Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







17.08.2019

In der Wochensicht ist vorne: Intel 1,13% vor Sanofi 0,29%, Roche GS -0,3%, Johnson & Johnson -0,51%, Toyota Motor Corp. -0,61%, Amazon -0,83%, Alphabet -0,88%, Microsoft -1,15%, GlaxoSmithKline -1,31%, Volkswagen -1,48%, IBM -1,74%, Samsung Electronics -2,12%, Honda Motor -2,31%, Novartis -2,85%, Daimler -3,14%, Pfizer -4,68%, Zumtobel -5,06%, Ford Motor Co. -5,19%, Andritz -6,24%, voestalpine -6,78%, Cisco -10,43% und AMS -17,23%.

In der Monatssicht ist vorne: Alphabet 2,08% vor Roche GS 1,78% , Sanofi 1,41% , GlaxoSmithKline 0,43% , AMS 0% , Toyota Motor Corp. 0% , Microsoft -0,69% , Johnson & Johnson -0,86% , Novartis -1,49% , Andritz -2,15% , Intel -5,43% , IBM -6,81% , Volkswagen -8,89% , Samsung Electronics -9,89% , Amazon -10,81% , Zumtobel -10,83% , Honda Motor -11,72% , Daimler -11,91% , Ford Motor Co. -14,75% , Cisco -18,5% , Pfizer -19,14% und voestalpine -20,4% . Weitere Highlights: Honda Motor ist nun 4 Tage im Minus (7,07% Verlust von 21,85 auf 20,3), ebenso Novartis 3 Tage im Minus (2,81% Verlust von 88,96 auf 86,46), voestalpine 3 Tage im Minus (6,56% Verlust von 20,59 auf 19,24).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AMS 78,57% (Vorjahr: -76,89 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 34,03% (Vorjahr: 17,36 Prozent) und Amazon 19,35% (Vorjahr: 26,38 Prozent). voestalpine -26,28% (Vorjahr: -47,64 Prozent) im Minus. Dahinter Andritz -22,88% (Vorjahr: -14,79 Prozent) und Pfizer -20,62% (Vorjahr: 18,61 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: AMS 23,24%, Microsoft 14,61% und GlaxoSmithKline 5,73%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: voestalpine -28,17%, Andritz -19,8% und Daimler -17,91%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die Honda Motor-Aktie am besten: 4,73% Plus. Dahinter Samsung Electronics mit +4,02% , Microsoft mit +2,46% , Roche GS mit +2,14% , Toyota Motor Corp. mit +2,05% , Intel mit +1,77% , IBM mit +1,62% , Amazon mit +1,3% , Sanofi mit +1,08% , Pfizer mit +0,97% , Alphabet mit +0,95% , GlaxoSmithKline mit +0,85% , voestalpine mit +0,77% , Johnson & Johnson mit +0,76% , Cisco mit +0,7% , Ford Motor Co. mit +0,49% , Novartis mit +0,42% , Daimler mit +0,3% , Andritz mit +0,29% , Volkswagen mit +0,28% , Zumtobel mit +0,22% und AMS mit -1,1% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 6,22% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

1. Computer, Software & Internet : 33,46% Show latest Report (17.08.2019)
2. Solar: 33,07% Show latest Report (10.08.2019)
3. Energie: 26,97% Show latest Report (17.08.2019)
4. Rohstoffaktien: 23,51% Show latest Report (10.08.2019)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 21,13% Show latest Report (10.08.2019)
6. IT, Elektronik, 3D: 20,09% Show latest Report (10.08.2019)
7. MSCI World Biggest 10: 15,92% Show latest Report (10.08.2019)
8. Versicherer: 13,87% Show latest Report (10.08.2019)
9. Runplugged Running Stocks: 13,49%
10. Media: 12,85% Show latest Report (10.08.2019)
11. Börseneulinge 2019: 12,68% Show latest Report (17.08.2019)
12. Konsumgüter: 9,95% Show latest Report (10.08.2019)
13. Immobilien: 9,93% Show latest Report (10.08.2019)
14. Sport: 9,1% Show latest Report (10.08.2019)
15. Licht und Beleuchtung: 8,1% Show latest Report (10.08.2019)
16. Big Greeks: 7,09% Show latest Report (17.08.2019)
17. Global Innovation 1000: 6,22% Show latest Report (10.08.2019)
18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,64% Show latest Report (10.08.2019)
19. Deutsche Nebenwerte: 5,63% Show latest Report (17.08.2019)
20. Bau & Baustoffe: 3,38% Show latest Report (17.08.2019)
21. Post: 3,19% Show latest Report (10.08.2019)
22. Zykliker Österreich: 3,08% Show latest Report (10.08.2019)
23. Gaming: 2,41% Show latest Report (17.08.2019)
24. Banken: -0,39% Show latest Report (17.08.2019)
25. OÖ10 Members: -1,46% Show latest Report (10.08.2019)
26. Aluminium: -1,93%
27. Crane: -2,8% Show latest Report (17.08.2019)
28. Ölindustrie: -4,93% Show latest Report (10.08.2019)
29. Luftfahrt & Reise: -6,49% Show latest Report (10.08.2019)
30. Auto, Motor und Zulieferer: -11,47% Show latest Report (17.08.2019)
31. Telekom: -11,78% Show latest Report (10.08.2019)
32. Stahl: -24,04% Show latest Report (10.08.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare


zu MSFT (12.08.)

Was Microsoft anpackt, wird fast immer zu Gold. Der IT-Pionier aus den USA ist ganz dick im Cloud-Geschäft und deren Software benutzt eh fast jeder. Auch in Zukunft wird mit Microsoft zu rechnen sein.

Steuerfuchs
zu ROG (16.08.)

Roche kann sein Lungenkrebsmedikament Rozlytrek künftig auch in den USA verkaufen. In Japan ist Rozlytrek bereits seit Juni 2019 zugelassen. Von der europäischen Gesundheitsbehörde wurde ihm der Status Priority Medicines mit dem Ziel verliehen, dass es wie andere wichtige Medikamente schneller verfügbar ist.

xtrader
zu INL (13.08.)

Verkauf - Verlustbegrenzung: Aktie zeigt nach Einbruch noch keine Stabilität, im Langfristchart leichte Schwächen.

jfhTrade
zu AMZ (16.08.)

Zusammen mit Mastercard habe ich 15,1% des Kapitals in diese beiden Unternehmen investiert. Ich spekuliere hierbei auf 9 bis 20% kurzfristige Gewinne. Warum? Seit Juli sind die Kurse stark zurückgegangen. Bei diesen mächtigen, kerngesunden und wachsenden Unternehmen aus meiner Sicht eine irrationale Untertreibung im Umfeld missinterpretierter Quartalsergebnisse und Sorgen rund um Rezession und Handelskrieg. Diese beiden Unternehmen bekommt man selten so günstig. Ansonsten geht der Kurs nahezu wie ein Strich nach oben.

jfhTrade
zu AMZ (16.08.)

Nach den aktuellen Zahlen spiegelt sich die eingetrübte Stimmung im Kurs wieder. Ich kann die Gier nach immer höheren Gewinnen jedoch nicht nachvollziehen. Ich bin zufrieden, dass Amazon weiterhin auf eine reine Steigerung der gewünschten Kennzahlen verzichtet und emsig in das Wachstum und die nachhaltige Sicherung der Marktanteile investiert. Ich verbleibe als zufriedender Investor und überlege eventuell aufzustocken.

MrTecDAX
zu AMZ (14.08.)

Heute habe ich mich nach den deutlichen Abschlägen wieder mit verschiedenen Werten eingedeckt. Immer perfekt hierfür am Nachmittag Alphabet und Amazon. Extrem wie eng die Spreads, welche von Lang und Schwarz für die Tech Giganten gestellt werden, ausfallen. Das sieht bei vielen kleineren Werten leider deutlich anders aus....

Ritschy
zu AMZ (12.08.)

Position Trade Long - Jetzt ein Kauf?   Der Internethandel und florierende Cloud-Dienste haben Amazon erneut zu mehr Gewinn verholfen. Ein starker Anstieg der Ausgaben sorgte im zweiten Quartal allerdings dafür, dass der grösste Online-Händler der Welt nicht an die glänzenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen konnte.    Könnte das als Chance gewertet werden?   Das gibt es Neues und Fundamentales…    Im zweiten Quartal erhöhte Amazon (Nasdaq: AMZN) den Gewinn von 2,53 auf 2,62 Milliarden US-Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 5,07 auf 5,22 Dollar zu. Der operative Gewinn stieg von 2,98 auf 3,08 Milliarden Dollar, der Umsatz von 52,89 auf 63,40 Milliarden Dollar.    Damit blieb das Ergebnis deutlich unter den Erwartungen der Finanzexperten.   Amazon verzeichnete einen kräftigen Kostenanstieg um 21 Prozent auf 60,3 Milliarden Dollar. Der Konzern hatte bereits angekündigt, im zweiten Quartal 800 Millionen Dollar für den Ausbau der Lieferlogistik in die Hand zu nehmen.   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2615 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 2284 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 2080 US-Dollar.     Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in #Amazon investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.     Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.     Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu AMZ (12.08.)

Position Trade Long - Jetzt ein Kauf?   Der Internethandel und florierende Cloud-Dienste haben Amazon erneut zu mehr Gewinn verholfen. Ein starker Anstieg der Ausgaben sorgte im zweiten Quartal allerdings dafür, dass der grösste Online-Händler der Welt nicht an die glänzenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen konnte.    Könnte das als Chance gewertet werden?   Das gibt es Neues und Fundamentales…    Im zweiten Quartal erhöhte Amazon (Nasdaq: AMZN) den Gewinn von 2,53 auf 2,62 Milliarden US-Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 5,07 auf 5,22 Dollar zu. Der operative Gewinn stieg von 2,98 auf 3,08 Milliarden Dollar, der Umsatz von 52,89 auf 63,40 Milliarden Dollar.    Damit blieb das Ergebnis deutlich unter den Erwartungen der Finanzexperten.   Amazon verzeichnete einen kräftigen Kostenanstieg um 21 Prozent auf 60,3 Milliarden Dollar. Der Konzern hatte bereits angekündigt, im zweiten Quartal 800 Millionen Dollar für den Ausbau der Lieferlogistik in die Hand zu nehmen.   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2615 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 2284 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 2080 US-Dollar.     Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in #Amazon investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.     Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.     Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu AMZ (12.08.)

Position Trade Long - Jetzt ein Kauf?   Der Internethandel und florierende Cloud-Dienste haben Amazon erneut zu mehr Gewinn verholfen. Ein starker Anstieg der Ausgaben sorgte im zweiten Quartal allerdings dafür, dass der grösste Online-Händler der Welt nicht an die glänzenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen konnte.    Könnte das als Chance gewertet werden?   Das gibt es Neues und Fundamentales…    Im zweiten Quartal erhöhte Amazon (Nasdaq: AMZN) den Gewinn von 2,53 auf 2,62 Milliarden US-Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 5,07 auf 5,22 Dollar zu. Der operative Gewinn stieg von 2,98 auf 3,08 Milliarden Dollar, der Umsatz von 52,89 auf 63,40 Milliarden Dollar.    Damit blieb das Ergebnis deutlich unter den Erwartungen der Finanzexperten.   Amazon verzeichnete einen kräftigen Kostenanstieg um 21 Prozent auf 60,3 Milliarden Dollar. Der Konzern hatte bereits angekündigt, im zweiten Quartal 800 Millionen Dollar für den Ausbau der Lieferlogistik in die Hand zu nehmen.   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2615 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 2284 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 2080 US-Dollar.     Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in #Amazon investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.     Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.     Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

Ritschy
zu AMZ (12.08.)

Position Trade Long - Jetzt ein Kauf?   Der Internethandel und florierende Cloud-Dienste haben Amazon erneut zu mehr Gewinn verholfen. Ein starker Anstieg der Ausgaben sorgte im zweiten Quartal allerdings dafür, dass der grösste Online-Händler der Welt nicht an die glänzenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen konnte.    Könnte das als Chance gewertet werden?   Das gibt es Neues und Fundamentales…    Im zweiten Quartal erhöhte Amazon (Nasdaq: AMZN) den Gewinn von 2,53 auf 2,62 Milliarden US-Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 5,07 auf 5,22 Dollar zu. Der operative Gewinn stieg von 2,98 auf 3,08 Milliarden Dollar, der Umsatz von 52,89 auf 63,40 Milliarden Dollar.    Damit blieb das Ergebnis deutlich unter den Erwartungen der Finanzexperten.   Amazon verzeichnete einen kräftigen Kostenanstieg um 21 Prozent auf 60,3 Milliarden Dollar. Der Konzern hatte bereits angekündigt, im zweiten Quartal 800 Millionen Dollar für den Ausbau der Lieferlogistik in die Hand zu nehmen.   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2615 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 2284 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 2080 US-Dollar.     Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in #Amazon investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.     Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.     Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

eicki
zu SAN (14.08.)

UBS hebt Kursziel auf 87.

Eri61
zu CIS (16.08.)

Cisco ist massiv unter den Hammer geraten; eigentlich gute Fundamentaldaten, aber die Wachstumsgeschichte scheint vorerst zu Ende, da in der Guidance nur noch ein Quartalswachstum von 0-2% angegeben wurde. Trotzdem bleibt die Tatsache, dass der weitere Ausbau des Internets stattfinden wird und CSCO hier sehr gut positioniert ist. Mit einem P/E von rd. 14, einer Div Rendite von knapp 3% ist es für mich daher ein interessantes Investment für die nächsten 5 -10 Jahre.

neuz8
zu CIS (15.08.)

Wundervolles Beispiel wie der Markt kaum noch zu trennen ist von einzelnen Unternehmen. Wenns runter geht geht alles runter. Cisco hatte keine enttäuschenden Zahlen gemeldet. Vergleicht man das nun zum Beispiel mit Amazon, bei denen die Zahlen vergleichsweise schlechter ausgefallen sind hat sich Amazon kaum bewegt (ca. 2 %). Nach einem Trum Tweet bewegt sich amazon mehr als bei einer Unternehmensentwicklung, die nicht den Erwartungen entspricht. Cisco hat gestern 4% im Tagesgeschäft abgegeben und nachbörslich 7%. Unsere Position, die sowieso schon ein Kauf am unteren Ende gewesen ist ist nun über 10% im Minus. So wie es gestern viele Anleger getan haben werden wir es aber nicht tun. Cisco bleibt entsprechend der Handelsstrategie im Depot, zu hohe Abschläge gehören ebenso zur Übertreibung des Marktes. Angst und Gier Indikatoren sind Tiefrot, was soll man da erwarten. Heute kamen die Walmart Zahlen, das alleine hat den markt wieder hochgepushed, zumindest aktuell. Es sind unheimlich volatile Tage, normalisiert sich auch wieder, also immer überlegen was wir hier tun, wir kaufen Unternehmensanteile und nicht den Markt.

neuz8
zu CIS (15.08.)

Wundervolles Beispiel wie der Markt kaum noch zu trennen ist von einzelnen Unternehmen. Wenns runter geht geht alles runter. Cisco hatte keine enttäuschenden Zahlen gemeldet. Vergleicht man das nun zum Beispiel mit Amazon, bei denen die Zahlen vergleichsweise schlechter ausgefallen sind hat sich Amazon kaum bewegt (ca. 2 %). Nach einem Trum Tweet bewegt sich amazon mehr als bei einer Unternehmensentwicklung, die nicht den Erwartungen entspricht. Cisco hat gestern 4% im Tagesgeschäft abgegeben und nachbörslich 7%. Unsere Position, die sowieso schon ein Kauf am unteren Ende gewesen ist ist nun über 10% im Minus. So wie es gestern viele Anleger getan haben werden wir es aber nicht tun. Cisco bleibt entsprechend der Handelsstrategie im Depot, zu hohe Abschläge gehören ebenso zur Übertreibung des Marktes, Roku + 33% aktuell im Depot, das ist genauso Unsinn! Angst und Gier Indikatoren sind Tiefrot, was soll man da erwarten. Heute kamen die Walmart Zahlen, das alleine hat den markt wieder hochgepushed, zumindest aktuell. Es sind unheimlich volatile Tage, normalisiert sich auch wieder, also immer überlegen was wir hier tun, wir kaufen Unternehmensanteile und nicht den Markt.

neuz8
zu CIS (15.08.)

Wundervolles Beispiel wie der Markt kaum noch zu trennen ist von einzelnen Unternehmen. Wenns runter geht geht alles runter. Cisco hatte keine enttäuschenden Zahlen gemeldet. Vergleicht man das nun zum Beispiel mit Amazon, bei denen die Zahlen vergleichsweise schlechter ausgefallen sind hat sich Amazon kaum bewegt (ca. 2 %). Nach einem Trum Tweet bewegt sich amazon mehr als bei einer Unternehmensentwicklung, die nicht den Erwartungen entspricht. Cisco hat gestern 4% im Tagesgeschäft abgegeben und nachbörslich 7%. Unsere Position, die sowieso schon ein Kauf am unteren Ende gewesen ist ist nun über 10% im Minus. So wie es gestern viele Anleger getan haben werden wir es aber nicht tun. Cisco bleibt entsprechend der Handelsstrategie im Depot, zu hohe Abschläge gehören ebenso zur Übertreibung des Marktes. Angst und Gier Indikatoren sind Tiefrot, was soll man da erwarten. Heute kamen die Walmart Zahlen, das alleine hat den markt wieder hochgepushed, zumindest aktuell. Es sind unheimlich volatile Tage, normalisiert sich auch wieder, also immer überlegen was wir hier tun, wir kaufen Unternehmensanteile und nicht den Markt.

eicki
zu CIS (15.08.)

Der Handelskonflikt zwischen China und den USA und die sich abschwächende weltweite Wirtschaftsdynamik scheinen auch die Kunden des US-Netzwerk-Spezialisten Cisco zur Investitionszurückhaltung zu zwingen. Das Unternehmen rechnet für das erste Quartal des angelaufenen Geschäftsjahrs 2019/2020 jedenfalls nur mit einem Umsatzwachstum von null bis zwei Prozent, wie der Konzern mitteilte. Analysten waren bisher von 2,56 Prozent ausgegangen. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) soll zwischen 80 und 82 US-Cent liegen. Hier hatten die Erwartungen der Experten einen Cent höher gelegen. https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ciscos-Skepsis-schockt-Anleger-article21207802.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

Automatik
zu DAI (14.08.)

im Fallendendreieck an der untersten Wiederstandslinie angekommen. Werde den Bounce spielen. 

Framtid
zu DAI (11.08.)

Dividendenstrategie - s. Kommentar zu BMW. Auch hier gehe ich von einer positiven Entwicklung aus, allerdings mittel-/langfristig!

Framtid
zu VOW (11.08.)

Dividendenaktie - verbleibt im wikifolio. Die Aktie ist wie bei allen Automobilherstellern sehr unter Druck. Es wird  sich zeigen, wie sich die Neuorientierung von VW umsetzen lässt. Im Vergleich zu allen dt. Automobilkonzernen ist hier eine sehr klare Strategie zu erkennen. Aber damit sind auch sehr viele Risiken verbunden, zumindest ist dies mein Eindruck. Ich bin zuversichtlich, dass wir hier eine positive mittel-/langfristig haben werden. 

Abbakus
zu AMS (13.08.)

Ich denke vor allem werden die Halbleiter profitieren, sowie die Hersteller von Elektronikgeräten (Apple etc.). Also die gesamte Zulieferkette.

Growthbill
zu AMS (12.08.)

Reduktion von AMS mit durchaus noch schönem Profit von 35%. Leider halte ich nicht so viel von einer Osram-Übernahme, was sich auch am Kurs bemerkbar machte. Daher erstmal verringern.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 17.08.2019

2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, http://www.shutterstock.com/de/pic-243139486/stock-vector-pictograph-of-bulb-concept.html

Aktien auf dem Radar: Warimpex , Valneva , Kapsch TrafficCom , Addiko Bank , Amag , Polytec , Porr , Wienerberger , Zumtobel , KTM Industries , DO&CO , voestalpine , Agrana , Immofinanz , Wolford , Frequentis , Gurktaler AG Stamm , UBM .


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Continental – der (Elektro-) Motor stottert

    Die deutsche Automobilindustrie befindet sich im Wandel, im radikalen Wandel. Wer da nicht mitkommt, bleibt auf der Strecke. Der Autozulieferer Continental will das unbedingt verhindern und erlegt ...

    Intel und Sanofi vs. AMS und Cisco – kommentierter KW 33 Peer Group Watch Global Innovation 1000


    17.08.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Intel 1,13% vor Sanofi 0,29%, Roche GS -0,3%, Johnson & Johnson -0,51%, Toyota Motor Corp. -0,61%, Amazon -0,83%, Alphabet -0,88%, Microsoft -1,15%, GlaxoSmithKline -1,31%, Volkswagen -1,48%, IBM -1,74%, Samsung Electronics -2,12%, Honda Motor -2,31%, Novartis -2,85%, Daimler -3,14%, Pfizer -4,68%, Zumtobel -5,06%, Ford Motor Co. -5,19%, Andritz -6,24%, voestalpine -6,78%, Cisco -10,43% und AMS -17,23%.

    In der Monatssicht ist vorne: Alphabet 2,08% vor Roche GS 1,78% , Sanofi 1,41% , GlaxoSmithKline 0,43% , AMS 0% , Toyota Motor Corp. 0% , Microsoft -0,69% , Johnson & Johnson -0,86% , Novartis -1,49% , Andritz -2,15% , Intel -5,43% , IBM -6,81% , Volkswagen -8,89% , Samsung Electronics -9,89% , Amazon -10,81% , Zumtobel -10,83% , Honda Motor -11,72% , Daimler -11,91% , Ford Motor Co. -14,75% , Cisco -18,5% , Pfizer -19,14% und voestalpine -20,4% . Weitere Highlights: Honda Motor ist nun 4 Tage im Minus (7,07% Verlust von 21,85 auf 20,3), ebenso Novartis 3 Tage im Minus (2,81% Verlust von 88,96 auf 86,46), voestalpine 3 Tage im Minus (6,56% Verlust von 20,59 auf 19,24).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AMS 78,57% (Vorjahr: -76,89 Prozent) im Plus. Dahinter Microsoft 34,03% (Vorjahr: 17,36 Prozent) und Amazon 19,35% (Vorjahr: 26,38 Prozent). voestalpine -26,28% (Vorjahr: -47,64 Prozent) im Minus. Dahinter Andritz -22,88% (Vorjahr: -14,79 Prozent) und Pfizer -20,62% (Vorjahr: 18,61 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: AMS 23,24%, Microsoft 14,61% und GlaxoSmithKline 5,73%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: voestalpine -28,17%, Andritz -19,8% und Daimler -17,91%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die Honda Motor-Aktie am besten: 4,73% Plus. Dahinter Samsung Electronics mit +4,02% , Microsoft mit +2,46% , Roche GS mit +2,14% , Toyota Motor Corp. mit +2,05% , Intel mit +1,77% , IBM mit +1,62% , Amazon mit +1,3% , Sanofi mit +1,08% , Pfizer mit +0,97% , Alphabet mit +0,95% , GlaxoSmithKline mit +0,85% , voestalpine mit +0,77% , Johnson & Johnson mit +0,76% , Cisco mit +0,7% , Ford Motor Co. mit +0,49% , Novartis mit +0,42% , Daimler mit +0,3% , Andritz mit +0,29% , Volkswagen mit +0,28% , Zumtobel mit +0,22% und AMS mit -1,1% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 6,22% und reiht sich damit auf Platz 17 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 33,46% Show latest Report (17.08.2019)
    2. Solar: 33,07% Show latest Report (10.08.2019)
    3. Energie: 26,97% Show latest Report (17.08.2019)
    4. Rohstoffaktien: 23,51% Show latest Report (10.08.2019)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 21,13% Show latest Report (10.08.2019)
    6. IT, Elektronik, 3D: 20,09% Show latest Report (10.08.2019)
    7. MSCI World Biggest 10: 15,92% Show latest Report (10.08.2019)
    8. Versicherer: 13,87% Show latest Report (10.08.2019)
    9. Runplugged Running Stocks: 13,49%
    10. Media: 12,85% Show latest Report (10.08.2019)
    11. Börseneulinge 2019: 12,68% Show latest Report (17.08.2019)
    12. Konsumgüter: 9,95% Show latest Report (10.08.2019)
    13. Immobilien: 9,93% Show latest Report (10.08.2019)
    14. Sport: 9,1% Show latest Report (10.08.2019)
    15. Licht und Beleuchtung: 8,1% Show latest Report (10.08.2019)
    16. Big Greeks: 7,09% Show latest Report (17.08.2019)
    17. Global Innovation 1000: 6,22% Show latest Report (10.08.2019)
    18. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 5,64% Show latest Report (10.08.2019)
    19. Deutsche Nebenwerte: 5,63% Show latest Report (17.08.2019)
    20. Bau & Baustoffe: 3,38% Show latest Report (17.08.2019)
    21. Post: 3,19% Show latest Report (10.08.2019)
    22. Zykliker Österreich: 3,08% Show latest Report (10.08.2019)
    23. Gaming: 2,41% Show latest Report (17.08.2019)
    24. Banken: -0,39% Show latest Report (17.08.2019)
    25. OÖ10 Members: -1,46% Show latest Report (10.08.2019)
    26. Aluminium: -1,93%
    27. Crane: -2,8% Show latest Report (17.08.2019)
    28. Ölindustrie: -4,93% Show latest Report (10.08.2019)
    29. Luftfahrt & Reise: -6,49% Show latest Report (10.08.2019)
    30. Auto, Motor und Zulieferer: -11,47% Show latest Report (17.08.2019)
    31. Telekom: -11,78% Show latest Report (10.08.2019)
    32. Stahl: -24,04% Show latest Report (10.08.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare


    zu MSFT (12.08.)

    Was Microsoft anpackt, wird fast immer zu Gold. Der IT-Pionier aus den USA ist ganz dick im Cloud-Geschäft und deren Software benutzt eh fast jeder. Auch in Zukunft wird mit Microsoft zu rechnen sein.

    Steuerfuchs
    zu ROG (16.08.)

    Roche kann sein Lungenkrebsmedikament Rozlytrek künftig auch in den USA verkaufen. In Japan ist Rozlytrek bereits seit Juni 2019 zugelassen. Von der europäischen Gesundheitsbehörde wurde ihm der Status Priority Medicines mit dem Ziel verliehen, dass es wie andere wichtige Medikamente schneller verfügbar ist.

    xtrader
    zu INL (13.08.)

    Verkauf - Verlustbegrenzung: Aktie zeigt nach Einbruch noch keine Stabilität, im Langfristchart leichte Schwächen.

    jfhTrade
    zu AMZ (16.08.)

    Zusammen mit Mastercard habe ich 15,1% des Kapitals in diese beiden Unternehmen investiert. Ich spekuliere hierbei auf 9 bis 20% kurzfristige Gewinne. Warum? Seit Juli sind die Kurse stark zurückgegangen. Bei diesen mächtigen, kerngesunden und wachsenden Unternehmen aus meiner Sicht eine irrationale Untertreibung im Umfeld missinterpretierter Quartalsergebnisse und Sorgen rund um Rezession und Handelskrieg. Diese beiden Unternehmen bekommt man selten so günstig. Ansonsten geht der Kurs nahezu wie ein Strich nach oben.

    jfhTrade
    zu AMZ (16.08.)

    Nach den aktuellen Zahlen spiegelt sich die eingetrübte Stimmung im Kurs wieder. Ich kann die Gier nach immer höheren Gewinnen jedoch nicht nachvollziehen. Ich bin zufrieden, dass Amazon weiterhin auf eine reine Steigerung der gewünschten Kennzahlen verzichtet und emsig in das Wachstum und die nachhaltige Sicherung der Marktanteile investiert. Ich verbleibe als zufriedender Investor und überlege eventuell aufzustocken.

    MrTecDAX
    zu AMZ (14.08.)

    Heute habe ich mich nach den deutlichen Abschlägen wieder mit verschiedenen Werten eingedeckt. Immer perfekt hierfür am Nachmittag Alphabet und Amazon. Extrem wie eng die Spreads, welche von Lang und Schwarz für die Tech Giganten gestellt werden, ausfallen. Das sieht bei vielen kleineren Werten leider deutlich anders aus....

    Ritschy
    zu AMZ (12.08.)

    Position Trade Long - Jetzt ein Kauf?   Der Internethandel und florierende Cloud-Dienste haben Amazon erneut zu mehr Gewinn verholfen. Ein starker Anstieg der Ausgaben sorgte im zweiten Quartal allerdings dafür, dass der grösste Online-Händler der Welt nicht an die glänzenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen konnte.    Könnte das als Chance gewertet werden?   Das gibt es Neues und Fundamentales…    Im zweiten Quartal erhöhte Amazon (Nasdaq: AMZN) den Gewinn von 2,53 auf 2,62 Milliarden US-Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 5,07 auf 5,22 Dollar zu. Der operative Gewinn stieg von 2,98 auf 3,08 Milliarden Dollar, der Umsatz von 52,89 auf 63,40 Milliarden Dollar.    Damit blieb das Ergebnis deutlich unter den Erwartungen der Finanzexperten.   Amazon verzeichnete einen kräftigen Kostenanstieg um 21 Prozent auf 60,3 Milliarden Dollar. Der Konzern hatte bereits angekündigt, im zweiten Quartal 800 Millionen Dollar für den Ausbau der Lieferlogistik in die Hand zu nehmen.   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2615 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 2284 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 2080 US-Dollar.     Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in #Amazon investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.     Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.     Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu AMZ (12.08.)

    Position Trade Long - Jetzt ein Kauf?   Der Internethandel und florierende Cloud-Dienste haben Amazon erneut zu mehr Gewinn verholfen. Ein starker Anstieg der Ausgaben sorgte im zweiten Quartal allerdings dafür, dass der grösste Online-Händler der Welt nicht an die glänzenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen konnte.    Könnte das als Chance gewertet werden?   Das gibt es Neues und Fundamentales…    Im zweiten Quartal erhöhte Amazon (Nasdaq: AMZN) den Gewinn von 2,53 auf 2,62 Milliarden US-Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 5,07 auf 5,22 Dollar zu. Der operative Gewinn stieg von 2,98 auf 3,08 Milliarden Dollar, der Umsatz von 52,89 auf 63,40 Milliarden Dollar.    Damit blieb das Ergebnis deutlich unter den Erwartungen der Finanzexperten.   Amazon verzeichnete einen kräftigen Kostenanstieg um 21 Prozent auf 60,3 Milliarden Dollar. Der Konzern hatte bereits angekündigt, im zweiten Quartal 800 Millionen Dollar für den Ausbau der Lieferlogistik in die Hand zu nehmen.   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2615 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 2284 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 2080 US-Dollar.     Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in #Amazon investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.     Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.     Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu AMZ (12.08.)

    Position Trade Long - Jetzt ein Kauf?   Der Internethandel und florierende Cloud-Dienste haben Amazon erneut zu mehr Gewinn verholfen. Ein starker Anstieg der Ausgaben sorgte im zweiten Quartal allerdings dafür, dass der grösste Online-Händler der Welt nicht an die glänzenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen konnte.    Könnte das als Chance gewertet werden?   Das gibt es Neues und Fundamentales…    Im zweiten Quartal erhöhte Amazon (Nasdaq: AMZN) den Gewinn von 2,53 auf 2,62 Milliarden US-Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 5,07 auf 5,22 Dollar zu. Der operative Gewinn stieg von 2,98 auf 3,08 Milliarden Dollar, der Umsatz von 52,89 auf 63,40 Milliarden Dollar.    Damit blieb das Ergebnis deutlich unter den Erwartungen der Finanzexperten.   Amazon verzeichnete einen kräftigen Kostenanstieg um 21 Prozent auf 60,3 Milliarden Dollar. Der Konzern hatte bereits angekündigt, im zweiten Quartal 800 Millionen Dollar für den Ausbau der Lieferlogistik in die Hand zu nehmen.   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2615 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 2284 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 2080 US-Dollar.     Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in #Amazon investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.     Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.     Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    Ritschy
    zu AMZ (12.08.)

    Position Trade Long - Jetzt ein Kauf?   Der Internethandel und florierende Cloud-Dienste haben Amazon erneut zu mehr Gewinn verholfen. Ein starker Anstieg der Ausgaben sorgte im zweiten Quartal allerdings dafür, dass der grösste Online-Händler der Welt nicht an die glänzenden Zahlen der Vorquartale anknüpfen konnte.    Könnte das als Chance gewertet werden?   Das gibt es Neues und Fundamentales…    Im zweiten Quartal erhöhte Amazon (Nasdaq: AMZN) den Gewinn von 2,53 auf 2,62 Milliarden US-Dollar. Je Aktie legte der Gewinn von 5,07 auf 5,22 Dollar zu. Der operative Gewinn stieg von 2,98 auf 3,08 Milliarden Dollar, der Umsatz von 52,89 auf 63,40 Milliarden Dollar.    Damit blieb das Ergebnis deutlich unter den Erwartungen der Finanzexperten.   Amazon verzeichnete einen kräftigen Kostenanstieg um 21 Prozent auf 60,3 Milliarden Dollar. Der Konzern hatte bereits angekündigt, im zweiten Quartal 800 Millionen Dollar für den Ausbau der Lieferlogistik in die Hand zu nehmen.   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2615 US-Dollar. Das maximale Kursziel liegt bei 2284 US-Dollar. Das niedrigste Kursziel liegt bei 2080 US-Dollar.     Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können in #Amazon investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.     Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.     Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    eicki
    zu SAN (14.08.)

    UBS hebt Kursziel auf 87.

    Eri61
    zu CIS (16.08.)

    Cisco ist massiv unter den Hammer geraten; eigentlich gute Fundamentaldaten, aber die Wachstumsgeschichte scheint vorerst zu Ende, da in der Guidance nur noch ein Quartalswachstum von 0-2% angegeben wurde. Trotzdem bleibt die Tatsache, dass der weitere Ausbau des Internets stattfinden wird und CSCO hier sehr gut positioniert ist. Mit einem P/E von rd. 14, einer Div Rendite von knapp 3% ist es für mich daher ein interessantes Investment für die nächsten 5 -10 Jahre.

    neuz8
    zu CIS (15.08.)

    Wundervolles Beispiel wie der Markt kaum noch zu trennen ist von einzelnen Unternehmen. Wenns runter geht geht alles runter. Cisco hatte keine enttäuschenden Zahlen gemeldet. Vergleicht man das nun zum Beispiel mit Amazon, bei denen die Zahlen vergleichsweise schlechter ausgefallen sind hat sich Amazon kaum bewegt (ca. 2 %). Nach einem Trum Tweet bewegt sich amazon mehr als bei einer Unternehmensentwicklung, die nicht den Erwartungen entspricht. Cisco hat gestern 4% im Tagesgeschäft abgegeben und nachbörslich 7%. Unsere Position, die sowieso schon ein Kauf am unteren Ende gewesen ist ist nun über 10% im Minus. So wie es gestern viele Anleger getan haben werden wir es aber nicht tun. Cisco bleibt entsprechend der Handelsstrategie im Depot, zu hohe Abschläge gehören ebenso zur Übertreibung des Marktes. Angst und Gier Indikatoren sind Tiefrot, was soll man da erwarten. Heute kamen die Walmart Zahlen, das alleine hat den markt wieder hochgepushed, zumindest aktuell. Es sind unheimlich volatile Tage, normalisiert sich auch wieder, also immer überlegen was wir hier tun, wir kaufen Unternehmensanteile und nicht den Markt.

    neuz8
    zu CIS (15.08.)

    Wundervolles Beispiel wie der Markt kaum noch zu trennen ist von einzelnen Unternehmen. Wenns runter geht geht alles runter. Cisco hatte keine enttäuschenden Zahlen gemeldet. Vergleicht man das nun zum Beispiel mit Amazon, bei denen die Zahlen vergleichsweise schlechter ausgefallen sind hat sich Amazon kaum bewegt (ca. 2 %). Nach einem Trum Tweet bewegt sich amazon mehr als bei einer Unternehmensentwicklung, die nicht den Erwartungen entspricht. Cisco hat gestern 4% im Tagesgeschäft abgegeben und nachbörslich 7%. Unsere Position, die sowieso schon ein Kauf am unteren Ende gewesen ist ist nun über 10% im Minus. So wie es gestern viele Anleger getan haben werden wir es aber nicht tun. Cisco bleibt entsprechend der Handelsstrategie im Depot, zu hohe Abschläge gehören ebenso zur Übertreibung des Marktes, Roku + 33% aktuell im Depot, das ist genauso Unsinn! Angst und Gier Indikatoren sind Tiefrot, was soll man da erwarten. Heute kamen die Walmart Zahlen, das alleine hat den markt wieder hochgepushed, zumindest aktuell. Es sind unheimlich volatile Tage, normalisiert sich auch wieder, also immer überlegen was wir hier tun, wir kaufen Unternehmensanteile und nicht den Markt.

    neuz8
    zu CIS (15.08.)

    Wundervolles Beispiel wie der Markt kaum noch zu trennen ist von einzelnen Unternehmen. Wenns runter geht geht alles runter. Cisco hatte keine enttäuschenden Zahlen gemeldet. Vergleicht man das nun zum Beispiel mit Amazon, bei denen die Zahlen vergleichsweise schlechter ausgefallen sind hat sich Amazon kaum bewegt (ca. 2 %). Nach einem Trum Tweet bewegt sich amazon mehr als bei einer Unternehmensentwicklung, die nicht den Erwartungen entspricht. Cisco hat gestern 4% im Tagesgeschäft abgegeben und nachbörslich 7%. Unsere Position, die sowieso schon ein Kauf am unteren Ende gewesen ist ist nun über 10% im Minus. So wie es gestern viele Anleger getan haben werden wir es aber nicht tun. Cisco bleibt entsprechend der Handelsstrategie im Depot, zu hohe Abschläge gehören ebenso zur Übertreibung des Marktes. Angst und Gier Indikatoren sind Tiefrot, was soll man da erwarten. Heute kamen die Walmart Zahlen, das alleine hat den markt wieder hochgepushed, zumindest aktuell. Es sind unheimlich volatile Tage, normalisiert sich auch wieder, also immer überlegen was wir hier tun, wir kaufen Unternehmensanteile und nicht den Markt.

    eicki
    zu CIS (15.08.)

    Der Handelskonflikt zwischen China und den USA und die sich abschwächende weltweite Wirtschaftsdynamik scheinen auch die Kunden des US-Netzwerk-Spezialisten Cisco zur Investitionszurückhaltung zu zwingen. Das Unternehmen rechnet für das erste Quartal des angelaufenen Geschäftsjahrs 2019/2020 jedenfalls nur mit einem Umsatzwachstum von null bis zwei Prozent, wie der Konzern mitteilte. Analysten waren bisher von 2,56 Prozent ausgegangen. Der bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) soll zwischen 80 und 82 US-Cent liegen. Hier hatten die Erwartungen der Experten einen Cent höher gelegen. https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ciscos-Skepsis-schockt-Anleger-article21207802.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    Automatik
    zu DAI (14.08.)

    im Fallendendreieck an der untersten Wiederstandslinie angekommen. Werde den Bounce spielen. 

    Framtid
    zu DAI (11.08.)

    Dividendenstrategie - s. Kommentar zu BMW. Auch hier gehe ich von einer positiven Entwicklung aus, allerdings mittel-/langfristig!

    Framtid
    zu VOW (11.08.)

    Dividendenaktie - verbleibt im wikifolio. Die Aktie ist wie bei allen Automobilherstellern sehr unter Druck. Es wird  sich zeigen, wie sich die Neuorientierung von VW umsetzen lässt. Im Vergleich zu allen dt. Automobilkonzernen ist hier eine sehr klare Strategie zu erkennen. Aber damit sind auch sehr viele Risiken verbunden, zumindest ist dies mein Eindruck. Ich bin zuversichtlich, dass wir hier eine positive mittel-/langfristig haben werden. 

    Abbakus
    zu AMS (13.08.)

    Ich denke vor allem werden die Halbleiter profitieren, sowie die Hersteller von Elektronikgeräten (Apple etc.). Also die gesamte Zulieferkette.

    Growthbill
    zu AMS (12.08.)

    Reduktion von AMS mit durchaus noch schönem Profit von 35%. Leider halte ich nicht so viel von einer Osram-Übernahme, was sich auch am Kurs bemerkbar machte. Daher erstmal verringern.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 17.08.2019

    2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, http://www.shutterstock.com/de/pic-243139486/stock-vector-pictograph-of-bulb-concept.html

    Aktien auf dem Radar: Warimpex , Valneva , Kapsch TrafficCom , Addiko Bank , Amag , Polytec , Porr , Wienerberger , Zumtobel , KTM Industries , DO&CO , voestalpine , Agrana , Immofinanz , Wolford , Frequentis , Gurktaler AG Stamm , UBM .


    Random Partner

    Verbund
    Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Continental – der (Elektro-) Motor stottert

      Die deutsche Automobilindustrie befindet sich im Wandel, im radikalen Wandel. Wer da nicht mitkommt, bleibt auf der Strecke. Der Autozulieferer Continental will das unbedingt verhindern und erlegt ...