Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







20.04.2019

In der Wochensicht ist vorne: Tele Columbus 15,52% vor O2 6,55%, Drillisch 3,63%, Vodafone 3,23%, Telekom Austria 2,41%, BT Group 2,18%, Swisscom 0,73%, Deutsche Telekom 0,19%, Orange 0,1%, Alcatel-Lucent 0%, AT&T -0,53%, Telecom Italia -1,53% und

In der Monatssicht ist vorne: Tele Columbus 6,96% vor Telekom Austria 6,74% , AT&T 3,99% , Orange 2,49% , BT Group 1,61% , Alcatel-Lucent 0% , Vodafone -1,11% , O2 -2% , Swisscom -2,77% , Deutsche Telekom -4,87% , Telecom Italia -6,55% , Drillisch -9,17% und Weitere Highlights: O2 ist nun 4 Tage im Plus (7,02% Zuwachs von 2,71 auf 2,9).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AT&T 12,23% (Vorjahr: -26,8 Prozent) im Plus. Dahinter Telecom Italia 6,42% (Vorjahr: -32,92 Prozent) und Orange 3,87% (Vorjahr: -2,73 Prozent). Tele Columbus -34,28% (Vorjahr: -68,65 Prozent) im Minus. Dahinter Drillisch -23,01% (Vorjahr: -35,35 Prozent) und O2 -15,24% (Vorjahr: -18,35 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Orange 3,95%, Deutsche Telekom 2,75% und AT&T 2,33%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100%, Tele Columbus -37,62% und Drillisch -16,39%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die Telekom Austria-Aktie am besten: 1,8% Plus. Dahinter Swisscom mit +1,63% , Tele Columbus mit +1,57% , BT Group mit +0,39% , Orange mit +0,31% , AT&T mit +0,28% , Vodafone mit +0,24% und Telecom Italia mit +0,19% Drillisch mit -0,05% , O2 mit -0,16% , Deutsche Telekom mit -0,26% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist -4,46% und reiht sich damit auf Platz 32 ein:

1. Computer, Software & Internet : 30,78% Show latest Report (20.04.2019)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 30,06% Show latest Report (20.04.2019)
3. Runplugged Running Stocks: 27,15%
4. Crane: 25,94% Show latest Report (20.04.2019)
5. IT, Elektronik, 3D: 25,55% Show latest Report (20.04.2019)
6. Bau & Baustoffe: 24,39% Show latest Report (20.04.2019)
7. OÖ10 Members: 22,26% Show latest Report (20.04.2019)
8. Zykliker Österreich: 22,12% Show latest Report (13.04.2019)
9. Börseneulinge 2017: 19,94% Show latest Report (20.04.2019)
10. Versicherer: 18,83% Show latest Report (13.04.2019)
11. Energie: 18,49% Show latest Report (20.04.2019)
12. Ölindustrie: 18,47% Show latest Report (20.04.2019)
13. Deutsche Nebenwerte: 18,39% Show latest Report (20.04.2019)
14. Sport: 18,22% Show latest Report (20.04.2019)
15. Post: 17,17% Show latest Report (20.04.2019)
16. Solar: 17,06% Show latest Report (20.04.2019)
17. Banken: 16,95% Show latest Report (20.04.2019)
18. Gaming: 16,5% Show latest Report (20.04.2019)
19. MSCI World Biggest 10: 16,49% Show latest Report (20.04.2019)
20. Licht und Beleuchtung: 15,95% Show latest Report (20.04.2019)
21. Global Innovation 1000: 14,47% Show latest Report (20.04.2019)
22. Auto, Motor und Zulieferer: 14,4% Show latest Report (20.04.2019)
23. Media: 13,92% Show latest Report (20.04.2019)
24. Rohstoffaktien: 11,95% Show latest Report (20.04.2019)
25. Immobilien: 11,8% Show latest Report (20.04.2019)
26. Luftfahrt & Reise: 10,65% Show latest Report (20.04.2019)
27. Stahl: 9,08% Show latest Report (20.04.2019)
28. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,96% Show latest Report (20.04.2019)
29. Big Greeks: 7,82% Show latest Report (20.04.2019)
30. Konsumgüter: 7,26% Show latest Report (20.04.2019)
31. Aluminium: 1,28%
32. Telekom: -4,84% Show latest Report (13.04.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Einstein
zu TC1 (17.04.)

****TELE COLUMBUS +12,7% - BARCLAYS SIEHT SPIELRAUM BIS 6 EURO BEI AUFSPALTUNG

Scheid
zu TC1 (17.04.)

Tele Columbus: Die britische Investmentbank Barclays hat die Aktie anlässlich der angekündigten Prüfung aller Optionen im Glasfaserausbau von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 2,70 Euro belassen. In einem Aufspaltungsszenario sieht Analyst Maurice Patrick in einer am Mittwoch vorliegenden Studie für die Papiere des Kabelnetzbetreibers sogar Spielraum bis zu 6 Euro je Anteil.

Scheid
zu TC1 (17.04.)

Tele Columbus: Die britische Investmentbank Barclays hat die Aktie anlässlich der angekündigten Prüfung aller Optionen im Glasfaserausbau von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 2,70 Euro belassen. In einem Aufspaltungsszenario sieht Analyst Maurice Patrick in einer am Mittwoch vorliegenden Studie für die Papiere des Kabelnetzbetreibers sogar Spielraum bis zu 6 Euro je Anteil.

Scheid
zu TC1 (17.04.)

Tele Columbus: Die britische Investmentbank Barclays hat die Aktie anlässlich der angekündigten Prüfung aller Optionen im Glasfaserausbau von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 2,70 Euro belassen. In einem Aufspaltungsszenario sieht Analyst Maurice Patrick in einer am Mittwoch vorliegenden Studie für die Papiere des Kabelnetzbetreibers sogar Spielraum bis zu 6 Euro je Anteil.

finelabels
zu DRI (16.04.)

UBS hat 1&1 Drillisch auf "Buy" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Eine teure 5G-Mobilfunkfrequenz-Versteigerung über 5 Milliarden Euro sei in den Aktienkursen der Telekomunternehmen wohl schon eingepreist, schreibt die UBS. Ich bleibe auf Sicht investiert.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 20.04.2019

2. iPad Telekommunikation Lesen Nachricht News - Andrey Nikolskiy fotografierte Ex-Agrana-Sprecherin Maria Fally

Aktien auf dem Radar: Andritz , AT&S , EVN , Marinomed Biotech , Semperit , Rosenbauer , Frequentis , Telekom Austria , CA Immo , Rosgix , startup300 , Uniqa , Management Trust Holding , SBO , VIG , SW Umwelttechnik , E.ON , Fresenius Medical Care , Paion , Deutsche Boerse , Barrick Gold , Vonovia SE , Österreichische Post , OMV .


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group setzt bei Finanzierungslösungen rund um den gehobenen Mittelstand neue Standards. Die Philosophie der Rosinger Gruppe orientiert sich genau an den Worten von Platon: Wir werden nur in Geschäftsbereichen tätig, in denen wir profundes, detailliertes Wissen haben.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Gold – lässt der Herbst den Glanz verblassen?

    Wenn ein Markt mal wieder richtig interessant wird, dann erkennt man dies am ehesten daran, dass Zeitungen mit großen Buchstaben auf den Titelseiten darüber berichten. Oder dass unsere X...

    Tele Columbus und O2 vs. Telecom Italia und AT&T – kommentierter KW 16 Peer Group Watch Telekom


    20.04.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Tele Columbus 15,52% vor O2 6,55%, Drillisch 3,63%, Vodafone 3,23%, Telekom Austria 2,41%, BT Group 2,18%, Swisscom 0,73%, Deutsche Telekom 0,19%, Orange 0,1%, Alcatel-Lucent 0%, AT&T -0,53%, Telecom Italia -1,53% und

    In der Monatssicht ist vorne: Tele Columbus 6,96% vor Telekom Austria 6,74% , AT&T 3,99% , Orange 2,49% , BT Group 1,61% , Alcatel-Lucent 0% , Vodafone -1,11% , O2 -2% , Swisscom -2,77% , Deutsche Telekom -4,87% , Telecom Italia -6,55% , Drillisch -9,17% und Weitere Highlights: O2 ist nun 4 Tage im Plus (7,02% Zuwachs von 2,71 auf 2,9).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs AT&T 12,23% (Vorjahr: -26,8 Prozent) im Plus. Dahinter Telecom Italia 6,42% (Vorjahr: -32,92 Prozent) und Orange 3,87% (Vorjahr: -2,73 Prozent). Tele Columbus -34,28% (Vorjahr: -68,65 Prozent) im Minus. Dahinter Drillisch -23,01% (Vorjahr: -35,35 Prozent) und O2 -15,24% (Vorjahr: -18,35 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Orange 3,95%, Deutsche Telekom 2,75% und AT&T 2,33%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Alcatel-Lucent -100%, Tele Columbus -37,62% und Drillisch -16,39%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:08 Uhr die Telekom Austria-Aktie am besten: 1,8% Plus. Dahinter Swisscom mit +1,63% , Tele Columbus mit +1,57% , BT Group mit +0,39% , Orange mit +0,31% , AT&T mit +0,28% , Vodafone mit +0,24% und Telecom Italia mit +0,19% Drillisch mit -0,05% , O2 mit -0,16% , Deutsche Telekom mit -0,26% und Alcatel-Lucent mit -4,91% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Telekom ist -4,46% und reiht sich damit auf Platz 32 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 30,78% Show latest Report (20.04.2019)
    2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 30,06% Show latest Report (20.04.2019)
    3. Runplugged Running Stocks: 27,15%
    4. Crane: 25,94% Show latest Report (20.04.2019)
    5. IT, Elektronik, 3D: 25,55% Show latest Report (20.04.2019)
    6. Bau & Baustoffe: 24,39% Show latest Report (20.04.2019)
    7. OÖ10 Members: 22,26% Show latest Report (20.04.2019)
    8. Zykliker Österreich: 22,12% Show latest Report (13.04.2019)
    9. Börseneulinge 2017: 19,94% Show latest Report (20.04.2019)
    10. Versicherer: 18,83% Show latest Report (13.04.2019)
    11. Energie: 18,49% Show latest Report (20.04.2019)
    12. Ölindustrie: 18,47% Show latest Report (20.04.2019)
    13. Deutsche Nebenwerte: 18,39% Show latest Report (20.04.2019)
    14. Sport: 18,22% Show latest Report (20.04.2019)
    15. Post: 17,17% Show latest Report (20.04.2019)
    16. Solar: 17,06% Show latest Report (20.04.2019)
    17. Banken: 16,95% Show latest Report (20.04.2019)
    18. Gaming: 16,5% Show latest Report (20.04.2019)
    19. MSCI World Biggest 10: 16,49% Show latest Report (20.04.2019)
    20. Licht und Beleuchtung: 15,95% Show latest Report (20.04.2019)
    21. Global Innovation 1000: 14,47% Show latest Report (20.04.2019)
    22. Auto, Motor und Zulieferer: 14,4% Show latest Report (20.04.2019)
    23. Media: 13,92% Show latest Report (20.04.2019)
    24. Rohstoffaktien: 11,95% Show latest Report (20.04.2019)
    25. Immobilien: 11,8% Show latest Report (20.04.2019)
    26. Luftfahrt & Reise: 10,65% Show latest Report (20.04.2019)
    27. Stahl: 9,08% Show latest Report (20.04.2019)
    28. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,96% Show latest Report (20.04.2019)
    29. Big Greeks: 7,82% Show latest Report (20.04.2019)
    30. Konsumgüter: 7,26% Show latest Report (20.04.2019)
    31. Aluminium: 1,28%
    32. Telekom: -4,84% Show latest Report (13.04.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Einstein
    zu TC1 (17.04.)

    ****TELE COLUMBUS +12,7% - BARCLAYS SIEHT SPIELRAUM BIS 6 EURO BEI AUFSPALTUNG

    Scheid
    zu TC1 (17.04.)

    Tele Columbus: Die britische Investmentbank Barclays hat die Aktie anlässlich der angekündigten Prüfung aller Optionen im Glasfaserausbau von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 2,70 Euro belassen. In einem Aufspaltungsszenario sieht Analyst Maurice Patrick in einer am Mittwoch vorliegenden Studie für die Papiere des Kabelnetzbetreibers sogar Spielraum bis zu 6 Euro je Anteil.

    Scheid
    zu TC1 (17.04.)

    Tele Columbus: Die britische Investmentbank Barclays hat die Aktie anlässlich der angekündigten Prüfung aller Optionen im Glasfaserausbau von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 2,70 Euro belassen. In einem Aufspaltungsszenario sieht Analyst Maurice Patrick in einer am Mittwoch vorliegenden Studie für die Papiere des Kabelnetzbetreibers sogar Spielraum bis zu 6 Euro je Anteil.

    Scheid
    zu TC1 (17.04.)

    Tele Columbus: Die britische Investmentbank Barclays hat die Aktie anlässlich der angekündigten Prüfung aller Optionen im Glasfaserausbau von "Equal Weight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel auf 2,70 Euro belassen. In einem Aufspaltungsszenario sieht Analyst Maurice Patrick in einer am Mittwoch vorliegenden Studie für die Papiere des Kabelnetzbetreibers sogar Spielraum bis zu 6 Euro je Anteil.

    finelabels
    zu DRI (16.04.)

    UBS hat 1&1 Drillisch auf "Buy" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Eine teure 5G-Mobilfunkfrequenz-Versteigerung über 5 Milliarden Euro sei in den Aktienkursen der Telekomunternehmen wohl schon eingepreist, schreibt die UBS. Ich bleibe auf Sicht investiert.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Telekom Performancevergleich YTD, Stand: 20.04.2019

    2. iPad Telekommunikation Lesen Nachricht News - Andrey Nikolskiy fotografierte Ex-Agrana-Sprecherin Maria Fally

    Aktien auf dem Radar: Andritz , AT&S , EVN , Marinomed Biotech , Semperit , Rosenbauer , Frequentis , Telekom Austria , CA Immo , Rosgix , startup300 , Uniqa , Management Trust Holding , SBO , VIG , SW Umwelttechnik , E.ON , Fresenius Medical Care , Paion , Deutsche Boerse , Barrick Gold , Vonovia SE , Österreichische Post , OMV .


    Random Partner

    Rosinger Group
    Die Rosinger Group setzt bei Finanzierungslösungen rund um den gehobenen Mittelstand neue Standards. Die Philosophie der Rosinger Gruppe orientiert sich genau an den Worten von Platon: Wir werden nur in Geschäftsbereichen tätig, in denen wir profundes, detailliertes Wissen haben.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Gold – lässt der Herbst den Glanz verblassen?

      Wenn ein Markt mal wieder richtig interessant wird, dann erkennt man dies am ehesten daran, dass Zeitungen mit großen Buchstaben auf den Titelseiten darüber berichten. Oder dass unsere X...