Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





VIG-CEO Stadler: "Sind sehr zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für 2019 erreichen"

27.08.2019

Die Vienna Insurance Group (VIG ) hat die Prämien im Halbjahr um 5,8 Prozent auf 5.447 Mio. Euro erhöht. Mit 257,1 Mio. Euro lag das Konzernergebnis (vor Steuern) um 10,5 % deutlich über dem Vorjahreswert. Das Ergebnis der Vorjahresperiode war laut VIG durch eine Abschreibung von Firmenwerten im Segment Rumänien belastet. Zuwächse im Ergebnis konnten die Segmente Österreich, Bulgarien, das Baltikum und Sonstige CEE aufweisen. „Mit einem deutlichen Plus bei den Prämien und dem Ergebnis, sowohl vor als auch nach Steuern, können wir mit diesen maßgeblichen Kennzahlen eine sehr positive Halbjahresbilanz ziehen. Die Combined Ratio konnte trotz wetterbedingt höherer Schadenzahlungen im Vergleich zum Vorjahr stabil gehalten werden. Damit wir uns in Richtung des angestrebten Zieles von 95 % für 2020 bewegen, werden wir unser Augenmerk weiter auf die Optimierung unseres Geschäftsmodells, sowohl schaden- als auch kostenseitig, legen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für 2019 erreichen. Das heißt, wir steuern auf ein Prämienvolumen von 9,9 Mrd. Euro und einen Gewinn (vor Steuern) von 500 bis 520 Mio. Euro zu. Dazu stimmt uns auch das gute wirtschaftliche Umfeld in der CEE-Region positiv. Erst im Juli 2019 hat das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche veröffentlicht, dass sich die Konjunktur in den mittel-, ost- und südosteuropäischen Ländern weit weniger abkühlt als erwartet. Die Prognosen in der Mehrheit der Länder wurden nach oben revidiert“, zieht VIG-Generaldirektorin Elisabeth Stadler Resümee.

Die Combined Ratio des Konzerns liegt mit 96,4 % nahezu auf dem Vorjahreswert von 96,3 %, obwohl zusätzliche Schadenaufwendungen infolge von Schneedruckschäden und dem Sturm Eberhard die Schadenquote negativ beeinflusst haben. Positive Entwicklungen bei der Combined Ratio weisen die Segmente Baltikum (- 3,8 %-Punkte), Bulgarien (- 3,5 %-Punkte) und Übrige Märkte mit Deutschland (- 6,8 %-Punkte) auf. Die Solvenzquote der VIG-Gruppe lag zum Halbjahr 2019 bei weiterhin ausgezeichneten 238 % (Ende 2018: 239 %). Auch die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) bescheinigt der VIG eine sehr starke Kapitalausstattung auf AAA-Anforderungsniveau, was unter anderem mit der sehr soliden Solvenzquote der VIG begründet wird. S&P hat Ende Juli 2019 das Rating der Vienna Insurance Group mit „A+“ und stabilem Ausblick erneut bestätigt. Die Ratingagentur hat in ihrem Bericht auch die im Marktvergleich kontinuierlich positive operative Leistung der VIG besonders hervorgehoben.

Die Stärkung des Bankvertriebs ist eine der Zielsetzungen im Rahmen des strategischenArbeitsprogramms „Agenda 2020“ der VIG. Vor allem der Ausbau des Nichtlebensgeschäfts im Rahmen der Kooperation mit der Erste Group steht hier im Fokus. Das über den Bankversicherungsvertrieb erwirtschaftete Prämienvolumen konnte um 8 % auf 675 Mio. Euro gesteigert werden (Lebensversicherung um rund 7 %, Nichtlebensversicherungen um rund 12 %). Das Neugeschäft konnte im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr sogar um über 13 % zulegen. Insgesamt kooperieren die VIG- Konzerngesellschaften derzeit mit der Erste Group und den Sparkassen in elf Ländern (Österreich, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Kroatien, Rumänien, Serbien, Montenegro, Nordmazedonien, Slowenien und Bosnien-Herzegowina).




VIG
Akt. Indikation:  20.15 / 20.30
Uhrzeit:  18:35:17
Veränderung zu letztem SK:  -0.12%
Letzter SK:  20.25 ( 1.00%)



 

Bildnachweis

1. Vienna Insurance Group, Prof. Elisabeth Stadler, Credit: Ian Ehm , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


Random Partner

VIG
Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Vienna Insurance Group, Prof. Elisabeth Stadler, Credit: Ian Ehm, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event Wirecard
    #gabb #621

    Featured Partner Video

    Frag Richy: Den Hexensabbat an der Börse in 6 Minuten verstehen | Börse Stuttgart

    ► Exklusive Events & Rabatte 🔥 Werde Mitglied in Deutschlands größtem Anlegerclub: https://www.anlegerclub.de/?utm_source=YouTube&utm_medium=social&utm_campaign=Anlegerclub&a...

    VIG-CEO Stadler: "Sind sehr zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für 2019 erreichen"


    27.08.2019

    Die Vienna Insurance Group (VIG ) hat die Prämien im Halbjahr um 5,8 Prozent auf 5.447 Mio. Euro erhöht. Mit 257,1 Mio. Euro lag das Konzernergebnis (vor Steuern) um 10,5 % deutlich über dem Vorjahreswert. Das Ergebnis der Vorjahresperiode war laut VIG durch eine Abschreibung von Firmenwerten im Segment Rumänien belastet. Zuwächse im Ergebnis konnten die Segmente Österreich, Bulgarien, das Baltikum und Sonstige CEE aufweisen. „Mit einem deutlichen Plus bei den Prämien und dem Ergebnis, sowohl vor als auch nach Steuern, können wir mit diesen maßgeblichen Kennzahlen eine sehr positive Halbjahresbilanz ziehen. Die Combined Ratio konnte trotz wetterbedingt höherer Schadenzahlungen im Vergleich zum Vorjahr stabil gehalten werden. Damit wir uns in Richtung des angestrebten Zieles von 95 % für 2020 bewegen, werden wir unser Augenmerk weiter auf die Optimierung unseres Geschäftsmodells, sowohl schaden- als auch kostenseitig, legen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für 2019 erreichen. Das heißt, wir steuern auf ein Prämienvolumen von 9,9 Mrd. Euro und einen Gewinn (vor Steuern) von 500 bis 520 Mio. Euro zu. Dazu stimmt uns auch das gute wirtschaftliche Umfeld in der CEE-Region positiv. Erst im Juli 2019 hat das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche veröffentlicht, dass sich die Konjunktur in den mittel-, ost- und südosteuropäischen Ländern weit weniger abkühlt als erwartet. Die Prognosen in der Mehrheit der Länder wurden nach oben revidiert“, zieht VIG-Generaldirektorin Elisabeth Stadler Resümee.

    Die Combined Ratio des Konzerns liegt mit 96,4 % nahezu auf dem Vorjahreswert von 96,3 %, obwohl zusätzliche Schadenaufwendungen infolge von Schneedruckschäden und dem Sturm Eberhard die Schadenquote negativ beeinflusst haben. Positive Entwicklungen bei der Combined Ratio weisen die Segmente Baltikum (- 3,8 %-Punkte), Bulgarien (- 3,5 %-Punkte) und Übrige Märkte mit Deutschland (- 6,8 %-Punkte) auf. Die Solvenzquote der VIG-Gruppe lag zum Halbjahr 2019 bei weiterhin ausgezeichneten 238 % (Ende 2018: 239 %). Auch die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) bescheinigt der VIG eine sehr starke Kapitalausstattung auf AAA-Anforderungsniveau, was unter anderem mit der sehr soliden Solvenzquote der VIG begründet wird. S&P hat Ende Juli 2019 das Rating der Vienna Insurance Group mit „A+“ und stabilem Ausblick erneut bestätigt. Die Ratingagentur hat in ihrem Bericht auch die im Marktvergleich kontinuierlich positive operative Leistung der VIG besonders hervorgehoben.

    Die Stärkung des Bankvertriebs ist eine der Zielsetzungen im Rahmen des strategischenArbeitsprogramms „Agenda 2020“ der VIG. Vor allem der Ausbau des Nichtlebensgeschäfts im Rahmen der Kooperation mit der Erste Group steht hier im Fokus. Das über den Bankversicherungsvertrieb erwirtschaftete Prämienvolumen konnte um 8 % auf 675 Mio. Euro gesteigert werden (Lebensversicherung um rund 7 %, Nichtlebensversicherungen um rund 12 %). Das Neugeschäft konnte im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahr sogar um über 13 % zulegen. Insgesamt kooperieren die VIG- Konzerngesellschaften derzeit mit der Erste Group und den Sparkassen in elf Ländern (Österreich, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Kroatien, Rumänien, Serbien, Montenegro, Nordmazedonien, Slowenien und Bosnien-Herzegowina).




    VIG
    Akt. Indikation:  20.15 / 20.30
    Uhrzeit:  18:35:17
    Veränderung zu letztem SK:  -0.12%
    Letzter SK:  20.25 ( 1.00%)



     

    Bildnachweis

    1. Vienna Insurance Group, Prof. Elisabeth Stadler, Credit: Ian Ehm , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, Österreichische Post, Warimpex, Agrana, Polytec, Rosgix, Wienerberger, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Wolford.


    Random Partner

    VIG
    Die Vienna Insurance Group (VIG) ist mit rund 50 Konzerngesellschaften und über 24.000 Mitarbeitern in 25 Ländern aktiv. Bereits seit 1994 notiert die VIG an der Wiener Börse und zählt heute zu den Top-Unternehmen im Segment “prime market“ und weist eine attraktive Dividendenpolitik auf.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Vienna Insurance Group, Prof. Elisabeth Stadler, Credit: Ian Ehm, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event Wirecard
      #gabb #621

      Featured Partner Video

      Frag Richy: Den Hexensabbat an der Börse in 6 Minuten verstehen | Börse Stuttgart

      ► Exklusive Events & Rabatte 🔥 Werde Mitglied in Deutschlands größtem Anlegerclub: https://www.anlegerclub.de/?utm_source=YouTube&utm_medium=social&utm_campaign=Anlegerclub&a...