Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





13.01.2018

In der Wochensicht ist vorne: Tesla 6,2% vor Sixt 5,52%, Toyota Motor Corp. 4,43%, Continental 2,95%, Honda Motor 2,04%, Daimler 1,64%, Volkswagen 1,57%, BMW 1,48%, Lion E-Mobility 1,37%, Leoni 0,59%, WP AG 0,58%, Ford Motor Co. 0,23%, General Motors Company 0,14%, Ferrari -0,09%, Polytec -2,28%, Geely -3,9%,

In der Monatssicht ist vorne: Sixt 10,02% vor Continental 8,85% , Toyota Motor Corp. 8,3% , Honda Motor 6,53% , Volkswagen 6,44% , General Motors Company 6,12% , Ford Motor Co. 5% , Daimler 4,86% , BMW 4,43% , Leoni 3,91% , Polytec 1,54% , Ferrari 0,41% , WP AG 0,02% , Geely -0,98% , Tesla -1,41% , Lion E-Mobility -3,9% , Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sixt 10,25% (Vorjahr: 46,24 Prozent) im Plus. Dahinter Continental 8,46% (Vorjahr: 22,51 Prozent) und Tesla 7,99% (Vorjahr: 45,7 Prozent). Ferrari -100% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter WP AG -100% (Vorjahr: 0 Prozent) und Lion E-Mobility -3,76% (Vorjahr: 18,47 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Geely 31,56%, Sixt 31,33% und Volkswagen 23,19%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Lion E-Mobility -4,14%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Geely-Aktie am besten: 1,24% Plus. Dahinter Volkswagen mit +0,41% , Leoni mit +0,29% , Ferrari mit +0,29% , Sixt mit +0,12% , General Motors Company mit +0,11% , Daimler mit +0,02% , Ford Motor Co. mit +0,01% und BMW mit +0,01% Continental mit -0,06% , Toyota Motor Corp. mit -0,07% , Polytec mit -0,15% , Honda Motor mit -1,56% , Lion E-Mobility mit -2,3% und Tesla mit -3,34% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist -6,93% und reiht sich damit auf Platz 28 ein:

1. Crane: 100,11% Show latest Report (06.01.2018)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,38% Show latest Report (06.01.2018)
3. Zykliker Österreich: 10,49% Show latest Report (06.01.2018)
4. Ölindustrie: 8,69% Show latest Report (06.01.2018)
5. Stahl: 7,13% Show latest Report (06.01.2018)
6. Rohstoffaktien: 6,3% Show latest Report (06.01.2018)
7. Licht und Beleuchtung: 6,25% Show latest Report (06.01.2018)
8. Energie: 6,23% Show latest Report (06.01.2018)
9. Versicherer: 5,44% Show latest Report (06.01.2018)
10. IT, Elektronik, 3D: 4,88% Show latest Report (06.01.2018)
11. OÖ10 Members: 4,7% Show latest Report (06.01.2018)
12. Deutsche Nebenwerte: 4,36% Show latest Report (06.01.2018)
13. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 4,26% Show latest Report (06.01.2018)
14. Global Innovation 1000: 3,74% Show latest Report (06.01.2018)
15. MSCI World Biggest 10: 3,69% Show latest Report (06.01.2018)
16. Immobilien: 3,63% Show latest Report (06.01.2018)
17. Bau & Baustoffe: 3,52% Show latest Report (06.01.2018)
18. Media: 2,74% Show latest Report (06.01.2018)
19. Gaming: 1,67% Show latest Report (06.01.2018)
20. Konsumgüter: 0% Show latest Report (06.01.2018)
21. Runplugged Running Stocks: -0,42%
22. Computer, Software & Internet : -1,1% Show latest Report (06.01.2018)
23. Luftfahrt & Reise: -4,32% Show latest Report (06.01.2018)
24. Börseneulinge 2017: -5,98% Show latest Report (06.01.2018)
25. Banken: -6,86% Show latest Report (06.01.2018)
26. Big Greeks: -7,61% Show latest Report (06.01.2018)
27. Sport: -7,81% Show latest Report (06.01.2018)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -8,22% Show latest Report (06.01.2018)
29. Telekom: -8,78% Show latest Report (06.01.2018)
30. Post: -9,44% Show latest Report (06.01.2018)
31. Solar: -13% Show latest Report (06.01.2018)
32. Aluminium: -45,52% Show latest Report (14.03.2015)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Sethosmenes
zu GRUA (10.01.)

Empfehlung aus dem GEWINN (Heft 1/18, Seite 26).

Rouman
zu GRUA (10.01.)

Gelly legt kräftig bei den Autoverkäufen zu. Ein Plus von 63 Prozent für 2017. Ich erhöhe die Position ein wenig und hoffe dass der neue Lynk & Co die Verkaufserwartungen übertrifft. Falls dies zutrifft, dürfte der Kurs weiter nach oben tendieren.

xpek
zu SIX2 (11.01.)

Die relevanten gleitenden Durchschnitte bei Sixt führten zu einem Kaufsignal.

ArthurDent
zu SIX2 (08.01.)

... auch SIX2 zahlt gut und verlässlich und kommt wieder ins Laufen.

Felizian
zu GM (12.01.)

Im Gegensatz zu zahlreichen Konkurrenten verkauft GM mit dem Chevrolet Bolt bereits heute einen preiswerten Mittelklassewagen, der rein elektrisch angetrieben wird und über eine alltagstaugliche Reichweite von rund 300 km verfügt. Während sich Mitbewerber wie Volkswagen mit milliardenschweren Fehlinvestitionen in die "Zukunftstechnologie Diesel" in eine technologische Sackgasse manövriert haben, plant GM in den kommenden Jahren seine Fahrzeugflotte schrittweise auf Elektrotechnik umzustellen und in beinahe jeder Fahrzeugkategorie eine attraktive, elektrisch angetriebene Motorenvariante anzubieten. Im Jahr 2019 soll in den großen US Metropolen zudem eine erste, kommerziell betriebene Flotte selbstfahrender, elektrisch angetriebener Fahrzeuge an den Start gehen. Die GM Aktie bietet beides: ein hoch profitables, konventionelles Automobilgeschäft mit operativen Gewinnmargen von rund 10 Prozent (im US Geschäft) sowie eine zukunftsträchtige Sparte, die zu den Pionieren der Elektromobilität und des autonomen Fahrens zählt. Der aktuelle Börsenwert von etwas über 60 Milliarden Dollar ist bereits durch die Profite der konventionellen Autosparte mehr als gerechtfertigt, langfristige Anleger erhalten zusätzlich eine nahezu kostenlose Call Option auf die Zukunft des Automobilgeschäftes. Die Dividende sollte kontinuierlich ansteigen und bietet aktuell eine Rendite von rund 3,7 Prozent. Die GM Position wurde heute neue aufgebaut und soll in den kommenden Wochen sukzessive vergrößert werden!

BillionaireBoy
zu DAI (11.01.)

Daimler ist eines der Unternehmen die ich plane, länger in meinem Depot zu halten.

Chartbreaker66
zu DAI (11.01.)

Trade läuft: Stopps werden auf 67,80 nachgezogen. (unter letztem Tief, unter EMA 100 und unter EMA 200)

RobertPintaric
zu DAI (10.01.)

Der Handel scheint mit Daimler aufzugehen, der Kurs nähert sich meinem Verkaufsorder, ich sage nur: "sehr gut" Grüße, Robert Pintaric

JGross
zu DAI (08.01.)

Daimer könnte jetzt bei 73,00 Euro einen kurzfristigen Widerstand gebrochen haben, mögliches Ziel ca. 82-83 Euro

frechdax
zu DAI (08.01.)

Die Daimler Aktien hat als erste Position die 10000 er Marke gerissen und wird anteilig verkauft. Prima weiter so !

GesundeSkepsis
zu DAI (08.01.)

Aufstockung

IdeFlix
zu DAI (07.01.)

Reduzieren auf ~5,5%

Crassus
zu DAI (06.01.)

Die Investition in Daimler hat sich bewährt - die Produktpipeline ist gut gefüllt und die Fahrzeuge treffen den Geschmack der Käufer; dies ist unter anderem durch einen Vergleich des derzeit von Daimler eingeräumten durchschnittlichen Rabattniveaus mit den Rabatten von Audi und BMW zu erkennen: Daimler muss deutlich geringere monetäre Verkaufsanreize als die direkten Konkurrenten gewähren und erzielt trotzdem äußerst respektable Absatzzahlen. Darüber hinaus kommt noch ein deutlich positiver Effekt aus der US-Steuerreform für Daimler hinzu!

Mandkind
zu F (11.01.)

Ford baut ruhig und bedacht Autos und macht darüber hinaus wenig Schlagzeilen. An sich ist das nicht schlecht. Ein sehr hoher Cashflow sowie ein sehr schlechtes Kursjahr bringen Kursideen mit sich. Auch in Amerika wird man langsam auf "normale" Autos umschwenken, da die riesigen SUVs und Jeeps zu teuer im Unterhalt werden. Ich spekuliere ebenfalls auf Autokäufe durch die US-Steuerreform. Als Ziel nehme ich 16, abgesichert wird relativ eng bei 8,50.

MSInvesting
zu BMW (07.01.)

JPMorgan senkt BMW auf 'Underweight' - Ziel 90 Euro.

PurKonInvestor
zu CON (12.01.)

Conti heute mit knapp 36% Gewinn verkauft. Der Hauptteil der Aktien war Juli 2016 ins wikifolio aufgenommen worden. Einschließlich Dividende ergibt sich für den Zeitraum eine solide Rendite. Der Kursanstieg führte zu abnehmender Attraktivität (<60) und damit letztlich zur Verkaufsentscheidung.

Mbkaya
zu CON (11.01.)

Mit knapp 30% Gewinn reduziere ich ein weiteres Mal die Position der Continental AG.

Wow10
zu CON (10.01.)

Verkauf !

freundlich
zu CON (10.01.)

Conti hat gestern mit der Vorlage der vorläufigen Zahlen für 2017 auf der CES in Las Vegas positiv überrascht. Das Umsatzwachstum letztes Jahr war kräftig und soll auch 2018 auf gleichem Niveau weitergehen, und die hohe Ebit-Marge von über 10% wird laut Prognose im kommenden Jahr nochmal sicher erreicht, den Analysten zufolge sogar klar übertroffen. Conti hat gestern auch bekannt gegeben, sich Überlegungen über eine Aufspaltung zu machen, worauf die Aktie einen Freudensprung gemacht hat. Damit könnte Wachstumspotenzial in einzelnen Bereichen freigesetzt werden. Das Reifengeschäft von Conti ist hochprofitabel, ist aber nur eine Sparte von vielen. Man hat schon spekuliert, Conti könnte das Bereich Powertrain herauslösen, um auf das Thema Elektroauto zu fokussieren. Conti ist Innovationsstark in den Zukunftsbereichen Fahrassistenzsysteme, autonomes Fahren, Digitalisierung und Elektrifizierung. Die Firma bleibt hochprofitabel und ein überragender Wachstumswert, und dürfte beim aktuellen Umbruch in der Autobranche noch einen Zahn zulegen, zu den großen Gewinnern zählen.

Swansea
zu CON (10.01.)

Der Einstieg in Continental war ein voller Erfolg und geschah zu einem guten Zeitpunkt. Die Aktie erreichte gestern ein neues ATH.

cccshopping
zu CON (10.01.)

UBS und Goldman bekräftigen ihre buy Empfehlung für Conti.

HamsterradBlog
zu CON (09.01.)

Teilverkauf wegen Überbewertung

Growthbill
zu PYT (12.01.)

Restverkauf, da wahrscheinlich erstmal langweilig dieses Jahr. Wurde als Übergangsjahr deklariert, was üblicherweise nicht grad zu explosiver Kursentwicklung führt.

SEInvest
zu PYT (10.01.)

Nach Österreichs Gipfelstürmer Nr. 1 AT&S und Nr. 2 FACC, nun Teil 3 meiner Kollegin Marion Schlegel und Fabian Strebin vom Börsenmagazin Der Aktionär über eine weitere Wachstums-Aktie meines Wikifolio SEInvest Global, welches aktuell auf neuem All-Time-High notiert. Viel Erfolg an der (Wiener) Börse. LG SE -> Österreichs Gipfelstürmer (Teil 3) – Polytec nicht zu bremsen Österreichs Aktien starten im zurückliegenden Jahr kräftig durch. DER AKTIONÄR hat anhand des bewährten TSI-Systems die trendstärksten Aktien herausgefiltert. Hinter AT&S und FACC rangiert auf Platz 3 Polytec. Die Aktie des Automobilzulieferers kannte in diesem Jahr kein Halten mehr. Nach der starken Rallye vollzog das Papier zuletzt eine kleine Korrektur. Für noch nicht investierte Anleger eine gute Gelegenheit, bei dem wachstumsstarken Unternehmen zuzugreifen. Der Umsatz kletterte von 2014 bis 2016 von 491 auf 650 Millionen Euro, das Ergebnis nach Steuern erhöhte sich in diesem Zeitraum um satte 161 Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr erwarten die Analysten bei Polytec Einnahmen von 683 Millionen Euro sowie einen Gewinn von 42 Millionen Euro. Beflügelt wurde die Aktie in den vergangenen Wochen von Gerüchten, dass Tesla in Europa aktiv werden wird. Finanzvorstand Peter Haidenek sagte vor Kurzem im Gespräch mit dem AKTIONÄR: „Tesla sieht uns nach eigenem Bekunden als einen der bevorzugten Solution Provider für ihre mögliche Produktion in Europa. Die von uns in einem solchen Fall zu liefernde Produktpalette könnte unter anderem die Abdeckung beziehungsweise Einkapselung der Batterien einschließen. Tesla hat an unseren diesbezüglichen Entwicklungen großes Interesse bekundet.“ Zuletzt hat die Aktie von Polytec bei 17,50 Euro die Unterstützung in Form des Novembertiefs sowie der 200-Tage-Linie erfolgreich verteidigen und zuletzt auch bereits wieder einige Prozentpunkte zulegen können. Dabei gelang bereits der Sprung über den kurzfristigen Abwärtstrend, was als Kaufsignal gesehen werden kann. Die nächste Hürde, die es zu überwinden gilt, wartet nun bei 20,50 Euro. Bereits investierte Anleger lassen ihre Gewinne weiter laufen, noch nicht investierte greifen auf dem aktuellen Niveau zu. (Der Artikel ist bereits in AKTIONÄR 48/2017 erschienen.

Ritschy
zu TL0 (09.01.)

Tesla Short-Seller bitte anschnallen! Tesla, Inc. entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Elektrofahrzeuge und Energiespeicherprodukte. Das Unternehmen ist in den zwei Segmenten Automotive und Energy Generation and Storage tätig. Tesla’s Mission ist es, den Übergang der Welt zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Was hat sich in letzter Zeit getan? Viele Analysten und Aktienpropheten sagen immer wieder den CRASH von Tesla und Elon Musk voraus. Doch bis jetzt bewahrheiten sich diese Prognosen nicht, ganz im Gegenteil, die Short Seller müssen immer wieder büßen. Jetzt fokusieren sich viele „Neinsager“ auf das Model 3 und interpretieren im schwachen Start der Produktion den Untergang. Man sollte jedoch nicht die Rekordverkäufe der etablierten Modelle S und X übersehen. Hier wurden wieder neue Maßstäbe gesetzt. In Zahlen ausgedrückt: In den Monaten Oktober, November und Dezember 2017 konnten demnach 29.870 Fahrzeuge ausgeliefert werden. Davon entfielen 15.200 auf das Model S, 13.120 auf das Model X und 1.550 auf das Model 3. Dann gibt es noch den brandneuen Tesla-Truck. Adam Jonas, ein Analyst bei Morgan Stanley, zitierte einen Instagram-Post von einem Landschaftsbauunternehmen, das dessen Reservierungsnummer von EO00000001230 zeigt. Ist es möglich, dass Tesla auch hier schon mehr als 1.000 der teuren Founders Series Limited Edition Truck verkauft haben könnte? Interessant werden für die Aktionäre bei der geplanten Versammlung der „Financial Results“ für das 4. Quartal und des Jahres 2017, Mitte Februar 2018, auch die Solar und Batteriesparte. Besteht hier Möglichkeit für weiteres Wachstum? Analyst Romit Shah vom Investmenthaus Instinet gibt weiterhin eine Kaufempfehlung für die Aktien von Tesla Inc. aus. Die Instinet-Analysten bringen ihren Optimismus hinsichtlich einer Verbesserung der Produktion des Model 3 zum Ausdruck. Analyst Romit Shah geht weiterhin davon aus, dass Tesla Inc. in 2018 ein Umsatzwachstum von mehr als 100% erzielen werde. Die Aktienanalysten von Instinet stufen in ihrer Tesla-Aktienanalyse den Titel weiterhin mit "buy" und einem Kursziel von 500,00 USD ein. Basierend auf 23 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für TSLA angeboten haben entsteht ein folgendes Kurspotenzial: Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 303 US-Dollar Das maximale Kursziel liegt bei 500.00 US-Dollar Das niedrigste Kursziel liegt bei 155.00 US-Dollar Aktuell liegt der Kurs bei rund 336,84 US-Dollar. FAZIT: Tesla Inc. ist und bleibt eine heiss diskutierte Aktie mit vielen unterschiedlichen Meinungen. Die Polarisierung in den unterschiedlichen Foren ist bemerkenswert und es macht Freude mit zu diskutieren. Ist Tesla die Zukunft oder doch dem Untergang geweiht? Wo die Reise hingehen wird ist wohl noch nicht abzuschätzen. Doch aktuell scheint es wieder eine starke Strömung in Richtung Norden zu geben. Gute Nachrichten könnten die Bewegung weit mehr katalysieren, als Negative. Gefällt Ihnen diese Idee, können Sie mir hier oder auch gerne auf sotrawo.at folgen. Ihr Ritschy Dobetsberger Offenlegung: “Ich kann jederzeit Aktien von Tesla Inc. im Rahmen des Real Money Status meiner Wikifolio’s FuTureUS, UMBRELLA als auch anderer Wikifolio’s, sowie in weiteren Depots halten. Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

Ritschy
zu TL0 (09.01.)

Tesla Short-Seller bitte anschnallen! Tesla, Inc. entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Elektrofahrzeuge und Energiespeicherprodukte. Das Unternehmen ist in den zwei Segmenten Automotive und Energy Generation and Storage tätig. Tesla’s Mission ist es, den Übergang der Welt zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Was hat sich in letzter Zeit getan? Viele Analysten und Aktienpropheten sagen immer wieder den CRASH von Tesla und Elon Musk voraus. Doch bis jetzt bewahrheiten sich diese Prognosen nicht, ganz im Gegenteil, die Short Seller müssen immer wieder büßen. Jetzt fokusieren sich viele „Neinsager“ auf das Model 3 und interpretieren im schwachen Start der Produktion den Untergang. Man sollte jedoch nicht die Rekordverkäufe der etablierten Modelle S und X übersehen. Hier wurden wieder neue Maßstäbe gesetzt. In Zahlen ausgedrückt: In den Monaten Oktober, November und Dezember 2017 konnten demnach 29.870 Fahrzeuge ausgeliefert werden. Davon entfielen 15.200 auf das Model S, 13.120 auf das Model X und 1.550 auf das Model 3. Dann gibt es noch den brandneuen Tesla-Truck. Adam Jonas, ein Analyst bei Morgan Stanley, zitierte einen Instagram-Post von einem Landschaftsbauunternehmen, das dessen Reservierungsnummer von EO00000001230 zeigt. Ist es möglich, dass Tesla auch hier schon mehr als 1.000 der teuren Founders Series Limited Edition Truck verkauft haben könnte? Interessant werden für die Aktionäre bei der geplanten Versammlung der „Financial Results“ für das 4. Quartal und des Jahres 2017, Mitte Februar 2018, auch die Solar und Batteriesparte. Besteht hier Möglichkeit für weiteres Wachstum? Analyst Romit Shah vom Investmenthaus Instinet gibt weiterhin eine Kaufempfehlung für die Aktien von Tesla Inc. aus. Die Instinet-Analysten bringen ihren Optimismus hinsichtlich einer Verbesserung der Produktion des Model 3 zum Ausdruck. Analyst Romit Shah geht weiterhin davon aus, dass Tesla Inc. in 2018 ein Umsatzwachstum von mehr als 100% erzielen werde. Die Aktienanalysten von Instinet stufen in ihrer Tesla-Aktienanalyse den Titel weiterhin mit "buy" und einem Kursziel von 500,00 USD ein. Basierend auf 23 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für TSLA angeboten haben entsteht ein folgendes Kurspotenzial: Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 303 US-Dollar Das maximale Kursziel liegt bei 500.00 US-Dollar Das niedrigste Kursziel liegt bei 155.00 US-Dollar Aktuell liegt der Kurs bei rund 336,84 US-Dollar. FAZIT: Tesla Inc. ist und bleibt eine heiss diskutierte Aktie mit vielen unterschiedlichen Meinungen. Die Polarisierung in den unterschiedlichen Foren ist bemerkenswert und es macht Freude mit zu diskutieren. Ist Tesla die Zukunft oder doch dem Untergang geweiht? Wo die Reise hingehen wird ist wohl noch nicht abzuschätzen. Doch aktuell scheint es wieder eine starke Strömung in Richtung Norden zu geben. Gute Nachrichten könnten die Bewegung weit mehr katalysieren, als Negative. Gefällt Ihnen diese Idee, können Sie mir hier oder auch gerne auf sotrawo.at folgen. Ihr Ritschy Dobetsberger Offenlegung: “Ich kann jederzeit Aktien von Tesla Inc. im Rahmen des Real Money Status meiner Wikifolio’s FuTureUS, UMBRELLA als auch anderer Wikifolio’s, sowie in weiteren Depots halten. Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

Ritschy
zu TL0 (09.01.)

Tesla Short-Seller bitte anschnallen! Tesla, Inc. entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Elektrofahrzeuge und Energiespeicherprodukte. Das Unternehmen ist in den zwei Segmenten Automotive und Energy Generation and Storage tätig. Tesla’s Mission ist es, den Übergang der Welt zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Was hat sich in letzter Zeit getan? Viele Analysten und Aktienpropheten sagen immer wieder den CRASH von Tesla und Elon Musk voraus. Doch bis jetzt bewahrheiten sich diese Prognosen nicht, ganz im Gegenteil, die Short Seller müssen immer wieder büßen. Jetzt fokusieren sich viele „Neinsager“ auf das Model 3 und interpretieren im schwachen Start der Produktion den Untergang. Man sollte jedoch nicht die Rekordverkäufe der etablierten Modelle S und X übersehen. Hier wurden wieder neue Maßstäbe gesetzt. In Zahlen ausgedrückt: In den Monaten Oktober, November und Dezember 2017 konnten demnach 29.870 Fahrzeuge ausgeliefert werden. Davon entfielen 15.200 auf das Model S, 13.120 auf das Model X und 1.550 auf das Model 3. Dann gibt es noch den brandneuen Tesla-Truck. Adam Jonas, ein Analyst bei Morgan Stanley, zitierte einen Instagram-Post von einem Landschaftsbauunternehmen, das dessen Reservierungsnummer von EO00000001230 zeigt. Ist es möglich, dass Tesla auch hier schon mehr als 1.000 der teuren Founders Series Limited Edition Truck verkauft haben könnte? Interessant werden für die Aktionäre bei der geplanten Versammlung der „Financial Results“ für das 4. Quartal und des Jahres 2017, Mitte Februar 2018, auch die Solar und Batteriesparte. Besteht hier Möglichkeit für weiteres Wachstum? Analyst Romit Shah vom Investmenthaus Instinet gibt weiterhin eine Kaufempfehlung für die Aktien von Tesla Inc. aus. Die Instinet-Analysten bringen ihren Optimismus hinsichtlich einer Verbesserung der Produktion des Model 3 zum Ausdruck. Analyst Romit Shah geht weiterhin davon aus, dass Tesla Inc. in 2018 ein Umsatzwachstum von mehr als 100% erzielen werde. Die Aktienanalysten von Instinet stufen in ihrer Tesla-Aktienanalyse den Titel weiterhin mit "buy" und einem Kursziel von 500,00 USD ein. Basierend auf 23 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für TSLA angeboten haben entsteht ein folgendes Kurspotenzial: Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 303 US-Dollar Das maximale Kursziel liegt bei 500.00 US-Dollar Das niedrigste Kursziel liegt bei 155.00 US-Dollar Aktuell liegt der Kurs bei rund 336,84 US-Dollar. FAZIT: Tesla Inc. ist und bleibt eine heiss diskutierte Aktie mit vielen unterschiedlichen Meinungen. Die Polarisierung in den unterschiedlichen Foren ist bemerkenswert und es macht Freude mit zu diskutieren. Ist Tesla die Zukunft oder doch dem Untergang geweiht? Wo die Reise hingehen wird ist wohl noch nicht abzuschätzen. Doch aktuell scheint es wieder eine starke Strömung in Richtung Norden zu geben. Gute Nachrichten könnten die Bewegung weit mehr katalysieren, als Negative. Gefällt Ihnen diese Idee, können Sie mir hier oder auch gerne auf sotrawo.at folgen. Ihr Ritschy Dobetsberger Offenlegung: “Ich kann jederzeit Aktien von Tesla Inc. im Rahmen des Real Money Status meiner Wikifolio’s FuTureUS, UMBRELLA als auch anderer Wikifolio’s, sowie in weiteren Depots halten. Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

Ritschy
zu TL0 (09.01.)

Tesla Short-Seller bitte anschnallen! Tesla, Inc. entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Elektrofahrzeuge und Energiespeicherprodukte. Das Unternehmen ist in den zwei Segmenten Automotive und Energy Generation and Storage tätig. Tesla’s Mission ist es, den Übergang der Welt zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Was hat sich in letzter Zeit getan? Viele Analysten und Aktienpropheten sagen immer wieder den CRASH von Tesla und Elon Musk voraus. Doch bis jetzt bewahrheiten sich diese Prognosen nicht, ganz im Gegenteil, die Short Seller müssen immer wieder büßen. Jetzt fokusieren sich viele „Neinsager“ auf das Model 3 und interpretieren im schwachen Start der Produktion den Untergang. Man sollte jedoch nicht die Rekordverkäufe der etablierten Modelle S und X übersehen. Hier wurden wieder neue Maßstäbe gesetzt. In Zahlen ausgedrückt: In den Monaten Oktober, November und Dezember 2017 konnten demnach 29.870 Fahrzeuge ausgeliefert werden. Davon entfielen 15.200 auf das Model S, 13.120 auf das Model X und 1.550 auf das Model 3. Dann gibt es noch den brandneuen Tesla-Truck. Adam Jonas, ein Analyst bei Morgan Stanley, zitierte einen Instagram-Post von einem Landschaftsbauunternehmen, das dessen Reservierungsnummer von EO00000001230 zeigt. Ist es möglich, dass Tesla auch hier schon mehr als 1.000 der teuren Founders Series Limited Edition Truck verkauft haben könnte? Interessant werden für die Aktionäre bei der geplanten Versammlung der „Financial Results“ für das 4. Quartal und des Jahres 2017, Mitte Februar 2018, auch die Solar und Batteriesparte. Besteht hier Möglichkeit für weiteres Wachstum? Analyst Romit Shah vom Investmenthaus Instinet gibt weiterhin eine Kaufempfehlung für die Aktien von Tesla Inc. aus. Die Instinet-Analysten bringen ihren Optimismus hinsichtlich einer Verbesserung der Produktion des Model 3 zum Ausdruck. Analyst Romit Shah geht weiterhin davon aus, dass Tesla Inc. in 2018 ein Umsatzwachstum von mehr als 100% erzielen werde. Die Aktienanalysten von Instinet stufen in ihrer Tesla-Aktienanalyse den Titel weiterhin mit "buy" und einem Kursziel von 500,00 USD ein. Basierend auf 23 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für TSLA angeboten haben entsteht ein folgendes Kurspotenzial: Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 303 US-Dollar Das maximale Kursziel liegt bei 500.00 US-Dollar Das niedrigste Kursziel liegt bei 155.00 US-Dollar Aktuell liegt der Kurs bei rund 336,84 US-Dollar. FAZIT: Tesla Inc. ist und bleibt eine heiss diskutierte Aktie mit vielen unterschiedlichen Meinungen. Die Polarisierung in den unterschiedlichen Foren ist bemerkenswert und es macht Freude mit zu diskutieren. Ist Tesla die Zukunft oder doch dem Untergang geweiht? Wo die Reise hingehen wird ist wohl noch nicht abzuschätzen. Doch aktuell scheint es wieder eine starke Strömung in Richtung Norden zu geben. Gute Nachrichten könnten die Bewegung weit mehr katalysieren, als Negative. Gefällt Ihnen diese Idee, können Sie mir hier oder auch gerne auf sotrawo.at folgen. Ihr Ritschy Dobetsberger Offenlegung: “Ich kann jederzeit Aktien von Tesla Inc. im Rahmen des Real Money Status meiner Wikifolio’s FuTureUS, UMBRELLA als auch anderer Wikifolio’s, sowie in weiteren Depots halten. Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

EUKLES
zu TL0 (09.01.)

Verlustbegrenzung

EV1
zu TL0 (08.01.)

Langsam kommt Tesla wieder in Fahrt. Auch wenn alle etablierten Hersteller in kürze reine e-autos in Serie bauen wollen, so sind es doch immer noch Nissan, BYD und Tesla die hier bereits in deutlichen Stückzahlen liefern. Bei Tesla gefällt mir einfach der Ansatz Probleme zu lösen. Wenn es nur ein unzureichendes Netz an Ladestationen gibt, dann baut man sein eigenes. Beim Semi Truck werden genau die Themen angepackt die den Spediteuren unter den Nägeln brennen. Zum Beispiel die Geschwindigkeit wenn es mal bergauf geht. Das macht Tesla wirklich gut, wenn man auch denkt, die USA seien das Universum der Welt, andere Länder andere Herausforderungen. In Europa wird kein LKW mit 65 Meilen, also 105 km/h die Alpen hoch sprinten müssen. Ich hoffe das Tesla etwas weniger verspricht und dafür mehr Versprechen einhält. Für mich auf diesem Niveau immer noch ein Kauf.



Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 13.01.2018

2. Motor

Aktien auf dem Radar: DO&CO , FACC , AT&S , Wienerberger , EVN , Evotec , OMV , AMS .


Random Partner

Hello bank!
Die Hello bank! Ist eine Direktbank der BNP Paribas, die im Jahr 2013 ihren Betrieb aufgenommen hat und derzeit (Stand 06/17) in Frankreich, Belgien, Deutschland, Italien und Österreich tätig ist. Die Hello bank! bietet die Services Online Brokerage, Online Banking, Mobile Banking, Sparen, Anlageberatung und Vermögensverwaltung an.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3291 -0.34% 10:47:05 (3302 -0.30% 19.07.)
DAX 12692 0.05% 10:47:37 (12686 -0.62% 19.07.)
Dow 25040 -0.10% 10:47:36 (25065 -0.53% 19.07.)
Nikkei 22760 -0.02% 10:47:26 (22765 -0.13% 19.07.)
Gold 1223 0.51% 10:46:41 (1217 -0.59% 19.07.)
Bitcoin 7455 0.93% 10:47:11 (7386 0.64% 19.07.)

Featured Partner Video

Winners of the Wienerberger Brick Award 2018

www.brickaward.com


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Tesla und Sixt vs. Geely und Polytec – kommentierter KW 2 Peer Group Watch Auto, Motor und Zulieferer


13.01.2018

In der Wochensicht ist vorne: Tesla 6,2% vor Sixt 5,52%, Toyota Motor Corp. 4,43%, Continental 2,95%, Honda Motor 2,04%, Daimler 1,64%, Volkswagen 1,57%, BMW 1,48%, Lion E-Mobility 1,37%, Leoni 0,59%, WP AG 0,58%, Ford Motor Co. 0,23%, General Motors Company 0,14%, Ferrari -0,09%, Polytec -2,28%, Geely -3,9%,

In der Monatssicht ist vorne: Sixt 10,02% vor Continental 8,85% , Toyota Motor Corp. 8,3% , Honda Motor 6,53% , Volkswagen 6,44% , General Motors Company 6,12% , Ford Motor Co. 5% , Daimler 4,86% , BMW 4,43% , Leoni 3,91% , Polytec 1,54% , Ferrari 0,41% , WP AG 0,02% , Geely -0,98% , Tesla -1,41% , Lion E-Mobility -3,9% , Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Sixt 10,25% (Vorjahr: 46,24 Prozent) im Plus. Dahinter Continental 8,46% (Vorjahr: 22,51 Prozent) und Tesla 7,99% (Vorjahr: 45,7 Prozent). Ferrari -100% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter WP AG -100% (Vorjahr: 0 Prozent) und Lion E-Mobility -3,76% (Vorjahr: 18,47 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Geely 31,56%, Sixt 31,33% und Volkswagen 23,19%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Lion E-Mobility -4,14%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Geely-Aktie am besten: 1,24% Plus. Dahinter Volkswagen mit +0,41% , Leoni mit +0,29% , Ferrari mit +0,29% , Sixt mit +0,12% , General Motors Company mit +0,11% , Daimler mit +0,02% , Ford Motor Co. mit +0,01% und BMW mit +0,01% Continental mit -0,06% , Toyota Motor Corp. mit -0,07% , Polytec mit -0,15% , Honda Motor mit -1,56% , Lion E-Mobility mit -2,3% und Tesla mit -3,34% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Auto, Motor und Zulieferer ist -6,93% und reiht sich damit auf Platz 28 ein:

1. Crane: 100,11% Show latest Report (06.01.2018)
2. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,38% Show latest Report (06.01.2018)
3. Zykliker Österreich: 10,49% Show latest Report (06.01.2018)
4. Ölindustrie: 8,69% Show latest Report (06.01.2018)
5. Stahl: 7,13% Show latest Report (06.01.2018)
6. Rohstoffaktien: 6,3% Show latest Report (06.01.2018)
7. Licht und Beleuchtung: 6,25% Show latest Report (06.01.2018)
8. Energie: 6,23% Show latest Report (06.01.2018)
9. Versicherer: 5,44% Show latest Report (06.01.2018)
10. IT, Elektronik, 3D: 4,88% Show latest Report (06.01.2018)
11. OÖ10 Members: 4,7% Show latest Report (06.01.2018)
12. Deutsche Nebenwerte: 4,36% Show latest Report (06.01.2018)
13. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 4,26% Show latest Report (06.01.2018)
14. Global Innovation 1000: 3,74% Show latest Report (06.01.2018)
15. MSCI World Biggest 10: 3,69% Show latest Report (06.01.2018)
16. Immobilien: 3,63% Show latest Report (06.01.2018)
17. Bau & Baustoffe: 3,52% Show latest Report (06.01.2018)
18. Media: 2,74% Show latest Report (06.01.2018)
19. Gaming: 1,67% Show latest Report (06.01.2018)
20. Konsumgüter: 0% Show latest Report (06.01.2018)
21. Runplugged Running Stocks: -0,42%
22. Computer, Software & Internet : -1,1% Show latest Report (06.01.2018)
23. Luftfahrt & Reise: -4,32% Show latest Report (06.01.2018)
24. Börseneulinge 2017: -5,98% Show latest Report (06.01.2018)
25. Banken: -6,86% Show latest Report (06.01.2018)
26. Big Greeks: -7,61% Show latest Report (06.01.2018)
27. Sport: -7,81% Show latest Report (06.01.2018)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -8,22% Show latest Report (06.01.2018)
29. Telekom: -8,78% Show latest Report (06.01.2018)
30. Post: -9,44% Show latest Report (06.01.2018)
31. Solar: -13% Show latest Report (06.01.2018)
32. Aluminium: -45,52% Show latest Report (14.03.2015)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Sethosmenes
zu GRUA (10.01.)

Empfehlung aus dem GEWINN (Heft 1/18, Seite 26).

Rouman
zu GRUA (10.01.)

Gelly legt kräftig bei den Autoverkäufen zu. Ein Plus von 63 Prozent für 2017. Ich erhöhe die Position ein wenig und hoffe dass der neue Lynk & Co die Verkaufserwartungen übertrifft. Falls dies zutrifft, dürfte der Kurs weiter nach oben tendieren.

xpek
zu SIX2 (11.01.)

Die relevanten gleitenden Durchschnitte bei Sixt führten zu einem Kaufsignal.

ArthurDent
zu SIX2 (08.01.)

... auch SIX2 zahlt gut und verlässlich und kommt wieder ins Laufen.

Felizian
zu GM (12.01.)

Im Gegensatz zu zahlreichen Konkurrenten verkauft GM mit dem Chevrolet Bolt bereits heute einen preiswerten Mittelklassewagen, der rein elektrisch angetrieben wird und über eine alltagstaugliche Reichweite von rund 300 km verfügt. Während sich Mitbewerber wie Volkswagen mit milliardenschweren Fehlinvestitionen in die "Zukunftstechnologie Diesel" in eine technologische Sackgasse manövriert haben, plant GM in den kommenden Jahren seine Fahrzeugflotte schrittweise auf Elektrotechnik umzustellen und in beinahe jeder Fahrzeugkategorie eine attraktive, elektrisch angetriebene Motorenvariante anzubieten. Im Jahr 2019 soll in den großen US Metropolen zudem eine erste, kommerziell betriebene Flotte selbstfahrender, elektrisch angetriebener Fahrzeuge an den Start gehen. Die GM Aktie bietet beides: ein hoch profitables, konventionelles Automobilgeschäft mit operativen Gewinnmargen von rund 10 Prozent (im US Geschäft) sowie eine zukunftsträchtige Sparte, die zu den Pionieren der Elektromobilität und des autonomen Fahrens zählt. Der aktuelle Börsenwert von etwas über 60 Milliarden Dollar ist bereits durch die Profite der konventionellen Autosparte mehr als gerechtfertigt, langfristige Anleger erhalten zusätzlich eine nahezu kostenlose Call Option auf die Zukunft des Automobilgeschäftes. Die Dividende sollte kontinuierlich ansteigen und bietet aktuell eine Rendite von rund 3,7 Prozent. Die GM Position wurde heute neue aufgebaut und soll in den kommenden Wochen sukzessive vergrößert werden!

BillionaireBoy
zu DAI (11.01.)

Daimler ist eines der Unternehmen die ich plane, länger in meinem Depot zu halten.

Chartbreaker66
zu DAI (11.01.)

Trade läuft: Stopps werden auf 67,80 nachgezogen. (unter letztem Tief, unter EMA 100 und unter EMA 200)

RobertPintaric
zu DAI (10.01.)

Der Handel scheint mit Daimler aufzugehen, der Kurs nähert sich meinem Verkaufsorder, ich sage nur: "sehr gut" Grüße, Robert Pintaric

JGross
zu DAI (08.01.)

Daimer könnte jetzt bei 73,00 Euro einen kurzfristigen Widerstand gebrochen haben, mögliches Ziel ca. 82-83 Euro

frechdax
zu DAI (08.01.)

Die Daimler Aktien hat als erste Position die 10000 er Marke gerissen und wird anteilig verkauft. Prima weiter so !

GesundeSkepsis
zu DAI (08.01.)

Aufstockung

IdeFlix
zu DAI (07.01.)

Reduzieren auf ~5,5%

Crassus
zu DAI (06.01.)

Die Investition in Daimler hat sich bewährt - die Produktpipeline ist gut gefüllt und die Fahrzeuge treffen den Geschmack der Käufer; dies ist unter anderem durch einen Vergleich des derzeit von Daimler eingeräumten durchschnittlichen Rabattniveaus mit den Rabatten von Audi und BMW zu erkennen: Daimler muss deutlich geringere monetäre Verkaufsanreize als die direkten Konkurrenten gewähren und erzielt trotzdem äußerst respektable Absatzzahlen. Darüber hinaus kommt noch ein deutlich positiver Effekt aus der US-Steuerreform für Daimler hinzu!

Mandkind
zu F (11.01.)

Ford baut ruhig und bedacht Autos und macht darüber hinaus wenig Schlagzeilen. An sich ist das nicht schlecht. Ein sehr hoher Cashflow sowie ein sehr schlechtes Kursjahr bringen Kursideen mit sich. Auch in Amerika wird man langsam auf "normale" Autos umschwenken, da die riesigen SUVs und Jeeps zu teuer im Unterhalt werden. Ich spekuliere ebenfalls auf Autokäufe durch die US-Steuerreform. Als Ziel nehme ich 16, abgesichert wird relativ eng bei 8,50.

MSInvesting
zu BMW (07.01.)

JPMorgan senkt BMW auf 'Underweight' - Ziel 90 Euro.

PurKonInvestor
zu CON (12.01.)

Conti heute mit knapp 36% Gewinn verkauft. Der Hauptteil der Aktien war Juli 2016 ins wikifolio aufgenommen worden. Einschließlich Dividende ergibt sich für den Zeitraum eine solide Rendite. Der Kursanstieg führte zu abnehmender Attraktivität (<60) und damit letztlich zur Verkaufsentscheidung.

Mbkaya
zu CON (11.01.)

Mit knapp 30% Gewinn reduziere ich ein weiteres Mal die Position der Continental AG.

Wow10
zu CON (10.01.)

Verkauf !

freundlich
zu CON (10.01.)

Conti hat gestern mit der Vorlage der vorläufigen Zahlen für 2017 auf der CES in Las Vegas positiv überrascht. Das Umsatzwachstum letztes Jahr war kräftig und soll auch 2018 auf gleichem Niveau weitergehen, und die hohe Ebit-Marge von über 10% wird laut Prognose im kommenden Jahr nochmal sicher erreicht, den Analysten zufolge sogar klar übertroffen. Conti hat gestern auch bekannt gegeben, sich Überlegungen über eine Aufspaltung zu machen, worauf die Aktie einen Freudensprung gemacht hat. Damit könnte Wachstumspotenzial in einzelnen Bereichen freigesetzt werden. Das Reifengeschäft von Conti ist hochprofitabel, ist aber nur eine Sparte von vielen. Man hat schon spekuliert, Conti könnte das Bereich Powertrain herauslösen, um auf das Thema Elektroauto zu fokussieren. Conti ist Innovationsstark in den Zukunftsbereichen Fahrassistenzsysteme, autonomes Fahren, Digitalisierung und Elektrifizierung. Die Firma bleibt hochprofitabel und ein überragender Wachstumswert, und dürfte beim aktuellen Umbruch in der Autobranche noch einen Zahn zulegen, zu den großen Gewinnern zählen.

Swansea
zu CON (10.01.)

Der Einstieg in Continental war ein voller Erfolg und geschah zu einem guten Zeitpunkt. Die Aktie erreichte gestern ein neues ATH.

cccshopping
zu CON (10.01.)

UBS und Goldman bekräftigen ihre buy Empfehlung für Conti.

HamsterradBlog
zu CON (09.01.)

Teilverkauf wegen Überbewertung

Growthbill
zu PYT (12.01.)

Restverkauf, da wahrscheinlich erstmal langweilig dieses Jahr. Wurde als Übergangsjahr deklariert, was üblicherweise nicht grad zu explosiver Kursentwicklung führt.

SEInvest
zu PYT (10.01.)

Nach Österreichs Gipfelstürmer Nr. 1 AT&S und Nr. 2 FACC, nun Teil 3 meiner Kollegin Marion Schlegel und Fabian Strebin vom Börsenmagazin Der Aktionär über eine weitere Wachstums-Aktie meines Wikifolio SEInvest Global, welches aktuell auf neuem All-Time-High notiert. Viel Erfolg an der (Wiener) Börse. LG SE -> Österreichs Gipfelstürmer (Teil 3) – Polytec nicht zu bremsen Österreichs Aktien starten im zurückliegenden Jahr kräftig durch. DER AKTIONÄR hat anhand des bewährten TSI-Systems die trendstärksten Aktien herausgefiltert. Hinter AT&S und FACC rangiert auf Platz 3 Polytec. Die Aktie des Automobilzulieferers kannte in diesem Jahr kein Halten mehr. Nach der starken Rallye vollzog das Papier zuletzt eine kleine Korrektur. Für noch nicht investierte Anleger eine gute Gelegenheit, bei dem wachstumsstarken Unternehmen zuzugreifen. Der Umsatz kletterte von 2014 bis 2016 von 491 auf 650 Millionen Euro, das Ergebnis nach Steuern erhöhte sich in diesem Zeitraum um satte 161 Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr erwarten die Analysten bei Polytec Einnahmen von 683 Millionen Euro sowie einen Gewinn von 42 Millionen Euro. Beflügelt wurde die Aktie in den vergangenen Wochen von Gerüchten, dass Tesla in Europa aktiv werden wird. Finanzvorstand Peter Haidenek sagte vor Kurzem im Gespräch mit dem AKTIONÄR: „Tesla sieht uns nach eigenem Bekunden als einen der bevorzugten Solution Provider für ihre mögliche Produktion in Europa. Die von uns in einem solchen Fall zu liefernde Produktpalette könnte unter anderem die Abdeckung beziehungsweise Einkapselung der Batterien einschließen. Tesla hat an unseren diesbezüglichen Entwicklungen großes Interesse bekundet.“ Zuletzt hat die Aktie von Polytec bei 17,50 Euro die Unterstützung in Form des Novembertiefs sowie der 200-Tage-Linie erfolgreich verteidigen und zuletzt auch bereits wieder einige Prozentpunkte zulegen können. Dabei gelang bereits der Sprung über den kurzfristigen Abwärtstrend, was als Kaufsignal gesehen werden kann. Die nächste Hürde, die es zu überwinden gilt, wartet nun bei 20,50 Euro. Bereits investierte Anleger lassen ihre Gewinne weiter laufen, noch nicht investierte greifen auf dem aktuellen Niveau zu. (Der Artikel ist bereits in AKTIONÄR 48/2017 erschienen.

Ritschy
zu TL0 (09.01.)

Tesla Short-Seller bitte anschnallen! Tesla, Inc. entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Elektrofahrzeuge und Energiespeicherprodukte. Das Unternehmen ist in den zwei Segmenten Automotive und Energy Generation and Storage tätig. Tesla’s Mission ist es, den Übergang der Welt zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Was hat sich in letzter Zeit getan? Viele Analysten und Aktienpropheten sagen immer wieder den CRASH von Tesla und Elon Musk voraus. Doch bis jetzt bewahrheiten sich diese Prognosen nicht, ganz im Gegenteil, die Short Seller müssen immer wieder büßen. Jetzt fokusieren sich viele „Neinsager“ auf das Model 3 und interpretieren im schwachen Start der Produktion den Untergang. Man sollte jedoch nicht die Rekordverkäufe der etablierten Modelle S und X übersehen. Hier wurden wieder neue Maßstäbe gesetzt. In Zahlen ausgedrückt: In den Monaten Oktober, November und Dezember 2017 konnten demnach 29.870 Fahrzeuge ausgeliefert werden. Davon entfielen 15.200 auf das Model S, 13.120 auf das Model X und 1.550 auf das Model 3. Dann gibt es noch den brandneuen Tesla-Truck. Adam Jonas, ein Analyst bei Morgan Stanley, zitierte einen Instagram-Post von einem Landschaftsbauunternehmen, das dessen Reservierungsnummer von EO00000001230 zeigt. Ist es möglich, dass Tesla auch hier schon mehr als 1.000 der teuren Founders Series Limited Edition Truck verkauft haben könnte? Interessant werden für die Aktionäre bei der geplanten Versammlung der „Financial Results“ für das 4. Quartal und des Jahres 2017, Mitte Februar 2018, auch die Solar und Batteriesparte. Besteht hier Möglichkeit für weiteres Wachstum? Analyst Romit Shah vom Investmenthaus Instinet gibt weiterhin eine Kaufempfehlung für die Aktien von Tesla Inc. aus. Die Instinet-Analysten bringen ihren Optimismus hinsichtlich einer Verbesserung der Produktion des Model 3 zum Ausdruck. Analyst Romit Shah geht weiterhin davon aus, dass Tesla Inc. in 2018 ein Umsatzwachstum von mehr als 100% erzielen werde. Die Aktienanalysten von Instinet stufen in ihrer Tesla-Aktienanalyse den Titel weiterhin mit "buy" und einem Kursziel von 500,00 USD ein. Basierend auf 23 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für TSLA angeboten haben entsteht ein folgendes Kurspotenzial: Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 303 US-Dollar Das maximale Kursziel liegt bei 500.00 US-Dollar Das niedrigste Kursziel liegt bei 155.00 US-Dollar Aktuell liegt der Kurs bei rund 336,84 US-Dollar. FAZIT: Tesla Inc. ist und bleibt eine heiss diskutierte Aktie mit vielen unterschiedlichen Meinungen. Die Polarisierung in den unterschiedlichen Foren ist bemerkenswert und es macht Freude mit zu diskutieren. Ist Tesla die Zukunft oder doch dem Untergang geweiht? Wo die Reise hingehen wird ist wohl noch nicht abzuschätzen. Doch aktuell scheint es wieder eine starke Strömung in Richtung Norden zu geben. Gute Nachrichten könnten die Bewegung weit mehr katalysieren, als Negative. Gefällt Ihnen diese Idee, können Sie mir hier oder auch gerne auf sotrawo.at folgen. Ihr Ritschy Dobetsberger Offenlegung: “Ich kann jederzeit Aktien von Tesla Inc. im Rahmen des Real Money Status meiner Wikifolio’s FuTureUS, UMBRELLA als auch anderer Wikifolio’s, sowie in weiteren Depots halten. Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

Ritschy
zu TL0 (09.01.)

Tesla Short-Seller bitte anschnallen! Tesla, Inc. entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Elektrofahrzeuge und Energiespeicherprodukte. Das Unternehmen ist in den zwei Segmenten Automotive und Energy Generation and Storage tätig. Tesla’s Mission ist es, den Übergang der Welt zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Was hat sich in letzter Zeit getan? Viele Analysten und Aktienpropheten sagen immer wieder den CRASH von Tesla und Elon Musk voraus. Doch bis jetzt bewahrheiten sich diese Prognosen nicht, ganz im Gegenteil, die Short Seller müssen immer wieder büßen. Jetzt fokusieren sich viele „Neinsager“ auf das Model 3 und interpretieren im schwachen Start der Produktion den Untergang. Man sollte jedoch nicht die Rekordverkäufe der etablierten Modelle S und X übersehen. Hier wurden wieder neue Maßstäbe gesetzt. In Zahlen ausgedrückt: In den Monaten Oktober, November und Dezember 2017 konnten demnach 29.870 Fahrzeuge ausgeliefert werden. Davon entfielen 15.200 auf das Model S, 13.120 auf das Model X und 1.550 auf das Model 3. Dann gibt es noch den brandneuen Tesla-Truck. Adam Jonas, ein Analyst bei Morgan Stanley, zitierte einen Instagram-Post von einem Landschaftsbauunternehmen, das dessen Reservierungsnummer von EO00000001230 zeigt. Ist es möglich, dass Tesla auch hier schon mehr als 1.000 der teuren Founders Series Limited Edition Truck verkauft haben könnte? Interessant werden für die Aktionäre bei der geplanten Versammlung der „Financial Results“ für das 4. Quartal und des Jahres 2017, Mitte Februar 2018, auch die Solar und Batteriesparte. Besteht hier Möglichkeit für weiteres Wachstum? Analyst Romit Shah vom Investmenthaus Instinet gibt weiterhin eine Kaufempfehlung für die Aktien von Tesla Inc. aus. Die Instinet-Analysten bringen ihren Optimismus hinsichtlich einer Verbesserung der Produktion des Model 3 zum Ausdruck. Analyst Romit Shah geht weiterhin davon aus, dass Tesla Inc. in 2018 ein Umsatzwachstum von mehr als 100% erzielen werde. Die Aktienanalysten von Instinet stufen in ihrer Tesla-Aktienanalyse den Titel weiterhin mit "buy" und einem Kursziel von 500,00 USD ein. Basierend auf 23 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für TSLA angeboten haben entsteht ein folgendes Kurspotenzial: Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 303 US-Dollar Das maximale Kursziel liegt bei 500.00 US-Dollar Das niedrigste Kursziel liegt bei 155.00 US-Dollar Aktuell liegt der Kurs bei rund 336,84 US-Dollar. FAZIT: Tesla Inc. ist und bleibt eine heiss diskutierte Aktie mit vielen unterschiedlichen Meinungen. Die Polarisierung in den unterschiedlichen Foren ist bemerkenswert und es macht Freude mit zu diskutieren. Ist Tesla die Zukunft oder doch dem Untergang geweiht? Wo die Reise hingehen wird ist wohl noch nicht abzuschätzen. Doch aktuell scheint es wieder eine starke Strömung in Richtung Norden zu geben. Gute Nachrichten könnten die Bewegung weit mehr katalysieren, als Negative. Gefällt Ihnen diese Idee, können Sie mir hier oder auch gerne auf sotrawo.at folgen. Ihr Ritschy Dobetsberger Offenlegung: “Ich kann jederzeit Aktien von Tesla Inc. im Rahmen des Real Money Status meiner Wikifolio’s FuTureUS, UMBRELLA als auch anderer Wikifolio’s, sowie in weiteren Depots halten. Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

Ritschy
zu TL0 (09.01.)

Tesla Short-Seller bitte anschnallen! Tesla, Inc. entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Elektrofahrzeuge und Energiespeicherprodukte. Das Unternehmen ist in den zwei Segmenten Automotive und Energy Generation and Storage tätig. Tesla’s Mission ist es, den Übergang der Welt zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Was hat sich in letzter Zeit getan? Viele Analysten und Aktienpropheten sagen immer wieder den CRASH von Tesla und Elon Musk voraus. Doch bis jetzt bewahrheiten sich diese Prognosen nicht, ganz im Gegenteil, die Short Seller müssen immer wieder büßen. Jetzt fokusieren sich viele „Neinsager“ auf das Model 3 und interpretieren im schwachen Start der Produktion den Untergang. Man sollte jedoch nicht die Rekordverkäufe der etablierten Modelle S und X übersehen. Hier wurden wieder neue Maßstäbe gesetzt. In Zahlen ausgedrückt: In den Monaten Oktober, November und Dezember 2017 konnten demnach 29.870 Fahrzeuge ausgeliefert werden. Davon entfielen 15.200 auf das Model S, 13.120 auf das Model X und 1.550 auf das Model 3. Dann gibt es noch den brandneuen Tesla-Truck. Adam Jonas, ein Analyst bei Morgan Stanley, zitierte einen Instagram-Post von einem Landschaftsbauunternehmen, das dessen Reservierungsnummer von EO00000001230 zeigt. Ist es möglich, dass Tesla auch hier schon mehr als 1.000 der teuren Founders Series Limited Edition Truck verkauft haben könnte? Interessant werden für die Aktionäre bei der geplanten Versammlung der „Financial Results“ für das 4. Quartal und des Jahres 2017, Mitte Februar 2018, auch die Solar und Batteriesparte. Besteht hier Möglichkeit für weiteres Wachstum? Analyst Romit Shah vom Investmenthaus Instinet gibt weiterhin eine Kaufempfehlung für die Aktien von Tesla Inc. aus. Die Instinet-Analysten bringen ihren Optimismus hinsichtlich einer Verbesserung der Produktion des Model 3 zum Ausdruck. Analyst Romit Shah geht weiterhin davon aus, dass Tesla Inc. in 2018 ein Umsatzwachstum von mehr als 100% erzielen werde. Die Aktienanalysten von Instinet stufen in ihrer Tesla-Aktienanalyse den Titel weiterhin mit "buy" und einem Kursziel von 500,00 USD ein. Basierend auf 23 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für TSLA angeboten haben entsteht ein folgendes Kurspotenzial: Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 303 US-Dollar Das maximale Kursziel liegt bei 500.00 US-Dollar Das niedrigste Kursziel liegt bei 155.00 US-Dollar Aktuell liegt der Kurs bei rund 336,84 US-Dollar. FAZIT: Tesla Inc. ist und bleibt eine heiss diskutierte Aktie mit vielen unterschiedlichen Meinungen. Die Polarisierung in den unterschiedlichen Foren ist bemerkenswert und es macht Freude mit zu diskutieren. Ist Tesla die Zukunft oder doch dem Untergang geweiht? Wo die Reise hingehen wird ist wohl noch nicht abzuschätzen. Doch aktuell scheint es wieder eine starke Strömung in Richtung Norden zu geben. Gute Nachrichten könnten die Bewegung weit mehr katalysieren, als Negative. Gefällt Ihnen diese Idee, können Sie mir hier oder auch gerne auf sotrawo.at folgen. Ihr Ritschy Dobetsberger Offenlegung: “Ich kann jederzeit Aktien von Tesla Inc. im Rahmen des Real Money Status meiner Wikifolio’s FuTureUS, UMBRELLA als auch anderer Wikifolio’s, sowie in weiteren Depots halten. Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

Ritschy
zu TL0 (09.01.)

Tesla Short-Seller bitte anschnallen! Tesla, Inc. entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Elektrofahrzeuge und Energiespeicherprodukte. Das Unternehmen ist in den zwei Segmenten Automotive und Energy Generation and Storage tätig. Tesla’s Mission ist es, den Übergang der Welt zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Was hat sich in letzter Zeit getan? Viele Analysten und Aktienpropheten sagen immer wieder den CRASH von Tesla und Elon Musk voraus. Doch bis jetzt bewahrheiten sich diese Prognosen nicht, ganz im Gegenteil, die Short Seller müssen immer wieder büßen. Jetzt fokusieren sich viele „Neinsager“ auf das Model 3 und interpretieren im schwachen Start der Produktion den Untergang. Man sollte jedoch nicht die Rekordverkäufe der etablierten Modelle S und X übersehen. Hier wurden wieder neue Maßstäbe gesetzt. In Zahlen ausgedrückt: In den Monaten Oktober, November und Dezember 2017 konnten demnach 29.870 Fahrzeuge ausgeliefert werden. Davon entfielen 15.200 auf das Model S, 13.120 auf das Model X und 1.550 auf das Model 3. Dann gibt es noch den brandneuen Tesla-Truck. Adam Jonas, ein Analyst bei Morgan Stanley, zitierte einen Instagram-Post von einem Landschaftsbauunternehmen, das dessen Reservierungsnummer von EO00000001230 zeigt. Ist es möglich, dass Tesla auch hier schon mehr als 1.000 der teuren Founders Series Limited Edition Truck verkauft haben könnte? Interessant werden für die Aktionäre bei der geplanten Versammlung der „Financial Results“ für das 4. Quartal und des Jahres 2017, Mitte Februar 2018, auch die Solar und Batteriesparte. Besteht hier Möglichkeit für weiteres Wachstum? Analyst Romit Shah vom Investmenthaus Instinet gibt weiterhin eine Kaufempfehlung für die Aktien von Tesla Inc. aus. Die Instinet-Analysten bringen ihren Optimismus hinsichtlich einer Verbesserung der Produktion des Model 3 zum Ausdruck. Analyst Romit Shah geht weiterhin davon aus, dass Tesla Inc. in 2018 ein Umsatzwachstum von mehr als 100% erzielen werde. Die Aktienanalysten von Instinet stufen in ihrer Tesla-Aktienanalyse den Titel weiterhin mit "buy" und einem Kursziel von 500,00 USD ein. Basierend auf 23 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für TSLA angeboten haben entsteht ein folgendes Kurspotenzial: Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 303 US-Dollar Das maximale Kursziel liegt bei 500.00 US-Dollar Das niedrigste Kursziel liegt bei 155.00 US-Dollar Aktuell liegt der Kurs bei rund 336,84 US-Dollar. FAZIT: Tesla Inc. ist und bleibt eine heiss diskutierte Aktie mit vielen unterschiedlichen Meinungen. Die Polarisierung in den unterschiedlichen Foren ist bemerkenswert und es macht Freude mit zu diskutieren. Ist Tesla die Zukunft oder doch dem Untergang geweiht? Wo die Reise hingehen wird ist wohl noch nicht abzuschätzen. Doch aktuell scheint es wieder eine starke Strömung in Richtung Norden zu geben. Gute Nachrichten könnten die Bewegung weit mehr katalysieren, als Negative. Gefällt Ihnen diese Idee, können Sie mir hier oder auch gerne auf sotrawo.at folgen. Ihr Ritschy Dobetsberger Offenlegung: “Ich kann jederzeit Aktien von Tesla Inc. im Rahmen des Real Money Status meiner Wikifolio’s FuTureUS, UMBRELLA als auch anderer Wikifolio’s, sowie in weiteren Depots halten. Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.”

EUKLES
zu TL0 (09.01.)

Verlustbegrenzung

EV1
zu TL0 (08.01.)

Langsam kommt Tesla wieder in Fahrt. Auch wenn alle etablierten Hersteller in kürze reine e-autos in Serie bauen wollen, so sind es doch immer noch Nissan, BYD und Tesla die hier bereits in deutlichen Stückzahlen liefern. Bei Tesla gefällt mir einfach der Ansatz Probleme zu lösen. Wenn es nur ein unzureichendes Netz an Ladestationen gibt, dann baut man sein eigenes. Beim Semi Truck werden genau die Themen angepackt die den Spediteuren unter den Nägeln brennen. Zum Beispiel die Geschwindigkeit wenn es mal bergauf geht. Das macht Tesla wirklich gut, wenn man auch denkt, die USA seien das Universum der Welt, andere Länder andere Herausforderungen. In Europa wird kein LKW mit 65 Meilen, also 105 km/h die Alpen hoch sprinten müssen. Ich hoffe das Tesla etwas weniger verspricht und dafür mehr Versprechen einhält. Für mich auf diesem Niveau immer noch ein Kauf.



Bildnachweis

1. BSN Group Auto, Motor und Zulieferer Performancevergleich YTD, Stand: 13.01.2018

2. Motor

Aktien auf dem Radar: DO&CO , FACC , AT&S , Wienerberger , EVN , Evotec , OMV , AMS .


Random Partner

Hello bank!
Die Hello bank! Ist eine Direktbank der BNP Paribas, die im Jahr 2013 ihren Betrieb aufgenommen hat und derzeit (Stand 06/17) in Frankreich, Belgien, Deutschland, Italien und Österreich tätig ist. Die Hello bank! bietet die Services Online Brokerage, Online Banking, Mobile Banking, Sparen, Anlageberatung und Vermögensverwaltung an.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3291 -0.34% 10:47:05 (3302 -0.30% 19.07.)
DAX 12692 0.05% 10:47:37 (12686 -0.62% 19.07.)
Dow 25040 -0.10% 10:47:36 (25065 -0.53% 19.07.)
Nikkei 22760 -0.02% 10:47:26 (22765 -0.13% 19.07.)
Gold 1223 0.51% 10:46:41 (1217 -0.59% 19.07.)
Bitcoin 7455 0.93% 10:47:11 (7386 0.64% 19.07.)

Featured Partner Video

Winners of the Wienerberger Brick Award 2018

www.brickaward.com


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte