Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wie Johnson & Johnson, Exxon, Chevron, Walt Disney, Merck Co. und McDonalds für Gesprächsstoff im Dow Jones sorgten

17.10.2019

Dow Jones: -0,08%

Aktie Symbol SK
Perf.
Johnson & Johnson JNJ 135.170 1.75%
Walt Disney WDP 130.860 0.85%
McDonalds MDO 208.300 0.52%
Merck Co. 6MK 84.450 -0.69%
Chevron CHV 115.110 -1.03%
Exxon XONA 68.230 -1.71%


Social Comments zu den Gewinnern/Verlierern

Johnson & Johnson
14.10 15:20
CashCowMaschine | DIVBAUM
Der Dividendenbaum
J&J gleicht einem Gesundheits–ETF. Das Unternehmen ist breit im Pharma-, Medizin-, Kosumentengeschäft aufgestellt. In den letzten 38 Jahren konnte J&J seinen operativen Gewinn jedes Jahr steigern. Hinzukommt die unfassbar hohe Gewinnmarge von 30%, was uns Aktionären sehr zu Gute kommt. Wir profitieren von den ausschüttenden Dividenden, die seit 57 Jahren gezahlt werden und in den letzten 10 Jahren um 7% pro Jahr erhöht wurden. Aktuell beträgt die Dividendenrendite 2,8%, wobei nur 44% des Gewinns ausgeschüttet werden. Da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben. Alles in allem ist das Unternehmen keine Wachstumsrakete, aber für langfristige Anleger bzw. diejenigen die nach einen sicheren Dividendenzahler suchen, denke ich, dass J&J sehr attraktiv sein könnte ;)
McDonalds
15.10 18:21
INVSTMSHARK92 | GAVP1992
Growth and Value-Champions
Neuaufnahme: Mc Donalds ?? Lage:  Hohe operative Gewinnmargen Kein Wettbewerber erwirtschaftet mit seinen Speisen und Getränken höhere Umsätze in seinem Fastfood-System. Bei McDonald’s waren es im Geschäftsjahr 2018 rund 96 Mrd. US-Dollar. Zum Vergleich: YUM! Brands erreichte rund 49 Mrd. US-Dollar und die Konzernmutter Restaurant Brands International des Erzrivalen Burger King erzielte 32,2 Mrd. US-Dollar. Der Großteil der systemweiten Einnahmen wird dabei von den Franchise-Partnern erwirtschaftet. Denn von den weltweit mehr als 38.000 Restaurants bei McDonald’s gehören mehr als 35.000 den Partnern. Nur 2.647 der Filialen werden im Eigenbetrieb geführt. Die hier erzielten Einnahmen machen aber rund die Hälfte der Konzernumsätze aus. Die andere Hälfte resultiert aus den Franchise-Gebühren. Zu den Vorzügen des Geschäftsmodells von McDonald’s gehört die relative Stabilität der Einnahmen. Dazu tragen ein weltweit riesiges Filialnetz sowie eine sehr große Kundenbasis bei. Weitere Stärken sehen wir in der etablierten Marke, der weltweit hohen Skalierbarkeit des Geschäfts sowie einer hohen technologischen Effizienz und den daraus resultierenden Kostenvorteilen. Deshalb überzeugt der Konzern auch mit hohen operativen Gewinnmargen. Technisch: Technische gesehen sieht, es so aus als ob die Mc Donald‘s–Aktie an einer Bodenbildung in einer steigenden Seitwärtsbewegung arbeitet.  Der Bereich um $205–200 dient derzeit als starke Cluster–Zone. 

JNJ

Johnson & Johnson am 16.10. 1,75%, Volumen 174% normaler Tage
» Details dazu hier

WDP

Walt Disney am 16.10. 0,85%, Volumen 75% normaler Tage
» Details dazu hier

MDO

McDonalds am 16.10. 0,52%, Volumen 93% normaler Tage
» Details dazu hier

6MK

Merck Co. am 16.10. -0,69%, Volumen 53% normaler Tage
» Details dazu hier

CHV

Chevron am 16.10. -1,03%, Volumen 55% normaler Tage
» Details dazu hier

XONA

Exxon am 16.10. -1,71%, Volumen 85% normaler Tage
» Details dazu hier



 

Bildnachweis

1. Johnson & Johnson am 16.10. 1,75%, Volumen 174% normaler Tage

2. Walt Disney am 16.10. 0,85%, Volumen 75% normaler Tage

3. McDonalds am 16.10. 0,52%, Volumen 93% normaler Tage

4. Merck Co. am 16.10. -0,69%, Volumen 53% normaler Tage

5. Chevron am 16.10. -1,03%, Volumen 55% normaler Tage

6. Exxon am 16.10. -1,71%, Volumen 85% normaler Tage

Aktien auf dem Radar: Warimpex , Mayr-Melnhof , Rosenbauer , Uniqa , Telekom Austria , Zumtobel , AT&S , S Immo , Semperit , Addiko Bank , Andritz , SBO , Lenzing , UBM , Bawag , BKS Bank Stamm , Flughafen Wien .


Random Partner

Oddo Seydler
Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Johnson & Johnson am 16.10. 1,75%, Volumen 174% normaler Tage


Walt Disney am 16.10. 0,85%, Volumen 75% normaler Tage


McDonalds am 16.10. 0,52%, Volumen 93% normaler Tage


Merck Co. am 16.10. -0,69%, Volumen 53% normaler Tage


Chevron am 16.10. -1,03%, Volumen 55% normaler Tage


Exxon am 16.10. -1,71%, Volumen 85% normaler Tage


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Ryan King, VP Corp. Development von Calibre Mining (WKN A2N8JP)

    - Warum hat B2Gold diesen Deal gemacht? - Ihr habt gerade eine 105 Mio. CA$ Finanzierung gemacht und ihr zahlt 40 Mio. US$ an B2 Gold. Was macht ihr mit dem restlichen Geld? - Wie hoch sind die Res...

    Wie Johnson & Johnson, Exxon, Chevron, Walt Disney, Merck Co. und McDonalds für Gesprächsstoff im Dow Jones sorgten


    17.10.2019

    Dow Jones: -0,08%

    Aktie Symbol SK
    Perf.
    Johnson & Johnson JNJ 135.170 1.75%
    Walt Disney WDP 130.860 0.85%
    McDonalds MDO 208.300 0.52%
    Merck Co. 6MK 84.450 -0.69%
    Chevron CHV 115.110 -1.03%
    Exxon XONA 68.230 -1.71%


    Social Comments zu den Gewinnern/Verlierern

    Johnson & Johnson
    14.10 15:20
    CashCowMaschine | DIVBAUM
    Der Dividendenbaum
    J&J gleicht einem Gesundheits–ETF. Das Unternehmen ist breit im Pharma-, Medizin-, Kosumentengeschäft aufgestellt. In den letzten 38 Jahren konnte J&J seinen operativen Gewinn jedes Jahr steigern. Hinzukommt die unfassbar hohe Gewinnmarge von 30%, was uns Aktionären sehr zu Gute kommt. Wir profitieren von den ausschüttenden Dividenden, die seit 57 Jahren gezahlt werden und in den letzten 10 Jahren um 7% pro Jahr erhöht wurden. Aktuell beträgt die Dividendenrendite 2,8%, wobei nur 44% des Gewinns ausgeschüttet werden. Da ist auf jeden Fall noch Luft nach oben. Alles in allem ist das Unternehmen keine Wachstumsrakete, aber für langfristige Anleger bzw. diejenigen die nach einen sicheren Dividendenzahler suchen, denke ich, dass J&J sehr attraktiv sein könnte ;)
    McDonalds
    15.10 18:21
    INVSTMSHARK92 | GAVP1992
    Growth and Value-Champions
    Neuaufnahme: Mc Donalds ?? Lage:  Hohe operative Gewinnmargen Kein Wettbewerber erwirtschaftet mit seinen Speisen und Getränken höhere Umsätze in seinem Fastfood-System. Bei McDonald’s waren es im Geschäftsjahr 2018 rund 96 Mrd. US-Dollar. Zum Vergleich: YUM! Brands erreichte rund 49 Mrd. US-Dollar und die Konzernmutter Restaurant Brands International des Erzrivalen Burger King erzielte 32,2 Mrd. US-Dollar. Der Großteil der systemweiten Einnahmen wird dabei von den Franchise-Partnern erwirtschaftet. Denn von den weltweit mehr als 38.000 Restaurants bei McDonald’s gehören mehr als 35.000 den Partnern. Nur 2.647 der Filialen werden im Eigenbetrieb geführt. Die hier erzielten Einnahmen machen aber rund die Hälfte der Konzernumsätze aus. Die andere Hälfte resultiert aus den Franchise-Gebühren. Zu den Vorzügen des Geschäftsmodells von McDonald’s gehört die relative Stabilität der Einnahmen. Dazu tragen ein weltweit riesiges Filialnetz sowie eine sehr große Kundenbasis bei. Weitere Stärken sehen wir in der etablierten Marke, der weltweit hohen Skalierbarkeit des Geschäfts sowie einer hohen technologischen Effizienz und den daraus resultierenden Kostenvorteilen. Deshalb überzeugt der Konzern auch mit hohen operativen Gewinnmargen. Technisch: Technische gesehen sieht, es so aus als ob die Mc Donald‘s–Aktie an einer Bodenbildung in einer steigenden Seitwärtsbewegung arbeitet.  Der Bereich um $205–200 dient derzeit als starke Cluster–Zone. 

    JNJ

    Johnson & Johnson am 16.10. 1,75%, Volumen 174% normaler Tage
    » Details dazu hier

    WDP

    Walt Disney am 16.10. 0,85%, Volumen 75% normaler Tage
    » Details dazu hier

    MDO

    McDonalds am 16.10. 0,52%, Volumen 93% normaler Tage
    » Details dazu hier

    6MK

    Merck Co. am 16.10. -0,69%, Volumen 53% normaler Tage
    » Details dazu hier

    CHV

    Chevron am 16.10. -1,03%, Volumen 55% normaler Tage
    » Details dazu hier

    XONA

    Exxon am 16.10. -1,71%, Volumen 85% normaler Tage
    » Details dazu hier



     

    Bildnachweis

    1. Johnson & Johnson am 16.10. 1,75%, Volumen 174% normaler Tage

    2. Walt Disney am 16.10. 0,85%, Volumen 75% normaler Tage

    3. McDonalds am 16.10. 0,52%, Volumen 93% normaler Tage

    4. Merck Co. am 16.10. -0,69%, Volumen 53% normaler Tage

    5. Chevron am 16.10. -1,03%, Volumen 55% normaler Tage

    6. Exxon am 16.10. -1,71%, Volumen 85% normaler Tage

    Aktien auf dem Radar: Warimpex , Mayr-Melnhof , Rosenbauer , Uniqa , Telekom Austria , Zumtobel , AT&S , S Immo , Semperit , Addiko Bank , Andritz , SBO , Lenzing , UBM , Bawag , BKS Bank Stamm , Flughafen Wien .


    Random Partner

    Oddo Seydler
    Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Johnson & Johnson am 16.10. 1,75%, Volumen 174% normaler Tage


    Walt Disney am 16.10. 0,85%, Volumen 75% normaler Tage


    McDonalds am 16.10. 0,52%, Volumen 93% normaler Tage


    Merck Co. am 16.10. -0,69%, Volumen 53% normaler Tage


    Chevron am 16.10. -1,03%, Volumen 55% normaler Tage


    Exxon am 16.10. -1,71%, Volumen 85% normaler Tage


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Ryan King, VP Corp. Development von Calibre Mining (WKN A2N8JP)

      - Warum hat B2Gold diesen Deal gemacht? - Ihr habt gerade eine 105 Mio. CA$ Finanzierung gemacht und ihr zahlt 40 Mio. US$ an B2 Gold. Was macht ihr mit dem restlichen Geld? - Wie hoch sind die Res...