Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: SBO: Übertriebener Kursrückgang bietet langfristig interessante Einstiegsmöglichkeiten


SBO
Akt. Indikation:  51.20 / 52.30
Uhrzeit:  22:30:52
Veränderung zu letztem SK:  0.88%
Letzter SK:  51.30 ( -1.72%)

07.09.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : In unserer jüngsten Analyse haben wir unsere Kaufempfehlung für die SBO Aktie bestätigt, jedoch das Kursziel von zuletzt EUR 105,0 auf EUR 75,5 revidiert. Die Kürzung des Kursziels ist auf mehrere Faktoren in unserem Bewertungsmodell zurückzuführen, vor allem auf die etwas weniger robuste Entwicklung des Oilfield Equipment Segments infolge der (in der letzten Zeit) gedämpften Investitionen in der Ölindustrie in Nordamerika. Basierend auf der zurückhaltenden Nachfrage in Nordamerika, die nur teilweise durch die dynamischere Entwicklung der internationalen Märkte kompensiert wird, haben wir unsere GJ 2019 Schätzungen für den Umsatz (von EUR 510,6 Mio. auf EUR 466,1 Mio.) und vor allem für das EBIT (von EUR 96,8 Mio. auf EUR 74,1 Mio.) reduziert. Wir rechnen jetzt mit einem Nettogewinn von EUR 43,7 Mio. im GJ 2019 (und somit leicht über dem 2018 Nettoergebnis von EUR 41,4 Mio.).

Ausblick. Die Halbjahreszahlen haben gezeigt, dass SBO die Folgen der jüngst schwächeren E&P Ausgaben in der US Ölindustrie spürt. Die internationalen Märkte hingegen entwickeln sich dynamisch und stützen den Ausblick für SBO. Die hohe Korrelation des SBO-Aktienkurses mit den derzeit sehr volatilen Ölpreisen führte zum jüngsten Kursrutsch im August, der sogar stärker ausfiel als der Ölpreisrückgang. Unserer Meinung nach klar übertrieben, denn die Aktie handelt zu Niveaus der letzten Ölkrise, wo SBO Verluste schrieb. Wir denken daher, dass dieser übertriebene Kursrückgang langfristig interessante Einstiegsmöglichkeiten bietet.


Company im Artikel
SBO
MWD-LWD-Tool SBO (Bild: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, https://www.sbo.at/cms/cms.php?pageName=130 ) © Aussender


Aktien auf dem Radar: Warimpex , Mayr-Melnhof , Rosenbauer , Uniqa , Telekom Austria , Zumtobel , AT&S , S Immo , Semperit , Addiko Bank , Andritz , SBO , Lenzing , UBM , Bawag , BKS Bank Stamm , Flughafen Wien .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Cleen Energy
Die burgenländische Cleen-Energy AG ist in den Bereichen LED-Beleuchtung und Energieeffizienz im deutschsprachigen Raum tätig. Als Energiesparpartner verschreibt sich Cleen-Energy klar der Wertschöpfungssteigerung in Unternehmen und bietet ein Komplettservice - von der Beratung und Planung bis hin zur Durchführung, an.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    STRABAG Innovation Day 2019 Deutsch - Kurzfassung

    Über 1.000 Besucherinnen und Besucher aus 18 verschiedenen Ländern, 39 Innovationsmarktstände und unzählige neue Eindrücke – Das war der STRABAG Innovation Day 2019 i...

    Inbox: SBO: Übertriebener Kursrückgang bietet langfristig interessante Einstiegsmöglichkeiten


    07.09.2019

    07.09.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : In unserer jüngsten Analyse haben wir unsere Kaufempfehlung für die SBO Aktie bestätigt, jedoch das Kursziel von zuletzt EUR 105,0 auf EUR 75,5 revidiert. Die Kürzung des Kursziels ist auf mehrere Faktoren in unserem Bewertungsmodell zurückzuführen, vor allem auf die etwas weniger robuste Entwicklung des Oilfield Equipment Segments infolge der (in der letzten Zeit) gedämpften Investitionen in der Ölindustrie in Nordamerika. Basierend auf der zurückhaltenden Nachfrage in Nordamerika, die nur teilweise durch die dynamischere Entwicklung der internationalen Märkte kompensiert wird, haben wir unsere GJ 2019 Schätzungen für den Umsatz (von EUR 510,6 Mio. auf EUR 466,1 Mio.) und vor allem für das EBIT (von EUR 96,8 Mio. auf EUR 74,1 Mio.) reduziert. Wir rechnen jetzt mit einem Nettogewinn von EUR 43,7 Mio. im GJ 2019 (und somit leicht über dem 2018 Nettoergebnis von EUR 41,4 Mio.).

    Ausblick. Die Halbjahreszahlen haben gezeigt, dass SBO die Folgen der jüngst schwächeren E&P Ausgaben in der US Ölindustrie spürt. Die internationalen Märkte hingegen entwickeln sich dynamisch und stützen den Ausblick für SBO. Die hohe Korrelation des SBO-Aktienkurses mit den derzeit sehr volatilen Ölpreisen führte zum jüngsten Kursrutsch im August, der sogar stärker ausfiel als der Ölpreisrückgang. Unserer Meinung nach klar übertrieben, denn die Aktie handelt zu Niveaus der letzten Ölkrise, wo SBO Verluste schrieb. Wir denken daher, dass dieser übertriebene Kursrückgang langfristig interessante Einstiegsmöglichkeiten bietet.


    Company im Artikel
    SBO
    MWD-LWD-Tool SBO (Bild: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, https://www.sbo.at/cms/cms.php?pageName=130 ) © Aussender






    SBO
    Akt. Indikation:  51.20 / 52.30
    Uhrzeit:  22:30:52
    Veränderung zu letztem SK:  0.88%
    Letzter SK:  51.30 ( -1.72%)



     

    Bildnachweis

    1. MWD-LWD-Tool SBO (Bild: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, https://www.sbo.at/cms/cms.php?pageName=130 ) , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Warimpex , Mayr-Melnhof , Rosenbauer , Uniqa , Telekom Austria , Zumtobel , AT&S , S Immo , Semperit , Addiko Bank , Andritz , SBO , Lenzing , UBM , Bawag , BKS Bank Stamm , Flughafen Wien .


    Random Partner

    Cleen Energy
    Die burgenländische Cleen-Energy AG ist in den Bereichen LED-Beleuchtung und Energieeffizienz im deutschsprachigen Raum tätig. Als Energiesparpartner verschreibt sich Cleen-Energy klar der Wertschöpfungssteigerung in Unternehmen und bietet ein Komplettservice - von der Beratung und Planung bis hin zur Durchführung, an.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    MWD-LWD-Tool SBO (Bild: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG, https://www.sbo.at/cms/cms.php?pageName=130 ), (© Aussender)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      STRABAG Innovation Day 2019 Deutsch - Kurzfassung

      Über 1.000 Besucherinnen und Besucher aus 18 verschiedenen Ländern, 39 Innovationsmarktstände und unzählige neue Eindrücke – Das war der STRABAG Innovation Day 2019 i...