Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





02.12.2017

In der Wochensicht ist vorne: JP Morgan Chase 6,58% vor Goldman Sachs 5,51%, American Express 4,69%, Aareal Bank 3,25%, Banco Santander 2,38%, Credit Suisse 2,02%, BNP Paribas 0,97%, Oberbank AG Stamm 0,62%, RBI 0,61%, UBS 0,47%, HSBC Holdings 0,3%, Commerzbank -0,04%, Societe Generale -1,28%, Deutsche Bank -1,71%, Sberbank -2,09%, Erste Group -2,38%, Fintech Group -3,44% und Alpha Bank -11,86%.

In der Monatssicht ist vorne: Sberbank 14,31% vor Deutsche Bank 13,08% , Credit Suisse 5,11% , JP Morgan Chase 4,15% , Aareal Bank 3,7% , Goldman Sachs 2,67% , Commerzbank 2,63% , American Express 2,45% , Oberbank AG Stamm 2,2% , UBS 0,77% , RBI -0,22% , HSBC Holdings -0,41% , Erste Group -2,33% , Banco Santander -3,14% , Fintech Group -5,28% , BNP Paribas -7,69% , Societe Generale -12,67% und Alpha Bank -60,9% . Weitere Highlights: Oberbank AG Stamm ist nun 4 Tage im Plus (0,62% Zuwachs von 80,8 auf 81,3), ebenso Goldman Sachs 4 Tage im Plus (5,89% Zuwachs von 235,11 auf 248,95), American Express 4 Tage im Plus (4,7% Zuwachs von 93,47 auf 97,86), JP Morgan Chase 4 Tage im Plus (7,01% Zuwachs von 97,93 auf 104,79).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RBI 71,72% (Vorjahr: 27,75 Prozent) im Plus. Dahinter Commerzbank 66,64% (Vorjahr: -24,3 Prozent) und Oberbank AG Stamm 34,83% (Vorjahr: 14,2 Prozent). Alpha Bank -100% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Fintech Group -22,41% (Vorjahr: 118,92 Prozent) und Societe Generale -9,49% (Vorjahr: 9,26 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Sberbank 28,51%, RBI 21,72% und Commerzbank 19,83%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alpha Bank -100%, Societe Generale -10,16% und Fintech Group -2,44%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,83% Plus. Dahinter UBS mit +1,31% , Erste Group mit +1,15% , RBI mit +1,05% , Deutsche Bank mit +1,01% , American Express mit +0,87% , Aareal Bank mit +0,65% , Commerzbank mit +0,45% , Credit Suisse mit +0,22% , JP Morgan Chase mit +0,21% und Societe Generale mit +0,13% BNP Paribas mit -0,57% , Goldman Sachs mit -0,63% , Banco Santander mit -1,13% , HSBC Holdings mit -1,44% und Sberbank mit -4,52% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist 11,28% und reiht sich damit auf Platz 22 ein:

1. Post: 146,25% Show latest Report (25.11.2017)
2. Crane: 113,72% Show latest Report (25.11.2017)
3. Energie: 79,85% Show latest Report (25.11.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 57,12% Show latest Report (25.11.2017)
5. OÖ10 Members: 51,61% Show latest Report (25.11.2017)
6. Luftfahrt & Reise: 47,22% Show latest Report (25.11.2017)
7. Computer, Software & Internet : 43,24% Show latest Report (25.11.2017)
8. Auto, Motor und Zulieferer: 36,61% Show latest Report (25.11.2017)
9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 35,09% Show latest Report (25.11.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 33,21% Show latest Report (25.11.2017)
11. Zykliker Österreich: 26,89% Show latest Report (25.11.2017)
12. Immobilien: 25,26% Show latest Report (25.11.2017)
13. Solar: 24,72% Show latest Report (25.11.2017)
14. Gaming: 22,72% Show latest Report (25.11.2017)
15. Global Innovation 1000: 21,5% Show latest Report (25.11.2017)
16. Sport: 18,57% Show latest Report (25.11.2017)
17. Runplugged Running Stocks: 18,19%
18. Aluminium: 18,17% Show latest Report (14.03.2015)
19. Konsumgüter: 17,44% Show latest Report (25.11.2017)
20. Stahl: 16,13% Show latest Report (25.11.2017)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 12,67% Show latest Report (25.11.2017)
22. Banken: 11,28% Show latest Report (25.11.2017)
23. MSCI World Biggest 10: 10,16% Show latest Report (25.11.2017)
24. Licht und Beleuchtung: 10,03% Show latest Report (25.11.2017)
25. Versicherer: 10,01% Show latest Report (25.11.2017)
26. Media: 9,29% Show latest Report (25.11.2017)
27. Big Greeks: 7,59% Show latest Report (25.11.2017)
28. Telekom: 5,34% Show latest Report (25.11.2017)
29. Bau & Baustoffe: -0,48% Show latest Report (25.11.2017)
30. Börseneulinge 2017: -1% Show latest Report (25.11.2017)
31. Rohstoffaktien: -3,59% Show latest Report (25.11.2017)
32. Ölindustrie: -5,09% Show latest Report (25.11.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

AktienTipp
zu EBS (28.11.)

Knapp 40 Jahre nach ihrer Einführung verfügt Österreich weiterhin über eines der dichtesten Bankomat-Netze der Welt. Allein 1600 Geldautomaten sind bei Erste Bank und Sparkassen in Betrieb. Viele davon können längst mehr, als nur Geld auszuspucken. Die futurezone hat mit Peter Seitz, Verantwortlicher für Geldautomaten und andere Selbstbedienungsgeräte bei der Erste Bank, gesprochen. futurezone: Im Bankenbereich tut sich technologisch gerade viel - Stichwort mobiles Banking und kontaktloses Bezahlen. Der Coolness-Faktor von Geldautomaten stand bisher nicht so im Fokus. Wie viel Spielraum gibt es in dem Bereich überhaupt? Peter Seitz: Die technischen Entwicklungen gehen nicht so schnell und sind von einer Reihe von Faktoren abhängig, die wir kaum beeinflussen können, wie internationale Vorgaben und Zertifizierungen. Das kontaktlose Abheben per NFC ist aber ebenso ein Thema wie moderne Bedienoberflächen und neue Funktionen wie etwa das Wechseln von Geldscheinen. https://futurezone.at/digital-life/erste-bank-bankomaten-mit-nfc-sind-die-zukunft/296.785.108

Haussi
zu RBI (28.11.)

Raiffeisen kämpft weiterhin mit der 30€-Marke!

GoInvest
zu DBK (30.11.)

weitere Gewinnmitnahme

Scalable
zu DBK (29.11.)

Vollständiger Verkauf und Gewinnmitnahme von ca. 500€

InvestAG
zu ARL (01.12.)

Die Aareal Bank (ISIN: DE0005408116 – Symbol: ARL – WKN: 540811) zahlt zwar erst seit dem Geschäftsjahr 2014 wieder eine Dividende für das Vorjahr, konnte diese seitdem dafür kontinuierlich von 0,75 Euro auf 2 Euro steigern. Bei dem momentanen Kursniveau von 36 Euro je Aktie bietet die auf internationale Immobilienfinanzierungen spezialisierte Bank eine stattliche Dividendenrendite von 5,6%. Die Ausschüttungsquote die derzeit etwa 60% des Gewinns beträgt, soll auch in Zukunft weiter hoch bleiben. (Quelle: LYNX Broker)

SystematiCK
zu ARL (29.11.)

Kauf weil 1) positives Marktumfeld (11 von 16 möglichen Punkten meines Ampelindikators) 2) alle Screenerkriterien erfüllt, 3) Ausbruch aus einer seit Ende Januar andauernden Konsolidierungsphase mit VCP Charakter (Volatility Contraction Pattern) 4) auf ein neues Allzeithoch (basierend auf Schlusskursdaten) 5) bei stark anziehendem Volumen heute. Da ich den Stop Loss relativ eng bei 34,80€ unterhalb der letzten Konsolidierungsphase setzen konnte (Abstand ca. 5,4% vom Kaufpreis) brauchte ich nur ca. 0,5% meines Tradingkapitals riskieren. Die Position nimmt trotzdem über 9% des Depotwertes ein und ist somit der prozentual am größten gewichtete Wert.

rainharuto
zu CBK (29.11.)

Angeblich ist die UBS auch an einer Übernahme (von Teilen) der Commerzbank interessiert.

thetorch69
zu JPM (29.11.)

Chart! Nach 2 Wochen Konsolidierung unterhalb der highs, hat JP Morgan heute den Sprung geschafft.



Bildnachweis

1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 02.12.2017

2. Bank Austria, Bawag, Erste, Raiffeisen - Die Kommunikationsagentur „The Skills Group“ und das Marktforschungsinstitut „meinungsraum.at“ haben erstmals eine Studie zur Reputation österreichischer Unternehmen durchgeführt ...

Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC .


Random Partner

Uniqa
Die Uniqa Group ist eine führende Versicherungsgruppe, die in Österreich und Zentral- und Osteuropa tätig ist. Die Gruppe ist mit ihren mehr als 20.000 Mitarbeitern und rund 40 Gesellschaften in 18 Ländern vor Ort und hat mehr als 10 Millionen Kunden.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3306 -0.08% 23:45:09 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12544 -0.14% 23:45:09 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25072 0.06% 23:45:09 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22610 -0.39% 23:45:09 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1232 0.21% 22:58:04 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7465 2.16% 16:23:31 (7307 -1.92% 21.07.)

Featured Partner Video

X perten KW22 2018

Evotec: ein Auf und Ab Über Langeweile an den Märkten kann sich derzeit niemand beklagen: ein ständiges Auf und Ab, wobei politische Ereignisse dabei durchaus eine Rolle spielen. Anl...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

JP Morgan Chase und Goldman Sachs vs. Alpha Bank und Fintech Group – kommentierter KW 48 Peer Group Watch Banken


02.12.2017

In der Wochensicht ist vorne: JP Morgan Chase 6,58% vor Goldman Sachs 5,51%, American Express 4,69%, Aareal Bank 3,25%, Banco Santander 2,38%, Credit Suisse 2,02%, BNP Paribas 0,97%, Oberbank AG Stamm 0,62%, RBI 0,61%, UBS 0,47%, HSBC Holdings 0,3%, Commerzbank -0,04%, Societe Generale -1,28%, Deutsche Bank -1,71%, Sberbank -2,09%, Erste Group -2,38%, Fintech Group -3,44% und Alpha Bank -11,86%.

In der Monatssicht ist vorne: Sberbank 14,31% vor Deutsche Bank 13,08% , Credit Suisse 5,11% , JP Morgan Chase 4,15% , Aareal Bank 3,7% , Goldman Sachs 2,67% , Commerzbank 2,63% , American Express 2,45% , Oberbank AG Stamm 2,2% , UBS 0,77% , RBI -0,22% , HSBC Holdings -0,41% , Erste Group -2,33% , Banco Santander -3,14% , Fintech Group -5,28% , BNP Paribas -7,69% , Societe Generale -12,67% und Alpha Bank -60,9% . Weitere Highlights: Oberbank AG Stamm ist nun 4 Tage im Plus (0,62% Zuwachs von 80,8 auf 81,3), ebenso Goldman Sachs 4 Tage im Plus (5,89% Zuwachs von 235,11 auf 248,95), American Express 4 Tage im Plus (4,7% Zuwachs von 93,47 auf 97,86), JP Morgan Chase 4 Tage im Plus (7,01% Zuwachs von 97,93 auf 104,79).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs RBI 71,72% (Vorjahr: 27,75 Prozent) im Plus. Dahinter Commerzbank 66,64% (Vorjahr: -24,3 Prozent) und Oberbank AG Stamm 34,83% (Vorjahr: 14,2 Prozent). Alpha Bank -100% (Vorjahr: 0 Prozent) im Minus. Dahinter Fintech Group -22,41% (Vorjahr: 118,92 Prozent) und Societe Generale -9,49% (Vorjahr: 9,26 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Sberbank 28,51%, RBI 21,72% und Commerzbank 19,83%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Alpha Bank -100%, Societe Generale -10,16% und Fintech Group -2,44%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 3:00 Uhr die Fintech Group-Aktie am besten: 41,83% Plus. Dahinter UBS mit +1,31% , Erste Group mit +1,15% , RBI mit +1,05% , Deutsche Bank mit +1,01% , American Express mit +0,87% , Aareal Bank mit +0,65% , Commerzbank mit +0,45% , Credit Suisse mit +0,22% , JP Morgan Chase mit +0,21% und Societe Generale mit +0,13% BNP Paribas mit -0,57% , Goldman Sachs mit -0,63% , Banco Santander mit -1,13% , HSBC Holdings mit -1,44% und Sberbank mit -4,52% .

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Banken ist 11,28% und reiht sich damit auf Platz 22 ein:

1. Post: 146,25% Show latest Report (25.11.2017)
2. Crane: 113,72% Show latest Report (25.11.2017)
3. Energie: 79,85% Show latest Report (25.11.2017)
4. IT, Elektronik, 3D: 57,12% Show latest Report (25.11.2017)
5. OÖ10 Members: 51,61% Show latest Report (25.11.2017)
6. Luftfahrt & Reise: 47,22% Show latest Report (25.11.2017)
7. Computer, Software & Internet : 43,24% Show latest Report (25.11.2017)
8. Auto, Motor und Zulieferer: 36,61% Show latest Report (25.11.2017)
9. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 35,09% Show latest Report (25.11.2017)
10. Deutsche Nebenwerte: 33,21% Show latest Report (25.11.2017)
11. Zykliker Österreich: 26,89% Show latest Report (25.11.2017)
12. Immobilien: 25,26% Show latest Report (25.11.2017)
13. Solar: 24,72% Show latest Report (25.11.2017)
14. Gaming: 22,72% Show latest Report (25.11.2017)
15. Global Innovation 1000: 21,5% Show latest Report (25.11.2017)
16. Sport: 18,57% Show latest Report (25.11.2017)
17. Runplugged Running Stocks: 18,19%
18. Aluminium: 18,17% Show latest Report (14.03.2015)
19. Konsumgüter: 17,44% Show latest Report (25.11.2017)
20. Stahl: 16,13% Show latest Report (25.11.2017)
21. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 12,67% Show latest Report (25.11.2017)
22. Banken: 11,28% Show latest Report (25.11.2017)
23. MSCI World Biggest 10: 10,16% Show latest Report (25.11.2017)
24. Licht und Beleuchtung: 10,03% Show latest Report (25.11.2017)
25. Versicherer: 10,01% Show latest Report (25.11.2017)
26. Media: 9,29% Show latest Report (25.11.2017)
27. Big Greeks: 7,59% Show latest Report (25.11.2017)
28. Telekom: 5,34% Show latest Report (25.11.2017)
29. Bau & Baustoffe: -0,48% Show latest Report (25.11.2017)
30. Börseneulinge 2017: -1% Show latest Report (25.11.2017)
31. Rohstoffaktien: -3,59% Show latest Report (25.11.2017)
32. Ölindustrie: -5,09% Show latest Report (25.11.2017)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

AktienTipp
zu EBS (28.11.)

Knapp 40 Jahre nach ihrer Einführung verfügt Österreich weiterhin über eines der dichtesten Bankomat-Netze der Welt. Allein 1600 Geldautomaten sind bei Erste Bank und Sparkassen in Betrieb. Viele davon können längst mehr, als nur Geld auszuspucken. Die futurezone hat mit Peter Seitz, Verantwortlicher für Geldautomaten und andere Selbstbedienungsgeräte bei der Erste Bank, gesprochen. futurezone: Im Bankenbereich tut sich technologisch gerade viel - Stichwort mobiles Banking und kontaktloses Bezahlen. Der Coolness-Faktor von Geldautomaten stand bisher nicht so im Fokus. Wie viel Spielraum gibt es in dem Bereich überhaupt? Peter Seitz: Die technischen Entwicklungen gehen nicht so schnell und sind von einer Reihe von Faktoren abhängig, die wir kaum beeinflussen können, wie internationale Vorgaben und Zertifizierungen. Das kontaktlose Abheben per NFC ist aber ebenso ein Thema wie moderne Bedienoberflächen und neue Funktionen wie etwa das Wechseln von Geldscheinen. https://futurezone.at/digital-life/erste-bank-bankomaten-mit-nfc-sind-die-zukunft/296.785.108

Haussi
zu RBI (28.11.)

Raiffeisen kämpft weiterhin mit der 30€-Marke!

GoInvest
zu DBK (30.11.)

weitere Gewinnmitnahme

Scalable
zu DBK (29.11.)

Vollständiger Verkauf und Gewinnmitnahme von ca. 500€

InvestAG
zu ARL (01.12.)

Die Aareal Bank (ISIN: DE0005408116 – Symbol: ARL – WKN: 540811) zahlt zwar erst seit dem Geschäftsjahr 2014 wieder eine Dividende für das Vorjahr, konnte diese seitdem dafür kontinuierlich von 0,75 Euro auf 2 Euro steigern. Bei dem momentanen Kursniveau von 36 Euro je Aktie bietet die auf internationale Immobilienfinanzierungen spezialisierte Bank eine stattliche Dividendenrendite von 5,6%. Die Ausschüttungsquote die derzeit etwa 60% des Gewinns beträgt, soll auch in Zukunft weiter hoch bleiben. (Quelle: LYNX Broker)

SystematiCK
zu ARL (29.11.)

Kauf weil 1) positives Marktumfeld (11 von 16 möglichen Punkten meines Ampelindikators) 2) alle Screenerkriterien erfüllt, 3) Ausbruch aus einer seit Ende Januar andauernden Konsolidierungsphase mit VCP Charakter (Volatility Contraction Pattern) 4) auf ein neues Allzeithoch (basierend auf Schlusskursdaten) 5) bei stark anziehendem Volumen heute. Da ich den Stop Loss relativ eng bei 34,80€ unterhalb der letzten Konsolidierungsphase setzen konnte (Abstand ca. 5,4% vom Kaufpreis) brauchte ich nur ca. 0,5% meines Tradingkapitals riskieren. Die Position nimmt trotzdem über 9% des Depotwertes ein und ist somit der prozentual am größten gewichtete Wert.

rainharuto
zu CBK (29.11.)

Angeblich ist die UBS auch an einer Übernahme (von Teilen) der Commerzbank interessiert.

thetorch69
zu JPM (29.11.)

Chart! Nach 2 Wochen Konsolidierung unterhalb der highs, hat JP Morgan heute den Sprung geschafft.



Bildnachweis

1. BSN Group Banken Performancevergleich YTD, Stand: 02.12.2017

2. Bank Austria, Bawag, Erste, Raiffeisen - Die Kommunikationsagentur „The Skills Group“ und das Marktforschungsinstitut „meinungsraum.at“ haben erstmals eine Studie zur Reputation österreichischer Unternehmen durchgeführt ...

Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC .


Random Partner

Uniqa
Die Uniqa Group ist eine führende Versicherungsgruppe, die in Österreich und Zentral- und Osteuropa tätig ist. Die Gruppe ist mit ihren mehr als 20.000 Mitarbeitern und rund 40 Gesellschaften in 18 Ländern vor Ort und hat mehr als 10 Millionen Kunden.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3306 -0.08% 23:45:09 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12544 -0.14% 23:45:09 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25072 0.06% 23:45:09 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22610 -0.39% 23:45:09 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1232 0.21% 22:58:04 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7465 2.16% 16:23:31 (7307 -1.92% 21.07.)

Featured Partner Video

X perten KW22 2018

Evotec: ein Auf und Ab Über Langeweile an den Märkten kann sich derzeit niemand beklagen: ein ständiges Auf und Ab, wobei politische Ereignisse dabei durchaus eine Rolle spielen. Anl...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte