Number One 2017: RCB bei Structured Products vorne

Number One structured products https://boerse-social.com/numberone/2017

Ja, ja, der Seriensieger im Zertifikatebereich: Wenn man bei der 11.Verleihung des wichtigsten Branchenpreises der heimischen Zertifikate-Industrie, den Zertifikate Awards Austria 2017, in 7 von 8 Kategorien gewinnt und sich damit natürlich auch zum 11. Mal in Folge in 11 Jahren den Gesamtpreis sichert, dann ist das eine Dominanz, die fast nicht mehr zu toppen scheint. Im Herbst holte man auch zum ersten Mal den von CFI.co vergebenen Award für „Best Structured Product Bank CEE“. Insgesamt gab es 2017 fünf Awards zu übernehmen.

8000.  Im Jahr 2018 gibt es gleich zum Auftakt wieder einen Award und zwar den Number One Award für den aktivsten Zertifikateemittenten, wenn es darum geht, diese Emissionen auch an die Wiener Börse zu bringen.  Die RCB stellt mit mehr als 8000 Zertifikaten und Optionsscheinen im 2017 deutlich gewachsenen Segment certificates der Wiener Börse mehr als die Hälfte der gelisteten Produkte. Die Anzahl der handelbaren Produkte ist in den vergangenen 12 Monaten in den fünfstelligen Bereich gestiegen, darunter ca. 60 Prozent klassische Anlagezertifikate und 40 Prozent Hebelprodukte, vor allem Optionsscheine. Verfügbar sind knapp 400 Basiswerte, fast alles aus dem ATX und auch vieles aus dem neuen global market. National geht die Bandbreite von Andritz bis Zumtobel, international von Apple bis Zalando, um das Alphabet zu strapazieren. Dazu natürlich die Klassiker-Underlyings wie Indizes, Rohstoffe oder Währungen.

Ungeschlagen. Für die RCB ist dies in vier Jahren der 4. Sieg beim  Number One Award. Das mit den Börsenotizen ist auch Strategie: Seit 2002 listet die Bank alle öffentlich angebotenen Zertifikate an der Wiener Börse, hat das also quasi in der DNA. Über die Jahre wurden mehr als 30.000 RCB-Optionsscheine und -Zertifikate einer Notierung unterzogen. Die RCB ist auch Gründungsmitglied im Zertifikate Forum Austria, das im April 2006 von den führenden Zertifikate-Emittenten Österreichs initiiert worden war.. Aktuell sind weiters Erste Group Bank AG, UniCredit Bank Austria AG und Vontobel ordentliche Mitglieder des Forums.  

Aus dem "Börse Social Magazine #12" - 1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro. Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4

Die Seiten aus dem Magazine
Sample page 1for

Sample page 1 for "Sample page 1for "


Random Partner

Fabasoft
Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Anbieter. Das Unternehmen digitalisiert und beschleunigt Geschäftsprozesse, sowohl im Wege informeller Zusammenarbeit als auch durch strukturierte Workflows und über Organisations- und Ländergrenzen hinweg. Der Konzern ist mit Gesellschaften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien und den USA vertreten.


>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner







Aus dem Börse Social Magazine #12
(Dezember 2017)





Börse Social Magazine Abo

1 Jahr, 12 Augaben, 77 Euro.
Ca. 100 Seiten im Monat, ca. 1200 Seiten Print A4 gesamt. Das Abo endet nach Ablauf automatisch.
by the way: Die Heftrücken aneinandergereiht werden im Bücherregal den ATX-Chart ergeben, der rote Balken ist stets der Stand vom Monatsultimo.
>> Abo bestellen


Prime Content Magazine