Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







29.12.2018

In der Wochensicht ist vorne: Snapchat 14,43% vor Amazon 7,3%, Dropbox 7,28%, Facebook 6,6%, Alphabet 5,87%, Alibaba Group Holding 5,37%, RIB Software 5,06%, Altaba 4,85%, GoPro 4,36%, Twitter 4,1%, Nvidia 3,15%, WireCard 3,03%, Fabasoft 2,59%, Microsoft 2,2%, Xing 2,15%, Rocket Internet 1%, LinkedIn 0,82%, SAP 0,59%, United Internet 0,5%, Zalando -0,4% und Nintendo -3,08%.

In der Monatssicht ist vorne: LinkedIn 7,86% vor WireCard 1,65% , Alphabet -0,7% , Facebook -1,33% , United Internet -3,41% , SAP -3,61% , Microsoft -6,3% , Amazon -6,54% , Fabasoft -6,67% , RIB Software -8,08% , Altaba -9,06% , Dropbox -9,77% , Nintendo -10,03% , Xing -10,38% , Snapchat -10,78% , Alibaba Group Holding -11,1% , Twitter -12,82% , Rocket Internet -13,02% , Nvidia -13,06% , GoPro -18,98% und Zalando -21,84% . Weitere Highlights: Altaba ist nun 4 Tage im Plus (4,85% Zuwachs von 55,65 auf 58,35), ebenso RIB Software 3 Tage im Plus (11,6% Zuwachs von 10,6 auf 11,83), Alibaba Group Holding 3 Tage im Plus (5,46% Zuwachs von 131,89 auf 139,09).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs WireCard 42,69% (Vorjahr: 127,61 Prozent) im Plus. Dahinter Amazon 26,38% (Vorjahr: 55,96 Prozent) und Twitter 18,41% (Vorjahr: 47,3 Prozent). Snapchat -60,92% (Vorjahr: -40,32 Prozent) im Minus. Dahinter RIB Software -52,34% (Vorjahr: 99,28 Prozent) und Zalando -49,13% (Vorjahr: 21,56 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: keiner.
Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Snapchat -46,86% und Zalando -44,43%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die Amazon-Aktie am besten: 5,59% Plus. Dahinter Nvidia mit +5,06% , Microsoft mit +4,94% , Twitter mit +4,46% , Alibaba Group Holding mit +3,67% , Alphabet mit +3,44% , Facebook mit +3,26% , GoPro mit +3,25% , Fabasoft mit +2,74% , Dropbox mit +2,22% , Nintendo mit +1,45% , Altaba mit +1,09% , Rocket Internet mit +0,52% , Zalando mit +0,06% , WireCard mit -0% , SAP mit -0% , LinkedIn mit -0% , United Internet mit -0,01% , Xing mit -0,42% , RIB Software mit -0,55% und Snapchat mit -1,36% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist -14,68% und reiht sich damit auf Platz 14 ein:

1. Gaming: 1.273,93% Show latest Report (22.12.2018)
2. Sport: 7,04% Show latest Report (22.12.2018)
3. Energie: 5,8% Show latest Report (22.12.2018)
4. Runplugged Running Stocks: 2,71%
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 0,83% Show latest Report (22.12.2018)
6. Immobilien: -1,41% Show latest Report (22.12.2018)
7. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -6,51% Show latest Report (22.12.2018)
8. Versicherer: -7,47% Show latest Report (22.12.2018)
9. Konsumgüter: -8,34% Show latest Report (22.12.2018)
10. Media: -8,65% Show latest Report (22.12.2018)
11. Global Innovation 1000: -11,92% Show latest Report (22.12.2018)
12. Rohstoffaktien: -12,52% Show latest Report (22.12.2018)
13. MSCI World Biggest 10: -12,92% Show latest Report (22.12.2018)
14. Computer, Software & Internet : -14,68% Show latest Report (22.12.2018)
15. Licht und Beleuchtung: -16,36% Show latest Report (22.12.2018)
16. Big Greeks: -16,4% Show latest Report (22.12.2018)
17. Ölindustrie: -18,12% Show latest Report (22.12.2018)
18. Aluminium: -19,65%
19. Zykliker Österreich: -20,21% Show latest Report (22.12.2018)
20. Telekom: -21,76% Show latest Report (22.12.2018)
21. Deutsche Nebenwerte: -22,27% Show latest Report (22.12.2018)
22. IT, Elektronik, 3D: -23,06% Show latest Report (22.12.2018)
23. Banken: -25,19% Show latest Report (22.12.2018)
24. Auto, Motor und Zulieferer: -25,68% Show latest Report (22.12.2018)
25. Post: -25,95% Show latest Report (22.12.2018)
26. Luftfahrt & Reise: -26,39% Show latest Report (22.12.2018)
27. Crane: -27,95% Show latest Report (22.12.2018)
28. Solar: -28,93% Show latest Report (22.12.2018)
29. Börseneulinge 2017: -28,99% Show latest Report (22.12.2018)
30. OÖ10 Members: -29,62% Show latest Report (22.12.2018)
31. Bau & Baustoffe: -29,75% Show latest Report (22.12.2018)
32. Stahl: -31,17% Show latest Report (22.12.2018)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TheAuditor
zu AMZ (27.12.)

Kauf Amazon.com Neben einem sich abschwächenden Umsatzwachstum hat Amazon geschafft sein Gewinnwachstum stark zu steigern. Mit den Amazon Web Services besitzt man einen Goldesel, der viele Investitionen quersubventioniert und dessen Umsatzwachstum noch sehr stark ist. Doch neben dem Umsatzwachstum ist das Gewinnwachstum aufgrund der Skalierbarkeit noch höher. Zudem spielt auch die Werbung immer mehr ein. Während früher jeder über Google nach einem Produkt gesucht hat und dann dementsprechende gekaufte Anzeigen kamen, suchen heute viele Menschen direkt auf Amazon nach ihren Produkten. Umso lukrativer wird es für die Händler ihr Produkt auf der ersten Seite zu platzieren. Deshalb wird dieser Bereich stark zum Gewinn- und Cash Flow Wachstum von Amazon beitragen. Zudem tragen die Netzwerkeffekte Prime, Whole Foods, Bestellungen zu einer immer stärkeren Bindung der Kunden an Amazon.  Die Aktie wurde im allgemeinen Marktumfeld stark abgestraft und scheint jetzt wieder auf normalem Bewertungsniveau gelandet zu sein. Weitere Nachkäufe sind auf jeden Fall geplant, sollte der Titel weiter sinken.

ThuringiaInvest
zu AMZ (22.12.)

Hier sind wir in die berüchtigte Bullenfalle getappt. Die Aktie konnte nicht das halten, was wir uns versprochen haben. Aus diesem Grunde, haben wir eine Verkaufsorder in den Markt gelegt.

Finanzsenf
zu FB2A (23.12.)

Aktuelle Finanzsenf-Aktienanalyse zu Facebook: https://www.finanzsenf.de/2018/12/21/aktienanalyse-facebook-was-ist-nur-los-mit-dir-mark-zuckerberg/

GoldeselTrading
zu ZAL (27.12.)

Zalando ist 2% fester - es gibt Meldungen, dass das späte Weihnachtsgeschäft allgemein stark war. Auch eine Amazon gestern bei +9%

JuergenFazeny
zu WDI (27.12.)

Wirecard und Cimple Marketing ermöglichen Alipay-Zahlungen bei Venue Retail Group Venue Retail ist die führende schwedische Mode- und Accessoires-Gruppe Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, arbeitet mit Cimple Marketing zusammen, um Alipay in den von Venue Retail Group betriebenen Modeboutiquen anzubieten. Die Venue Retail Group, eines der führenden Unternehmen für Mode und Accessoires in Schweden, besitzt derzeit 124 Geschäfte in Schweden und Norwegen und bietet ihren Kunden mit vier verschiedenen Konzeptmarken – Accent, Morris, Rizzo und NK Shoes & Accessories – eine große Auswahl an Fashion-Produkten an. Durch die Möglichkeit, ihre vertraute Zahlungsmethode in den von Venue Retail betriebenen Läden zu nutzen, werden die Geschäfte der Venue Retail Group zu einer attraktiven Shopping-Destination für chinesische Besucher. Rund 12,4 Millionen chinesische Touristen besuchten Europa im Jahr 2017, was China zum Weltmeister im Reisen macht. Diese Zahl wird bis 2022 voraussichtlich auf 20,8 Millionen ansteigen, was einer Wachstumsrate von 68 Prozent entspricht. Luxuswaren wie Designer-Handtaschen, Schuhe und Bekleidung sind bei chinesischen Touristen besonders gefragt. Im Schnitt geben sie im Laufe ihrer Reise rund 3.000 Euro pro Person für Einkäufe aus. Die Erfahrungen anderer Wirecard-Kunden haben gezeigt, dass das Anbieten von Alipay als neue Bezahlmethode innerhalb eines Jahres zu einem über 350-prozentigen Anstieg des Transaktionsvolumens mit Reisenden aus China führen kann. Durch Wirecards Zusammenarbeit mit Cimple, dem Spezialisten für China-Marketing, öffnet sich Venue Retail Group einer kontinuierlich wachsenden und attraktiven Zielgruppe. Jonas Stille, Sales Director bei Venue Retail Group, sagt: „China ist eine der am schnellsten wachsenden Touristenquellen für Schweden. Immer mehr chinesische Besucher wenden sich vom traditionellen Sightseeing zum erlebnisintensiven Reisen, um den lokalen Lebensstil zu entdecken – dies beinhaltet vor allem auch Shopping. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Wirecard und Cimple und den Launch der neuen Bezahlmethode.“ Thomas Wecke, Co-Founder von Cimple Marketing, meint: „Wir wollen Einzelhändlern in Schweden dabei helfen, die chinesischen Zielgruppen besser zu verstehen und Besucher aus dem reisefreudigsten Land der Welt in schwedische Shopping-Destinationen zu bringen. Wir freuen uns, gemeinsam mit Wirecard, unserem Partner für digitale Bezahltechnologie, die Verbindung zwischen europäischen Einzelhändlern und chinesischen Touristen zu stärken.“ Michael Brinkmann, Executive Vice President Partner Management bei Wirecard, fügt hinzu: „Chinesische Touristen sind eine riesige Zielgruppe mit enormem Umsatzpotenzial für europäische Händler. Durch das Anbieten von Alipay als voll digitale Bezahlmethode können diese Händler die Kundenzufriedenheit und demzufolge auch ihre Umsatzzahlen erheblich steigern. Mit dieser neuen Partnerschaft zeigt Wirecard seine globale Reichweite mit lokaler Kompetenz.“ https://www.wirecard.de/uploads/tx_nenews/PM_2018_12_27_DE_VenueRetail_Sweden_01.pdf

MavTrade
zu WDI (27.12.)

Im Handelsblatt ist heute ein spannendes Interview mit Klaus Rehnig erschienen, dem ehemaligen Aufsichtsratsmitglied von Wirecard. Hier spricht er von dem großen Potenzial von Wirecard und bringt auch die Möglichkeit einer Übernahme von Wirecard von einem großen Konzern ins Spiel.  Ich hoffe nicht, dass Wirecard in naher Zukunft von einem großen Konzern aufgekauft wird. Eventuell könnte man dafür dann eine kurzfristige schnelle Rendite von 50 % auf den jetzigen Aktienkurs machen, doch ich bin der Überzeugung, dass noch deutlich mehr Rendite in den nächste Jahren erwirtschaftet werden könne, wenn Wirecard weiter eigenständig wachsen kann.  https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/interview-mit-ex-aufsichtsratschef-klaus-rehnig-bald-wird-ein-internationaler-konzern-wirecard-kaufen/23801726.html?ticket=ST-2234365-OhB2n6Z1yODH3ToRVXfB-ap1

MavTrade
zu WDI (27.12.)

Im Handelsblatt ist heute ein spannendes Interview mit Klaus Rehnig erschienen, dem ehemaligen Aufsichtsratsmitglied von Wirecard. Hier spricht er von dem großen Potenzial von Wirecard und bringt auch die Möglichkeit einer Übernahme von Wirecard von einem großen Konzern ins Spiel.  Ich hoffe nicht, dass Wirecard in naher Zukunft von einem großen Konzern aufgekauft wird. Eventuell könnte man dafür dann eine kurzfristige schnelle Rendite von 50 % auf den jetzigen Aktienkurs machen, doch ich bin der Überzeugung, dass noch deutlich mehr Rendite in den nächste Jahren erwirtschaftet werden könne, wenn Wirecard weiter eigenständig wachsen kann.  https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/interview-mit-ex-aufsichtsratschef-klaus-rehnig-bald-wird-ein-internationaler-konzern-wirecard-kaufen/23801726.html?ticket=ST-2234365-OhB2n6Z1yODH3ToRVXfB-ap1

MavTrade
zu WDI (27.12.)

Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, arbeitet mit Cimple Marketing zusammen, um Alipay in den von Venue Retail Group betriebenen Modeboutiquen anzubieten. Die Venue Retail Group, eines der führenden Unternehmen für Mode und Accessoires in Schweden, besitzt derzeit 124 Geschäfte in Schweden und Norwegen und bietet ihren Kunden mit vier verschiedenen Konzeptmarken – Accent, Morris, Rizzo und NK Shoes & Accessories – eine große Auswahl an Fashion-Produkten an. Durch die Möglichkeit, ihre vertraute Zahlungsmethode in den von Venue Retail betriebenen Läden zu nutzen, werden die Geschäfte der Venue Retail Group zu einer attraktiven Shopping-Destination für chinesische Besucher. Rund 12,4 Millionen chinesische Touristen besuchten Europa im Jahr 2017, was China zum Weltmeister im Reisen macht. Diese Zahl wird bis 2022 voraussichtlich auf 20,8 Millionen ansteigen, was einer Wachstumsrate von 68 Prozent entspricht. Luxuswaren wie Designer-Handtaschen, Schuhe und Bekleidung sind bei chinesischen Touristen besonders gefragt. Im Schnitt geben sie im Laufe ihrer Reise rund 3.000 Euro pro Person für Einkäufe aus. Die Erfahrungen anderer Wirecard-Kunden haben gezeigt, dass das Anbieten von Alipay als neue Bezahlmethode innerhalb eines Jahres zu einem über 350-prozentigen Anstieg des Transaktionsvolumens mit Reisenden aus China führen kann. Durch Wirecards Zusammenarbeit mit Cimple, dem Spezialisten für China-Marketing, öffnet sich Venue Retail Group einer kontinuierlich wachsenden und attraktiven Zielgruppe. Jonas Stille, Sales Director bei Venue Retail Group, sagt: „China ist eine der am schnellsten wachsenden Touristenquellen für Schweden. Immer mehr chinesische Besucher wenden sich vom traditionellen Sightseeing zum erlebnisintensiven Reisen, um den lokalen Lebensstil zu entdecken – dies beinhaltet vor allem auch Shopping. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Wirecard und Cimple und den Launch der neuen Bezahlmethode.“

MavTrade
zu WDI (27.12.)

Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, arbeitet mit Cimple Marketing zusammen, um Alipay in den von Venue Retail Group betriebenen Modeboutiquen anzubieten. Die Venue Retail Group, eines der führenden Unternehmen für Mode und Accessoires in Schweden, besitzt derzeit 124 Geschäfte in Schweden und Norwegen und bietet ihren Kunden mit vier verschiedenen Konzeptmarken – Accent, Morris, Rizzo und NK Shoes & Accessories – eine große Auswahl an Fashion-Produkten an. Durch die Möglichkeit, ihre vertraute Zahlungsmethode in den von Venue Retail betriebenen Läden zu nutzen, werden die Geschäfte der Venue Retail Group zu einer attraktiven Shopping-Destination für chinesische Besucher. Rund 12,4 Millionen chinesische Touristen besuchten Europa im Jahr 2017, was China zum Weltmeister im Reisen macht. Diese Zahl wird bis 2022 voraussichtlich auf 20,8 Millionen ansteigen, was einer Wachstumsrate von 68 Prozent entspricht. Luxuswaren wie Designer-Handtaschen, Schuhe und Bekleidung sind bei chinesischen Touristen besonders gefragt. Im Schnitt geben sie im Laufe ihrer Reise rund 3.000 Euro pro Person für Einkäufe aus. Die Erfahrungen anderer Wirecard-Kunden haben gezeigt, dass das Anbieten von Alipay als neue Bezahlmethode innerhalb eines Jahres zu einem über 350-prozentigen Anstieg des Transaktionsvolumens mit Reisenden aus China führen kann. Durch Wirecards Zusammenarbeit mit Cimple, dem Spezialisten für China-Marketing, öffnet sich Venue Retail Group einer kontinuierlich wachsenden und attraktiven Zielgruppe. Jonas Stille, Sales Director bei Venue Retail Group, sagt: „China ist eine der am schnellsten wachsenden Touristenquellen für Schweden. Immer mehr chinesische Besucher wenden sich vom traditionellen Sightseeing zum erlebnisintensiven Reisen, um den lokalen Lebensstil zu entdecken – dies beinhaltet vor allem auch Shopping. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Wirecard und Cimple und den Launch der neuen Bezahlmethode.“

JuergenFazeny
zu WDI (22.12.)

Wirecard erweitert Kooperation mit Asiens führendem Kommunikationskonzern Singtel Wirecard ermöglicht Nutzern von Singtel Dash mobiles Bezahlen mit Apple Pay Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, erweitert seine Zusammenarbeit mit Singtel Dash, der Mobile Payment App des führenden Kommunikationskonzerns in Asien. Von nun an können Nutzer von Dash über Apple Pay bei Millionen von Online- und Einzelhändlern weltweit zahlen.   Brigitte Haeuser-Axtner, EVP Sales Asia, Digital & Telecommunications bei Wirecard, sagt: „Als führendes Unternehmen im Bereich digitale Finanztechnologie sind wir stolz auf unsere Zusammenarbeit mit Singtel, um Dash noch mehr potenziellen Kunden nahe zu bringen, da Apple fast die Hälfte des mobilen OS-Marktes in Singapur ausmacht. Wir freuen uns darauf, Verbraucher mit Händlern auf der ganzen Welt zu verbinden und wesentliche Innovationen in Asien mitzugestalten – in einer Region, die nach wie vor die weltweite Revolution des digitalen Zahlungsverkehrs antreibt.“  „Mobile und Online-Zahlungen werden immer beliebter. Dash ermöglicht einfache, sichere und nahtlose Zahlungsoptionen zwischen unseren Partnerhändlern und mehr als 500.000 Dash-Kunden auf unserer Plattform“, kommentiert Gilbert Chuah, Head of mCommerce bei Singtel. Unsere erweiterte Zusammenarbeit mit Wirecard, um Apple Pay und Dash zusammen zu bringen, hilft uns, den digitalen Zahlungsprozess für Händler und Verbraucher noch weiter zu verbessern.“   Singtel Dash ist Singapurs einzige digitale All-in-One-Wallet und stellt eine sichere mobile Zahlungslösung für das Einkaufen, den öffentlichen Nahverkehr und Geldüberweisungen dar. Das virtuelle Visa-Konto von Dash ist das erste seiner Art in Singapur und wurde 2017 auf den Markt gebracht.  Die Funktionen von Dash in Apple Pay ergänzen die wachsende Beliebtheit des Online-Shoppings in Singapur. Dem International Holiday Shopping Report 2018 von Wirecard zufolge kaufen 67 Prozent der Singapurer lieber online – entweder über den Desktop oder über das Smartphone, verglichen mit 20 Prozent, die lieber im Laden kaufen. Die Möglichkeit, mobil Zahlungen im Geschäft zu tätigen, nehmen rund 51 Prozent der Befragten gerne wahr.  https://www.wirecard.de/uploads/tx_nenews/PM_2018_12_20_DE_Singtel_Apple_Pay.pdf

Silberpfeil60
zu SAP (28.12.)

Blockch Die Technologie hinter Bitcoin revolutioniert die Geschäftswelt. Hat Blockchain das Potenzial, ganze Branchen auch außerhalb des Finanzsystems umzukrempeln? Inzwischen hat wahrscheinlich jeder schon einmal von https://de.wikipedia.org/wiki/Block_Chainund http://scn.sap.com/community/business-trends/blog/2015/08/07/beyond-bitcoin-how-the-blockchain-could-disrupt-our-financial-system gehört. Die Technologie, die als Grundlage für eine elektronische Währung geschaffen wurde, könnte nicht nur Bankgeschäfte, den Zahlungsverkehr und andere Finanzdienstleistungen revolutionieren. Viele sind der Meinung, sie habe auch das Potenzial, andere Bereiche wie die Regierung und öffentliche Verwaltung, die Versicherungsbranche, das Gesundheitswesen und das Supply Chain Management umzukrempeln. Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos wurde Blockchain als einer von sechs Megatrends im Bereich IT identifiziert, der die Gesellschaft in den nächsten zehn Jahren nachhaltig prägen wird. Demnach könnten bis 2027 zehn Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts über die Technologie abgewickelt werden. Was Blockchain ist und wie es funktioniert Doch worum geht es bei Blockchain eigentlich genau? Die Technologie bildet die Grundlage für die virtuelle Währung Bitcoin. Obwohl sie ursprünglich nicht für den Gebrauch in der komplexen Geschäftswelt vorgesehen war, bietet sie Unternehmen heute die Möglichkeit, Transaktionen in einem Netzwerk ohne zentrale Instanz durchzuführen und zu verifizieren – und zwar mit einem nicht modifizierbaren Sicherheitsmechanismus. https://news.sap.com/germany/2016/09/blockchain-revolution/



Live-Kursliste, BSNgine
 
 
 
 


Bildnachweis

1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 29.12.2018

2. Handy checken Smartphone, Telekommunikation

Aktien auf dem Radar: Bawag , Uniqa , UBM , Semperit , Zumtobel , Palfinger , Rosgix , Agrana , OMV , startup300 , Sanochemia .


Random Partner

AT&S
Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

>> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr

    Featured Partner Video

    Frag Richy: Aktien - teuer vs. billig | Börse Stuttgart | Aktien

    Es sind ganz sicher Grundsatzfragen für jeden Anleger: Wann ist eine Aktie eigentlich teuer? Welche Aktie ist billig? Wie genau erkenne ich eigentlich, ob eine Aktie teuer oder billig ist? Gen...

    Snapchat und Amazon vs. Nintendo und Zalando – kommentierter KW 52 Peer Group Watch Computer, Software & Internet


    29.12.2018

    In der Wochensicht ist vorne: Snapchat 14,43% vor Amazon 7,3%, Dropbox 7,28%, Facebook 6,6%, Alphabet 5,87%, Alibaba Group Holding 5,37%, RIB Software 5,06%, Altaba 4,85%, GoPro 4,36%, Twitter 4,1%, Nvidia 3,15%, WireCard 3,03%, Fabasoft 2,59%, Microsoft 2,2%, Xing 2,15%, Rocket Internet 1%, LinkedIn 0,82%, SAP 0,59%, United Internet 0,5%, Zalando -0,4% und Nintendo -3,08%.

    In der Monatssicht ist vorne: LinkedIn 7,86% vor WireCard 1,65% , Alphabet -0,7% , Facebook -1,33% , United Internet -3,41% , SAP -3,61% , Microsoft -6,3% , Amazon -6,54% , Fabasoft -6,67% , RIB Software -8,08% , Altaba -9,06% , Dropbox -9,77% , Nintendo -10,03% , Xing -10,38% , Snapchat -10,78% , Alibaba Group Holding -11,1% , Twitter -12,82% , Rocket Internet -13,02% , Nvidia -13,06% , GoPro -18,98% und Zalando -21,84% . Weitere Highlights: Altaba ist nun 4 Tage im Plus (4,85% Zuwachs von 55,65 auf 58,35), ebenso RIB Software 3 Tage im Plus (11,6% Zuwachs von 10,6 auf 11,83), Alibaba Group Holding 3 Tage im Plus (5,46% Zuwachs von 131,89 auf 139,09).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs WireCard 42,69% (Vorjahr: 127,61 Prozent) im Plus. Dahinter Amazon 26,38% (Vorjahr: 55,96 Prozent) und Twitter 18,41% (Vorjahr: 47,3 Prozent). Snapchat -60,92% (Vorjahr: -40,32 Prozent) im Minus. Dahinter RIB Software -52,34% (Vorjahr: 99,28 Prozent) und Zalando -49,13% (Vorjahr: 21,56 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: keiner.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: LinkedIn -100%, Snapchat -46,86% und Zalando -44,43%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:01 Uhr die Amazon-Aktie am besten: 5,59% Plus. Dahinter Nvidia mit +5,06% , Microsoft mit +4,94% , Twitter mit +4,46% , Alibaba Group Holding mit +3,67% , Alphabet mit +3,44% , Facebook mit +3,26% , GoPro mit +3,25% , Fabasoft mit +2,74% , Dropbox mit +2,22% , Nintendo mit +1,45% , Altaba mit +1,09% , Rocket Internet mit +0,52% , Zalando mit +0,06% , WireCard mit -0% , SAP mit -0% , LinkedIn mit -0% , United Internet mit -0,01% , Xing mit -0,42% , RIB Software mit -0,55% und Snapchat mit -1,36% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Computer, Software & Internet ist -14,68% und reiht sich damit auf Platz 14 ein:

    1. Gaming: 1.273,93% Show latest Report (22.12.2018)
    2. Sport: 7,04% Show latest Report (22.12.2018)
    3. Energie: 5,8% Show latest Report (22.12.2018)
    4. Runplugged Running Stocks: 2,71%
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 0,83% Show latest Report (22.12.2018)
    6. Immobilien: -1,41% Show latest Report (22.12.2018)
    7. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -6,51% Show latest Report (22.12.2018)
    8. Versicherer: -7,47% Show latest Report (22.12.2018)
    9. Konsumgüter: -8,34% Show latest Report (22.12.2018)
    10. Media: -8,65% Show latest Report (22.12.2018)
    11. Global Innovation 1000: -11,92% Show latest Report (22.12.2018)
    12. Rohstoffaktien: -12,52% Show latest Report (22.12.2018)
    13. MSCI World Biggest 10: -12,92% Show latest Report (22.12.2018)
    14. Computer, Software & Internet : -14,68% Show latest Report (22.12.2018)
    15. Licht und Beleuchtung: -16,36% Show latest Report (22.12.2018)
    16. Big Greeks: -16,4% Show latest Report (22.12.2018)
    17. Ölindustrie: -18,12% Show latest Report (22.12.2018)
    18. Aluminium: -19,65%
    19. Zykliker Österreich: -20,21% Show latest Report (22.12.2018)
    20. Telekom: -21,76% Show latest Report (22.12.2018)
    21. Deutsche Nebenwerte: -22,27% Show latest Report (22.12.2018)
    22. IT, Elektronik, 3D: -23,06% Show latest Report (22.12.2018)
    23. Banken: -25,19% Show latest Report (22.12.2018)
    24. Auto, Motor und Zulieferer: -25,68% Show latest Report (22.12.2018)
    25. Post: -25,95% Show latest Report (22.12.2018)
    26. Luftfahrt & Reise: -26,39% Show latest Report (22.12.2018)
    27. Crane: -27,95% Show latest Report (22.12.2018)
    28. Solar: -28,93% Show latest Report (22.12.2018)
    29. Börseneulinge 2017: -28,99% Show latest Report (22.12.2018)
    30. OÖ10 Members: -29,62% Show latest Report (22.12.2018)
    31. Bau & Baustoffe: -29,75% Show latest Report (22.12.2018)
    32. Stahl: -31,17% Show latest Report (22.12.2018)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    TheAuditor
    zu AMZ (27.12.)

    Kauf Amazon.com Neben einem sich abschwächenden Umsatzwachstum hat Amazon geschafft sein Gewinnwachstum stark zu steigern. Mit den Amazon Web Services besitzt man einen Goldesel, der viele Investitionen quersubventioniert und dessen Umsatzwachstum noch sehr stark ist. Doch neben dem Umsatzwachstum ist das Gewinnwachstum aufgrund der Skalierbarkeit noch höher. Zudem spielt auch die Werbung immer mehr ein. Während früher jeder über Google nach einem Produkt gesucht hat und dann dementsprechende gekaufte Anzeigen kamen, suchen heute viele Menschen direkt auf Amazon nach ihren Produkten. Umso lukrativer wird es für die Händler ihr Produkt auf der ersten Seite zu platzieren. Deshalb wird dieser Bereich stark zum Gewinn- und Cash Flow Wachstum von Amazon beitragen. Zudem tragen die Netzwerkeffekte Prime, Whole Foods, Bestellungen zu einer immer stärkeren Bindung der Kunden an Amazon.  Die Aktie wurde im allgemeinen Marktumfeld stark abgestraft und scheint jetzt wieder auf normalem Bewertungsniveau gelandet zu sein. Weitere Nachkäufe sind auf jeden Fall geplant, sollte der Titel weiter sinken.

    ThuringiaInvest
    zu AMZ (22.12.)

    Hier sind wir in die berüchtigte Bullenfalle getappt. Die Aktie konnte nicht das halten, was wir uns versprochen haben. Aus diesem Grunde, haben wir eine Verkaufsorder in den Markt gelegt.

    Finanzsenf
    zu FB2A (23.12.)

    Aktuelle Finanzsenf-Aktienanalyse zu Facebook: https://www.finanzsenf.de/2018/12/21/aktienanalyse-facebook-was-ist-nur-los-mit-dir-mark-zuckerberg/

    GoldeselTrading
    zu ZAL (27.12.)

    Zalando ist 2% fester - es gibt Meldungen, dass das späte Weihnachtsgeschäft allgemein stark war. Auch eine Amazon gestern bei +9%

    JuergenFazeny
    zu WDI (27.12.)

    Wirecard und Cimple Marketing ermöglichen Alipay-Zahlungen bei Venue Retail Group Venue Retail ist die führende schwedische Mode- und Accessoires-Gruppe Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, arbeitet mit Cimple Marketing zusammen, um Alipay in den von Venue Retail Group betriebenen Modeboutiquen anzubieten. Die Venue Retail Group, eines der führenden Unternehmen für Mode und Accessoires in Schweden, besitzt derzeit 124 Geschäfte in Schweden und Norwegen und bietet ihren Kunden mit vier verschiedenen Konzeptmarken – Accent, Morris, Rizzo und NK Shoes & Accessories – eine große Auswahl an Fashion-Produkten an. Durch die Möglichkeit, ihre vertraute Zahlungsmethode in den von Venue Retail betriebenen Läden zu nutzen, werden die Geschäfte der Venue Retail Group zu einer attraktiven Shopping-Destination für chinesische Besucher. Rund 12,4 Millionen chinesische Touristen besuchten Europa im Jahr 2017, was China zum Weltmeister im Reisen macht. Diese Zahl wird bis 2022 voraussichtlich auf 20,8 Millionen ansteigen, was einer Wachstumsrate von 68 Prozent entspricht. Luxuswaren wie Designer-Handtaschen, Schuhe und Bekleidung sind bei chinesischen Touristen besonders gefragt. Im Schnitt geben sie im Laufe ihrer Reise rund 3.000 Euro pro Person für Einkäufe aus. Die Erfahrungen anderer Wirecard-Kunden haben gezeigt, dass das Anbieten von Alipay als neue Bezahlmethode innerhalb eines Jahres zu einem über 350-prozentigen Anstieg des Transaktionsvolumens mit Reisenden aus China führen kann. Durch Wirecards Zusammenarbeit mit Cimple, dem Spezialisten für China-Marketing, öffnet sich Venue Retail Group einer kontinuierlich wachsenden und attraktiven Zielgruppe. Jonas Stille, Sales Director bei Venue Retail Group, sagt: „China ist eine der am schnellsten wachsenden Touristenquellen für Schweden. Immer mehr chinesische Besucher wenden sich vom traditionellen Sightseeing zum erlebnisintensiven Reisen, um den lokalen Lebensstil zu entdecken – dies beinhaltet vor allem auch Shopping. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Wirecard und Cimple und den Launch der neuen Bezahlmethode.“ Thomas Wecke, Co-Founder von Cimple Marketing, meint: „Wir wollen Einzelhändlern in Schweden dabei helfen, die chinesischen Zielgruppen besser zu verstehen und Besucher aus dem reisefreudigsten Land der Welt in schwedische Shopping-Destinationen zu bringen. Wir freuen uns, gemeinsam mit Wirecard, unserem Partner für digitale Bezahltechnologie, die Verbindung zwischen europäischen Einzelhändlern und chinesischen Touristen zu stärken.“ Michael Brinkmann, Executive Vice President Partner Management bei Wirecard, fügt hinzu: „Chinesische Touristen sind eine riesige Zielgruppe mit enormem Umsatzpotenzial für europäische Händler. Durch das Anbieten von Alipay als voll digitale Bezahlmethode können diese Händler die Kundenzufriedenheit und demzufolge auch ihre Umsatzzahlen erheblich steigern. Mit dieser neuen Partnerschaft zeigt Wirecard seine globale Reichweite mit lokaler Kompetenz.“ https://www.wirecard.de/uploads/tx_nenews/PM_2018_12_27_DE_VenueRetail_Sweden_01.pdf

    MavTrade
    zu WDI (27.12.)

    Im Handelsblatt ist heute ein spannendes Interview mit Klaus Rehnig erschienen, dem ehemaligen Aufsichtsratsmitglied von Wirecard. Hier spricht er von dem großen Potenzial von Wirecard und bringt auch die Möglichkeit einer Übernahme von Wirecard von einem großen Konzern ins Spiel.  Ich hoffe nicht, dass Wirecard in naher Zukunft von einem großen Konzern aufgekauft wird. Eventuell könnte man dafür dann eine kurzfristige schnelle Rendite von 50 % auf den jetzigen Aktienkurs machen, doch ich bin der Überzeugung, dass noch deutlich mehr Rendite in den nächste Jahren erwirtschaftet werden könne, wenn Wirecard weiter eigenständig wachsen kann.  https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/interview-mit-ex-aufsichtsratschef-klaus-rehnig-bald-wird-ein-internationaler-konzern-wirecard-kaufen/23801726.html?ticket=ST-2234365-OhB2n6Z1yODH3ToRVXfB-ap1

    MavTrade
    zu WDI (27.12.)

    Im Handelsblatt ist heute ein spannendes Interview mit Klaus Rehnig erschienen, dem ehemaligen Aufsichtsratsmitglied von Wirecard. Hier spricht er von dem großen Potenzial von Wirecard und bringt auch die Möglichkeit einer Übernahme von Wirecard von einem großen Konzern ins Spiel.  Ich hoffe nicht, dass Wirecard in naher Zukunft von einem großen Konzern aufgekauft wird. Eventuell könnte man dafür dann eine kurzfristige schnelle Rendite von 50 % auf den jetzigen Aktienkurs machen, doch ich bin der Überzeugung, dass noch deutlich mehr Rendite in den nächste Jahren erwirtschaftet werden könne, wenn Wirecard weiter eigenständig wachsen kann.  https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/interview-mit-ex-aufsichtsratschef-klaus-rehnig-bald-wird-ein-internationaler-konzern-wirecard-kaufen/23801726.html?ticket=ST-2234365-OhB2n6Z1yODH3ToRVXfB-ap1

    MavTrade
    zu WDI (27.12.)

    Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, arbeitet mit Cimple Marketing zusammen, um Alipay in den von Venue Retail Group betriebenen Modeboutiquen anzubieten. Die Venue Retail Group, eines der führenden Unternehmen für Mode und Accessoires in Schweden, besitzt derzeit 124 Geschäfte in Schweden und Norwegen und bietet ihren Kunden mit vier verschiedenen Konzeptmarken – Accent, Morris, Rizzo und NK Shoes & Accessories – eine große Auswahl an Fashion-Produkten an. Durch die Möglichkeit, ihre vertraute Zahlungsmethode in den von Venue Retail betriebenen Läden zu nutzen, werden die Geschäfte der Venue Retail Group zu einer attraktiven Shopping-Destination für chinesische Besucher. Rund 12,4 Millionen chinesische Touristen besuchten Europa im Jahr 2017, was China zum Weltmeister im Reisen macht. Diese Zahl wird bis 2022 voraussichtlich auf 20,8 Millionen ansteigen, was einer Wachstumsrate von 68 Prozent entspricht. Luxuswaren wie Designer-Handtaschen, Schuhe und Bekleidung sind bei chinesischen Touristen besonders gefragt. Im Schnitt geben sie im Laufe ihrer Reise rund 3.000 Euro pro Person für Einkäufe aus. Die Erfahrungen anderer Wirecard-Kunden haben gezeigt, dass das Anbieten von Alipay als neue Bezahlmethode innerhalb eines Jahres zu einem über 350-prozentigen Anstieg des Transaktionsvolumens mit Reisenden aus China führen kann. Durch Wirecards Zusammenarbeit mit Cimple, dem Spezialisten für China-Marketing, öffnet sich Venue Retail Group einer kontinuierlich wachsenden und attraktiven Zielgruppe. Jonas Stille, Sales Director bei Venue Retail Group, sagt: „China ist eine der am schnellsten wachsenden Touristenquellen für Schweden. Immer mehr chinesische Besucher wenden sich vom traditionellen Sightseeing zum erlebnisintensiven Reisen, um den lokalen Lebensstil zu entdecken – dies beinhaltet vor allem auch Shopping. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Wirecard und Cimple und den Launch der neuen Bezahlmethode.“

    MavTrade
    zu WDI (27.12.)

    Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, arbeitet mit Cimple Marketing zusammen, um Alipay in den von Venue Retail Group betriebenen Modeboutiquen anzubieten. Die Venue Retail Group, eines der führenden Unternehmen für Mode und Accessoires in Schweden, besitzt derzeit 124 Geschäfte in Schweden und Norwegen und bietet ihren Kunden mit vier verschiedenen Konzeptmarken – Accent, Morris, Rizzo und NK Shoes & Accessories – eine große Auswahl an Fashion-Produkten an. Durch die Möglichkeit, ihre vertraute Zahlungsmethode in den von Venue Retail betriebenen Läden zu nutzen, werden die Geschäfte der Venue Retail Group zu einer attraktiven Shopping-Destination für chinesische Besucher. Rund 12,4 Millionen chinesische Touristen besuchten Europa im Jahr 2017, was China zum Weltmeister im Reisen macht. Diese Zahl wird bis 2022 voraussichtlich auf 20,8 Millionen ansteigen, was einer Wachstumsrate von 68 Prozent entspricht. Luxuswaren wie Designer-Handtaschen, Schuhe und Bekleidung sind bei chinesischen Touristen besonders gefragt. Im Schnitt geben sie im Laufe ihrer Reise rund 3.000 Euro pro Person für Einkäufe aus. Die Erfahrungen anderer Wirecard-Kunden haben gezeigt, dass das Anbieten von Alipay als neue Bezahlmethode innerhalb eines Jahres zu einem über 350-prozentigen Anstieg des Transaktionsvolumens mit Reisenden aus China führen kann. Durch Wirecards Zusammenarbeit mit Cimple, dem Spezialisten für China-Marketing, öffnet sich Venue Retail Group einer kontinuierlich wachsenden und attraktiven Zielgruppe. Jonas Stille, Sales Director bei Venue Retail Group, sagt: „China ist eine der am schnellsten wachsenden Touristenquellen für Schweden. Immer mehr chinesische Besucher wenden sich vom traditionellen Sightseeing zum erlebnisintensiven Reisen, um den lokalen Lebensstil zu entdecken – dies beinhaltet vor allem auch Shopping. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Wirecard und Cimple und den Launch der neuen Bezahlmethode.“

    JuergenFazeny
    zu WDI (22.12.)

    Wirecard erweitert Kooperation mit Asiens führendem Kommunikationskonzern Singtel Wirecard ermöglicht Nutzern von Singtel Dash mobiles Bezahlen mit Apple Pay Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, erweitert seine Zusammenarbeit mit Singtel Dash, der Mobile Payment App des führenden Kommunikationskonzerns in Asien. Von nun an können Nutzer von Dash über Apple Pay bei Millionen von Online- und Einzelhändlern weltweit zahlen.   Brigitte Haeuser-Axtner, EVP Sales Asia, Digital & Telecommunications bei Wirecard, sagt: „Als führendes Unternehmen im Bereich digitale Finanztechnologie sind wir stolz auf unsere Zusammenarbeit mit Singtel, um Dash noch mehr potenziellen Kunden nahe zu bringen, da Apple fast die Hälfte des mobilen OS-Marktes in Singapur ausmacht. Wir freuen uns darauf, Verbraucher mit Händlern auf der ganzen Welt zu verbinden und wesentliche Innovationen in Asien mitzugestalten – in einer Region, die nach wie vor die weltweite Revolution des digitalen Zahlungsverkehrs antreibt.“  „Mobile und Online-Zahlungen werden immer beliebter. Dash ermöglicht einfache, sichere und nahtlose Zahlungsoptionen zwischen unseren Partnerhändlern und mehr als 500.000 Dash-Kunden auf unserer Plattform“, kommentiert Gilbert Chuah, Head of mCommerce bei Singtel. Unsere erweiterte Zusammenarbeit mit Wirecard, um Apple Pay und Dash zusammen zu bringen, hilft uns, den digitalen Zahlungsprozess für Händler und Verbraucher noch weiter zu verbessern.“   Singtel Dash ist Singapurs einzige digitale All-in-One-Wallet und stellt eine sichere mobile Zahlungslösung für das Einkaufen, den öffentlichen Nahverkehr und Geldüberweisungen dar. Das virtuelle Visa-Konto von Dash ist das erste seiner Art in Singapur und wurde 2017 auf den Markt gebracht.  Die Funktionen von Dash in Apple Pay ergänzen die wachsende Beliebtheit des Online-Shoppings in Singapur. Dem International Holiday Shopping Report 2018 von Wirecard zufolge kaufen 67 Prozent der Singapurer lieber online – entweder über den Desktop oder über das Smartphone, verglichen mit 20 Prozent, die lieber im Laden kaufen. Die Möglichkeit, mobil Zahlungen im Geschäft zu tätigen, nehmen rund 51 Prozent der Befragten gerne wahr.  https://www.wirecard.de/uploads/tx_nenews/PM_2018_12_20_DE_Singtel_Apple_Pay.pdf

    Silberpfeil60
    zu SAP (28.12.)

    Blockch Die Technologie hinter Bitcoin revolutioniert die Geschäftswelt. Hat Blockchain das Potenzial, ganze Branchen auch außerhalb des Finanzsystems umzukrempeln? Inzwischen hat wahrscheinlich jeder schon einmal von https://de.wikipedia.org/wiki/Block_Chainund http://scn.sap.com/community/business-trends/blog/2015/08/07/beyond-bitcoin-how-the-blockchain-could-disrupt-our-financial-system gehört. Die Technologie, die als Grundlage für eine elektronische Währung geschaffen wurde, könnte nicht nur Bankgeschäfte, den Zahlungsverkehr und andere Finanzdienstleistungen revolutionieren. Viele sind der Meinung, sie habe auch das Potenzial, andere Bereiche wie die Regierung und öffentliche Verwaltung, die Versicherungsbranche, das Gesundheitswesen und das Supply Chain Management umzukrempeln. Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos wurde Blockchain als einer von sechs Megatrends im Bereich IT identifiziert, der die Gesellschaft in den nächsten zehn Jahren nachhaltig prägen wird. Demnach könnten bis 2027 zehn Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts über die Technologie abgewickelt werden. Was Blockchain ist und wie es funktioniert Doch worum geht es bei Blockchain eigentlich genau? Die Technologie bildet die Grundlage für die virtuelle Währung Bitcoin. Obwohl sie ursprünglich nicht für den Gebrauch in der komplexen Geschäftswelt vorgesehen war, bietet sie Unternehmen heute die Möglichkeit, Transaktionen in einem Netzwerk ohne zentrale Instanz durchzuführen und zu verifizieren – und zwar mit einem nicht modifizierbaren Sicherheitsmechanismus. https://news.sap.com/germany/2016/09/blockchain-revolution/



    Live-Kursliste, BSNgine
     
     
     
     


    Bildnachweis

    1. BSN Group Computer, Software & Internet Performancevergleich YTD, Stand: 29.12.2018

    2. Handy checken Smartphone, Telekommunikation

    Aktien auf dem Radar: Bawag , Uniqa , UBM , Semperit , Zumtobel , Palfinger , Rosgix , Agrana , OMV , startup300 , Sanochemia .


    Random Partner

    AT&S
    Austria Technologie & Systemtechnik AG (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Hersteller von Leiterplatten und IC-Substraten. Mit 9.526 Mitarbeitern entwickelt und produziert AT&S an sechs Produktionsstandorten in Österreich, Indien, China und Korea und ist mit einem Vertriebsnetzwerk in Europa, Asien und Nordamerika präsent. (Stand 06/17)

    >> Besuchen Sie 50 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr

      Featured Partner Video

      Frag Richy: Aktien - teuer vs. billig | Börse Stuttgart | Aktien

      Es sind ganz sicher Grundsatzfragen für jeden Anleger: Wann ist eine Aktie eigentlich teuer? Welche Aktie ist billig? Wie genau erkenne ich eigentlich, ob eine Aktie teuer oder billig ist? Gen...