Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







30.03.2019

In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 3,97% vor Sartorius 3,87%, Fielmann 3,62%, BayWa 3,26%, Bechtle 2,93%, Aurubis 2,73%, Rhoen-Klinikum 2,47%, Aareal Bank 1,33%, Fraport 0,77%, Salzgitter 0,66%, Pfeiffer Vacuum 0,37%, Evonik 0,29%, Bilfinger 0,26%, Qiagen 0%, Suess Microtec -0,39%, Klöckner -0,91%, MorphoSys -0,98%, DMG Mori Seiki -1,15%, Rheinmetall -1,3%, Fuchs Petrolub -1,66%, Deutsche Wohnen -2,13%, Carl Zeiss Meditec -2,87%, Dialog Semiconductor -4,34%, Wacker Chemie -4,79%, Aixtron -4,8%, BB Biotech -6,23%, Drägerwerk -6,42%, ProSiebenSat1 -9,14%, Hochtief -9,54% und SMA Solar -19,46%.

In der Monatssicht ist vorne: Bechtle 8,76% vor Rhoen-Klinikum 7,09% , Sartorius 7,07% , BayWa 4,11% , Deutsche Wohnen 3,92% , Qiagen 2,58% , Fielmann 0,9% , Pfeiffer Vacuum 0,81% , Suess Microtec 0,4% , DMG Mori Seiki 0,35% , Klöckner 0,31% , Dialog Semiconductor 0,15% , Stratec Biomedical -0,17% , Aareal Bank -1,19% , Salzgitter -1,64% , Rheinmetall -1,9% , Evonik -2,33% , Carl Zeiss Meditec -2,36% , BB Biotech -3,21% , Fraport -3,78% , Aurubis -3,86% , Aixtron -4,89% , Fuchs Petrolub -6,81% , Bilfinger -7,02% , Hochtief -7,86% , MorphoSys -11,79% , Drägerwerk -14,63% , Wacker Chemie -17,37% , ProSiebenSat1 -17,94% und SMA Solar -18,16% . Weitere Highlights: Klöckner ist nun 3 Tage im Plus (1,71% Zuwachs von 6,45 auf 6,55), ebenso Aareal Bank 3 Tage im Plus (2,16% Zuwachs von 26,9 auf 27,48), SMA Solar 3 Tage im Minus (18,23% Verlust von 22,32 auf 18,25).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 40,4% (Vorjahr: 36,91 Prozent) im Plus. Dahinter Pfeiffer Vacuum 25,48% (Vorjahr: -30,39 Prozent) und BayWa 23,06% (Vorjahr: -35,77 Prozent). ProSiebenSat1 -18,2% (Vorjahr: -45,83 Prozent) im Minus. Dahinter Drägerwerk -9,27% (Vorjahr: -35,57 Prozent) und MorphoSys -8,77% (Vorjahr: 16,15 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Dialog Semiconductor 20,02%, Sartorius 15,37% und Rhoen-Klinikum 10,52%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, ProSiebenSat1 -33,64% und SMA Solar -25,86%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 3,15% Plus. Dahinter Dialog Semiconductor mit +2,46% , ProSiebenSat1 mit +0,56% , BayWa mit +0,5% , Fuchs Petrolub mit +0,49% , Rhoen-Klinikum mit +0,44% , MorphoSys mit +0,37% , Aareal Bank mit +0,34% , Evonik mit +0,33% , Klöckner mit +0,31% , Bilfinger mit +0,28% , Wacker Chemie mit +0,27% , DMG Mori Seiki mit +0,23% , Pfeiffer Vacuum mit +0,21% , Drägerwerk mit +0,2% , Deutsche Wohnen mit +0,16% , Salzgitter mit +0,15% , Aurubis mit +0,13% , Bechtle mit +0,12% , Rheinmetall mit +0,03% , Suess Microtec mit +0,03% und Stratec Biomedical mit +0,02% Aixtron mit -0,03% , Carl Zeiss Meditec mit -0,12% , Fraport mit -0,12% , SMA Solar mit -0,12% , Sartorius mit -0,12% , Fielmann mit -0,24% und Hochtief mit -0,35% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 9,65% und reiht sich damit auf Platz 21 ein:

1. Runplugged Running Stocks: 24,58%
2. Computer, Software & Internet : 23,95% Show latest Report (23.03.2019)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 19,5% Show latest Report (23.03.2019)
4. Börseneulinge 2017: 17,54% Show latest Report (23.03.2019)
5. Crane: 15,27% Show latest Report (23.03.2019)
6. MSCI World Biggest 10: 14,96% Show latest Report (23.03.2019)
7. Ölindustrie: 14,89% Show latest Report (23.03.2019)
8. Energie: 14,71% Show latest Report (23.03.2019)
9. IT, Elektronik, 3D: 14,05% Show latest Report (23.03.2019)
10. Sport: 13,63% Show latest Report (23.03.2019)
11. Bau & Baustoffe: 13,08% Show latest Report (23.03.2019)
12. Post: 12,96% Show latest Report (23.03.2019)
13. Licht und Beleuchtung: 12,77% Show latest Report (23.03.2019)
14. Versicherer: 12,4% Show latest Report (23.03.2019)
15. Immobilien: 11,92% Show latest Report (23.03.2019)
16. OÖ10 Members: 11,64% Show latest Report (23.03.2019)
17. Solar: 11,01% Show latest Report (23.03.2019)
18. Rohstoffaktien: 10,98% Show latest Report (23.03.2019)
19. Zykliker Österreich: 10,75% Show latest Report (23.03.2019)
20. Media: 10,56% Show latest Report (23.03.2019)
21. Deutsche Nebenwerte: 9,65% Show latest Report (23.03.2019)
22. Global Innovation 1000: 9,6% Show latest Report (23.03.2019)
23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,55% Show latest Report (23.03.2019)
24. Luftfahrt & Reise: 6,82% Show latest Report (23.03.2019)
25. Konsumgüter: 6% Show latest Report (23.03.2019)
26. Banken: 5,36% Show latest Report (23.03.2019)
27. Gaming: 5,34% Show latest Report (23.03.2019)
28. Big Greeks: 3,92% Show latest Report (23.03.2019)
29. Auto, Motor und Zulieferer: 2,91% Show latest Report (23.03.2019)
30. Aluminium: 2,09%
31. Stahl: -1,59% Show latest Report (23.03.2019)
32. Telekom: -6,9% Show latest Report (23.03.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

DerBiologe
zu BION (28.03.)

Dividende EUR 46,16 

Smaria
zu BION (27.03.)

2,72€ bzw. netto 2,31€ Dividende

InvestAG
zu BION (26.03.)

Und hier gab es bereits gestern die Dividende: Betroffenes Wertpapier: BB BIOTECH NAM. SF 0,20 (CH0038389992) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:22 Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31 Stück: 40,00 Änderung Cash: EUR 92,32   Die Dividendenrendite bezogen auf den aktuellen Kurs beträgt somit 4,5%.    

Robinsonjr
zu BION (25.03.)

Kapitalmaßnahme: Dividende  Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:22   Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72  Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31  Stück: 15,00  Änderung Cash: EUR 34,62   

oekethic
zu BION (25.03.)

Heute ex-Dividende gehandelt: Betroffenes Wertpapier: BB BIOTECH NAM. SF 0,20 (CH0038389992) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:23 Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31 Stück: 16,00 36,93 EUR wurden dem Depot gutgeschrieben.

AlphaKollektor
zu BION (25.03.)

Gutschrift der Dividende in Höhe von insgesamt 11,54€

Theofolio
zu BION (25.03.)

Dividendenzahlung: 253,88 EUR

MarktFreund
zu BION (25.03.)

---Dividende---Dem Depot wurde eine Nettodividende von 2,31/stk im Gesamtwert von 46,16 gut geschrieben.

hardyman
zu BION (25.03.)

Betroffenes Wertpapier: BB BIOTECH NAM. SF 0,20 (CH0038389992) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:22 Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31 Stück: 80,00 Änderung Cash: EUR 184,64  

investMS
zu BION (25.03.)

Heute Dividende bei BB Biotech ... Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31

investMS
zu BION (25.03.)

Heute Dividende bei BB Biotech ... Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31

MonDividende
zu BION (25.03.)

Dividende eingegangen   

QualityInvest
zu BION (25.03.)

Betroffenes Wertpapier: BB BIOTECH NAM. SF 0,20 (CH0038389992)  Kapitalmaßnahme: Dividende  Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:23  Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72  Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31  Stück: 150,00  Änderung Cash: EUR 346,20   

eicki
zu DLG (27.03.)

Dialog ist wegen der heutigen Gewinnwarnung von Infineon unter Druck.

Sven1
zu FPE3 (25.03.)

Position aufgestockt bei 37,079

Lausitzer
zu DRW3 (25.03.)

Die Aktie des Unternehmens geht weiter auf Talfahrt. Die Probleme im Unternehmen sind wohl kompakter als gedacht und es mangelt wohl an kurzfristigen Lösungen.

ChitaSchimpanse
zu DWNI (26.03.)

Chance 50,27 € - Risiko 41,10 € - https://www.godmode-trader.de/analyse/deutsche-wohnen-ausbruch-nach-zahlen,7013904

ChitaSchimpanse
zu DWNI (26.03.)

