Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





06.01.2018

In der Wochensicht ist vorne: AT&S 10,03% vor TTM Technologies, Inc. 4,15%, Semtech Corporation 4,09%, Qualcomm Incorporated 3,83%, Compeq Manufacturing 3,75%, Apple 3,41%, Shinko Electric Industries 2,73%, Ibiden Co.Ltd 1,49%, Unimicron Technology Corp -0,86% und Intel -3,08%.

In der Monatssicht ist vorne: AT&S 17,54% vor Shinko Electric Industries 6,65% , Compeq Manufacturing 6,33% , Semtech Corporation 6,27% , TTM Technologies, Inc. 3,82% , Apple 3,16% , Intel 2,99% , Qualcomm Incorporated 2,75% , Unimicron Technology Corp -2,81% und Ibiden Co.Ltd -9,42% . Weitere Highlights: Qualcomm Incorporated ist nun 4 Tage im Plus (3,83% Zuwachs von 64,02 auf 66,47), ebenso Unimicron Technology Corp 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Compeq Manufacturing 51,13% (Vorjahr: -29,95 Prozent) im Plus. Dahinter Unimicron Technology Corp 39,52% (Vorjahr: -12,68 Prozent) und AT&S 10,03% (Vorjahr: 152,85 Prozent). Intel -3,08% (Vorjahr: 27,27 Prozent) im Minus. Dahinter Ibiden Co.Ltd 1,06% (Vorjahr: -1,96 Prozent) und Shinko Electric Industries 1,33% (Vorjahr: 5,45 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: AT&S 90,76%, Compeq Manufacturing 32,14% und Unimicron Technology Corp 26,03%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Ibiden Co.Ltd -11,9% und Semtech Corporation -1,91%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Apple-Aktie am besten: 1,65% Plus. Dahinter Semtech Corporation mit +1,48% , Intel mit +1,45% , TTM Technologies, Inc. mit +1,12% , Qualcomm Incorporated mit +0,69% , Ibiden Co.Ltd mit +0,64% und Shinko Electric Industries mit +0,04% AT&S mit -0,17% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 11,55% und reiht sich damit auf Platz 3 ein:

1. Crane: 98,56% Show latest Report (30.12.2017)
2. Licht und Beleuchtung: 12,63% Show latest Report (30.12.2017)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,55% Show latest Report (30.12.2017)
4. Zykliker Österreich: 9,58% Show latest Report (23.12.2017)
5. Immobilien: 5,68% Show latest Report (30.12.2017)
6. Ölindustrie: 5,22% Show latest Report (30.12.2017)
7. Rohstoffaktien: 4,4% Show latest Report (30.12.2017)
8. Stahl: 4,34% Show latest Report (30.12.2017)
9. IT, Elektronik, 3D: 4,23% Show latest Report (30.12.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 3,94% Show latest Report (30.12.2017)
11. OÖ10 Members: 3,88% Show latest Report (30.12.2017)
12. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,78% Show latest Report (30.12.2017)
13. Bau & Baustoffe: 3,76% Show latest Report (30.12.2017)
14. Global Innovation 1000: 3,55% Show latest Report (30.12.2017)
15. Börseneulinge 2017: 3,14% Show latest Report (30.12.2017)
16. Media: 2,53% Show latest Report (30.12.2017)
17. Versicherer: 2,46% Show latest Report (30.12.2017)
18. Runplugged Running Stocks: 2,44%
19. MSCI World Biggest 10: 2,35% Show latest Report (30.12.2017)
20. Energie: 2,14% Show latest Report (30.12.2017)
21. Konsumgüter: 0,93% Show latest Report (30.12.2017)
22. Gaming: 0,47% Show latest Report (30.12.2017)
23. Computer, Software & Internet : -1% Show latest Report (30.12.2017)
24. Sport: -7,16% Show latest Report (30.12.2017)
25. Telekom: -7,29% Show latest Report (30.12.2017)
26. Luftfahrt & Reise: -7,93% Show latest Report (30.12.2017)
27. Big Greeks: -8,95% Show latest Report (30.12.2017)
28. Banken: -9,29% Show latest Report (30.12.2017)
29. Auto, Motor und Zulieferer: -9,64% Show latest Report (30.12.2017)
30. Post: -10,47% Show latest Report (30.12.2017)
31. Solar: -14,31% Show latest Report (30.12.2017)
32. Aluminium: -46,88% Show latest Report (14.03.2015)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

DGVInvest
zu AAPL (05.01.)

Apple ist trotz seiner gigantisch hohen Marktkapitalisierung immer noch nicht überbewertet. Zu dem entwickelt sich Apple vom Wachstumsunternehmen zum Wertunternehmen, was sich in den nächsten Jahren auch am attraktiven Dividendenwachstum zeigen wird.

Swansea
zu AAPL (03.01.)

Die Position wurde halbiert. Das Portfolio wird schrittweise umstruktriert. Der Gewinn beträgt 154,46%.

MSInvesting
zu AAPL (31.12.)

Laut der taiwanesischen Economic Daily hat Apple die Prognose für das neue iPhone X auf 30 Millionen Exemplare gesenkt. Das wäre bedeutend weniger als der ursprüngliche Plan des Konzerns von 50 Millionen produzierten Exemplaren. Apple dominiert das Weihnachtsgeschäft mit 44 Prozent Marktanteil. Nach der Aufregung um die gedrosselte Leistung von iPhones mit abgenutzten Batterien hat sich Apple bei den Nutzern entschuldigt und macht den Akku-Wechsel drastisch günstiger. Zugleich versicherte der Konzern, dass er "niemals" das Erlebnis der Nutzer absichtlich verschlechtern würde, um neue Geräte zu verkaufen.

StefanBodeFonds
zu INL (05.01.)

Intel ist nicht angesprungen und daher abverkauf mit 2% Minus.

Warncke
zu INL (04.01.)

Real ist es wegen der Sicherheitslücke heraus geflogen und wurde hier nachgezogen. Möglich, dass der Kurs weiter nachgibt und auch, dass ich später mal wieder einsteigen werde.

eicki
zu INL (04.01.)

IT-Experten entdecken eine gravierende Sicherheitslücke in Intel-Chips. Alle CPUs der vergangenen zehn Jahre sind betroffen, das Leck bedroht Nutzer von Windows, Mac OS und Linux. Ein Update ist in Arbeit, bringt aber andere Probleme mit sich. https://www.n-tv.de/technik/Gravierende-Luecke-bedroht-Millionen-PCs-article20212186.html

JeJa
zu INL (03.01.)

Bei Intel gibt es heute kräftig Prügel. Ein Systemupdate zum Fixen einer Sicherheitslücke könnte eine Verlangsamung von 30 % für Prozessoren der ketzten 10 Jahre bedeuten. Ich sehe das im Moment noch nicht so kritisch, daher bleibe ich zunächst der Kaufstrategie bei Intel treu. ***** VG - https://www.zenbagger.wiki

levdul
zu INL (31.12.)

Intel muss wohl nicht vorgestellt werden. Intel hat ein wenig die Tendenz weg von der CPU und hin zu vielen kleinen Lokalprozessoren verschlafen. In diesem Bereich wurde Intel teilweise von Nvidia verdrängt. Intel ist finanzstark genug um hier die Weichen wieder richtig zu stellen. Der Aktienkurs ist bereits angesprungen.

EV1
zu QCOM (02.01.)

Broadcom versucht weiterhin Qualcomm zu übernehmen. Dabei wert sich Qualcomm heftig. Auch hat Qualcomm die Übernahme von NXP auf 2018 verschoben. Das alles ist nicht förderlich für den Kurs. Da aber Qualcomm weiterhin einer der marktbeherrschenden Entwickler und Hersteller von Mobilfunkchips ist, ist es meiner Meinung nach sinnvoll das abzuwarten bis das ganze Schauspiel vorbei ist. Qualcomm sollte auch in Zukunft weiterhin Gewinne machen. http://www.elektroniknet.de/markt-technik/halbleiter/qualcomm-wehrt-sich-gegen-broadcom-149100.html

Sethosmenes
zu ATS (05.01.)

Laut Meinung von Markus Fröhlich, dem Geschäftsführer von PI5 Consulting, hat diese Aktie starkes Aufwärtspotenzial in diesem Jahr (lt. Börse-Express Nr. 3905). Ich persönlich schließe mich dieser Meinung zu 100% an. Privat halte ich gerade einen Optionsschein auf diese Aktie.

AktienTipp
zu ATS (02.01.)

http://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/wirtschaftstmkhp/5345742/Kursplus-von-150-Prozent_Dieses-steirische-Unternehmen-war-der



Bildnachweis

1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 06.01.2018

2. Schaltkreis, Computer, PCB, http://www.shutterstock.com/de/pic-99622529/stock-vector-circuit-board-background-vector.html

Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC , KTM Industries , Strabag .


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3304 -0.14% 17:08:43 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12536 -0.21% 17:09:08 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 24998 -0.24% 17:09:18 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22455 -1.07% 17:08:46 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1225 -0.38% 17:09:21 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7703 4.03% 17:08:58 (7405 1.34% 22.07.)

Featured Partner Video

Wienerberger auf der Wiener Messe 2018

Die Messesaison hat begonnen und Wienerberger Österreich präsentiert sich mit einem beeindruckenden Messestand auf der Bauen & Energie Wien 2018.


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

AT&S und TTM Technologies, Inc. vs. Intel und Unimicron Technology Corp – kommentierter KW 1 Peer Group Watch PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients)


06.01.2018

In der Wochensicht ist vorne: AT&S 10,03% vor TTM Technologies, Inc. 4,15%, Semtech Corporation 4,09%, Qualcomm Incorporated 3,83%, Compeq Manufacturing 3,75%, Apple 3,41%, Shinko Electric Industries 2,73%, Ibiden Co.Ltd 1,49%, Unimicron Technology Corp -0,86% und Intel -3,08%.

In der Monatssicht ist vorne: AT&S 17,54% vor Shinko Electric Industries 6,65% , Compeq Manufacturing 6,33% , Semtech Corporation 6,27% , TTM Technologies, Inc. 3,82% , Apple 3,16% , Intel 2,99% , Qualcomm Incorporated 2,75% , Unimicron Technology Corp -2,81% und Ibiden Co.Ltd -9,42% . Weitere Highlights: Qualcomm Incorporated ist nun 4 Tage im Plus (3,83% Zuwachs von 64,02 auf 66,47), ebenso Unimicron Technology Corp 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Compeq Manufacturing 51,13% (Vorjahr: -29,95 Prozent) im Plus. Dahinter Unimicron Technology Corp 39,52% (Vorjahr: -12,68 Prozent) und AT&S 10,03% (Vorjahr: 152,85 Prozent). Intel -3,08% (Vorjahr: 27,27 Prozent) im Minus. Dahinter Ibiden Co.Ltd 1,06% (Vorjahr: -1,96 Prozent) und Shinko Electric Industries 1,33% (Vorjahr: 5,45 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: AT&S 90,76%, Compeq Manufacturing 32,14% und Unimicron Technology Corp 26,03%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Ibiden Co.Ltd -11,9% und Semtech Corporation -1,91%,
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:05 Uhr die Apple-Aktie am besten: 1,65% Plus. Dahinter Semtech Corporation mit +1,48% , Intel mit +1,45% , TTM Technologies, Inc. mit +1,12% , Qualcomm Incorporated mit +0,69% , Ibiden Co.Ltd mit +0,64% und Shinko Electric Industries mit +0,04% AT&S mit -0,17% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 11,55% und reiht sich damit auf Platz 3 ein:

1. Crane: 98,56% Show latest Report (30.12.2017)
2. Licht und Beleuchtung: 12,63% Show latest Report (30.12.2017)
3. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 11,55% Show latest Report (30.12.2017)
4. Zykliker Österreich: 9,58% Show latest Report (23.12.2017)
5. Immobilien: 5,68% Show latest Report (30.12.2017)
6. Ölindustrie: 5,22% Show latest Report (30.12.2017)
7. Rohstoffaktien: 4,4% Show latest Report (30.12.2017)
8. Stahl: 4,34% Show latest Report (30.12.2017)
9. IT, Elektronik, 3D: 4,23% Show latest Report (30.12.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 3,94% Show latest Report (30.12.2017)
11. OÖ10 Members: 3,88% Show latest Report (30.12.2017)
12. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 3,78% Show latest Report (30.12.2017)
13. Bau & Baustoffe: 3,76% Show latest Report (30.12.2017)
14. Global Innovation 1000: 3,55% Show latest Report (30.12.2017)
15. Börseneulinge 2017: 3,14% Show latest Report (30.12.2017)
16. Media: 2,53% Show latest Report (30.12.2017)
17. Versicherer: 2,46% Show latest Report (30.12.2017)
18. Runplugged Running Stocks: 2,44%
19. MSCI World Biggest 10: 2,35% Show latest Report (30.12.2017)
20. Energie: 2,14% Show latest Report (30.12.2017)
21. Konsumgüter: 0,93% Show latest Report (30.12.2017)
22. Gaming: 0,47% Show latest Report (30.12.2017)
23. Computer, Software & Internet : -1% Show latest Report (30.12.2017)
24. Sport: -7,16% Show latest Report (30.12.2017)
25. Telekom: -7,29% Show latest Report (30.12.2017)
26. Luftfahrt & Reise: -7,93% Show latest Report (30.12.2017)
27. Big Greeks: -8,95% Show latest Report (30.12.2017)
28. Banken: -9,29% Show latest Report (30.12.2017)
29. Auto, Motor und Zulieferer: -9,64% Show latest Report (30.12.2017)
30. Post: -10,47% Show latest Report (30.12.2017)
31. Solar: -14,31% Show latest Report (30.12.2017)
32. Aluminium: -46,88% Show latest Report (14.03.2015)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

DGVInvest
zu AAPL (05.01.)

Apple ist trotz seiner gigantisch hohen Marktkapitalisierung immer noch nicht überbewertet. Zu dem entwickelt sich Apple vom Wachstumsunternehmen zum Wertunternehmen, was sich in den nächsten Jahren auch am attraktiven Dividendenwachstum zeigen wird.

Swansea
zu AAPL (03.01.)

Die Position wurde halbiert. Das Portfolio wird schrittweise umstruktriert. Der Gewinn beträgt 154,46%.

MSInvesting
zu AAPL (31.12.)

Laut der taiwanesischen Economic Daily hat Apple die Prognose für das neue iPhone X auf 30 Millionen Exemplare gesenkt. Das wäre bedeutend weniger als der ursprüngliche Plan des Konzerns von 50 Millionen produzierten Exemplaren. Apple dominiert das Weihnachtsgeschäft mit 44 Prozent Marktanteil. Nach der Aufregung um die gedrosselte Leistung von iPhones mit abgenutzten Batterien hat sich Apple bei den Nutzern entschuldigt und macht den Akku-Wechsel drastisch günstiger. Zugleich versicherte der Konzern, dass er "niemals" das Erlebnis der Nutzer absichtlich verschlechtern würde, um neue Geräte zu verkaufen.

StefanBodeFonds
zu INL (05.01.)

Intel ist nicht angesprungen und daher abverkauf mit 2% Minus.

Warncke
zu INL (04.01.)

Real ist es wegen der Sicherheitslücke heraus geflogen und wurde hier nachgezogen. Möglich, dass der Kurs weiter nachgibt und auch, dass ich später mal wieder einsteigen werde.

eicki
zu INL (04.01.)

IT-Experten entdecken eine gravierende Sicherheitslücke in Intel-Chips. Alle CPUs der vergangenen zehn Jahre sind betroffen, das Leck bedroht Nutzer von Windows, Mac OS und Linux. Ein Update ist in Arbeit, bringt aber andere Probleme mit sich. https://www.n-tv.de/technik/Gravierende-Luecke-bedroht-Millionen-PCs-article20212186.html

JeJa
zu INL (03.01.)

Bei Intel gibt es heute kräftig Prügel. Ein Systemupdate zum Fixen einer Sicherheitslücke könnte eine Verlangsamung von 30 % für Prozessoren der ketzten 10 Jahre bedeuten. Ich sehe das im Moment noch nicht so kritisch, daher bleibe ich zunächst der Kaufstrategie bei Intel treu. ***** VG - https://www.zenbagger.wiki

levdul
zu INL (31.12.)

Intel muss wohl nicht vorgestellt werden. Intel hat ein wenig die Tendenz weg von der CPU und hin zu vielen kleinen Lokalprozessoren verschlafen. In diesem Bereich wurde Intel teilweise von Nvidia verdrängt. Intel ist finanzstark genug um hier die Weichen wieder richtig zu stellen. Der Aktienkurs ist bereits angesprungen.

EV1
zu QCOM (02.01.)

Broadcom versucht weiterhin Qualcomm zu übernehmen. Dabei wert sich Qualcomm heftig. Auch hat Qualcomm die Übernahme von NXP auf 2018 verschoben. Das alles ist nicht förderlich für den Kurs. Da aber Qualcomm weiterhin einer der marktbeherrschenden Entwickler und Hersteller von Mobilfunkchips ist, ist es meiner Meinung nach sinnvoll das abzuwarten bis das ganze Schauspiel vorbei ist. Qualcomm sollte auch in Zukunft weiterhin Gewinne machen. http://www.elektroniknet.de/markt-technik/halbleiter/qualcomm-wehrt-sich-gegen-broadcom-149100.html

Sethosmenes
zu ATS (05.01.)

Laut Meinung von Markus Fröhlich, dem Geschäftsführer von PI5 Consulting, hat diese Aktie starkes Aufwärtspotenzial in diesem Jahr (lt. Börse-Express Nr. 3905). Ich persönlich schließe mich dieser Meinung zu 100% an. Privat halte ich gerade einen Optionsschein auf diese Aktie.

AktienTipp
zu ATS (02.01.)

http://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/wirtschaftstmkhp/5345742/Kursplus-von-150-Prozent_Dieses-steirische-Unternehmen-war-der



Bildnachweis

1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 06.01.2018

2. Schaltkreis, Computer, PCB, http://www.shutterstock.com/de/pic-99622529/stock-vector-circuit-board-background-vector.html

Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC , KTM Industries , Strabag .


Random Partner

Agrana
Die Agrana Beteiligungs-AG ist ein Nahrungsmittel-Konzern mit Sitz in Wien. Agrana erzeugt Zucker, Stärke, sogenannte Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentrate sowie Bioethanol. Agrana ist mit rund 8.600 Mitarbeitern an 53 Produktionsstandorten auf allen Kontinenten weltweit präsent und erwirtschaftete zuletzt einen Konzernumsatz von 2,5 Mrd. Euro.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3304 -0.14% 17:08:43 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12536 -0.21% 17:09:08 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 24998 -0.24% 17:09:18 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22455 -1.07% 17:08:46 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1225 -0.38% 17:09:21 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7703 4.03% 17:08:58 (7405 1.34% 22.07.)

Featured Partner Video

Wienerberger auf der Wiener Messe 2018

Die Messesaison hat begonnen und Wienerberger Österreich präsentiert sich mit einem beeindruckenden Messestand auf der Bauen & Energie Wien 2018.


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte