Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







20.02.2019

Die Gaming-Branche boomt schon seit Jahren, aber spätestens seit der letzten Spielemesse Gamescom rücken jetzt auch die Gaming-Aktien immer mehr in den Vordergrund. Alleine in den letzten 5 Jahren konnten sich die meisten Aktien bereits vervielfachen. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung zählen Online- und Videogames mit zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen aller Altersklassen. Casinos wie z.B. das Unibet Livecasino tragen dazu bei, dass die Spieler durch intensive Erlebnisse auf ein komplett neues Gaming-Level bringt.

Games werden durch neue Technologien immer mehr realistischer. Aber auch die kompatiblen Endgeräte und die Vermarktung im Internet tragen dazu bei, dass die Verkaufszahlen der Spiele rasant nach oben gehen. Die größten Umsätze werden in den USA, Japan und China getätigt, wo auch die sogenannten Big Player der Gaming-Branche zu finden sind. Obwohl am deutschen Markt ebenfalls Milliardenumsätze erwirtschaftet werden, handelt es sich dabei im Vergleich zum weltweiten Umsatz um relativ geringe Beträge. Alleine im letzten Jahr wurden weltweit nur durch den Verkauf von Spielekonsolen und Hardware rund 150 Milliarden USD umgesetzt. Die Spieleanbieter werden also sicherlich auch weiterhin in den nächsten Jahren von glänzenden Zeiten profitieren können. Marktforscher gehen davon aus, dass die Umsätze 2025 zum ersten Mal die 200 Mrd. USD Grenze überschreiten werden. Gaming ist deshalb schon längst nicht mehr nur für Zocker interessant, sondern auch für Anleger.   

Lohnt sich die Investition in Gaming-Aktien?

Bei den fantastischen Umsätzen geht man davon aus, dass sich die Investition sicherlich lohnen wird. Allerdings gibt es bis jetzt noch keine verlässlichen Daten in der Gaming-Branche, da die Erfolge an der Börse vorwiegend von der Akzeptanz der Titel abhängig ist. Fest steht allerdings, dass Games wie die Battlefield-Reihe, Call of Duty, Fifa und Star Wars, Millionen von Fans an den Bildschirm fesseln. Die größten Spielehersteller weltweit sind Nintendo, Electronic Arts und Activision Blizzard mit Sitz in den Vereinigten Staaten, sowie mittlerweile auch der französische Spieleentwickler Ubisoft. Der Börsenwert von Electronic Arts als Beispiel, stieg in den letzten 5 Jahren auf über 500 %, Activision mehr als 300 %. Aber auch Take Two Interactive kann einen stolzen Aufwärtstrend an der Börse vorzeigen. Grund dafür waren 2 neue E-Sport-Titel (WWE2K19 und NBA 2K19), sowie auch Red Dead Redemption 2.

Die Spieleentwickler können durch die digitale Vermarktung, schnellere und bessere Internetanbindungen, online fähige Spielkonsolen und auch durch das zunehmende mobile Gaming, weltweit ein immer größer werdendes Publikum erreichen. Die meisten Games werden jetzt direkt auf die Endgeräte geladen und nicht mehr in den Läden gekauft. Obwohl natürlich auch die großen Gaming-Börsenstars mit heftigen Kursrutschen zu kämpfen haben, sind sie für langfristige Investitionen interessant. Der finanzielle Erfolg der Spielehersteller ist in vielen Fällen durch Fortsetzungen und einer großen Community der Fans bereits garantiert.  

Fazit

Die meisten Umsätze in der Gaming-Branche werden durch den Vorteil vom Downloaden erzielt. Dadurch wird der Einzelhandel übergangen und der Gewinnmargen durch die zunehmenden Abo-Modelle gesteigert. Einen guten Hinweis über zukünftige Trends finden Investoren in Köln bei der Gamescom, die weltweit die größte Messe für interaktive Unterhaltung ist. Im Rahmen der Messe findet  übrigens auch jährlich eine internationale B2B-Veranstaltung statt, die sich vorwiegend an Investoren, Dienstleister, Spieleentwickler und Softwareanbieter richtet.


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. E-Sports, Gaming, Computer Spiel, Spieler https://de.depositphotos.com/164812330/stock-photo-team-of-... -   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Marinomed Biotech , UBM , Kapsch TrafficCom , Agrana , FACC , Telekom Austria , ATX , Uniqa , ATX Prime , RBI , OMV , Polytec , AMS , Wienerberger , Betbull Holding , startup300 , Fabasoft , DO&CO , bet-at-home.com , Warimpex .


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 49 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Deutsche Telekom – 5Gewonnen und jetzt ab in die Cloud?

Jeder von uns hat seine ersten Schritte und Erfahrungen am Aktienmarkt gemacht. Einer der beiden X-perten (kleiner Tipp: auf dem Bild links…) war zum Beispiel beim dritten Börsengang de...

Gaming-Aktien, die für Investoren interessant sind


20.02.2019

Die Gaming-Branche boomt schon seit Jahren, aber spätestens seit der letzten Spielemesse Gamescom rücken jetzt auch die Gaming-Aktien immer mehr in den Vordergrund. Alleine in den letzten 5 Jahren konnten sich die meisten Aktien bereits vervielfachen. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung zählen Online- und Videogames mit zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen aller Altersklassen. Casinos wie z.B. das Unibet Livecasino tragen dazu bei, dass die Spieler durch intensive Erlebnisse auf ein komplett neues Gaming-Level bringt.

Games werden durch neue Technologien immer mehr realistischer. Aber auch die kompatiblen Endgeräte und die Vermarktung im Internet tragen dazu bei, dass die Verkaufszahlen der Spiele rasant nach oben gehen. Die größten Umsätze werden in den USA, Japan und China getätigt, wo auch die sogenannten Big Player der Gaming-Branche zu finden sind. Obwohl am deutschen Markt ebenfalls Milliardenumsätze erwirtschaftet werden, handelt es sich dabei im Vergleich zum weltweiten Umsatz um relativ geringe Beträge. Alleine im letzten Jahr wurden weltweit nur durch den Verkauf von Spielekonsolen und Hardware rund 150 Milliarden USD umgesetzt. Die Spieleanbieter werden also sicherlich auch weiterhin in den nächsten Jahren von glänzenden Zeiten profitieren können. Marktforscher gehen davon aus, dass die Umsätze 2025 zum ersten Mal die 200 Mrd. USD Grenze überschreiten werden. Gaming ist deshalb schon längst nicht mehr nur für Zocker interessant, sondern auch für Anleger.   

Lohnt sich die Investition in Gaming-Aktien?

Bei den fantastischen Umsätzen geht man davon aus, dass sich die Investition sicherlich lohnen wird. Allerdings gibt es bis jetzt noch keine verlässlichen Daten in der Gaming-Branche, da die Erfolge an der Börse vorwiegend von der Akzeptanz der Titel abhängig ist. Fest steht allerdings, dass Games wie die Battlefield-Reihe, Call of Duty, Fifa und Star Wars, Millionen von Fans an den Bildschirm fesseln. Die größten Spielehersteller weltweit sind Nintendo, Electronic Arts und Activision Blizzard mit Sitz in den Vereinigten Staaten, sowie mittlerweile auch der französische Spieleentwickler Ubisoft. Der Börsenwert von Electronic Arts als Beispiel, stieg in den letzten 5 Jahren auf über 500 %, Activision mehr als 300 %. Aber auch Take Two Interactive kann einen stolzen Aufwärtstrend an der Börse vorzeigen. Grund dafür waren 2 neue E-Sport-Titel (WWE2K19 und NBA 2K19), sowie auch Red Dead Redemption 2.

Die Spieleentwickler können durch die digitale Vermarktung, schnellere und bessere Internetanbindungen, online fähige Spielkonsolen und auch durch das zunehmende mobile Gaming, weltweit ein immer größer werdendes Publikum erreichen. Die meisten Games werden jetzt direkt auf die Endgeräte geladen und nicht mehr in den Läden gekauft. Obwohl natürlich auch die großen Gaming-Börsenstars mit heftigen Kursrutschen zu kämpfen haben, sind sie für langfristige Investitionen interessant. Der finanzielle Erfolg der Spielehersteller ist in vielen Fällen durch Fortsetzungen und einer großen Community der Fans bereits garantiert.  

Fazit

Die meisten Umsätze in der Gaming-Branche werden durch den Vorteil vom Downloaden erzielt. Dadurch wird der Einzelhandel übergangen und der Gewinnmargen durch die zunehmenden Abo-Modelle gesteigert. Einen guten Hinweis über zukünftige Trends finden Investoren in Köln bei der Gamescom, die weltweit die größte Messe für interaktive Unterhaltung ist. Im Rahmen der Messe findet  übrigens auch jährlich eine internationale B2B-Veranstaltung statt, die sich vorwiegend an Investoren, Dienstleister, Spieleentwickler und Softwareanbieter richtet.


Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. E-Sports, Gaming, Computer Spiel, Spieler https://de.depositphotos.com/164812330/stock-photo-team-of-... -   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Marinomed Biotech , UBM , Kapsch TrafficCom , Agrana , FACC , Telekom Austria , ATX , Uniqa , ATX Prime , RBI , OMV , Polytec , AMS , Wienerberger , Betbull Holding , startup300 , Fabasoft , DO&CO , bet-at-home.com , Warimpex .


Random Partner

Verbund
Verbund ist Österreichs führendes Stromunternehmen und einer der größten Stromerzeuger aus Wasserkraft in Europa. Mit Tochterunternehmen und Partnern ist Verbund von der Stromerzeugung über den Transport bis zum internationalen Handel und Vertrieb aktiv. Seit 1988 ist Verbund an der Börse.

>> Besuchen Sie 49 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr

Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

Featured Partner Video

Deutsche Telekom – 5Gewonnen und jetzt ab in die Cloud?

Jeder von uns hat seine ersten Schritte und Erfahrungen am Aktienmarkt gemacht. Einer der beiden X-perten (kleiner Tipp: auf dem Bild links…) war zum Beispiel beim dritten Börsengang de...