Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







31.08.2019

In der Wochensicht ist vorne: ProSiebenSat1 4,72% vor Tomorrow Focus 1,3%, Bertelsmann 1,18%, RTL Group 0,17%, Sky 0,03%, Axel Springer 0%, Constantin Medien -0,44%, Vivendi -0,82%, CTS Eventim -3,21% und Time Warner -10,45%.

In der Monatssicht ist vorne: CTS Eventim 9,69% vor ProSiebenSat1 4,31% , Bertelsmann 2,27% , Axel Springer 1,12% , Sky 0,09% , Constantin Medien 0% , Vivendi -3,36% , RTL Group -7,58% , Time Warner -8,82% und Tomorrow Focus -10,04% . Weitere Highlights: Vivendi ist nun 4 Tage im Minus (1,75% Verlust von 25,76 auf 25,31).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sky 70,7% (Vorjahr: 2,12 Prozent) im Plus. Dahinter CTS Eventim 52,85% (Vorjahr: -16,08 Prozent) und Axel Springer 27,58% (Vorjahr: -24,18 Prozent). ProSiebenSat1 -22,99% (Vorjahr: -45,83 Prozent) im Minus. Dahinter Tomorrow Focus -12,08% (Vorjahr: -4,88 Prozent) und RTL Group -9,05% (Vorjahr: -30,15 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: CTS Eventim 23,23%, Sky 21,01% und Axel Springer 16,06%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: ProSiebenSat1 -18,03%, Tomorrow Focus -14,93% und RTL Group -10,67%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Vivendi-Aktie am besten: 0,55% Plus. Dahinter Time Warner mit +0,5% , CTS Eventim mit +0,34% und Axel Springer mit +0,08% Tomorrow Focus mit -0% , ProSiebenSat1 mit -0,42% , RTL Group mit -0,42% und Constantin Medien mit -0,66% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Media ist 14,98% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

1. Computer, Software & Internet : 36,7% Show latest Report (31.08.2019)
2. Energie: 32,37% Show latest Report (31.08.2019)
3. Solar: 32,35% Show latest Report (24.08.2019)
4. Rohstoffaktien: 25,61% Show latest Report (24.08.2019)
5. IT, Elektronik, 3D: 23,17% Show latest Report (31.08.2019)
6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,49% Show latest Report (24.08.2019)
7. Börseneulinge 2019: 17,09% Show latest Report (31.08.2019)
8. MSCI World Biggest 10: 16,78% Show latest Report (24.08.2019)
9. Runplugged Running Stocks: 16,32%
10. Media: 14,98% Show latest Report (24.08.2019)
11. Versicherer: 14,3% Show latest Report (24.08.2019)
12. Sport: 12,64% Show latest Report (24.08.2019)
13. Konsumgüter: 12,26% Show latest Report (31.08.2019)
14. Immobilien: 11,66% Show latest Report (31.08.2019)
15. Deutsche Nebenwerte: 10,43% Show latest Report (31.08.2019)
16. Big Greeks: 8,99% Show latest Report (31.08.2019)
17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,54% Show latest Report (24.08.2019)
18. Global Innovation 1000: 8,26% Show latest Report (31.08.2019)
19. Bau & Baustoffe: 7,04% Show latest Report (31.08.2019)
20. Post: 5,89% Show latest Report (24.08.2019)
21. Zykliker Österreich: 5,13% Show latest Report (24.08.2019)
22. Licht und Beleuchtung: 4,47% Show latest Report (31.08.2019)
23. Banken: 0,92% Show latest Report (31.08.2019)
24. OÖ10 Members: -0,49% Show latest Report (24.08.2019)
25. Crane: -1,15% Show latest Report (31.08.2019)
26. Ölindustrie: -2,52% Show latest Report (24.08.2019)
27. Aluminium: -2,57%
28. Luftfahrt & Reise: -5,3% Show latest Report (31.08.2019)
29. Auto, Motor und Zulieferer: -8,39% Show latest Report (31.08.2019)
30. Telekom: -9,12% Show latest Report (24.08.2019)
31. Gaming: -10,86% Show latest Report (31.08.2019)
32. Stahl: -18,4% Show latest Report (24.08.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Lausitzer
zu EVD (28.08.)

Gewinnmitnahme. Einen weiteren Kursanstieg sehe ich vorerst nicht.

DOGA
zu SPR (30.08.)

Aktie ist aus dem MDAX & auch nihct im SDAX und wurde daher VERKAUFT    

Haussi
zu RRTL (29.08.)

RTL steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr dank eines starken Digitalgeschäfts um 4,2% auf 3,17 Mrd. €, der Nettogewinn stieg um ein Viertel (inkl. des Verkauf des Münchner Rechteinhabers Universum Film für netto 63 Millionen Euro an den Investor KKR)  auf 443 Mio. €!

