Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: UBM: Erste-Analysten bleiben bei Kauf-Empfehlung


Erste Group
Akt. Indikation:  33.79 / 34.07
Uhrzeit:  22:30:51
Veränderung zu letztem SK:  -0.18%
Letzter SK:  33.99 ( 0.80%)

31.08.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Das 1. Halbjahr 2019 war im Vergleich zur Vorjahresperiode von weniger Projektfertigstellungen und Übergaben gekennzeichnet. Daher schrumpfte auch die Gesamtleistung von EUR 552,8 Mio. auf EUR 182,6 Mio. Dennoch stieg der Nettogewinn nach Minderheiten um 19% auf EUR 22,5 Mio. Verantwortlich dafür waren in erster Linie Wertanpassungen im Zuge von Verkaufstransaktionen, die bereits im ersten Halbjahr werterhöhend wirkten, sich aber erst in den Folgequartalen in der Gesamtleistung niederschlagen werden. Diese betrafen einen Grundstücksverkauf in München, den geplanten Verkauf der zwei Disneyland Hotels in Paris sowie den Forward Sale der QBC 1&2.

Ausblick. Für 2019 hob das Management die Guidance an und erwartet nun ein Vorsteuerergebnis von EUR 65 Mio. (zuletzt EUR 55 Mio.) sowie einen Nettogewinn nach Steuern zwischen EUR 47-50 Mio. (zuletzt: EUR 40 Mio.). Darüber hinaus ist das Management optimistisch, dass das gute Ergebnis kein Einmalereignis ist, sondern eine neue Messlatte für die Zukunft darstellt. Dabei erhöhte sich die Pipeline für die nächsten dreieinhalb Jahre um weitere EUR 200 Mio. (16 City Hotels, 3.500 Wohnungen) auf nunmehr EUR 2 Mrd. Wir bleiben klar bei unserer Kauf-Empfehlung.


Company im Artikel
Erste Group
UBM-HV 29.5.19


Aktien auf dem Radar: Valneva , Polytec , Palfinger , Addiko Bank , Frequentis , Marinomed Biotech , Österreichische Post , Agrana , Telekom Austria , Verbund , UBM , AMS , Rosenbauer .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    TUI - kommt der Kurs wieder in Schwung?

    „Mal verliert man, mal gewinnen die anderen“. Dieses Zitat von Otto Rehhagel trifft möglicherweise auch auf Thomas Cook zu. 1841 erfand der Namensgeber der britischen Firma die Pau...

    Inbox: UBM: Erste-Analysten bleiben bei Kauf-Empfehlung


    31.08.2019

    31.08.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Das 1. Halbjahr 2019 war im Vergleich zur Vorjahresperiode von weniger Projektfertigstellungen und Übergaben gekennzeichnet. Daher schrumpfte auch die Gesamtleistung von EUR 552,8 Mio. auf EUR 182,6 Mio. Dennoch stieg der Nettogewinn nach Minderheiten um 19% auf EUR 22,5 Mio. Verantwortlich dafür waren in erster Linie Wertanpassungen im Zuge von Verkaufstransaktionen, die bereits im ersten Halbjahr werterhöhend wirkten, sich aber erst in den Folgequartalen in der Gesamtleistung niederschlagen werden. Diese betrafen einen Grundstücksverkauf in München, den geplanten Verkauf der zwei Disneyland Hotels in Paris sowie den Forward Sale der QBC 1&2.

    Ausblick. Für 2019 hob das Management die Guidance an und erwartet nun ein Vorsteuerergebnis von EUR 65 Mio. (zuletzt EUR 55 Mio.) sowie einen Nettogewinn nach Steuern zwischen EUR 47-50 Mio. (zuletzt: EUR 40 Mio.). Darüber hinaus ist das Management optimistisch, dass das gute Ergebnis kein Einmalereignis ist, sondern eine neue Messlatte für die Zukunft darstellt. Dabei erhöhte sich die Pipeline für die nächsten dreieinhalb Jahre um weitere EUR 200 Mio. (16 City Hotels, 3.500 Wohnungen) auf nunmehr EUR 2 Mrd. Wir bleiben klar bei unserer Kauf-Empfehlung.


    Company im Artikel
    Erste Group
    UBM-HV 29.5.19






    Erste Group
    Akt. Indikation:  33.79 / 34.07
    Uhrzeit:  22:30:51
    Veränderung zu letztem SK:  -0.18%
    Letzter SK:  33.99 ( 0.80%)



     

    Bildnachweis

    1. UBM-HV 29.5.19   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Valneva , Polytec , Palfinger , Addiko Bank , Frequentis , Marinomed Biotech , Österreichische Post , Agrana , Telekom Austria , Verbund , UBM , AMS , Rosenbauer .


    Random Partner

    Verbund
    Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    UBM-HV 29.5.19


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      TUI - kommt der Kurs wieder in Schwung?

      „Mal verliert man, mal gewinnen die anderen“. Dieses Zitat von Otto Rehhagel trifft möglicherweise auch auf Thomas Cook zu. 1841 erfand der Namensgeber der britischen Firma die Pau...