Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Nicola Mining informiert über erfolgreichen Einspruch bei der Canada Revenue Agency

11.07.2019

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, 11. Juli 2019 — Nicola Mining Inc. (TSX-V: NIM) (das „Unternehmen“ oder „Nicola“) freut sich, über Neuigkeiten zu dem bei der Canada Revenue Agency („CRA“) am 19. Juli 2018 eingereichten Widerspruchsschreiben zu berichten. Das Schreiben bezieht sich auf bestimmte Explorationsaufwendungen im Sinne der kanadischen Vorschriften („Canadian Exploration Expenses“/CEE), die von Anlegern geltend gemacht wurden, welche im Jahr 2012 Flow-Through-Wertpapiere des Unternehmens gekauft hatten. Die CRA hatte diesen Anlegern zuvor keine Steuerrückvergütungen gewährt. Dem Unternehmen wurde nun vom Appeals Officer der CRA, der mit dieser Angelegenheit betraut wurde, mitgeteilt, dass beim Unternehmen zum gegenständlichen Zeitpunkt tatsächlich CEEs in ausreichender Menge angefallen sind, um diesen Anlegern eine Rückvergütung für die entsprechenden CEEs zu gewähren („CRA-Bescheid“).

 

Das Unternehmen soll mit jeder betroffenen Anlegergruppe einzeln in Kontakt treten und diesen die Auswirkungen des CRA-Bescheids darlegen, welche je nach Gruppe unterschiedlich ausfallen werden. Diese Informationen sollen den Anlegern bei der Einreichung ihrer Unterlagen bei der CRA helfen.

 

Das Unternehmen freut sich außerdem mitteilen zu können, dass aufgrund des CRA-Bescheids die „Flow-Through“-Verbindlichkeiten in Höhe von 4.106.780 $, die in der letzten  Zwischenbilanz ausgewiesen wurden, nun rückgängig gemacht werden und die damit zusammenhängenden Gewinne und Verluste in der Zwischenbilanz per 30. Juni 2019 aufscheinen.

 

Peter Espig, CEO von Nicola, meint: „Wir freuen uns über den Ausgang des Einspruchsverfahrens bei der CRA, das in weniger als 12 Monaten abgeschlossen werden konnte. Dieses für das Unternehmen belastende Bilanzierungsthema wurde damit endgültig bereinigt. Fast drei Jahre lang musste sich das Unternehmen mit einer Prüfung durch die CRA, einer Neubewertung und einem Widerspruchsbescheid auseinandersetzen. Dieses langwierige und mühsame Verfahren hat nun einen sehr positiven Ausgang gefunden. Wir können unseren Blick nach vorne richten und uns wieder ganz auf die Explorations- und Erschließungsaktivitäten in den Rohstoffprojekten des Unternehmens konzentrieren.

 

Für das Board of Directors:

 

Peter Espig“

Peter Espig

CEO & Director

 

Über Nicola Mining

 

Nicola Mining Inc. ist ein Junior-Bergbauunternehmen, das an der TSX Venture Exchange notiert und im Begriff ist, die Verarbeitungsbetriebe bei der zu 100 Prozent unternehmenseigenen modernen Mühlen- und Bergeeinrichtung in der Nähe von Merritt (British Columbia) wieder aufzunehmen. Es hat bereits sechs Mühlen-Gewinnbeteiligungsabkommen mit Produzenten von hochgradigem Gold unterzeichnet. In der vollständig genehmigten Mühle können mittels Schwerkraft- und Flotationsprozesse sowohl Gold als auch Silber verarbeitet werden.

 

Über das Projekt New Craigmont

 

Im November 2015 avancierte Nicola zum ersten Konzern seit Jahrzehnten, der die Eigentümerschaft am Projekt New Craigmont (das „Konzessionsgebiet“) konsolidierte und seither aktiv Mineralexplorationen durchführt. Das Konzessionsgebiet ist ein 100-prozentiges Kupfer-Eisen-Konzessionsgebiet mit aktiver Minengenehmigung (M-68), das 33 Kilometer südlich des erstklassigen Porphyrgebiets Highland Valley liegt. Es befindet sich am südlichen Kontakt zwischen der Nicola Group und dem Guichon-Creek-Batholithen, der bekanntermaßen eine intrusive Vorstufe der Mineralisierung bei Highland Valley ist.

 

Derzeit liegen keine NI 43-101-konformen Mineralressourcenschätzungen für das Konzessionsgebiet vor. Allerdings ist laut Berichten in der untertägigen Abbaustätte eine geschätzte Menge von 60.000.000 Tonnen Rohmaterial mit einem Kupfergehalt von über 0,4 % in der mineralisierten Zone im Bereich des Hängenden verblieben (wegen der Deckelung bei 0,7 % Kupfer)[i].

 

Es wird betont, dass diese historischen Schätzungen nicht den Anforderungen der Vorschrift National Instrument 43-101 entsprechen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass keine ausreichenden Arbeiten durch einen unabhängigen qualifizierten Sachverständigen durchgeführt wurden, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen verifizieren und einstufen zu können. Das Unternehmen betrachtet die historischen Schätzungen daher nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven. Weitere Einzelheiten zum Konzessionsgebiet finden Sie im Fachbericht mit dem Titel „TECHNICAL REPORT on the THULE COPPER – IRON PROPERTY, Southern British Columbia, Canada“, der am 8. Mai 2013 bei Sedar eingereicht wurde (www.sedar.com).

 

Nähere Informationen erhalten Sie über:

 

Peter Espig

Tel: (778) 385-1213

E-Mail: peter@nicolamining.com

 

Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

Peter Espig

Tel: (778) 385-1213

E-Mail: peter@nicolamining.com

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


[i] Bristow, J.F.  (22. Juli 1985) Internes Memo: „Continued Exploration at Craigmont Mines Limited’s Merritt Property“.


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Aktien auf dem Radar: FACC , Rosenbauer , S Immo , Amag , Frequentis , Uniqa , RBI , Wienerberger , EVN , Porr , Agrana , Lenzing , CA Immo , UBM , Bawag , Athos Immobilien , Deutsche Bank , Infineon , RWE , Bayer , Deutsche Telekom , E.ON , Merck KGaA , Wirecard , Signature AG , MorphoSys , AT&S , Andritz .


Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    ZÜBLIN Brückensprengung Talbrücke Heidingsfeld

    Highlight und Abschluss der Abbrucharbeiten der alten Talbrücke Heidingsfeld bildet das Sprengen der 60 m hohen Pfeiler. Der sechsstreifige Ausbau der Bundesautobahn A 3 im Stadtgebiet von W&u...

    Nicola Mining informiert über erfolgreichen Einspruch bei der Canada Revenue Agency


    11.07.2019

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, 11. Juli 2019 — Nicola Mining Inc. (TSX-V: NIM) (das „Unternehmen“ oder „Nicola“) freut sich, über Neuigkeiten zu dem bei der Canada Revenue Agency („CRA“) am 19. Juli 2018 eingereichten Widerspruchsschreiben zu berichten. Das Schreiben bezieht sich auf bestimmte Explorationsaufwendungen im Sinne der kanadischen Vorschriften („Canadian Exploration Expenses“/CEE), die von Anlegern geltend gemacht wurden, welche im Jahr 2012 Flow-Through-Wertpapiere des Unternehmens gekauft hatten. Die CRA hatte diesen Anlegern zuvor keine Steuerrückvergütungen gewährt. Dem Unternehmen wurde nun vom Appeals Officer der CRA, der mit dieser Angelegenheit betraut wurde, mitgeteilt, dass beim Unternehmen zum gegenständlichen Zeitpunkt tatsächlich CEEs in ausreichender Menge angefallen sind, um diesen Anlegern eine Rückvergütung für die entsprechenden CEEs zu gewähren („CRA-Bescheid“).

     

    Das Unternehmen soll mit jeder betroffenen Anlegergruppe einzeln in Kontakt treten und diesen die Auswirkungen des CRA-Bescheids darlegen, welche je nach Gruppe unterschiedlich ausfallen werden. Diese Informationen sollen den Anlegern bei der Einreichung ihrer Unterlagen bei der CRA helfen.

     

    Das Unternehmen freut sich außerdem mitteilen zu können, dass aufgrund des CRA-Bescheids die „Flow-Through“-Verbindlichkeiten in Höhe von 4.106.780 $, die in der letzten  Zwischenbilanz ausgewiesen wurden, nun rückgängig gemacht werden und die damit zusammenhängenden Gewinne und Verluste in der Zwischenbilanz per 30. Juni 2019 aufscheinen.

     

    Peter Espig, CEO von Nicola, meint: „Wir freuen uns über den Ausgang des Einspruchsverfahrens bei der CRA, das in weniger als 12 Monaten abgeschlossen werden konnte. Dieses für das Unternehmen belastende Bilanzierungsthema wurde damit endgültig bereinigt. Fast drei Jahre lang musste sich das Unternehmen mit einer Prüfung durch die CRA, einer Neubewertung und einem Widerspruchsbescheid auseinandersetzen. Dieses langwierige und mühsame Verfahren hat nun einen sehr positiven Ausgang gefunden. Wir können unseren Blick nach vorne richten und uns wieder ganz auf die Explorations- und Erschließungsaktivitäten in den Rohstoffprojekten des Unternehmens konzentrieren.

     

    Für das Board of Directors:

     

    Peter Espig“

    Peter Espig

    CEO & Director

     

    Über Nicola Mining

     

    Nicola Mining Inc. ist ein Junior-Bergbauunternehmen, das an der TSX Venture Exchange notiert und im Begriff ist, die Verarbeitungsbetriebe bei der zu 100 Prozent unternehmenseigenen modernen Mühlen- und Bergeeinrichtung in der Nähe von Merritt (British Columbia) wieder aufzunehmen. Es hat bereits sechs Mühlen-Gewinnbeteiligungsabkommen mit Produzenten von hochgradigem Gold unterzeichnet. In der vollständig genehmigten Mühle können mittels Schwerkraft- und Flotationsprozesse sowohl Gold als auch Silber verarbeitet werden.

     

    Über das Projekt New Craigmont

     

    Im November 2015 avancierte Nicola zum ersten Konzern seit Jahrzehnten, der die Eigentümerschaft am Projekt New Craigmont (das „Konzessionsgebiet“) konsolidierte und seither aktiv Mineralexplorationen durchführt. Das Konzessionsgebiet ist ein 100-prozentiges Kupfer-Eisen-Konzessionsgebiet mit aktiver Minengenehmigung (M-68), das 33 Kilometer südlich des erstklassigen Porphyrgebiets Highland Valley liegt. Es befindet sich am südlichen Kontakt zwischen der Nicola Group und dem Guichon-Creek-Batholithen, der bekanntermaßen eine intrusive Vorstufe der Mineralisierung bei Highland Valley ist.

     

    Derzeit liegen keine NI 43-101-konformen Mineralressourcenschätzungen für das Konzessionsgebiet vor. Allerdings ist laut Berichten in der untertägigen Abbaustätte eine geschätzte Menge von 60.000.000 Tonnen Rohmaterial mit einem Kupfergehalt von über 0,4 % in der mineralisierten Zone im Bereich des Hängenden verblieben (wegen der Deckelung bei 0,7 % Kupfer)[i].

     

    Es wird betont, dass diese historischen Schätzungen nicht den Anforderungen der Vorschrift National Instrument 43-101 entsprechen. Das Unternehmen weist darauf hin, dass keine ausreichenden Arbeiten durch einen unabhängigen qualifizierten Sachverständigen durchgeführt wurden, um die historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen verifizieren und einstufen zu können. Das Unternehmen betrachtet die historischen Schätzungen daher nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven. Weitere Einzelheiten zum Konzessionsgebiet finden Sie im Fachbericht mit dem Titel „TECHNICAL REPORT on the THULE COPPER – IRON PROPERTY, Southern British Columbia, Canada“, der am 8. Mai 2013 bei Sedar eingereicht wurde (www.sedar.com).

     

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

     

    Peter Espig

    Tel: (778) 385-1213

    E-Mail: peter@nicolamining.com

     

    Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

    Peter Espig

    Tel: (778) 385-1213

    E-Mail: peter@nicolamining.com

     

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

     

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

     


    [i] Bristow, J.F.  (22. Juli 1985) Internes Memo: „Continued Exploration at Craigmont Mines Limited’s Merritt Property“.


    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Aktien auf dem Radar: FACC , Rosenbauer , S Immo , Amag , Frequentis , Uniqa , RBI , Wienerberger , EVN , Porr , Agrana , Lenzing , CA Immo , UBM , Bawag , Athos Immobilien , Deutsche Bank , Infineon , RWE , Bayer , Deutsche Telekom , E.ON , Merck KGaA , Wirecard , Signature AG , MorphoSys , AT&S , Andritz .


    Random Partner

    AT&S
    Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

    >> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      ZÜBLIN Brückensprengung Talbrücke Heidingsfeld

      Highlight und Abschluss der Abbrucharbeiten der alten Talbrücke Heidingsfeld bildet das Sprengen der 60 m hohen Pfeiler. Der sechsstreifige Ausbau der Bundesautobahn A 3 im Stadtgebiet von W&u...