Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







17.08.2019

In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 11,81% vor Amgen 3,96%, Epigenomics 1,6%, Baxter International 1,16%, Sanofi 0,29%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, Bayer -0,03%, Roche GS -0,3%, Fresenius -0,54%, Merck Co. -0,54%, Merck KGaA -0,57%, Paion -0,85%, GlaxoSmithKline -1,31%, Biogen Idec -1,75%, MorphoSys -1,89%, Sartorius -2,16%, BASF -2,2%, Novartis -2,85%, Gilead Sciences -3,22%, Ibu-Tec -3,33%, Valneva -4,4%, Pfizer -4,68%, BB Biotech -5,28%, Lanxess -6,07%, Medigene -11,65%, Evotec -23,93% und

In der Monatssicht ist vorne: Stratec Biomedical 19,26% vor Amgen 14,96% , MorphoSys 14,69% , Bayer 9,36% , Baxter International 5,97% , Merck Co. 4,25% , Qiagen 2,58% , Merck KGaA 1,79% , Roche GS 1,78% , Sanofi 1,41% , Linde 1,34% , GlaxoSmithKline 0,43% , Biogen Idec 0,06% , Novartis -1,49% , Gilead Sciences -5,68% , Sartorius -6,46% , Paion -7,87% , BASF -7,88% , Valneva -8,28% , BB Biotech -9,21% , Fresenius -9,66% , Lanxess -9,79% , Ibu-Tec -9,94% , Epigenomics -12,19% , Medigene -18,94% , Pfizer -19,14% , Evotec -26,13% und Weitere Highlights: Evotec ist nun 6 Tage im Minus (25,32% Verlust von 25,3 auf 18,89), ebenso Novartis 3 Tage im Minus (2,81% Verlust von 88,96 auf 86,46).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 58,13% (Vorjahr: 36,91 Prozent) im Plus. Dahinter Baxter International 32,13% (Vorjahr: 0,88 Prozent) und Stratec Biomedical 28,03% (Vorjahr: -22,42 Prozent). Medigene -23,44% (Vorjahr: -42,03 Prozent) im Minus. Dahinter Biogen Idec -23,01% (Vorjahr: -7,86 Prozent) und Pfizer -20,62% (Vorjahr: 18,61 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Baxter International 16,7%, MorphoSys 15,98% und Sartorius 15,21%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Medigene -33,03% und Pfizer -17,68%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 4,23% Plus. Dahinter Amgen mit +2,5% , Biogen Idec mit +2,4% , Merck Co. mit +2,33% , Roche GS mit +2,14% , Baxter International mit +1,91% , Epigenomics mit +1,42% , Valneva mit +1,28% , Sanofi mit +1,08% , Pfizer mit +0,97% , GlaxoSmithKline mit +0,85% , Stratec Biomedical mit +0,78% , Ibu-Tec mit +0,69% , Novartis mit +0,42% , Fresenius mit +0,41% , BASF mit +0,27% , Evotec mit +0,21% , Lanxess mit +0,12% , Bayer mit +0,07% , Sartorius mit +0,03% , Merck KGaA mit +0,02% und MorphoSys mit -0% Medigene mit -0,04% , Gilead Sciences mit -0,47% , Paion mit -1,28% und Linde mit -3,92% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 5,44% und reiht sich damit auf Platz 18 ein:

1. Computer, Software & Internet : 33,46% Show latest Report (17.08.2019)
2. Solar: 33,07% Show latest Report (10.08.2019)
3. Energie: 26,97% Show latest Report (17.08.2019)
4. Rohstoffaktien: 23,51% Show latest Report (10.08.2019)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 21,13% Show latest Report (17.08.2019)
6. IT, Elektronik, 3D: 20,09% Show latest Report (17.08.2019)
7. MSCI World Biggest 10: 15,92% Show latest Report (17.08.2019)
8. Versicherer: 13,87% Show latest Report (10.08.2019)
9. Runplugged Running Stocks: 13,49%
10. Media: 12,85% Show latest Report (17.08.2019)
11. Börseneulinge 2019: 12,68% Show latest Report (17.08.2019)
12. Konsumgüter: 9,95% Show latest Report (17.08.2019)
13. Immobilien: 9,93% Show latest Report (17.08.2019)
14. Sport: 9,1% Show latest Report (10.08.2019)
15. Licht und Beleuchtung: 8,1% Show latest Report (17.08.2019)
16. Big Greeks: 7,09% Show latest Report (17.08.2019)
17. Global Innovation 1000: 6,22% Show latest Report (17.08.2019)
18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,64% Show latest Report (10.08.2019)
19. Deutsche Nebenwerte: 5,63% Show latest Report (17.08.2019)
20. Bau & Baustoffe: 3,38% Show latest Report (17.08.2019)
21. Post: 3,19% Show latest Report (10.08.2019)
22. Zykliker Österreich: 3,08% Show latest Report (10.08.2019)
23. Gaming: 2,41% Show latest Report (17.08.2019)
24. Banken: -0,39% Show latest Report (17.08.2019)
25. OÖ10 Members: -1,46% Show latest Report (17.08.2019)
26. Aluminium: -1,93%
27. Crane: -2,8% Show latest Report (17.08.2019)
28. Ölindustrie: -4,93% Show latest Report (17.08.2019)
29. Luftfahrt & Reise: -6,49% Show latest Report (17.08.2019)
30. Auto, Motor und Zulieferer: -11,47% Show latest Report (17.08.2019)
31. Telekom: -11,78% Show latest Report (10.08.2019)
32. Stahl: -24,04% Show latest Report (10.08.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Steuerfuchs
zu ROG (16.08.)

Roche kann sein Lungenkrebsmedikament Rozlytrek künftig auch in den USA verkaufen. In Japan ist Rozlytrek bereits seit Juni 2019 zugelassen. Von der europäischen Gesundheitsbehörde wurde ihm der Status Priority Medicines mit dem Ziel verliehen, dass es wie andere wichtige Medikamente schneller verfügbar ist.


zu ECX (12.08.)

Epigenomics entwickelt Produkte für die Erkennung von Krebserkrankungen. Das Unternehmen befindet sich an einem kritischen Punkt, bei dem es um den Test und die Zulassung von Produkten geht. Schafft es Epigenomics, diese Produkte für den Markt zugänglich zu machen, dann dümpelt der Kurs nicht mehr nahe am Tiefstpunkt, sondern er kann sich zu einer richtigen Rakete entwickeln.

Clown
zu ECX (12.08.)

08.08.19 https://www.wallstreet-online.de/aktien/epigenomics-aktie/insidertradesAufsichtsrat 104.027,56 EUR

eicki
zu SAN (14.08.)

UBS hebt Kursziel auf 87.

Euroinvestor
zu BAS (15.08.)

Bislang hält sich mein Neuzugang BASF ganz gut. Man muss aber zugeben, dass es erhebliche Probleme gibt. Nicht nur der Brexit, auch die inverse Zinskurve, der Handelskrieg zwischen China und den USA. Die Zinskurve könnte ein Indiz dafür sein, dass innerhalb des nächsten Jahres in den USA eine Rezession bevorsteht. Auf der anderen Seite dürfte Donald Trump versuchen, die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen bzw.zu halten. Er kann sich im Wahljahr keine Rezession leisten. Langfristig glaube ich an Aktien. Kurzfristig kann leider immer sehr viel passieren.

Abbakus
zu EVT (16.08.)

Eventuell reduzieren ein paar Shortseller zum Wochenende hin ihre Positionen. Der Gesamtmarkt scheint auch erstmal unten gewesen zu sein. Chance/Risiko ist okay.

Ghosttrader1
zu EVT (16.08.)

Evotec hat meiner Ansicht nach gute gute Halbjahreszahlen veröffentlicht und seine Prognose aufgrund des jüngsten Zukaufs von Just.Biotherapeutics für das Gesamtjahr angehoben. Außerdem konnte Evotec im 1. Halbjahr eine ganze Reihe von positiven Unternehmensnachrichten vermelden. Geplante höhere F&E Kosten für die Entwicklung von EVT-Innovate sowie eine Wertberichtigung auf immaterielle Vermögensgegenstände in Höhe von 11.9 Mio. aufgrund eines eingestellten Projektes in der Phase 2 führte unterm Strich jedoch zu einem deutlich schwächeren H1 2019 Ergebnis als in H1 2018. Bei allen anderen Kennzahlen wie Umsatz und adjusted Ebitda konnte Evotec überzeugen und erfreuliches Wachstum vorlegen. Das Projekte auch in späteren Phasen scheitern gehört zum Geschäft der Wirkstoffforschung dazu. Daher finde ich die Marktreaktion aufgrund des schwächeren Konzernergebnisses für H1 etwas überzogen. Getrieben wurde die starke negative Reaktion auch aktiv von Shortsellern. Langfristig wird Evotec sich meiner Meinung nach weiter stark entwickeln.

Celovec
zu EVT (15.08.)

Großes Short Engagement - sehe das als Chance - mit Volatilität plus/minus 20-40 Prozent sollte man aber leben können. https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/evotec-aktie-wichtige-unterstuetzungen-gerissen-und-jetzt-20189924.html

Abbakus
zu EVT (15.08.)

Ein Wahnsinns-Coup von den Shortsellern - natürlich auch Glück mit dem Gesamtmarkt, aber da klingeln jezt ordentlich die Kassen. Ich habe auch nur drauf gewartet, dass Evotec wieder ins Visier genommen wird, aber dachte eigentlich das es schon früher passiert. Das Ding ist jetzt so grandios abgewürgt und alle positiven Nachrichten sind raus. Mit Rebound-Trading tue ich mir da schwer - sonst greife ich ja wirklich in jeden Mist rein, aber wann da der Druck nachlässt, schwer zu sagen.

Sonicz
zu EVT (14.08.)

Ich erwarte weiter fallende Märkte, jedoch sind mittlerweile Übertreibungen in vielen Werten vorhanden. Z.b. Evotec liefert mehr als solide Zahlen. Der Abverkauf ist nicht gerechtfertigt und wird von gewissen "Marktteilnehmern" beeinflusst. Solche Gelegenheiten kann man jedoch sehr gut in Schwächephasen wie jetzt zum eigenen Vorteil ausnutzen.

TraderOnkel
zu EVT (14.08.)

Evotec wird zerlegt. -13% nach Prognoseanhebung finde ich übertrieben. Ich gehe hier etwas Risiko... MfG A.A.

GoldeselTrading
zu EVT (14.08.)

Evotec nach Prognoseerhöhung -10% Die Börse treibt wieder sehr seltsame Blüten. Ich habe die Position jetzt wieder ausgebaut. Es sind wohl Shortseller die hier wieder aktiv sind. 

InvestAG
zu EVT (14.08.)

Die Zahlen sind sehr gut ausgefallen:   Evotec erzielte im 1. Halbjahr einen Umsatz von 207,1 Mio. EUR (VJ: 178,9 Mio. EUR, Analystenprognose: 205 Mio. EUR) und ein Ebitda (bereinigt) von 58,2 Mio. EUR (VJ: 38,6 Mio. EUR, Prognose: 55 Mio. EUR), Liquiditätsposition Ende Juni 341,8 Mio. EUR (Ende 2018: 149,4 Mio. EUR). Die Anleger reagieren zunächst erfreut auf diese Zahlen. Vorbörslich springt Evotec um knapp 4,8?% nach oben. Quelle: https://news.guidants.com/#!Ticker/Profil/?i=121083

Celovec
zu EVT (14.08.)

Dazu der Link https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11674320-dgap-news-evotec-se-ergebnisse-halbjahrs-2019-corporate-updates-deutsch

Celovec
zu EVT (14.08.)

In kürze: Umsatz wächst EBIT wächst  Prognose erhöht was nett ist. viel wichtiger in life Sciences: mehr allianzen  wichtige Fortschritte in der Entwicklungspipeline und  bei Beteiligungsunternehmen  bin da recht positiv. Evotec bleibt erst mal im Depot. 

Th96tr
zu EVT (14.08.)

Zusätzlich zu den wirklich tollen Zahlen wurden auch die Prognosen für 2019 erhöht. Die Konzernerlöse wurden von 10% auf 15% erhöht, das bereinigte Ebitda auf über 10%.

Th96tr
zu EVT (14.08.)

Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Finanzergebnisse und die Geschäftsentwicklung für das erste Halbjahr 2019 bekannt. STARKE FINANZIELLE PERFORMANCE Anstieg der Konzernerlöse um 16% auf 207,1 Mio. € (H1 2018: 178,9 Mio. €) Anstieg des bereinigten Konzern-EBITDA um 51% auf 58,2 Mio. € (H1 2018: 38,6 Mio. €) Unverpartnerte F+E-Aufwendungen in Höhe von 18,7 Mio. € (H1 2018: 10,0 Mio. €) Gute Liquiditätsposition von 341,8 Mio. € (31. Dezember 2018: 149,4 Mio. €) nach Platzierung eines Schuldscheins in Höhe von 250 Mio. € und vollständiger Rückzahlung einer zur Akquisition aufgenommenen Brückenfinanzierung von 140 Mio. Quelle: https://www.evotec.com/de/invest/news/p/evotec-se-ergebnisse-des-ersten-halbjahrs-2019-und-corporate-updates-5844

smax1980
zu EVT (14.08.)

Evotec hat vorbörslich Q2-Zahlen veröffentlicht und die Finanzprognose erhöht: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-ergebnisse-des-ersten-halbjahrs-und-corporate-updates/?newsID=1183793 . Vorbörslich zieht die Aktie auf LS deutlich an.

smax1980
zu EVT (14.08.)

Evotec hat vorbörslich Q2-Zahlen veröffentlicht und die Finanzprognose erhöht: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-ergebnisse-des-ersten-halbjahrs-und-corporate-updates/?newsID=1183793 . Vorbörslich zieht die Aktie auf LS deutlich an.

Scheid
zu EVT (14.08.)

Evotec: Das Biotechunternehmen hat ein starkes erstes Halbjahr absolviert. Die Konzernerlöse kletterten um 16 Prozent auf 207,1 Mio. Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sprang sogar um 51 Prozent auf 58,2 Mio. Euro nach oben. Nicht zuletzt dank der starken Entwicklung des Basisgeschäfts sowie der Integration der Erlöse des zugekauften Unternehmens Just.Bio – der Abschluss der Akquisition ist per 2. Juli erfolgt – hat die Biotechfirma die Erlös- und Ebitda-Prognose angehoben: Bei den Konzernerlösen erwartet Evotec nun ein Wachstum von circa 15 Prozent statt circa 10 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 364 Mio. Euro. Für das bereinigte Konzern-Ebitda wird nun ein Wachstum von mehr als 10 Prozent erwartet (zuvor: circa 10 Prozent). Angesichts der starken Zuwächse im ersten Halbjahr und weil die Erlöse aus der Akquisition von Just.Bio erst im zweiten Halbjahr 2019 zum Tragen kommen, dürfte auch hier noch Luft nach oben sein. Anleger sollten daher kein Stück aus der Hand geben – ein Test des Mehrjahreshochs bei gut 27 Euro ist möglich.

FGCapital
zu EVT (14.08.)

Evotec veröffentlichte soeben den Bericht zum ersten Halbjahr 2019! Die Expansionen, die weiteren Kooperationen und das starke Wachstum im EBITDA Bereich ist ein tolles Ergebnis!  - STARKES ERSTES HALBJAHR: ANSTIEG DER KONZERNERLÖSE UM 16% UND DES EBITDA UM 51%; POSITIVER AUSBLICK FÜR 2019 - PROGNOSE ERHÖHT - ERHEBLICHE FORTSCHRITTE IN ALLEN SERVICE-BEREICHEN, ALLIANZEN SOWIE BEI DER BETEILIGUNGSPIPELINE - WICHTIGE EXPANSION IN DEN BEREICH BIOLOGIKA INFOLGE DER AKQUISITION VON JUST.BIO - EVOTEC BIOLOGICS - WEBCAST UND TELEFONKONFERENZ HEUTE UM 14 UHR (DEUTSCHE ZEIT https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-ergebnisse-des-ersten-halbjahrs-und-corporate-updates/?newsID=1183793

FGCapital
zu EVT (13.08.)

Morgen wird Evotec seinen Bericht zum ersten Halbjahr 2019 vorlegen. Auch heute war der Kurs wieder extrem volatil. Gestartet wurde am bei 24,40 Euro - am Nachmittag stand man plötzlich wieder bei 23,98 Euro bevor es dann nach dem Bekanntwerden der verschobenen Strafzölle zwischen China und den USA deutlich auf 25,05 Euro nach oben ging. Aktuell steht der Wert wieder bei 24,76 Euro. Evotec bleibt langfristig einer der deutschen Top Biotec Werte, die es in Zukunft weiterhin durch die vielen Kooperationen schaffen werden, entsprechende Umsätze bzw. Meilensteinzahlungen zu generieren. 

mknappe
zu BAYN (14.08.)

Der Markt sieht weiterhin sehr angeschlagen aus. Ich fühle mich ohne Long Position eindeutig wohler. Wenn Bayer jetzt aufgrund einer Einigung im Glyphosatstreit abzieht... hab ich halt Pech gehabt. Bin gespannt wie es weitergeht.


zu MOR (12.08.)

Die Morphosys AG ist ein Biotech-Unternehmen, das auf die Entwicklung von antikörperbasierten Produkten für die pharmazeutische Industrie spezialisiert ist. Seit vielen Jahren zeigt der Kurs von Morphosys nur eine Richtung, nach oben. Die Entwicklung und Zulassung neuer Medikamente in naher Zukunft kann diesen Schub noch verstärken.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 17.08.2019

2. Formel, Chemie, DNA, Wissenschaft, Biotech, Pharma, Forschung, Erbgut, http://www.shutterstock.com/de/pic-189666014/stock-photo-scientist-sketching-dna-structure.html

Aktien auf dem Radar: Warimpex , Valneva , Kapsch TrafficCom , Addiko Bank , Amag , Polytec , Porr , Wienerberger , Zumtobel , KTM Industries , DO&CO , voestalpine , Agrana , Immofinanz , Wolford , Frequentis , Gurktaler AG Stamm , UBM .


Random Partner

bmwfw
Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft schafft die bestmöglichen Rahmenbedingungen für Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen und vertritt auf internationaler Ebene die Interessen des Wissenschafts-, des Forschungs- und des Wirtschaftsstandorts Österreich.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Bonus-Zertifikate: Performance-Studie 2019

    Defensive Bonus-Zertifikate schaffen nachweislich reale Renditen für konservative Anleger

    Stratec Biomedical und Amgen vs. Evotec und Medigene – kommentierter KW 33 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    17.08.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 11,81% vor Amgen 3,96%, Epigenomics 1,6%, Baxter International 1,16%, Sanofi 0,29%, Linde 0,05%, Qiagen 0%, Bayer -0,03%, Roche GS -0,3%, Fresenius -0,54%, Merck Co. -0,54%, Merck KGaA -0,57%, Paion -0,85%, GlaxoSmithKline -1,31%, Biogen Idec -1,75%, MorphoSys -1,89%, Sartorius -2,16%, BASF -2,2%, Novartis -2,85%, Gilead Sciences -3,22%, Ibu-Tec -3,33%, Valneva -4,4%, Pfizer -4,68%, BB Biotech -5,28%, Lanxess -6,07%, Medigene -11,65%, Evotec -23,93% und

    In der Monatssicht ist vorne: Stratec Biomedical 19,26% vor Amgen 14,96% , MorphoSys 14,69% , Bayer 9,36% , Baxter International 5,97% , Merck Co. 4,25% , Qiagen 2,58% , Merck KGaA 1,79% , Roche GS 1,78% , Sanofi 1,41% , Linde 1,34% , GlaxoSmithKline 0,43% , Biogen Idec 0,06% , Novartis -1,49% , Gilead Sciences -5,68% , Sartorius -6,46% , Paion -7,87% , BASF -7,88% , Valneva -8,28% , BB Biotech -9,21% , Fresenius -9,66% , Lanxess -9,79% , Ibu-Tec -9,94% , Epigenomics -12,19% , Medigene -18,94% , Pfizer -19,14% , Evotec -26,13% und Weitere Highlights: Evotec ist nun 6 Tage im Minus (25,32% Verlust von 25,3 auf 18,89), ebenso Novartis 3 Tage im Minus (2,81% Verlust von 88,96 auf 86,46).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 58,13% (Vorjahr: 36,91 Prozent) im Plus. Dahinter Baxter International 32,13% (Vorjahr: 0,88 Prozent) und Stratec Biomedical 28,03% (Vorjahr: -22,42 Prozent). Medigene -23,44% (Vorjahr: -42,03 Prozent) im Minus. Dahinter Biogen Idec -23,01% (Vorjahr: -7,86 Prozent) und Pfizer -20,62% (Vorjahr: 18,61 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Baxter International 16,7%, MorphoSys 15,98% und Sartorius 15,21%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Medigene -33,03% und Pfizer -17,68%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 4,23% Plus. Dahinter Amgen mit +2,5% , Biogen Idec mit +2,4% , Merck Co. mit +2,33% , Roche GS mit +2,14% , Baxter International mit +1,91% , Epigenomics mit +1,42% , Valneva mit +1,28% , Sanofi mit +1,08% , Pfizer mit +0,97% , GlaxoSmithKline mit +0,85% , Stratec Biomedical mit +0,78% , Ibu-Tec mit +0,69% , Novartis mit +0,42% , Fresenius mit +0,41% , BASF mit +0,27% , Evotec mit +0,21% , Lanxess mit +0,12% , Bayer mit +0,07% , Sartorius mit +0,03% , Merck KGaA mit +0,02% und MorphoSys mit -0% Medigene mit -0,04% , Gilead Sciences mit -0,47% , Paion mit -1,28% und Linde mit -3,92% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist 5,44% und reiht sich damit auf Platz 18 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 33,46% Show latest Report (17.08.2019)
    2. Solar: 33,07% Show latest Report (10.08.2019)
    3. Energie: 26,97% Show latest Report (17.08.2019)
    4. Rohstoffaktien: 23,51% Show latest Report (10.08.2019)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 21,13% Show latest Report (17.08.2019)
    6. IT, Elektronik, 3D: 20,09% Show latest Report (17.08.2019)
    7. MSCI World Biggest 10: 15,92% Show latest Report (17.08.2019)
    8. Versicherer: 13,87% Show latest Report (10.08.2019)
    9. Runplugged Running Stocks: 13,49%
    10. Media: 12,85% Show latest Report (17.08.2019)
    11. Börseneulinge 2019: 12,68% Show latest Report (17.08.2019)
    12. Konsumgüter: 9,95% Show latest Report (17.08.2019)
    13. Immobilien: 9,93% Show latest Report (17.08.2019)
    14. Sport: 9,1% Show latest Report (10.08.2019)
    15. Licht und Beleuchtung: 8,1% Show latest Report (17.08.2019)
    16. Big Greeks: 7,09% Show latest Report (17.08.2019)
    17. Global Innovation 1000: 6,22% Show latest Report (17.08.2019)
    18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,64% Show latest Report (10.08.2019)
    19. Deutsche Nebenwerte: 5,63% Show latest Report (17.08.2019)
    20. Bau & Baustoffe: 3,38% Show latest Report (17.08.2019)
    21. Post: 3,19% Show latest Report (10.08.2019)
    22. Zykliker Österreich: 3,08% Show latest Report (10.08.2019)
    23. Gaming: 2,41% Show latest Report (17.08.2019)
    24. Banken: -0,39% Show latest Report (17.08.2019)
    25. OÖ10 Members: -1,46% Show latest Report (17.08.2019)
    26. Aluminium: -1,93%
    27. Crane: -2,8% Show latest Report (17.08.2019)
    28. Ölindustrie: -4,93% Show latest Report (17.08.2019)
    29. Luftfahrt & Reise: -6,49% Show latest Report (17.08.2019)
    30. Auto, Motor und Zulieferer: -11,47% Show latest Report (17.08.2019)
    31. Telekom: -11,78% Show latest Report (10.08.2019)
    32. Stahl: -24,04% Show latest Report (10.08.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Steuerfuchs
    zu ROG (16.08.)

    Roche kann sein Lungenkrebsmedikament Rozlytrek künftig auch in den USA verkaufen. In Japan ist Rozlytrek bereits seit Juni 2019 zugelassen. Von der europäischen Gesundheitsbehörde wurde ihm der Status Priority Medicines mit dem Ziel verliehen, dass es wie andere wichtige Medikamente schneller verfügbar ist.


    zu ECX (12.08.)

    Epigenomics entwickelt Produkte für die Erkennung von Krebserkrankungen. Das Unternehmen befindet sich an einem kritischen Punkt, bei dem es um den Test und die Zulassung von Produkten geht. Schafft es Epigenomics, diese Produkte für den Markt zugänglich zu machen, dann dümpelt der Kurs nicht mehr nahe am Tiefstpunkt, sondern er kann sich zu einer richtigen Rakete entwickeln.

    Clown
    zu ECX (12.08.)

    08.08.19 https://www.wallstreet-online.de/aktien/epigenomics-aktie/insidertradesAufsichtsrat 104.027,56 EUR

    eicki
    zu SAN (14.08.)

    UBS hebt Kursziel auf 87.

    Euroinvestor
    zu BAS (15.08.)

    Bislang hält sich mein Neuzugang BASF ganz gut. Man muss aber zugeben, dass es erhebliche Probleme gibt. Nicht nur der Brexit, auch die inverse Zinskurve, der Handelskrieg zwischen China und den USA. Die Zinskurve könnte ein Indiz dafür sein, dass innerhalb des nächsten Jahres in den USA eine Rezession bevorsteht. Auf der anderen Seite dürfte Donald Trump versuchen, die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen bzw.zu halten. Er kann sich im Wahljahr keine Rezession leisten. Langfristig glaube ich an Aktien. Kurzfristig kann leider immer sehr viel passieren.

    Abbakus
    zu EVT (16.08.)

    Eventuell reduzieren ein paar Shortseller zum Wochenende hin ihre Positionen. Der Gesamtmarkt scheint auch erstmal unten gewesen zu sein. Chance/Risiko ist okay.

    Ghosttrader1
    zu EVT (16.08.)

    Evotec hat meiner Ansicht nach gute gute Halbjahreszahlen veröffentlicht und seine Prognose aufgrund des jüngsten Zukaufs von Just.Biotherapeutics für das Gesamtjahr angehoben. Außerdem konnte Evotec im 1. Halbjahr eine ganze Reihe von positiven Unternehmensnachrichten vermelden. Geplante höhere F&E Kosten für die Entwicklung von EVT-Innovate sowie eine Wertberichtigung auf immaterielle Vermögensgegenstände in Höhe von 11.9 Mio. aufgrund eines eingestellten Projektes in der Phase 2 führte unterm Strich jedoch zu einem deutlich schwächeren H1 2019 Ergebnis als in H1 2018. Bei allen anderen Kennzahlen wie Umsatz und adjusted Ebitda konnte Evotec überzeugen und erfreuliches Wachstum vorlegen. Das Projekte auch in späteren Phasen scheitern gehört zum Geschäft der Wirkstoffforschung dazu. Daher finde ich die Marktreaktion aufgrund des schwächeren Konzernergebnisses für H1 etwas überzogen. Getrieben wurde die starke negative Reaktion auch aktiv von Shortsellern. Langfristig wird Evotec sich meiner Meinung nach weiter stark entwickeln.

    Celovec
    zu EVT (15.08.)

    Großes Short Engagement - sehe das als Chance - mit Volatilität plus/minus 20-40 Prozent sollte man aber leben können. https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/evotec-aktie-wichtige-unterstuetzungen-gerissen-und-jetzt-20189924.html

    Abbakus
    zu EVT (15.08.)

    Ein Wahnsinns-Coup von den Shortsellern - natürlich auch Glück mit dem Gesamtmarkt, aber da klingeln jezt ordentlich die Kassen. Ich habe auch nur drauf gewartet, dass Evotec wieder ins Visier genommen wird, aber dachte eigentlich das es schon früher passiert. Das Ding ist jetzt so grandios abgewürgt und alle positiven Nachrichten sind raus. Mit Rebound-Trading tue ich mir da schwer - sonst greife ich ja wirklich in jeden Mist rein, aber wann da der Druck nachlässt, schwer zu sagen.

    Sonicz
    zu EVT (14.08.)

    Ich erwarte weiter fallende Märkte, jedoch sind mittlerweile Übertreibungen in vielen Werten vorhanden. Z.b. Evotec liefert mehr als solide Zahlen. Der Abverkauf ist nicht gerechtfertigt und wird von gewissen "Marktteilnehmern" beeinflusst. Solche Gelegenheiten kann man jedoch sehr gut in Schwächephasen wie jetzt zum eigenen Vorteil ausnutzen.

    TraderOnkel
    zu EVT (14.08.)

    Evotec wird zerlegt. -13% nach Prognoseanhebung finde ich übertrieben. Ich gehe hier etwas Risiko... MfG A.A.

    GoldeselTrading
    zu EVT (14.08.)

    Evotec nach Prognoseerhöhung -10% Die Börse treibt wieder sehr seltsame Blüten. Ich habe die Position jetzt wieder ausgebaut. Es sind wohl Shortseller die hier wieder aktiv sind. 

    InvestAG
    zu EVT (14.08.)

    Die Zahlen sind sehr gut ausgefallen:   Evotec erzielte im 1. Halbjahr einen Umsatz von 207,1 Mio. EUR (VJ: 178,9 Mio. EUR, Analystenprognose: 205 Mio. EUR) und ein Ebitda (bereinigt) von 58,2 Mio. EUR (VJ: 38,6 Mio. EUR, Prognose: 55 Mio. EUR), Liquiditätsposition Ende Juni 341,8 Mio. EUR (Ende 2018: 149,4 Mio. EUR). Die Anleger reagieren zunächst erfreut auf diese Zahlen. Vorbörslich springt Evotec um knapp 4,8?% nach oben. Quelle: https://news.guidants.com/#!Ticker/Profil/?i=121083

    Celovec
    zu EVT (14.08.)

    Dazu der Link https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11674320-dgap-news-evotec-se-ergebnisse-halbjahrs-2019-corporate-updates-deutsch

    Celovec
    zu EVT (14.08.)

    In kürze: Umsatz wächst EBIT wächst  Prognose erhöht was nett ist. viel wichtiger in life Sciences: mehr allianzen  wichtige Fortschritte in der Entwicklungspipeline und  bei Beteiligungsunternehmen  bin da recht positiv. Evotec bleibt erst mal im Depot. 

    Th96tr
    zu EVT (14.08.)

    Zusätzlich zu den wirklich tollen Zahlen wurden auch die Prognosen für 2019 erhöht. Die Konzernerlöse wurden von 10% auf 15% erhöht, das bereinigte Ebitda auf über 10%.

    Th96tr
    zu EVT (14.08.)

    Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute die Finanzergebnisse und die Geschäftsentwicklung für das erste Halbjahr 2019 bekannt. STARKE FINANZIELLE PERFORMANCE Anstieg der Konzernerlöse um 16% auf 207,1 Mio. € (H1 2018: 178,9 Mio. €) Anstieg des bereinigten Konzern-EBITDA um 51% auf 58,2 Mio. € (H1 2018: 38,6 Mio. €) Unverpartnerte F+E-Aufwendungen in Höhe von 18,7 Mio. € (H1 2018: 10,0 Mio. €) Gute Liquiditätsposition von 341,8 Mio. € (31. Dezember 2018: 149,4 Mio. €) nach Platzierung eines Schuldscheins in Höhe von 250 Mio. € und vollständiger Rückzahlung einer zur Akquisition aufgenommenen Brückenfinanzierung von 140 Mio. Quelle: https://www.evotec.com/de/invest/news/p/evotec-se-ergebnisse-des-ersten-halbjahrs-2019-und-corporate-updates-5844

    smax1980
    zu EVT (14.08.)

    Evotec hat vorbörslich Q2-Zahlen veröffentlicht und die Finanzprognose erhöht: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-ergebnisse-des-ersten-halbjahrs-und-corporate-updates/?newsID=1183793 . Vorbörslich zieht die Aktie auf LS deutlich an.

    smax1980
    zu EVT (14.08.)

    Evotec hat vorbörslich Q2-Zahlen veröffentlicht und die Finanzprognose erhöht: https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-ergebnisse-des-ersten-halbjahrs-und-corporate-updates/?newsID=1183793 . Vorbörslich zieht die Aktie auf LS deutlich an.

    Scheid
    zu EVT (14.08.)

