Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







06.04.2019

In der Wochensicht ist vorne: JP Morgan Chase 4,03% vor Apple 3,71%, Chevron 2,63%, Exxon 2,09%, Microsoft 1,65%, Wells Fargo 0,95%, General Electric 0,2%, Nestlé 0,08%, Procter & Gamble -0,38% und Johnson & Johnson -2,58%.

In der Monatssicht ist vorne: Apple 12,23% vor Microsoft 7,33% , Nestlé 4,66% , Procter & Gamble 4,6% , Exxon 2,87% , Chevron 2,54% , General Electric 1,21% , JP Morgan Chase 1,15% , Johnson & Johnson -1,87% und Wells Fargo -2,22% . Weitere Highlights: Apple ist nun 8 Tage im Plus (5,47% Zuwachs von 186,79 auf 197), ebenso General Electric 3 Tage im Minus (2,25% Verlust von 10,24 auf 10,01).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs General Electric 32,23% (Vorjahr: -56,96 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 24,89% (Vorjahr: -7,68 Prozent) und Exxon 20,97% (Vorjahr: -18,5 Prozent). Johnson & Johnson 5,52% (Vorjahr: -8,91 Prozent) im Plus. Dahinter Wells Fargo 5,86% (Vorjahr: -24,54 Prozent) und JP Morgan Chase 7,88% (Vorjahr: -9,45 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Procter & Gamble 16,16%, Nestlé 13,51% und Microsoft 10,91%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Wells Fargo -7,11%, General Electric -7% und JP Morgan Chase -2,11%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Chevron-Aktie am besten: 2,62% Plus. Dahinter Exxon mit +1,65% , Apple mit +0,68% , Microsoft mit +0,62% , Nestlé mit +0,47% , Johnson & Johnson mit +0,23% , Procter & Gamble mit +0,21% , Wells Fargo mit +0,15% , General Electric mit +0,11% und JP Morgan Chase mit -0,34% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 16,38% und reiht sich damit auf Platz 12 ein:

1. Runplugged Running Stocks: 28,19%
2. Computer, Software & Internet : 27,86% Show latest Report (30.03.2019)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,45% Show latest Report (30.03.2019)
4. Crane: 21,9% Show latest Report (30.03.2019)
5. IT, Elektronik, 3D: 21,41% Show latest Report (30.03.2019)
6. Börseneulinge 2017: 19,84% Show latest Report (30.03.2019)
7. Bau & Baustoffe: 19,43% Show latest Report (30.03.2019)
8. Energie: 19,41% Show latest Report (30.03.2019)
9. Solar: 18,48% Show latest Report (30.03.2019)
10. Ölindustrie: 18,02% Show latest Report (30.03.2019)
11. Zykliker Österreich: 16,81% Show latest Report (30.03.2019)
12. MSCI World Biggest 10: 16,38% Show latest Report (30.03.2019)
13. Post: 16,2% Show latest Report (30.03.2019)
14. OÖ10 Members: 16,13% Show latest Report (30.03.2019)
15. Sport: 16,13% Show latest Report (30.03.2019)
16. Versicherer: 16,01% Show latest Report (30.03.2019)
17. Deutsche Nebenwerte: 15,67% Show latest Report (30.03.2019)
18. Licht und Beleuchtung: 15,36% Show latest Report (30.03.2019)
19. Global Innovation 1000: 13,69% Show latest Report (30.03.2019)
20. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 13,67% Show latest Report (30.03.2019)
21. Media: 13,52% Show latest Report (30.03.2019)
22. Immobilien: 12,7% Show latest Report (30.03.2019)
23. Rohstoffaktien: 11,8% Show latest Report (30.03.2019)
24. Banken: 10,45% Show latest Report (30.03.2019)
25. Auto, Motor und Zulieferer: 8,49% Show latest Report (30.03.2019)
26. Gaming: 8,26% Show latest Report (30.03.2019)
27. Luftfahrt & Reise: 7,94% Show latest Report (30.03.2019)
28. Konsumgüter: 6,34% Show latest Report (30.03.2019)
29. Stahl: 5,71% Show latest Report (30.03.2019)
30. Big Greeks: 5,21% Show latest Report (30.03.2019)
31. Aluminium: 2,09%
32. Telekom: -5,18% Show latest Report (30.03.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare


zu AAPL (04.04.)

Die Tech-Riesen sollen zusammen einen wesentlichen Bestandteil des Portfolios stellen, da diese in Zukunft wohl noch größer werden und auch auf andere Branchen expandieren werden.

HolgerLoebel
zu AAPL (03.04.)

In der letzten Woche verkündete Apple eine Ausweitung seiner Services in den Streaming- und Gaming-Bereich, neben der im Wikifolio schon kommentierten Expansion in den Nachrichten-Bereich. Apple betritt damit Märkte mit starken Platzhirschen. Da der Trend aber hin zum Abonnement von mehreren Streaming-Diensten geht und z.B. in den USA Kunden eher dazu tendieren ihren Kabelvertrag zu kündigen, dürfte Apple auch vor dem Hintergrund seiner breiten Nutzerbasis und dem Push der erforderlichen Apps auf die Geräte seiner Kunden gute Chancen haben, in den neuen Marktsegmenten Anteile zu erobern. Ich begrüße den Schritt hin zu mehr Plattform-Geschäftsmodell und damit in Richtung einer Reduktion der Abhängigkeit vom Hardwaregeschäft. 

ChitaSchimpanse
zu AAPL (03.04.)

https://www.godmode-trader.de/analyse/apple-so-einfach-liess-sich-das-letzte-zyklische-tief-erkennen,7042435

investresearch
zu AAPL (02.04.)

Bei Apple ging der Investment Case mit dem Servicegeschäft auf. Es erfolgte aber nun ein Rebalancing und wenn die Aktie noch weiter steigen würde oder bessere Ideen kommen, könnte auch ein Komplettverkauf erfolgen!

investresearch
zu AAPL (02.04.)

Bei Apple wurde Rebalancing ausgeführt, zumal die Aktie sich zuletzt nach dem Absturz wieder sehr gut entwickelt hat!

MiGorDIY
zu AAPL (01.04.)

Kaufentscheidung: Kaufpreis:fairer Wert: 150,10 € (Stand: 25.03.2019) Durchschnittskaufpreis: 145,43 € (MOS von ca. 3,1 %) Branche: Technik Qualitätsbetrachtung: 8/10 Zyklisches Unternehmen: ja Hinweis:Historische Finanzkennzahlen: mind. die letzten 5 J. Erwartete Finanzkennzahlen: mind. 3 J. Generell werden keine News betrachtet, sondern nur Fakten Betrachtung beim fairen Wert:Der Ansatz sind 5 J. mit einem Inflationsbereinigten Wachstum von 8 p.a. interpretiert werden die Daten aus:DCF-Methode, Gewinnprojezierung, Umsatzprojezierung, Buchwertprojezierung je f. 5 Jahre Historische KGV, KUV, KBV und KCV


zu MSFT (04.04.)

Die Tech-Riesen sollen zusammen einen wesentlichen Bestandteil des Portfolios stellen, da diese in Zukunft wohl noch größer werden und auch auf andere Branchen expandieren werden.

ChrErk
zu MSFT (02.04.)

Als eine der stabilisierenden Säulen im Wiki sehe ich Microsoft. Das Unternehmen ist auch im Cloud-Bereich gut aufgestellt. Einstiegsposition.

Mathematiker
zu MSFT (01.04.)

Aufgrund der Outperformance wurden etwa 16,7% der Aktien liquidiert. Der Gewinn wird mitgenommen und in anderen Assets reinvestiert.

MiGorDIY
zu MSFT (01.04.)

Kaufentscheidung: Kaufpreis:fairer Wert: 87,95 € (Stand: 25.03.2019) Durchschnittskaufpreis: 75,50 € (MOS von ca. 14 %) Branche: Software Qualitätsbetrachtung: 10/10 Zyklisches Unternehmen: nein Hinweis:Historische Finanzkennzahlen: mind. die letzten 5 J. Erwartete Finanzkennzahlen: mind. 3 J. Generell werden keine News betrachtet, sondern nur Fakten Betrachtung beim fairen Wert:Der Ansatz sind 5 J. mit einem Inflationsbereinigten Wachstum von 8 p.a. interpretiert werden die Daten aus:DCF-Methode, Gewinnprojezierung, Umsatzprojezierung, Buchwertprojezierung je f. 5 Jahre Historische KGV, KUV, KBV und KCV

financebros
zu NESR (05.04.)

Obwohl das Gewicht der Aktie derzeit den vordefinierten Grenzwert übersteigt, halten wir das Übergewicht aufrecht und nützen das derzeut herrschtende positive Momentum der globalen Aktienmärkte.

FSCInvest
zu NESR (05.04.)

Teilverkauf Nestle - 20% Rendite. Der Konzern ist als slow-grower nach Peter Lynch nicht unbedingt meine erste Wahl. Nestle ist aber in unruhigen Zeiten ein sicherer Hafen und war zum damaligen Zeitpunkt nach meiner Betrachtung auch deutlich unterbewertet. Ein KGVe für 2019 in Höhe von 22 ist hingegen nun eine faire Bewertung.


zu NESR (04.04.)

Auch Nestle soll auf Dauer eine der Cash Cows des Portfolio sein.

DK87
zu JPM (04.04.)

Verkauf um Mittel für neue Investitionen frei zu machen.





 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 06.04.2019

2. Baum, Baumriese, Riese, groß, gross, Größe, Grösse, http://www.shutterstock.com/de/pic-239236648/stock-photo-giant-sequoia-mariposa-grove-yosemite-national-park-california.html

Aktien auf dem Radar: Immofinanz , OMV , Andritz , Marinomed Biotech , Semperit , Frequentis , CA Immo , EVN , Fabasoft , Erste Group , AMS , Bawag , Lenzing , SBO , FACC , Kapsch TrafficCom , Österreichische Post , Verbund , AT&S , DO&CO , Management Trust Holding , Porr .


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Was macht eine Börse? - Wiener Börse on Tour

    Das Team der Wiener Börse wollte bei einer Straßenbefragungen wissen: Was macht eine Börse eigentlich? Klicken Sie rein und erfahren Sie, was Passanten in der Wiener Innenstadt gean...

    JP Morgan Chase und Apple vs. Johnson & Johnson und Procter & Gamble – kommentierter KW 14 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


    06.04.2019

    In der Wochensicht ist vorne: JP Morgan Chase 4,03% vor Apple 3,71%, Chevron 2,63%, Exxon 2,09%, Microsoft 1,65%, Wells Fargo 0,95%, General Electric 0,2%, Nestlé 0,08%, Procter & Gamble -0,38% und Johnson & Johnson -2,58%.

    In der Monatssicht ist vorne: Apple 12,23% vor Microsoft 7,33% , Nestlé 4,66% , Procter & Gamble 4,6% , Exxon 2,87% , Chevron 2,54% , General Electric 1,21% , JP Morgan Chase 1,15% , Johnson & Johnson -1,87% und Wells Fargo -2,22% . Weitere Highlights: Apple ist nun 8 Tage im Plus (5,47% Zuwachs von 186,79 auf 197), ebenso General Electric 3 Tage im Minus (2,25% Verlust von 10,24 auf 10,01).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs General Electric 32,23% (Vorjahr: -56,96 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 24,89% (Vorjahr: -7,68 Prozent) und Exxon 20,97% (Vorjahr: -18,5 Prozent). Johnson & Johnson 5,52% (Vorjahr: -8,91 Prozent) im Plus. Dahinter Wells Fargo 5,86% (Vorjahr: -24,54 Prozent) und JP Morgan Chase 7,88% (Vorjahr: -9,45 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Procter & Gamble 16,16%, Nestlé 13,51% und Microsoft 10,91%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Wells Fargo -7,11%, General Electric -7% und JP Morgan Chase -2,11%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:06 Uhr die Chevron-Aktie am besten: 2,62% Plus. Dahinter Exxon mit +1,65% , Apple mit +0,68% , Microsoft mit +0,62% , Nestlé mit +0,47% , Johnson & Johnson mit +0,23% , Procter & Gamble mit +0,21% , Wells Fargo mit +0,15% , General Electric mit +0,11% und JP Morgan Chase mit -0,34% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 16,38% und reiht sich damit auf Platz 12 ein:

    1. Runplugged Running Stocks: 28,19%
    2. Computer, Software & Internet : 27,86% Show latest Report (30.03.2019)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 23,45% Show latest Report (30.03.2019)
    4. Crane: 21,9% Show latest Report (30.03.2019)
    5. IT, Elektronik, 3D: 21,41% Show latest Report (30.03.2019)
    6. Börseneulinge 2017: 19,84% Show latest Report (30.03.2019)
    7. Bau & Baustoffe: 19,43% Show latest Report (30.03.2019)
    8. Energie: 19,41% Show latest Report (30.03.2019)
    9. Solar: 18,48% Show latest Report (30.03.2019)
    10. Ölindustrie: 18,02% Show latest Report (30.03.2019)
    11. Zykliker Österreich: 16,81% Show latest Report (30.03.2019)
    12. MSCI World Biggest 10: 16,38% Show latest Report (30.03.2019)
    13. Post: 16,2% Show latest Report (30.03.2019)
    14. OÖ10 Members: 16,13% Show latest Report (30.03.2019)
    15. Sport: 16,13% Show latest Report (30.03.2019)
    16. Versicherer: 16,01% Show latest Report (30.03.2019)
    17. Deutsche Nebenwerte: 15,67% Show latest Report (30.03.2019)
    18. Licht und Beleuchtung: 15,36% Show latest Report (30.03.2019)
    19. Global Innovation 1000: 13,69% Show latest Report (30.03.2019)
    20. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 13,67% Show latest Report (30.03.2019)
    21. Media: 13,52% Show latest Report (30.03.2019)
    22. Immobilien: 12,7% Show latest Report (30.03.2019)
    23. Rohstoffaktien: 11,8% Show latest Report (30.03.2019)
    24. Banken: 10,45% Show latest Report (30.03.2019)
    25. Auto, Motor und Zulieferer: 8,49% Show latest Report (30.03.2019)
    26. Gaming: 8,26% Show latest Report (30.03.2019)
    27. Luftfahrt & Reise: 7,94% Show latest Report (30.03.2019)
    28. Konsumgüter: 6,34% Show latest Report (30.03.2019)
    29. Stahl: 5,71% Show latest Report (30.03.2019)
    30. Big Greeks: 5,21% Show latest Report (30.03.2019)
    31. Aluminium: 2,09%
    32. Telekom: -5,18% Show latest Report (30.03.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare


    zu AAPL (04.04.)

    Die Tech-Riesen sollen zusammen einen wesentlichen Bestandteil des Portfolios stellen, da diese in Zukunft wohl noch größer werden und auch auf andere Branchen expandieren werden.

    HolgerLoebel
    zu AAPL (03.04.)

    In der letzten Woche verkündete Apple eine Ausweitung seiner Services in den Streaming- und Gaming-Bereich, neben der im Wikifolio schon kommentierten Expansion in den Nachrichten-Bereich. Apple betritt damit Märkte mit starken Platzhirschen. Da der Trend aber hin zum Abonnement von mehreren Streaming-Diensten geht und z.B. in den USA Kunden eher dazu tendieren ihren Kabelvertrag zu kündigen, dürfte Apple auch vor dem Hintergrund seiner breiten Nutzerbasis und dem Push der erforderlichen Apps auf die Geräte seiner Kunden gute Chancen haben, in den neuen Marktsegmenten Anteile zu erobern. Ich begrüße den Schritt hin zu mehr Plattform-Geschäftsmodell und damit in Richtung einer Reduktion der Abhängigkeit vom Hardwaregeschäft. 

    ChitaSchimpanse
    zu AAPL (03.04.)

    https://www.godmode-trader.de/analyse/apple-so-einfach-liess-sich-das-letzte-zyklische-tief-erkennen,7042435

    investresearch
    zu AAPL (02.04.)

    Bei Apple ging der Investment Case mit dem Servicegeschäft auf. Es erfolgte aber nun ein Rebalancing und wenn die Aktie noch weiter steigen würde oder bessere Ideen kommen, könnte auch ein Komplettverkauf erfolgen!

    investresearch
    zu AAPL (02.04.)

    Bei Apple wurde Rebalancing ausgeführt, zumal die Aktie sich zuletzt nach dem Absturz wieder sehr gut entwickelt hat!

    MiGorDIY
    zu AAPL (01.04.)

    Kaufentscheidung: Kaufpreis:fairer Wert: 150,10 € (Stand: 25.03.2019) Durchschnittskaufpreis: 145,43 € (MOS von ca. 3,1 %) Branche: Technik Qualitätsbetrachtung: 8/10 Zyklisches Unternehmen: ja Hinweis:Historische Finanzkennzahlen: mind. die letzten 5 J. Erwartete Finanzkennzahlen: mind. 3 J. Generell werden keine News betrachtet, sondern nur Fakten Betrachtung beim fairen Wert:Der Ansatz sind 5 J. mit einem Inflationsbereinigten Wachstum von 8 p.a. interpretiert werden die Daten aus:DCF-Methode, Gewinnprojezierung, Umsatzprojezierung, Buchwertprojezierung je f. 5 Jahre Historische KGV, KUV, KBV und KCV


    zu MSFT (04.04.)

    Die Tech-Riesen sollen zusammen einen wesentlichen Bestandteil des Portfolios stellen, da diese in Zukunft wohl noch größer werden und auch auf andere Branchen expandieren werden.

    ChrErk
    zu MSFT (02.04.)

    Als eine der stabilisierenden Säulen im Wiki sehe ich Microsoft. Das Unternehmen ist auch im Cloud-Bereich gut aufgestellt. Einstiegsposition.

    Mathematiker
    zu MSFT (01.04.)

    Aufgrund der Outperformance wurden etwa 16,7% der Aktien liquidiert. Der Gewinn wird mitgenommen und in anderen Assets reinvestiert.

    MiGorDIY
    zu MSFT (01.04.)

    Kaufentscheidung: Kaufpreis:fairer Wert: 87,95 € (Stand: 25.03.2019) Durchschnittskaufpreis: 75,50 € (MOS von ca. 14 %) Branche: Software Qualitätsbetrachtung: 10/10 Zyklisches Unternehmen: nein Hinweis:Historische Finanzkennzahlen: mind. die letzten 5 J. Erwartete Finanzkennzahlen: mind. 3 J. Generell werden keine News betrachtet, sondern nur Fakten Betrachtung beim fairen Wert:Der Ansatz sind 5 J. mit einem Inflationsbereinigten Wachstum von 8 p.a. interpretiert werden die Daten aus:DCF-Methode, Gewinnprojezierung, Umsatzprojezierung, Buchwertprojezierung je f. 5 Jahre Historische KGV, KUV, KBV und KCV

    financebros
    zu NESR (05.04.)

    Obwohl das Gewicht der Aktie derzeit den vordefinierten Grenzwert übersteigt, halten wir das Übergewicht aufrecht und nützen das derzeut herrschtende positive Momentum der globalen Aktienmärkte.

    FSCInvest
    zu NESR (05.04.)

    Teilverkauf Nestle - 20% Rendite. Der Konzern ist als slow-grower nach Peter Lynch nicht unbedingt meine erste Wahl. Nestle ist aber in unruhigen Zeiten ein sicherer Hafen und war zum damaligen Zeitpunkt nach meiner Betrachtung auch deutlich unterbewertet. Ein KGVe für 2019 in Höhe von 22 ist hingegen nun eine faire Bewertung.


    zu NESR (04.04.)

    Auch Nestle soll auf Dauer eine der Cash Cows des Portfolio sein.

    DK87
    zu JPM (04.04.)

    Verkauf um Mittel für neue Investitionen frei zu machen.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 06.04.2019

    2. Baum, Baumriese, Riese, groß, gross, Größe, Grösse, http://www.shutterstock.com/de/pic-239236648/stock-photo-giant-sequoia-mariposa-grove-yosemite-national-park-california.html

    Aktien auf dem Radar: Immofinanz , OMV , Andritz , Marinomed Biotech , Semperit , Frequentis , CA Immo , EVN , Fabasoft , Erste Group , AMS , Bawag , Lenzing , SBO , FACC , Kapsch TrafficCom , Österreichische Post , Verbund , AT&S , DO&CO , Management Trust Holding , Porr .


    Random Partner

    DGWA
    Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Was macht eine Börse? - Wiener Börse on Tour

      Das Team der Wiener Börse wollte bei einer Straßenbefragungen wissen: Was macht eine Börse eigentlich? Klicken Sie rein und erfahren Sie, was Passanten in der Wiener Innenstadt gean...