gemeinsamen Regeln in einer globalisierten Wirtschaftswelt waren der Schwerpunkt der Eröffnungsrede des Bundespräsidenten. Auch Thomas Schmid, Vorstand der Österreichischen Beteiligungs AG, hob in seinen Begrüßungsworten die zunehmende Bedeutung des Staates als nachhaltiger Investor hervor: „Die Themen Governance, Nachhaltigkeit, ESG-Kriterien und Diversität sind strategische Herausforderungen, für die wir in der ÖBAG aktiv Antworten suchen.“
Zwtl.: Gute Governance schafft Vertrauen und Sicherheit
Die Governance Standards in Österreich zu stärken und zu verbessern ist eine zentrale Aufgabe der ÖBAG: „Wir sehen uns heute damit konfrontiert, dass Branchen immer komplexer werden. Damit ändern sich auch die Ansprüche an die Aufsichtsräte. Spezifische Expertise, sowie ein ausgewogener Mix aus Kontroll- und Sparringfunktion definieren das neue Verständnis von Aufsichtsräten“, so Schmid. Transparenz, Diversität, Professionalität und Nachhaltigkeit seien wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche Governance.
Helmut Kern, Aufsichtsratsvorsitzender der ÖBAG betonte: „Wir wollen die ÖBAG als professionellen Shareholder positionieren. Dabei möchten wir zeigen, dass der Staat ein guter, transparenter und erfolgreicher Eigentümer sein kann und dass wir mit der ÖBAG für alle Österreicherinnen und Österreicher eine nachhaltige Wertsteigerung erzielen können. Eine hervorragende Corporate Governance ist dabei ebenso wichtig wie eine Strategie, die neben wirtschaftlichen Aspekten auch auf den heimischen Standort Rücksicht nimmt.“
Insgesamt diskutierten gestern mehr als 200 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Politik im Rahmen des ersten ÖBAG-Forums.
Im Rahmen einer Paneldiskussion setzten sich die CEOs der ÖBAG-Beteiligungen mit dem Thema „Der Staat als nachhaltiger Investor“ auseinander. Am Podium vertreten waren: Thomas Arnoldner (Telekom Austria), Bettina Glatz-Kremsner (Casinos Austria), Georg Pölzl (Österreichische Post), Rainer Seele (OMV), Michael Strugl (Stv.-CEO Verbund) und Hans-Peter Weiss (BIG). Frithjof Norman Lund (McKinsey & Company Oslo) und Wilhelm G. Schulz (Wilhelm G. Schulz London) hielten jeweils eine Keynote. OMV-Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Berndt hielt zudem einen Vortrag über die neuen Herausforderungen für den Aufsichtsrat. Das WIFO, vertreten durch deren Leiter Christoph Badelt und Werner Hölzl widmeten sich dem Themenschwerpunkt Aufsichtsrat und Wertsteigerung von Unternehmen.
Zwtl.: Das ÖBAG-Forum
Mit dem ÖBAG-Forum lud die Staatsholding erstmals zu einem breiten Erfahrungs-, Meinungs- und Wissensaustauch ins ÖBAG-Atrium im neunten Wiener Gemeindebezirk ein. Neben den Gästen aus der heimischen Industrie waren auf Einladung der ÖBAG auch AufsichtsrätInnen, WirtschaftsprüferInnen, AnwältInnen und zahlreiche JungunternehmerInnen beim Event anwesend.
Das ÖBAG-Forum wird als regelmäßig stattfindende Dialogplattform ein zentraler Impulsgeber für industriepolitische Fragen sein und alle für die Governance von Leitunternehmen relevanten Stakeholder miteinander vernetzen. Moderiert wurde der gestrige Auftaktevent von Nadja Bernhard (ORF) und Rainer Nowak (DiePresse).
Zwtl.: Über die ÖBAG
Derzeit hält die ÖBAG elf Beteiligungen: OMV AG, Österreichische Post AG, Telekom Austria AG, CASAG, BIG, APK Pensionskasse, GBK-Bergbau, IMIB, SCHOELLER-BLECKMANN GmbH und FIMBAG. Die an der Börse notierte Verbund AG wird von der ÖBAG für das Bundesministerium für Finanzen gemanagt. Die ÖBAG verfolgt das Ziel einer verantwortlichen, auf nachhaltige und langfristige Wertschaffung ausgerichtete Steuerung der Beteiligungen des Bundes. Mit einer vorausschauenden Umsetzung der Eigentümerinteressen stärkt die ÖBAG den Standort Österreich.
Fotos zur Veranstaltung: [forum.oebag.gv.at ] (http://forum.oebag.gv.at)
[www.oebag.gv.at] (http://www.oebag.gv.at)


 

Aktien auf dem Radar: Frequentis , Warimpex , Amag , Lenzing , Porr , Addiko Bank , Uniqa , Erste Group , Andritz , AT&S , CA Immo , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , Österreichische Post , Polytec , RBI , Rosenbauer , Wienerberger , ATX , ATX Prime , Agrana , AMS , Bawag , DO&CO , Fabasoft , FACC , Flughafen Wien , Heid AG , Hutter & Schrantz , OMV , Palfinger.


Random Partner

bankdirekt.at
Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr



Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Alle 80 im Minus, das ist Börsegeschichte; Hoffnungsträger Gilead Sciences und Glaxo
    Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief
    Star der Stunde: Andritz 1.27%, Rutsch der Stunde: UBM -1.19%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: OMV(1), Flughafen Wien(1), Frequentis(1)
    Depot bei bankdirekt.at: Ein Zukauf und die Bilanz nach dem Horrortag (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Amag 1.81%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -3.58%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Fabasoft(2), FACC(2), Verbund(2), Rosenbauer(1), Frequentis(1), Wienerberger(1), AMS(1), DO&CO(1), S&T(1)
    BSN MA-Event Erste Group
    BSN MA-Event Münchener Rück

    Featured Partner Video

    BITUNOVA: Vorspritzen - Vliesverlegung - Flankenanstrich

    Vorspritzen dient der Erhaltung der Straßensubstanz für Verkehrsflächen aller Art. Die Vliesverlegung wurde entwickelt, um die Entstehung von Reflexionsrissen in sanierten Fahrbahne...

    Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnet erstes ÖBAG-Forum


    18.10.2019
    Wien (OTS) - <a></a>Im Mittelpunkt des ersten ÖBAG-Forums, welches von Bundespräsident Alexander Van der Bellen eröffnet wurde, stand die nachhaltige Stärkung von Governance-Standards. Unter dem Titel „Der Aufsichtsrat in der Praxis“ wurden die aktuellen Herausforderungen von Aufsichtsrätinnen und Aufsichtsräten diskutiert.
    Nachhaltigkeit und die Bedeutung von gemeinsamen Regeln in einer globalisierten Wirtschaftswelt waren der Schwerpunkt der Eröffnungsrede des Bundespräsidenten. Auch Thomas Schmid, Vorstand der Österreichischen Beteiligungs AG, hob in seinen Begrüßungsworten die zunehmende Bedeutung des Staates als nachhaltiger Investor hervor: „Die Themen Governance, Nachhaltigkeit, ESG-Kriterien und Diversität sind strategische Herausforderungen, für die wir in der ÖBAG aktiv Antworten suchen.“
    Zwtl.: Gute Governance schafft Vertrauen und Sicherheit
    Die Governance Standards in Österreich zu stärken und zu verbessern ist eine zentrale Aufgabe der ÖBAG: „Wir sehen uns heute damit konfrontiert, dass Branchen immer komplexer werden. Damit ändern sich auch die Ansprüche an die Aufsichtsräte. Spezifische Expertise, sowie ein ausgewogener Mix aus Kontroll- und Sparringfunktion definieren das neue Verständnis von Aufsichtsräten“, so Schmid. Transparenz, Diversität, Professionalität und Nachhaltigkeit seien wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche Governance.
    Helmut Kern, Aufsichtsratsvorsitzender der ÖBAG betonte: „Wir wollen die ÖBAG als professionellen Shareholder positionieren. Dabei möchten wir zeigen, dass der Staat ein guter, transparenter und erfolgreicher Eigentümer sein kann und dass wir mit der ÖBAG für alle Österreicherinnen und Österreicher eine nachhaltige Wertsteigerung erzielen können. Eine hervorragende Corporate Governance ist dabei ebenso wichtig wie eine Strategie, die neben wirtschaftlichen Aspekten auch auf den heimischen Standort Rücksicht nimmt.“
    Insgesamt diskutierten gestern mehr als 200 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Politik im Rahmen des ersten ÖBAG-Forums.
    Im Rahmen einer Paneldiskussion setzten sich die CEOs der ÖBAG-Beteiligungen mit dem Thema „Der Staat als nachhaltiger Investor“ auseinander. Am Podium vertreten waren: Thomas Arnoldner (Telekom Austria), Bettina Glatz-Kremsner (Casinos Austria), Georg Pölzl (Österreichische Post), Rainer Seele (OMV), Michael Strugl (Stv.-CEO Verbund) und Hans-Peter Weiss (BIG). Frithjof Norman Lund (McKinsey & Company Oslo) und Wilhelm G. Schulz (Wilhelm G. Schulz London) hielten jeweils eine Keynote. OMV-Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Berndt hielt zudem einen Vortrag über die neuen Herausforderungen für den Aufsichtsrat. Das WIFO, vertreten durch deren Leiter Christoph Badelt und Werner Hölzl widmeten sich dem Themenschwerpunkt Aufsichtsrat und Wertsteigerung von Unternehmen.
    Zwtl.: Das ÖBAG-Forum
    Mit dem ÖBAG-Forum lud die Staatsholding erstmals zu einem breiten Erfahrungs-, Meinungs- und Wissensaustauch ins ÖBAG-Atrium im neunten Wiener Gemeindebezirk ein. Neben den Gästen aus der heimischen Industrie waren auf Einladung der ÖBAG auch AufsichtsrätInnen, WirtschaftsprüferInnen, AnwältInnen und zahlreiche JungunternehmerInnen beim Event anwesend.
    Das ÖBAG-Forum wird als regelmäßig stattfindende Dialogplattform ein zentraler Impulsgeber für industriepolitische Fragen sein und alle für die Governance von Leitunternehmen relevanten Stakeholder miteinander vernetzen. Moderiert wurde der gestrige Auftaktevent von Nadja Bernhard (ORF) und Rainer Nowak (DiePresse).
    Zwtl.: Über die ÖBAG
    Derzeit hält die ÖBAG elf Beteiligungen: OMV AG, Österreichische Post AG, Telekom Austria AG, CASAG, BIG, APK Pensionskasse, GBK-Bergbau, IMIB, SCHOELLER-BLECKMANN GmbH und FIMBAG. Die an der Börse notierte Verbund AG wird von der ÖBAG für das Bundesministerium für Finanzen gemanagt. Die ÖBAG verfolgt das Ziel einer verantwortlichen, auf nachhaltige und langfristige Wertschaffung ausgerichtete Steuerung der Beteiligungen des Bundes. Mit einer vorausschauenden Umsetzung der Eigentümerinteressen stärkt die ÖBAG den Standort Österreich.
    Fotos zur Veranstaltung: [forum.oebag.gv.at ] (http://forum.oebag.gv.at)
    [www.oebag.gv.at] (http://www.oebag.gv.at)


     

    Aktien auf dem Radar: Frequentis , Warimpex , Amag , Lenzing , Porr , Addiko Bank , Uniqa , Erste Group , Andritz , AT&S , CA Immo , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , Österreichische Post , Polytec , RBI , Rosenbauer , Wienerberger , ATX , ATX Prime , Agrana , AMS , Bawag , DO&CO , Fabasoft , FACC , Flughafen Wien , Heid AG , Hutter & Schrantz , OMV , Palfinger.


    Random Partner

    bankdirekt.at
    Die bankdirekt.at ist die Direktbank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, verfügt über ein breites Wertpapier-Angebot und ermöglicht den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen und den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Kunden können sekundenschnell mitunter Aktien, Fonds, Optionsscheine, ETF's und Zertifikate handeln.

    >> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr



    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Alle 80 im Minus, das ist Börsegeschichte; Hoffnungsträger Gilead Sciences und Glaxo
      Eine Radarauswahl aus unserem neuen Börsenbrief
      Star der Stunde: Andritz 1.27%, Rutsch der Stunde: UBM -1.19%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: OMV(1), Flughafen Wien(1), Frequentis(1)
      Depot bei bankdirekt.at: Ein Zukauf und die Bilanz nach dem Horrortag (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Amag 1.81%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -3.58%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Fabasoft(2), FACC(2), Verbund(2), Rosenbauer(1), Frequentis(1), Wienerberger(1), AMS(1), DO&CO(1), S&T(1)
      BSN MA-Event Erste Group
      BSN MA-Event Münchener Rück

      Featured Partner Video

      BITUNOVA: Vorspritzen - Vliesverlegung - Flankenanstrich

      Vorspritzen dient der Erhaltung der Straßensubstanz für Verkehrsflächen aller Art. Die Vliesverlegung wurde entwickelt, um die Entstehung von Reflexionsrissen in sanierten Fahrbahne...