Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







23.03.2019

In der Wochensicht ist vorne: Apple 2,65% vor Microsoft 0,98%, Nestlé 0,89%, Exxon 0,41%, General Electric 0,2%, Johnson & Johnson -0,5%, Procter & Gamble -0,76%, Chevron -1,77%, Wells Fargo -4,64% und JP Morgan Chase -6,37%.

In der Monatssicht ist vorne: Apple 11,77% vor Microsoft 8,21% , Nestlé 6,02% , Chevron 3,17% , Exxon 2,88% , Procter & Gamble 1,67% , Johnson & Johnson 0,9% , General Electric -1,48% , Wells Fargo -2,17% und JP Morgan Chase -5,15% . Weitere Highlights: Nestlé ist nun 4 Tage im Plus (1,84% Zuwachs von 93,72 auf 95,44), ebenso JP Morgan Chase 4 Tage im Minus (6,93% Verlust von 107,19 auf 99,76), Wells Fargo 4 Tage im Minus (6,61% Verlust von 51,73 auf 48,31).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs General Electric 31,84% (Vorjahr: -56,96 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 21,12% (Vorjahr: -7,68 Prozent) und Nestlé 19,6% (Vorjahr: -4,77 Prozent). JP Morgan Chase 2,19% (Vorjahr: -9,45 Prozent) im Plus. Dahinter Wells Fargo 4,84% (Vorjahr: -24,54 Prozent) und Johnson & Johnson 6,09% (Vorjahr: -8,91 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Procter & Gamble 15,68%, Nestlé 15,11% und Microsoft 9,15%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: General Electric -8,83%, Wells Fargo -8,57% und JP Morgan Chase -7,57%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Procter & Gamble-Aktie am besten: -0,3% Minus. Dahinter Johnson & Johnson mit -0,62% , Exxon mit -0,89% , Chevron mit -1,13% , Nestlé mit -1,3% , Microsoft mit -1,31% , Apple mit -2,03% , General Electric mit -2,56% , Wells Fargo mit -2,64% und JP Morgan Chase mit -2,84% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 14,27% und reiht sich damit auf Platz 9 ein:

1. Runplugged Running Stocks: 22,36%
2. Computer, Software & Internet : 21,96% Show latest Report (16.03.2019)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 19,55% Show latest Report (16.03.2019)
4. Börseneulinge 2017: 18,01% Show latest Report (16.03.2019)
5. Bau & Baustoffe: 17,42% Show latest Report (09.03.2019)
6. Ölindustrie: 16,63% Show latest Report (16.03.2019)
7. Crane: 16,2% Show latest Report (16.03.2019)
8. Energie: 15,86% Show latest Report (16.03.2019)
9. MSCI World Biggest 10: 14,27% Show latest Report (16.03.2019)
10. Licht und Beleuchtung: 14,25% Show latest Report (16.03.2019)
11. IT, Elektronik, 3D: 13,37% Show latest Report (16.03.2019)
12. Zykliker Österreich: 13,26% Show latest Report (16.03.2019)
13. Solar: 12,26% Show latest Report (16.03.2019)
14. Versicherer: 12,24% Show latest Report (16.03.2019)
15. Immobilien: 11,71% Show latest Report (16.03.2019)
16. Deutsche Nebenwerte: 11,54% Show latest Report (16.03.2019)
17. OÖ10 Members: 11,42% Show latest Report (16.03.2019)
18. Sport: 11,32% Show latest Report (16.03.2019)
19. Post: 11,29% Show latest Report (16.03.2019)
20. Media: 10,79% Show latest Report (16.03.2019)
21. Global Innovation 1000: 9,61% Show latest Report (16.03.2019)
22. Rohstoffaktien: 9,14% Show latest Report (16.03.2019)
23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,08% Show latest Report (16.03.2019)
24. Luftfahrt & Reise: 7,16% Show latest Report (16.03.2019)
25. Banken: 6,04% Show latest Report (09.03.2019)
26. Gaming: 4,87% Show latest Report (16.03.2019)
27. Konsumgüter: 3,71% Show latest Report (16.03.2019)
28. Big Greeks: 3,39% Show latest Report (09.03.2019)
29. Aluminium: 2,57%
30. Auto, Motor und Zulieferer: 2,46% Show latest Report (09.03.2019)
31. Stahl: -1,1% Show latest Report (16.03.2019)
32. Telekom: -3,46% Show latest Report (16.03.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

InvestAG
zu XONA (18.03.)

springt heute endlich an...

