18.05.2018

    SK last day   L&S- Indikation
AT&S ATS 18.00   (17.05.)
18.17/ 18.23
 
1.10%
09:09:32
VIG VIG 26.52   (17.05.)
26.75/ 26.83
 
1.01%
09:10:35
Uniqa UQA 10.23   (17.05.)
10.31/ 10.34
 
0.95%
09:10:29
SBO SBO 108.80   (17.05.)
109.50/ 109.70
 
0.74%
09:10:50
RBI RBI 29.16   (17.05.)
29.16/ 29.22
 
0.09%
09:10:50
 
Erste Group EBS 38.00   (17.05.)
37.80/ 37.85
 
-0.47%
09:10:49
voestalpine VOE 46.48   (17.05.)
46.23/ 46.28
 
-0.48%
09:10:17
Verbund VER 28.00   (17.05.)
27.80/ 27.90
 
-0.52%
09:10:49
Wienerberger WIE 23.60   (17.05.)
23.11/ 23.19
 
-1.92%
09:10:35
FACC FACC 19.30   (17.05.)
17.40/ 17.75
 
-8.94%
09:10:47
 
AT&S
17.05 14:14
Smyl | SMYLEL
GroDiVal TrendInvest
AT+S hat mir leider kein Glück gebracht, Verluste werden begrenzt und Cash für andere Aktien gebraucht
17.05 12:58
Junolyst | LMS1992
Top Pics of the Year
> Aktuelle Kursentwicklung < Die Aktie von AT&S hat sich in den vergangenen Tagen sehr schwach entwickelt und ist deutlich unter die Marke von 20€ gefallen. Damit hat sich der inzwischen angefallene deutliche Kursgewinn derzeit wieder auf +/- Null reduziert. Hintergrund dessen, war wie bereits im Zuge der vorläufigen Zahlen 2017/18 kommuniziert, der schwache Ausblick auf das aktuelle Geschäftsjahr 2018/19, der einige Marktteilnehmer negativ überrascht hat. Insbesondere der Ausblick, welcher eine EBITDA-Marge von 20-23%, nach 22,8% im Geschäftsjahr 2017/18, vorsieht, ist als etwas enttäuschend einzustufen. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass das Geschäft der AT&S AG sehr volatil ist und sich daher Schwankungen im Ergebnis und auch bei der Umsatzentwicklung einstellen können. Das aktuelle Geschäftsjahr kann daher als ein Art Übergangsjahr bezeichnet werden. Als aufmerksamer Zuhörer konnte man dies allerdings schon den Äußerungen des CEO aus dem Conference Call zu Q3 entnehmen. Auf der anderen Seite ist die neue Mittelfristprognose, die für die kommenden 5 Jahre ein Wachstum auf 1,5 Mrd. € vorsieht, als sehr stark zu bezeichnen. Im Mittel entspricht dies einem durchschnittlichen Wachstum von 9% pro Jahr. Aufgrund dessen, dass dieses Jahr lediglich ein Wachstum von 6% erzielt werden soll, ist für die kommenden Jahre mit einem stärkeren Wachstum zu rechnen. Die EBITDA-Marge soll in einem Bereich von 20-25% liegen. Da die Zahlen für das erste Quartal 2018/19 eher schwach ausfallen dürften, warte ich aktuell noch mit Nachkäufen ab. Allerdings bleibt die Aktie für mich aufgrund der positiven Aussichten weiter sehr attraktiv.
17.05 12:57
Junolyst | 19920415
Chancen suchen und finden
> Aktuelle Kursentwicklung < Die Aktie von AT&S hat sich in den vergangenen Tagen sehr schwach entwickelt und ist deutlich unter die Marke von 20€ gefallen. Damit hat sich der inzwischen angefallene deutliche Kursgewinn derzeit wieder auf +/- Null reduziert. Hintergrund dessen, war wie bereits im Zuge der vorläufigen Zahlen 2017/18 kommuniziert, der schwache Ausblick auf das aktuelle Geschäftsjahr 2018/19, der einige Marktteilnehmer negativ überrascht hat. Insbesondere der Ausblick, welcher eine EBITDA-Marge von 20-23%, nach 22,8% im Geschäftsjahr 2017/18, vorsieht, ist als etwas enttäuschend einzustufen. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass das Geschäft der AT&S AG sehr volatil ist und sich daher Schwankungen im Ergebnis und auch bei der Umsatzentwicklung einstellen können. Das aktuelle Geschäftsjahr kann daher als ein Art Übergangsjahr bezeichnet werden. Als aufmerksamer Zuhörer konnte man dies allerdings schon den Äußerungen des CEO aus dem Conference Call zu Q3 entnehmen. Auf der anderen Seite ist die neue Mittelfristprognose, die für die kommenden 5 Jahre ein Wachstum auf 1,5 Mrd. € vorsieht, als sehr stark zu bezeichnen. Im Mittel entspricht dies einem durchschnittlichen Wachstum von 9% pro Jahr. Aufgrund dessen, dass dieses Jahr lediglich ein Wachstum von 6% erzielt werden soll, ist für die kommenden Jahre mit einem stärkeren Wachstum zu rechnen. Die EBITDA-Marge soll in einem Bereich von 20-25% liegen. Da die Zahlen für das erste Quartal 2018/19 eher schwach ausfallen dürften, warte ich aktuell noch mit Nachkäufen ab. Allerdings bleibt die Aktie für mich aufgrund der positiven Aussichten weiter sehr attraktiv.
FACC
17.05 15:17
MerlotHolger | TANTEO00
TanTeo TopPics Trading
Neue Position: Das Auftragspolster des Flugzeugkomponentenhersteller wächst immer weiter und hat gerade einen Volumen von ca. sechs Milliarden US-Dollar. Das vergangene Jahr verlief sehr gut und auch in Zukunft sollte die Erfolgsstory weitergehen: steigende Passagierzahlen = höherer Bedarf an Flugzeugneubestellungen (alle 15 Jahre verdoppeln sich die Passagierzahlen), viele Auftragsneueingänge aus Indien und China, feste Kunden Europa und USA (Boeing, Airbus ...), Erstmals nach dem Börsengang soll nun auch eine Dividende in Höhe von 0,11EUR/Aktie fließen. Die fundamentalen Daten und das Chartbild gefallen mir. Für mich ein klarer Kauf mit einer Anfangsposition von 3% und ggfs. weiteren Teilkäufen bei Erreichen von bestimmten Markern.
16.05 09:37
Fuchs | PROFIT
Schnäppchen Jäger
FACC stellt "überproportionale Verbesserung der Ertragslage" in Aussicht https://boerse-social.com/2018/05/16/inbox_facc_stellt_uberproportionale_verbesserung_der_ertragslage_in_aussicht

