Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







30.03.2019

In der Wochensicht ist vorne: Verbio 0,73% vor RWE 0,63%, SFC Energy -0,2%, E.ON -0,6%, Verbund -1,34%, EVN -1,82%, Ballard Power Systems -4,14% und

In der Monatssicht ist vorne: RWE 8,69% vor Verbund 1,91% , E.ON 0,96% , Verbio -1,77% , SFC Energy -4,27% , EVN -5,12% , Ballard Power Systems -15,69% und Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RWE 26,02% (Vorjahr: 11,56 Prozent) im Plus. Dahinter Ballard Power Systems 20,88% (Vorjahr: -43,54 Prozent) und SFC Energy 19,37% (Vorjahr: 33,44 Prozent). 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter EVN 3,18% (Vorjahr: -24,67 Prozent) und Verbio 3,75% (Vorjahr: -18,1 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: SFC Energy 17,76%, RWE 16,35% und Verbund 13,17%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: EVN -14,4% und Ballard Power Systems -6,38%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die EVN-Aktie am besten: 0,86% Plus. Dahinter SFC Energy mit +0,29% , RWE mit +0,19% und E.ON mit +0,18% Verbio mit -0,07% , Verbund mit -0,33% und Ballard Power Systems mit -1,59% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist 12,87% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

1. Runplugged Running Stocks: 24,58%
2. Computer, Software & Internet : 23,95% Show latest Report (23.03.2019)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 19,5% Show latest Report (23.03.2019)
4. Börseneulinge 2017: 17,54% Show latest Report (23.03.2019)
5. Crane: 15,27% Show latest Report (23.03.2019)
6. MSCI World Biggest 10: 14,96% Show latest Report (23.03.2019)
7. Ölindustrie: 14,89% Show latest Report (23.03.2019)
8. Energie: 14,71% Show latest Report (23.03.2019)
9. IT, Elektronik, 3D: 14,05% Show latest Report (23.03.2019)
10. Sport: 13,63% Show latest Report (23.03.2019)
11. Bau & Baustoffe: 13,08% Show latest Report (23.03.2019)
12. Post: 12,96% Show latest Report (23.03.2019)
13. Licht und Beleuchtung: 12,77% Show latest Report (23.03.2019)
14. Versicherer: 12,4% Show latest Report (23.03.2019)
15. Immobilien: 11,92% Show latest Report (23.03.2019)
16. OÖ10 Members: 11,64% Show latest Report (23.03.2019)
17. Solar: 11,01% Show latest Report (23.03.2019)
18. Rohstoffaktien: 10,98% Show latest Report (23.03.2019)
19. Zykliker Österreich: 10,75% Show latest Report (23.03.2019)
20. Media: 10,56% Show latest Report (23.03.2019)
21. Deutsche Nebenwerte: 9,65% Show latest Report (23.03.2019)
22. Global Innovation 1000: 9,6% Show latest Report (23.03.2019)
23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,55% Show latest Report (23.03.2019)
24. Luftfahrt & Reise: 6,82% Show latest Report (23.03.2019)
25. Konsumgüter: 6% Show latest Report (23.03.2019)
26. Banken: 5,36% Show latest Report (23.03.2019)
27. Gaming: 5,34% Show latest Report (23.03.2019)
28. Big Greeks: 3,92% Show latest Report (23.03.2019)
29. Auto, Motor und Zulieferer: 2,91% Show latest Report (23.03.2019)
30. Aluminium: 2,09%
31. Stahl: -1,59% Show latest Report (23.03.2019)
32. Telekom: -6,9% Show latest Report (23.03.2019)

Social Trading Kommentare

FGCapital
zu F3C (25.03.)

SFC Energy veröffentlichte heute die geprüften Zahlen für 2018 vor und gab zetgleich eine Aussicht auf 2022 bekannt.  SFC Energy AG veröffentlicht geprüfte Konzernzahlen für 2018 und Mittelfristaussichten bis 2022 - Finale Konzernzahlen bestätigen vorläufige Zahlen vom 07. Februar 2019 - Umsatz und -ergebnis im Gesamtjahr 2018: o Umsatz steigt um 13,7 % auf EUR 61,70 Mio. (2017: EUR 54,29 Mio.) o Mehr als Verdopplung des bereinigten EBITDA auf EUR 3,71 Mio. (2017: EUR 1,45 Mio.) o Erstmals positives EBIT von EUR 1,33 Mio. (2017: minus EUR 0,89 Mio.) https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/sfc-energy-veroeffentlicht-gepruefte-konzernzahlen-fuer-und-mittelfristaussichten-bis/?newsID=1136417

eicki
zu RWE (27.03.)

Ja, heute habe ich seit langem mal wieder einen DAX-Wert ins Momentum wikifolio geholt.

MVogel
zu RWE (26.03.)

Über 50% plus, gut gelaufen, Bestand reduziert.

Clown
zu RWE (25.03.)

19.03.19https://www.wallstreet-online.de/aktien/rwe-aktie/insidertrades Aufsichtsrat 31.514,00EUR

TraderHarald
zu RWE (23.03.)

RWE AG ST O.N. wurde zu 50% verkauft, da der Gewinn über 15% beträgt (Anlagestrategie)

GerritOtte
zu EOAN (28.03.)

Zu E.ON bin ich noch die Begründung zur Neuaufnahme schuldig. Energieversorger sind klassischerweise ideale Rendite-Unternehmen, denn sie sind nicht von der Konjunktur abhängig und bieten auch gegenüber Konkurrenten ein sicheres Geschäftsmodell. Nun sind gerade die deutschen Energieversorger in den letzten Jahren arg in Mitleidenschaft gezogen worden, vor allem durch den Ausstieg aus der (Atom-)kernenergie und der wachsenden Bedeutung Erneuerbarer Energien. Dies hat E.ON in besonderem Maße getroffen, weshalb in den Jahren 2015 und 2016 Milliarden-Summen abgeschrieben werden mussten. Und das ist für Buchhalter wörtlich zu verstehen: Diese Abschreibungen haben das Ergebnis in diesen Jahren mit ca. 5€ je Aktie belastet. Doch diese Zeiten sind Geschichte, es sind keine weiteren Abschreibungen dieser Größenordnung zu erwarten. Die Kohlekraftwerke wurden 2016 an UNIPER ausgelagert. E.ON hat sich längst für die Zukunft aufgestellt und wird sich, sofern es die Kartell-Behörden durchwinken, zusammen mit den Netzen von Innogy in Kürze zu einem der größten europäischen Netzbetreiber entwickeln. Die viel höher vom Wettbewerb geprägte Stromproduktion wird an RWE abgegeben. Die durch die Abschreibungen einst sehr hohe Netto-Verschuldung ist in den letzten Jahren bereits wieder deutlich reduziert worden, so dass sie sich nun auf einem unbedrohlichen Niveau befindet. Zusammen mit dem extrem sicheren Geschäftsmodell als monopolistischer Netzbetreiber ist E.ON m.E. insgesamt unterschätzt und bietet daher eine hervorragende Möglichkeit, auf viele Jahre hin eine attraktive und sichere Rendite einzufahren.

HICStrategie
zu EOAN (25.03.)

Aufstockung der Position ... positive Analystenkommentare sorgten hier in der letzten Woche für eine relative Stärke ggü. dem breiten Markt

OFfProf
zu EOAN (24.03.)

Eon ist im Tagesmaximum über den Widerstand bei ~10€ gestiegen dann aber wieder unter 10 gefallen. Geht es jetzt wieder nach Süden oder wird der Widerstand nachhaltig überwunden ? Wenn es über 10,10 geht steige ich vorsichtig weiter ein, für die Bewegung nach Süden ist ein Limit gesetzt.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 30.03.2019

2. Windrad, Windpark, Windenergie, Energie, http://www.shutterstock.com/de/pic-98069774/stock-photo-eco-power-wind-turbines.html

Aktien auf dem Radar: Warimpex , Polytec , Mayr-Melnhof , Addiko Bank , Telekom Austria , Uniqa , AT&S , CA Immo , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , S Immo , Semperit , RBI , voestalpine , Andritz , SW Umwelttechnik , Wolford , E.ON , Münchener Rück , Deutsche Boerse , Daimler , RWE , Volkswagen Vz. .


Random Partner

OMV
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Yannis Tsitos, President & Director von Goldsource (WKN: A0BL56)

    - Yannis, unser letztes Interview ist schon lange her. Was gibt es Neues? - Ihr habt ein 7,5 Mio. Privat Placement im April eingenommen. Reicht das Geld für das ganze geplante Bohrprogramm ode...

    Verbio und RWE vs. Ballard Power Systems und EVN – kommentierter KW 13 Peer Group Watch Energie


    30.03.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Verbio 0,73% vor RWE 0,63%, SFC Energy -0,2%, E.ON -0,6%, Verbund -1,34%, EVN -1,82%, Ballard Power Systems -4,14% und

    In der Monatssicht ist vorne: RWE 8,69% vor Verbund 1,91% , E.ON 0,96% , Verbio -1,77% , SFC Energy -4,27% , EVN -5,12% , Ballard Power Systems -15,69% und Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RWE 26,02% (Vorjahr: 11,56 Prozent) im Plus. Dahinter Ballard Power Systems 20,88% (Vorjahr: -43,54 Prozent) und SFC Energy 19,37% (Vorjahr: 33,44 Prozent). 0% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter EVN 3,18% (Vorjahr: -24,67 Prozent) und Verbio 3,75% (Vorjahr: -18,1 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: SFC Energy 17,76%, RWE 16,35% und Verbund 13,17%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: EVN -14,4% und Ballard Power Systems -6,38%,
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die EVN-Aktie am besten: 0,86% Plus. Dahinter SFC Energy mit +0,29% , RWE mit +0,19% und E.ON mit +0,18% Verbio mit -0,07% , Verbund mit -0,33% und Ballard Power Systems mit -1,59% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Energie ist 12,87% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

    1. Runplugged Running Stocks: 24,58%
    2. Computer, Software & Internet : 23,95% Show latest Report (23.03.2019)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 19,5% Show latest Report (23.03.2019)
    4. Börseneulinge 2017: 17,54% Show latest Report (23.03.2019)
    5. Crane: 15,27% Show latest Report (23.03.2019)
    6. MSCI World Biggest 10: 14,96% Show latest Report (23.03.2019)
    7. Ölindustrie: 14,89% Show latest Report (23.03.2019)
    8. Energie: 14,71% Show latest Report (23.03.2019)
    9. IT, Elektronik, 3D: 14,05% Show latest Report (23.03.2019)
    10. Sport: 13,63% Show latest Report (23.03.2019)
    11. Bau & Baustoffe: 13,08% Show latest Report (23.03.2019)
    12. Post: 12,96% Show latest Report (23.03.2019)
    13. Licht und Beleuchtung: 12,77% Show latest Report (23.03.2019)
    14. Versicherer: 12,4% Show latest Report (23.03.2019)
    15. Immobilien: 11,92% Show latest Report (23.03.2019)
    16. OÖ10 Members: 11,64% Show latest Report (23.03.2019)
    17. Solar: 11,01% Show latest Report (23.03.2019)
    18. Rohstoffaktien: 10,98% Show latest Report (23.03.2019)
    19. Zykliker Österreich: 10,75% Show latest Report (23.03.2019)
    20. Media: 10,56% Show latest Report (23.03.2019)
    21. Deutsche Nebenwerte: 9,65% Show latest Report (23.03.2019)
    22. Global Innovation 1000: 9,6% Show latest Report (23.03.2019)
    23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,55% Show latest Report (23.03.2019)
    24. Luftfahrt & Reise: 6,82% Show latest Report (23.03.2019)
    25. Konsumgüter: 6% Show latest Report (23.03.2019)
    26. Banken: 5,36% Show latest Report (23.03.2019)
    27. Gaming: 5,34% Show latest Report (23.03.2019)
    28. Big Greeks: 3,92% Show latest Report (23.03.2019)
    29. Auto, Motor und Zulieferer: 2,91% Show latest Report (23.03.2019)
    30. Aluminium: 2,09%
    31. Stahl: -1,59% Show latest Report (23.03.2019)
    32. Telekom: -6,9% Show latest Report (23.03.2019)

    Social Trading Kommentare

    FGCapital
    zu F3C (25.03.)

    SFC Energy veröffentlichte heute die geprüften Zahlen für 2018 vor und gab zetgleich eine Aussicht auf 2022 bekannt.  SFC Energy AG veröffentlicht geprüfte Konzernzahlen für 2018 und Mittelfristaussichten bis 2022 - Finale Konzernzahlen bestätigen vorläufige Zahlen vom 07. Februar 2019 - Umsatz und -ergebnis im Gesamtjahr 2018: o Umsatz steigt um 13,7 % auf EUR 61,70 Mio. (2017: EUR 54,29 Mio.) o Mehr als Verdopplung des bereinigten EBITDA auf EUR 3,71 Mio. (2017: EUR 1,45 Mio.) o Erstmals positives EBIT von EUR 1,33 Mio. (2017: minus EUR 0,89 Mio.) https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/sfc-energy-veroeffentlicht-gepruefte-konzernzahlen-fuer-und-mittelfristaussichten-bis/?newsID=1136417

    eicki
    zu RWE (27.03.)

    Ja, heute habe ich seit langem mal wieder einen DAX-Wert ins Momentum wikifolio geholt.

    MVogel
    zu RWE (26.03.)

    Über 50% plus, gut gelaufen, Bestand reduziert.

    Clown
    zu RWE (25.03.)

    19.03.19https://www.wallstreet-online.de/aktien/rwe-aktie/insidertrades Aufsichtsrat 31.514,00EUR

    TraderHarald
    zu RWE (23.03.)

    RWE AG ST O.N. wurde zu 50% verkauft, da der Gewinn über 15% beträgt (Anlagestrategie)

    GerritOtte
    zu EOAN (28.03.)

    Zu E.ON bin ich noch die Begründung zur Neuaufnahme schuldig. Energieversorger sind klassischerweise ideale Rendite-Unternehmen, denn sie sind nicht von der Konjunktur abhängig und bieten auch gegenüber Konkurrenten ein sicheres Geschäftsmodell. Nun sind gerade die deutschen Energieversorger in den letzten Jahren arg in Mitleidenschaft gezogen worden, vor allem durch den Ausstieg aus der (Atom-)kernenergie und der wachsenden Bedeutung Erneuerbarer Energien. Dies hat E.ON in besonderem Maße getroffen, weshalb in den Jahren 2015 und 2016 Milliarden-Summen abgeschrieben werden mussten. Und das ist für Buchhalter wörtlich zu verstehen: Diese Abschreibungen haben das Ergebnis in diesen Jahren mit ca. 5€ je Aktie belastet. Doch diese Zeiten sind Geschichte, es sind keine weiteren Abschreibungen dieser Größenordnung zu erwarten. Die Kohlekraftwerke wurden 2016 an UNIPER ausgelagert. E.ON hat sich längst für die Zukunft aufgestellt und wird sich, sofern es die Kartell-Behörden durchwinken, zusammen mit den Netzen von Innogy in Kürze zu einem der größten europäischen Netzbetreiber entwickeln. Die viel höher vom Wettbewerb geprägte Stromproduktion wird an RWE abgegeben. Die durch die Abschreibungen einst sehr hohe Netto-Verschuldung ist in den letzten Jahren bereits wieder deutlich reduziert worden, so dass sie sich nun auf einem unbedrohlichen Niveau befindet. Zusammen mit dem extrem sicheren Geschäftsmodell als monopolistischer Netzbetreiber ist E.ON m.E. insgesamt unterschätzt und bietet daher eine hervorragende Möglichkeit, auf viele Jahre hin eine attraktive und sichere Rendite einzufahren.

    HICStrategie
    zu EOAN (25.03.)

    Aufstockung der Position ... positive Analystenkommentare sorgten hier in der letzten Woche für eine relative Stärke ggü. dem breiten Markt

    OFfProf
    zu EOAN (24.03.)

    Eon ist im Tagesmaximum über den Widerstand bei ~10€ gestiegen dann aber wieder unter 10 gefallen. Geht es jetzt wieder nach Süden oder wird der Widerstand nachhaltig überwunden ? Wenn es über 10,10 geht steige ich vorsichtig weiter ein, für die Bewegung nach Süden ist ein Limit gesetzt.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Energie Performancevergleich YTD, Stand: 30.03.2019

    2. Windrad, Windpark, Windenergie, Energie, http://www.shutterstock.com/de/pic-98069774/stock-photo-eco-power-wind-turbines.html

    Aktien auf dem Radar: Warimpex , Polytec , Mayr-Melnhof , Addiko Bank , Telekom Austria , Uniqa , AT&S , CA Immo , Immofinanz , Kapsch TrafficCom , S Immo , Semperit , RBI , voestalpine , Andritz , SW Umwelttechnik , Wolford , E.ON , Münchener Rück , Deutsche Boerse , Daimler , RWE , Volkswagen Vz. .


    Random Partner

    OMV
    Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, Energielösungen und petrochemische Produkte. Mit einem Konzernumsatz von 19 Mrd. Euro und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Yannis Tsitos, President & Director von Goldsource (WKN: A0BL56)

      - Yannis, unser letztes Interview ist schon lange her. Was gibt es Neues? - Ihr habt ein 7,5 Mio. Privat Placement im April eingenommen. Reicht das Geld für das ganze geplante Bohrprogramm ode...