Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Victor Restis verklagt The American Interest Inc. auf Schadenersatz wegen Verleumdung und Falschdarstellung

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


19.07.2019
Washington (ots/PRNewswire) - Victor Restis, der Unternehmer und erfahrene Geschäftsmann, der in der internationalen Schifffahrtsbranche als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten gilt und zudem vielfältige Beteiligungen in einem breiten Spektrum an Geschäftsfeldern besitzt, darunter der Finanzsektor, Medien, Gastgewerbe und Freizeitangebote, Immobilien und der Energiesektor, hat eine Klage wegen Verleumdung und Falschdarstellung gegen The American Interest Inc. eingereicht.
Victor Restis wird von Coburn & Greenbaum PLLC vertreten
Die Klage wurde beim Superior Court des District of Columbia (Verfahrensnummer: 2019-CA-0044681 B) durch die Anwaltskanzlei von Coburn & Greenbaum PLLC eingereicht und führt an, dass der Artikel des American Interest "A Greek Bearing Grifts" Mr. Restis verleumdet und ihn in einem falschen Licht erscheinen lässt. Von erheblicher Bedeutung dabei ist die Behauptung in dem Artikel, Mr. Restis sei "auf frischer Tat ertappt" worden, wie er vom Staat im Namen von Familienmitgliedern Kredite bezogen und anschließend "die Barmittel auf seine Offshore-Konten abgeleitet" habe. In der Klage wird angeführt, dass dies eine falsche Behauptung ist. Das in Athen ansässige Berufungsgericht hat festgestellt, und zwar weit vor der Veröffentlichung des American-Interest-Artikels, dass die Handlungen von Mr. Restis völlig rechtmäßig waren und "der üblichen Vorgehensweise bei Bankgeschäften" entsprechen und dass die Bank über ein ausreichendes Umlaufvermögen verfügt habe. Die Klägerseite führt an, dass The American Interest den Artikel entweder in Kenntnis der Entscheidung des Berufungsgerichts oder in fahrlässiger Missachtung der Wahrheit veröffentlichte, was einen Vorsatz zeigt.
The American Interest ist ein auf verschiedenen Plattformen agierendes Medienunternehmen, das Analysen, Meinungen, Rezensionen und Podcasts anbietet. Es ist ein bekanntes und weit verbreitetes Magazin für internationale Angelegenheiten. Der Artikel "A Greek Bearing Grifts" wurde weltweit verbreitet und hat, wie von Klägerseite angeführt wird, einen erheblichen Schaden für Mr. Restis verursacht. Restis fordert einen Schadenersatz von mehr als 100 Millionen US-Dollar.


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , Flughafen Wien , Amag , Rosenbauer , Marinomed Biotech , Porr , SW Umwelttechnik , Andritz , Strabag , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Fabasoft , SBO .


Random Partner

Baader Bank
Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Ronald Stöferle, Autor des Buches "Die Nullzinsfalle" - Teil 2

    Teil 2: - Auswege aus der Nullzinsfalle. - Wie können wir als Anleger trotzdem ein Vermögen aufbauen? ... Hier der Link zum Buch "Die Nullzinsfalle": https://amzn.to/2YJlpUv (Affiliate-Li...

    Victor Restis verklagt The American Interest Inc. auf Schadenersatz wegen Verleumdung und Falschdarstellung


    19.07.2019
    Washington (ots/PRNewswire) - Victor Restis, der Unternehmer und erfahrene Geschäftsmann, der in der internationalen Schifffahrtsbranche als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten gilt und zudem vielfältige Beteiligungen in einem breiten Spektrum an Geschäftsfeldern besitzt, darunter der Finanzsektor, Medien, Gastgewerbe und Freizeitangebote, Immobilien und der Energiesektor, hat eine Klage wegen Verleumdung und Falschdarstellung gegen The American Interest Inc. eingereicht.
    Victor Restis wird von Coburn & Greenbaum PLLC vertreten
    Die Klage wurde beim Superior Court des District of Columbia (Verfahrensnummer: 2019-CA-0044681 B) durch die Anwaltskanzlei von Coburn & Greenbaum PLLC eingereicht und führt an, dass der Artikel des American Interest "A Greek Bearing Grifts" Mr. Restis verleumdet und ihn in einem falschen Licht erscheinen lässt. Von erheblicher Bedeutung dabei ist die Behauptung in dem Artikel, Mr. Restis sei "auf frischer Tat ertappt" worden, wie er vom Staat im Namen von Familienmitgliedern Kredite bezogen und anschließend "die Barmittel auf seine Offshore-Konten abgeleitet" habe. In der Klage wird angeführt, dass dies eine falsche Behauptung ist. Das in Athen ansässige Berufungsgericht hat festgestellt, und zwar weit vor der Veröffentlichung des American-Interest-Artikels, dass die Handlungen von Mr. Restis völlig rechtmäßig waren und "der üblichen Vorgehensweise bei Bankgeschäften" entsprechen und dass die Bank über ein ausreichendes Umlaufvermögen verfügt habe. Die Klägerseite führt an, dass The American Interest den Artikel entweder in Kenntnis der Entscheidung des Berufungsgerichts oder in fahrlässiger Missachtung der Wahrheit veröffentlichte, was einen Vorsatz zeigt.
    The American Interest ist ein auf verschiedenen Plattformen agierendes Medienunternehmen, das Analysen, Meinungen, Rezensionen und Podcasts anbietet. Es ist ein bekanntes und weit verbreitetes Magazin für internationale Angelegenheiten. Der Artikel "A Greek Bearing Grifts" wurde weltweit verbreitet und hat, wie von Klägerseite angeführt wird, einen erheblichen Schaden für Mr. Restis verursacht. Restis fordert einen Schadenersatz von mehr als 100 Millionen US-Dollar.


    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , Flughafen Wien , Amag , Rosenbauer , Marinomed Biotech , Porr , SW Umwelttechnik , Andritz , Strabag , Kapsch TrafficCom , Zumtobel , Fabasoft , SBO .


    Random Partner

    Baader Bank
    Die Baader Bank ist eine der führenden familiengeführten Investmentbanken im deutschsprachigen Raum. Die beiden Säulen des Baader Bank Geschäftsmodells sind Market Making und Investment Banking. Als Spezialist an den Börsenplätzen Deutschland, Österreich und der Schweiz handelt die Baader Bank über 800.000 Finanzinstrumente.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Ronald Stöferle, Autor des Buches "Die Nullzinsfalle" - Teil 2

      Teil 2: - Auswege aus der Nullzinsfalle. - Wie können wir als Anleger trotzdem ein Vermögen aufbauen? ... Hier der Link zum Buch "Die Nullzinsfalle": https://amzn.to/2YJlpUv (Affiliate-Li...