Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







09.03.2019

In der Wochensicht ist vorne: HSBC Holdings 1,84% vor Sberbank 1,19%, Oberbank AG Stamm 0%, American Express -0,84%, JP Morgan Chase -1,36%, Goldman Sachs -1,49%, Credit Suisse -2,84%, Banco Santander -3,1%, Fintech Group -3,44%, Societe Generale -3,93%, UBS -4,02%, Aareal Bank -4,12%, BNP Paribas -4,16%, Deutsche Bank -6,04%, Erste Group -7,12%, Commerzbank -10,09% und RBI -17,51%.

In der Monatssicht ist vorne: BNP Paribas 7,65% vor American Express 3,93% , Commerzbank 3,53% , Banco Santander 3,27% , Oberbank AG Stamm 2,84% , Credit Suisse 1,05% , Societe Generale 0,74% , JP Morgan Chase -0,75% , Goldman Sachs -1,4% , Deutsche Bank -1,5% , HSBC Holdings -2,48% , Erste Group -2,55% , Aareal Bank -3,98% , UBS -4,13% , Sberbank -5,24% , Fintech Group -5,28% und RBI -20,12% . Weitere Highlights: RBI ist nun 5 Tage im Minus (17,51% Verlust von 22,65 auf 18,68), ebenso Commerzbank 5 Tage im Minus (10,09% Verlust von 7,37 auf 6,63), Erste Group 3 Tage im Minus (7,49% Verlust von 33,4 auf 30,9).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sberbank 16,95% (Vorjahr: -33,24 Prozent) im Plus. Dahinter Goldman Sachs 16,88% (Vorjahr: -36,01 Prozent) und Commerzbank 14,65% (Vorjahr: -53,75 Prozent). RBI -15,83% (Vorjahr: -26,49 Prozent) im Minus. Dahinter Societe Generale -6,67% (Vorjahr: -35,44 Prozent) und HSBC Holdings -4% (Vorjahr: -15,22 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Oberbank AG Stamm 5,41%, American Express 4,49% und Sberbank 2,46%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Fintech Group -100%, RBI -25,57% und Societe Generale -21,6%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,83% Plus. Dahinter Goldman Sachs mit +1,76% , Aareal Bank mit +1,32% , RBI mit +0,91% , Commerzbank mit +0,69% , Deutsche Bank mit +0,51% und Erste Group mit +0,36% HSBC Holdings mit -0,01% , UBS mit -0,07% , American Express mit -0,16% , Sberbank mit -0,29% , JP Morgan Chase mit -0,55% , Banco Santander mit -1,24% , BNP Paribas mit -1,27% , Societe Generale mit -1,76% und Credit Suisse mit -1,99% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist 5,29% und reiht sich damit auf Platz 26 ein:

1. Runplugged Running Stocks: 20,69%
2. Computer, Software & Internet : 17,65% Show latest Report (02.03.2019)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,22% Show latest Report (02.03.2019)
4. Licht und Beleuchtung: 15,43% Show latest Report (02.03.2019)
5. Börseneulinge 2017: 15,06% Show latest Report (02.03.2019)
6. Crane: 14,71% Show latest Report (02.03.2019)
7. Bau & Baustoffe: 13,76% Show latest Report (02.03.2019)
8. Energie: 13,57% Show latest Report (02.03.2019)
9. Zykliker Österreich: 12,97% Show latest Report (02.03.2019)
10. IT, Elektronik, 3D: 12,95% Show latest Report (02.03.2019)
11. Luftfahrt & Reise: 12,09% Show latest Report (02.03.2019)
12. Solar: 12% Show latest Report (02.03.2019)
13. Sport: 11,67% Show latest Report (02.03.2019)
14. MSCI World Biggest 10: 11,66% Show latest Report (02.03.2019)
15. OÖ10 Members: 11,59% Show latest Report (02.03.2019)
16. Ölindustrie: 11,58% Show latest Report (02.03.2019)
17. Media: 11,44% Show latest Report (02.03.2019)
18. Deutsche Nebenwerte: 11,39% Show latest Report (02.03.2019)
19. Versicherer: 10,83% Show latest Report (02.03.2019)
20. Post: 10,13% Show latest Report (02.03.2019)
21. Immobilien: 9,64% Show latest Report (02.03.2019)
22. Gaming: 8,81% Show latest Report (02.03.2019)
23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,74% Show latest Report (02.03.2019)
24. Global Innovation 1000: 7,54% Show latest Report (02.03.2019)
25. Rohstoffaktien: 6,2% Show latest Report (02.03.2019)
26. Banken: 5,29% Show latest Report (02.03.2019)
27. Auto, Motor und Zulieferer: 4,35% Show latest Report (02.03.2019)
28. Aluminium: 2,57%
29. Big Greeks: 2,02% Show latest Report (02.03.2019)
30. Konsumgüter: 0,84% Show latest Report (02.03.2019)
31. Stahl: -0,67% Show latest Report (02.03.2019)
32. Telekom: -6,25% Show latest Report (02.03.2019)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Vagabund
zu RBI (06.03.)

Raiffeisen Intl. verkauf Verlustbegrenzung Raiffeisen Bank prüft Geldwäsche-Vowürfe im Zusammenhang mit Ukio Bank - RBI-Aktie im Sinkflug.

Eri61
zu RBI (05.03.)

Raiffeisen heute um 12.3% abgestürzt. Hintergrund ein Vorwurf hinsichtlich Beitragstägerschaft in einer Geldwäscheaffäre, der noch sehr vage klingt. Erinnert ein wenig an Wirecard. Kaufen ist für mich keine Option, allerdings verkaufen auch nicht, es gilt mal abzuwarten.

Smeilinho
zu RBI (05.03.)

Ich kaufe RBI bei 19,091 nach einem Tagesminus im zweistelligen Prozentbereich wieder ins wikifolio.  Die folgende RBI-Aussendung fasst eh alles zusammen: "Verschiedene Medien haben berichtet, dass bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft eine Anzeige wegen des Verdachts auf Geldwäsche eingelangt ist. In den Medien wurde auch eine Verwicklung der Raiffeisen Zentralbank in der Vergangenheit genannt. Da die Anzeige gegen Unbekannt erhoben wurde, liegen der Raiffeisen Bank International AG (RBI) zum jetzigen Zeitpunkt weder die konkreten Beschuldigungen noch weitere Informationen zur Anzeige vor. Ein Teil der Vorwürfe war in der Vergangenheit schon Gegenstand intensiver behördlicher und gerichtlicher Untersuchungen bei der RBI, die bestätigt haben, dass diese Vorwürfe unbegründet sind. Die RBI erfüllt alle Vorschriften zur Geldwäschebekämpfung. Die Compliance-Systeme und -Prozesse wurden und werden auch von externen Parteien mehrfach und regelmäßig geprüft und als gesetzeskonform beurteilt. Gleichwohl nimmt die RBI die in den Medien geäußerten Vorwürfe ernst und hat eine interne Untersuchung eingeleitet."  






Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 09.03.2019

2. Bank, Geldausgabeautomat, Bankomat, http://www.shutterstock.com/de/pic-79890670/stock-photo--d-atm-machines-detailed-isolated-on-white.html

Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , SBO , Amag , Marinomed Biotech , Rosenbauer , RBI , Uniqa , OMV , Andritz , FACC , Wiener Privatbank .


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Frag Richy: Wie lege ich ein Depot an? | Börse Stuttgart | Frag Richy

    Wie lege ich eigentlich ein Depot an? Ein Depot ist der Grundstein für jedes Investment und gleichzeitig ist es jedoch eine Frage, die kaum ein Anleger zu stellen wagt. Doch was genau sollte i...

    HSBC Holdings und Sberbank vs. RBI und Commerzbank – kommentierter KW 10 Peer Group Watch Banken


    09.03.2019

    In der Wochensicht ist vorne: HSBC Holdings 1,84% vor Sberbank 1,19%, Oberbank AG Stamm 0%, American Express -0,84%, JP Morgan Chase -1,36%, Goldman Sachs -1,49%, Credit Suisse -2,84%, Banco Santander -3,1%, Fintech Group -3,44%, Societe Generale -3,93%, UBS -4,02%, Aareal Bank -4,12%, BNP Paribas -4,16%, Deutsche Bank -6,04%, Erste Group -7,12%, Commerzbank -10,09% und RBI -17,51%.

    In der Monatssicht ist vorne: BNP Paribas 7,65% vor American Express 3,93% , Commerzbank 3,53% , Banco Santander 3,27% , Oberbank AG Stamm 2,84% , Credit Suisse 1,05% , Societe Generale 0,74% , JP Morgan Chase -0,75% , Goldman Sachs -1,4% , Deutsche Bank -1,5% , HSBC Holdings -2,48% , Erste Group -2,55% , Aareal Bank -3,98% , UBS -4,13% , Sberbank -5,24% , Fintech Group -5,28% und RBI -20,12% . Weitere Highlights: RBI ist nun 5 Tage im Minus (17,51% Verlust von 22,65 auf 18,68), ebenso Commerzbank 5 Tage im Minus (10,09% Verlust von 7,37 auf 6,63), Erste Group 3 Tage im Minus (7,49% Verlust von 33,4 auf 30,9).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sberbank 16,95% (Vorjahr: -33,24 Prozent) im Plus. Dahinter Goldman Sachs 16,88% (Vorjahr: -36,01 Prozent) und Commerzbank 14,65% (Vorjahr: -53,75 Prozent). RBI -15,83% (Vorjahr: -26,49 Prozent) im Minus. Dahinter Societe Generale -6,67% (Vorjahr: -35,44 Prozent) und HSBC Holdings -4% (Vorjahr: -15,22 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Oberbank AG Stamm 5,41%, American Express 4,49% und Sberbank 2,46%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Fintech Group -100%, RBI -25,57% und Societe Generale -21,6%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,83% Plus. Dahinter Goldman Sachs mit +1,76% , Aareal Bank mit +1,32% , RBI mit +0,91% , Commerzbank mit +0,69% , Deutsche Bank mit +0,51% und Erste Group mit +0,36% HSBC Holdings mit -0,01% , UBS mit -0,07% , American Express mit -0,16% , Sberbank mit -0,29% , JP Morgan Chase mit -0,55% , Banco Santander mit -1,24% , BNP Paribas mit -1,27% , Societe Generale mit -1,76% und Credit Suisse mit -1,99% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist 5,29% und reiht sich damit auf Platz 26 ein:

    1. Runplugged Running Stocks: 20,69%
    2. Computer, Software & Internet : 17,65% Show latest Report (02.03.2019)
    3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 16,22% Show latest Report (02.03.2019)
    4. Licht und Beleuchtung: 15,43% Show latest Report (02.03.2019)
    5. Börseneulinge 2017: 15,06% Show latest Report (02.03.2019)
    6. Crane: 14,71% Show latest Report (02.03.2019)
    7. Bau & Baustoffe: 13,76% Show latest Report (02.03.2019)
    8. Energie: 13,57% Show latest Report (02.03.2019)
    9. Zykliker Österreich: 12,97% Show latest Report (02.03.2019)
    10. IT, Elektronik, 3D: 12,95% Show latest Report (02.03.2019)
    11. Luftfahrt & Reise: 12,09% Show latest Report (02.03.2019)
    12. Solar: 12% Show latest Report (02.03.2019)
    13. Sport: 11,67% Show latest Report (02.03.2019)
    14. MSCI World Biggest 10: 11,66% Show latest Report (02.03.2019)
    15. OÖ10 Members: 11,59% Show latest Report (02.03.2019)
    16. Ölindustrie: 11,58% Show latest Report (02.03.2019)
    17. Media: 11,44% Show latest Report (02.03.2019)
    18. Deutsche Nebenwerte: 11,39% Show latest Report (02.03.2019)
    19. Versicherer: 10,83% Show latest Report (02.03.2019)
    20. Post: 10,13% Show latest Report (02.03.2019)
    21. Immobilien: 9,64% Show latest Report (02.03.2019)
    22. Gaming: 8,81% Show latest Report (02.03.2019)
    23. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 7,74% Show latest Report (02.03.2019)
    24. Global Innovation 1000: 7,54% Show latest Report (02.03.2019)
    25. Rohstoffaktien: 6,2% Show latest Report (02.03.2019)
    26. Banken: 5,29% Show latest Report (02.03.2019)
    27. Auto, Motor und Zulieferer: 4,35% Show latest Report (02.03.2019)
    28. Aluminium: 2,57%
    29. Big Greeks: 2,02% Show latest Report (02.03.2019)
    30. Konsumgüter: 0,84% Show latest Report (02.03.2019)
    31. Stahl: -0,67% Show latest Report (02.03.2019)
    32. Telekom: -6,25% Show latest Report (02.03.2019)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Vagabund
    zu RBI (06.03.)

    Raiffeisen Intl. verkauf Verlustbegrenzung Raiffeisen Bank prüft Geldwäsche-Vowürfe im Zusammenhang mit Ukio Bank - RBI-Aktie im Sinkflug.

    Eri61
    zu RBI (05.03.)

    Raiffeisen heute um 12.3% abgestürzt. Hintergrund ein Vorwurf hinsichtlich Beitragstägerschaft in einer Geldwäscheaffäre, der noch sehr vage klingt. Erinnert ein wenig an Wirecard. Kaufen ist für mich keine Option, allerdings verkaufen auch nicht, es gilt mal abzuwarten.

    Smeilinho
    zu RBI (05.03.)

    Ich kaufe RBI bei 19,091 nach einem Tagesminus im zweistelligen Prozentbereich wieder ins wikifolio.  Die folgende RBI-Aussendung fasst eh alles zusammen: "Verschiedene Medien haben berichtet, dass bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft eine Anzeige wegen des Verdachts auf Geldwäsche eingelangt ist. In den Medien wurde auch eine Verwicklung der Raiffeisen Zentralbank in der Vergangenheit genannt. Da die Anzeige gegen Unbekannt erhoben wurde, liegen der Raiffeisen Bank International AG (RBI) zum jetzigen Zeitpunkt weder die konkreten Beschuldigungen noch weitere Informationen zur Anzeige vor. Ein Teil der Vorwürfe war in der Vergangenheit schon Gegenstand intensiver behördlicher und gerichtlicher Untersuchungen bei der RBI, die bestätigt haben, dass diese Vorwürfe unbegründet sind. Die RBI erfüllt alle Vorschriften zur Geldwäschebekämpfung. Die Compliance-Systeme und -Prozesse wurden und werden auch von externen Parteien mehrfach und regelmäßig geprüft und als gesetzeskonform beurteilt. Gleichwohl nimmt die RBI die in den Medien geäußerten Vorwürfe ernst und hat eine interne Untersuchung eingeleitet."  






    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 09.03.2019

    2. Bank, Geldausgabeautomat, Bankomat, http://www.shutterstock.com/de/pic-79890670/stock-photo--d-atm-machines-detailed-isolated-on-white.html

    Aktien auf dem Radar: Mayr-Melnhof , VIG , SBO , Amag , Marinomed Biotech , Rosenbauer , RBI , Uniqa , OMV , Andritz , FACC , Wiener Privatbank .


    Random Partner

    Wiener Privatbank
    Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Frag Richy: Wie lege ich ein Depot an? | Börse Stuttgart | Frag Richy

      Wie lege ich eigentlich ein Depot an? Ein Depot ist der Grundstein für jedes Investment und gleichzeitig ist es jedoch eine Frage, die kaum ein Anleger zu stellen wagt. Doch was genau sollte i...