Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Haselsteiner, Hansmann, Hauser, Sparkasse Oberösterreich, RLB OÖ uvm investieren in neuen VC-Fonds


19.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Startup300 (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Wenige Monate nach seiner EuVECA Registrierung startet capital300 die operative Investment-Tätigkeit. Der von startup300 mitgegründete österreichische Venture Capital Fonds meldet das „First Closing“ mit über 20 Millionen Euro. Das Kapital stammt von Banken, renommierten Unternehmern und Investoren. Mit dem Start von capital300 kommt dringend benötigtes, frisches Wachstumskapital für Start-Ups auf den heimischen Markt. capital300 wird gemeinsam mit einigen der weltbesten Venture Capital Fonds investieren und damit wachstumsstarken Technologieunternehmen Zugang zu globalen Netzwerken
und Kapital geben. Im nächsten Jahr soll der Fonds auf 40 bis 60 Millionen Euro anwachsen. 

capital300 wird vom erfolgreichen Serial Entrepreneur Roman Scharf (Jajah, Talenthouse) und dem Investor Peter Lasinger (aws Gründerfonds, Accenture) geführt. Unterstützt wird capital300 insbesondere von der startup300 AG mit seinen derzeit 141 Business Angels  sowie seinen bald 40 Beteiligungen in Startups und Unternehmen aus dem Start-Up-Ökosystem.  

Co-Investments mit den Besten der Welt
Die „Series A“-Investments von capital300 in der Höhe von zwei bis zehn Millionen Euro sollen gemeinsam mit einigen der angesehensten und erfolgreichsten internationalen Venture Capital Fonds erfolgen. Dies ermöglicht eine optimale Kombination aus lokalem Know-how und Unterstützung für internationale VC´s sowie Zugang zu einem globalen Netzwerk, Markt, Ressourcen und Finanzierungsmöglichkeiten für Start-Ups.

„Wir werden wachstumsstarken Unternehmen ein Sprungbrett und die Unterstützung für eine optimale Entwicklung bieten”, sagt Peter Lasinger, Management Partner von capital300. Roman Scharf ergänzt: „Das Investment eines internationalen Top-VC – im Fall meines eigenen Start-Ups war das Sequoia Capital – befördert ein Unternehmen in eine völlig andere Umlaufbahn. Wir wollen diese Chancen strukturiert wieder und wieder schaffen. Das kann – ähnlich wie der Erfolg von Skype in Schweden – das Ökosystem und die Wachstumsmöglichkeiten auch in Österreich vollständig verändern.“

Unternehmer und Banken investieren in capital300
Zu den capital300-Investoren zählen erfolgreiche Gründerpersönlichkeiten und Unternehmer wie Alfred Luger, Hansi Hansmann, Hermann Hauser, Oliver Sonnleithner, Klaus Hofbauer, Jürgen Smid, Walter Scherb jun. oder Hans Peter Haselsteiner. Mit der Allgemeinen Sparkasse Oberösterreich und der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich zählen auch zwei Banken zu den wichtigsten Investoren.

Investoren über capital300
„In Österreich ist katastrophal wenig Risikokapital für das Wachstum vorhanden. Gute Start-Ups und hervorragende Gründerteams sind gezwungen, Finanzierungen international zu suchen. Damit werden enorme Ressourcen und Chancen vergeudet. Ich bin froh, dass mit capital300 endlich ein auf Anschlussfinanzierung spezialisierter VC mit österreichischem Geld an den Start geht“, sagt Hansi Hansmann, Aufsichtsrat bei der startup300 AG und Investor in capital300.

„Venture Capital und globale Vernetzung sind für den Aufbau und das Wachstum erfolgreicher Technologieunternehmen entscheidend. Es ist großartig, dass mit capital300 endlich auch in Österreich ein Fonds Internationalisierung und Wachstum in den Fokus rückt und ich mich hier einbringen kann“, sagt Hermann Hauser, capital300-Investor und Aktionär der startup300 AG.

„capital300 ist ein wichtiger nächster Schritt für die Start-Up Ökologie in diesem Land. Wir brauchen solche Initiativen, um auch beim Thema Finanzierung halbwegs im internationalen Vergleich mithalten zu können. Ich freue mich sehr, hier an Bord zu sein“, sagt Runtastic-Gründer und startup300-Aufsichtsrat Alfred Luger.

„Wir unterstützen den Auf- und Ausbau von Start-ups und Jungunternehmern und helfen dabei mit, neue Geschäftsideen in unserer Region zu realisieren. Es braucht kreative Menschen, die den Mut haben, mit ihren Unternehmenskonzepten die Wirtschaft in Oberösterreich zu beleben“, so Sparkasse OÖ-Generaldirektor Dr. Michael Rockenschaub.

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich stellt Unternehmen seit mehr als 20 Jahren Beteiligungs- und Risikokapital zur Verfügung. „Ohne den Zugang zu entsprechenden Finanzierungen kommen gute Ideen nicht vom Start und in die Gänge. Der RLB OÖ ist es wichtig, auch neue, junge Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Visionen und Ideen zu unterstützen. Der frische Wind einer lebendigen Start-Up-Szene stärkt darüber hinaus den Standort insgesamt“, sagt Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Unternehmer Roman Scharf und Peter Lasinger legen mit neuen VC-Fonds capital300 los, Bild: Startup300 © Aussendung


Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC , KTM Industries , Strabag .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

DLA Piper Weiss-Tessbach
DLA Piper ist eine der weltweit größten und führenden Anwaltskanzleien. Mit Büros in mehr als 40 Ländern in Europa, Asien-Pazifik, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien (etwa 65 Juristen) vertreten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3307 -0.05% 15:54:58 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12559 -0.02% 15:55:28 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25038 -0.08% 15:55:28 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22455 -1.07% 15:55:28 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1225 -0.33% 15:55:28 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7721 4.27% 15:54:59 (7405 1.34% 22.07.)

Featured Partner Video

Adidas: Auf dem Weg zum Weltmeistertitel?

Nun rollt der Ball ja schon ein paar Tage in Russland. Und bis dato tun sich viele Favoriten inklusive 'Der Mannschaft' noch ziemlich schwer. Zumindest als Ausstatter ist Deutschland aber schon ein...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Inbox: Haselsteiner, Hansmann, Hauser, Sparkasse Oberösterreich, RLB OÖ uvm investieren in neuen VC-Fonds


19.12.2017

19.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Startup300 (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Wenige Monate nach seiner EuVECA Registrierung startet capital300 die operative Investment-Tätigkeit. Der von startup300 mitgegründete österreichische Venture Capital Fonds meldet das „First Closing“ mit über 20 Millionen Euro. Das Kapital stammt von Banken, renommierten Unternehmern und Investoren. Mit dem Start von capital300 kommt dringend benötigtes, frisches Wachstumskapital für Start-Ups auf den heimischen Markt. capital300 wird gemeinsam mit einigen der weltbesten Venture Capital Fonds investieren und damit wachstumsstarken Technologieunternehmen Zugang zu globalen Netzwerken
und Kapital geben. Im nächsten Jahr soll der Fonds auf 40 bis 60 Millionen Euro anwachsen. 

capital300 wird vom erfolgreichen Serial Entrepreneur Roman Scharf (Jajah, Talenthouse) und dem Investor Peter Lasinger (aws Gründerfonds, Accenture) geführt. Unterstützt wird capital300 insbesondere von der startup300 AG mit seinen derzeit 141 Business Angels  sowie seinen bald 40 Beteiligungen in Startups und Unternehmen aus dem Start-Up-Ökosystem.  

Co-Investments mit den Besten der Welt
Die „Series A“-Investments von capital300 in der Höhe von zwei bis zehn Millionen Euro sollen gemeinsam mit einigen der angesehensten und erfolgreichsten internationalen Venture Capital Fonds erfolgen. Dies ermöglicht eine optimale Kombination aus lokalem Know-how und Unterstützung für internationale VC´s sowie Zugang zu einem globalen Netzwerk, Markt, Ressourcen und Finanzierungsmöglichkeiten für Start-Ups.

„Wir werden wachstumsstarken Unternehmen ein Sprungbrett und die Unterstützung für eine optimale Entwicklung bieten”, sagt Peter Lasinger, Management Partner von capital300. Roman Scharf ergänzt: „Das Investment eines internationalen Top-VC – im Fall meines eigenen Start-Ups war das Sequoia Capital – befördert ein Unternehmen in eine völlig andere Umlaufbahn. Wir wollen diese Chancen strukturiert wieder und wieder schaffen. Das kann – ähnlich wie der Erfolg von Skype in Schweden – das Ökosystem und die Wachstumsmöglichkeiten auch in Österreich vollständig verändern.“

Unternehmer und Banken investieren in capital300
Zu den capital300-Investoren zählen erfolgreiche Gründerpersönlichkeiten und Unternehmer wie Alfred Luger, Hansi Hansmann, Hermann Hauser, Oliver Sonnleithner, Klaus Hofbauer, Jürgen Smid, Walter Scherb jun. oder Hans Peter Haselsteiner. Mit der Allgemeinen Sparkasse Oberösterreich und der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich zählen auch zwei Banken zu den wichtigsten Investoren.

Investoren über capital300
„In Österreich ist katastrophal wenig Risikokapital für das Wachstum vorhanden. Gute Start-Ups und hervorragende Gründerteams sind gezwungen, Finanzierungen international zu suchen. Damit werden enorme Ressourcen und Chancen vergeudet. Ich bin froh, dass mit capital300 endlich ein auf Anschlussfinanzierung spezialisierter VC mit österreichischem Geld an den Start geht“, sagt Hansi Hansmann, Aufsichtsrat bei der startup300 AG und Investor in capital300.

„Venture Capital und globale Vernetzung sind für den Aufbau und das Wachstum erfolgreicher Technologieunternehmen entscheidend. Es ist großartig, dass mit capital300 endlich auch in Österreich ein Fonds Internationalisierung und Wachstum in den Fokus rückt und ich mich hier einbringen kann“, sagt Hermann Hauser, capital300-Investor und Aktionär der startup300 AG.

„capital300 ist ein wichtiger nächster Schritt für die Start-Up Ökologie in diesem Land. Wir brauchen solche Initiativen, um auch beim Thema Finanzierung halbwegs im internationalen Vergleich mithalten zu können. Ich freue mich sehr, hier an Bord zu sein“, sagt Runtastic-Gründer und startup300-Aufsichtsrat Alfred Luger.

„Wir unterstützen den Auf- und Ausbau von Start-ups und Jungunternehmern und helfen dabei mit, neue Geschäftsideen in unserer Region zu realisieren. Es braucht kreative Menschen, die den Mut haben, mit ihren Unternehmenskonzepten die Wirtschaft in Oberösterreich zu beleben“, so Sparkasse OÖ-Generaldirektor Dr. Michael Rockenschaub.

Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich stellt Unternehmen seit mehr als 20 Jahren Beteiligungs- und Risikokapital zur Verfügung. „Ohne den Zugang zu entsprechenden Finanzierungen kommen gute Ideen nicht vom Start und in die Gänge. Der RLB OÖ ist es wichtig, auch neue, junge Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Visionen und Ideen zu unterstützen. Der frische Wind einer lebendigen Start-Up-Szene stärkt darüber hinaus den Standort insgesamt“, sagt Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank OÖ.

Unternehmer Roman Scharf und Peter Lasinger legen mit neuen VC-Fonds capital300 los, Bild: Startup300 © Aussendung



Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Warimpex-Gremium hat neuen CFO Daniel Folian abgesegnet

Inbox: Andritz modernisiert für Acerinox

Vor Marktstart, unser Robot zum Dow: Index 25% ytd, Nike 8 Tage im Plus #bsngine #fintech

Vor Marktstart: Unser Robot zum DAX; Nach dem fünftbesten Tag 2017 fehlt nicht viel aufs Hoch (#fintech #bsngine)

BSN Watchlist detailliert: UBS 8 Tage im Plus

Hello bank! 100 detailliert: SMA Solar ist nun 5 Tage im Plus

Audio: Mojmir Hlinka: Ausblick 2018 - Kann es so weitergehen?

Inbox: "Im kommenden Jahr ist mit einer Bereinigung von Zombie-Unternehmen zu rechnen"

Inbox: ifo Geschäftsklimaindex im Dezember gesunken

Inbox: "Wir sehen Aufwärtspotenzial im Jahr 2018"

Inbox: Wiener Börse-Chef Boschan will höhere Liquidität

Audio: Vorstandsinterview: "Das Jahr 2017 war geprägt durch den Streit von 2 Großaktionären"

Inbox: B&C klärt auf: Interne Struktur wird vereinfacht, keine AMAG-, Semperit- oder Lenzing-Aktien werden an Dritte verkauft



Bildnachweis

1. Unternehmer Roman Scharf und Peter Lasinger legen mit neuen VC-Fonds capital300 los, Bild: Startup300 , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC , KTM Industries , Strabag .


Random Partner

DLA Piper Weiss-Tessbach
DLA Piper ist eine der weltweit größten und führenden Anwaltskanzleien. Mit Büros in mehr als 40 Ländern in Europa, Asien-Pazifik, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien (etwa 65 Juristen) vertreten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Unternehmer Roman Scharf und Peter Lasinger legen mit neuen VC-Fonds capital300 los, Bild: Startup300, (© Aussendung)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3307 -0.05% 15:54:58 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12559 -0.02% 15:55:28 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25038 -0.08% 15:55:28 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22455 -1.07% 15:55:28 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1225 -0.33% 15:55:28 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7721 4.27% 15:54:59 (7405 1.34% 22.07.)

Featured Partner Video

Adidas: Auf dem Weg zum Weltmeistertitel?

Nun rollt der Ball ja schon ein paar Tage in Russland. Und bis dato tun sich viele Favoriten inklusive 'Der Mannschaft' noch ziemlich schwer. Zumindest als Ausstatter ist Deutschland aber schon ein...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte