Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.






Number One 2017: Telekom Austria siegt bei der Reporting Quality

Number One reporting quality https://boerse-social.com/numberone/2017

Wer konnte mit den Quartalszahlen in der Regel überzeugen, wer enttäuschte? Wer hatte eine gute Guidance bzw. konnte auf den Conference Calls rund um die Zahlen punkten? Hier gibt der Sekundärmarkt stets direkte Antworten und wir haben uns für die Kategorie „Reporting Quality“ die Kursreaktionen an den vergangenen Berichtstagen angesehen. Kurz unsere Methodik: In der Theorie kann man ja sagen, dass die beste Qualtität eine Nullreaktion auf Zahlen ist, da eben die Guidance genau gepasst hat. Wir setzen aber die Sekundärmarktperformance in der auf die Quartalszahlen folgenden Handelssitzung an, weil hier eben auch der Ausblick und die Qualität in der Investorenkommunikation bewer­tet wird. Da dieser Number One Award zum 1. Mal vergeben wird, haben wir uns gleich die jüngsten acht Quartale angesehen, der Sieger wäre aber auch für die jüngsten vier Quartale ein und dasselbe Unternehmen gewesen: Telekom Austria.

Stets besser als der ATX. Die Aktie der Telekom lag an den jüngsten 8 Berichtstagen stets im Plus und erzielte dabei eine durchschnittliche Performance von +1,71 Prozent. Und noch wichtiger: Man lag an diesen 8 Tagen auch jeweils besser als der ATX. Man braucht hier also vor Berichtstagen keine Angst zu haben. Bei der Telekom Austria gibt es einen Sonderaspekt, denn es wird nach Marktschluss berichtet. „Im Wesentlichen liegt der Grund dafür in der Berichterstattung in Abstimmung mit América Móvil. Um sicherzustellen, dass wir dem Kapitalmarkt unsere Quartalsergebnisse bestmöglich erklären können, geben wir unsere Ergebnisse kurz vor América Móvil (Veröffentlichung nach mexikanischem Börsenschluss) bekannt. Deren Ergebnisveröffentlichung enthält auch unsere Ergebnisse auf Gruppenebene, allerdings natürlich keine Detailanalyse. Mit dem Abendtermin stellen wir sicher, dass eine detaillierte und umfangreiche Beschreibung der wesentlichen Themen frühzeitig zur Verfügung steht und gleichzeitig trotz straffem Zeitplan alle Qualitätssicherungsmaßnahmen getroffen werden konnten“, so IR-Chefin Su­sanne Reindl zum Magazine. Und wer liegt auf Rang 2? Agrana. 

Aus dem "Börse Social Magazine #12" - 1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro. Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4

Seiten und Bilder aus dem Magazine (Navigieren mit Klick oder den Cursor-Tasten, Wischen am Smartphone)
Sample page 1for

Sample page 1 for "Sample page 1for "


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).


>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner







Aus dem Börse Social Magazine #12
(Dezember 2017)





Börse Social Magazine Abo

1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro.
Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4 gesamt. Das Abo endet nach Ablauf automatisch.
by the way: Die Heftrücken aneinandergereiht werden im Bücherregal den ATX-Chart ergeben, der rote Balken ist stets der Stand vom Monatsultimo.
>> Abo bestellen


Prime Content Magazine