Deutsche Wohnen bleibt unter den Erwartungen. https://www.tradegate.de/finanz-nachrichten-detail.php?id=20190326000462 Die Dividende erhöht sich auf 0,87 €. Das NAV je Aktie erhöht sich auf 42,26 €. https://ir.deutsche-wohnen.com/websites/dewohnen/German/1/home.html

GesundeSkepsis
zu BC8 (28.03.)

Marge und Profitabilität könnten besser sein, aber die Aktie hat angesichts der Dynamik wohl ausreichend Fans...

TranspaShare
zu RHM (29.03.)

Kaufempfehlung am 29.3.2019

eicki
zu RHM (26.03.)

Die NordLB hat die Einstufung für Rheinmetall nach Jahreszahlen auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Analyst Frank Schwope lobte in einer am Dienstag vorliegenden Studie starke Auftragseingänge und deutliche Ergebnissteigerungen des Autozulieferers und Rüstungskonzerns. Ergänzend wies er darauf hin, dass die Gespräche über eine Beteiligung oder Kooperation mit dem Konkurrenten Krauss-Maffei Wegmann fortgeführt würden. https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-03/46302278-nordlb-belaesst-rheinmetall-auf-kaufen-ziel-110-euro-322.htm

MaxiScalibusa
zu SMHN (27.03.)

#TrendSystem4 : Suess Microtec Aktie - Hat Potenzial. Aloha. Maxi Scalibusa

NWMagazin
zu SMHN (27.03.)

Die SÜSS MicroTec SE (ISIN: DE000A1K0235), führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht. Erstmals hat SÜSS MicroTec hierbei die ab dem Geschäftsjahr 2018 geltenden Neuregelungen des IFRS 15 zur Realisierung von Umsatzerlösen vollumfänglich angewendet. Entsprechend IFRS 15 erfasst SÜSS MicroTec nun Umsätze aus dem Verkauf von Maschinen im Sinne eines Mehrkomponentengeschäfts in zwei Schritten: Mit Auslieferung der Maschine an den Kunden und dem damit erfolgten Kontrollübergang auf den Kunden werden 90 % des Auftragswerts als Umsatz realisiert. Die verbleibenden 10 % werden nach erfolgter Installation im Zeitpunkt der Endabnahme durch den Kunden realisiert. Bis zum Geschäftsjahr 2017 hat SÜSS MicroTec entsprechend der bisherigen Regelungen (IFRS 11 und 18) erst nach erfolgter Installation im Zeitpunkt der Endabnahme 100 % des Auftragswertes als Umsatz erfasst. Die Umsatzerlöse 2018 sind durch die erstmalige Anwendung von IFRS 15 nur bedingt mit den Umsatzerlösen der Vorjahre vergleichbar. Auch EBIT und EBITDA sind von der geänderten Umsatzlegung beeinflusst. Auf die Steuerungskennzahlen Auftragseingang und Nettoliquidität hat die geänderte Umsatzlegung hingegen keine Auswirkungen. Das Unternehmen erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 203,9 Mio. EUR (Vorjahr: 166,5 Mio. EUR; 2018 bisher: 213,9 Mio. EUR) sowie einen Auftragseingang von 191,0 Mio. EUR (Vorjahr: 200,3 Mio. EUR). Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2018 betrug somit 84,7 Mio. EUR (Vorjahr: 133,4 Mio. EUR; 2018 bisher: 110,5 Mio. EUR). Im erneut starken vierten Quartal des Jahres 2018 wurden allein Aufträge in Höhe von 64,8 Mio. EUR verbucht. Die Rohertragsmarge verringerte sich im abgelaufenen Gesamtjahr leicht und lag für die SÜSS MicroTec-Gruppe bei 33,0% (Vorjahr: 35,7%; 2018 bisher: 33,3%). SÜSS MicroTec erzielte im Geschäftsjahr 2018 ein EBIT in Höhe von 10,9 Mio. EUR (Vorjahr 13,9 Mio. EUR; 2018 bisher: 15,6 Mio. EUR). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 5,3 Prozent im Jahr 2018 (Vorjahr: 8,3 Prozent; 2018 bisher: 7,3%). Das Ergebnis nach Steuern (EAT) belief sich auf 4,8 Mio. EUR nach 6,7 Mio. EUR im Vorjahr (2018 bisher: 8,2 Mio. EUR). Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) beträgt 0,25 EUR (Vorjahr: 0,35 EUR; 2018 bisher: 0,43 EUR). Der Freie Cashflow belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapiertransaktionen zum Ende des Geschäftsjahres auf minus 4,8 Mio. EUR nach positiven 2,9 Mio. EUR im Vorjahr. Die Nettoliquidität verringerte sich zum Jahresende 2018 daher auf 28,2 Mio.?EUR (Vorjahr: 33,0 Mio.?EUR). Ausblick Nach dem erneut guten Auftragseingang im Geschäftsjahr 2018, insbesondere im vierten Quartal, blicken wir unverändert optimistisch in das Geschäftsjahr 2019. Das Marktumfeld in der Halbleiterindustrie sowie die generellen Konjunkturaussichten haben sich gegenüber dem Vorjahr zwar weiter eingetrübt, wir sind dennoch zuversichtlich, dass auch 2019 ein gutes Jahr für SÜSS MicroTec werden kann. Die Technologie-Trends, die unsere Industrie bestimmen, bestehen unverändert weiter, auch wenn sie eventuell mit etwas zeitlicher Verzögerung wirksam werden sollten. Daher haben wir aus heutiger Sicht keine Zweifel an der unverändert guten Nachfrage nach unseren Produkten und ganzheitlichen Lösungen durch unsere Kunden in den für uns relevanten Märkten. Welche konkreten Auswirkungen die aktuellen Negativmeldungen zur konjunkturellen Entwicklung von großen Halbleiterherstellern auf SÜSS MicroTec haben werden, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer abschätzen, da wir nahezu ausschließlich in innovativen Nischen der für uns relevanten Märkte tätig sind. Unter Berücksichtigung der etwas eingetrübten allgemeinen Marktaussichten für 2019 gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass der Auftragseingang im ersten Halbjahr 2019 in einer Bandbreite von etwa 80 Mio. EUR bis 90 Mio. EUR liegen wird. Darauf aufbauend erwarten wir für den Umsatz im Jahr 2019 einen Wert in der Bandbreite zwischen 200 Mio. EUR und 215 Mio. EUR. Bei diesem Umsatzniveau wird das EBIT für 2019 voraussichtlich in einer Bandbreite von 6,5 % bis 8,0 % des Umsatzes liegen. Aktuell (27.03.2019 / 08:01 Uhr) notieren die Aktien der SÜSS MicroTec SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,04 EUR (-0,39 %) bei 10,20 EUR.

MrTecDAX
zu SBS (27.03.)

Stratec schwächelt wie viele vergleichbare Titel seit einigen Monaten. Ich sehe jedoch im Gegensatz z.Bsp zu Morphosys keinerlei good News oder Hoffnungsschimmer. Daher habe ich mich entschlossen diese Position komplett zu schliessen.

Wladius10
zu AIXA (25.03.)

Trend

THGM
zu AFX (29.03.)

Bei einem Intraday-Rücksetzer um rund 7% sucht man natürlich nach Informationen oder "Skandalen", die manchem Journalisten auf der Jagd nach Schlagzeilen durchaus ins Konzept passen dürften. Im Falle Carl-Zeiss, die zuletzt einen positiven Newsflow produzierten, findet man im Netz aber nichts, abgesehen von einem "kritischen Analysten-Kommentar" aus dem Hause der Commerzbank. Mein verlustbegrenzendes Risiko-Management war hier nicht ganz opitmal, aber hat doch funktioniert. Am Montag werde ich evtl. weitere Kursverluste zur Aufstockung nutzen um rasch wieder die persönliche Gewinnschwelle zu erreichen.

GesundeSkepsis
zu FRA (25.03.)

Stop loss erreicht.

Tiedemann
zu SRT3 (29.03.)

Dividendenausschüttung: 7,905 € --- Bilanz: 20,280 €

GesundeSkepsis
zu HOT (29.03.)

Firma ist fundamental unverändert, nur ein Großaktionär ist klamm und verkauft gezwungenermaßen...Da bin ich dabei mit der Annahme, dass das Tief wahrscheinlich schon hinter uns liegt.





 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 30.03.2019

Aktien auf dem Radar: Warimpex , Rosenbauer , Mayr-Melnhof , Zumtobel , Uniqa , S Immo , Telekom Austria , Addiko Bank , Andritz , SBO , Lenzing , Bawag , DO&CO , Österreichische Post , VIG , FACC , Porr , Semperit , SW Umwelttechnik , Fabasoft , Valneva .


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    DIRECT TALK: Eyemaxx Real Estate AG

    Maximilian Pasquali, Deputy CEO, stellt in diesem Video die Eyemaxx Real Estate AG vor. Das Unternehmen ist im börsenregulierten Segment "direct market plus" gelistet, dem Einstiegsegment der ...

    Stratec Biomedical und Sartorius vs. SMA Solar und Hochtief – kommentierter KW 13 Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte


    30.03.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Stratec Biomedical 3,97% vor Sartorius 3,87%, Fielmann 3,62%, BayWa 3,26%, Bechtle 2,93%, Aurubis 2,73%, Rhoen-Klinikum 2,47%, Aareal Bank 1,33%, Fraport 0,77%, Salzgitter 0,66%, Pfeiffer Vacuum 0,37%, Evonik 0,29%, Bilfinger 0,26%, Qiagen 0%, Suess Microtec -0,39%, Klöckner -0,91%, MorphoSys -0,98%, DMG Mori Seiki -1,15%, Rheinmetall -1,3%, Fuchs Petrolub -1,66%, Deutsche Wohnen -2,13%, Carl Zeiss Meditec -2,87%, Dialog Semiconductor -4,34%, Wacker Chemie -4,79%, Aixtron -4,8%, BB Biotech -6,23%, Drägerwerk -6,42%, ProSiebenSat1 -9,14%, Hochtief -9,54% und SMA Solar -19,46%.

    In der Monatssicht ist vorne: Bechtle 8,76% vor Rhoen-Klinikum 7,09% , Sartorius 7,07% , BayWa 4,11% , Deutsche Wohnen 3,92% , Qiagen 2,58% , Fielmann 0,9% , Pfeiffer Vacuum 0,81% , Suess Microtec 0,4% , DMG Mori Seiki 0,35% , Klöckner 0,31% , Dialog Semiconductor 0,15% , Stratec Biomedical -0,17% , Aareal Bank -1,19% , Salzgitter -1,64% , Rheinmetall -1,9% , Evonik -2,33% , Carl Zeiss Meditec -2,36% , BB Biotech -3,21% , Fraport -3,78% , Aurubis -3,86% , Aixtron -4,89% , Fuchs Petrolub -6,81% , Bilfinger -7,02% , Hochtief -7,86% , MorphoSys -11,79% , Drägerwerk -14,63% , Wacker Chemie -17,37% , ProSiebenSat1 -17,94% und SMA Solar -18,16% . Weitere Highlights: Klöckner ist nun 3 Tage im Plus (1,71% Zuwachs von 6,45 auf 6,55), ebenso Aareal Bank 3 Tage im Plus (2,16% Zuwachs von 26,9 auf 27,48), SMA Solar 3 Tage im Minus (18,23% Verlust von 22,32 auf 18,25).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sartorius 40,4% (Vorjahr: 36,91 Prozent) im Plus. Dahinter Pfeiffer Vacuum 25,48% (Vorjahr: -30,39 Prozent) und BayWa 23,06% (Vorjahr: -35,77 Prozent). ProSiebenSat1 -18,2% (Vorjahr: -45,83 Prozent) im Minus. Dahinter Drägerwerk -9,27% (Vorjahr: -35,57 Prozent) und MorphoSys -8,77% (Vorjahr: 16,15 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Dialog Semiconductor 20,02%, Sartorius 15,37% und Rhoen-Klinikum 10,52%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, ProSiebenSat1 -33,64% und SMA Solar -25,86%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:02 Uhr die BB Biotech-Aktie am besten: 3,15% Plus. Dahinter Dialog Semiconductor mit +2,46% , ProSiebenSat1 mit +0,56% , BayWa mit +0,5% , Fuchs Petrolub mit +0,49% , Rhoen-Klinikum mit +0,44% , MorphoSys mit +0,37% , Aareal Bank mit +0,34% , Evonik mit +0,33% , Klöckner mit +0,31% , Bilfinger mit +0,28% , Wacker Chemie mit +0,27% , DMG Mori Seiki mit +0,23% , Pfeiffer Vacuum mit +0,21% , Drägerwerk mit +0,2% , Deutsche Wohnen mit +0,16% , Salzgitter mit +0,15% , Aurubis mit +0,13% , Bechtle mit +0,12% , Rheinmetall mit +0,03% , Suess Microtec mit +0,03% und Stratec Biomedical mit +0,02% Aixtron mit -0,03% , Carl Zeiss Meditec mit -0,12% , Fraport mit -0,12% , SMA Solar mit -0,12% , Sartorius mit -0,12% , Fielmann mit -0,24% und Hochtief mit -0,35% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 9,65% und reiht sich damit auf Platz 21 ein:

    1. Runplugged Running Stocks: 24,58%
    2. Computer, Software & Internet : 23,95% Show latest Report (23.03.2019)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 19,5% Show latest Report (23.03.2019)
    4. Börseneulinge 2017: 17,54% Show latest Report (23.03.2019)
    5. Crane: 15,27% Show latest Report (23.03.2019)
    6. MSCI World Biggest 10: 14,96% Show latest Report (23.03.2019)
    7. Ölindustrie: 14,89% Show latest Report (23.03.2019)
    8. Energie: 14,71% Show latest Report (23.03.2019)
    9. IT, Elektronik, 3D: 14,05% Show latest Report (23.03.2019)
    10. Sport: 13,63% Show latest Report (23.03.2019)
    11. Bau & Baustoffe: 13,08% Show latest Report (23.03.2019)
    12. Post: 12,96% Show latest Report (23.03.2019)
    13. Licht und Beleuchtung: 12,77% Show latest Report (23.03.2019)
    14. Versicherer: 12,4% Show latest Report (23.03.2019)
    15. Immobilien: 11,92% Show latest Report (23.03.2019)
    16. OÖ10 Members: 11,64% Show latest Report (23.03.2019)
    17. Solar: 11,01% Show latest Report (23.03.2019)
    18. Rohstoffaktien: 10,98% Show latest Report (23.03.2019)
    19. Zykliker Österreich: 10,75% Show latest Report (23.03.2019)
    20. Media: 10,56% Show latest Report (23.03.2019)
    21. Deutsche Nebenwerte: 9,65% Show latest Report (23.03.2019)
    22. Global Innovation 1000: 9,6% Show latest Report (23.03.2019)
    23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 9,55% Show latest Report (23.03.2019)
    24. Luftfahrt & Reise: 6,82% Show latest Report (23.03.2019)
    25. Konsumgüter: 6% Show latest Report (23.03.2019)
    26. Banken: 5,36% Show latest Report (23.03.2019)
    27. Gaming: 5,34% Show latest Report (23.03.2019)
    28. Big Greeks: 3,92% Show latest Report (23.03.2019)
    29. Auto, Motor und Zulieferer: 2,91% Show latest Report (23.03.2019)
    30. Aluminium: 2,09%
    31. Stahl: -1,59% Show latest Report (23.03.2019)
    32. Telekom: -6,9% Show latest Report (23.03.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    DerBiologe
    zu BION (28.03.)

    Dividende EUR 46,16 

    Smaria
    zu BION (27.03.)

    2,72€ bzw. netto 2,31€ Dividende

    InvestAG
    zu BION (26.03.)

    Und hier gab es bereits gestern die Dividende: Betroffenes Wertpapier: BB BIOTECH NAM. SF 0,20 (CH0038389992) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:22 Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31 Stück: 40,00 Änderung Cash: EUR 92,32   Die Dividendenrendite bezogen auf den aktuellen Kurs beträgt somit 4,5%.    

    Robinsonjr
    zu BION (25.03.)

    Kapitalmaßnahme: Dividende  Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:22   Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72  Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31  Stück: 15,00  Änderung Cash: EUR 34,62   

    oekethic
    zu BION (25.03.)

    Heute ex-Dividende gehandelt: Betroffenes Wertpapier: BB BIOTECH NAM. SF 0,20 (CH0038389992) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:23 Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31 Stück: 16,00 36,93 EUR wurden dem Depot gutgeschrieben.

    AlphaKollektor
    zu BION (25.03.)

    Gutschrift der Dividende in Höhe von insgesamt 11,54€

    Theofolio
    zu BION (25.03.)

    Dividendenzahlung: 253,88 EUR

    MarktFreund
    zu BION (25.03.)

    ---Dividende---Dem Depot wurde eine Nettodividende von 2,31/stk im Gesamtwert von 46,16 gut geschrieben.

    hardyman
    zu BION (25.03.)

    Betroffenes Wertpapier: BB BIOTECH NAM. SF 0,20 (CH0038389992) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:22 Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31 Stück: 80,00 Änderung Cash: EUR 184,64  

    investMS
    zu BION (25.03.)

    Heute Dividende bei BB Biotech ... Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31

    investMS
    zu BION (25.03.)

    Heute Dividende bei BB Biotech ... Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72 Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31

    MonDividende
    zu BION (25.03.)

    Dividende eingegangen   

    QualityInvest
    zu BION (25.03.)

    Betroffenes Wertpapier: BB BIOTECH NAM. SF 0,20 (CH0038389992)  Kapitalmaßnahme: Dividende  Datum der Durchführung: 25.03.2019 13:23  Brutto-Dividende/Stück: EUR 2,72  Netto-Dividende/Stück: EUR 2,31  Stück: 150,00  Änderung Cash: EUR 346,20   

    eicki
    zu DLG (27.03.)

    Dialog ist wegen der heutigen Gewinnwarnung von Infineon unter Druck.

    Sven1
    zu FPE3 (25.03.)

    Position aufgestockt bei 37,079

    Lausitzer
    zu DRW3 (25.03.)

    Die Aktie des Unternehmens geht weiter auf Talfahrt. Die Probleme im Unternehmen sind wohl kompakter als gedacht und es mangelt wohl an kurzfristigen Lösungen.

    ChitaSchimpanse
    zu DWNI (26.03.)

    Chance 50,27 € - Risiko 41,10 € - https://www.godmode-trader.de/analyse/deutsche-wohnen-ausbruch-nach-zahlen,7013904

    ChitaSchimpanse
    zu DWNI (26.03.)

    Deutsche Wohnen bleibt unter den Erwartungen. https://www.tradegate.de/finanz-nachrichten-detail.php?id=20190326000462 Die Dividende erhöht sich auf 0,87 €. Das NAV je Aktie erhöht sich auf 42,26 €. https://ir.deutsche-wohnen.com/websites/dewohnen/German/1/home.html

    GesundeSkepsis
    zu BC8 (28.03.)

    Marge und Profitabilität könnten besser sein, aber die Aktie hat angesichts der Dynamik wohl ausreichend Fans...

    TranspaShare
    zu RHM (29.03.)

    Kaufempfehlung am 29.3.2019

    eicki
    zu RHM (26.03.)

    Die NordLB hat die Einstufung für Rheinmetall nach Jahreszahlen auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Analyst Frank Schwope lobte in einer am Dienstag vorliegenden Studie starke Auftragseingänge und deutliche Ergebnissteigerungen des Autozulieferers und Rüstungskonzerns. Ergänzend wies er darauf hin, dass die Gespräche über eine Beteiligung oder Kooperation mit dem Konkurrenten Krauss-Maffei Wegmann fortgeführt würden. https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-03/46302278-nordlb-belaesst-rheinmetall-auf-kaufen-ziel-110-euro-322.htm

    MaxiScalibusa
    zu SMHN (27.03.)

    #TrendSystem4 : Suess Microtec Aktie - Hat Potenzial. Aloha. Maxi Scalibusa

    NWMagazin
    zu SMHN (27.03.)

    Die SÜSS MicroTec SE (ISIN: DE000A1K0235), führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht. Erstmals hat SÜSS MicroTec hierbei die ab dem Geschäftsjahr 2018 geltenden Neuregelungen des IFRS 15 zur Realisierung von Umsatzerlösen vollumfänglich angewendet. Entsprechend IFRS 15 erfasst SÜSS MicroTec nun Umsätze aus dem Verkauf von Maschinen im Sinne eines Mehrkomponentengeschäfts in zwei Schritten: Mit Auslieferung der Maschine an den Kunden und dem damit erfolgten Kontrollübergang auf den Kunden werden 90 % des Auftragswerts als Umsatz realisiert. Die verbleibenden 10 % werden nach erfolgter Installation im Zeitpunkt der Endabnahme durch den Kunden realisiert. Bis zum Geschäftsjahr 2017 hat SÜSS MicroTec entsprechend der bisherigen Regelungen (IFRS 11 und 18) erst nach erfolgter Installation im Zeitpunkt der Endabnahme 100 % des Auftragswertes als Umsatz erfasst. Die Umsatzerlöse 2018 sind durch die erstmalige Anwendung von IFRS 15 nur bedingt mit den Umsatzerlösen der Vorjahre vergleichbar. Auch EBIT und EBITDA sind von der geänderten Umsatzlegung beeinflusst. Auf die Steuerungskennzahlen Auftragseingang und Nettoliquidität hat die geänderte Umsatzlegung hingegen keine Auswirkungen. Das Unternehmen erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsatzerlöse in Höhe von 203,9 Mio. EUR (Vorjahr: 166,5 Mio. EUR; 2018 bisher: 213,9 Mio. EUR) sowie einen Auftragseingang von 191,0 Mio. EUR (Vorjahr: 200,3 Mio. EUR). Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2018 betrug somit 84,7 Mio. EUR (Vorjahr: 133,4 Mio. EUR; 2018 bisher: 110,5 Mio. EUR). Im erneut starken vierten Quartal des Jahres 2018 wurden allein Aufträge in Höhe von 64,8 Mio. EUR verbucht. Die Rohertragsmarge verringerte sich im abgelaufenen Gesamtjahr leicht und lag für die SÜSS MicroTec-Gruppe bei 33,0% (Vorjahr: 35,7%; 2018 bisher: 33,3%). SÜSS MicroTec erzielte im Geschäftsjahr 2018 ein EBIT in Höhe von 10,9 Mio. EUR (Vorjahr 13,9 Mio. EUR; 2018 bisher: 15,6 Mio. EUR). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 5,3 Prozent im Jahr 2018 (Vorjahr: 8,3 Prozent; 2018 bisher: 7,3%). Das Ergebnis nach Steuern (EAT) belief sich auf 4,8 Mio. EUR nach 6,7 Mio. EUR im Vorjahr (2018 bisher: 8,2 Mio. EUR). Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) beträgt 0,25 EUR (Vorjahr: 0,35 EUR; 2018 bisher: 0,43 EUR). Der Freie Cashflow belief sich vor Berücksichtigung von Wertpapiertransaktionen zum Ende des Geschäftsjahres auf minus 4,8 Mio. EUR nach positiven 2,9 Mio. EUR im Vorjahr. Die Nettoliquidität verringerte sich zum Jahresende 2018 daher auf 28,2 Mio.?EUR (Vorjahr: 33,0 Mio.?EUR). Ausblick Nach dem erneut guten Auftragseingang im Geschäftsjahr 2018, insbesondere im vierten Quartal, blicken wir unverändert optimistisch in das Geschäftsjahr 2019. Das Marktumfeld in der Halbleiterindustrie sowie die generellen Konjunkturaussichten haben sich gegenüber dem Vorjahr zwar weiter eingetrübt, wir sind dennoch zuversichtlich, dass auch 2019 ein gutes Jahr für SÜSS MicroTec werden kann. Die Technologie-Trends, die unsere Industrie bestimmen, bestehen unverändert weiter, auch wenn sie eventuell mit etwas zeitlicher Verzögerung wirksam werden sollten. Daher haben wir aus heutiger Sicht keine Zweifel an der unverändert guten Nachfrage nach unseren Produkten und ganzheitlichen Lösungen durch unsere Kunden in den für uns relevanten Märkten. Welche konkreten Auswirkungen die aktuellen Negativmeldungen zur konjunkturellen Entwicklung von großen Halbleiterherstellern auf SÜSS MicroTec haben werden, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer abschätzen, da wir nahezu ausschließlich in innovativen Nischen der für uns relevanten Märkte tätig sind. Unter Berücksichtigung der etwas eingetrübten allgemeinen Marktaussichten für 2019 gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass der Auftragseingang im ersten Halbjahr 2019 in einer Bandbreite von etwa 80 Mio. EUR bis 90 Mio. EUR liegen wird. Darauf aufbauend erwarten wir für den Umsatz im Jahr 2019 einen Wert in der Bandbreite zwischen 200 Mio. EUR und 215 Mio. EUR. Bei diesem Umsatzniveau wird das EBIT für 2019 voraussichtlich in einer Bandbreite von 6,5 % bis 8,0 % des Umsatzes liegen. Aktuell (27.03.2019 / 08:01 Uhr) notieren die Aktien der SÜSS MicroTec SE im Frankfurter-Handel mit einem Minus von -0,04 EUR (-0,39 %) bei 10,20 EUR.

    MrTecDAX
    zu SBS (27.03.)

    Stratec schwächelt wie viele vergleichbare Titel seit einigen Monaten. Ich sehe jedoch im Gegensatz z.Bsp zu Morphosys keinerlei good News oder Hoffnungsschimmer. Daher habe ich mich entschlossen diese Position komplett zu schliessen.

    Wladius10
    zu AIXA (25.03.)

    Trend

    THGM
    zu AFX (29.03.)

    Bei einem Intraday-Rücksetzer um rund 7% sucht man natürlich nach Informationen oder "Skandalen", die manchem Journalisten auf der Jagd nach Schlagzeilen durchaus ins Konzept passen dürften. Im Falle Carl-Zeiss, die zuletzt einen positiven Newsflow produzierten, findet man im Netz aber nichts, abgesehen von einem "kritischen Analysten-Kommentar" aus dem Hause der Commerzbank. Mein verlustbegrenzendes Risiko-Management war hier nicht ganz opitmal, aber hat doch funktioniert. Am Montag werde ich evtl. weitere Kursverluste zur Aufstockung nutzen um rasch wieder die persönliche Gewinnschwelle zu erreichen.

    GesundeSkepsis
    zu FRA (25.03.)

    Stop loss erreicht.

    Tiedemann
    zu SRT3 (29.03.)

    Dividendenausschüttung: 7,905 € --- Bilanz: 20,280 €

    GesundeSkepsis
    zu HOT (29.03.)

    Firma ist fundamental unverändert, nur ein Großaktionär ist klamm und verkauft gezwungenermaßen...Da bin ich dabei mit der Annahme, dass das Tief wahrscheinlich schon hinter uns liegt.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 30.03.2019

    Aktien auf dem Radar: Warimpex , Rosenbauer , Mayr-Melnhof , Zumtobel , Uniqa , S Immo , Telekom Austria , Addiko Bank , Andritz , SBO , Lenzing , Bawag , DO&CO , Österreichische Post , VIG , FACC , Porr , Semperit , SW Umwelttechnik , Fabasoft , Valneva .


    Random Partner

    Fabasoft
    Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      DIRECT TALK: Eyemaxx Real Estate AG

      Maximilian Pasquali, Deputy CEO, stellt in diesem Video die Eyemaxx Real Estate AG vor. Das Unternehmen ist im börsenregulierten Segment "direct market plus" gelistet, dem Einstiegsegment der ...