Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







11.05.2019

In der Wochensicht ist vorne: Ford Motor Co. -0,29% vor Microsoft -1,37%, Pfizer -1,62%, Novartis -1,76%, Alphabet -1,78%, GlaxoSmithKline -1,89%, Johnson & Johnson -2,08%, Roche GS -2,88%, Cisco -2,88%, IBM -3,52%, Amazon -3,69%, Toyota Motor Corp. -4,08%, Zumtobel -4,09%, Sanofi -4,74%, Honda Motor -5,04%, Andritz -5,29%, AMS -5,3%, voestalpine -6,21%, Volkswagen -7,49%, Samsung Electronics -7,51%, Daimler -7,94% und Intel -10,72%.

In der Monatssicht ist vorne: AMS 35,19% vor Ford Motor Co. 12,7% , Microsoft 6,58% , Amazon 2,95% , Johnson & Johnson 2,57% , Volkswagen -0,66% , Daimler -2,43% , Alphabet -2,75% , Toyota Motor Corp. -3,25% , Cisco -3,3% , GlaxoSmithKline -4,41% , IBM -4,78% , Pfizer -4,95% , Roche GS -5,27% , Zumtobel -5,57% , Sanofi -6,51% , voestalpine -7,94% , Honda Motor -8,77% , Samsung Electronics -9,77% , Andritz -12,27% , Novartis -13,85% und Intel -16,49% . Weitere Highlights: Andritz ist nun 8 Tage im Minus (17,3% Verlust von 42,9 auf 35,48), ebenso Intel 5 Tage im Minus (10,72% Verlust von 51,75 auf 46,2), Amazon 5 Tage im Minus (3,69% Verlust von 1962,46 auf 1889,98), Roche GS 4 Tage im Minus (3,45% Verlust von 269,3 auf 260), Honda Motor 3 Tage im Minus (6,96% Verlust von 24,72 auf 23).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AMS 92,27% (Vorjahr: -76,89 Prozent) im Plus. Dahinter Ford Motor Co. 35,69% (Vorjahr: -37,47 Prozent) und Amazon 25,83% (Vorjahr: 26,38 Prozent). Zumtobel -14,21% (Vorjahr: -29,04 Prozent) im Minus. Dahinter Andritz -11,57% (Vorjahr: -14,79 Prozent) und Pfizer -6,71% (Vorjahr: 18,61 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Microsoft 14,71%, Ford Motor Co. 13,82% und Cisco 11,13%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Andritz -20,28%, Zumtobel -16,89% und voestalpine -16,69%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die AMS-Aktie am besten: 2,44% Plus. Dahinter voestalpine mit +2,1% , Volkswagen mit +1,88% , Cisco mit +1,69% , Daimler mit +1,5% , Microsoft mit +1,48% , IBM mit +1,39% , Ford Motor Co. mit +1,37% , Andritz mit +1,31% , Zumtobel mit +1,22% , Honda Motor mit +1,19% , Toyota Motor Corp. mit +0,85% , Novartis mit +0,84% , Alphabet mit +0,73% , Samsung Electronics mit +0,38% , Johnson & Johnson mit +0,27% , Sanofi mit +0,16% , Pfizer mit -0% , Roche GS mit -0,14% , GlaxoSmithKline mit -0,57% , Amazon mit -0,92% und Intel mit -2,35% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 11,3% und reiht sich damit auf Platz 20 ein:

1. Computer, Software & Internet : 30,8% Show latest Report (11.05.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 27,55% Show latest Report (04.05.2019)
3. Runplugged Running Stocks: 24,25%
4. Börseneulinge 2017: 21,96% Show latest Report (11.05.2019)
5. IT, Elektronik, 3D: 21,38% Show latest Report (04.05.2019)
6. Energie: 18,95% Show latest Report (11.05.2019)
7. Crane: 17,71% Show latest Report (11.05.2019)
8. Solar: 17,52% Show latest Report (04.05.2019)
9. MSCI World Biggest 10: 17,05% Show latest Report (04.05.2019)
10. Licht und Beleuchtung: 15,63% Show latest Report (04.05.2019)
11. Zykliker Österreich: 15,23% Show latest Report (04.05.2019)
12. Bau & Baustoffe: 14,86% Show latest Report (11.05.2019)
13. Deutsche Nebenwerte: 14,58% Show latest Report (11.05.2019)
14. OÖ10 Members: 14,43% Show latest Report (04.05.2019)
15. Immobilien: 14,19% Show latest Report (04.05.2019)
16. Sport: 13,75% Show latest Report (04.05.2019)
17. Versicherer: 12,72% Show latest Report (04.05.2019)
18. Media: 12,49% Show latest Report (04.05.2019)
19. Gaming: 12,46% Show latest Report (11.05.2019)
20. Global Innovation 1000: 11,3% Show latest Report (04.05.2019)
21. Banken: 11,23% Show latest Report (11.05.2019)
22. Rohstoffaktien: 9,39% Show latest Report (04.05.2019)
23. Ölindustrie: 9,32% Show latest Report (04.05.2019)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,26% Show latest Report (04.05.2019)
25. Auto, Motor und Zulieferer: 4,32% Show latest Report (11.05.2019)
26. Post: 4,32% Show latest Report (04.05.2019)
27. Konsumgüter: 4,13% Show latest Report (04.05.2019)
28. Luftfahrt & Reise: 3,44% Show latest Report (04.05.2019)
29. Stahl: 2,6% Show latest Report (04.05.2019)
30. Big Greeks: 2,36% Show latest Report (11.05.2019)
31. Aluminium: 0,48%
32. Telekom: -8,79% Show latest Report (04.05.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

STX
zu VOW (10.05.)

14.05.19     3,14%

STX
zu DAI (10.05.)

22.05.19     5,67%

AktienTipp
zu DAI (06.05.)

https://www.daimler.com/innovation/case/connectivity/factory-56.html?fbclid=IwAR3mFDZ2noZsXGymcrRgnxAuqw2Hv-UWi410yxvd3cSi5ZCtnG5nftF77fk

TraderOnkel
zu MSFT (06.05.)

Ich kaufe nun eine Position Microsoft. Die Position bekommt einen engen Stopp und wird bei Marktschwäche sofort wieder verkauft...

Mathematiker
zu MSFT (04.05.)

Die Wachstumsfelder von Microsoft Microsoft hat sich unter CEO Nadella zu einem modernen Technologiekonzern gewandelt. Die Fokussierung auf neue Wachstumsfelder wie Cloud-Computing, Augmented Reality (HoloLens) und ein rundum erneuertes Hardware-Angebot zahlt sich aus. Im 1. Quartal konnte man die Gewinnschätzungen der Analysten deutlich übertreffen. Im Kerngeschäft rund um das Betriebssystem Windows 10 und die Office-Suite hat man gute Chancen, seinen Burggraben dank der Integration von 3D-Features weiter zu zementieren. Gleichzeitig eröffnen sich im Zukunftsmarkt Virtual Reality exzellente Chancen.   Die Aktie ist ein Schwergewicht im wikifolio und wird es auch weiterhin bleiben. Die bisherige Performance von über 124% beweist bestätigt den Erfolg.

Zinseszins
zu MSFT (04.05.)

Microsoft ist nun ebenfalls Mitglied im exklusiven Club der Unternehmen, die bereits einmal eine Billion (= 1000 Mrd.) Dollar an Börsenwert erreicht haben, zusammen mit Apple und Amazon. Anschub gaben die starken Quartalszahlen: Umsatz +14%, Gewinn +19% wobei einzelne Bereiche, wie etwa die Azure-Cloud, beim Umsatz über 70% wuchsen und somit demonstrierten, dass die strategische Stossrichtung bietet, was der Markt massiv nachfragt. Microsoft ist in der Cloud zwar noch die Nummer zwei hinter Amazon, doch der Abstand schumpft. Die Position ist bereits sehr stark und die Aussichten positiv -  Daher plane ich, in Microsoft bei Gelegenheit noch etwas aufzustocken.

Dividendenplus
zu IBM (10.05.)

Da die Erholung der Aktie weiter auf sich warten lässt, habe ich eine großen Anteil der Position veräußert.

Krokofant
zu HDM (08.05.)

Zusammenfassung der QZ vom 8.5.2019 (1/2) Honda verfehlt die Gewinnprognose und rutscht im Gewinn ins Minus. Beim Umsatz bleibt Honda allerdings stark und erzielt den größten Umsatz seit mehreren Jahren. EPS: -7,4 JPY vs 60,4 JPY Umsatz 4.049,12 B JPY vs 3.961,58 B JPY Der Gewinnrückgang geht auf die Steuersenkung in den USA zurück, von der Honda profitiert hatte. Für das kommende Jahr rechnet Honda mit einem Umsatzrückgang von 1,2 % und einem Gewinnwachstum von 9 %. Honda fiel im Tagesverlauf leicht um rund 3 % Die Zahlen von Nokian Tyres sind mir bisher nicht bekannt. Sobald ich sie habe werde ich sie nachliefern.

Krokofant
zu TOM (08.05.)

Zusammenfassung der QZ vom 8.5.2019 (2/2) Ähnlich wie Honda verfehlt Toyota verfehlt Toyota ebenfalls das EPS, allerdings nur geringfügig. EPS: 182,46 JPY vs 190,06 JPY Umsatz 7.750,1 B JPY vs 7.487,75 B JPY Der Gewinneinbruch hängt mit misslungenen Aktieninvestments ein, aufgrund eines Schwierigen Marktumfeldes. Als Ziel wird eine Steigerung um 190 % im Gewinn in Aussicht gestellt. Außerdem wird ein neuer Fahrzeugrekord von 10,7 Mio Fahrzeugen für das laufende Geschäftsjahr angepeilt. Die Aktie notierte nahezu unverändert mit einem Prozent Verlust. Die Zahlen von Nokian Tyres sind mir bisher nicht bekannt. Sobald ich sie habe werde ich sie nachliefern.

Steuerfuchs
zu NOVN (09.05.)

Novartis übernimmt das Augenarzneimittel Xiidra vom japanischen Pharmakonzern Takeda für ca. 3,4 Milliarden US-Dollar (ca. 3,04 Mrd Euro). Zudem könnten noch Meilenstein-Zahlungen von bis zu 1,9 Milliarden Dollar fällig werden. Die Augenmedikamente sind nicht mit Alcon abgespalten worden.

StCraezer
zu GOOG (07.05.)

Vorige Woche wurde der Rücksetzer von https://www.wikifolio.com/de/de/s/us02079k1079?wikifolio=wf00sc0717 genutzt, um im https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00sc0717 eine Position aufzubauen.

iLoveTradingDE
zu SAN (10.05.)

Kapitalmaßnahme: Dividende  Datum der Durchführung: 09.05.2019 02:24  Brutto-Dividende/Stück: EUR 3,07  Netto-Dividende/Stück: EUR 3,07  Stück: 52,00  Änderung Cash: EUR 159,64 

DividendenKarin
zu SAN (09.05.)

Betroffenes Wertpapier: SANOFI-AVENTIS (FR0000120578) Kapitalmaßnahme: Dividende  Datum der Durchführung: 09.05.2019 02:35  Brutto-Dividende/Stück: EUR 3,07  Netto-Dividende/Stück: EUR 3,07  Stück: 54,00  Änderung Cash: EUR 165,78 

eicki
zu SAN (09.05.)

Heute wurde für Sanofi die Dividende gutgeschrieben (3,07 Euro pro Aktie, im Vorjahr 3,03). Die deutsche Kapitalertragsteuer von 25% sowie der Soli fallen innerhalb des wikifolios nicht an, auch keine Quellensteuer. Insgesamt gingen 168,85 Euro ins Cash. +++++++++++++++ Die Dividendenrendite auf Basis des Xetra Schlusskurses von gestern (78,00 Euro) beträgt 3,9%. Sanofi erhöht die Dividende das 25. Jahr in Folge.

jfhTrade
zu PFE (05.05.)

Pfizer konnte im ersten Quartal 2019 seinen Nettogewinn um 7,4% auf 4,89 Milliarden $ verbessern. Medikamente für Blutverdünnung (+36%) und Krebsmedikamente (+25%) trieben den Umsatz an.

jfhTrade
zu ROG (05.05.)

Der Pharmaumsatz des Konzerns Roche ist im ersten Quartal 2019 solide um 5,9% auf 11,93 Milliarden gewachsen. Gut lief das Multiple-Skelerose-Medikament Ocvrevus (+67% Umsatz) und das Krebsmittel Perjeva (+41% Umsatz).

AMSHolding
zu AMZ (06.05.)

Ich sehe Amazon als weiterhin wachsendes Unternehmen an und denke, dass ein Zukauf durchaus sinnvoll ist. Des Weiteren sollte der Einstieg Warren Buffets maßgäblich Vertrauen schaffen.

investresearch
zu AMZ (06.05.)

Etwas schweren Herzens wurde Amazon aufgelöst, da die Aktie wieder an die alten Höchststände gelaufen ist und langsam auch sehr groß von der Market Cap ist

Stegamos
zu AMZ (05.05.)

Warren Buffett kauft Amazon Aktien Warren Buffett hat endlich über seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway, in Amazon investiert. Es wurde zwar noch nicht bekannt gegeben wie groß die Investition ist, aber Warren Buffett und Charly Munger sprachen auf der Hauptversammlung von Berkshire über das Investment. https://www.youtube.com/watch?v=2c2-RANz3gk Weitere interessante News und Artikel zum Thema Amazon oder zu anderen innovativen Unternehmen findet ihr auf: https://www.facebook.com/stegamos

Dextrem
zu AMZ (05.05.)

Die Veröffentlichung der Zahlen des letzten Quartals von Amazon liegt nun ein paar Tage zurück und dennoch legte die Aktie am Freitag um knapp 3% zu, was war passiert? Warren Buffet war passiert.   Dieses Wochenende hatte Berkshire Hathaway wieder zum jährlichen Shareholder-Meeting nach Omaha geladen. Natürlich hört die Welt genau zu wenn das „Orakel von Omaha“ redet. So gab es bereits Freitag einige Interviews mit der Investorenlegende. Am Freitag wurde bekannt, das Berkshire Hathaway Anteile von Amazon gekauft hatte, aber es war nicht Buffet selber der zuschlug, sondern „one of the fellows“ wie er es so schön ausdrückte.   Diese Aussage, garniert mit der Anmerkung Buffets, er hätte schon viel früher bei Amazon einsteigen sollen, reichte vielen Anlegern als Grund sich ebenfalls kräftig zu bedienen. Amazon kann es nur recht sein - siehe 3% Kursgewinn.   Auf den ersten Blick erscheint es, als würde seitens Berkshire Hathaway hier vom üblichen „Value Investing“ Ansatz abgerückt werden, doch Buffet gab zu verstehen, dass dies nicht der Fall ist und alles im Einklang mit seiner üblichen Strategie stehe.   Charlie Munger kommentierte im weiteren Verlauf noch, dass er und Buffet wohl vor vielen Jahren schon die Chancen bei Google übersahen (man seie ja nicht mehr die jüngsten - in Bezug auf das Internet und dessen Möglichkeiten) - was wohl bei beiden bis heute einen faden Beigeschmack hinterlässt. Es scheint, als würden die beiden mit dem was sie über das Amazon Investment sagen nun etwas Buße tun zu wollen.

Traddeus
zu AMZ (04.05.)

Sektor: Handel & E-Commerce Umsatz 2018 ca. $ 232 Mrd, ca. 650.000 Mitarbeiter Kaufgrund: Amazon hat am 25.4 wieder starke Zahlen veröffentlicht, das jährliche Wachstum liegt voraussichtlich bei 30%. Warren Buffett hat zudem erstmals in Amazon investiert (https://www.nzherald.co.nz/business/news/article.cfm?c_id=3&objectid=12227780). Das KGV ist mit rund 70 sehr hoch. Ich denke, Amazon muss aber eher wie ein Wachstumsunternehmen behandelt werden, und hier sehen die zugehörigen Parameter gut aus (KUV ca. 3, Umsatzwachstum 20%, hohe Cashflow Marge etc.)

AlphaWolf2017
zu AMZ (04.05.)

INVESTMENT UPDATE vom 3. Mai 2019: AMAZON und BERKSHIRE HATHAWAY   Heute wurde bekannt, dass Altmeister Warren Buffett bei AMAZON eingestiegen ist. Wer die letzten Quartalszahlen von AMAZON studiert hat, konnte feststellen, dass der Gewinn und der Cashflow überproportional wachsen. Dies ist in erster Linie dem florierenden Cloud-Geschäft zu verdanken. Die Margen im Handelsgeschäf sind gering. Die steigenden Gewinne und Cashflows scheinen nun auch Altmeister Buffett bzw. seinen Schützlingen aufgefallen zu sein, sodass er nun ein Investment in AMAZON durchgeführt hat. Wie hoch das Investment ist, soll mit dem nächsten Quartalsbericht bekanntgegeben werden (https://www.cnbc.com/2019/05/03/berkshire-hathaway-has-been-buying-shares-of-amazon-warren-buffett.html?fbclid=IwAR0RIzjGgZx5L8FmNYYaWz9L8qk8Xx2QjErinfzMvsaBv5WeIXkj7SvozeE). Der Free Cashflow hat sich in den letzten zwölf Monaten im Vergleich zum Vorjahr auf $23 Mrd. verdreifacht (Vorjahr: $7 Mrd.). Der Gewinn je Aktie hat sich im aktuellen Quartal auf $7,09 mehr als verdoppelt (Vorjahr: $3,27). Der Gewinn je Aktie lag um 52% höher als die Analystenprognosen.  Zuletzt hatte Buffett den Cloud- und ERP-Anbieter ORACLE nach nur einem Quartal abgestoßen, mit der Begründung, dass der Cloud-Bereich sehr dynamisch wächst und er nicht weiß, wer sich am Ende durchsetzen wird. Dies wird sicher auch einer der ausschlaggebenden Gründe gewesen sein, warum er in Amazon als einen der Marktführer auf diesem Gebiet investiert hat. In Microsoft investieren kann/will er wohl nicht aufgrund seiner engen Beziehung zu Bill Gates („Insiderdeals“). AMAZON hat eine starke Wettbewerbsposition, eine mittlerweile solide und sich immer weiter verbessernde Bilanz sowie steigende Gewinne und Cashflows dank des Cloud-Geschäfts. Obwohl sich das Wachstum bei AMAZON verringert bzw. eher "normalisiert", ist AMAZONs "Burggrabenstellung" mittlerweile unbestritten. Auch die Bewertung hat mittlerweile ein normaleres Niveau erreicht mit einem forward PE von "nur" 63. Vor ein paar Tagen habe ich BERKSHIRE HATHAWAY in das private Depot aufgenommen. Zu den Gründen werde ich in einem separaten Artikel kommen. Im Wikifolio konnte ich dies noch nicht umsetzen, da ich erst WIRECARD bei Erreichen meiner Kursziele abbauen möchte. Das Investment in Amazon und die Hintergründe dafür bestätigen jedoch meine Entscheidung, BERKSHIRE ins Depot aufzunehmen. AMAZON hat aktuell im WIkifolio eine Gewichtung von 5,1%. Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfaw2017tr Blog: https://real-financial-dynamics.com/ Facebook: https://www.facebook.com/pg/Real-Financial-Dynamics-500951810435830/posts/?ref=page_internal Güner Soysal Real Financial Dynamics

AlphaWolf2017
zu AMZ (04.05.)

INVESTMENT UPDATE vom 3. Mai 2019: AMAZON und BERKSHIRE HATHAWAY   Heute wurde bekannt, dass Altmeister Warren Buffett bei AMAZON eingestiegen ist. Wer die letzten Quartalszahlen von AMAZON studiert hat, konnte feststellen, dass der Gewinn und der Cashflow überproportional wachsen. Dies ist in erster Linie dem florierenden Cloud-Geschäft zu verdanken. Die Margen im Handelsgeschäf sind gering. Die steigenden Gewinne und Cashflows scheinen nun auch Altmeister Buffett bzw. seinen Schützlingen aufgefallen zu sein, sodass er nun ein Investment in AMAZON durchgeführt hat. Wie hoch das Investment ist, soll mit dem nächsten Quartalsbericht bekanntgegeben werden (https://www.cnbc.com/2019/05/03/berkshire-hathaway-has-been-buying-shares-of-amazon-warren-buffett.html?fbclid=IwAR0RIzjGgZx5L8FmNYYaWz9L8qk8Xx2QjErinfzMvsaBv5WeIXkj7SvozeE). Der Free Cashflow hat sich in den letzten zwölf Monaten im Vergleich zum Vorjahr auf $23 Mrd. verdreifacht (Vorjahr: $7 Mrd.). Der Gewinn je Aktie hat sich im aktuellen Quartal auf $7,09 mehr als verdoppelt (Vorjahr: $3,27). Der Gewinn je Aktie lag um 52% höher als die Analystenprognosen. Zuletzt hatte Buffett den Cloud- und ERP-Anbieter ORACLE nach nur einem Quartal abgestoßen, mit der Begründung, dass der Cloud-Bereich sehr dynamisch wächst und er nicht weiß, wer sich am Ende durchsetzen wird. Dies wird sicher auch einer der ausschlaggebenden Gründe gewesen sein, warum er in Amazon als einen der Marktführer auf diesem Gebiet investiert hat. In Microsoft investieren kann/will er wohl nicht aufgrund seiner engen Beziehung zu Bill Gates („Insiderdeals“). AMAZON hat eine starke Wettbewerbsposition, eine mittlerweile solide und sich immer weiter verbessernde Bilanz sowie steigende Gewinne und Cashflows dank des Cloud-Geschäfts. Obwohl sich das Wachstum bei AMAZON verringert bzw. eher "normalisiert", ist AMAZONs "Burggrabenstellung" mittlerweile unbestritten. Auch die Bewertung hat mittlerweile ein normaleres Niveau erreicht mit einem forward PE von "nur" 63. Vor ein paar Tagen habe ich BERKSHIRE HATHAWAY in das private Depot aufgenommen. Zu den Gründen werde ich in einem separaten Artikel kommen. Im Wikifolio konnte ich dies noch nicht umsetzen, da ich erst WIRECARD bei Erreichen meiner Kursziele abbauen möchte. Das Investment in Amazon und die Hintergründe dafür bestätigen jedoch meine Entscheidung, BERKSHIRE ins Depot aufzunehmen. AMAZON hat aktuell im WIkifolio eine Gewichtung von 5,1%. Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfaw2017tr Blog: https://real-financial-dynamics.com/ Facebook: https://www.facebook.com/pg/Real-Financial-Dynamics-500951810435830/posts/?ref=page_internal Güner Soysal Real Financial Dynamics

SustainInvest
zu INL (10.05.)

Nachdem Intel auf 2 Levermannpunkte gefallen ist wurde die Position mit einem Verlust von 6,72% geschlossen.

Robinsonjr
zu INL (05.05.)

Intel habe ich am Freitag wieder verkauft. Der Trade ging nicht wie geplant auf. Eine Gegenbewegung nach den schwachen Zahlen hatte nicht stattgefunden, obwohl sicht der US-Gesamtmarkt nicht so schlecht präsentierte. Die Position wurde daher mit Verlust verkauft.



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 11.05.2019

2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, Gedanken, Brille, http://www.shutterstock.com/de/pic-243146053/stock-photo-man-with-future-high-tech-smart-glasses-concept.html

Aktien auf dem Radar: FACC , Rosenbauer , S Immo , Amag , Frequentis , Uniqa , RBI , Wienerberger , EVN , Porr , Agrana , Lenzing , CA Immo , UBM , Bawag , Athos Immobilien , Deutsche Bank , Infineon , RWE , Bayer , Deutsche Telekom , E.ON , Merck KGaA , Wirecard , Signature AG , MorphoSys , AT&S , Andritz .


Random Partner

Immofinanz
Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

>> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Hubert Parent-Bouchard, CD von Radisson Mining (WKN 890364)

    - Auf die Konferenz "Metals Forum" kommt man nur auf Einladung eines Newsletters. Welcher Newsletter hat euch auf diese Konferenz eingeladen und warum gefällt ihm gerade eure Company so gut? -...

    Ford Motor Co. und Microsoft vs. Intel und Daimler – kommentierter KW 19 Peer Group Watch Global Innovation 1000


    11.05.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Ford Motor Co. -0,29% vor Microsoft -1,37%, Pfizer -1,62%, Novartis -1,76%, Alphabet -1,78%, GlaxoSmithKline -1,89%, Johnson & Johnson -2,08%, Roche GS -2,88%, Cisco -2,88%, IBM -3,52%, Amazon -3,69%, Toyota Motor Corp. -4,08%, Zumtobel -4,09%, Sanofi -4,74%, Honda Motor -5,04%, Andritz -5,29%, AMS -5,3%, voestalpine -6,21%, Volkswagen -7,49%, Samsung Electronics -7,51%, Daimler -7,94% und Intel -10,72%.

    In der Monatssicht ist vorne: AMS 35,19% vor Ford Motor Co. 12,7% , Microsoft 6,58% , Amazon 2,95% , Johnson & Johnson 2,57% , Volkswagen -0,66% , Daimler -2,43% , Alphabet -2,75% , Toyota Motor Corp. -3,25% , Cisco -3,3% , GlaxoSmithKline -4,41% , IBM -4,78% , Pfizer -4,95% , Roche GS -5,27% , Zumtobel -5,57% , Sanofi -6,51% , voestalpine -7,94% , Honda Motor -8,77% , Samsung Electronics -9,77% , Andritz -12,27% , Novartis -13,85% und Intel -16,49% . Weitere Highlights: Andritz ist nun 8 Tage im Minus (17,3% Verlust von 42,9 auf 35,48), ebenso Intel 5 Tage im Minus (10,72% Verlust von 51,75 auf 46,2), Amazon 5 Tage im Minus (3,69% Verlust von 1962,46 auf 1889,98), Roche GS 4 Tage im Minus (3,45% Verlust von 269,3 auf 260), Honda Motor 3 Tage im Minus (6,96% Verlust von 24,72 auf 23).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AMS 92,27% (Vorjahr: -76,89 Prozent) im Plus. Dahinter Ford Motor Co. 35,69% (Vorjahr: -37,47 Prozent) und Amazon 25,83% (Vorjahr: 26,38 Prozent). Zumtobel -14,21% (Vorjahr: -29,04 Prozent) im Minus. Dahinter Andritz -11,57% (Vorjahr: -14,79 Prozent) und Pfizer -6,71% (Vorjahr: 18,61 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Microsoft 14,71%, Ford Motor Co. 13,82% und Cisco 11,13%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Andritz -20,28%, Zumtobel -16,89% und voestalpine -16,69%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die AMS-Aktie am besten: 2,44% Plus. Dahinter voestalpine mit +2,1% , Volkswagen mit +1,88% , Cisco mit +1,69% , Daimler mit +1,5% , Microsoft mit +1,48% , IBM mit +1,39% , Ford Motor Co. mit +1,37% , Andritz mit +1,31% , Zumtobel mit +1,22% , Honda Motor mit +1,19% , Toyota Motor Corp. mit +0,85% , Novartis mit +0,84% , Alphabet mit +0,73% , Samsung Electronics mit +0,38% , Johnson & Johnson mit +0,27% , Sanofi mit +0,16% , Pfizer mit -0% , Roche GS mit -0,14% , GlaxoSmithKline mit -0,57% , Amazon mit -0,92% und Intel mit -2,35% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Global Innovation 1000 ist 11,3% und reiht sich damit auf Platz 20 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 30,8% Show latest Report (11.05.2019)
    2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 27,55% Show latest Report (04.05.2019)
    3. Runplugged Running Stocks: 24,25%
    4. Börseneulinge 2017: 21,96% Show latest Report (11.05.2019)
    5. IT, Elektronik, 3D: 21,38% Show latest Report (04.05.2019)
    6. Energie: 18,95% Show latest Report (11.05.2019)
    7. Crane: 17,71% Show latest Report (11.05.2019)
    8. Solar: 17,52% Show latest Report (04.05.2019)
    9. MSCI World Biggest 10: 17,05% Show latest Report (04.05.2019)
    10. Licht und Beleuchtung: 15,63% Show latest Report (04.05.2019)
    11. Zykliker Österreich: 15,23% Show latest Report (04.05.2019)
    12. Bau & Baustoffe: 14,86% Show latest Report (11.05.2019)
    13. Deutsche Nebenwerte: 14,58% Show latest Report (11.05.2019)
    14. OÖ10 Members: 14,43% Show latest Report (04.05.2019)
    15. Immobilien: 14,19% Show latest Report (04.05.2019)
    16. Sport: 13,75% Show latest Report (04.05.2019)
    17. Versicherer: 12,72% Show latest Report (04.05.2019)
    18. Media: 12,49% Show latest Report (04.05.2019)
    19. Gaming: 12,46% Show latest Report (11.05.2019)
    20. Global Innovation 1000: 11,3% Show latest Report (04.05.2019)
    21. Banken: 11,23% Show latest Report (11.05.2019)
    22. Rohstoffaktien: 9,39% Show latest Report (04.05.2019)
    23. Ölindustrie: 9,32% Show latest Report (04.05.2019)
    24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,26% Show latest Report (04.05.2019)
    25. Auto, Motor und Zulieferer: 4,32% Show latest Report (11.05.2019)
    26. Post: 4,32% Show latest Report (04.05.2019)
    27. Konsumgüter: 4,13% Show latest Report (04.05.2019)
    28. Luftfahrt & Reise: 3,44% Show latest Report (04.05.2019)
    29. Stahl: 2,6% Show latest Report (04.05.2019)
    30. Big Greeks: 2,36% Show latest Report (11.05.2019)
    31. Aluminium: 0,48%
    32. Telekom: -8,79% Show latest Report (04.05.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    STX
    zu VOW (10.05.)

    14.05.19     3,14%

    STX
    zu DAI (10.05.)

    22.05.19     5,67%

    AktienTipp
    zu DAI (06.05.)

    https://www.daimler.com/innovation/case/connectivity/factory-56.html?fbclid=IwAR3mFDZ2noZsXGymcrRgnxAuqw2Hv-UWi410yxvd3cSi5ZCtnG5nftF77fk

    TraderOnkel
    zu MSFT (06.05.)

    Ich kaufe nun eine Position Microsoft. Die Position bekommt einen engen Stopp und wird bei Marktschwäche sofort wieder verkauft...

    Mathematiker
    zu MSFT (04.05.)

    Die Wachstumsfelder von Microsoft Microsoft hat sich unter CEO Nadella zu einem modernen Technologiekonzern gewandelt. Die Fokussierung auf neue Wachstumsfelder wie Cloud-Computing, Augmented Reality (HoloLens) und ein rundum erneuertes Hardware-Angebot zahlt sich aus. Im 1. Quartal konnte man die Gewinnschätzungen der Analysten deutlich übertreffen. Im Kerngeschäft rund um das Betriebssystem Windows 10 und die Office-Suite hat man gute Chancen, seinen Burggraben dank der Integration von 3D-Features weiter zu zementieren. Gleichzeitig eröffnen sich im Zukunftsmarkt Virtual Reality exzellente Chancen.   Die Aktie ist ein Schwergewicht im wikifolio und wird es auch weiterhin bleiben. Die bisherige Performance von über 124% beweist bestätigt den Erfolg.

    Zinseszins
    zu MSFT (04.05.)

    Microsoft ist nun ebenfalls Mitglied im exklusiven Club der Unternehmen, die bereits einmal eine Billion (= 1000 Mrd.) Dollar an Börsenwert erreicht haben, zusammen mit Apple und Amazon. Anschub gaben die starken Quartalszahlen: Umsatz +14%, Gewinn +19% wobei einzelne Bereiche, wie etwa die Azure-Cloud, beim Umsatz über 70% wuchsen und somit demonstrierten, dass die strategische Stossrichtung bietet, was der Markt massiv nachfragt. Microsoft ist in der Cloud zwar noch die Nummer zwei hinter Amazon, doch der Abstand schumpft. Die Position ist bereits sehr stark und die Aussichten positiv -  Daher plane ich, in Microsoft bei Gelegenheit noch etwas aufzustocken.

    Dividendenplus
    zu IBM (10.05.)

    Da die Erholung der Aktie weiter auf sich warten lässt, habe ich eine großen Anteil der Position veräußert.

    Krokofant
    zu HDM (08.05.)

    Zusammenfassung der QZ vom 8.5.2019 (1/2) Honda verfehlt die Gewinnprognose und rutscht im Gewinn ins Minus. Beim Umsatz bleibt Honda allerdings stark und erzielt den größten Umsatz seit mehreren Jahren. EPS: -7,4 JPY vs 60,4 JPY Umsatz 4.049,12 B JPY vs 3.961,58 B JPY Der Gewinnrückgang geht auf die Steuersenkung in den USA zurück, von der Honda profitiert hatte. Für das kommende Jahr rechnet Honda mit einem Umsatzrückgang von 1,2 % und einem Gewinnwachstum von 9 %. Honda fiel im Tagesverlauf leicht um rund 3 % Die Zahlen von Nokian Tyres sind mir bisher nicht bekannt. Sobald ich sie habe werde ich sie nachliefern.

    Krokofant
    zu TOM (08.05.)

    Zusammenfassung der QZ vom 8.5.2019 (2/2) Ähnlich wie Honda verfehlt Toyota verfehlt Toyota ebenfalls das EPS, allerdings nur geringfügig. EPS: 182,46 JPY vs 190,06 JPY Umsatz 7.750,1 B JPY vs 7.487,75 B JPY Der Gewinneinbruch hängt mit misslungenen Aktieninvestments ein, aufgrund eines Schwierigen Marktumfeldes. Als Ziel wird eine Steigerung um 190 % im Gewinn in Aussicht gestellt. Außerdem wird ein neuer Fahrzeugrekord von 10,7 Mio Fahrzeugen für das laufende Geschäftsjahr angepeilt. Die Aktie notierte nahezu unverändert mit einem Prozent Verlust. Die Zahlen von Nokian Tyres sind mir bisher nicht bekannt. Sobald ich sie habe werde ich sie nachliefern.

    Steuerfuchs
    zu NOVN (09.05.)

    Novartis übernimmt das Augenarzneimittel Xiidra vom japanischen Pharmakonzern Takeda für ca. 3,4 Milliarden US-Dollar (ca. 3,04 Mrd Euro). Zudem könnten noch Meilenstein-Zahlungen von bis zu 1,9 Milliarden Dollar fällig werden. Die Augenmedikamente sind nicht mit Alcon abgespalten worden.

    StCraezer
    zu GOOG (07.05.)

    Vorige Woche wurde der Rücksetzer von https://www.wikifolio.com/de/de/s/us02079k1079?wikifolio=wf00sc0717 genutzt, um im https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00sc0717 eine Position aufzubauen.

    iLoveTradingDE
    zu SAN (10.05.)

    Kapitalmaßnahme: Dividende  Datum der Durchführung: 09.05.2019 02:24  Brutto-Dividende/Stück: EUR 3,07  Netto-Dividende/Stück: EUR 3,07  Stück: 52,00  Änderung Cash: EUR 159,64 

    DividendenKarin
    zu SAN (09.05.)

    Betroffenes Wertpapier: SANOFI-AVENTIS (FR0000120578) Kapitalmaßnahme: Dividende  Datum der Durchführung: 09.05.2019 02:35  Brutto-Dividende/Stück: EUR 3,07  Netto-Dividende/Stück: EUR 3,07  Stück: 54,00  Änderung Cash: EUR 165,78 

    eicki
    zu SAN (09.05.)

    Heute wurde für Sanofi die Dividende gutgeschrieben (3,07 Euro pro Aktie, im Vorjahr 3,03). Die deutsche Kapitalertragsteuer von 25% sowie der Soli fallen innerhalb des wikifolios nicht an, auch keine Quellensteuer. Insgesamt gingen 168,85 Euro ins Cash. +++++++++++++++ Die Dividendenrendite auf Basis des Xetra Schlusskurses von gestern (78,00 Euro) beträgt 3,9%. Sanofi erhöht die Dividende das 25. Jahr in Folge.

    jfhTrade
    zu PFE (05.05.)

    Pfizer konnte im ersten Quartal 2019 seinen Nettogewinn um 7,4% auf 4,89 Milliarden $ verbessern. Medikamente für Blutverdünnung (+36%) und Krebsmedikamente (+25%) trieben den Umsatz an.

    jfhTrade
    zu ROG (05.05.)

    Der Pharmaumsatz des Konzerns Roche ist im ersten Quartal 2019 solide um 5,9% auf 11,93 Milliarden gewachsen. Gut lief das Multiple-Skelerose-Medikament Ocvrevus (+67% Umsatz) und das Krebsmittel Perjeva (+41% Umsatz).

    AMSHolding
    zu AMZ (06.05.)

    Ich sehe Amazon als weiterhin wachsendes Unternehmen an und denke, dass ein Zukauf durchaus sinnvoll ist. Des Weiteren sollte der Einstieg Warren Buffets maßgäblich Vertrauen schaffen.

    investresearch
    zu AMZ (06.05.)

    Etwas schweren Herzens wurde Amazon aufgelöst, da die Aktie wieder an die alten Höchststände gelaufen ist und langsam auch sehr groß von der Market Cap ist

    Stegamos
    zu AMZ (05.05.)

    Warren Buffett kauft Amazon Aktien Warren Buffett hat endlich über seine Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway, in Amazon investiert. Es wurde zwar noch nicht bekannt gegeben wie groß die Investition ist, aber Warren Buffett und Charly Munger sprachen auf der Hauptversammlung von Berkshire über das Investment. https://www.youtube.com/watch?v=2c2-RANz3gk Weitere interessante News und Artikel zum Thema Amazon oder zu anderen innovativen Unternehmen findet ihr auf: https://www.facebook.com/stegamos

    Dextrem
    zu AMZ (05.05.)

    Die Veröffentlichung der Zahlen des letzten Quartals von Amazon liegt nun ein paar Tage zurück und dennoch legte die Aktie am Freitag um knapp 3% zu, was war passiert? Warren Buffet war passiert.   Dieses Wochenende hatte Berkshire Hathaway wieder zum jährlichen Shareholder-Meeting nach Omaha geladen. Natürlich hört die Welt genau zu wenn das „Orakel von Omaha“ redet. So gab es bereits Freitag einige Interviews mit der Investorenlegende. Am Freitag wurde bekannt, das Berkshire Hathaway Anteile von Amazon gekauft hatte, aber es war nicht Buffet selber der zuschlug, sondern „one of the fellows“ wie er es so schön ausdrückte.   Diese Aussage, garniert mit der Anmerkung Buffets, er hätte schon viel früher bei Amazon einsteigen sollen, reichte vielen Anlegern als Grund sich ebenfalls kräftig zu bedienen. Amazon kann es nur recht sein - siehe 3% Kursgewinn.   Auf den ersten Blick erscheint es, als würde seitens Berkshire Hathaway hier vom üblichen „Value Investing“ Ansatz abgerückt werden, doch Buffet gab zu verstehen, dass dies nicht der Fall ist und alles im Einklang mit seiner üblichen Strategie stehe.   Charlie Munger kommentierte im weiteren Verlauf noch, dass er und Buffet wohl vor vielen Jahren schon die Chancen bei Google übersahen (man seie ja nicht mehr die jüngsten - in Bezug auf das Internet und dessen Möglichkeiten) - was wohl bei beiden bis heute einen faden Beigeschmack hinterlässt. Es scheint, als würden die beiden mit dem was sie über das Amazon Investment sagen nun etwas Buße tun zu wollen.

    Traddeus
    zu AMZ (04.05.)

    Sektor: Handel & E-Commerce Umsatz 2018 ca. $ 232 Mrd, ca. 650.000 Mitarbeiter Kaufgrund: Amazon hat am 25.4 wieder starke Zahlen veröffentlicht, das jährliche Wachstum liegt voraussichtlich bei 30%. Warren Buffett hat zudem erstmals in Amazon investiert (https://www.nzherald.co.nz/business/news/article.cfm?c_id=3&objectid=12227780). Das KGV ist mit rund 70 sehr hoch. Ich denke, Amazon muss aber eher wie ein Wachstumsunternehmen behandelt werden, und hier sehen die zugehörigen Parameter gut aus (KUV ca. 3, Umsatzwachstum 20%, hohe Cashflow Marge etc.)

    AlphaWolf2017
    zu AMZ (04.05.)

    INVESTMENT UPDATE vom 3. Mai 2019: AMAZON und BERKSHIRE HATHAWAY   Heute wurde bekannt, dass Altmeister Warren Buffett bei AMAZON eingestiegen ist. Wer die letzten Quartalszahlen von AMAZON studiert hat, konnte feststellen, dass der Gewinn und der Cashflow überproportional wachsen. Dies ist in erster Linie dem florierenden Cloud-Geschäft zu verdanken. Die Margen im Handelsgeschäf sind gering. Die steigenden Gewinne und Cashflows scheinen nun auch Altmeister Buffett bzw. seinen Schützlingen aufgefallen zu sein, sodass er nun ein Investment in AMAZON durchgeführt hat. Wie hoch das Investment ist, soll mit dem nächsten Quartalsbericht bekanntgegeben werden (https://www.cnbc.com/2019/05/03/berkshire-hathaway-has-been-buying-shares-of-amazon-warren-buffett.html?fbclid=IwAR0RIzjGgZx5L8FmNYYaWz9L8qk8Xx2QjErinfzMvsaBv5WeIXkj7SvozeE). Der Free Cashflow hat sich in den letzten zwölf Monaten im Vergleich zum Vorjahr auf $23 Mrd. verdreifacht (Vorjahr: $7 Mrd.). Der Gewinn je Aktie hat sich im aktuellen Quartal auf $7,09 mehr als verdoppelt (Vorjahr: $3,27). Der Gewinn je Aktie lag um 52% höher als die Analystenprognosen.  Zuletzt hatte Buffett den Cloud- und ERP-Anbieter ORACLE nach nur einem Quartal abgestoßen, mit der Begründung, dass der Cloud-Bereich sehr dynamisch wächst und er nicht weiß, wer sich am Ende durchsetzen wird. Dies wird sicher auch einer der ausschlaggebenden Gründe gewesen sein, warum er in Amazon als einen der Marktführer auf diesem Gebiet investiert hat. In Microsoft investieren kann/will er wohl nicht aufgrund seiner engen Beziehung zu Bill Gates („Insiderdeals“). AMAZON hat eine starke Wettbewerbsposition, eine mittlerweile solide und sich immer weiter verbessernde Bilanz sowie steigende Gewinne und Cashflows dank des Cloud-Geschäfts. Obwohl sich das Wachstum bei AMAZON verringert bzw. eher "normalisiert", ist AMAZONs "Burggrabenstellung" mittlerweile unbestritten. Auch die Bewertung hat mittlerweile ein normaleres Niveau erreicht mit einem forward PE von "nur" 63. Vor ein paar Tagen habe ich BERKSHIRE HATHAWAY in das private Depot aufgenommen. Zu den Gründen werde ich in einem separaten Artikel kommen. Im Wikifolio konnte ich dies noch nicht umsetzen, da ich erst WIRECARD bei Erreichen meiner Kursziele abbauen möchte. Das Investment in Amazon und die Hintergründe dafür bestätigen jedoch meine Entscheidung, BERKSHIRE ins Depot aufzunehmen. AMAZON hat aktuell im WIkifolio eine Gewichtung von 5,1%. Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfaw2017tr Blog: https://real-financial-dynamics.com/ Facebook: https://www.facebook.com/pg/Real-Financial-Dynamics-500951810435830/posts/?ref=page_internal Güner Soysal Real Financial Dynamics

    AlphaWolf2017
    zu AMZ (04.05.)

    INVESTMENT UPDATE vom 3. Mai 2019: AMAZON und BERKSHIRE HATHAWAY   Heute wurde bekannt, dass Altmeister Warren Buffett bei AMAZON eingestiegen ist. Wer die letzten Quartalszahlen von AMAZON studiert hat, konnte feststellen, dass der Gewinn und der Cashflow überproportional wachsen. Dies ist in erster Linie dem florierenden Cloud-Geschäft zu verdanken. Die Margen im Handelsgeschäf sind gering. Die steigenden Gewinne und Cashflows scheinen nun auch Altmeister Buffett bzw. seinen Schützlingen aufgefallen zu sein, sodass er nun ein Investment in AMAZON durchgeführt hat. Wie hoch das Investment ist, soll mit dem nächsten Quartalsbericht bekanntgegeben werden (https://www.cnbc.com/2019/05/03/berkshire-hathaway-has-been-buying-shares-of-amazon-warren-buffett.html?fbclid=IwAR0RIzjGgZx5L8FmNYYaWz9L8qk8Xx2QjErinfzMvsaBv5WeIXkj7SvozeE). Der Free Cashflow hat sich in den letzten zwölf Monaten im Vergleich zum Vorjahr auf $23 Mrd. verdreifacht (Vorjahr: $7 Mrd.). Der Gewinn je Aktie hat sich im aktuellen Quartal auf $7,09 mehr als verdoppelt (Vorjahr: $3,27). Der Gewinn je Aktie lag um 52% höher als die Analystenprognosen. Zuletzt hatte Buffett den Cloud- und ERP-Anbieter ORACLE nach nur einem Quartal abgestoßen, mit der Begründung, dass der Cloud-Bereich sehr dynamisch wächst und er nicht weiß, wer sich am Ende durchsetzen wird. Dies wird sicher auch einer der ausschlaggebenden Gründe gewesen sein, warum er in Amazon als einen der Marktführer auf diesem Gebiet investiert hat. In Microsoft investieren kann/will er wohl nicht aufgrund seiner engen Beziehung zu Bill Gates („Insiderdeals“). AMAZON hat eine starke Wettbewerbsposition, eine mittlerweile solide und sich immer weiter verbessernde Bilanz sowie steigende Gewinne und Cashflows dank des Cloud-Geschäfts. Obwohl sich das Wachstum bei AMAZON verringert bzw. eher "normalisiert", ist AMAZONs "Burggrabenstellung" mittlerweile unbestritten. Auch die Bewertung hat mittlerweile ein normaleres Niveau erreicht mit einem forward PE von "nur" 63. Vor ein paar Tagen habe ich BERKSHIRE HATHAWAY in das private Depot aufgenommen. Zu den Gründen werde ich in einem separaten Artikel kommen. Im Wikifolio konnte ich dies noch nicht umsetzen, da ich erst WIRECARD bei Erreichen meiner Kursziele abbauen möchte. Das Investment in Amazon und die Hintergründe dafür bestätigen jedoch meine Entscheidung, BERKSHIRE ins Depot aufzunehmen. AMAZON hat aktuell im WIkifolio eine Gewichtung von 5,1%. Wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wfaw2017tr Blog: https://real-financial-dynamics.com/ Facebook: https://www.facebook.com/pg/Real-Financial-Dynamics-500951810435830/posts/?ref=page_internal Güner Soysal Real Financial Dynamics

    SustainInvest
    zu INL (10.05.)

    Nachdem Intel auf 2 Levermannpunkte gefallen ist wurde die Position mit einem Verlust von 6,72% geschlossen.

    Robinsonjr
    zu INL (05.05.)

    Intel habe ich am Freitag wieder verkauft. Der Trade ging nicht wie geplant auf. Eine Gegenbewegung nach den schwachen Zahlen hatte nicht stattgefunden, obwohl sicht der US-Gesamtmarkt nicht so schlecht präsentierte. Die Position wurde daher mit Verlust verkauft.



    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1. BSN Group Global Innovation 1000 Performancevergleich YTD, Stand: 11.05.2019

    2. Innovation, Idee, neu, Erfindung, Erneuerung, Eureka, Forschung, Gedanken, Brille, http://www.shutterstock.com/de/pic-243146053/stock-photo-man-with-future-high-tech-smart-glasses-concept.html

    Aktien auf dem Radar: FACC , Rosenbauer , S Immo , Amag , Frequentis , Uniqa , RBI , Wienerberger , EVN , Porr , Agrana , Lenzing , CA Immo , UBM , Bawag , Athos Immobilien , Deutsche Bank , Infineon , RWE , Bayer , Deutsche Telekom , E.ON , Merck KGaA , Wirecard , Signature AG , MorphoSys , AT&S , Andritz .


    Random Partner

    Immofinanz
    Die Immofinanz ist ein börsenotierter gewerblicher Immobilienkonzern, der seine Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa (Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen) fokussiert. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

    >> Besuchen Sie 51 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Hubert Parent-Bouchard, CD von Radisson Mining (WKN 890364)

      - Auf die Konferenz "Metals Forum" kommt man nur auf Einladung eines Newsletters. Welcher Newsletter hat euch auf diese Konferenz eingeladen und warum gefällt ihm gerade eure Company so gut? -...