SolGaleo
zu RRTL (28.08.)

Getrieben von seinen Produktions- und Digitalgeschäften hat der Medienkonzern RTL Group im ersten Halbjahr so viel Umsatz gemacht wie nie zuvor. Von Januar bis Juni stiegen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 4 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro, wie der MDax-Konzern am Mittwoch in Luxemburg mitteilte. Das operative Ergebnis (Ebita) ging dabei trotz höherer Investitionen in Programminhalte und Streaming-Dienste nur leicht von 548 auf 538 Millionen Euro zurück. Unter anderem dank Verkäufen von Unternehmensteilen fuhr RTL einen Gewinn von 443 Millionen Euro ein - gut ein Fünftel mehr als ein Jahr zuvor. Unterm Strich entfallen davon 393 Millionen Euro auf die Aktionäre des Konzerns. Mit Blick auf die Dividendenpolitik will RTL seine Gewinne ab sofort nur noch einmal pro Jahr ausschütten, dafür aber mit einer höheren Quote von 80 Prozent des bereinigten Nettogewinns. Die Auszahlung soll jeweils nach der Hauptversammlung erfolgen. Parallel zu den Halbjahreszahlen gab RTL den Umbau seiner Führungsstruktur bekannt. Demnach übernehme der bisherige Bertelsmann-Manager Björn Bauer mit sofortiger Wirkung den Posten des Finanzvorstands. Er werde zugleich Mitglied des Vorstands, hiess es weiter. Die neu geschaffene Position des Chief Operating Officers, in der es um die Leitung des operativen Geschäfts der internationalen Einheiten von RTL geht, werde zudem vom bisherigen Vize-Chef Elmar Heggen ausgefüllt. Er war seit 2006 selbst Finanzvorstand von RTL. Das sogenannte Corporate-Centre in Luxemburg soll zudem bis Ende September auf den Prüfstand gestellt werden. Unter anderem gehe es dabei um die Frage, ob bestimmte Positionen in diesem Bereich nach Köln umziehen könnten. Der Konzern setzt weiter voll auf die Verbreitung von Video über verschiedene Kanäle und damit verbundene Werbetechnologien. Dabei konzentriert er sich vor allem auf den Ausbau seiner Streaming-Dienste wie TV Now mit vornehmlich lokalen Inhalten sowie auf die Produktion aufwändigerer Serien wie American Gods oder Charité. Bei beiden Serien hatte die RTL-Tochter Fremantle bereits jeweils eine zweite Staffel produziert und für American Gods auch einen Auftrag für eine dritte Staffel erhalten. In fast allen Bereichen treibt RTL seine Projekte zudem über Partnerschaften voran. So arbeitet das Unternehmen etwa in puncto Werbevermarktung demnächst mit Axel Springer zusammen und bei der Werbetechnologie mit ProSiebenSat.1 . Die Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Jahr bestätigte das Unternehmen: Demnach sollen die Erlöse der Sendergruppe 2019 weiter moderat um 2,5 bis 5,0 Prozent ohne Wechselkurseffekte steigen. Für das operative Ergebnis (Ebita) erwartet der Konzern jedoch einen Rückgang von 2,5 bis 5,0 Prozent. Dafür seien Investitionen in Programminhalte sowie die Videoplattformen verantwortlich. Die Aktie wurde über die letzten Quartale deutlich nach unten geprügelt. Auf mittlere Sicht ist hier mit einer deutlichen Kurssteigerung zu rechnen.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Media Performancevergleich YTD, Stand: 31.08.2019

2. Antenne, Satellit, Satellitenschüssel, Empfänger http://www.shutterstock.com/de/pic-112420895/stock-photo-satellite-dishes-antenna.html

Aktien auf dem Radar: Bawag , Valneva , Polytec , Addiko Bank , Frequentis , Marinomed Biotech , DO&CO , Österreichische Post , VIG , Immofinanz , Sanochemia , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , Lenzing , UBM .


Random Partner

EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Paul McKenzie, CEO von Nexoptic Technology (WKN: A2AEVZ)

    - Paul, was hat sich seit dem letzten Interview getan? - Wie wollt ihr das Produkt verkaufen - unter eurem Namen oder unter einem JV? - Ihr habt in der Vergangenheit auch an Handykameras gearbeitet...

    ProSiebenSat1 und Tomorrow Focus vs. Time Warner und CTS Eventim – kommentierter KW 35 Peer Group Watch Media


    31.08.2019

    In der Wochensicht ist vorne: ProSiebenSat1 4,72% vor Tomorrow Focus 1,3%, Bertelsmann 1,18%, RTL Group 0,17%, Sky 0,03%, Axel Springer 0%, Constantin Medien -0,44%, Vivendi -0,82%, CTS Eventim -3,21% und Time Warner -10,45%.

    In der Monatssicht ist vorne: CTS Eventim 9,69% vor ProSiebenSat1 4,31% , Bertelsmann 2,27% , Axel Springer 1,12% , Sky 0,09% , Constantin Medien 0% , Vivendi -3,36% , RTL Group -7,58% , Time Warner -8,82% und Tomorrow Focus -10,04% . Weitere Highlights: Vivendi ist nun 4 Tage im Minus (1,75% Verlust von 25,76 auf 25,31).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sky 70,7% (Vorjahr: 2,12 Prozent) im Plus. Dahinter CTS Eventim 52,85% (Vorjahr: -16,08 Prozent) und Axel Springer 27,58% (Vorjahr: -24,18 Prozent). ProSiebenSat1 -22,99% (Vorjahr: -45,83 Prozent) im Minus. Dahinter Tomorrow Focus -12,08% (Vorjahr: -4,88 Prozent) und RTL Group -9,05% (Vorjahr: -30,15 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: CTS Eventim 23,23%, Sky 21,01% und Axel Springer 16,06%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: ProSiebenSat1 -18,03%, Tomorrow Focus -14,93% und RTL Group -10,67%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Vivendi-Aktie am besten: 0,55% Plus. Dahinter Time Warner mit +0,5% , CTS Eventim mit +0,34% und Axel Springer mit +0,08% Tomorrow Focus mit -0% , ProSiebenSat1 mit -0,42% , RTL Group mit -0,42% und Constantin Medien mit -0,66% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Media ist 14,98% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 36,7% Show latest Report (31.08.2019)
    2. Energie: 32,37% Show latest Report (31.08.2019)
    3. Solar: 32,35% Show latest Report (24.08.2019)
    4. Rohstoffaktien: 25,61% Show latest Report (24.08.2019)
    5. IT, Elektronik, 3D: 23,17% Show latest Report (31.08.2019)
    6. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 22,49% Show latest Report (24.08.2019)
    7. Börseneulinge 2019: 17,09% Show latest Report (31.08.2019)
    8. MSCI World Biggest 10: 16,78% Show latest Report (24.08.2019)
    9. Runplugged Running Stocks: 16,32%
    10. Media: 14,98% Show latest Report (24.08.2019)
    11. Versicherer: 14,3% Show latest Report (24.08.2019)
    12. Sport: 12,64% Show latest Report (24.08.2019)
    13. Konsumgüter: 12,26% Show latest Report (31.08.2019)
    14. Immobilien: 11,66% Show latest Report (31.08.2019)
    15. Deutsche Nebenwerte: 10,43% Show latest Report (31.08.2019)
    16. Big Greeks: 8,99% Show latest Report (31.08.2019)
    17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,54% Show latest Report (24.08.2019)
    18. Global Innovation 1000: 8,26% Show latest Report (31.08.2019)
    19. Bau & Baustoffe: 7,04% Show latest Report (31.08.2019)
    20. Post: 5,89% Show latest Report (24.08.2019)
    21. Zykliker Österreich: 5,13% Show latest Report (24.08.2019)
    22. Licht und Beleuchtung: 4,47% Show latest Report (31.08.2019)
    23. Banken: 0,92% Show latest Report (31.08.2019)
    24. OÖ10 Members: -0,49% Show latest Report (24.08.2019)
    25. Crane: -1,15% Show latest Report (31.08.2019)
    26. Ölindustrie: -2,52% Show latest Report (24.08.2019)
    27. Aluminium: -2,57%
    28. Luftfahrt & Reise: -5,3% Show latest Report (31.08.2019)
    29. Auto, Motor und Zulieferer: -8,39% Show latest Report (31.08.2019)
    30. Telekom: -9,12% Show latest Report (24.08.2019)
    31. Gaming: -10,86% Show latest Report (31.08.2019)
    32. Stahl: -18,4% Show latest Report (24.08.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Lausitzer
    zu EVD (28.08.)

    Gewinnmitnahme. Einen weiteren Kursanstieg sehe ich vorerst nicht.

    DOGA
    zu SPR (30.08.)

    Aktie ist aus dem MDAX & auch nihct im SDAX und wurde daher VERKAUFT    

    Haussi
    zu RRTL (29.08.)

    RTL steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr dank eines starken Digitalgeschäfts um 4,2% auf 3,17 Mrd. €, der Nettogewinn stieg um ein Viertel (inkl. des Verkauf des Münchner Rechteinhabers Universum Film für netto 63 Millionen Euro an den Investor KKR)  auf 443 Mio. €!

    SolGaleo
    zu RRTL (28.08.)

    Getrieben von seinen Produktions- und Digitalgeschäften hat der Medienkonzern RTL Group im ersten Halbjahr so viel Umsatz gemacht wie nie zuvor. Von Januar bis Juni stiegen die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 4 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro, wie der MDax-Konzern am Mittwoch in Luxemburg mitteilte. Das operative Ergebnis (Ebita) ging dabei trotz höherer Investitionen in Programminhalte und Streaming-Dienste nur leicht von 548 auf 538 Millionen Euro zurück. Unter anderem dank Verkäufen von Unternehmensteilen fuhr RTL einen Gewinn von 443 Millionen Euro ein - gut ein Fünftel mehr als ein Jahr zuvor. Unterm Strich entfallen davon 393 Millionen Euro auf die Aktionäre des Konzerns. Mit Blick auf die Dividendenpolitik will RTL seine Gewinne ab sofort nur noch einmal pro Jahr ausschütten, dafür aber mit einer höheren Quote von 80 Prozent des bereinigten Nettogewinns. Die Auszahlung soll jeweils nach der Hauptversammlung erfolgen. Parallel zu den Halbjahreszahlen gab RTL den Umbau seiner Führungsstruktur bekannt. Demnach übernehme der bisherige Bertelsmann-Manager Björn Bauer mit sofortiger Wirkung den Posten des Finanzvorstands. Er werde zugleich Mitglied des Vorstands, hiess es weiter. Die neu geschaffene Position des Chief Operating Officers, in der es um die Leitung des operativen Geschäfts der internationalen Einheiten von RTL geht, werde zudem vom bisherigen Vize-Chef Elmar Heggen ausgefüllt. Er war seit 2006 selbst Finanzvorstand von RTL. Das sogenannte Corporate-Centre in Luxemburg soll zudem bis Ende September auf den Prüfstand gestellt werden. Unter anderem gehe es dabei um die Frage, ob bestimmte Positionen in diesem Bereich nach Köln umziehen könnten. Der Konzern setzt weiter voll auf die Verbreitung von Video über verschiedene Kanäle und damit verbundene Werbetechnologien. Dabei konzentriert er sich vor allem auf den Ausbau seiner Streaming-Dienste wie TV Now mit vornehmlich lokalen Inhalten sowie auf die Produktion aufwändigerer Serien wie American Gods oder Charité. Bei beiden Serien hatte die RTL-Tochter Fremantle bereits jeweils eine zweite Staffel produziert und für American Gods auch einen Auftrag für eine dritte Staffel erhalten. In fast allen Bereichen treibt RTL seine Projekte zudem über Partnerschaften voran. So arbeitet das Unternehmen etwa in puncto Werbevermarktung demnächst mit Axel Springer zusammen und bei der Werbetechnologie mit ProSiebenSat.1 . Die Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Jahr bestätigte das Unternehmen: Demnach sollen die Erlöse der Sendergruppe 2019 weiter moderat um 2,5 bis 5,0 Prozent ohne Wechselkurseffekte steigen. Für das operative Ergebnis (Ebita) erwartet der Konzern jedoch einen Rückgang von 2,5 bis 5,0 Prozent. Dafür seien Investitionen in Programminhalte sowie die Videoplattformen verantwortlich. Die Aktie wurde über die letzten Quartale deutlich nach unten geprügelt. Auf mittlere Sicht ist hier mit einer deutlichen Kurssteigerung zu rechnen.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Media Performancevergleich YTD, Stand: 31.08.2019

    2. Antenne, Satellit, Satellitenschüssel, Empfänger http://www.shutterstock.com/de/pic-112420895/stock-photo-satellite-dishes-antenna.html

    Aktien auf dem Radar: Bawag , Valneva , Polytec , Addiko Bank , Frequentis , Marinomed Biotech , DO&CO , Österreichische Post , VIG , Immofinanz , Sanochemia , SW Umwelttechnik , Wiener Privatbank , Lenzing , UBM .


    Random Partner

    EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG
    Die EXAA Abwicklungsstelle für Energieprodukte AG ist die führende österreichische Energiebörse mit einer breiten heimischen sowie internationalen Kundenbasis und einem länderübergreifenden Produktportfolio. Die Energiebörse versteht sich als Partner für alle Akteure am europäischen Energiemarkt und erschließt kontinuierlich neue Geschäftsfelder, um weiter nachhaltig zu wachsen.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Paul McKenzie, CEO von Nexoptic Technology (WKN: A2AEVZ)

      - Paul, was hat sich seit dem letzten Interview getan? - Wie wollt ihr das Produkt verkaufen - unter eurem Namen oder unter einem JV? - Ihr habt in der Vergangenheit auch an Handykameras gearbeitet...