Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





SW Umwelttechnik eröffnet Werkausbau in Ungarn

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


27.09.2019
Klagenfurt (OTS) - Das Kärntner Unternehmen SW Umwelttechnik eröffnete gestern feierlich den Ausbau des bestehenden Werks in Alsózsolca: Die neue 3.200m2 große Produktionseinheit wurde auf einem betriebszugehörigen Grundstück im Rahmen eines von der EU geförderten Projektes errichtet. Von der Planung bis zur feierlichen Eröffnung hatte das Projekt eine Durchlaufzeit von drei Jahren.
„Die Werkserweiterung in Alsózsolca ist ein zukunftsweisender Schritt für unser Unternehmen, der den Standort für Jahrzehnte absichert. Damit können wir unsere Marktposition in Ungarn weiter stärken und die Transportwege verkürzen. Mit der zusätzlichen Produktionsanlage auf dem neuesten Stand der Technik haben wir zudem 25 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen“, erläutert Klaus Einfalt, Vorstandsmitglied der SW Umwelttechnik.
Zwtl.: EUR 7 Mio. in hochmoderne Technologie investiert
Mit einer Investitionssumme von insgesamt EUR 7 Mio. wurde unter anderem eine hochmoderne Fertigungsstraße mit modernster Technologie errichtet. Diese bietet zusätzlich Möglichkeiten für Forschung und Entwicklung zur Produkterweiterung.
„Mit rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Ungarn ist SW Umwelttechnik ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Dank langfristiger Partnerschaften, der hohen Qualität unserer Produkte und der Möglichkeit, Produkte flexibel zu adaptieren, werden wir den Wünschen unserer Kunden gerecht“, so Einfalt.
Welche Bedeutung SW Umwelttechnik in Ungarn hat, wurde durch die Teilnahme prominenter Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik an der feierlichen Eröffnung deutlich: Neben dem Kanzleramtsminister Gergely Gulyás war auch die österreichische Botschafterin in Ungarn, Elisabeth Ellison-Kramer, bei der Eröffnung vor Ort.
Video: [Die neue Produktionseinheit in Alsózsolca] (https://www.youtube.com/watch?v=ibYm3srm5N0&t=)
Zwtl.: Über SW Umwelttechnik:
Das 1910 gegründete Familienunternehmen SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG, seit 1997 an der Wiener Börse notiert, entwickelt und produziert Betonfertigteile für den Auf- und Ausbau der Infrastruktur über und unter der Erde – seit mehr als 105 Jahren in Österreich, 25 Jahren in Ungarn und 15 Jahren in Rumänien. So erhöht das Unternehmen die Standortattraktivität und Lebensqualität in Österreich und CEE.


 

Aktien auf dem Radar: Semperit , Addiko Bank , Palfinger , Warimpex , FACC , Zumtobel , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Flughafen Wien , Erste Group , Immofinanz , UBM , Bawag , Rosgix , AMS , Athos Immobilien , AT&S , Fabasoft , Frequentis , Josef Manner & Comp. AG , Verbund , VIG , Wienerberger , Wolford .


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Siemens Healthineers Standort Österreich
Georg Fischer Fittings GmbH Standort Österreich
Flughafen Wien

Covid 19 lookups




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Erste Group(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AMS(1), Fabasoft(1), DO&CO(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(1), Verbund(1), Mayr-Melnhof(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Verbund(2), Uniqa(1), S&T(1)
    Star der Stunde: S Immo 2.15%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.76%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AMS(2), S&T(1), Uniqa(1), SBO(1), Erste Group(1), Mayr-Melnhof(1)
    BSN MA-Event SBO
    Star der Stunde: Verbund 4.15%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.66%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Österreichische Post(2), Frequentis(1), Kapsch TrafficCom(1)

    Featured Partner Video

    SmallCap-Investor Interview mit Derrick Weyrauch, President & CEO von Palladium One (WKN A2PJND)

    - Derrick aufgrund eures Names gehe ich davon aus, dass ihr im Bereich Palladium arbeitet, stimmt das? - Warum läuft Palladium schon seit Jahren? - Aber kann Palladium nicht durch Platin erset...

    SW Umwelttechnik eröffnet Werkausbau in Ungarn


    27.09.2019
    Klagenfurt (OTS) - Das Kärntner Unternehmen SW Umwelttechnik eröffnete gestern feierlich den Ausbau des bestehenden Werks in Alsózsolca: Die neue 3.200m2 große Produktionseinheit wurde auf einem betriebszugehörigen Grundstück im Rahmen eines von der EU geförderten Projektes errichtet. Von der Planung bis zur feierlichen Eröffnung hatte das Projekt eine Durchlaufzeit von drei Jahren.
    „Die Werkserweiterung in Alsózsolca ist ein zukunftsweisender Schritt für unser Unternehmen, der den Standort für Jahrzehnte absichert. Damit können wir unsere Marktposition in Ungarn weiter stärken und die Transportwege verkürzen. Mit der zusätzlichen Produktionsanlage auf dem neuesten Stand der Technik haben wir zudem 25 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen“, erläutert Klaus Einfalt, Vorstandsmitglied der SW Umwelttechnik.
    Zwtl.: EUR 7 Mio. in hochmoderne Technologie investiert
    Mit einer Investitionssumme von insgesamt EUR 7 Mio. wurde unter anderem eine hochmoderne Fertigungsstraße mit modernster Technologie errichtet. Diese bietet zusätzlich Möglichkeiten für Forschung und Entwicklung zur Produkterweiterung.
    „Mit rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Ungarn ist SW Umwelttechnik ein wichtiger Arbeitgeber in der Region. Dank langfristiger Partnerschaften, der hohen Qualität unserer Produkte und der Möglichkeit, Produkte flexibel zu adaptieren, werden wir den Wünschen unserer Kunden gerecht“, so Einfalt.
    Welche Bedeutung SW Umwelttechnik in Ungarn hat, wurde durch die Teilnahme prominenter Vertreterinnen und Vertreter aus der Politik an der feierlichen Eröffnung deutlich: Neben dem Kanzleramtsminister Gergely Gulyás war auch die österreichische Botschafterin in Ungarn, Elisabeth Ellison-Kramer, bei der Eröffnung vor Ort.
    Video: [Die neue Produktionseinheit in Alsózsolca] (https://www.youtube.com/watch?v=ibYm3srm5N0&t=)
    Zwtl.: Über SW Umwelttechnik:
    Das 1910 gegründete Familienunternehmen SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG, seit 1997 an der Wiener Börse notiert, entwickelt und produziert Betonfertigteile für den Auf- und Ausbau der Infrastruktur über und unter der Erde – seit mehr als 105 Jahren in Österreich, 25 Jahren in Ungarn und 15 Jahren in Rumänien. So erhöht das Unternehmen die Standortattraktivität und Lebensqualität in Österreich und CEE.


     

    Aktien auf dem Radar: Semperit , Addiko Bank , Palfinger , Warimpex , FACC , Zumtobel , Amag , Pierer Mobility AG , voestalpine , Flughafen Wien , Erste Group , Immofinanz , UBM , Bawag , Rosgix , AMS , Athos Immobilien , AT&S , Fabasoft , Frequentis , Josef Manner & Comp. AG , Verbund , VIG , Wienerberger , Wolford .


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 54 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    Siemens Healthineers Standort Österreich
    Georg Fischer Fittings GmbH Standort Österreich
    Flughafen Wien

    Covid 19 lookups




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Erste Group(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: AMS(1), Fabasoft(1), DO&CO(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: S&T(1), Verbund(1), Mayr-Melnhof(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Verbund(2), Uniqa(1), S&T(1)
      Star der Stunde: S Immo 2.15%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -1.76%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: AMS(2), S&T(1), Uniqa(1), SBO(1), Erste Group(1), Mayr-Melnhof(1)
      BSN MA-Event SBO
      Star der Stunde: Verbund 4.15%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.66%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Österreichische Post(2), Frequentis(1), Kapsch TrafficCom(1)

      Featured Partner Video

      SmallCap-Investor Interview mit Derrick Weyrauch, President & CEO von Palladium One (WKN A2PJND)

      - Derrick aufgrund eures Names gehe ich davon aus, dass ihr im Bereich Palladium arbeitet, stimmt das? - Warum läuft Palladium schon seit Jahren? - Aber kann Palladium nicht durch Platin erset...