Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





22.05.2018

Als im August letzten Jahres die Hybridkonsolo Nintendo Switch neu auf dem Markt erschien und die Absatzzahlen aus dem Stand in Millionenhöhe kletterten, kannte die Nintendo Aktie (WKN: 864009, ISIN: JP3756600007) kein Halten mehr.

Der Kurs stieg innerhalb von Wochen um sagenhafte 35 %. Die aktuelle Notierung liegt bei etwa 350 € je Stück und hält sich damit wacker in der Nähe des Rekordniveaus vom März 2018, als die 370 €-Marke deutlich überschritten wurde.

Die beachtlichen Verkaufszahlen haben bei vielen Anlegern echte Glücksgefühle ausgelöst. Immerhin wurden innerhalb eines Jahres weltweit mehr als 17,7 Millionen Stück verkauft, davon allein in Deutschland fast eine Million. Nintendo hat mit seiner Handheld-Konsole zum mobilen Spielen, die auch stationär an den großen Smart-TV angeschlossen werden kann, voll ins Herz der Player getroffen.

Die Leistungsdaten der Power-Konsole übertrafen ebenfalls alle Erwartungen. So wurde berichtet, dass einige Spieler sogar ihre Sony Playstation in die Ecke gestellt haben, um sich das Spielgerät für Kultspiele wie Mario Kart 8 Deluxe zu holen.

Den Kurs oben zu halten ist eine Herausforderung

Der erste Boom ist nun vorbei. Die Verkaufsgewinne sind bereits in den Aktienkursen verarbeitet. Umso schwieriger ist es, das Niveau zu halten. Bei den Konsolen ist es ungleich schwieriger als bei Smartphones, ständig neue Modelle auf den Markt zu bringen. Auch die Produktdifferenzierung in Einsteiger und Premiummodelle funktioniert nicht, weil die Spiele von heute in der Regel die volle Leistung des Abspielgerätes erfordern.

Die Manager des japanischen Unternehmens kommen daher regelmäßig mit anderen News um die Ecke, welche die Anleger bislang bei guter Laune halten. So wurde jüngst verkündet, dass sich die Nintendo-Firmenspitze grundlegend verjüngen soll, frei nach dem Motto neue Besen kehren gut und natürlich mit Hinblick auf die vornehmlich junge Kundschaft. Aber auch die Nachricht, dass Games wie Mario Kart 8 Deluxe demnächst auf allen Smartphones spielbar sein sollen und In-Game-Zukäufe ermöglicht werden, lassen den Kurs der Nintendo-Aktie weiterhin über den Wolken schweben.

Öffnung für andere Spieleanbieter und überlegene Technik entscheidend

Entscheidend für den Erfolg der Nintendo-Switch-Konsole ist auch die Öffnung der Platform für andere Spieleanbieter sowie für Browserspiele, die über die WLAN-Verbindung gespielt werden können. Den Playern wird somit beispielsweise auch der Zugang zu den immer beliebteren Echtgeldspielen in Onlinecasinos geboten. Diese sind schon seit einiger Zeit ohne Download einer App spielbar. Es handelt sich zudem nicht mehr um plumpes Glückspiel an Walzen-Automaten, sondern um ein umfassendes Entertainment-Angebot, das die volle Power der Grafikchips benötigt.

Als Erweitereung des frei zugänglichen Speileangebotes sind die Games damit wie geschaffen für Spielekonsolen, die schon immer mit ihren überlegenen Leistungskomponenten punkten konnten. Die als mobile Konsole nutzbare Nintendo Switch ist besonders für den Einsatz bei Automaten-Spielen wie Blood Suckers oder Finn and the Swirly Spin prädestiniert. Sie bietet neben einem gegenüber normalen Smartphones ein leicht größeres und brillantscharfes Display und verfügt über eine haptische Steuerung. Das kommt besonders gut in der Playergemeinde an.

Symbiose zwischen Spiele- und Konsolenhersteller sorgt für Zusatznutzen

Die klassischen Grenzen zwischen den verschiedenen Spielekategorien verschwinden zunehmend. In den traditionellen Computer- oder Browsergames können sich Player mit zu bezahlenden Features Vorteile im Spiel verschaffen. Bei den Glücksspielen geht der Trend zu Action-geladenen interaktiven Bonusfeatures und 3D-Videos, die teilweise auch als Sequels die Storyline der Spiele durchziehen.

Das Gambling ist eingebunden in ein stundenlang dauerndes Unterhaltungsprogramm. Die Öffnung für das Glücksspiel ist daher eine große Chance für Konsolenhersteller wie Nintendo. Schließlich handelt es sich weltweit um einen der am stärksten wachsenden Märkte mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten.

Die Spiele- und Plattformanbieter müssen also zwangsläufig eine Symbiose eingehen. Die einen brauchen leistungsfähige und dennoch günstige Geräte, um die Games mit allen Features mobil unter die Leute zu bringen und die anderen benötigen die volle Bandbreite des Spielangebotes, um den Platz an der Sonne auch zukünftig nicht anderen überlassen zu müssen. Hinzu kommen Trends wie die Virtual und Augmented Reality, die immer mehr in die Spielewelt einziehen. Auch hier sind die Spielekonsolen in einer aktuell recht guten Ausgangsposition.


Bildnachweis

1. Nintendo Logo , (© Josef Chladek/photaq.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Lenzing , Porr .


Random Partner

FinGroup AG
Die börsenotierte FinGroup AG ist eine Management-Holding, die Beteiligungen an Unternehmen eingeht, welche Dienstleistungen im Bereich Going Public und Being Public anbieten. Die Gruppe hat das Ziel, Marktführer im Bereich Börsengänge von Micro- und Small-Caps in Europa zu werden und auf viele Börsenplätze zugreifen zu können.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3271 -0.48% 23:49:10 (3287 1.25% 22.06.)
DAX 12546 -0.27% 23:49:10 (12580 0.54% 22.06.)
Dow 24562 0.41% 23:49:10 (24462 -0.80% 21.06.)
Nikkei 22520 -0.76% 23:49:10 (22693 0.61% 21.06.)
Gold 1269 0.33% 22:57:59 (1265 -0.72% 21.06.)
Bitcoin 6132 -8.79% 06:42:00 (6723 -0.44% 22.06.)

Featured Partner Video

Bau und Funktion der Wasserstofftankstelle Wiener Neudorf

Es wird ein wenig kühl an der Handfläche. Der Grund ist das Zapfventil in der Hand. Der Stutzen hängt nämlich an der Zapfsäule der neuen Wasserstofftankstelle. Wir sind in ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Nintendo-Aktie weiterhin auf hohem Niveau


22.05.2018

Als im August letzten Jahres die Hybridkonsolo Nintendo Switch neu auf dem Markt erschien und die Absatzzahlen aus dem Stand in Millionenhöhe kletterten, kannte die Nintendo Aktie (WKN: 864009, ISIN: JP3756600007) kein Halten mehr.

Der Kurs stieg innerhalb von Wochen um sagenhafte 35 %. Die aktuelle Notierung liegt bei etwa 350 € je Stück und hält sich damit wacker in der Nähe des Rekordniveaus vom März 2018, als die 370 €-Marke deutlich überschritten wurde.

Die beachtlichen Verkaufszahlen haben bei vielen Anlegern echte Glücksgefühle ausgelöst. Immerhin wurden innerhalb eines Jahres weltweit mehr als 17,7 Millionen Stück verkauft, davon allein in Deutschland fast eine Million. Nintendo hat mit seiner Handheld-Konsole zum mobilen Spielen, die auch stationär an den großen Smart-TV angeschlossen werden kann, voll ins Herz der Player getroffen.

Die Leistungsdaten der Power-Konsole übertrafen ebenfalls alle Erwartungen. So wurde berichtet, dass einige Spieler sogar ihre Sony Playstation in die Ecke gestellt haben, um sich das Spielgerät für Kultspiele wie Mario Kart 8 Deluxe zu holen.

Den Kurs oben zu halten ist eine Herausforderung

Der erste Boom ist nun vorbei. Die Verkaufsgewinne sind bereits in den Aktienkursen verarbeitet. Umso schwieriger ist es, das Niveau zu halten. Bei den Konsolen ist es ungleich schwieriger als bei Smartphones, ständig neue Modelle auf den Markt zu bringen. Auch die Produktdifferenzierung in Einsteiger und Premiummodelle funktioniert nicht, weil die Spiele von heute in der Regel die volle Leistung des Abspielgerätes erfordern.

Die Manager des japanischen Unternehmens kommen daher regelmäßig mit anderen News um die Ecke, welche die Anleger bislang bei guter Laune halten. So wurde jüngst verkündet, dass sich die Nintendo-Firmenspitze grundlegend verjüngen soll, frei nach dem Motto neue Besen kehren gut und natürlich mit Hinblick auf die vornehmlich junge Kundschaft. Aber auch die Nachricht, dass Games wie Mario Kart 8 Deluxe demnächst auf allen Smartphones spielbar sein sollen und In-Game-Zukäufe ermöglicht werden, lassen den Kurs der Nintendo-Aktie weiterhin über den Wolken schweben.

Öffnung für andere Spieleanbieter und überlegene Technik entscheidend

Entscheidend für den Erfolg der Nintendo-Switch-Konsole ist auch die Öffnung der Platform für andere Spieleanbieter sowie für Browserspiele, die über die WLAN-Verbindung gespielt werden können. Den Playern wird somit beispielsweise auch der Zugang zu den immer beliebteren Echtgeldspielen in Onlinecasinos geboten. Diese sind schon seit einiger Zeit ohne Download einer App spielbar. Es handelt sich zudem nicht mehr um plumpes Glückspiel an Walzen-Automaten, sondern um ein umfassendes Entertainment-Angebot, das die volle Power der Grafikchips benötigt.

Als Erweitereung des frei zugänglichen Speileangebotes sind die Games damit wie geschaffen für Spielekonsolen, die schon immer mit ihren überlegenen Leistungskomponenten punkten konnten. Die als mobile Konsole nutzbare Nintendo Switch ist besonders für den Einsatz bei Automaten-Spielen wie Blood Suckers oder Finn and the Swirly Spin prädestiniert. Sie bietet neben einem gegenüber normalen Smartphones ein leicht größeres und brillantscharfes Display und verfügt über eine haptische Steuerung. Das kommt besonders gut in der Playergemeinde an.

Symbiose zwischen Spiele- und Konsolenhersteller sorgt für Zusatznutzen

Die klassischen Grenzen zwischen den verschiedenen Spielekategorien verschwinden zunehmend. In den traditionellen Computer- oder Browsergames können sich Player mit zu bezahlenden Features Vorteile im Spiel verschaffen. Bei den Glücksspielen geht der Trend zu Action-geladenen interaktiven Bonusfeatures und 3D-Videos, die teilweise auch als Sequels die Storyline der Spiele durchziehen.

Das Gambling ist eingebunden in ein stundenlang dauerndes Unterhaltungsprogramm. Die Öffnung für das Glücksspiel ist daher eine große Chance für Konsolenhersteller wie Nintendo. Schließlich handelt es sich weltweit um einen der am stärksten wachsenden Märkte mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten.

Die Spiele- und Plattformanbieter müssen also zwangsläufig eine Symbiose eingehen. Die einen brauchen leistungsfähige und dennoch günstige Geräte, um die Games mit allen Features mobil unter die Leute zu bringen und die anderen benötigen die volle Bandbreite des Spielangebotes, um den Platz an der Sonne auch zukünftig nicht anderen überlassen zu müssen. Hinzu kommen Trends wie die Virtual und Augmented Reality, die immer mehr in die Spielewelt einziehen. Auch hier sind die Spielekonsolen in einer aktuell recht guten Ausgangsposition.


Bildnachweis

1. Nintendo Logo , (© Josef Chladek/photaq.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Lenzing , Porr .


Random Partner

FinGroup AG
Die börsenotierte FinGroup AG ist eine Management-Holding, die Beteiligungen an Unternehmen eingeht, welche Dienstleistungen im Bereich Going Public und Being Public anbieten. Die Gruppe hat das Ziel, Marktführer im Bereich Börsengänge von Micro- und Small-Caps in Europa zu werden und auf viele Börsenplätze zugreifen zu können.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3271 -0.48% 23:49:10 (3287 1.25% 22.06.)
DAX 12546 -0.27% 23:49:10 (12580 0.54% 22.06.)
Dow 24562 0.41% 23:49:10 (24462 -0.80% 21.06.)
Nikkei 22520 -0.76% 23:49:10 (22693 0.61% 21.06.)
Gold 1269 0.33% 22:57:59 (1265 -0.72% 21.06.)
Bitcoin 6132 -8.79% 06:42:00 (6723 -0.44% 22.06.)

Featured Partner Video

Bau und Funktion der Wasserstofftankstelle Wiener Neudorf

Es wird ein wenig kühl an der Handfläche. Der Grund ist das Zapfventil in der Hand. Der Stutzen hängt nämlich an der Zapfsäule der neuen Wasserstofftankstelle. Wir sind in ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte