Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Generalsekretär Kopf: Richtiges Signal für weitere Entlastungsschritte gesetzt

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


12.09.2019
Wien (OTS) - „Der Budgetausschuss hat in einem ersten Schritt ein Teilpaket der geplanten Steuerreform auf den Weg geschickt. Das ist ein wichtiges Signal für unseren Standort, dem weitere Entlastungsschritte folgen müssen“, betonte heute, Donnerstag, WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf. Die österreichischen Betriebe profitieren von mehreren Maßnahmen: Durch eine Ausweitung der Kleinunternehmerregelung auf 35.000 Euro pro Jahr, einfachere Pauschalierungen bei der Einkommenssteuererklärung sowie durch die Verdoppelung der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter auf 800 Euro.
„Parallel dazu kommt es durch mehrere sozialpolitische Beschlüsse zu deutlichen Verbesserungen für unsere Betriebe“, so Kopf, der insbesondere auf die Reduktion des Krankenversicherungsbeitrags um 0,85% (von 7,65% auf 6,80%) für alle Selbständigen verweist. Zudem kommt es zu einer Verlängerung des sanktionsfreien Zeitraums bei der monatlichen Beitragsgrundlagenmeldung bis 31.03.2020.
Eine große finanzielle Belastung konnte für die heimische Wohnmobilbranche abgewendet werden. Bei der Umgestaltung der Normverbrauchsabgabe hätte sich der Steuersatz für Wohnmobile fallweise verdoppelt. Intensive Gespräche haben letztendlich eine gesetzliche Änderung im Budgetausschuss eingeleitet. Die Normverbrauchsabgabe für Wohnmobile wird nun moderat angepasst und sichert so die Wettbewerbsfähigkeit dieser Branche.
„Die weltweite konjunkturelle Situation stellt auch Österreich vor Herausforderungen. Deshalb ist es wichtig, jetzt die ersten Maßnahmen zu setzen, damit der Rucksack für unsere Betriebe leichter wird. Eine Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer, der Körperschaftssteuer sowie der Lohnnebenkosten stehen auf der Agenda. Hier ist die kommende Bundesregierung am Zug, unseren Betrieben durch ein faires Steuersystem nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen“, so Kopf abschließend.(PWK458/US)


 

Aktien auf dem Radar:Warimpex, UBM, Lenzing, Frequentis, AT&S, Addiko Bank, AMS, Bawag, Amag, Palfinger, DO&CO, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Kapsch TrafficCom, UIAG, voestalpine, RHI Magnesita, Wolford, SW Umwelttechnik, Linz Textil Holding, SAP, HeidelbergCement, E.ON , Fresenius Medical Care, adidas, Fresenius, Deutsche Telekom, Henkel, Home24, Tesla, Verbund.


Random Partner

Porr
Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: DO&CO 2.61%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(4), Österreichische Post(1), AT&S(1)
    BoerseOnline zu S&T
    Star der Stunde: Warimpex 2.25%, Rutsch der Stunde: Bawag -0.9%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: S Immo(1), S&T(1)
    #gabb #757

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Abfahrer Top

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 30. Dezember 2020

    WKÖ-Generalsekretär Kopf: Richtiges Signal für weitere Entlastungsschritte gesetzt


    12.09.2019
    Wien (OTS) - „Der Budgetausschuss hat in einem ersten Schritt ein Teilpaket der geplanten Steuerreform auf den Weg geschickt. Das ist ein wichtiges Signal für unseren Standort, dem weitere Entlastungsschritte folgen müssen“, betonte heute, Donnerstag, WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf. Die österreichischen Betriebe profitieren von mehreren Maßnahmen: Durch eine Ausweitung der Kleinunternehmerregelung auf 35.000 Euro pro Jahr, einfachere Pauschalierungen bei der Einkommenssteuererklärung sowie durch die Verdoppelung der Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter auf 800 Euro.
    „Parallel dazu kommt es durch mehrere sozialpolitische Beschlüsse zu deutlichen Verbesserungen für unsere Betriebe“, so Kopf, der insbesondere auf die Reduktion des Krankenversicherungsbeitrags um 0,85% (von 7,65% auf 6,80%) für alle Selbständigen verweist. Zudem kommt es zu einer Verlängerung des sanktionsfreien Zeitraums bei der monatlichen Beitragsgrundlagenmeldung bis 31.03.2020.
    Eine große finanzielle Belastung konnte für die heimische Wohnmobilbranche abgewendet werden. Bei der Umgestaltung der Normverbrauchsabgabe hätte sich der Steuersatz für Wohnmobile fallweise verdoppelt. Intensive Gespräche haben letztendlich eine gesetzliche Änderung im Budgetausschuss eingeleitet. Die Normverbrauchsabgabe für Wohnmobile wird nun moderat angepasst und sichert so die Wettbewerbsfähigkeit dieser Branche.
    „Die weltweite konjunkturelle Situation stellt auch Österreich vor Herausforderungen. Deshalb ist es wichtig, jetzt die ersten Maßnahmen zu setzen, damit der Rucksack für unsere Betriebe leichter wird. Eine Senkung der Lohn- und Einkommenssteuer, der Körperschaftssteuer sowie der Lohnnebenkosten stehen auf der Agenda. Hier ist die kommende Bundesregierung am Zug, unseren Betrieben durch ein faires Steuersystem nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen“, so Kopf abschließend.(PWK458/US)


     

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, UBM, Lenzing, Frequentis, AT&S, Addiko Bank, AMS, Bawag, Amag, Palfinger, DO&CO, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Kapsch TrafficCom, UIAG, voestalpine, RHI Magnesita, Wolford, SW Umwelttechnik, Linz Textil Holding, SAP, HeidelbergCement, E.ON , Fresenius Medical Care, adidas, Fresenius, Deutsche Telekom, Henkel, Home24, Tesla, Verbund.


    Random Partner

    Porr
    Die Porr ist eines der größten Bauunternehmen in Österreich und gehört zu den führenden Anbietern in Europa. Als Full-Service-Provider bietet das Unternehmen alle Leistungen im Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: DO&CO 2.61%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.38%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: S&T(4), Österreichische Post(1), AT&S(1)
      BoerseOnline zu S&T
      Star der Stunde: Warimpex 2.25%, Rutsch der Stunde: Bawag -0.9%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: S Immo(1), S&T(1)
      #gabb #757

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Abfahrer Top

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 30. Dezember 2020