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

AT&S : 1.10%
VIG : 1.01%
Uniqa : 0.95%
SBO : 0.74%
RBI : 0.09%
Erste Group : -0.47%
voestalpine : -0.48%
Verbund : -0.52%
Wienerberger : -1.92%
FACC : -8.94%

Bildnachweis

1. AT&S : 1.10%

2. VIG : 1.01%

3. Uniqa : 0.95%

4. SBO : 0.74%

5. RBI : 0.09%

6. Erste Group : -0.47%

7. voestalpine : -0.48%

8. Verbund : -0.52%

9. Wienerberger : -1.92%

10. FACC : -8.94%

Aktien auf dem Radar: Evotec , FACC .


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Indizes
ATX 3492 0.17% 21:58:19 (3486 -0.70% 18.05.)
DAX 13176 0.75% 06:12:38 (13078 -0.28% 18.05.)
Dow 25048 1.35% 06:12:37 (24715 0.00% 18.05.)
Nikkei 22995 -0.03% 06:13:05 (23002 0.31% 21.05.)
Gold 1290 0.16% 06:13:07 (1288 -0.04% 21.05.)
Bitcoin 8331 -0.99% 06:12:54 (8415 -1.17% 21.05.)

Featured Partner Video

AUSTRIAN STOCK TALK: Vienna Insurance Group AG (2018) Deutsch

Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. - Jetzt abonnieren! CEO der Vienna Insurance Group AG Elisabeth Stadler &uum...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

ATX-Frühmover: FACC, Wienerberger, AT&S, VIG, Uniqa, SBO, Verbund, voestalpine, Erste Group und RBI


18.05.2018

    SK last day   L&S- Indikation
AT&S ATS 18.00   (17.05.)
18.17/ 18.23
 
1.10%
09:09:32
VIG VIG 26.52   (17.05.)
26.75/ 26.83
 
1.01%
09:10:35
Uniqa UQA 10.23   (17.05.)
10.31/ 10.34
 
0.95%
09:10:29
SBO SBO 108.80   (17.05.)
109.50/ 109.70
 
0.74%
09:10:50
RBI RBI 29.16   (17.05.)
29.16/ 29.22
 
0.09%
09:10:50
 
Erste Group EBS 38.00   (17.05.)
37.80/ 37.85
 
-0.47%
09:10:49
voestalpine VOE 46.48   (17.05.)
46.23/ 46.28
 
-0.48%
09:10:17
Verbund VER 28.00   (17.05.)
27.80/ 27.90
 
-0.52%
09:10:49
Wienerberger WIE 23.60   (17.05.)
23.11/ 23.19
 
-1.92%
09:10:35
FACC FACC 19.30   (17.05.)
17.40/ 17.75
 
-8.94%
09:10:47
 
AT&S
17.05 14:14
Smyl | SMYLEL
GroDiVal TrendInvest
AT+S hat mir leider kein Glück gebracht, Verluste werden begrenzt und Cash für andere Aktien gebraucht
17.05 12:58
Junolyst | LMS1992
Top Pics of the Year
> Aktuelle Kursentwicklung < Die Aktie von AT&S hat sich in den vergangenen Tagen sehr schwach entwickelt und ist deutlich unter die Marke von 20€ gefallen. Damit hat sich der inzwischen angefallene deutliche Kursgewinn derzeit wieder auf +/- Null reduziert. Hintergrund dessen, war wie bereits im Zuge der vorläufigen Zahlen 2017/18 kommuniziert, der schwache Ausblick auf das aktuelle Geschäftsjahr 2018/19, der einige Marktteilnehmer negativ überrascht hat. Insbesondere der Ausblick, welcher eine EBITDA-Marge von 20-23%, nach 22,8% im Geschäftsjahr 2017/18, vorsieht, ist als etwas enttäuschend einzustufen. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass das Geschäft der AT&S AG sehr volatil ist und sich daher Schwankungen im Ergebnis und auch bei der Umsatzentwicklung einstellen können. Das aktuelle Geschäftsjahr kann daher als ein Art Übergangsjahr bezeichnet werden. Als aufmerksamer Zuhörer konnte man dies allerdings schon den Äußerungen des CEO aus dem Conference Call zu Q3 entnehmen. Auf der anderen Seite ist die neue Mittelfristprognose, die für die kommenden 5 Jahre ein Wachstum auf 1,5 Mrd. € vorsieht, als sehr stark zu bezeichnen. Im Mittel entspricht dies einem durchschnittlichen Wachstum von 9% pro Jahr. Aufgrund dessen, dass dieses Jahr lediglich ein Wachstum von 6% erzielt werden soll, ist für die kommenden Jahre mit einem stärkeren Wachstum zu rechnen. Die EBITDA-Marge soll in einem Bereich von 20-25% liegen. Da die Zahlen für das erste Quartal 2018/19 eher schwach ausfallen dürften, warte ich aktuell noch mit Nachkäufen ab. Allerdings bleibt die Aktie für mich aufgrund der positiven Aussichten weiter sehr attraktiv.
17.05 12:57
Junolyst | 19920415
Chancen suchen und finden
> Aktuelle Kursentwicklung < Die Aktie von AT&S hat sich in den vergangenen Tagen sehr schwach entwickelt und ist deutlich unter die Marke von 20€ gefallen. Damit hat sich der inzwischen angefallene deutliche Kursgewinn derzeit wieder auf +/- Null reduziert. Hintergrund dessen, war wie bereits im Zuge der vorläufigen Zahlen 2017/18 kommuniziert, der schwache Ausblick auf das aktuelle Geschäftsjahr 2018/19, der einige Marktteilnehmer negativ überrascht hat. Insbesondere der Ausblick, welcher eine EBITDA-Marge von 20-23%, nach 22,8% im Geschäftsjahr 2017/18, vorsieht, ist als etwas enttäuschend einzustufen. Allerdings muss dabei beachtet werden, dass das Geschäft der AT&S AG sehr volatil ist und sich daher Schwankungen im Ergebnis und auch bei der Umsatzentwicklung einstellen können. Das aktuelle Geschäftsjahr kann daher als ein Art Übergangsjahr bezeichnet werden. Als aufmerksamer Zuhörer konnte man dies allerdings schon den Äußerungen des CEO aus dem Conference Call zu Q3 entnehmen. Auf der anderen Seite ist die neue Mittelfristprognose, die für die kommenden 5 Jahre ein Wachstum auf 1,5 Mrd. € vorsieht, als sehr stark zu bezeichnen. Im Mittel entspricht dies einem durchschnittlichen Wachstum von 9% pro Jahr. Aufgrund dessen, dass dieses Jahr lediglich ein Wachstum von 6% erzielt werden soll, ist für die kommenden Jahre mit einem stärkeren Wachstum zu rechnen. Die EBITDA-Marge soll in einem Bereich von 20-25% liegen. Da die Zahlen für das erste Quartal 2018/19 eher schwach ausfallen dürften, warte ich aktuell noch mit Nachkäufen ab. Allerdings bleibt die Aktie für mich aufgrund der positiven Aussichten weiter sehr attraktiv.
FACC
17.05 15:17
MerlotHolger | TANTEO00
TanTeo TopPics Trading
Neue Position: Das Auftragspolster des Flugzeugkomponentenhersteller wächst immer weiter und hat gerade einen Volumen von ca. sechs Milliarden US-Dollar. Das vergangene Jahr verlief sehr gut und auch in Zukunft sollte die Erfolgsstory weitergehen: steigende Passagierzahlen = höherer Bedarf an Flugzeugneubestellungen (alle 15 Jahre verdoppeln sich die Passagierzahlen), viele Auftragsneueingänge aus Indien und China, feste Kunden Europa und USA (Boeing, Airbus ...), Erstmals nach dem Börsengang soll nun auch eine Dividende in Höhe von 0,11EUR/Aktie fließen. Die fundamentalen Daten und das Chartbild gefallen mir. Für mich ein klarer Kauf mit einer Anfangsposition von 3% und ggfs. weiteren Teilkäufen bei Erreichen von bestimmten Markern.
16.05 09:37
Fuchs | PROFIT
Schnäppchen Jäger
FACC stellt "überproportionale Verbesserung der Ertragslage" in Aussicht https://boerse-social.com/2018/05/16/inbox_facc_stellt_uberproportionale_verbesserung_der_ertragslage_in_aussicht

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

AT&S : 1.10%
VIG : 1.01%
Uniqa : 0.95%
SBO : 0.74%
RBI : 0.09%
Erste Group : -0.47%
voestalpine : -0.48%
Verbund : -0.52%
Wienerberger : -1.92%
FACC : -8.94%

Bildnachweis

1. AT&S : 1.10%

2. VIG : 1.01%

3. Uniqa : 0.95%

4. SBO : 0.74%

5. RBI : 0.09%

6. Erste Group : -0.47%

7. voestalpine : -0.48%

8. Verbund : -0.52%

9. Wienerberger : -1.92%

10. FACC : -8.94%

Aktien auf dem Radar: Evotec , FACC .


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Indizes
ATX 3492 0.17% 21:58:19 (3486 -0.70% 18.05.)
DAX 13176 0.75% 06:12:38 (13078 -0.28% 18.05.)
Dow 25048 1.35% 06:12:37 (24715 0.00% 18.05.)
Nikkei 22995 -0.03% 06:13:05 (23002 0.31% 21.05.)
Gold 1290 0.16% 06:13:07 (1288 -0.04% 21.05.)
Bitcoin 8331 -0.99% 06:12:54 (8415 -1.17% 21.05.)

Featured Partner Video

AUSTRIAN STOCK TALK: Vienna Insurance Group AG (2018) Deutsch

Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. - Jetzt abonnieren! CEO der Vienna Insurance Group AG Elisabeth Stadler &uum...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte