Deutsche Nebenwerte

powered by






17.05.2018

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:02 Uhr die SMA Solar-Aktie am besten: 2,03% Plus. Dahinter BayWa mit +1,04% , Suess Microtec mit +1% , Aixtron mit +0,74% , BB Biotech mit +0,6% , Aurubis mit +0,35% , Rheinmetall mit +0,33% , WireCard mit +0,3% , Aareal Bank mit +0,27% , Bechtle mit +0,2% , Wacker Chemie mit +0,2% , DMG Mori Seiki mit +0,19% , Fielmann mit +0,15% , Rhoen-Klinikum mit +0,12% , Salzgitter mit +0,08% , Sartorius mit +0,08% , Stratec Biomedical mit +0,07% , MorphoSys mit +0,06% , Carl Zeiss Meditec mit -0% , Drägerwerk mit -0% und Fraport mit -0% Deutsche Wohnen mit -0,04% , Evonik mit -0,08% , Dialog Semiconductor mit -0,09% , Hochtief mit -0,1% , Bilfinger mit -0,13% , Fuchs Petrolub mit -0,2% , Pfeiffer Vacuum mit -0,4% , Klöckner mit -2,02% und ProSiebenSat1 mit -5,4% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
SMA Solar Suess Microtec
Aixtron BB Biotech
Aurubis Rheinmetall
WireCard Aareal Bank
Bechtle Wacker Chemie
DMG Mori Seiki Fielmann
Rhoen-Klinikum Salzgitter
Sartorius Stratec Biomedical
MorphoSys Carl Zeiss Meditec
Drägerwerk Fraport
Qiagen Deutsche Wohnen
Evonik Dialog Semiconductor
Hochtief Bilfinger
Fuchs Petrolub Pfeiffer Vacuum
Klöckner ProSiebenSat1

Weitere Highlights: WireCard ist nun 9 Tage im Plus (7,56% Zuwachs von 117 auf 125,85), ebenso SMA Solar 8 Tage im Plus (16,98% Zuwachs von 52,7 auf 61,65), Hochtief 4 Tage im Plus (0,87% Zuwachs von 149,5 auf 150,8), Fraport 5 Tage im Minus (2,13% Verlust von 83,7 auf 81,92), Aareal Bank 3 Tage im Minus (2,4% Verlust von 42,12 auf 41,11).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs SMA Solar 71,27% (Vorjahr: 43,32 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 63,44% (Vorjahr: 12,82 Prozent) und WireCard 35,22% (Vorjahr: 127,61 Prozent). Dialog Semiconductor -26,47% (Vorjahr: -35,39 Prozent) im Minus. Dahinter Drägerwerk -16,04% (Vorjahr: -9,05 Prozent) und Suess Microtec -15,99% (Vorjahr: 160 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: SMA Solar 25,82% vor Pfeiffer Vacuum 21,27% , WireCard 19,01% , Suess Microtec 12,92% , Aurubis 11,01% , Salzgitter 10,66% , Bechtle 8,88% , Carl Zeiss Meditec 8,57% , Evonik 7,03% , MorphoSys 6,88% , Wacker Chemie 6,01% , BayWa 4,74% , Fuchs Petrolub 3,78% , BB Biotech 3,15% , Fielmann 3,08% , Deutsche Wohnen 3,01% , Fraport 2,81% , Qiagen 2,58% , Sartorius 2,04% , Bilfinger 1,9% , DMG Mori Seiki 1,76% , Rheinmetall 1,72% , Stratec Biomedical 1,37% , Hochtief 1,07% , ProSiebenSat1 0,75% , Aareal Bank 0,51% , Dialog Semiconductor -1,82% , Rhoen-Klinikum -2% , Klöckner -5,29% , Aixtron -18,43% und Drägerwerk -22,38% .

In der Wochensicht ist vorne: SMA Solar 10,58% vor WireCard 4,44%, ProSiebenSat1 4,04%, Evonik 1,67%, Stratec Biomedical 1,65%, Bilfinger 1,64%, DMG Mori Seiki 1,34%, BB Biotech 1,13%, Fuchs Petrolub 0,93%, Salzgitter 0,84%, Bechtle 0,6%, Klöckner 0,58%, MorphoSys 0,51%, Qiagen 0%, Sartorius 0%, BayWa 0%, Aixtron -0,22%, Hochtief -0,4%, Wacker Chemie -0,45%, Aareal Bank -0,68%, Pfeiffer Vacuum -0,73%, Carl Zeiss Meditec -1,04%, Rheinmetall -1,53%, Deutsche Wohnen -1,56%, Fielmann -1,79%, Suess Microtec -1,96%, Fraport -2,13%, Aurubis -2,89%, Rhoen-Klinikum -3,49%, Drägerwerk -3,5% und Dialog Semiconductor -10,04%.

Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 49,3%, WireCard 39,46% und Sartorius 37,62%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Dialog Semiconductor -32,86%, Drägerwerk -25,32% und Suess Microtec -7,91%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 5,43% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

1. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,78% Show latest Report (05.05.2018)
2. Runplugged Running Stocks: 11,83%
3. Ölindustrie: 10,63% Show latest Report (05.05.2018)
4. Solar: 8,21% Show latest Report (05.05.2018)
5. Sport: 7,62% Show latest Report (05.05.2018)
6. Computer, Software & Internet : 7,54% Show latest Report (05.05.2018)
7. Media: 6,43% Show latest Report (05.05.2018)
8. Deutsche Nebenwerte: 5,43% Show latest Report (05.05.2018)
9. IT, Elektronik, 3D: 4,71% Show latest Report (05.05.2018)
10. Versicherer: 4,07% Show latest Report (05.05.2018)
11. Bau & Baustoffe: 3,8% Show latest Report (05.05.2018)
12. Rohstoffaktien: 3,4% Show latest Report (05.05.2018)
13. Luftfahrt & Reise: 3,32% Show latest Report (05.05.2018)
14. Energie: 3,19% Show latest Report (05.05.2018)
15. Immobilien: 3,12% Show latest Report (05.05.2018)
16. Zykliker Österreich: 2,58% Show latest Report (05.05.2018)
17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 1,86% Show latest Report (05.05.2018)
18. Global Innovation 1000: 0,52% Show latest Report (05.05.2018)
19. Aluminium: -1,45% Show latest Report (14.03.2015)
20. Gaming: -2,3% Show latest Report (05.05.2018)
21. Crane: -2,41% Show latest Report (05.05.2018)
22. Stahl: -2,52% Show latest Report (05.05.2018)
23. Auto, Motor und Zulieferer: -2,56% Show latest Report (05.05.2018)
24. MSCI World Biggest 10: -2,93% Show latest Report (05.05.2018)
25. Post: -3,22% Show latest Report (05.05.2018)
26. Banken: -3,49% Show latest Report (05.05.2018)
27. OÖ10 Members: -4,22% Show latest Report (05.05.2018)
28. Big Greeks: -7,36% Show latest Report (05.05.2018)
29. Konsumgüter: -7,87% Show latest Report (05.05.2018)
30. Licht und Beleuchtung: -9,25% Show latest Report (05.05.2018)
31. Telekom: -9,33% Show latest Report (05.05.2018)
32. Börseneulinge 2017: -11,09% Show latest Report (05.05.2018)

Aktuelles zu den Companies (48h)
Social Trading Kommentare

FDaesh
zu BION (16.05.)

Die BB Biotech AG, der Riese aus der Schweiz umfasst Beteiligungsgesellschaften in ganzen der Welt. Über Tochtergesellschaften werden ausschließlich in Bio- und Gentechnologie sowie der Pharmaindustrie investiert. Wir sind absolut keine Freunde von Gentechnik in Lebensmitteln, wiederspricht sich vielleicht aber pragmantisch gesehen wird der Planet sowieso kandenlos davon überflutet. HINWEIS: AUGEN AUF BEIM LEBENSMITTEL KAUF!! Die Aktie ist langfristig vielversprechend. Im Verwaltungsrat des Unternehmens sitzt ein Nobelpreisträger und verfügt über langjährige Erfahrung in der Biotechnologie und der Pharma Branche. Außerdem wird auf Molekularbiologen, Ärzte und Finanzspezialisten der Bellevue Asset Management Gruppe zurückgegriffen. BB Biotech investiert ausschließlich in Unternehmen, die ein ausgezeichnetes Management, eine solide Wirtschafts- und Technologiebasis und eine gesunde Finanzstruktur aufweisen können. Beteiligungen sind unter anderem Dendreon, Lupin Pharmaceuticals, novo nordisk, Human Genome Sciences und Radius. Aus fundamentaler Sicht wird dieser Sektor dank seiner immer stärkeren Innovationskraft und eines steigenden Anteils neuartiger Präparate im Jahr 2018 und darüber hinaus wachsen. Seit Anfang Mai scheint mir diese Branche allgemien aus dem Winterschlaf erwacht.

GesundeSkepsis
zu NDA (15.05.)

Aufstockung.

QualityInvest
zu WDI (16.05.)

(https://boerse.ard.de/marktberichte/euroschwaeche-stuetzt-den-dax100.html) Dank des florierenden Online-Shoppings läuft's beim Zahlungsabwickler Wirecard gut. Bei einem Umsatzplus von rund 53 Prozent auf 420,4 Millionen Euro schnellte der Gewinn nach Steuern im ersten Quartal um 46,1 Prozent auf 70,8 Millionen Euro. Das Unternehmen hatte sich zuletzt für 2018 höhere Ziele gesetzt. Die Wirecard-Aktie erreichte zeitweise ein neues Rekordhoch bei 125,20 Euro.

MaAnBu
zu WDI (16.05.)

Im Zuge der Zahlen haben sich schon diverse Analysten geäußert. Unter ihnen auch der Goldman-Sachs-Analyst Mohammed Moawalla. Er behält den Titel weiter auf der „Conviction Buy“ Liste mit einem fairen Wert von 145 Euro. Seiner Meinung nach unterschätzt der Markt das mittelfristige Potenzial des Zahlungsabwicklers. Langfristig gesehen sind die Aussichten für Wirecard glänzt. Den Weg hin zum Online Payment ist ungebrochen. Während in Deutschland die Menschen noch am Bargeld hängen, werden in anderen Ländern vorallem in Asien alle Zahlungen über das Handy oder die Karte abgewickelt. Das Bargeld wird in gewissen Kulturen mit der ZEit überflüssig. Wirecard positioniert sich hevorragend in diesem Markt, indem es für eine geschmeidige Transaktion sorgt. LG, MAx

MaAnBu
zu WDI (16.05.)

Im Zuge der Zahlen haben sich schon diverse Analysten geäußert. Unter ihnen auch der Goldman-Sachs-Analyst Mohammed Moawalla. Er behält den Titel weiter auf der „Conviction Buy“ Liste mit einem fairen Wert von 145 Euro. Seiner Meinung nach unterschätzt der Markt das mittelfristige Potenzial des Zahlungsabwicklers. Langfristig gesehen sind die Aussichten für Wirecard glänzt. Den Weg hin zum Online Payment ist ungebrochen. Während in Deutschland die Menschen noch am Bargeld hängen, werden in anderen Ländern vorallem in Asien alle Zahlungen über das Handy oder die Karte abgewickelt. Das Bargeld wird in gewissen Kulturen mit der ZEit überflüssig. Wirecard positioniert sich hevorragend in diesem Markt, indem es für eine geschmeidige Transaktion sorgt. LG, MAx

MaAnBu
zu WDI (16.05.)

Das Schwergewicht des Depots hat heute seine Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt und die waren dank des ungebrochene Boom beim Online-Shopping und dem Trend hin zur Digitalisierung von Zahlungsprozessen wirklich überragend!! Das Transaktionsvolumen auf der eigenen Abwicklungsplattform wuchs im ersten Quartal auch dank Zukäufen außerhalb Europas um 55,7 Prozent auf 26,7 Milliarden Euro. Knapp 50 Prozent der Transaktionen kommen dabei aus dem Versandhandel mit Konsumgütern, ein Drittel sind Zahlvorgänge für digitale Güter wie Musik- und Softwaredownloads oder Sportwetten. Insbesondere die Sportwetten werden aufgrund der Fussball WM ansteigen und sich damit positiv auf das zweite Quartal auswirken. Neben diesen Umsatströmen kommen u.a. Zahlungen von Reisen und Hotelübernachtungen hinzu. Dementsprechend ist auch der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 52,9 Prozent auf 420,4 Millionen Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist um 38 Prozent auf 112,3 Millionen Euro gestiegen, unter dem Strich machte Wirecard mit 70,8 Millionen Euro 46,1 Prozent mehr Gewinn als im ersten Quartal 2017. Wirecard ist als Innovationsführer ideal positioniert, um weiter vom globalen Trend zur Digitalisierung und Online Shopping zu profitieren.

MaAnBu
zu WDI (16.05.)

Das Schwergewicht des Depots hat heute seine Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt und die waren dank des ungebrochene Boom beim Online-Shopping und dem Trend hin zur Digitalisierung von Zahlungsprozessen wirklich überragend!! Das Transaktionsvolumen auf der eigenen Abwicklungsplattform wuchs im ersten Quartal auch dank Zukäufen außerhalb Europas um 55,7 Prozent auf 26,7 Milliarden Euro. Knapp 50 Prozent der Transaktionen kommen dabei aus dem Versandhandel mit Konsumgütern, ein Drittel sind Zahlvorgänge für digitale Güter wie Musik- und Softwaredownloads oder Sportwetten. Insbesondere die Sportwetten werden aufgrund der Fussball WM ansteigen und sich damit positiv auf das zweite Quartal auswirken. Neben diesen Umsatströmen kommen u.a. Zahlungen von Reisen und Hotelübernachtungen hinzu. Dementsprechend ist auch der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 52,9 Prozent auf 420,4 Millionen Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist um 38 Prozent auf 112,3 Millionen Euro gestiegen, unter dem Strich machte Wirecard mit 70,8 Millionen Euro 46,1 Prozent mehr Gewinn als im ersten Quartal 2017. Wirecard ist als Innovationsführer ideal positioniert, um weiter vom globalen Trend zur Digitalisierung und Online Shopping zu profitieren.

eicki
zu WDI (16.05.)

Kursziel von Kepler Cheuvreux bleibt bei 130.

globaltrading77
zu WDI (16.05.)

WIRECARD liefert gute Ergebnisse und profitiert weiterhin vor allem durch die Abwicklung von Onlinezahlungen. Die Aktie steigt dadurch heute auf ein Rekordhoch.

MavTrade
zu WDI (16.05.)

Wirecard überzeugt wieder einmal mit überragenden Zahlen. Im 1. Quartal 2018 stieg der Umsatz um 52,9 %, das EBITDA um 38,2 %. Der operative Cashflow betrug 87,4 Mio Euro ggü. 64,8 Mio. Euro im Vorjahr. Der Vorstand erwartet für das erste Halbjahr sowie den weiteren Verlauf des Jahres 2018 eine anhaltend sehr gute Geschäftsentwicklung. Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: "Digitalisierung steht in vielen Branchen erst ganz am Anfang und nimmt weltweit an Geschwindigkeit zu. Mit ihrer Innovationsführerschaft bei der Digitalisierung von Zahlungsprozessen nimmt die Wirecard AG eine ideale Wettbewerbsposition ein, um von dem globalen Trend zur Digitalisierung zu profitieren." Die Aktie ist in den letzten Wochen sehr gut gelaufen, daher kam es trotz dieser tollen Zahlen zu kleinen Gewinnmitnahmen. Diese könnten auch weiter erfolgen. Langfristig wird diese Aktie allerdings weiter nach oben führen.

MavTrade
zu WDI (16.05.)

Wirecard überzeugt wieder einmal mit überragenden Zahlen. Im 1. Quartal 2018 stieg der Umsatz um 52,9 %, das EBITDA um 38,2 %. Der operative Cashflow betrug 87,4 Mio Euro ggü. 64,8 Mio. Euro im Vorjahr. Der Vorstand erwartet für das erste Halbjahr sowie den weiteren Verlauf des Jahres 2018 eine anhaltend sehr gute Geschäftsentwicklung. Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: "Digitalisierung steht in vielen Branchen erst ganz am Anfang und nimmt weltweit an Geschwindigkeit zu. Mit ihrer Innovationsführerschaft bei der Digitalisierung von Zahlungsprozessen nimmt die Wirecard AG eine ideale Wettbewerbsposition ein, um von dem globalen Trend zur Digitalisierung zu profitieren." Die Aktie ist in den letzten Wochen sehr gut gelaufen, daher kam es trotz dieser tollen Zahlen zu kleinen Gewinnmitnahmen. Diese könnten auch weiter erfolgen. Langfristig wird diese Aktie allerdings weiter nach oben führen.

Globalist
zu WDI (16.05.)

Schöne Entwicklung von Wirecard: im 1. Quartal machte das Unternehmen unter dem Strich 70,8 Millionen Euro Gewinn und damit 46,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz ist um mehr als die Hälfte auf 420,4 Millionen Euro geklettert, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um 38 Prozent auf gut 112 Millionen Euro.

DOGA
zu WDI (16.05.)

Antizyklische Risikoreduzierung

MavTrade
zu WDI (16.05.)

Verkauf von 50 Wirecard Aktien zu 125 €. Die Wirecard Aktie läuft weiterhin hervorragend. Daher wieder eine kleine Gewinnmitnahme. Die Gewichtung von Wirecard soll bei ca. 35 % des Porfolios gehalten werden. Kleinere Kursrücksetzer sind nach den letzten Wochen hier möglich. Zudem soll der Cashbestand für Nachkäufe bei Kursrücksetzern gestärkt werden.

MavTrade
zu WDI (16.05.)

Verkauf von 50 Wirecard Aktien zu 125 €. Die Wirecard Aktie läuft weiterhin hervorragend. Daher wieder eine kleine Gewinnmitnahme. Die Gewichtung von Wirecard soll bei ca. 35 % des Porfolios gehalten werden. Kleinere Kursrücksetzer sind nach den letzten Wochen hier möglich. Zudem soll der Cashbestand für Nachkäufe bei Kursrücksetzern gestärkt werden.

QualityInvest
zu WDI (14.05.)

[ Annäherung ans Kursziel ] Mein Kursziel bei Wirecard lag seit Anbeginn bei 125,000 € und die Aktie befindet sich nun nur noch 1,87 % davon entfernt. Fundamental gesehen liegt das Unternehmen beinahe bei seinem fairen Wert, weist aber ein extremes Wachstum von über 25 % p.a. in einem gigantischem Markt auf. Im Vergleich zu Asien hinken Deutschland und Europa meilenweit hinterher. Wirecard ist verdammt gut in dem was sie tun und Europa wird es auch in Zukunft nicht zulassen, dass asiatische, amerikanische oder russische Unternehmen die Geldflüsse innerhalb der EU faktisch kontrollieren. Aufgrund des extrem guten anhaltenden Trend, sind nun einige Trend-Follower und andere Spekulanten eingestiegen und haben zuletzt den Kurs extrem gepusht. Ich bin zwar kein Chartaner, aber wenn ich einer wäre, würde ich vermutlich sagen 'das ist ganz schön spitz geworden, jetzt müssen wir verkaufen blah blah' :). Jeder Chartaner weiss, dass wenn er die Microsoft Aktie gehalten hätte, er heute Millionär wäre. Trotzdem gab es im Chart dieser Aktie während ihres Bestehens bestimmt 1.000 Verkauf-Signale. Und das war nicht nur bei der Microsoft-Aktie so. Also liebe Chartaner.. denkt einfach mal nach.. aber zurück zur Wirecard. Ich sehe hier einen enormen Puffer zwischen 100-110,- € (Unterstützung), zudem ein extremes Wachstum (wie bereits erwähnt), ein gutes Management, das Gesamte in einem erstklassigem Markt und das Unternehmen ist dort bereits super aufgestellt. Um aber den Risiken auch gerecht zu werden und nicht nur durch die rosa-rote Wirecard-Brille zu schauen, werde ich bei Kurszielerreichung in bisschen an Gewichtung herausnehmen, möchte die Anteile aber weiterhin halten. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Wirecard unter 100,- fällt (da würde ich die Position verdoppeln). Im Gegensatz kann ich mir aber 150,- € in diesem Jahr durchaus vorstellen, ohne Schmerzen zu bekommen.. rein fundamental gesehen müsste man aber streng genommen verkaufen.. doch an der Börse funktionieren starre Systeme nicht oder gibt es schon ein Programm, welches dauerhaft nur Gewinn erwirtschaftet? :)

Moneyboxer
zu FIE (15.05.)

Warburg belässt Fielmann bei einem Kursziel von 72 € http://www.ariva.de/news/warburg-research-belaesst-fielmann-auf-hold-ziel-72-euro-6967002

LaJunge
zu MOR (15.05.)

Mehr Kaufempfehlungen als Verkaufsempfehlunhen. Glattgestellt.

Globalist
zu AFX (15.05.)

Umsatzsteigerung im 1. Quartal (€613,7 Mio.). Leicht über den Analystenerwartungen (€612 Mio.).

Steuerfuchs
zu DWNI (15.05.)

Bei der Deutsche Wohnen stiegen im ersten Quartal die Mieteinnahmen um 7 % auf 193 Mio. € und die Markterwartungen wurden insgesamt erfüllt. Der FFO I stieg in den ersten drei Monaten sogar um 9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf gut 123 Millionen Euro. Der FFO je Aktie betrug 0,35 (Vorjahr 0,33) Euro. Im laufenden Jahr peilt der Konzern weiter beim FFO I rund 470 (Vorjahr 432) Millionen Euro an. Mögliche Käufe oder Verkäufe seien bei der Prognose nicht berücksichtigt.

Tiedemann
zu GBF (16.05.)

Kauf von 2 Aktien zu insgesamt 76,630 € --- Bilanz -27,330 €

Tiedemann
zu GBF (16.05.)

Dividendenausschüttung: 24,650 € --- Bilanz: 49,300 €

Clown
zu FPE3 (15.05.)

Hambrecht, Dr. Jürgen,

Dionysos1971
zu PSM (17.05.)

Dividendeneingang 1312,80€

Storch
zu PSM (17.05.)

Heute Abschlag der Dividende für 2017 bei Prosieben SAT1 in der Höhe von 1,93 Euro/Aktie, das ergibt eine Rendite von ca. 6,57% vor Quellensteuer.

MonDividende
zu PSM (17.05.)

Dividende heute eingegangen. Aktie handelt ex-Dividende, daher der große Kursabschlag!

Haussi
zu PSM (17.05.)

Die Prosiebensat.1-Aktie wird heute mit Dividendenabschlag gehandelt. Die Dividende in Höhe von 1,93 € je Aktie wurde dem Wikifolio bereits gutgeschrieben. Die Dividendenrendite beträgt damit rund 6,4%!

Haussi
zu PSM (17.05.)

Die Prosiebensat.1-Aktie wird heute mit Dividendenabschlag gehandelt. Die Dividende in Höhe von 1,93 € je Aktie wurde dem Wikifolio bereits gutgeschrieben. Die Dividendenrendite beträgt damit rund 6,4%!

Haussi
zu PSM (17.05.)

Die Prosiebensat.1-Aktie wird heute mit Dividendenabschlag gehandelt. Die Dividende in Höhe von 1,93 € je Aktie wurde dem Wikifolio bereits gutgeschrieben. Die Dividendenrendite beträgt damit rund 6,4%!

Haussi
zu PSM (17.05.)

Die Prosiebensat.1-Aktie wird heute mit Dividendenabschlag gehandelt. Die Dividende in Höhe von 1,93 € je Aktie wurde dem Wikifolio bereits gutgeschrieben. Die Dividendenrendite beträgt damit rund 6,4%!

SaMue
zu PSM (16.05.)

Am 16.05. um 8.30 Uhr habe ich mich von der Position PROSIEBENSAT.1 getrennt (230 Stück zu 30,017€). Die Position wurde 6 Tage gehalten und konnte eine kurzfristige Performance von 4,7% erzielen. Der RSI hat sich auf einem Stand von 54,3 etwas abgekühlt und das Momentum ist zum Vortag um 7% gefallen. Ich nutzen diesen Moment zur Gewinnmitnahme und werde das Cash in Kürze reinvestieren.

SPFinvest
zu PSM (15.05.)

Vor der Div. und weil der Wert "anfällig" ist, reduziere ich hier die Position hier etwas...

Hightower
zu PSM (14.05.)

Hop oder Top, wo geht es hin mit der ProSieben-Aktie? Wir sehen derzeit im Unternehmen keine riesigen Wachstumsraten aber fast 7%-Dividende bei einem gesunden Unternehmen.


Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 17.05.2018

Aktien auf dem Radar: AT&S , Rocket Internet , Dialog Semiconductor , Commerzbank , Polytec , Immofinanz , Airbus Group , WireCard , FACC .


Random Partner

Lenzing
Lenzing versorgt die globalen Textil- und Nonwovens-Branchen mit hochwertigen, botanischen Cellulosefasern. Die Palette der erzeugten Produkte reicht von Faserzellstoff über Standardfasern bis zu innovativen Spezialfasern. Neben ihrem Kerngeschäft Fasern ist die Lenzing Gruppe auch im Geschäftsfeld Engineering und Anlagenbau tätig.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3480 -0.17% 23:51:50 (3486 -0.70% 18.05.)
DAX 13064 -0.11% 23:51:50 (13078 -0.28% 18.05.)
Dow 24724 0.04% 23:51:50 (24715 0.00% 18.05.)
Nikkei 22860 -0.31% 23:51:50 (22930 0.40% 18.05.)
Gold 1292 0.28% 22:59:38 (1289 -0.01% 18.05.)
Bitcoin 8363 1.46% 14:03:38 (8242 1.36% 19.05.)

Featured Partner Video

AUSTRIAN STOCK TALK: UNIQA Insurance Group AG (2018) Deutsch

Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der UNIQA Insurance Group AG And...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

ProSiebenSat1 deutlich im Minus, auch Klöckner gibt stärker nach (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)


17.05.2018

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:02 Uhr die SMA Solar-Aktie am besten: 2,03% Plus. Dahinter BayWa mit +1,04% , Suess Microtec mit +1% , Aixtron mit +0,74% , BB Biotech mit +0,6% , Aurubis mit +0,35% , Rheinmetall mit +0,33% , WireCard mit +0,3% , Aareal Bank mit +0,27% , Bechtle mit +0,2% , Wacker Chemie mit +0,2% , DMG Mori Seiki mit +0,19% , Fielmann mit +0,15% , Rhoen-Klinikum mit +0,12% , Salzgitter mit +0,08% , Sartorius mit +0,08% , Stratec Biomedical mit +0,07% , MorphoSys mit +0,06% , Carl Zeiss Meditec mit -0% , Drägerwerk mit -0% und Fraport mit -0% Deutsche Wohnen mit -0,04% , Evonik mit -0,08% , Dialog Semiconductor mit -0,09% , Hochtief mit -0,1% , Bilfinger mit -0,13% , Fuchs Petrolub mit -0,2% , Pfeiffer Vacuum mit -0,4% , Klöckner mit -2,02% und ProSiebenSat1 mit -5,4% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
SMA Solar Suess Microtec
Aixtron BB Biotech
Aurubis Rheinmetall
WireCard Aareal Bank
Bechtle Wacker Chemie
DMG Mori Seiki Fielmann
Rhoen-Klinikum Salzgitter
Sartorius Stratec Biomedical
MorphoSys Carl Zeiss Meditec
Drägerwerk Fraport
Qiagen Deutsche Wohnen
Evonik Dialog Semiconductor
Hochtief Bilfinger
Fuchs Petrolub Pfeiffer Vacuum
Klöckner ProSiebenSat1

Weitere Highlights: WireCard ist nun 9 Tage im Plus (7,56% Zuwachs von 117 auf 125,85), ebenso SMA Solar 8 Tage im Plus (16,98% Zuwachs von 52,7 auf 61,65), Hochtief 4 Tage im Plus (0,87% Zuwachs von 149,5 auf 150,8), Fraport 5 Tage im Minus (2,13% Verlust von 83,7 auf 81,92), Aareal Bank 3 Tage im Minus (2,4% Verlust von 42,12 auf 41,11).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs SMA Solar 71,27% (Vorjahr: 43,32 Prozent) im Plus. Dahinter Sartorius 63,44% (Vorjahr: 12,82 Prozent) und WireCard 35,22% (Vorjahr: 127,61 Prozent). Dialog Semiconductor -26,47% (Vorjahr: -35,39 Prozent) im Minus. Dahinter Drägerwerk -16,04% (Vorjahr: -9,05 Prozent) und Suess Microtec -15,99% (Vorjahr: 160 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: SMA Solar 25,82% vor Pfeiffer Vacuum 21,27% , WireCard 19,01% , Suess Microtec 12,92% , Aurubis 11,01% , Salzgitter 10,66% , Bechtle 8,88% , Carl Zeiss Meditec 8,57% , Evonik 7,03% , MorphoSys 6,88% , Wacker Chemie 6,01% , BayWa 4,74% , Fuchs Petrolub 3,78% , BB Biotech 3,15% , Fielmann 3,08% , Deutsche Wohnen 3,01% , Fraport 2,81% , Qiagen 2,58% , Sartorius 2,04% , Bilfinger 1,9% , DMG Mori Seiki 1,76% , Rheinmetall 1,72% , Stratec Biomedical 1,37% , Hochtief 1,07% , ProSiebenSat1 0,75% , Aareal Bank 0,51% , Dialog Semiconductor -1,82% , Rhoen-Klinikum -2% , Klöckner -5,29% , Aixtron -18,43% und Drägerwerk -22,38% .

In der Wochensicht ist vorne: SMA Solar 10,58% vor WireCard 4,44%, ProSiebenSat1 4,04%, Evonik 1,67%, Stratec Biomedical 1,65%, Bilfinger 1,64%, DMG Mori Seiki 1,34%, BB Biotech 1,13%, Fuchs Petrolub 0,93%, Salzgitter 0,84%, Bechtle 0,6%, Klöckner 0,58%, MorphoSys 0,51%, Qiagen 0%, Sartorius 0%, BayWa 0%, Aixtron -0,22%, Hochtief -0,4%, Wacker Chemie -0,45%, Aareal Bank -0,68%, Pfeiffer Vacuum -0,73%, Carl Zeiss Meditec -1,04%, Rheinmetall -1,53%, Deutsche Wohnen -1,56%, Fielmann -1,79%, Suess Microtec -1,96%, Fraport -2,13%, Aurubis -2,89%, Rhoen-Klinikum -3,49%, Drägerwerk -3,5% und Dialog Semiconductor -10,04%.

Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 49,3%, WireCard 39,46% und Sartorius 37,62%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Dialog Semiconductor -32,86%, Drägerwerk -25,32% und Suess Microtec -7,91%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 5,43% und reiht sich damit auf Platz 8 ein:

1. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,78% Show latest Report (05.05.2018)
2. Runplugged Running Stocks: 11,83%
3. Ölindustrie: 10,63% Show latest Report (05.05.2018)
4. Solar: 8,21% Show latest Report (05.05.2018)
5. Sport: 7,62% Show latest Report (05.05.2018)
6. Computer, Software & Internet : 7,54% Show latest Report (05.05.2018)
7. Media: 6,43% Show latest Report (05.05.2018)
8. Deutsche Nebenwerte: 5,43% Show latest Report (05.05.2018)
9. IT, Elektronik, 3D: 4,71% Show latest Report (05.05.2018)
10. Versicherer: 4,07% Show latest Report (05.05.2018)
11. Bau & Baustoffe: 3,8% Show latest Report (05.05.2018)
12. Rohstoffaktien: 3,4% Show latest Report (05.05.2018)
13. Luftfahrt & Reise: 3,32% Show latest Report (05.05.2018)
14. Energie: 3,19% Show latest Report (05.05.2018)
15. Immobilien: 3,12% Show latest Report (05.05.2018)
16. Zykliker Österreich: 2,58% Show latest Report (05.05.2018)
17. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 1,86% Show latest Report (05.05.2018)
18. Global Innovation 1000: 0,52% Show latest Report (05.05.2018)
19. Aluminium: -1,45% Show latest Report (14.03.2015)
20. Gaming: -2,3% Show latest Report (05.05.2018)
21. Crane: -2,41% Show latest Report (05.05.2018)
22. Stahl: -2,52% Show latest Report (05.05.2018)
23. Auto, Motor und Zulieferer: -2,56% Show latest Report (05.05.2018)
24. MSCI World Biggest 10: -2,93% Show latest Report (05.05.2018)
25. Post: -3,22% Show latest Report (05.05.2018)
26. Banken: -3,49% Show latest Report (05.05.2018)
27. OÖ10 Members: -4,22% Show latest Report (05.05.2018)
28. Big Greeks: -7,36% Show latest Report (05.05.2018)
29. Konsumgüter: -7,87% Show latest Report (05.05.2018)
30. Licht und Beleuchtung: -9,25% Show latest Report (05.05.2018)
31. Telekom: -9,33% Show latest Report (05.05.2018)
32. Börseneulinge 2017: -11,09% Show latest Report (05.05.2018)

Aktuelles zu den Companies (48h)
Social Trading Kommentare

FDaesh
zu BION (16.05.)

Die BB Biotech AG, der Riese aus der Schweiz umfasst Beteiligungsgesellschaften in ganzen der Welt. Über Tochtergesellschaften werden ausschließlich in Bio- und Gentechnologie sowie der Pharmaindustrie investiert. Wir sind absolut keine Freunde von Gentechnik in Lebensmitteln, wiederspricht sich vielleicht aber pragmantisch gesehen wird der Planet sowieso kandenlos davon überflutet. HINWEIS: AUGEN AUF BEIM LEBENSMITTEL KAUF!! Die Aktie ist langfristig vielversprechend. Im Verwaltungsrat des Unternehmens sitzt ein Nobelpreisträger und verfügt über langjährige Erfahrung in der Biotechnologie und der Pharma Branche. Außerdem wird auf Molekularbiologen, Ärzte und Finanzspezialisten der Bellevue Asset Management Gruppe zurückgegriffen. BB Biotech investiert ausschließlich in Unternehmen, die ein ausgezeichnetes Management, eine solide Wirtschafts- und Technologiebasis und eine gesunde Finanzstruktur aufweisen können. Beteiligungen sind unter anderem Dendreon, Lupin Pharmaceuticals, novo nordisk, Human Genome Sciences und Radius. Aus fundamentaler Sicht wird dieser Sektor dank seiner immer stärkeren Innovationskraft und eines steigenden Anteils neuartiger Präparate im Jahr 2018 und darüber hinaus wachsen. Seit Anfang Mai scheint mir diese Branche allgemien aus dem Winterschlaf erwacht.

GesundeSkepsis
zu NDA (15.05.)

Aufstockung.

QualityInvest
zu WDI (16.05.)

(https://boerse.ard.de/marktberichte/euroschwaeche-stuetzt-den-dax100.html) Dank des florierenden Online-Shoppings läuft's beim Zahlungsabwickler Wirecard gut. Bei einem Umsatzplus von rund 53 Prozent auf 420,4 Millionen Euro schnellte der Gewinn nach Steuern im ersten Quartal um 46,1 Prozent auf 70,8 Millionen Euro. Das Unternehmen hatte sich zuletzt für 2018 höhere Ziele gesetzt. Die Wirecard-Aktie erreichte zeitweise ein neues Rekordhoch bei 125,20 Euro.

MaAnBu
zu WDI (16.05.)

Im Zuge der Zahlen haben sich schon diverse Analysten geäußert. Unter ihnen auch der Goldman-Sachs-Analyst Mohammed Moawalla. Er behält den Titel weiter auf der „Conviction Buy“ Liste mit einem fairen Wert von 145 Euro. Seiner Meinung nach unterschätzt der Markt das mittelfristige Potenzial des Zahlungsabwicklers. Langfristig gesehen sind die Aussichten für Wirecard glänzt. Den Weg hin zum Online Payment ist ungebrochen. Während in Deutschland die Menschen noch am Bargeld hängen, werden in anderen Ländern vorallem in Asien alle Zahlungen über das Handy oder die Karte abgewickelt. Das Bargeld wird in gewissen Kulturen mit der ZEit überflüssig. Wirecard positioniert sich hevorragend in diesem Markt, indem es für eine geschmeidige Transaktion sorgt. LG, MAx

MaAnBu
zu WDI (16.05.)

Im Zuge der Zahlen haben sich schon diverse Analysten geäußert. Unter ihnen auch der Goldman-Sachs-Analyst Mohammed Moawalla. Er behält den Titel weiter auf der „Conviction Buy“ Liste mit einem fairen Wert von 145 Euro. Seiner Meinung nach unterschätzt der Markt das mittelfristige Potenzial des Zahlungsabwicklers. Langfristig gesehen sind die Aussichten für Wirecard glänzt. Den Weg hin zum Online Payment ist ungebrochen. Während in Deutschland die Menschen noch am Bargeld hängen, werden in anderen Ländern vorallem in Asien alle Zahlungen über das Handy oder die Karte abgewickelt. Das Bargeld wird in gewissen Kulturen mit der ZEit überflüssig. Wirecard positioniert sich hevorragend in diesem Markt, indem es für eine geschmeidige Transaktion sorgt. LG, MAx

MaAnBu
zu WDI (16.05.)

Das Schwergewicht des Depots hat heute seine Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt und die waren dank des ungebrochene Boom beim Online-Shopping und dem Trend hin zur Digitalisierung von Zahlungsprozessen wirklich überragend!! Das Transaktionsvolumen auf der eigenen Abwicklungsplattform wuchs im ersten Quartal auch dank Zukäufen außerhalb Europas um 55,7 Prozent auf 26,7 Milliarden Euro. Knapp 50 Prozent der Transaktionen kommen dabei aus dem Versandhandel mit Konsumgütern, ein Drittel sind Zahlvorgänge für digitale Güter wie Musik- und Softwaredownloads oder Sportwetten. Insbesondere die Sportwetten werden aufgrund der Fussball WM ansteigen und sich damit positiv auf das zweite Quartal auswirken. Neben diesen Umsatströmen kommen u.a. Zahlungen von Reisen und Hotelübernachtungen hinzu. Dementsprechend ist auch der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 52,9 Prozent auf 420,4 Millionen Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist um 38 Prozent auf 112,3 Millionen Euro gestiegen, unter dem Strich machte Wirecard mit 70,8 Millionen Euro 46,1 Prozent mehr Gewinn als im ersten Quartal 2017. Wirecard ist als Innovationsführer ideal positioniert, um weiter vom globalen Trend zur Digitalisierung und Online Shopping zu profitieren.

MaAnBu
zu WDI (16.05.)

Das Schwergewicht des Depots hat heute seine Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt und die waren dank des ungebrochene Boom beim Online-Shopping und dem Trend hin zur Digitalisierung von Zahlungsprozessen wirklich überragend!! Das Transaktionsvolumen auf der eigenen Abwicklungsplattform wuchs im ersten Quartal auch dank Zukäufen außerhalb Europas um 55,7 Prozent auf 26,7 Milliarden Euro. Knapp 50 Prozent der Transaktionen kommen dabei aus dem Versandhandel mit Konsumgütern, ein Drittel sind Zahlvorgänge für digitale Güter wie Musik- und Softwaredownloads oder Sportwetten. Insbesondere die Sportwetten werden aufgrund der Fussball WM ansteigen und sich damit positiv auf das zweite Quartal auswirken. Neben diesen Umsatströmen kommen u.a. Zahlungen von Reisen und Hotelübernachtungen hinzu. Dementsprechend ist auch der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 52,9 Prozent auf 420,4 Millionen Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ist um 38 Prozent auf 112,3 Millionen Euro gestiegen, unter dem Strich machte Wirecard mit 70,8 Millionen Euro 46,1 Prozent mehr Gewinn als im ersten Quartal 2017. Wirecard ist als Innovationsführer ideal positioniert, um weiter vom globalen Trend zur Digitalisierung und Online Shopping zu profitieren.

eicki
zu WDI (16.05.)

Kursziel von Kepler Cheuvreux bleibt bei 130.

globaltrading77
zu WDI (16.05.)

WIRECARD liefert gute Ergebnisse und profitiert weiterhin vor allem durch die Abwicklung von Onlinezahlungen. Die Aktie steigt dadurch heute auf ein Rekordhoch.

MavTrade
zu WDI (16.05.)

Wirecard überzeugt wieder einmal mit überragenden Zahlen. Im 1. Quartal 2018 stieg der Umsatz um 52,9 %, das EBITDA um 38,2 %. Der operative Cashflow betrug 87,4 Mio Euro ggü. 64,8 Mio. Euro im Vorjahr. Der Vorstand erwartet für das erste Halbjahr sowie den weiteren Verlauf des Jahres 2018 eine anhaltend sehr gute Geschäftsentwicklung. Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: "Digitalisierung steht in vielen Branchen erst ganz am Anfang und nimmt weltweit an Geschwindigkeit zu. Mit ihrer Innovationsführerschaft bei der Digitalisierung von Zahlungsprozessen nimmt die Wirecard AG eine ideale Wettbewerbsposition ein, um von dem globalen Trend zur Digitalisierung zu profitieren." Die Aktie ist in den letzten Wochen sehr gut gelaufen, daher kam es trotz dieser tollen Zahlen zu kleinen Gewinnmitnahmen. Diese könnten auch weiter erfolgen. Langfristig wird diese Aktie allerdings weiter nach oben führen.

MavTrade
zu WDI (16.05.)

Wirecard überzeugt wieder einmal mit überragenden Zahlen. Im 1. Quartal 2018 stieg der Umsatz um 52,9 %, das EBITDA um 38,2 %. Der operative Cashflow betrug 87,4 Mio Euro ggü. 64,8 Mio. Euro im Vorjahr. Der Vorstand erwartet für das erste Halbjahr sowie den weiteren Verlauf des Jahres 2018 eine anhaltend sehr gute Geschäftsentwicklung. Wirecard CEO Dr. Markus Braun sagt: "Digitalisierung steht in vielen Branchen erst ganz am Anfang und nimmt weltweit an Geschwindigkeit zu. Mit ihrer Innovationsführerschaft bei der Digitalisierung von Zahlungsprozessen nimmt die Wirecard AG eine ideale Wettbewerbsposition ein, um von dem globalen Trend zur Digitalisierung zu profitieren." Die Aktie ist in den letzten Wochen sehr gut gelaufen, daher kam es trotz dieser tollen Zahlen zu kleinen Gewinnmitnahmen. Diese könnten auch weiter erfolgen. Langfristig wird diese Aktie allerdings weiter nach oben führen.

Globalist
zu WDI (16.05.)

Schöne Entwicklung von Wirecard: im 1. Quartal machte das Unternehmen unter dem Strich 70,8 Millionen Euro Gewinn und damit 46,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz ist um mehr als die Hälfte auf 420,4 Millionen Euro geklettert, das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um 38 Prozent auf gut 112 Millionen Euro.

DOGA
zu WDI (16.05.)

Antizyklische Risikoreduzierung

MavTrade
zu WDI (16.05.)

Verkauf von 50 Wirecard Aktien zu 125 €. Die Wirecard Aktie läuft weiterhin hervorragend. Daher wieder eine kleine Gewinnmitnahme. Die Gewichtung von Wirecard soll bei ca. 35 % des Porfolios gehalten werden. Kleinere Kursrücksetzer sind nach den letzten Wochen hier möglich. Zudem soll der Cashbestand für Nachkäufe bei Kursrücksetzern gestärkt werden.

MavTrade
zu WDI (16.05.)

Verkauf von 50 Wirecard Aktien zu 125 €. Die Wirecard Aktie läuft weiterhin hervorragend. Daher wieder eine kleine Gewinnmitnahme. Die Gewichtung von Wirecard soll bei ca. 35 % des Porfolios gehalten werden. Kleinere Kursrücksetzer sind nach den letzten Wochen hier möglich. Zudem soll der Cashbestand für Nachkäufe bei Kursrücksetzern gestärkt werden.

QualityInvest
zu WDI (14.05.)

[ Annäherung ans Kursziel ] Mein Kursziel bei Wirecard lag seit Anbeginn bei 125,000 € und die Aktie befindet sich nun nur noch 1,87 % davon entfernt. Fundamental gesehen liegt das Unternehmen beinahe bei seinem fairen Wert, weist aber ein extremes Wachstum von über 25 % p.a. in einem gigantischem Markt auf. Im Vergleich zu Asien hinken Deutschland und Europa meilenweit hinterher. Wirecard ist verdammt gut in dem was sie tun und Europa wird es auch in Zukunft nicht zulassen, dass asiatische, amerikanische oder russische Unternehmen die Geldflüsse innerhalb der EU faktisch kontrollieren. Aufgrund des extrem guten anhaltenden Trend, sind nun einige Trend-Follower und andere Spekulanten eingestiegen und haben zuletzt den Kurs extrem gepusht. Ich bin zwar kein Chartaner, aber wenn ich einer wäre, würde ich vermutlich sagen 'das ist ganz schön spitz geworden, jetzt müssen wir verkaufen blah blah' :). Jeder Chartaner weiss, dass wenn er die Microsoft Aktie gehalten hätte, er heute Millionär wäre. Trotzdem gab es im Chart dieser Aktie während ihres Bestehens bestimmt 1.000 Verkauf-Signale. Und das war nicht nur bei der Microsoft-Aktie so. Also liebe Chartaner.. denkt einfach mal nach.. aber zurück zur Wirecard. Ich sehe hier einen enormen Puffer zwischen 100-110,- € (Unterstützung), zudem ein extremes Wachstum (wie bereits erwähnt), ein gutes Management, das Gesamte in einem erstklassigem Markt und das Unternehmen ist dort bereits super aufgestellt. Um aber den Risiken auch gerecht zu werden und nicht nur durch die rosa-rote Wirecard-Brille zu schauen, werde ich bei Kurszielerreichung in bisschen an Gewichtung herausnehmen, möchte die Anteile aber weiterhin halten. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Wirecard unter 100,- fällt (da würde ich die Position verdoppeln). Im Gegensatz kann ich mir aber 150,- € in diesem Jahr durchaus vorstellen, ohne Schmerzen zu bekommen.. rein fundamental gesehen müsste man aber streng genommen verkaufen.. doch an der Börse funktionieren starre Systeme nicht oder gibt es schon ein Programm, welches dauerhaft nur Gewinn erwirtschaftet? :)

Moneyboxer
zu FIE (15.05.)

Warburg belässt Fielmann bei einem Kursziel von 72 € http://www.ariva.de/news/warburg-research-belaesst-fielmann-auf-hold-ziel-72-euro-6967002

LaJunge
zu MOR (15.05.)

Mehr Kaufempfehlungen als Verkaufsempfehlunhen. Glattgestellt.

Globalist
zu AFX (15.05.)

Umsatzsteigerung im 1. Quartal (€613,7 Mio.). Leicht über den Analystenerwartungen (€612 Mio.).

Steuerfuchs
zu DWNI (15.05.)

Bei der Deutsche Wohnen stiegen im ersten Quartal die Mieteinnahmen um 7 % auf 193 Mio. € und die Markterwartungen wurden insgesamt erfüllt. Der FFO I stieg in den ersten drei Monaten sogar um 9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf gut 123 Millionen Euro. Der FFO je Aktie betrug 0,35 (Vorjahr 0,33) Euro. Im laufenden Jahr peilt der Konzern weiter beim FFO I rund 470 (Vorjahr 432) Millionen Euro an. Mögliche Käufe oder Verkäufe seien bei der Prognose nicht berücksichtigt.

Tiedemann
zu GBF (16.05.)

Kauf von 2 Aktien zu insgesamt 76,630 € --- Bilanz -27,330 €

Tiedemann
zu GBF (16.05.)

Dividendenausschüttung: 24,650 € --- Bilanz: 49,300 €

Clown
zu FPE3 (15.05.)

Hambrecht, Dr. Jürgen,

Dionysos1971
zu PSM (17.05.)

Dividendeneingang 1312,80€

Storch
zu PSM (17.05.)

Heute Abschlag der Dividende für 2017 bei Prosieben SAT1 in der Höhe von 1,93 Euro/Aktie, das ergibt eine Rendite von ca. 6,57% vor Quellensteuer.

MonDividende
zu PSM (17.05.)

Dividende heute eingegangen. Aktie handelt ex-Dividende, daher der große Kursabschlag!

Haussi
zu PSM (17.05.)

Die Prosiebensat.1-Aktie wird heute mit Dividendenabschlag gehandelt. Die Dividende in Höhe von 1,93 € je Aktie wurde dem Wikifolio bereits gutgeschrieben. Die Dividendenrendite beträgt damit rund 6,4%!

Haussi
zu PSM (17.05.)

Die Prosiebensat.1-Aktie wird heute mit Dividendenabschlag gehandelt. Die Dividende in Höhe von 1,93 € je Aktie wurde dem Wikifolio bereits gutgeschrieben. Die Dividendenrendite beträgt damit rund 6,4%!

Haussi
zu PSM (17.05.)

Die Prosiebensat.1-Aktie wird heute mit Dividendenabschlag gehandelt. Die Dividende in Höhe von 1,93 € je Aktie wurde dem Wikifolio bereits gutgeschrieben. Die Dividendenrendite beträgt damit rund 6,4%!

Haussi
zu PSM (17.05.)

Die Prosiebensat.1-Aktie wird heute mit Dividendenabschlag gehandelt. Die Dividende in Höhe von 1,93 € je Aktie wurde dem Wikifolio bereits gutgeschrieben. Die Dividendenrendite beträgt damit rund 6,4%!

SaMue
zu PSM (16.05.)

Am 16.05. um 8.30 Uhr habe ich mich von der Position PROSIEBENSAT.1 getrennt (230 Stück zu 30,017€). Die Position wurde 6 Tage gehalten und konnte eine kurzfristige Performance von 4,7% erzielen. Der RSI hat sich auf einem Stand von 54,3 etwas abgekühlt und das Momentum ist zum Vortag um 7% gefallen. Ich nutzen diesen Moment zur Gewinnmitnahme und werde das Cash in Kürze reinvestieren.

SPFinvest
zu PSM (15.05.)

Vor der Div. und weil der Wert "anfällig" ist, reduziere ich hier die Position hier etwas...

Hightower
zu PSM (14.05.)

Hop oder Top, wo geht es hin mit der ProSieben-Aktie? Wir sehen derzeit im Unternehmen keine riesigen Wachstumsraten aber fast 7%-Dividende bei einem gesunden Unternehmen.


Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 17.05.2018

Aktien auf dem Radar: AT&S , Rocket Internet , Dialog Semiconductor , Commerzbank , Polytec , Immofinanz , Airbus Group , WireCard , FACC .


Random Partner

Lenzing
Lenzing versorgt die globalen Textil- und Nonwovens-Branchen mit hochwertigen, botanischen Cellulosefasern. Die Palette der erzeugten Produkte reicht von Faserzellstoff über Standardfasern bis zu innovativen Spezialfasern. Neben ihrem Kerngeschäft Fasern ist die Lenzing Gruppe auch im Geschäftsfeld Engineering und Anlagenbau tätig.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3480 -0.17% 23:51:50 (3486 -0.70% 18.05.)
DAX 13064 -0.11% 23:51:50 (13078 -0.28% 18.05.)
Dow 24724 0.04% 23:51:50 (24715 0.00% 18.05.)
Nikkei 22860 -0.31% 23:51:50 (22930 0.40% 18.05.)
Gold 1292 0.28% 22:59:38 (1289 -0.01% 18.05.)
Bitcoin 8363 1.46% 14:03:38 (8242 1.36% 19.05.)

Featured Partner Video

AUSTRIAN STOCK TALK: UNIQA Insurance Group AG (2018) Deutsch

Austrian Stock Talk by Wiener Börse: Kompakte Informationen für Investoren und die, die es noch werden wollen. Jetzt unseren Youtube-Kanal abonnieren! CEO der UNIQA Insurance Group AG And...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte