Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Jelurida und Ardor Blockchain tragen zur ITU-Standardisierung in der Distributed Ledger Technologie (DLT) bei.

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


02.10.2019
Lugano, Schweiz (ots/PRNewswire) - Jelurida ist stolz darauf, die Berichte der Focus Group on Applications of Distributed Ledger Technology (FG DLT) der International Telecommunication Union (ITU-T) zu teilen. Ab Januar 2019 steuerte ein Expertenteam aus Jelurida unter der Leitung von Skylar Hurwitz, darunter Lior Yaffe, Alberto Fernandez und Francisco Sarrias, schriftliche Berichtsabschnitte bei und nahm an zahlreichen Kooperationstreffen mit internationalen Interessengruppen aus der Telekommunikations- und Distributed-Ledger-Technologie (DLT) teil.
Der Standardisierungsprozess der ITU
Die ITU-T ist die spezialisierte UN-Agentur, die für die Erforschung von Entwicklungen und die Herausgabe von Normempfehlungen in den Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zuständig ist. Im Jahr 2017 wurde eine spezielle Fokusgruppe ins Leben gerufen, die sich mit neuen DLT-Technologien und Anwendungsfällen beschäftigt, die durch die Entwicklung von Bitcoin fast ein Jahrzehnt zuvor vorangetrieben wurden. Nach zwei Jahren öffentlicher Beiträge von Dutzenden von Mitwirkenden auf der ganzen Welt wurde eine Reihe von 8 Berichten öffentlich zugänglich gemacht. Die Telecommunication Standardization Advisory Group (TSAG) wird jeden Bericht für bis zu ein weiteres Jahr an eine der 11 aktiven ITU-Arbeitsgruppen senden, bevor sie offizielle DLT-Standardempfehlungen für die IKT-Industrie veröffentlicht.
Während dieses Prozesses wurden funktionierende Technologien, die von Jelurida entwickelt wurden, einschließlich Kinderketten und zustandsloser intelligenter Vertragsausführung, als Konzepte definiert, die formale Definitionen erfordern. Die vielleicht bemerkenswerteste Erwähnung kam in Dokument 2.1, wo Ardor eine kurze Erwähnung als Beispiel für die wachsende Klasse von Plattformen erhielt, die hybride Lösungen anbieten, die es Unternehmen ermöglichen, ihre eigene Blockchain bei Bedarf zu erlauben, während sie ein öffentliches, genehmigungsfreies Netzwerk für die Transaktionsvalidierung nutzen. Jeder, der daran interessiert ist, die Berichte zu lesen, findet unten eine kurze Zusammenfassung und einen Link zu jedem Bericht:
Dokument 1.1 Standard-Taxonomien und Definitionen - Lernen Sie grundlegende Begriffe, die es der Branche ermöglichen, die gleiche Sprache zu sprechen.
Dokument 2.1 Einsatzbereiche und Anwendungen - Erkunden Sie mehr als 50 Einsatzbereiche, die bei der ITU zur Überprüfung eingereicht wurden. Entdecken Sie die wichtigsten Wertvorstellungen und Hindernisse für die Einführung von DLT in verschiedenen Einsatzgebieten in der gesamten IKT-Branche. Der Abschnitt über Krypto-Sammlungen erwähnt sogar Tarasca, ein digitales Sammelkartenprojekt, das auf der Kinderkette Ignis der Ardor-Plattform aufgebaut wird.
Dokument 3.1 Technische Referenzarchitektur - Überprüfung einer technischen Referenzarchitektur für DLT-Systeme. Nachdem Mapping-Dokumente von mehr als einem Dutzend verschiedener DLT-Plattformen gesammelt wurden, wurde eine Reihe von generalisierten Architekturen erstellt, um die Gemeinsamkeiten zwischen den Systementwürfen besser zu verstehen, so dass zukünftige Projekte die Interoperabilität besser angehen können. Das vollständige Ardor-Plattform-Mapping-Dokument finden Sie im Anhang.
Zukünftige Veröffentlichungen
Die nächste große schriftliche Publikation über die Produkte von Jelurida wird Anfang 2020 ein Buch der Donau-Universität Krems sein. Derzeit gibt es eine öffentliche, offene Aufforderung zur Einreichung von Beiträgen zu Blockchain und dem Gaming-Sektor, der sich auf die Plattformen Ardor und Nxt konzentriert. Details finden Sie auf derWebsite der Universität. Die Frist für die Einreichung von Kapitel-Exposés ist der 31. Oktober 2019.
Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1004789/Jelurida_ITU.jpg
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/844376/Jelurida_Logo.jpg


 

Aktien auf dem Radar: Valneva , Kapsch TrafficCom , Telekom Austria , Addiko Bank , Polytec , Amag , Porr , DO&CO , Zumtobel , Pierer Mobility AG , voestalpine , Bawag , Lenzing , Strabag , Wolford , AMS , Rosenbauer , Erste Group , RBI , Deutsche Post , Lufthansa , HeidelbergCement , Deutsche Telekom , Allianz , LINDE , Infineon , Wirecard , Nordex , Münchener Rück , Volkswagen Vz. , GFT Technologies.


Random Partner

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    25 Jahre teamconcept

    Unser Partnering-Modell teamconcept folgt Prinzipien, die den Gewinn aller Projektbeteiligten im Auge haben. So gelingt es uns, gerade hochkomplexe Vorhaben mit Zeit-, Kosten- und Qualitätsvor...

    Jelurida und Ardor Blockchain tragen zur ITU-Standardisierung in der Distributed Ledger Technologie (DLT) bei.


    02.10.2019
    Lugano, Schweiz (ots/PRNewswire) - Jelurida ist stolz darauf, die Berichte der Focus Group on Applications of Distributed Ledger Technology (FG DLT) der International Telecommunication Union (ITU-T) zu teilen. Ab Januar 2019 steuerte ein Expertenteam aus Jelurida unter der Leitung von Skylar Hurwitz, darunter Lior Yaffe, Alberto Fernandez und Francisco Sarrias, schriftliche Berichtsabschnitte bei und nahm an zahlreichen Kooperationstreffen mit internationalen Interessengruppen aus der Telekommunikations- und Distributed-Ledger-Technologie (DLT) teil.
    Der Standardisierungsprozess der ITU
    Die ITU-T ist die spezialisierte UN-Agentur, die für die Erforschung von Entwicklungen und die Herausgabe von Normempfehlungen in den Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zuständig ist. Im Jahr 2017 wurde eine spezielle Fokusgruppe ins Leben gerufen, die sich mit neuen DLT-Technologien und Anwendungsfällen beschäftigt, die durch die Entwicklung von Bitcoin fast ein Jahrzehnt zuvor vorangetrieben wurden. Nach zwei Jahren öffentlicher Beiträge von Dutzenden von Mitwirkenden auf der ganzen Welt wurde eine Reihe von 8 Berichten öffentlich zugänglich gemacht. Die Telecommunication Standardization Advisory Group (TSAG) wird jeden Bericht für bis zu ein weiteres Jahr an eine der 11 aktiven ITU-Arbeitsgruppen senden, bevor sie offizielle DLT-Standardempfehlungen für die IKT-Industrie veröffentlicht.
    Während dieses Prozesses wurden funktionierende Technologien, die von Jelurida entwickelt wurden, einschließlich Kinderketten und zustandsloser intelligenter Vertragsausführung, als Konzepte definiert, die formale Definitionen erfordern. Die vielleicht bemerkenswerteste Erwähnung kam in Dokument 2.1, wo Ardor eine kurze Erwähnung als Beispiel für die wachsende Klasse von Plattformen erhielt, die hybride Lösungen anbieten, die es Unternehmen ermöglichen, ihre eigene Blockchain bei Bedarf zu erlauben, während sie ein öffentliches, genehmigungsfreies Netzwerk für die Transaktionsvalidierung nutzen. Jeder, der daran interessiert ist, die Berichte zu lesen, findet unten eine kurze Zusammenfassung und einen Link zu jedem Bericht:
    Dokument 1.1 Standard-Taxonomien und Definitionen - Lernen Sie grundlegende Begriffe, die es der Branche ermöglichen, die gleiche Sprache zu sprechen.
    Dokument 2.1 Einsatzbereiche und Anwendungen - Erkunden Sie mehr als 50 Einsatzbereiche, die bei der ITU zur Überprüfung eingereicht wurden. Entdecken Sie die wichtigsten Wertvorstellungen und Hindernisse für die Einführung von DLT in verschiedenen Einsatzgebieten in der gesamten IKT-Branche. Der Abschnitt über Krypto-Sammlungen erwähnt sogar Tarasca, ein digitales Sammelkartenprojekt, das auf der Kinderkette Ignis der Ardor-Plattform aufgebaut wird.
    Dokument 3.1 Technische Referenzarchitektur - Überprüfung einer technischen Referenzarchitektur für DLT-Systeme. Nachdem Mapping-Dokumente von mehr als einem Dutzend verschiedener DLT-Plattformen gesammelt wurden, wurde eine Reihe von generalisierten Architekturen erstellt, um die Gemeinsamkeiten zwischen den Systementwürfen besser zu verstehen, so dass zukünftige Projekte die Interoperabilität besser angehen können. Das vollständige Ardor-Plattform-Mapping-Dokument finden Sie im Anhang.
    Zukünftige Veröffentlichungen
    Die nächste große schriftliche Publikation über die Produkte von Jelurida wird Anfang 2020 ein Buch der Donau-Universität Krems sein. Derzeit gibt es eine öffentliche, offene Aufforderung zur Einreichung von Beiträgen zu Blockchain und dem Gaming-Sektor, der sich auf die Plattformen Ardor und Nxt konzentriert. Details finden Sie auf derWebsite der Universität. Die Frist für die Einreichung von Kapitel-Exposés ist der 31. Oktober 2019.
    Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1004789/Jelurida_ITU.jpg
    Logo - https://mma.prnewswire.com/media/844376/Jelurida_Logo.jpg


     

    Aktien auf dem Radar: Valneva , Kapsch TrafficCom , Telekom Austria , Addiko Bank , Polytec , Amag , Porr , DO&CO , Zumtobel , Pierer Mobility AG , voestalpine , Bawag , Lenzing , Strabag , Wolford , AMS , Rosenbauer , Erste Group , RBI , Deutsche Post , Lufthansa , HeidelbergCement , Deutsche Telekom , Allianz , LINDE , Infineon , Wirecard , Nordex , Münchener Rück , Volkswagen Vz. , GFT Technologies.


    Random Partner

    S Immo
    Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      25 Jahre teamconcept

      Unser Partnering-Modell teamconcept folgt Prinzipien, die den Gewinn aller Projektbeteiligten im Auge haben. So gelingt es uns, gerade hochkomplexe Vorhaben mit Zeit-, Kosten- und Qualitätsvor...