Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





WKÖ-Generalsekretär Kopf: Kinderbetreuungsgeld wird im Sinne der Selbstständigen repariert

APA-OTS-Meldungen aus dem Finanzsektor in der "BSN Extended Version"
Wichtige Originaltextaussendungen aus der Branche. Wir ergänzen vollautomatisch Bilder aus dem Fundus von photaq.com und Aktieninformationen aus dem Börse Social Network. Wer eine Korrektur zu den Beiträgen wünscht: mailto:office@boerse-social.com . Wir wiederum übernehmen keinerlei Haftung für Augenerkrankungen aufgrund von geballtem Grossbuchstabeneinsatz der Aussender. Wir meinen: Firmennamen, die länger als drei Buchstaben sind, schreibt man nicht durchgängig in Grossbuchstaben (Versalien).


16.05.2019
Wien (OTS) - „Wir freuen uns sehr, dass der Nationalrat einem großem Anliegen unserer Selbstständigen in Bezug auf die Zuverdienstgrenze zum Kinderbetreuungsgeld Rechnung tragen will“, kommentiert Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), den heutigen Initiativantrag zur Änderung des Kinderbetreuungsgeldgesetzes. „Die Neuregelung wird sicherstellen, dass es künftig zu keinen nicht gerechtfertigten Aufforderungen zur Rückzahlung des Kindergeldes mehr kommt.“
So mussten bisher einige Selbstständige das Kinderbetreuungsgeld vollständig zurückzahlen, obwohl sie die Zuverdienstgrenze eingehalten hatten. Sie hatten es lediglich verabsäumt, innerhalb einer kaum einhaltbaren Frist eine monatsweise Aufschlüsselung ihrer Einkünfte an die Sozialversicherung zu schicken.
Für Nachweise gibt es künftig längere Fristen
Durch die geplante Gesetzesänderung, die heute, Donnerstag, dem Sozialausschuss zugewiesen wird, werden die Fristen verlängert: Für Geburten vom 1.1.2012 bis 28.2.2017 kann der Nachweis zur Einkommensabgrenzung noch bis 31.12.2025 erbracht werden. Das gilt auch für anhängige Gerichtsverfahren. Bei Einlangen einer Rückzahlungsaufforderung heißt es dennoch rasch handeln: Wer vom zuständigen Träger zur Rückzahlung aufgefordert wird, hat nur zwei Monate Zeit.
Positiv ist laut Kopf auch, dass künftig ein sogenannter Jungfamilienfonds eingerichtet wird. Wer das Kinderbetreuungsgeld bereits zurückzahlen musste, aber die Einhaltung der Zuverdienstgrenze nachträglich nachweisen kann, hat die Möglichkeit Zuwendungen aus diesem Fonds zu erhalten.
„Die Wirtschaftskammer hat sich dafür eingesetzt, dass die gesetzlichen Schwachstellen beim Kinderbetreuungsgeld, die insbesondere selbstständige Mütter zu spüren bekamen, repariert werden. Das wird uns mit den nun geplanten Gesetzesänderungen gelingen“, sagt Kopf.(PWK273/DFS)


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , SBO , Flughafen Wien , Amag , Marinomed Biotech , Frequentis , Kapsch TrafficCom , DO&CO , OMV , RBI , Uniqa , VIG , Zumtobel , AMS , startup300 , Andritz .


Random Partner

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Börsengang der Addiko Bank AG

    Addiko Bank AG notiert seit 12. Juli 2019 im prime market der Wiener Börse. Das Listing der Addiko Bank ist der dritte und größte Börsengang im Top-Segment der Wiener Börs...

    WKÖ-Generalsekretär Kopf: Kinderbetreuungsgeld wird im Sinne der Selbstständigen repariert


    16.05.2019
    Wien (OTS) - „Wir freuen uns sehr, dass der Nationalrat einem großem Anliegen unserer Selbstständigen in Bezug auf die Zuverdienstgrenze zum Kinderbetreuungsgeld Rechnung tragen will“, kommentiert Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), den heutigen Initiativantrag zur Änderung des Kinderbetreuungsgeldgesetzes. „Die Neuregelung wird sicherstellen, dass es künftig zu keinen nicht gerechtfertigten Aufforderungen zur Rückzahlung des Kindergeldes mehr kommt.“
    So mussten bisher einige Selbstständige das Kinderbetreuungsgeld vollständig zurückzahlen, obwohl sie die Zuverdienstgrenze eingehalten hatten. Sie hatten es lediglich verabsäumt, innerhalb einer kaum einhaltbaren Frist eine monatsweise Aufschlüsselung ihrer Einkünfte an die Sozialversicherung zu schicken.
    Für Nachweise gibt es künftig längere Fristen
    Durch die geplante Gesetzesänderung, die heute, Donnerstag, dem Sozialausschuss zugewiesen wird, werden die Fristen verlängert: Für Geburten vom 1.1.2012 bis 28.2.2017 kann der Nachweis zur Einkommensabgrenzung noch bis 31.12.2025 erbracht werden. Das gilt auch für anhängige Gerichtsverfahren. Bei Einlangen einer Rückzahlungsaufforderung heißt es dennoch rasch handeln: Wer vom zuständigen Träger zur Rückzahlung aufgefordert wird, hat nur zwei Monate Zeit.
    Positiv ist laut Kopf auch, dass künftig ein sogenannter Jungfamilienfonds eingerichtet wird. Wer das Kinderbetreuungsgeld bereits zurückzahlen musste, aber die Einhaltung der Zuverdienstgrenze nachträglich nachweisen kann, hat die Möglichkeit Zuwendungen aus diesem Fonds zu erhalten.
    „Die Wirtschaftskammer hat sich dafür eingesetzt, dass die gesetzlichen Schwachstellen beim Kinderbetreuungsgeld, die insbesondere selbstständige Mütter zu spüren bekamen, repariert werden. Das wird uns mit den nun geplanten Gesetzesänderungen gelingen“, sagt Kopf.(PWK273/DFS)


    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , SBO , Flughafen Wien , Amag , Marinomed Biotech , Frequentis , Kapsch TrafficCom , DO&CO , OMV , RBI , Uniqa , VIG , Zumtobel , AMS , startup300 , Andritz .


    Random Partner

    RCB
    Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER

    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Börsengang der Addiko Bank AG

      Addiko Bank AG notiert seit 12. Juli 2019 im prime market der Wiener Börse. Das Listing der Addiko Bank ist der dritte und größte Börsengang im Top-Segment der Wiener Börs...