BesserAlsBuffet
zu MSFT (21.03.)

Um es einfach zu halten hier ein Firmen-Portrait aus bekannten seriösen Online-Plattformen: https://www.youtube.com/microsoft   Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Software- und Hardwarehersteller. Mit etwa 135.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 110,4 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen weltweit der größte Softwarehersteller. Der Hauptsitz liegt in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington. (Quelle: www.wikipedia.org)

PepperL
zu MSFT (20.03.)

2019_03: Microsoft Teilrealisierung für Diversifikation

Larry
zu MSFT (20.03.)

In einem kurzen Beitrag zu EA habe ich Microsoft erwähnt, aber der drittgrößten Position im Wikifolio sollte ich mehr Platz einräumen: Mir gefällt die sehr breite Aufstellung des Unternehmens und sehr tiefe Verankerung ihrer Software in Unternehmen. Je tiefer die Verankerung, desto höher die Wechsel- und Schulungskosten (an dieser Stelle einen schönen Gruß an die Stadtverwaltung München). Das Kerngeschäft Microsofts mit ihren 135'000 Mitarbeitern ist auch weiterhin Windows und Office. Darüberhinaus jedoch hat man sich im Laufe der Zeit noch viele weitere sehr profitable und stark wachsende Standbeine geschaffen mit der Xbox, dem Xbox Live Dienst, vielen kleineren hinzugekauften Spielentwicklern, Skype, LinkedIn und zu guter Letzt Azure. Unter diesem Label bietet MSFT ihre Clouddienste an, genießt unter ihren vielen namhaften Kunden (Coca-Cola, BMW, Adobe, 3M, etc) einen hervorragenden Ruf und wächst schneller als Amazons AWS. Nach und nach wurde auch bei MSFT das Geschäftsmodell erfolgreich weg vom Lizenz- hin zum Abomodell umgestellt (Live, O365, etc). Bei MSFT handelt es sich um ein qualitativ und bilanziell höchstsolides und außergewöhnlich profitables Unternehmen, dass als eines der wenigsten weltweit ein AAA Rating genießt. Außerdem zahlt man seit vielen Jahren eine konstant steigende Dividende. Microsoft ist auch - trotz der Größe - ein wunderbares Beispiel für einen Collin'schen 'transition point'. Lange Jahre hatte man einen eher schlechten Ruf in der Branche und galt als ein Unternehmen, dass Trends verschläft und Talente an die jungen Wilden im Silicon Valley verliert. Alles hing für mich an der Person Ballmer. Er hat MSFT hervorragend geführt und auf Profitabilität getrimmt, dem Markt hat es dennoch nicht gefallen. Der Übergang hin zum aktuellen CEO Satya Nadella jedoch stellte einen echten 'Brustlöser' dar: er hatte zwar schon vorher in seiner Tätigkeit bei Azure die richtigen Weichen gestellt, aber erst mit seinem Amtsantritt auf dem Chefposten in 2014 hat MSFT auch den Kursturbo an der Börse gezündet. Im Wikifolio waren wir natürlich schon von Tag 1 an dabei. Für mich stellt MSFT - obwohl hier nur auf Platz #3 - den Depotpfeiler #1 schlechthin für jedes global ausgerichtete Portfolio dar. Aktuell sehe ich ein wenig Korrekturpotential und anbei noch ein Link zum schmökern: https://drive.google.com/file/d/1Cw8a5gjbxielSIrEEFiVPhfxPeGAAVl_/view?usp=sharing

InvestAG
zu AAPL (22.03.)

Steigt momentan impulsiv

InvestSG
zu AAPL (22.03.)

Ich erwarte interessante News bei Apple.

finelabels
zu AAPL (21.03.)

Apple steigt heute um knapp 4 Prozent. Viel Analysten heben vor dem für nächsten Montag geplanten Medien-Event ihre Kurziel an. Needham hat die Aktie hochgestuft und das Kursziel von $ 180 auf $ 225 US erhöht. Citi bekräftigte seine Kaufbewertung und hob sein Kursziel von $ 170 auf  $ 220 an; WedbushSecurities hebt das kursziel von $ 200 auf $ 215 US an.  Apples "It's Show Time"  wird am Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien, stattfinden .Es wird erwartet, dass Apple seine Ambitionen in Bezug auf das Streaming von Videos sowie einen Abonnement-Nachrichtendienst ausführlich vorstellt. Aufgelaufen liegt die Apple Aktie mit einem Kursgewinn von 24 Prozent im Depot. .Das neue Kursziel von Needham signalisiert ein zusätzliches Potential von rd. 15 Prozent ! Ich bleibe investiert.

Dodo66
zu AAPL (21.03.)

21.03.,2019 Apple strong buy. Needham erhöhte sein Kursziel für Apple von 180 US-Dollar auf 225 US-Dollar.

finelabels
zu AAPL (20.03.)

Mein Depotwert Apple liegt aufgelufen mit einem Plus von rd. 19 Prozent im Depot. Beim Event von Apple am 25. März könnte der Konzern einen Streamingdienst vorstellen. Laut Bloomberg umwirbt Apple dazu die US-Sender HBO, Starz und Showtime. Die Gespräche drehen sich mutmaßlich um Lizenzdeals zwischen den Pay-TV-Sendern und Apple. Netflix hat inzwischen eine Teilnahme an Apple´s TV-Service verneint. 

Framtid
zu AAPL (19.03.)

Von einer weiteren positiven Kursentwicklung von Apple bin ich überzeugt, die Aktie vergleibt trotz einem Levermann Punkte Score von 0 im Musterdepot.

Tradrenner
zu AAPL (19.03.)

Apple stellt in Kürze neue Produkte vor. Jetzt neu im Portfolio.

finelabels
zu AAPL (19.03.)

Apple liegt aufgelaufen mit einem plus von gut 20 Prozent im Depot. In der Vorwoche kam es zu einem Ausbruch mit Kaufsignal. Auch wenn die Notierungen jetzt vor einem harten Widerstand stehen: Der langfristige Trend zeigt nach oben. In der nächsten Woche präsentiert Apple neue Produkte - das könnte die Kurse weiter antreiben. Ausgehend von dem Allzeithoch bei  $ 233,5 US wurden die Aktien von Apple ab Oktober 2018 von einer starken Verkaufswelle erfasst und in die Tiefe gerissen. Doch nach einem neuen Verlaufstief knapp unter der Unterstützung bei  $145,60 US wendete sich Ende Dezember das Blatt.  Mit einer steilen Kaufwelle ausgehend von ¢ 170 US durchbrachen die Aktien  in der vergangenen Woche bereits den Widerstand bei  $ 183,50 US. Kann Apple auch die nächste Hürde bei rd. $ 189 knacken, was heute vorbörslich so aussieht, kommen die magischen $ 200 US erneut in den Fokus. Ich bleibe investiert.

Schnapper
zu AAPL (16.03.)

15.03.19 Mittleres Kursziel der Analysten bei Apple 200$ (ca.+7%). Am 25. März 2019 lädt Apple zur Keynote, dann werden wir sehen was sie an Überraschungen für uns haben.





 

Bildnachweis

1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 23.03.2019

2. Burj Khaleefa, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, Gebäude, hoch, groß, gross, Größe, Grösse, http://www.shutterstock.com/de/pic-226270069/stock-photo-dubai-skyline-with-burj-khaleefa-the-tallest-building-over-the-horizon.html

Aktien auf dem Radar: Porr , Warimpex , Bawag , Addiko Bank , Marinomed Biotech , FACC , Zumtobel , AT&S , Immofinanz , DO&CO , Lenzing , AMS , Wolford , Merck KGaA , Siemens , Alibaba Group Holding , adidas .


Random Partner

Kapsch TrafficCom
Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge und deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden aus einer Hand ab. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer und effizienter zu machen.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Brendan Cahill, President & CEO von Excellon Res. (WKN: A1XDB7)

    - Brendan, unser letztes Interview ist schon sehr lange her. Kannst du uns einen kurzen Überblick über das Unternehmen geben? - Was habt ihr gemacht, um von dem kommenden Edelmetallboom z...

    Apple und Microsoft vs. JP Morgan Chase und Wells Fargo – kommentierter KW 12 Peer Group Watch MSCI World Biggest 10


    23.03.2019

    In der Wochensicht ist vorne: Apple 2,65% vor Microsoft 0,98%, Nestlé 0,89%, Exxon 0,41%, General Electric 0,2%, Johnson & Johnson -0,5%, Procter & Gamble -0,76%, Chevron -1,77%, Wells Fargo -4,64% und JP Morgan Chase -6,37%.

    In der Monatssicht ist vorne: Apple 11,77% vor Microsoft 8,21% , Nestlé 6,02% , Chevron 3,17% , Exxon 2,88% , Procter & Gamble 1,67% , Johnson & Johnson 0,9% , General Electric -1,48% , Wells Fargo -2,17% und JP Morgan Chase -5,15% . Weitere Highlights: Nestlé ist nun 4 Tage im Plus (1,84% Zuwachs von 93,72 auf 95,44), ebenso JP Morgan Chase 4 Tage im Minus (6,93% Verlust von 107,19 auf 99,76), Wells Fargo 4 Tage im Minus (6,61% Verlust von 51,73 auf 48,31).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs General Electric 31,84% (Vorjahr: -56,96 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 21,12% (Vorjahr: -7,68 Prozent) und Nestlé 19,6% (Vorjahr: -4,77 Prozent). JP Morgan Chase 2,19% (Vorjahr: -9,45 Prozent) im Plus. Dahinter Wells Fargo 4,84% (Vorjahr: -24,54 Prozent) und Johnson & Johnson 6,09% (Vorjahr: -8,91 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Procter & Gamble 15,68%, Nestlé 15,11% und Microsoft 9,15%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: General Electric -8,83%, Wells Fargo -8,57% und JP Morgan Chase -7,57%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Procter & Gamble-Aktie am besten: -0,3% Minus. Dahinter Johnson & Johnson mit -0,62% , Exxon mit -0,89% , Chevron mit -1,13% , Nestlé mit -1,3% , Microsoft mit -1,31% , Apple mit -2,03% , General Electric mit -2,56% , Wells Fargo mit -2,64% und JP Morgan Chase mit -2,84% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group MSCI World Biggest 10 ist 14,27% und reiht sich damit auf Platz 9 ein:

    1. Runplugged Running Stocks: 22,36%
    2. Computer, Software & Internet : 21,96% Show latest Report (16.03.2019)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 19,55% Show latest Report (16.03.2019)
    4. Börseneulinge 2017: 18,01% Show latest Report (16.03.2019)
    5. Bau & Baustoffe: 17,42% Show latest Report (09.03.2019)
    6. Ölindustrie: 16,63% Show latest Report (16.03.2019)
    7. Crane: 16,2% Show latest Report (16.03.2019)
    8. Energie: 15,86% Show latest Report (16.03.2019)
    9. MSCI World Biggest 10: 14,27% Show latest Report (16.03.2019)
    10. Licht und Beleuchtung: 14,25% Show latest Report (16.03.2019)
    11. IT, Elektronik, 3D: 13,37% Show latest Report (16.03.2019)
    12. Zykliker Österreich: 13,26% Show latest Report (16.03.2019)
    13. Solar: 12,26% Show latest Report (16.03.2019)
    14. Versicherer: 12,24% Show latest Report (16.03.2019)
    15. Immobilien: 11,71% Show latest Report (16.03.2019)
    16. Deutsche Nebenwerte: 11,54% Show latest Report (16.03.2019)
    17. OÖ10 Members: 11,42% Show latest Report (16.03.2019)
    18. Sport: 11,32% Show latest Report (16.03.2019)
    19. Post: 11,29% Show latest Report (16.03.2019)
    20. Media: 10,79% Show latest Report (16.03.2019)
    21. Global Innovation 1000: 9,61% Show latest Report (16.03.2019)
    22. Rohstoffaktien: 9,14% Show latest Report (16.03.2019)
    23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,08% Show latest Report (16.03.2019)
    24. Luftfahrt & Reise: 7,16% Show latest Report (16.03.2019)
    25. Banken: 6,04% Show latest Report (09.03.2019)
    26. Gaming: 4,87% Show latest Report (16.03.2019)
    27. Konsumgüter: 3,71% Show latest Report (16.03.2019)
    28. Big Greeks: 3,39% Show latest Report (09.03.2019)
    29. Aluminium: 2,57%
    30. Auto, Motor und Zulieferer: 2,46% Show latest Report (09.03.2019)
    31. Stahl: -1,1% Show latest Report (16.03.2019)
    32. Telekom: -3,46% Show latest Report (16.03.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    InvestAG
    zu XONA (18.03.)

    springt heute endlich an...

    BesserAlsBuffet
    zu MSFT (21.03.)

    Um es einfach zu halten hier ein Firmen-Portrait aus bekannten seriösen Online-Plattformen: https://www.youtube.com/microsoft   Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Software- und Hardwarehersteller. Mit etwa 135.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 110,4 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen weltweit der größte Softwarehersteller. Der Hauptsitz liegt in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington. (Quelle: www.wikipedia.org)

    PepperL
    zu MSFT (20.03.)

    2019_03: Microsoft Teilrealisierung für Diversifikation

    Larry
    zu MSFT (20.03.)

    In einem kurzen Beitrag zu EA habe ich Microsoft erwähnt, aber der drittgrößten Position im Wikifolio sollte ich mehr Platz einräumen: Mir gefällt die sehr breite Aufstellung des Unternehmens und sehr tiefe Verankerung ihrer Software in Unternehmen. Je tiefer die Verankerung, desto höher die Wechsel- und Schulungskosten (an dieser Stelle einen schönen Gruß an die Stadtverwaltung München). Das Kerngeschäft Microsofts mit ihren 135'000 Mitarbeitern ist auch weiterhin Windows und Office. Darüberhinaus jedoch hat man sich im Laufe der Zeit noch viele weitere sehr profitable und stark wachsende Standbeine geschaffen mit der Xbox, dem Xbox Live Dienst, vielen kleineren hinzugekauften Spielentwicklern, Skype, LinkedIn und zu guter Letzt Azure. Unter diesem Label bietet MSFT ihre Clouddienste an, genießt unter ihren vielen namhaften Kunden (Coca-Cola, BMW, Adobe, 3M, etc) einen hervorragenden Ruf und wächst schneller als Amazons AWS. Nach und nach wurde auch bei MSFT das Geschäftsmodell erfolgreich weg vom Lizenz- hin zum Abomodell umgestellt (Live, O365, etc). Bei MSFT handelt es sich um ein qualitativ und bilanziell höchstsolides und außergewöhnlich profitables Unternehmen, dass als eines der wenigsten weltweit ein AAA Rating genießt. Außerdem zahlt man seit vielen Jahren eine konstant steigende Dividende. Microsoft ist auch - trotz der Größe - ein wunderbares Beispiel für einen Collin'schen 'transition point'. Lange Jahre hatte man einen eher schlechten Ruf in der Branche und galt als ein Unternehmen, dass Trends verschläft und Talente an die jungen Wilden im Silicon Valley verliert. Alles hing für mich an der Person Ballmer. Er hat MSFT hervorragend geführt und auf Profitabilität getrimmt, dem Markt hat es dennoch nicht gefallen. Der Übergang hin zum aktuellen CEO Satya Nadella jedoch stellte einen echten 'Brustlöser' dar: er hatte zwar schon vorher in seiner Tätigkeit bei Azure die richtigen Weichen gestellt, aber erst mit seinem Amtsantritt auf dem Chefposten in 2014 hat MSFT auch den Kursturbo an der Börse gezündet. Im Wikifolio waren wir natürlich schon von Tag 1 an dabei. Für mich stellt MSFT - obwohl hier nur auf Platz #3 - den Depotpfeiler #1 schlechthin für jedes global ausgerichtete Portfolio dar. Aktuell sehe ich ein wenig Korrekturpotential und anbei noch ein Link zum schmökern: https://drive.google.com/file/d/1Cw8a5gjbxielSIrEEFiVPhfxPeGAAVl_/view?usp=sharing

    InvestAG
    zu AAPL (22.03.)

    Steigt momentan impulsiv

    InvestSG
    zu AAPL (22.03.)

    Ich erwarte interessante News bei Apple.

    finelabels
    zu AAPL (21.03.)

    Apple steigt heute um knapp 4 Prozent. Viel Analysten heben vor dem für nächsten Montag geplanten Medien-Event ihre Kurziel an. Needham hat die Aktie hochgestuft und das Kursziel von $ 180 auf $ 225 US erhöht. Citi bekräftigte seine Kaufbewertung und hob sein Kursziel von $ 170 auf  $ 220 an; WedbushSecurities hebt das kursziel von $ 200 auf $ 215 US an.  Apples "It's Show Time"  wird am Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien, stattfinden .Es wird erwartet, dass Apple seine Ambitionen in Bezug auf das Streaming von Videos sowie einen Abonnement-Nachrichtendienst ausführlich vorstellt. Aufgelaufen liegt die Apple Aktie mit einem Kursgewinn von 24 Prozent im Depot. .Das neue Kursziel von Needham signalisiert ein zusätzliches Potential von rd. 15 Prozent ! Ich bleibe investiert.

    Dodo66
    zu AAPL (21.03.)

    21.03.,2019 Apple strong buy. Needham erhöhte sein Kursziel für Apple von 180 US-Dollar auf 225 US-Dollar.

    finelabels
    zu AAPL (20.03.)

    Mein Depotwert Apple liegt aufgelufen mit einem Plus von rd. 19 Prozent im Depot. Beim Event von Apple am 25. März könnte der Konzern einen Streamingdienst vorstellen. Laut Bloomberg umwirbt Apple dazu die US-Sender HBO, Starz und Showtime. Die Gespräche drehen sich mutmaßlich um Lizenzdeals zwischen den Pay-TV-Sendern und Apple. Netflix hat inzwischen eine Teilnahme an Apple´s TV-Service verneint. 

    Framtid
    zu AAPL (19.03.)

    Von einer weiteren positiven Kursentwicklung von Apple bin ich überzeugt, die Aktie vergleibt trotz einem Levermann Punkte Score von 0 im Musterdepot.

    Tradrenner
    zu AAPL (19.03.)

    Apple stellt in Kürze neue Produkte vor. Jetzt neu im Portfolio.

    finelabels
    zu AAPL (19.03.)

    Apple liegt aufgelaufen mit einem plus von gut 20 Prozent im Depot. In der Vorwoche kam es zu einem Ausbruch mit Kaufsignal. Auch wenn die Notierungen jetzt vor einem harten Widerstand stehen: Der langfristige Trend zeigt nach oben. In der nächsten Woche präsentiert Apple neue Produkte - das könnte die Kurse weiter antreiben. Ausgehend von dem Allzeithoch bei  $ 233,5 US wurden die Aktien von Apple ab Oktober 2018 von einer starken Verkaufswelle erfasst und in die Tiefe gerissen. Doch nach einem neuen Verlaufstief knapp unter der Unterstützung bei  $145,60 US wendete sich Ende Dezember das Blatt.  Mit einer steilen Kaufwelle ausgehend von ¢ 170 US durchbrachen die Aktien  in der vergangenen Woche bereits den Widerstand bei  $ 183,50 US. Kann Apple auch die nächste Hürde bei rd. $ 189 knacken, was heute vorbörslich so aussieht, kommen die magischen $ 200 US erneut in den Fokus. Ich bleibe investiert.

    Schnapper
    zu AAPL (16.03.)

    15.03.19 Mittleres Kursziel der Analysten bei Apple 200$ (ca.+7%). Am 25. März 2019 lädt Apple zur Keynote, dann werden wir sehen was sie an Überraschungen für uns haben.





     

    Bildnachweis

    1. BSN Group MSCI World Biggest 10 Performancevergleich YTD, Stand: 23.03.2019

    2. Burj Khaleefa, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, Gebäude, hoch, groß, gross, Größe, Grösse, http://www.shutterstock.com/de/pic-226270069/stock-photo-dubai-skyline-with-burj-khaleefa-the-tallest-building-over-the-horizon.html

    Aktien auf dem Radar: Porr , Warimpex , Bawag , Addiko Bank , Marinomed Biotech , FACC , Zumtobel , AT&S , Immofinanz , DO&CO , Lenzing , AMS , Wolford , Merck KGaA , Siemens , Alibaba Group Holding , adidas .


    Random Partner

    Kapsch TrafficCom
    Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligenten Verkehrssystemen in den Bereichen Mauteinhebung, Verkehrsmanagement, Smart Urban Mobility, Verkehrssicherheit sowie vernetzte Fahrzeuge und deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette der Kunden aus einer Hand ab. Die Mobilitätslösungen von Kapsch TrafficCom helfen dabei, den Straßenverkehr in Städten und auf Autobahnen sicherer und effizienter zu machen.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Brendan Cahill, President & CEO von Excellon Res. (WKN: A1XDB7)

      - Brendan, unser letztes Interview ist schon sehr lange her. Kannst du uns einen kurzen Überblick über das Unternehmen geben? - Was habt ihr gemacht, um von dem kommenden Edelmetallboom z...