    Evotec: Das Biotechunternehmen hat ein starkes erstes Halbjahr absolviert. Die Konzernerlöse kletterten um 16 Prozent auf 207,1 Mio. Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sprang sogar um 51 Prozent auf 58,2 Mio. Euro nach oben. Nicht zuletzt dank der starken Entwicklung des Basisgeschäfts sowie der Integration der Erlöse des zugekauften Unternehmens Just.Bio – der Abschluss der Akquisition ist per 2. Juli erfolgt – hat die Biotechfirma die Erlös- und Ebitda-Prognose angehoben: Bei den Konzernerlösen erwartet Evotec nun ein Wachstum von circa 15 Prozent statt circa 10 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 364 Mio. Euro. Für das bereinigte Konzern-Ebitda wird nun ein Wachstum von mehr als 10 Prozent erwartet (zuvor: circa 10 Prozent). Angesichts der starken Zuwächse im ersten Halbjahr und weil die Erlöse aus der Akquisition von Just.Bio erst im zweiten Halbjahr 2019 zum Tragen kommen, dürfte auch hier noch Luft nach oben sein. Anleger sollten daher kein Stück aus der Hand geben – ein Test des Mehrjahreshochs bei gut 27 Euro ist möglich.

    FGCapital
    zu EVT (14.08.)

    Evotec veröffentlichte soeben den Bericht zum ersten Halbjahr 2019! Die Expansionen, die weiteren Kooperationen und das starke Wachstum im EBITDA Bereich ist ein tolles Ergebnis!  - STARKES ERSTES HALBJAHR: ANSTIEG DER KONZERNERLÖSE UM 16% UND DES EBITDA UM 51%; POSITIVER AUSBLICK FÜR 2019 - PROGNOSE ERHÖHT - ERHEBLICHE FORTSCHRITTE IN ALLEN SERVICE-BEREICHEN, ALLIANZEN SOWIE BEI DER BETEILIGUNGSPIPELINE - WICHTIGE EXPANSION IN DEN BEREICH BIOLOGIKA INFOLGE DER AKQUISITION VON JUST.BIO - EVOTEC BIOLOGICS - WEBCAST UND TELEFONKONFERENZ HEUTE UM 14 UHR (DEUTSCHE ZEIT https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/evotec-ergebnisse-des-ersten-halbjahrs-und-corporate-updates/?newsID=1183793

    FGCapital
    zu EVT (13.08.)

    Morgen wird Evotec seinen Bericht zum ersten Halbjahr 2019 vorlegen. Auch heute war der Kurs wieder extrem volatil. Gestartet wurde am bei 24,40 Euro - am Nachmittag stand man plötzlich wieder bei 23,98 Euro bevor es dann nach dem Bekanntwerden der verschobenen Strafzölle zwischen China und den USA deutlich auf 25,05 Euro nach oben ging. Aktuell steht der Wert wieder bei 24,76 Euro. Evotec bleibt langfristig einer der deutschen Top Biotec Werte, die es in Zukunft weiterhin durch die vielen Kooperationen schaffen werden, entsprechende Umsätze bzw. Meilensteinzahlungen zu generieren. 

    mknappe
    zu BAYN (14.08.)

    Der Markt sieht weiterhin sehr angeschlagen aus. Ich fühle mich ohne Long Position eindeutig wohler. Wenn Bayer jetzt aufgrund einer Einigung im Glyphosatstreit abzieht... hab ich halt Pech gehabt. Bin gespannt wie es weitergeht.


    zu MOR (12.08.)

    Die Morphosys AG ist ein Biotech-Unternehmen, das auf die Entwicklung von antikörperbasierten Produkten für die pharmazeutische Industrie spezialisiert ist. Seit vielen Jahren zeigt der Kurs von Morphosys nur eine Richtung, nach oben. Die Entwicklung und Zulassung neuer Medikamente in naher Zukunft kann diesen Schub noch verstärken.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 17.08.2019

    2. Formel, Chemie, DNA, Wissenschaft, Biotech, Pharma, Forschung, Erbgut, http://www.shutterstock.com/de/pic-189666014/stock-photo-scientist-sketching-dna-structure.html

    Aktien auf dem Radar: Warimpex , Valneva , Kapsch TrafficCom , Addiko Bank , Amag , Polytec , Porr , Wienerberger , Zumtobel , KTM Industries , DO&CO , voestalpine , Agrana , Immofinanz , Wolford , Frequentis , Gurktaler AG Stamm , UBM .


    Random Partner

    bmwfw
    Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft schafft die bestmöglichen Rahmenbedingungen für Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen und vertritt auf internationaler Ebene die Interessen des Wissenschafts-, des Forschungs- und des Wirtschaftsstandorts Österreich.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Bonus-Zertifikate: Performance-Studie 2019

      Defensive Bonus-Zertifikate schaffen nachweislich reale Renditen für konservative Anleger