Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





13.01.2018

In der Wochensicht ist vorne: William Hill 4,59% vor World Wrestling Entertainment 3,64%, Garmin 2,23%, Callaway Golf 1,35%, Nike 1,08%, Borussia Dortmund 0,74%, Manchester United -0,61%, Williams Grand Prix -1,14%, bet-at-home.com -1,36%, adidas -2,03%, bwin -4,4%, Fitbit -4,41% und Puma -12,38%.

In der Monatssicht ist vorne: William Hill 6,75% vor World Wrestling Entertainment 5,37% , Williams Grand Prix 4,85% , Nike 4,02% , Callaway Golf 1,49% , Borussia Dortmund -0,29% , bet-at-home.com -0,83% , adidas -3,19% , Manchester United -3,29% , Garmin -3,78% , bwin -8,37% , Puma -13,51% und Fitbit -19,31% . Weitere Highlights: Nike ist nun 3 Tage im Plus (0,9% Zuwachs von 64,09 auf 64,67), ebenso Puma 5 Tage im Minus (12,38% Verlust von 363,5 auf 318,5), bwin 4 Tage im Minus (4,58% Verlust von 1,62 auf 1,54), Williams Grand Prix 3 Tage im Minus (1,69% Verlust von 17,7 auf 17,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs World Wrestling Entertainment 5,23% (Vorjahr: 66,2 Prozent) im Plus. Dahinter William Hill 4,07% (Vorjahr: 10,96 Prozent) und Nike 3,39% (Vorjahr: 23,06 Prozent). bwin -100% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Puma -12,26% (Vorjahr: 45,4 Prozent) und bet-at-home.com -2,74% (Vorjahr: 30,08 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: World Wrestling Entertainment 37,96%, William Hill 23,23% und Nike 15,6%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: bwin -100%, bet-at-home.com -11,42% und Puma -8,69%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Callaway Golf-Aktie am besten: 2,75% Plus. Dahinter William Hill mit +2,19% , World Wrestling Entertainment mit +0,96% , Manchester United mit +0,67% , Garmin mit +0,64% , Fitbit mit +0,52% , bet-at-home.com mit +0,26% , adidas mit +0,13% , Borussia Dortmund mit +0,06% und Williams Grand Prix mit +0,04% Puma mit -0,16% und Nike mit -0,33% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Sport ist -7,81% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

1. Crane: 100,11% Show latest Report (06.01.2018)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,38% Show latest Report (06.01.2018)
3. Zykliker Österreich: 10,49% Show latest Report (06.01.2018)
4. Ölindustrie: 8,69% Show latest Report (06.01.2018)
5. Stahl: 7,13% Show latest Report (06.01.2018)
6. Rohstoffaktien: 6,3% Show latest Report (06.01.2018)
7. Licht und Beleuchtung: 6,25% Show latest Report (06.01.2018)
8. Energie: 6,23% Show latest Report (06.01.2018)
9. Versicherer: 5,44% Show latest Report (06.01.2018)
10. IT, Elektronik, 3D: 4,88% Show latest Report (06.01.2018)
11. OÖ10 Members: 4,7% Show latest Report (06.01.2018)
12. Deutsche Nebenwerte: 4,36% Show latest Report (06.01.2018)
13. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 4,26% Show latest Report (06.01.2018)
14. Global Innovation 1000: 3,74% Show latest Report (06.01.2018)
15. MSCI World Biggest 10: 3,69% Show latest Report (06.01.2018)
16. Immobilien: 3,63% Show latest Report (06.01.2018)
17. Bau & Baustoffe: 3,52% Show latest Report (06.01.2018)
18. Media: 2,74% Show latest Report (06.01.2018)
19. Gaming: 1,67% Show latest Report (06.01.2018)
20. Konsumgüter: 0% Show latest Report (06.01.2018)
21. Runplugged Running Stocks: -0,42%
22. Computer, Software & Internet : -1,1% Show latest Report (06.01.2018)
23. Luftfahrt & Reise: -4,32% Show latest Report (06.01.2018)
24. Börseneulinge 2017: -5,98% Show latest Report (06.01.2018)
25. Banken: -6,86% Show latest Report (06.01.2018)
26. Big Greeks: -7,61% Show latest Report (06.01.2018)
27. Sport: -7,81% Show latest Report (06.01.2018)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -8,22% Show latest Report (06.01.2018)
29. Telekom: -8,78% Show latest Report (06.01.2018)
30. Post: -9,44% Show latest Report (06.01.2018)
31. Solar: -13% Show latest Report (06.01.2018)
32. Aluminium: -45,52% Show latest Report (14.03.2015)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

PurKonInvestor
zu BAH (12.01.)

Neuaufnahme. Attraktivitätszahl 114 momentan Platz 3.

thetorch69
zu BAH (09.01.)

Under review! Bet-at-home liegt aktuell wie Blei bei Kursen knapp unter 100. Vorsorglich wurde eine Stop-loss Order bei 98 gesetzt.

Dave2
zu BAH (08.01.)

BAH erfüllt nicht mehr die Bewertungskriterien und hat auch nicht die Performance aufgewiesen die ich erwartet hätte. Evtl. wird es ja dieses Jahr nochmal besser, wenn die Polenprobleme bewältigt. Bleibt unter Beobachtung.

Rogall
zu BAH (08.01.)

Verkauf bet-at-home. Die Firma (Online-Gaming und Online-Sportwetten) zählt weltweit zu den erfolgreichsten Glücksspielanbietern Europas. Das Unternehmen ist in den letzten Quartalen stark gewachsen und konnte zusätzliche mit hohen Ausschüttungen überzeugen. Seit einigen Monaten hinkt die Performance dem Markt hinterher, da eine Gewinnwarnung die Anleger verschreckt hat. Leider kamen bisher keine positiven Impulse, die eine Trendwende ankündigen. Daher wurde die Position vorerst verkauft, bleibt aber auf der watchlist.

DPInvestment
zu ADS (10.01.)

NEU AUFGENOMMEN: Aktie Adidas — — Die Aktie von Adidas befindet sich seit Anfang August in einer stetigen Kurskorrektur. Seit einigen Wochen stabilisiert sich der Wert wieder, somit wird die Aktie zunehmend attraktiver. Nach einer langen Rally seit Mitte 2015 erreichte die Aktie von Adidas ihren Höhepunkt bei 202,10 Euro und ging anschließend in eine Konsolidierung über. Mitte Dezember letzten Jahres erreichte die Aktie ein Verlaufstief von 165,05Euro. In dem Bereich gelang es anschließend, mit einem weiteren Verlaufstief um 165,00 Euro, einen Ansatz für einen Doppelboden zu etablieren, von wo aus das Papier des Sportartikelherstellers wieder deutlich zur Oberseite zulegen konnte. Die wichtigen Sportereignisse die dieses Jahr stattfinden, sind wichtig für die Marke und könnten den Umsatz auch langfristig weiter ankurbeln. Vorstandschef Kasper Rorsted betonte am Wochenende, Adidas will seine Online-Umsätze bis 2020 auf vier Milliarden Euro ausweiten. Derzeit erzielt der Konzern im Jahr rund eine Milliarde Euro mit dem Online-Handel. Aufgrund der beschriebenen Gegebenheiten, habe ich mich dazu entschlossen 20 Adidas Aktien zu kaufen. — —

Maerchenprinz
zu ADS (10.01.)

Unabhängig von der Kursentwicklung wird hier reduziert um gleichmäßiger zu gewichten und Cash fü andere Werte zu haben.

Schlitzohrthoma
zu BVB (12.01.)

Gewinnsteigerung vor 3 Monaten 44% , Gewinnsteigerung vor 4 Wochen 649% , Gewinnsteigerung aktuell 222% , KGV 8 , Dividendenrendite 1,31% , Chart : Bodenbildung sollte abgeschlossen sein.

GTrading
zu BVB (10.01.)

Die Aktie von Borussia Dortmund wird m.E. voraussichtlich mit dem Start der Rüchrunde wieder anziehen. Nichts ist schädlicher als eine Zeit ohne Neuigkeiten. Das wohl gewinnträchtigste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte wird in den nächste Monaten auch wieder eingepreist werden.

HeinzBecker
zu PUM (12.01.)

Mein Einstiegszeitpunkt bei PUMA war denkbar unglücklich... Ich halte die starke negative Kursreaktion für völlig übertrieben und glaube weiterhin an Kurse um 400 Euro.

DerProfessor
zu PUM (12.01.)

PUMA leidet unter Verkauf der KERING-Mehrheitsanteile. Solche Verkäufe sind aber oft strategisch und haben mit dem Inneren Wert nichts zu tun. Der Weg ist frei für neue taktische Spielchen und neue Mehrheitseigentümer :)

Tommi66
zu PUM (12.01.)

Wegen des Spin-Off von Puma durch Kering kam die Aktie mächtig unter Druc. Da sich fundamental allerdings nichts geändert hat, seh ich dies als eine günstige Einstiegsgelegenheit. Auf Sicht der nächsten Wochen kann es zwar sein, dass sich einige der Kering-Aktionäre, die Puma nun ins Depot gebucht bekommen davon trennen und somit erneut Druck auf die Aktie entstehen könnte, dies würde ich dann aber zum Verbilligen nutzen. Die Fußball-WM steht vor der Tür, der Streubesitz der Aktie steigt und die Kursziele der Analysten liegen ohnehin deutlich über dem aktuellen Kurs.

MZTrader
zu PUM (12.01.)

Kaufgrund: Kurspotential / Dividende # Kurspotential: +24% # KGV: 35,4 # Dividende: 0,36%

SebastianReese
zu PUM (12.01.)

Großaktionär Kering will bei Puma aussteigen. Das sorgt für einen kräftigen Rutsch zum Handelsstart. Wir sagen Danke und konnten die Aktie fast punktgenau am Tagestief einsammeln, um in der Folge schnelle 4% zu realisieren.

finelabels
zu NKE (09.01.)

Die Analysten der Buckingham Research Group sehen Anzeichen einer Stabilisierung auf dem US-amerikanischen Sportbekleidungsmarkt und damit einhergehend mehrere positive Katalysatoren, die meinen "fine-labels-berlin" Depotwert Nike 2018 auf neue Höchststände treiben könnten. Positive herausgestellt wird die internationale Expansion, eine neue Familie von Produkt-Rollouts und die fortlaufende Verbesserung der Produktentwicklungzeiten. Ein stabiler US-Markt sollte es Nike ermöglichen, in den nächsten fünf Jahren seinen Gewinn je Aktie pro Jahr kontinuierlich zu steigern. Nike verzeichnete im letzten Quartal einen EPS-Rückgang von 8 Prozent. Das Analysehaus prognostiziert ein EPS für das Geschäftsjahr 2018 von $ 2,28 US; größtenteils im Einklang mit den Konsensschätzungen. Im Geschäftsjahr 2019 sollen die Gewinne auf $ 2,76 steigen. Dies würde einem Anstieg von rd. 21 Prozent entsprechen. Buckingham hat ein "Kauf" -Rating und ein Kursziel von $ 72 US für die Nike-Aktie. Ich bleibe im "fine-labels-berlin" Depot investiert.



Bildnachweis

1. BSN Group Sport Performancevergleich YTD, Stand: 13.01.2018

2. Snowboard, Absprung, springen, Schnee, jump, http://www.shutterstock.com/de/pic-126288068/stock-photo-snowboarder-jumping-against-blue-sky.html?

Aktien auf dem Radar: DO&CO , Verbund , Palfinger , Buwog , Amag , Agrana , RBI , Erste Group , voestalpine , S&T , Fabasoft , S Immo , VIG , Wienerberger , FACC , Strabag , SBO , Wolford , Zumtobel , Gurktaler AG VZ , Oberbank AG VZ , Oberbank AG Stamm , AMS , Volkswagen Vz. , Commerzbank , Deutsche Telekom , Deutsche Bank , ThyssenKrupp , Allianz , Münchener Rück , RWE.


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 63 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3362 0.49% 14:57:46 (3345 0.63% 18.09.)
DAX 12176 0.15% 14:58:07 (12158 0.51% 18.09.)
Dow 26248 0.00% 14:58:00 (26247 0.71% 18.09.)
Nikkei 23735 1.34% 14:56:30 (23421 1.41% 18.09.)
Gold 1205 0.30% 14:58:07 (1202 0.05% 18.09.)
Bitcoin 6301 0.44% 14:57:48 (6273 -1.52% 18.09.)

Featured Partner Video

Bau und Funktion der Wasserstofftankstelle Wiener Neudorf

Es wird ein wenig kühl an der Handfläche. Der Grund ist das Zapfventil in der Hand. Der Stutzen hängt nämlich an der Zapfsäule der neuen Wasserstofftankstelle. Wir sind in ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

William Hill und World Wrestling Entertainment vs. Puma und Fitbit – kommentierter KW 2 Peer Group Watch Sport


13.01.2018

In der Wochensicht ist vorne: William Hill 4,59% vor World Wrestling Entertainment 3,64%, Garmin 2,23%, Callaway Golf 1,35%, Nike 1,08%, Borussia Dortmund 0,74%, Manchester United -0,61%, Williams Grand Prix -1,14%, bet-at-home.com -1,36%, adidas -2,03%, bwin -4,4%, Fitbit -4,41% und Puma -12,38%.

In der Monatssicht ist vorne: William Hill 6,75% vor World Wrestling Entertainment 5,37% , Williams Grand Prix 4,85% , Nike 4,02% , Callaway Golf 1,49% , Borussia Dortmund -0,29% , bet-at-home.com -0,83% , adidas -3,19% , Manchester United -3,29% , Garmin -3,78% , bwin -8,37% , Puma -13,51% und Fitbit -19,31% . Weitere Highlights: Nike ist nun 3 Tage im Plus (0,9% Zuwachs von 64,09 auf 64,67), ebenso Puma 5 Tage im Minus (12,38% Verlust von 363,5 auf 318,5), bwin 4 Tage im Minus (4,58% Verlust von 1,62 auf 1,54), Williams Grand Prix 3 Tage im Minus (1,69% Verlust von 17,7 auf 17,4).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs World Wrestling Entertainment 5,23% (Vorjahr: 66,2 Prozent) im Plus. Dahinter William Hill 4,07% (Vorjahr: 10,96 Prozent) und Nike 3,39% (Vorjahr: 23,06 Prozent). bwin -100% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Puma -12,26% (Vorjahr: 45,4 Prozent) und bet-at-home.com -2,74% (Vorjahr: 30,08 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: World Wrestling Entertainment 37,96%, William Hill 23,23% und Nike 15,6%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: bwin -100%, bet-at-home.com -11,42% und Puma -8,69%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:07 Uhr die Callaway Golf-Aktie am besten: 2,75% Plus. Dahinter William Hill mit +2,19% , World Wrestling Entertainment mit +0,96% , Manchester United mit +0,67% , Garmin mit +0,64% , Fitbit mit +0,52% , bet-at-home.com mit +0,26% , adidas mit +0,13% , Borussia Dortmund mit +0,06% und Williams Grand Prix mit +0,04% Puma mit -0,16% und Nike mit -0,33% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Sport ist -7,81% und reiht sich damit auf Platz 27 ein:

1. Crane: 100,11% Show latest Report (06.01.2018)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,38% Show latest Report (06.01.2018)
3. Zykliker Österreich: 10,49% Show latest Report (06.01.2018)
4. Ölindustrie: 8,69% Show latest Report (06.01.2018)
5. Stahl: 7,13% Show latest Report (06.01.2018)
6. Rohstoffaktien: 6,3% Show latest Report (06.01.2018)
7. Licht und Beleuchtung: 6,25% Show latest Report (06.01.2018)
8. Energie: 6,23% Show latest Report (06.01.2018)
9. Versicherer: 5,44% Show latest Report (06.01.2018)
10. IT, Elektronik, 3D: 4,88% Show latest Report (06.01.2018)
11. OÖ10 Members: 4,7% Show latest Report (06.01.2018)
12. Deutsche Nebenwerte: 4,36% Show latest Report (06.01.2018)
13. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 4,26% Show latest Report (06.01.2018)
14. Global Innovation 1000: 3,74% Show latest Report (06.01.2018)
15. MSCI World Biggest 10: 3,69% Show latest Report (06.01.2018)
16. Immobilien: 3,63% Show latest Report (06.01.2018)
17. Bau & Baustoffe: 3,52% Show latest Report (06.01.2018)
18. Media: 2,74% Show latest Report (06.01.2018)
19. Gaming: 1,67% Show latest Report (06.01.2018)
20. Konsumgüter: 0% Show latest Report (06.01.2018)
21. Runplugged Running Stocks: -0,42%
22. Computer, Software & Internet : -1,1% Show latest Report (06.01.2018)
23. Luftfahrt & Reise: -4,32% Show latest Report (06.01.2018)
24. Börseneulinge 2017: -5,98% Show latest Report (06.01.2018)
25. Banken: -6,86% Show latest Report (06.01.2018)
26. Big Greeks: -7,61% Show latest Report (06.01.2018)
27. Sport: -7,81% Show latest Report (06.01.2018)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -8,22% Show latest Report (06.01.2018)
29. Telekom: -8,78% Show latest Report (06.01.2018)
30. Post: -9,44% Show latest Report (06.01.2018)
31. Solar: -13% Show latest Report (06.01.2018)
32. Aluminium: -45,52% Show latest Report (14.03.2015)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

PurKonInvestor
zu BAH (12.01.)

Neuaufnahme. Attraktivitätszahl 114 momentan Platz 3.

thetorch69
zu BAH (09.01.)

Under review! Bet-at-home liegt aktuell wie Blei bei Kursen knapp unter 100. Vorsorglich wurde eine Stop-loss Order bei 98 gesetzt.

Dave2
zu BAH (08.01.)

BAH erfüllt nicht mehr die Bewertungskriterien und hat auch nicht die Performance aufgewiesen die ich erwartet hätte. Evtl. wird es ja dieses Jahr nochmal besser, wenn die Polenprobleme bewältigt. Bleibt unter Beobachtung.

Rogall
zu BAH (08.01.)

Verkauf bet-at-home. Die Firma (Online-Gaming und Online-Sportwetten) zählt weltweit zu den erfolgreichsten Glücksspielanbietern Europas. Das Unternehmen ist in den letzten Quartalen stark gewachsen und konnte zusätzliche mit hohen Ausschüttungen überzeugen. Seit einigen Monaten hinkt die Performance dem Markt hinterher, da eine Gewinnwarnung die Anleger verschreckt hat. Leider kamen bisher keine positiven Impulse, die eine Trendwende ankündigen. Daher wurde die Position vorerst verkauft, bleibt aber auf der watchlist.

DPInvestment
zu ADS (10.01.)

NEU AUFGENOMMEN: Aktie Adidas — — Die Aktie von Adidas befindet sich seit Anfang August in einer stetigen Kurskorrektur. Seit einigen Wochen stabilisiert sich der Wert wieder, somit wird die Aktie zunehmend attraktiver. Nach einer langen Rally seit Mitte 2015 erreichte die Aktie von Adidas ihren Höhepunkt bei 202,10 Euro und ging anschließend in eine Konsolidierung über. Mitte Dezember letzten Jahres erreichte die Aktie ein Verlaufstief von 165,05Euro. In dem Bereich gelang es anschließend, mit einem weiteren Verlaufstief um 165,00 Euro, einen Ansatz für einen Doppelboden zu etablieren, von wo aus das Papier des Sportartikelherstellers wieder deutlich zur Oberseite zulegen konnte. Die wichtigen Sportereignisse die dieses Jahr stattfinden, sind wichtig für die Marke und könnten den Umsatz auch langfristig weiter ankurbeln. Vorstandschef Kasper Rorsted betonte am Wochenende, Adidas will seine Online-Umsätze bis 2020 auf vier Milliarden Euro ausweiten. Derzeit erzielt der Konzern im Jahr rund eine Milliarde Euro mit dem Online-Handel. Aufgrund der beschriebenen Gegebenheiten, habe ich mich dazu entschlossen 20 Adidas Aktien zu kaufen. — —

Maerchenprinz
zu ADS (10.01.)

Unabhängig von der Kursentwicklung wird hier reduziert um gleichmäßiger zu gewichten und Cash fü andere Werte zu haben.

Schlitzohrthoma
zu BVB (12.01.)

Gewinnsteigerung vor 3 Monaten 44% , Gewinnsteigerung vor 4 Wochen 649% , Gewinnsteigerung aktuell 222% , KGV 8 , Dividendenrendite 1,31% , Chart : Bodenbildung sollte abgeschlossen sein.

GTrading
zu BVB (10.01.)

Die Aktie von Borussia Dortmund wird m.E. voraussichtlich mit dem Start der Rüchrunde wieder anziehen. Nichts ist schädlicher als eine Zeit ohne Neuigkeiten. Das wohl gewinnträchtigste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte wird in den nächste Monaten auch wieder eingepreist werden.

HeinzBecker
zu PUM (12.01.)

Mein Einstiegszeitpunkt bei PUMA war denkbar unglücklich... Ich halte die starke negative Kursreaktion für völlig übertrieben und glaube weiterhin an Kurse um 400 Euro.

DerProfessor
zu PUM (12.01.)

PUMA leidet unter Verkauf der KERING-Mehrheitsanteile. Solche Verkäufe sind aber oft strategisch und haben mit dem Inneren Wert nichts zu tun. Der Weg ist frei für neue taktische Spielchen und neue Mehrheitseigentümer :)

Tommi66
zu PUM (12.01.)

Wegen des Spin-Off von Puma durch Kering kam die Aktie mächtig unter Druc. Da sich fundamental allerdings nichts geändert hat, seh ich dies als eine günstige Einstiegsgelegenheit. Auf Sicht der nächsten Wochen kann es zwar sein, dass sich einige der Kering-Aktionäre, die Puma nun ins Depot gebucht bekommen davon trennen und somit erneut Druck auf die Aktie entstehen könnte, dies würde ich dann aber zum Verbilligen nutzen. Die Fußball-WM steht vor der Tür, der Streubesitz der Aktie steigt und die Kursziele der Analysten liegen ohnehin deutlich über dem aktuellen Kurs.

MZTrader
zu PUM (12.01.)

Kaufgrund: Kurspotential / Dividende # Kurspotential: +24% # KGV: 35,4 # Dividende: 0,36%

SebastianReese
zu PUM (12.01.)

Großaktionär Kering will bei Puma aussteigen. Das sorgt für einen kräftigen Rutsch zum Handelsstart. Wir sagen Danke und konnten die Aktie fast punktgenau am Tagestief einsammeln, um in der Folge schnelle 4% zu realisieren.

finelabels
zu NKE (09.01.)

Die Analysten der Buckingham Research Group sehen Anzeichen einer Stabilisierung auf dem US-amerikanischen Sportbekleidungsmarkt und damit einhergehend mehrere positive Katalysatoren, die meinen "fine-labels-berlin" Depotwert Nike 2018 auf neue Höchststände treiben könnten. Positive herausgestellt wird die internationale Expansion, eine neue Familie von Produkt-Rollouts und die fortlaufende Verbesserung der Produktentwicklungzeiten. Ein stabiler US-Markt sollte es Nike ermöglichen, in den nächsten fünf Jahren seinen Gewinn je Aktie pro Jahr kontinuierlich zu steigern. Nike verzeichnete im letzten Quartal einen EPS-Rückgang von 8 Prozent. Das Analysehaus prognostiziert ein EPS für das Geschäftsjahr 2018 von $ 2,28 US; größtenteils im Einklang mit den Konsensschätzungen. Im Geschäftsjahr 2019 sollen die Gewinne auf $ 2,76 steigen. Dies würde einem Anstieg von rd. 21 Prozent entsprechen. Buckingham hat ein "Kauf" -Rating und ein Kursziel von $ 72 US für die Nike-Aktie. Ich bleibe im "fine-labels-berlin" Depot investiert.



Bildnachweis

1. BSN Group Sport Performancevergleich YTD, Stand: 13.01.2018

2. Snowboard, Absprung, springen, Schnee, jump, http://www.shutterstock.com/de/pic-126288068/stock-photo-snowboarder-jumping-against-blue-sky.html?

Aktien auf dem Radar: DO&CO , Verbund , Palfinger , Buwog , Amag , Agrana , RBI , Erste Group , voestalpine , S&T , Fabasoft , S Immo , VIG , Wienerberger , FACC , Strabag , SBO , Wolford , Zumtobel , Gurktaler AG VZ , Oberbank AG VZ , Oberbank AG Stamm , AMS , Volkswagen Vz. , Commerzbank , Deutsche Telekom , Deutsche Bank , ThyssenKrupp , Allianz , Münchener Rück , RWE.


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 63 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3362 0.49% 14:57:46 (3345 0.63% 18.09.)
DAX 12176 0.15% 14:58:07 (12158 0.51% 18.09.)
Dow 26248 0.00% 14:58:00 (26247 0.71% 18.09.)
Nikkei 23735 1.34% 14:56:30 (23421 1.41% 18.09.)
Gold 1205 0.30% 14:58:07 (1202 0.05% 18.09.)
Bitcoin 6301 0.44% 14:57:48 (6273 -1.52% 18.09.)

Featured Partner Video

Bau und Funktion der Wasserstofftankstelle Wiener Neudorf

Es wird ein wenig kühl an der Handfläche. Der Grund ist das Zapfventil in der Hand. Der Stutzen hängt nämlich an der Zapfsäule der neuen Wasserstofftankstelle. Wir sind in ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte